Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen281
4,2 von 5 Sternen
Format: Amazon Video|Ändern
Preis:14,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 4. Juni 2015
Super Serie einmal begonnen kann man nicht mehr aufhören! Warte sehnsüchtig darauf das Staffel 4 für Primemitglieder verfügbar ist. Ich liee diese Serie, jede einzelne Folge hat Filmcharakter.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Mai 2016
ich muss sagen, diese Serie ist die Beste die ich in den Letzten 2 J. sehen habe. Was mir gefällt ist das die Geschichte nicht einseitig bestimmt ist, es wird auch gezeigt warum manche Menschen zur Terroristen oder zur Monster werden. Gewalt gegen Gewalt ist keine Lösung, aber wie man so schön sagt Rache ist süss in diesem Fall der leider der Tod. Hoffen kann man nur das in Zukunft kein Stoff für diese art Filme in der Welt geliefert wird.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Oktober 2014
Die Story und die Hauptpersonen entwickeln sich über die Serie. Für den Zuschauer setzt sich Stück für Stück ein Puzzle zusammen, dessen Bild er aber noch nicht kennt. Sehr gut gemacht.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juli 2014
Die Serie reisst einen sofort mit und ist an Spannung kaum zu überbieten. Staffel eins von Homeland zeigt die wichtigen Anfänge, um die gesamte Serie nachverfolgen zu können. Dramatische Entwicklungen, ein tiefer Einblick in die Arbeit der Geheimdienste und eine rasante Story mit vielen Nebensträngen machen Homeland nicht von ungefähr zu einer der besten Serien der Welt. Eine Hochgeschwindigkeits-Serie mit dauerhaften Adrenalinschüben. Der Zuschauer glaubt, es sein eine Lösung gefunden, schon wirft eine Wendung alle Spekulationen wieder über den Haufen. Wirklich klasse gemacht und keine Sekunden langweilig.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
»Homeland« hat trotz der erst in den letzten Teilen der dreizehnteiligen Staffel aufkommenden Spannung starke Sogwirkung. Mit fassunglosem Staunen erlebt man Einblicke in ein paralysiertes Amerika, in dem CIA-Leute selbstgerecht und ohne mit der Wimper zu zucken, die Verfassung ignorieren und trotz des eindeutigen Verfassungsauftrages auch im Land selbst tätig werden. NSA lässt grüßen!

Hintergrund ist die Rückkehr eines für tot erklärten US-Marines, der acht Jahren in Al-Kaida-Isolationshaft verbrachte und dort gefoltert und misshandelt wurde. Sgt. Nicholas Brodie steht plötzlich als Kriegsheld vor der Tür seiner Familie, die ihn seit Jahren aufgegeben hat und nun in erhebliche Probleme sozialer und psychologischer Art kommt. Carrie Mathison (Claire Danes in grandioser Rolle), eine manische CIA-Agentin, glaubt in ihm nämlich einen umgedrehten Spion entdeckt zu haben und steigert sich mit voller Intensität in diese Überzeugung. Sie hält Brodie für einen »Schläfer«. Um an Informationen zu kommen, setzt sie sich selbst als Honigfalle ein.

Vor dem Hintergrund eines inzwischen paranoiden Amerikas entspinnt sich nun ein labyrinthisches Ränkespiel zwischen Wahn und Wirklichkeit. Dass dabei mit der ständigen Angst des intellektuell füsilierten US-Publikums gespielt wird, wonach auch in dem stärksten Marine eine willenlose Kampfmaschine stecken könnte, die umgedreht werden könne, spiegelt die seelische Verfassung der USA-Medien.

Gut und Böse sind nicht mehr klar zu unterscheiden. Auf der einen Seite finden sich psychisch kranke Heimatverteidiger und skrupellose Politiker, die Massenmorde vertuschen, um ungeschoren zu bleiben. Auf der anderen Seite finden sich Araber, deren Kinder ermordet werden und auf (verständliche) Rache sinnen. Angesichts der Verbrechen der US-Regierung im Irak (wie in vielen anderen Ländern) empfand ich durchaus klammheimliche Freude, als sich der Protagonist im zwölften Teil in Stauffenberg-Manier in die Höhle des Löwen schleicht, um die schlimmsten Übertäter zu erledigen. Nur irgendwie schade, dass der Zünder klemmt …
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Mai 2016
Homeland wurde mir wärmstens empfohlen, da ich sehr auf "politisches Zeugs" (Zitat des Empfehlers) stehe. Mittlerweile bin ich in der Mitte der 3. Staffel angelangt und getraue mich, meinen Senf dazu abzugeben. Generell zusammengefasst finde ich, dass Homeland ein Mittelding zwischen spannend-interessant-sehenswert vs. unglaubwürdig-unrealistisch-unplausibel ist. Spannend und interessant im Hinblick auf das Zusammenspiel Geheimdienst<>Politik als auch der damit einhergehenden Lügen, Intrigen, Komplotte, abgekarteten Spielchen. Unrealistisch im Hinblick darauf, da vieles absolut konstruiert wirkt, teilweise äußerst eigenwillige und völlig unglaubwürdige Szenen und obendrein eine in dieser Serie völlig deplatzierte, peinlich anmutende und obendrein hahnebüchene Liebesgeschichte eingebaut wurde. Geschmäcker sind bekanntlich verschieden, ich persönlich halte die Protagonistin Carrie mit ihrem ständig hysterischen Getue, ihrer schwachsinnigen Aktionen und himmelhochschreiender Kopflosigkeit allerdings kaum aus und finde, dass diese zentrale Rolle durch dieses permanent unlogische, sinnfreie, hysterisch-absurde Verhalten Homeland als Serie an sich abwertet.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. November 2015
Nachdem viele "Homeland" bereits im Fernsehen gesehen und darüber geredet habe, konnte ich die Serie dank Amazon Prime jetzt auch endlich sehen ... Puh ... starker Tobak fürwahr ..

Amerika ist gebeutelt und man keinem mehr trauen nach dem 11. September. Die Menschen sind misstrauisch. Die Menschen sind ängstlich. Und immer stellt sich die Frage: Wem kann ich nun trauen? Am Ende möchten die Menschen einfach nur ihr normales Leben weiter führen, in Ruhe und Frieden leben, aber das geht nicht ...

Herausragend in "Homeland" ist natürlich Carrie, die CIA-Analystin. Sie ist nicht nur die Erste, die im Kriegsheimkehrer Brody einen "Umgedrehten" vermutet, sie hat auch eine bipolare Störung. Und das wird ihr natürlich oft zum Hindernis. Denn sie weiß selbst oft nicht, was sie sich "einbildet" und was Wirklichkeit ist. Im Prinzip weiß das keiner.

Saul, der väterliche Freund, steht ihr eigentlich -meistens- zur Seite. Aber selbst er ist nicht immer sicher, was er von Carries Anschuldigungen Brody gegenüber halten soll. Sie ist fest davon überzeugt, dass Brody "umgedreht" wurde, ein Terrorist ist. Brody seinerseits versucht einfach nur nach jahrelanger Gefangenschaft und traumatischer Kriegserlebnisse in sein Leben zurück zu kehren. Seine Frau vergnügte sich während seiner Abwesenheit mit seinem Kameraden und die Kinder sind auch groß geworden. Und Carrie, besessen von dem Gedanken, dass Brody ein Überläufer und Terrorist ist, spioniert ihn aus, wo sie nur kann ... Und schließlich begegnen sie sich. Und Carrie ist - wie immer - hin- und hergerissen ...

Eine brandaktuelle und dennoch nicht unbedingt ganz typische US-Serie. Denn es geht nicht nur um Terrorismus und darum, dass einige US-Kriegsgefangene vielleicht übergelaufen sein könnten, es geht um viel mehr. Es geht um Familie, um Ehre, um Treue, um Untreue, um Vater-Kind-Beziehungen, um Krieg, Erfahrungen, Werte, Religion, Fanatismus, Freundschaft, Vertrauen, Lügen, Erkenntnisse, um psychische Störungen in jedweder Hinsicht. Eine beeindruckende, spannende Serie, die nie durchblicken lässt, wer denn nun der Täter und wer das Opfer ist ... Alles bleibt stets offen und doch verdächtig. Und wir sind als Zuseher arg gefragt, fleißig mitzudenken, um dann doch wieder alles zu verwerfen... Klasse Serie, ansehenswert!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Dezember 2014
Diese Serie ist eine der besten Serien, die ich je gesehen habe. Es zeigt die USA von seiner verletzlichen Seite, wenn die Gefahr aus den eigenen Reihen kommt.
Claire Daines spielt Carrie Mathiesson, eine CIA-Nachrichtenoffizierin, die von einem Informanten aus dem Irak erfuhr, dass ein befreiter US-Kriegsgefangener möglicherweise zu den Terroristen übergelaufen ist. Der US-Marine, Nick Brody, gespielt von Damien Lewis, wurde nach 8 Jahren al-Qaida-Gefangenschaft von US-Soldaten befreit und in den USA wie ein Held empfangen. Niemand, außer der bi-polargestörten Carrie ahnt, dass Brody ein zum Islam konvertierter Schäfer bzw. Selbstmordattentäter ist.
In der Zeit der Gefangenschaft hat sich in der Familie von Nick etliches getan. Seine Frau Jessica begann eine Affäre mit Brodys bestem Freund Michael Faber (gute Szene, wie Nick bei einem Barbecue davon erfuhr), sein Sohn Chris versucht den Vater, den er nie kannte, besser kennen zu lernen; seine Tochter Dana benimmt sich anfangs wie ein "normaler" Teenager (Bier trinken, mit Freunden feiern), sie sieht die Rückkehr ihres Vaters etwas skeptisch.
Carrie versucht anfangs, ohne offizielle Zustimmung ihrer Vorgesetzten, Brody zu überwachen. Sie baut Kameras und Mikros in Brodys Haus (NSA lässt grüßen). Ihr Mentor Saul Berenson hilft ihr, soweit er kann. Doch dann lässt sich Carrie auf eine Beziehung mit Brody ein, beide versuchen sie geheim zu halten. Es beginnt ein Katz-und-Maus-Spiel zwischen den beiden, als sich langsam herauskristallisiert, dass Brody für den Topterroristen Nazir arbeitet.

Eine sehr gute Serie, die Amerikas Verletzlichkeit durch konvertierte Bürger aufzeigt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juni 2016
Eine tolle Serie, bei der man einfach nicht aufhören kann. Claire Danes überzeugt als junge CIA-Agentin, die einem möglichen Terroristen auf der Spur ist - und verliebt sich prompt in den Mann. Nervenkitzel bis zum Schluss!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juni 2016
Mit breaking bad und the night manager eine der spannendsten, temporeichsten Serien, die ich während der letzten Jahre zu sehen bekam.
Und erstaunlicherweise hochaktuell. Hoffe auf eine baldige Fortsetzung!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)