Kundenrezensionen

134
4,7 von 5 Sternen
Erzfeinde
Preis:2,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

22 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. März 2013
Ich bin Fan dieser Serie seit der ersten Stunde und teile die hier ab und an geäußerte Auffassung, dass es sich bei den ersten beiden Staffeln dieser Serie (hier noch mit Mandy Patinkin als Jason Gideon) um die wohl düstersten, eindringlichsten, beängstigendsten und athmosphärischsten Geschichten von Mördern, Vergewaltigern und zumeist Serienkillern handelt.

Nach Patinkin's Ausstieg blieb die Serie zwar weiterhin erfolgreich auf einem hohen Niveau, für mich fehlte es seitdem allerdings von Season zu Season kontinuierlich immer mehr an Intensität.

Was die Serie aber von Anfang an erfolgreich und außergewöhnlich machte, war und ist die Herangehensweise. Hier steht die Spurensuche (wie bei CSI oder ähnlichen Vertretern) ebenso etwas im Hintergrund, wie die Fokussierung auf die Opfer. Bei Criminal Minds steht der Täter im Mittelpunkt, hier geht es um das Profiling. Neu ist dabei, dass der Täter zumeist schon zu Beginn einer Folge bekannt ist und hier eher die Verhaltensweisen beleuchtet werden. Das macht die Serie gerade so interessant, da hier ein näherer Blick in die menschlichen Abgründe geworfen wird.
Große, staffelübergreifende, Storyarcs gibt es hier nicht, einzig hin und wieder einmal eine Doppelfolge. Natürlich werden auch die einzelnen Charaktere der Ermittler näher beleuchtet und konsequent weiterentwickelt.

Nachdem Staffel 6 sich etwas actionbetonter zeigte und zudem auch den Weggang zweier liebgewonnener Figuren zu verzeichnen hatte, besinnt man sich in Staffel 7 nun wieder auf seine Anfänge. Und siehe da, nachdem nun auch der in Staffel 6 begonnene leidige Handlungsstrang um Agent Prentiss abgeschlossen ist, zeigt sich diese vorliegende Season nun wieder etwas ruhiger in seiner Erzählweise und damit tatsächlich auch wieder etwas athmosphärischer. Hier besinnt man sich wieder auf seine Stärken und damit wieder verstärkt auf das Profiling. Dabei bekommen wir es in dieser Staffel wieder mit einigen wirklich schaurigen Vertretern der Gattung Serienkiller zu tun.
Das Ganze ist zwar noch immer nicht so angsteinflößend wie in den Staffeln 1 und 2, aber dicht dran und stellt damit für mich einen Aufwärtstrend dar.
Mit dem 2-Teiler am Ende dieser Season geht man zwar eine, für die Serie ungewohnte und actionbetontere Richtung, dies wurde jedoch allerding so spannend umgesetzt, dass ich beim Ansehen ein paar Mal die Luft anhalten musste. Doch seht selbst.

Bild und Ton fand ich in Ordnung, gerade der Ton ist gut abgemischt.

Fazit: Aufwärtstrend nach einer, für mich, etwas schwächeren Season 6. Season 7 beinhaltet spannende und düstere Fälle, die, im Vergleich zur Vorseason, wieder den ein oder anderen tieferen Einblick auf die menschlichen Abgründe geben. Nicht ganz so athmosphärisch wie Staffel 1 und 2, aber ganz nahe dran. Kaufempfehlung.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
18 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Ich hatte über Staffel 6 ganz schön hergezogen. Durch den total chaotischen Cast kam eine solche Unruhe in die gesamte Staffel, dass die Atmosphäre deutlichst litt. Auch die Fälle selbst stellten sich meist eher so dar, dass ein örtlicher Sheriff sich genauso gut hätte drum kümmern können, ohne das BAU hinzuzuziehen.

Mit Staffel 7 kommen die Autoren wieder zurück in die Spur.

ACHTUNG SPOILER ---
Das Casting-Chaos hat sich wieder geklärt - scheinbar war die Staffel 6 nur ein Traum wie der Tod Bobby Ewings. Seaver ist "versetzt" (Danke dafür! Selten hat man ein so nutzloses Teammitglied gesehen, das nur dabei ist, weil der Vater Serienmörder war), J.J. hat sichs doch nochmal überlegt, und sogar (Tusch!) Prentiss taucht wieder aus der Versenkung auf! Also wieder alles beim alten, und das ist bei diesem Team auch gut so.
--- SPOILER ENDE

Auffallend bei dieser Staffel ist, dass Rossi diesmal etwas auftaut - er wird menschlicher, verständlicher, echter. Für mich ein Highlight dieser Staffel, denn bisher war er immer irgendwie ein Rätsel geblieben. Optisch habe ich mich gewundert, was mit A.J. Cook passiert ist. Hübsch war die ja schon immer, aber in dieser Staffel ist sie eine unglaubliche Augenweide, als hätte sie aus einem Zaubertrank getrunken. Fast schon unheimlich.

Die Fälle selbst schließen in dieser Staffel an die besten Zeiten der Serie an. Großartig und gleichzeitig deprimierend gibt es hier kaum einen Ausrutscher, düstere Atmosphäre garantiert. Eine tolle Staffel einer tollen Serie.
33 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 5. April 2013
Nach den etwas schlechteren Staffeln in der Mitte geht es teilweise wieder bergauf.
Emily Prentiss war noch nie so ganz meine Lieblingsfigur, daher finde ich es gut, dass die Story um ihre Vergangenheit nun allmählich in den Hintergrund gerückt ist.
Die Fälle sind wie gewohnt alle sehr speziell, mir meiner Meinung teilweise zu speziell und daher scheint es ein wenig unrealistisch. Weiterer Negativpunkt ist die Rolle von Penelope Garcia, die nach ein paar Tastenschlägen immer viel zu viel weiß. Auf Dauer nervig, aber im Gesamtmaße etwas zurückgeschraubt, sodass das Profiling wieder mehr in den Vordergrund rückt (aber leider nicht so sehr wie in den ersten beiden Staffeln).
Positiv anzumerken ist wie immer die düstere Stimmung, die erzeugt wird und die Spannung in vielen der Fällen. Das sind die Gründe, warum dies nach wie vor meine Lieblingsserie ist.
Weiterhin sind die Hintergrundgeschichten gut eingebaut und lassen auch den ein oder anderen kleinen Witz in die Serie einfließen, über den mal schmunzeln kann, ohne von der Hauptstory des jeweiligen Falls abzulenken.
Zusammengefasst also: Solide Staffel mit guten Fällen, aber trotzdem weiterhin ein Schatten der grandiosen Folgen aus den ersten beiden Staffeln
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Schon fast unglaublich wie die Macher es schaffen, dieses Level zu halten?

Da wo andere Serien es sich leisten immer mal wieder einen Gang zurück zu schalten, da gibt diese hier richtig Gas und startet mit quietschenden Reifen nochmal durch.

Spannend, dramatisch und teilweise sehr bewegend. Einiges macht den Zuschauer unendlich traurig oder maßlos wütend im Angesicht dessen was Menschen anderen Menschen antun.

Die Frage ist vollkommen berechtigt wie lange man in den Abgrund sehen kann bis der Zeitpunkt kommt an dem man sich nicht mehr davon erholt. Die Abgründe der menschlichen Seele scheinen im Angesicht so mancher Untat unendlich tief zu sein. So tief, dass niemand da runter schauen kann..... oder es lieber gleich gar nicht wagen sollte.

Denn was sich da verbirgt dürfte so manche Phantasie bei weitem übertreffen!

Absolut empfehlenswert und sehenswert sowieso!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 18. März 2014
Über die 6. Staffel wird offensichtlich nicht gesprochen, was cbs sich dabei gedacht hat wissen sie glaub ich heute selbst nicht mehr.
Das ganze Team ist endlich wieder zusammen und zwar in Topform. Obwohl JJ als Liason durchaus vermisst wird, darf sie endlich zeigen, wie tough sie wirklich ist und enttäuscht dabei niemanden.
Besonders nachdem man die 9. Staffel (speziell Folge 14) gesehen hat, scheinen alle Puzzleteile den Weg zusammen gefunden zu haben und ergeben eine wunderschöne Staffel. Cast, Produzenten, Writer und Regisseure zeigen sich von ihrer besten Seite.
Außerdem gibt es viele persönliche Folgen, in denen der Fall trotzdem nicht zu kurz kommt und doch geben sie einem einen Eindruck in die Privatleben der Charaktere.
Vom Finale fange ich jetzt hier nicht an, doch es lässt sich sagen, dass es alle 24 Folgen wert sind gesehen zu werden und am Ende kein einziges mal geweint hat, sollte seine Prioritäten vielleicht nochmal überdenken.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. Januar 2014
Ich liebe Criminal Minds, deswegen ist meine Bewertung vielleicht nicht ganz neutral. Die Fälle sind spannend, genauso wie die Darsteller.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. Januar 2014
Jede Staffel ist erneut spannend... dabei gehts immer wieder um das selbe... und doch bleibt es spannend, einfach super Unterhaltung
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 21. April 2015
Super Staffel. Spannend und gut dargestellt. Ich bin ein Fan von Criminal Minds und habe alle Staffeln in meinem Regal stehen. Ich kann mich nicht beschweren, da die Serie einfach Top ist und ich sie mir immer wieder anschauen kann.

In dieser Staffel ist das Team der BAU endlich wieder komplett und super besetzt! Spannende Fälle und eine gelungene Staffel! Traurig ist nur, dass Emily am Ende der Staffel die BAU verlässt um nach England zu Scotland Yard zu gehen... Noch ein Grund mehr jede Folge zu genießen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 27. Februar 2014
Bin zugegeben ein absoluter Fan dieser Serie. Deshalb ist meine Bewertung vielleicht nicht ganz objektiv. Ich bin unerschütterlich begeistert. Fast jede einzelne Folge ist spannend. Auch am Aufbau und der Qualität der einzelnen DVDs gibt es nichts auszusetzen. Finde auch die optische Aufmachung nach wie vor klasse. Es gibt also letztendlich nichts auszusetzen, jedenfalls von meiner Seite. Würde die Serie jedem empfehlen, den diese Art Unterhaltung interessiert. Für Fans natürlich ein MUSS!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 12. September 2014
In altbewährter Qualität, auch die 7. Staffel. Die Serie ist einfach klasse und macht Lust auf mehr.
Leider - welche Nasen das auch immer prüfen - ist die 6. Staffel nur mit FSK18 zu erhalten (und dadurch auch teurer); ist ärgerlich.
Mal schauen, ob ich sie irgendwo anders her bekommen kann.

Jedenfalls ist die Serie ein Must Have. Die Fälle sind interessant, die einzelnen beteiligten Personen des Teams sind jeder für sich grandios und gut dargestellt...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen