Fashion Sale Hier klicken b2s Cloud Drive Photos Inspiration Shop Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
3
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:9,19 €

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 5. März 2014
Liebe Thrash Metal Maniacs und alle Freunde der harten Musik jenseits von Keybordgeklimper und Schlagerrefrains. Lasst Euch von einigen Verrissen in einschlägigen Magazinen nicht beirren. Hier kommt ein Thrash Highlight vor dem Herrn.

Als Thrasher ist man momentan ja sowieso vom Glück beseelt, da das junge Jahr schon einige erstklassige Thrash Scheiben hervorgebracht hat - stellvertretend seien hier die Suicidal Angels, Legion of the Damned und die alten Kämpen Hirax genannt. Nun also Nervosa aus Brasilien. Es handelt sich um drei junge Damen, die ein wahres Feuerwerk abschießen. In diesem Zusammenhang ist mir völlig wurscht, dass die ladies als all-female-Thrash-Sensation von der Plattenindustrie gehypt werden. Ob da Männer oder Frauen spielen ist für die Musik völlig egal - und die hat es in sich.

Alle Songs sind voll auf die zwölf mit einer gesunden Mischung von schnellen bis sehr schnellen und groovigen parts, wobei die schnellen parts klar die Oberhand haben. Super Gitarrenriffs mit einem brutalen Gitarrensound, tolle Soli, ein fetter Rhythmusteppich Bass/Schlagzeug und ein ultrafieses Organ der Shouterin, die auch den Bass bedient. Welch ein herrliches Gekeife, das aber im Gegensatz zu Angela Gossow von Arch Enemy weniger Geröchel und damit wesentlich verständlicher ist.

Die Produktion ist fett und knochentrocken und anders als bei so manch anderem Debut absolut auf der Höhe der Zeit.

Stilistisch wird ein sehr traditionelles Thrash Brett gefahren mit einer leichten Sepultura-zu-frühen-Glanzzeiten-Kante. Kein Wunder bei einer brasilianischen Band. Einzelne Songs möchte ich nicht hervorheben, da die Platte aus einem Guss daherkommt und auch so gehört werden sollte.

Wer unbedingt einen Anspieltip braucht - da kann es nur einen geben. "Into Moshpit". Da ist der Name doch Prgramm.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. März 2014
Nervosa ist eine Thrash-Metal Band aus Brasilien, bestehend aus 3 Frauen: Schlagzeug, Gitarre und Bass/Gesang! Musikalisch kann man sie mit den deutschen Destruction vergleichen und ab und zu auch stimmlich mit Chuck Schuldiner von Death. Was die Mädels hier abliefern ist schneller und brutaler Thrash Metal, so wie man ihn am besten liebt. Eine junge und motivierte Band die garantiert für Aufmerksamkeit in der Metal Szene sorgen wird. Sogar die Prominenz im Metal Bereich lobt diese Band. "A Killer Band" (Max Cavalera von Soulfly), "Raw and Aggressive" (Alex Webster von Cannibal Corpse), "A badass 3-piece with old-school thrash teeth" (Bobby Blitz von Over Kill).

Definitive Kaufempfehlung für Thrash Metal Fans!!!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Januar 2016
Eines der besten Thrash-Alben, die ich in den letzten Jahren gehört habe! Nervosa brauchen sich nicht vor Szenegrößen wie Exodus, Overkill oder Kreator zu verstecken. Sensationelle Riffs, die sich sofort in die Gehörgänge einfräsen, abwechslungsreiche Songstrukturen und vor allem Aggressivität ohne Ende. SO muss Thrash klingen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,99 €
9,99 €