Kundenrezensionen


14 Rezensionen


3 Sterne
0

2 Sterne
0

1 Sterne
0

 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wann kommt die dritte Staffel???, 3. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Porterville - Staffel 2: Folge 07-12 (Audio CD)
In dieser Staffel werden erste Rätsel aufgelöst, die allerdings schon auf die Vorgängerserie Darkside Park zurückdatieren. Was passierte am Ende von Darkside Park, und wie kam es in der Folge zu dieser merkwürdigen neuen Gesellschaft in Porterville? Den Antworten folgen weitere Fragen, aber so muss es sein in einer zünftigen Mysteryserie. Und Porterville muß sich hier vor der amerikanischen Fernsehkonkurrenz wirklich nicht verstecken!

Zusätzlich zu den gesellschaftlichen Konflikten in der Stadt erfahren wir nun auch noch, daß es spukt, lernen aber bereits wenige Folgen später sozusagen die Kehrseite des Spuks kennen - ohne natürlich bereits eine richtige Erklärung zu bekommen, was es z.B. mit der Zeitdauer 14 Sekunden auf sich hat. So oder so bleibt es auf mehreren Ebenen spannend, haben wir doch unter anderem seit Folge 1 nichts mehr von Emily Prey gehört, wissen aber dafür nach Folge 12, was man im Draussen so alles finden kann. Und von einer Sache war ich da ganz besonders begeistert, bedient sich das Autorenteam hier doch eines der größten Reiseunterfangen, das die (reale) Menschheit je auf die Wege gebracht hat - tolle Idee!

Auch handwerklich ist die Hörbuchproduktion wieder allererste Sahne, mit Gordon Piedesack hat man sogar einen legitimen Christian Brückner Klon im Sprecherteam, der mir ganz besonders Spaß gemacht hat. Einzige Kritik: Die dritte Staffel gibt's noch nicht als Hörbuch - bitte beeilen!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kaufen!!!!!!, 3. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Staffel 2 (MP3-Download)
Kann die Serie echt nur empfehlen!Freue mich schon auf den nächsten Teil!Hoffe,dass die Serie vielleicht sogar noch fortgesetzt wird !!!!!! Fünf Sterne
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Voll zufrieden, 2. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Porterville - Staffel 2: Folge 07-12 (Audio CD)
Ich habe diese CD meinem Mann zum Geburtstag geschenkt und er liebt sie. Er hat alle Tracks innerhalb 3 Tage gehört und freut sich schon rießig auf die dritte Staffel :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Mysterie-Serie um “Porterville” geht weiter, 6. Juni 2014
Von 
Michaela Hoevermann (Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Porterville - Staffel 2: Folge 07-12 (Audio CD)
Juhu, das Warten ist vorbei: Endlich geht die ungewöhnlich aufgemachte Mystery-Serie „Porterville – Das dunkle Geheimnis einer Stadt“ des Universal-Labels Folgenreich in die zweite Runde! Und es wird noch spannender: Die erste Staffel war gleichzeitig auch meine erste Begegnung mit dem dystopischen Kosmos von Ivar Leon Menger. Genau genommen gehört auch die Vorgängerserie „Darkside Park“ mit dazu. Das einzigartige Konzept hat mich auf Anhieb begeistert!

Ich empfehle unbedingt, sämtliche Folgen von „Porterville“ in der richtigen Reihenfolge zu hören und mit der ersten Staffel anzufangen. Wer die Serie neu entdeckt, hat den großen Vorteil, sich auf Anhieb auf 12 Folgen stürzen zu können. Wer lieber selbst liest, kann das tun: Die eBooks sind zeitgleich zu den ungekürzten Lesungen im mp3-Format erschienen.

Erneut lassen uns unterschiedliche Charaktere an ihrem Leben teilhaben. Puzzleteil legt sich an Puzzleteil. Erste Lücken werden geschlossen und man fängt an, die tatsächlichen Hintergründe zu verstehen: Es geht um ein Attentat im Jahr 2011, um eine Kolonie im 16. Jahrhundert, um technischen Fortschritt und Zeitreisen, nicht zuletzt um rücksichtsloses Machtstreben, Aufstieg, Sieger und Verlierer…

„Darkside Park“-Kenner werden sich freuen: Die erste Episode “Götterdämmerung” beginnt, wo einst die Vorgänger-Serie endete… So schließt sich der Kreis.

*

Episoden:
___________

Folge 07: „Götterdämmerung“ von Hendrik Buchna

gelesen von Jürgen Tormann

13 Tracks, 1:34 Std.

„Verstört irrlichtert Martin Preys Blick in der Crenlynn-Kammer umher, seine bebende Stimme ist von Angst und Fassungslosigkeit verzerrt. ‚Ich verstehe nicht. Wo … wo sind wir?’ Törichter Narr. Nicht das Wo ist es, das alle bis ins Mark erschüttert, sondern das Wann … Auch meine Selbstbeherrschung erlischt wie eine Kerze im Sturmwind, als mir die brachiale Tragweite der vier digitalen Ziffern auf der Datums-Anzeige bewusst wird …“ (Angus Hudson) (Verlagsinfo)

Durch einen Zwischenfall wird die Stadt in die Vergangenheit transportiert – in das Jahr 1584. Der ungeheuer wandlungsfähige Sprecher Jürgen Thormann, den man unter anderem als deutsche Stimme von Michael Caine und Peter O’Toole kennt, schließt als ehemaliger Bürgermeister der Stadt Porterville erste Leerstellen. Endlich werden die Hintergründe für die rigorose Abschottung der Stadt Porterville klar. Thormann liest souverän, lebendig und mit viel Engagement. Stimmlich ist er eine hervorragende Wahl für diesen Charakter.

*

Folge 8 “Die Chronistin des Bösen” von Anette Strohmeyer

gelesen von Martina Treger

20 Tracks, 2:39 Std.

„Ich fühle, wie ein Lächeln meine Lippen umspielt. Ich stehe wieder näher am Fenster und blicke hinunter auf die dunklen Straßen von Porterville. Die Stadt, die ich so sehr hasse … und doch so sehr liebe. Vom ersten Augenblick an hat sie mich in ihren Bann gezogen. Der schillernde Turm aus Kristall, die Trolle aus Stein, der grüne Kobold. Ich kichere, denn heute weiß ich, was es mit all den Dingen auf sich hat.“ (Eleanor Dare-Sato) …(Verlagsinfo)

Eleanor Dare-Sato, Frau von Bürgermeisters Takumi Sato, berichtet im Jahr 0048, wie sie nach Porterville kam. Marina Treger, Sprecherin von Hollywood-Größen wie Sharon Stone oder Minnie Driver, übernimmt hier das Ruder. Leider klingt ihr Vortrag weniger lebendig und glaubwürdig als der ihres Vorgängers. Bei ihr hat man den Eindruck, als könne sie sich mit der Figur und der Serie nicht so vollständig identifizieren. Stärkere Stücke wechseln mit schwächeren. Sie hat allerdings genau die richtige Spur von Härte in der Stimme, die gut zu Eleanor Dare-Sato passt.

*

Folge 9 “14 Sekunden” von Simon X. Rost

gelesen von Gordon Piesack

16 Tracks, 1:51 Std.

„Ich habe Hudson überlebt, ich habe die Säuberungen unter Sato überlebt, ich habe einen Job und es gefällt mir hier. Manchmal bist du eben Polizeichef und ganz oben, manchmal bist du der letzte Privatermittler der Stadt und siehst aus wie ein übergewichtiger Penner. Und wenn Sato und die IFIS ganz ehrlich mit sich wären, müssten sie sich eingestehen, dass sie jemanden wie mich in Porterville brauchen.” (Hank Parker) (Verlagsinfo)

Detektive Hank Parker wird überzeugend von Gordon Piesack, dem Sprecher von Alec Baldwin und Donald Pleasence, gelesen. An sich lebt Parker beschaulich vor sich hin. Doch dann passieren merkwürdige Dinge in der Stadt…

*

Folge 10 “Projekt Zero-Zero” von John Beckmann

gelesen von Charles Rettinghaus

17 Tracks, 1:23 Std.

„Wir waren die Ersten, die kamen. Die Könige und Königinnen. Sieben der renommiertesten Wissenschaftler des Landes. Koryphäen auf ihrem Gebiet. Und ich. Vor 44 Jahren. Als wir ankamen, war der Bau nicht mehr als ein niedriger Korridor mit dem Labortrakt an einem und acht engen Wohneinheiten am anderen Ende. Seitdem ist viel passiert. Wir haben den Bau stetig erweitert. Er wuchs wie organisches Gewebe. Je weiter wir die Forschung vorantrieben, desto mehr Budget wurde bereitgestellt. Je mehr Gelder flossen, desto mehr Möglichkeiten hatten wir. Es war ein kometenhafter Aufstieg. Bis zur ‘Mayflower‘. Der ersten bemannten Reise. Seitdem ist nichts mehr so, wie es war. Projekt Zero-Zero hat seine Unschuld verloren.” (Prof. Paul Higgins, NSA-Zentrale, Maryland) (Verlagsinfo)

Hier erfährt man näheres über das NSA-Projekt Zero-Zero im Jahr 2029. Charles Rettinghaus, alias Robert Downey jr., legt Professor Higgins stimmlich vielleicht etwas zu greisenhaft und einschläfernd an. Sobald er Dialoge liest und in verschiedene Charaktere schlüpft, macht das Hören gleich mehr Spaß.

*

Folge 11 “Der Hudson-Code” von Raimon Weber

gelesen von Norbert Langer

7 Tracks, 1:32 Std.

„Der alte Mann, der an einem großen Tisch inmitten der Bibliothek sitzt, hört mich kommen. Er grunzt etwas Unverständliches, hebt kurz die Hand zum Gruß und fährt fort, etwas in ein aufgeschlagenes Buch zu kritzeln. Dabei drückt er den Stift so fest auf, dass ich höre, wie das Papier zerreißt. „Wie geht es Ihnen heute?“, frage ich freundlich und gehe langsam auf ihn zu. Der Alte reagiert nicht. Als ich über seine Schultern blicke, erkenne ich, dass er wahllos einzelne Wörter in dem Buch – es ist der Roman „Haben und Nichthaben“ von Ernest Hemingway – durchstreicht. Dahinter steckt weder ein Sinn noch irgendein System. Die wochenlangen Verhöre, verbunden mit mehr oder weniger ausgefeilten Folterungen, haben ihn einen Großteil seines Verstandes gekostet. Er trägt eine hellgraue Hose und ein abscheuliches Hemd mit aufgedruckten Papageien. Während ich dem alten Mann bei seiner absurden Betätigung zuschaue, bildet sich in seinem Schritt ein größer werdender Fleck.“ (Howard K. Brenner / Porterville, Jahr 0048) (Verlagsinfo)

Norbert Langer spricht neben Tom Selleck auch John Nettles aka Inspector Barnaby.  Seine Stimme klingt dynamisch, facettenreich und angenehm. Er versteht es, mit seiner Lesung zu fesseln.

*

Folge 12 “Das Draußen” von Raimon Weber

gelesen von Udo Schenk

8 Tracks, 1:41 Std.

„Wie ich diese Festivitäten hasse! Alles, was glaubt, Rang und Namen zu haben, ist versammelt. Aynsley Vester, der verfettete Leiter der Instanz für Gesundheit und ein Musterbeispiel für Inkompetenz, schüttet einen weiteren Drink in sich hinein. Dann hält er eine der jungen Bedienungen am Arm fest und flüstert ihr etwas ins Ohr. Das Mädchen errötet, lacht gekünstelt und entwindet sich aus seinem Griff. Erst kürzlich hat Vester ein öffentliches Keuschheitsgelübde abgelegt. Der Heuchler sieht, wie ich auf ihn zukomme, und sucht erfolglos nach einer Möglichkeit, mir zu entfliehen. Ich kann in seinen Augen erkennen, dass er mich fürchtet. Mich und meine strahlendweiße Uniform mit den glänzenden Orden. Es ist an der Zeit, dass die Machete wieder tanzt. Aynsley Vester wird schon bald ihre Bekanntschaft machen.” (Gerome Landino, Leiter der Instanz für Innere Sicherheit & Held der Revolution) (Verlagsinfo)
Den Abschluss bildet Udo Schenk, deutsche Stimme von Ray Liotta, Gary Oldman und Ralph Fiennes, als vermeintlich systemkonformer Leiter der IFIS. Damit umschließen zwei starke, überzeugende Sprecher die Hörbuch-Box. Ein fantastischer Ausklang. Es endet… viel zu früh. Natürlich. Wieder an einer Stelle, an der man unbedingt wissen will, wie es weitergeht.

*

Präsentation:
___________

Das dunkel gehaltene Cover stimmt optisch hervorragend auf den düsteren Erzählton ein und ist natürlich auch auf die erste Staffel abgestimmt.

Die sechs Episoden sind auf 2 mp3-CDs aufgeteilt. Mit einer Gesamtspieldauer von ungefähr 645 min erwarten hier knapp 11 Stunden Hörvergnügen. Die zahlreichen gesetzten Tracks ermöglichen einen schnellen Wiedereinstieg, wenn währende des Hörens doch einmal unterbrochen werden muss oder man eine bestimmte Stelle wiederfinden möchte. Empfohlen ist das Abenteuer für Hörbuch-Fans ab 16 Jahren.

Die in Neon-Rosa bedruckten CDs stecken in einem aufklappbaren Digipak. In dem dazugehörigen Pappschuber befindet sich außerdem ein achtseitiges Booklet mit kurzen Infos zu den Sprechern, Autoren, Folgentiteln und Credits.

*
Fazit:
___________

„Porterville“ ist ungemein spannend gemacht. Die zweite Staffel steht der ersten darin in nichts nach. Sie liefert erste Antworten auf offene Fragen, lässt aber dennoch genug Leerstellen, um auch der letzten und abschließenden Staffel entgegenzufiebern. Ein grandioses Abenteuer!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen