wintersale15_finalsale Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

2,3 von 5 Sternen12
2,3 von 5 Sternen
Format: DVDÄndern
Preis:5,97 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Also irgendwie scheiden sich hier die Geister, und wie in anderen Rezensionen bereits geschrieben wurde, liegt es sicher nicht am Intellekt, den Film vollends zu verstehen, sondern eher an der fraglichen Umsetzung eines an sich recht interessanten Themas. Zumindest die winterliche Szenerie ist sehr stimmig, man erwartet hier also wirklich mehr, was aber nicht passiert. Leider ist es auch in der Tat sehr schwierig, hier irgend einen Sinn in den Film zu interpretieren, was es mit dem Übergang eigentlich auf sich hat.

Die recht langatmigen ersten 60 Minuten und die eigentlich belanglosen Dialoge tragen nicht unbedingt zum Spannungsaufbau bei. Zwar sind die Schauspieler durchaus akzeptabel und leisten auch in dem Wirrwarr redliche Arbeit, aber am Ende wird es doch recht kurios.

WIe auch immer man nun einen Zugang zum Übergang bekommt, muss wohl jeder für sich selbst entscheiden oder den Regisseur fragen.
0Kommentar7 von 7 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. April 2014
"Der Übergang" ist ein teils sehr verwirrender Film mit einer Story bei der der Zuschauer seinen Gedanken freien Lauf lassen kann. Dabei fällt die schauspielerische Leistung von allen Darstellern sehr gut aus und die Dialoge sind passend abgestimmt. Es vergeht keine Minute in der nichts passiert, durchgehend wird einem sehr viel Unterhaltung geboten, mal mit weniger und mal mit mehr Blut. Alles in Allem finde ich das schon erwähnte Erzählmuster und die damit verbunde Story, welche sehr offen gehalten ist, sehr interessant und spannend...Ein eher sehr untypischer Film..

Pro:
- interessantes Erzählmuster
- starke Darsteller mit hervorragend inszenierten Dialogen
. interessanter Storyverlauf, von Filmanfang- bis Ende wird dem Zuschauer reichlich Spannung geboten
. herrlich inszenierte Zwischensequenzen
- Bild und Sound konnten bei der Blu-Ray Disc überzeugen

Contra:
- ein weniger mehr Storyinput hätte nicht geschadet
- Bonusmaterial, nur ein Trailer

Bonusmaterial:
- Trailer

Fazit:

Anders aber nicht schlecht. Für Genrefans eine absolute Empfehlung.
0Kommentar5 von 5 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 28. April 2014
Zu Beginn muss ich sagen, dass ich leider nur die Inhaltsbeschreibung auf Lovefilm gelesen habe, die leider ebenso leider zu einem ganz anderen Film gehört. Studenten, die einen Indianerfriedhof als Lehrobjekt auserwählt haben, sucht man in "Der Übergang" vergeblich.
Auf Amazon stehen die richtigen Filmangaben und hätte ich die vorher mal angesehen, wäre der Film gar nicht erst auf meiner Ausleihliste gelandet, denn der deutsche Vertrieb erfolgt über "Tiberius Film", einer Firma, aus derem Hause ich nicht einen einzigen guten Film kenne, wohl aber hunderte von im Grunde schon kriminell organisierten Fake-5-Sterne-Rezensionen deren Mitarbeiter, die sich hier mittels Rückkäufen als "reelle" Amazon-Kunden tarnen, um echte Kunden in die Irre zu leiten.

Dass der Film so viele Jahre brauchte, um in Deutschland einen Vertrieb zu finden, hat natürlich mit der Qualität des Films zu tun. Die Story ist äußerst schwach und technisch dürftig umgesetzt. Der Regisseur verzettelte sich nach einer müden, ja fast schon langweiligen, beinahe einstündigen Einführung in die kaum vorhandene Geschichte und läßt den Rest des Films in einer wirren Abfolge von psychisch belasteten Szenen über den Bildschirm flimmern. Ob man den Sinn des Films versteht hat wahrlich nichts mit dem Intellekt zu tun, sondern schlichtweg mit der Bereitschaft, dort irgend einen Sinn hinein interpretieren zu wollen. Mir fehlte nach den langatmigen, belanglosen ersten zwei Dritteln des Films diese Bereitschaft. Generell mag ich Filme, die zum Denken, Phantasieren, Sinnieren anregen. Gute Filme wie z.B. "Hinter dem Horizont" oder "The Fountain" oder "Another Earth". Aber das, was hier abgeliefert wurde, ist von einem guten Film meilenweit entfernt. Da kann Tiberius noch so viele sternschwangere Überbewertungen organisieren, der Film wird dadurch nicht einen Hauch besser. Einzig die Schauspieler nehmen ihre Arbeit ernst und versuchen aus dem dürftigen Wirrwarr etwas ansprechendes zu machen. Doch ich bin mir sicher, dass selbst die keinen Zugang zum Übergang hatten, geschweige denn wußten, worauf der Regisseur hinaus wollte. Aufgrund der schauspielerische Leistung würde ich gerne 1 1/2 Sterne geben. Da das hier aber nicht möglich ist und mir zwei Sterne einfach zu viel für diese Produktion sind, geht meine Bewertung leider runter.
0Kommentar17 von 21 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Mai 2015
Einer der langweiligsten Filme, die ich je gesehen habe. Da kann man glatt bei Einschlafen. Von einer "Handlung" kann man nicht wirklich sprechen. Abgesehen davon stimmt anscheinend die Beschreibung nicht. Es geht um eine ganz andere Geschichte,als in der Videobeschreibung (Indinanerfriedhof).
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Januar 2016
Leute ich gebe euch einen gut gemeinten Rat. Lasst die Finger von diesem Müll. Unerträglich. Das ist das erste Mal, dass ich einen Film nicht mehr bis zum Ende sehen wollte. Die Story ist dermaßen an den Haaren herbeigezogen...unfassbar schlecht. Diese Gurke ist der Übergang zu totalem Schrott.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. April 2014
Fünf High-School-Freunde, die sich seit längerem nicht gesehen haben und nun ein Wochenende zusammen in einer abgelegenen Waldhütte verbringen wollen. Man hat sich über die Jahre etwas voneinander entfernt und versucht die alte Freundschaft mit dem Trip in die Wildnis neu aufleben zu lassen. Unweit ihrer Hütte, im verschneiten Wald stoßen die Fünf auf einen mysteriösen Korridor aus Licht, der alle in seinen Bann zieht. Das Regiedebüt von Evan Kelly entpuppt sich als clevere und spannende kleine Genre-Perle. Obwohl mit relativ unbekannten Gesichtern besetzt, weiß der Cast durchaus zu überzeugen. Story und Optik erinnern unweigerlich an Filme wie Dreamcatcher, Cube oder auch ein wenig an The Chronicle. Mir hat die DVD sehr gefallen, Bild und Ton sind Top, erzeugen genau die Stimmung die ein solcher Film braucht um zu wirken. Vorallem Horror und Fantasy Fans sollten definitiv mal reinschauen.
0Kommentar5 von 8 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Mai 2015
Da fehlt einfach alles! Der Film hat keine Spannung,er plätschert einfach so vor sich hin.Ich finde er hat keinen Anfang und auch kein Ende.
Ist ja aber immer Geschmackssache!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. August 2014
Der Film entsprach nicht meinen Vorstellung und ich fand ihn extrem langweilig. Eine Weiterempfehlung kann ich nicht geben. Ich habe das Buch gelesen und es ist gaaaaaaaanz anders.
0Kommentar3 von 5 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Dezember 2014
Ich habe den Film aufgrund der Beschreibung ausgeliehen. Allerdings nach der Hälfte abgebrochen, weil der Inhalt absolut nicht mit der Beschreibung übereinstimmt.
0Kommentar3 von 5 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Dezember 2014
Ein gewohnt guter Film aus den Hause "Tiberius Film", dessen filmische Qualitäten eine große Fangemeinde begeistern.

Mit "Der Übergang" schafft Regisseur Stephen Chambers einen bildgewaltigen, spannungsreichen Actionthriller, dessen hervorragende Schauspieler einen visuellen Trip auf die Leinwand zaubern. Einer der besten Spielfilme der letzten Jahre. Bild und Ton der Blu-Ray gefallen sehr gut und beleuchten die Abgründe der menschlichen Seele.

Die Kombination aus interessanter Story und gelungener filmischer Umsetzung macht diesen Tiberius-Film äußerst empfehlenswert und das nicht nur für Horrorfans. Begeisterte Cineasten, die das Besondere schätzen und Kleinodien jenseits des Mainstreams entdecken wollen, werden sich an "Blade Runner", "Memento" und "Wild Bill - Vom Leben b*********!" erinnert fühlen!
0Kommentar1 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,99 €
7,99 €