Kundenrezensionen


13 Rezensionen
5 Sterne:
 (9)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen *Verzaubert*
Das Buch hat mir sehr gut gefallen.

Ein Buch wird zu etwas besonderem, wenn man sich in die Charakter eines Buches verlieben kann...und das ist gelungen...

Hauptcharakter sind sehr gut beschrieben so das man sich schnell einließt ....und dann am Ende des Buches steht und man sie sehr vermisst...und dann noch der kurze Einblick wie es weiter...
Vor 1 Monat von Nadinchen veröffentlicht

versus
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen gut geschrieben
Als ich das Buch gekauft habe, hatte ich gehofft, ein starkes weibliches Rollenvorbild zu finden, im Gegensatz zu so manchen älteren Disneyprinzessinnen, die keine Macht oder Kraft haben, um sich selbst zu schützen.
Jedoch wurden meine Erwartungen enttäuscht - im Gegenteil. Hier findet sich eine Frau, die verprügelt und verschleppt wird, der...
Vor 1 Monat von Martina L veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen *Verzaubert*, 14. März 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Elea: Die Träne des Drachen (Band 1) (Kindle Edition)
Das Buch hat mir sehr gut gefallen.

Ein Buch wird zu etwas besonderem, wenn man sich in die Charakter eines Buches verlieben kann...und das ist gelungen...

Hauptcharakter sind sehr gut beschrieben so das man sich schnell einließt ....und dann am Ende des Buches steht und man sie sehr vermisst...und dann noch der kurze Einblick wie es weiter geht...schnief...ich hoffe die Liebe siegt...❤️

Auch die Nebencharakter möchte man schnell gut Leiden oder auch hassen...

Wer auf Bad-Boys in einer von Mittelalter angehauchten Fantasiewelt mit Drachen,Magie und Liebe steht der sollte sich mit dem Buch schnell in das Abenteuer begeben...

Wer aber Probleme mit dem Mittelalterlichen Umständen ,das Frauen nicht so viele Rechte haben wie in der Heutigen Zeit, sollte die Finger lieber davon lassen und nicht später das Buch mit schlechten Rezessionen schlecht machen.

Freue mich riesig auf ein Wiedersehen mit Elea, & Mael und auf den Drachen bin ich auch sehr gespannt...

Vermisse sie sehr und hoffe ich muss nicht mehr so lange warten...

Sehr schönes Kopfkino😊

P.s.: auch den schnellen und positiven Kontakt mit der Autorin selber hat mich sehr gefreut ....
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hat mich bestens unterhalten!, 13. Februar 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Elea: Die Träne des Drachen (Band 1) (Kindle Edition)
Für mich war es eine super spannende Fantasygeschichte, die ich in einem Rutsch durchlesen mußte, weil ich das Buch nicht mehr weglegen konnte. Es gibt bestimmt etliche, die an der sprachlichen Qualität oder auch den manchmal klischeehaften Ereignissen, etwas zu bemängeln haben, aber ich kann nur sagen,mich hat das Buch bestens unterhalten und genau das habe ich gesucht und dann auch gefunden. Mein Kopfkino hat direkt gestartet und mir bis zum Ende einen durchweg spannenden Film geboten. Die Protagonisten entwickelten sich stetig und wuchsen mir ans Herz und die knisternde Beziehung zwischen Elea und Mael hat mächtig Spaß bereitet. Zum Inhalt hat die vorherige Rezensentin ja schon ein bisschen geschrieben, ohne zuviel zu verraten und ich möchte das eigentlich auch nicht, da ich das auch nicht so gut kann. Das Buch hat die üblichen Zutaten einer Fantasygeschichte, eine wunderschöne, magisch begabte Frau, den dunklen Krieger,der sich von grausam und brutal zu liebenswert und einfühlsam entwickelt, es gibt den erzbösen Zauberer, ein magisches Amulett und zuletzt auch noch einen Drachen und eine Geschichte, die einen auf eine Reise führt. Ich gebe eine klare Kaufempfehlung, denn das ist Unterhaltung!
Danke an die Autorin! Wann kommen die nächsten Teile? , ich muss wissen wie es weiter geht, bin sehr traurig ,dass ich nicht direkt weiterlesen konnte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen gut geschrieben, 20. Februar 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Elea: Die Träne des Drachen (Band 1) (Kindle Edition)
Als ich das Buch gekauft habe, hatte ich gehofft, ein starkes weibliches Rollenvorbild zu finden, im Gegensatz zu so manchen älteren Disneyprinzessinnen, die keine Macht oder Kraft haben, um sich selbst zu schützen.
Jedoch wurden meine Erwartungen enttäuscht - im Gegenteil. Hier findet sich eine Frau, die verprügelt und verschleppt wird, der Vergewaltigung angedroht wird und sie fügt sich ihrem Schicksal. Beinahe das Ganze Buch hinweg ist sie Eigentum, Gefangene, "Gast" und Schatz von Männern, die sie grob und grausam behandeln und über sie verfügen, als wäre sie eine Sklavin. Damit nicht genug - sie verliebt sich in ihren Entführer (Stockholmsyndrom) und beschließt freiwillig, ihm ihre Unschuld zu schenken und durch diesen Akt hat er nun auch Befehlsgewalt über ihren Drachen.

Das Buch ist spannend zu lesen, gut geschrieben und ich habe es kaum aus der Hand legen können - doch jede Hoffnung, dass sie sich einmal für sich selbst einsetzt und irgendeine feministische, revolutionsartige Haltung zeigt, ist vollkommen zerschmettert worden. Es wird zwar immer wieder herausgehoben, wie sehr sie sich doch von den anderen Frauen in Schönheit, Klugheit, Kräften und Fertigkeiten unterscheide, aber sie unterwirft sich mehr als alle anderen der Herrschaft der Männer.

Auch die Männerrollen sind nicht wünschenswert.
- ein Vater, unfähig seine Familie und sich zu schützen
- ein Grobian, selbst gepeinigt in der Kindheit und im Erwachsenenalter, verletzt und tötet Menschen nur durch magisch aufgezwungene Befehle
- ein Freund von Grobian, der ein wenig eine Vaterfigur einnimmt, Grobians Situation kennt und nichts tut, um zu helfen
- ein Zauberer, der Gehilfe des Königs, der seine eigenen Ziele verfolgt und anderen mithilfe von Magie schadet, peinigt, foltert usw.
- ein König, der in den Krieg ziehen will, nur um seinen Nachbarn eins auszuwischen und den Schatz vor den eigenen Augen nicht sieht, Leute zu Taten zwingt, die keiner tun will und seinen eigenen Sohn von allem ausschließt und seinen Rat nicht zu würdigen weiß,
- ein Königssohn, der sich gegen seinen Vater auflehnt und nichts tut, um dem eigenen Volk zu helfen. Stattdessen lässt er sich von Frauen (Plural) betören und akzeptiert nicht, wenn diese "nein" sagen, sondern zwingt seine Anwesenheit ihnen auf.

Das Buch bekommt zwei Sterne, weil ich die sprachliche Qualität und die Thematiken - falls gesellschaftskritisch gemeint - gut sind. Die restlichen Sterne fallen jedoch weg - die Geschichte ist generell gesehen extrem klassisch (Mädchen bekommt Drache), jedoch alles dahinter ist Anti-Frauenrecht, Anti-Männerrecht, Anti-Selbstverwirklichung, Anti-Menschenrecht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klare Kaufempfehlung, 21. März 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Elea: Die Träne des Drachen (Band 1) (Kindle Edition)
Bis heute habe ich noch keine Rezession geschrieben. Doch dieses Buch muss ich einfach weiterempfehlen. Kaum habe ich die ersten Seiten gelesen konnte ich meinen Kindle nicht mehr aus der Hand legen. Man taucht beim Lesen in eine andere Welt ein.

Die Liebesgeschichte zwischen Elea und Mael ist endlich mal wieder etwas Abwechslung zu den Sonstigen. Die Beiden können sich streiten und gehen sich auch mal auf die Nerven und trotzdem lieben sie sich bedingungslos. Das macht richtig Spaß beim Lesen.

Natürlich kommt die Fantasy auch nicht zu kurz. Neben viel Magie mit Hexen und Zauberern gibt es natürlich wie der Titel schon vermuten lässt Drachen.

Mein Fazit: Wer sich mal wieder in eine Welt voller Fantasy und Liebe entführen lassen möchte sollte sich das Buch auf jeden Fall kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen volle Punktzahl, 9. März 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Elea: Die Träne des Drachen (Band 1) (Kindle Edition)
Ein flüssig und spannend geschriebener Roman mit interessanten Hauptfiguren. Leider wird der zweite Teil wohl noch etwas auf sich warten lassen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Zu langatmig..., 28. Februar 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Elea: Die Träne des Drachen (Band 1) (Kindle Edition)
Ich kann meinen kritischen VorrezensentInnen teilweise leider nur zustimmen - das Buch begann wirklich vielversprechend und ich habe mich schon sehr gefreut, als ich den Umfang von über 700 Seiten sah! Aber nur das erste Drittel ist wirklich mitreißend und spannend geschrieben, die Hauptakteure sympathisch und ihre Handlungen nachvollziehbar.
Mit Ankunft auf dem Schloss wandelt sich leider die Geschichte: Elea hat ab da ständig Klöße im Hals, weint immerzu, ist häufig verzweifelt und schläft die meiste Zeit über... das hat mich manchmal ganz schön geärgert, aber ich habe trotzdem weiter gelesen, weil der Schreibstil der Autorin mir gut gefällt und ich natürlich neugierig auf den Drachen war, der erst fast ganz zum Schluss aufgetaucht ist.
Ich meine, ich brauche keine "perfekten" Charaktere in einer Geschichte, dass alle immer so furchtbar gut aussehen ist mir manchmal schon "too much"... ;) ... aber so hilf- und machtlos wie Elea sich nach der ersten Reise verhalten hat, das passte m.E. gar nicht zum Beginn der Geschichte.
Das Nutzen ihrer "Gabe" versetzt sie immer in tiefen Schlaf, das habe ich schon verstanden - aber der Geschichte zuträglich ist diese "Tatsache" leider nicht unbedingt.
Grammatik- und Rechtschreibfehler gab es auch einige, die das Lesevergnügen für mich etwas geschmälert haben.
Nichtsdestotrotz werde ich die Fortsetzung lesen, gespannt wie es weiter geht bin ich schon. :)
Eine Bitte, die hoffentlich nicht anmaßend ist, hätte ich an die Autorin: liebe Christina Matesic, bitte überdenken Sie die Häufigkeit, mit der Sie die Formulierung "von jetzt auf nachher" nutzen! Die ist für mich gefühlt mindestens auf jeder 2. Seite vorgekommen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schöne Fantasy, 20. Februar 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Elea: Die Träne des Drachen (Band 1) (Kindle Edition)
Elea, durch eine Prophezeiung vor hunderten von Jahren zur Drachenreiterin und Retterin der Welt bestimmt, aufgewachsen in einer (Adoptiv-)Familie, ist ziemlich furchtlos, kann schießen, mit Tieren kommunizieren, ist ziemlich gut zu Fuß und sieht dazu noch verdammt gut aus (wovon sie natürlich selbst keine Ahnung hat).
Sie wird vom brutalen, starken, natürlich gutaussehenden, zum bössein gezwungen "Bluthund" Mael auf Geheiß des Königs und dessen Zauberer brutal entführt, um den letzten lebenden Drachen zu finden und für deren Zwecke zu nutzen. Die Handlung beschreibt die Reise vom Ort der Entführung zur Hauptstadt und die anschleißende Suche nach dem Drachen beschrieben.

Die Identifikation mit Elea und auch mit Mael gelingt relativ schnell, da sie gut geschildert sind und trotz aller Einzigartigkeit durchaus menschliche Schwächen haben.
Obwohl alles etwas klischeehaft ist, läßt sich das Buch gut lesen und die Spannung läßt auch bis zum Ende kaum nach. Kaum deshalb, da es doch etliche Längen gibt, die den Lesefluß und damit die Spannung "ausbremsen". Ich glaube die eine oder andere Kürzung, vor allem in den letzten 2 Dritteln des Buches, hätten dem Werk gut getan.
Mal sehen wie es im nächsten Teil weitergeht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Abenteuer mit Herz, 13. April 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Elea: Die Träne des Drachen (Band 1) (Kindle Edition)
Eleas Reise ist von der ersten Seite bis zur letzten spannend, Schade das es noch keine Fortsetzung gibt. Warte schon auf den nächsten teil
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen 4,5 Sterne von einer Leseratte, 31. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Elea: Die Träne des Drachen (Band 1) (Kindle Edition)
Warum 4,5 Sterne... ab der hälfte kurzzeitig langatmig. Aber nur kurz..

Christina Matesic, kommt ab sofort in den Topf meiner Lieblings Autoren. Es ist Flüssig zu lesen. Bei der ersten hälfte wusste ich schon nicht mehr ob ich gerade ein Buch von Lynn Raven lese. Tolle Kulisse und eine starke Liebe.

Ich freu mich schon auf Band zwei das leider erst 2015 rauskommt. :-((

Ich kann es nur empfehlen und wer Lynn Raven mag der wird sich freuen...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Selten so ein gutes Buch gelesen, 27. März 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Elea: Die Träne des Drachen (Band 1) (Kindle Edition)
schön wen man bei einem Buch von Anfang an gleich mitleidet und denkt wie könnte es gehen und dann kommt vieles anders und nimmt ganz eine andere Richtung. Einfach Toll
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xb4074f50)

Dieses Produkt

Elea: Die Träne des Drachen (Band 1)
EUR 4,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen