Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sport & Outdoor calendarGirl Prime Photos Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen200
3,8 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 6. Juli 2015
Also ich muss sagen die ist echt toll.
Man sollte es halt richtig machen.
Ich hab sie auch meiner doppelt verglasten Balkontür auf der aussenseite angebracht und zwar allein.
zur hilfe hab ich eine normale Sprühflasche mit wasser spühlmittel mischung benutzt.
fenster vorher gut gereinigt und dann mit der mischung eingesprüht.
Und dann die Folie auch eingesprüht. nachdem ich die Schutzfolie abgelöst hab natürlich.
Als hilfsmittel hab ich einen kuchen Statel genommen und ein weiches tuch rum gewickelt.
und zum schluss die kanden und überschuss mit einem lineal und messer abgeschnitten.
Also ich bin sehr zufrieden und man merkt sofort den unterschied.
es ist jetzt ziemlilch gedämpft das licht. ich finde es toll. wenn man mal gesehen hat wie es bei einem profi funktioniert, schafft man das locker auch allein. also ich kann es echt nur empfehlen.

Alle anderen die schreiben das es mist ist oder ähnliches, kann ich nur sagen: Die anleitung anständig lesen. Und viel spühlmittel nehmen!!! sonst wird da nix. geduld und handwerkliches geschick. dann klappt das.

Hier nochmal die anleitung falls sie keiner gefunden hat!!!

Anleitung: Folien - Nassverklebung
(Montageanleitung für Fensterfolien)
!!!Bitte die Anleitung zuerst einmal komplett durchlesen!!!
1.
Benötigtes Werkzeug und Material
(nicht im Lieferumfang)
- fusselfreies Tuch oder Haushaltstücher
- Spiritus oder Glasreiniger
- Wassersprühflasche (Idealerweise einen Druckluftsprüher), mit Wasser-Spülmittel-Gemisch (1L destilliertes
Wasser zu 0,5 bis max 1ml (je wärmer, desto mehr), einfaches, klares Spülmittel)
- Cuttermesser / Teppichmesser
-
Rakel
2.
Wann anbringen?
Die Temperatur sollte nie unter 17°C liegen (auch nicht während der Trocknungszeit) und nie in der prallen
Sonne kleben.
Auf eine gleichmässige Temperatur achten (Nachtabsenkung der Heizung abstellen, Kälteeinbruch, Fenster
nicht zum Lüften öffnen, ect.).
3.
Wo anbringen?
Milchglasfolie:
Diese wird auf Grund der geringen Wärmeverminderung immer von innen geklebt.
Spiegelfolie:
Bei Mehrfachverglasung wird die Folie außen angebracht, ansonsten würde die innere Scheibe durch die
Wechselwirkung der Scheiben und der Folie zu heiß und könnte durch die unterschiedliche Ausdehnung der
Scheiben Risse verursachen.
Tipp:
Versiegeln Sie den Rand mit etwas durchsichtigem Silikon oder Klarlack um langfristige
Umwelteinflüsse zu vermeiden.
Bei 2-fach Verglasung unter 1,5m
2
und U-Wert

2, kann die Folie innen angebracht werden (auf eigene
Gefahr).
Tönungsfolie:
Wird auf Grund der starken Aufheizung generell nur auf Einfachverglasung (KFZ), innen angebracht.
4.
Reinigung
Das fusselfreie Tuch mit Spiritus oder Glasreiniger tränken und damit den vorgesehenen Bereich der
Scheibe putzen. Den Putzvorgang solange wiederholen, bis alle Verunreinigungen entfernt sind.
Gegebenenfalls mit einem trockenen, fusselfreien Tuch nachwischen, da Spiritus Schlieren auf der Scheibe
hinterlassen kann.
5.
Zuschneiden
(Die gelieferte Folie ist ab-, nicht zugeschnitten und somit nicht unbedingt rechtwinklig.)
Achten Sie (besonders bei asymmetrischen Formen) darauf, das der Schutzfilm bzw. die Klebeschicht, auf
der richtigen Seite sind. (Der Schutzfilm ist i.d.R. auf der Rolle gesehen außen und muss vor dem Ankleben
in Richtung der Scheibe sein.)
Schneiden Sie die Folie mit dem Cuttermesser, auf einer glatten Unterlage, mit Hilfe eines Lineals, auf das
gewünschte Maß zu.
Tipps:
- Lieber 3mal Messen und 1mal Schneiden, anstatt umgekehrt ;-)
- Halten Sie den Zuschnitt zur Kontrolle an die vorgesehene Fläche, bevor Sie die nächsten Schritte
ausführen.
- Eventuell eine Schablone aus z.B. Pappe anfertigen um die Folie danach zu schneiden.
- Es kann hilfreich sein, die Folie jetzt bereits auszurichten und (i.d.R. oben) mit einem Streifen Kreppband
zu fixieren, bevor Sie die nächsten Schritte ausführen. (dabei ist darauf zu achten, das nach 5. die Folie
nicht (zu früh) an die Fensterfläche kommt.)
6.
Wasserfilm Scheibe
Nun die Glasscheibe mit dem Wasser-Spülmittel-Gemisch besprühen.
7.
Schutzfilm lösen
Lösen Sie an einer Ecke den Schutzfilm und ziehen Sie ihn langsam von der Folie ab.
Tipp:
Sollten Sie keinen "Anfang" finden, kleben Sie auf beide Seiten der Ecke ein Streifen Klebeband
(Powertape ect.) und ziehen damit die Folien auseinander.
8.
Wasserfilm Folie
Nun die Glasscheibe und die Folie mit dem Wasser-Spülmittel-Gemisch besprühen.
9.
Ausrichten
Die Folie ansetzen und positionieren. (Durch die Feuchtigkeit lässt sich die Folie auf dem Glas leicht
verschieben.)
10.
Kleben
Mit einem Rakel das überschüssige Wasser von der Mitte nach außen und von oben nach unten
wegdrücken. (Dadurch kann eine mögliche Blasenbildung vermieden werden.)
Tipp:
Lieber einmal zuviel, als einmal zu wenig ausrakeln und auch mal von der anderen Seite auf das
Fenster schauen.
11.
Trocknung
Die verklebten Folien müssen je nach Temperatur jetzt ca. 8-24 Stunden antrocknen.
12.
Nacharbeiten
- Die Folie mit dem Tuch, an den Ecken noch einmal andrücken. (Sollten einige Stellen noch nicht an der
Scheibe haften bleiben, muss die Folie noch länger trocknen und der Bereich mit dem Tuch oder Filzrakel
noch einmal nachbearbeitet werden.)
- Eventuell vorhandene Blasen vorsichtig mit einer Nadel einstechen und das Wasser mit dem Tuch
herausdrücken.
(Falls weiße Flecken unter der Folie entstehen, werden diese nach einer etwa einwöchigen Trocknungszeit
verschwinden.)
Fertig, wir wünschen Ihnen viel Spaß mit Ihrer Fensterfolie!
Entfernen:
Zum entfernen muss die Folie erwärmt (z.B. mit einem Heißluftfön) und vorsichtig abgezogen werden, die
Klebereste können dann mit Verdünnung entfernt werden.
Fehlerbehebung:
Blasenbildung:
- Die Folie wurde nicht stark genug ausgerakelt, dadurch bleibt so viel Restfeuchtigkeit zwischen
Glasscheibe und Folie, dass der Kleber keine Verbindung mit dem Fenster herstellen kann. An den Stellen
wo sich Wasserblasen befinden Trocknet die Folie nicht an und es bilden sich unschöne Wasserblasen, die
sich nicht mehr herausdrücken lassen.
- Die Temperatur war bei dem verlegen der Folie zu niedrig (unter 17°C) dadurch kann das Wasser nicht
schnell genug durch die Folie verdunsten, dies führt zu Wassereinlagerungen Ergebnis wie oben.
- Die Folie wurde bei normaler Temperatur verlegt, aber die Raumtemperatur ist danach stark abgesunken
(Nachtabsenkung der Heizanlage, Kälteeinbruch in den Abendstunden, Fenster zum Lüften geöffnet). Durch
die Abkühlung kann die Feuchtigkeit zwischen Folie und Glasscheibe nicht gleichmäßig verdunsten und es
bilden sich Wassereinlagerungen. Wenn sich dann am nächsten Tag das beklebte Fenster wieder erwärmt
(Sonnen oder Raumwärme) dehnen sich die Wasserblasen aus, Ergebnis wie oben...
-
Es wurde zu viel Spülmittel in das destillierte Wasser gegeben, dadurch hat der Kleber eine viel Längere
Trocknungszeit, die Folie „schwimmt“ auf der Scheibe, das Wasser läuft an verschiedenen Stellen
zusammen, es bilden sich Wassereinlagerungen, was dann passiert steht oben....
Schlieren oder Flecken:
- Die Folien wurden bei direkter Sonneneinstrahlung und starker Hitze verlegt, der Kleber trocknet dann zu
schnell, beim Rakeln drückt sich Wasser unter die Klebeschicht und es entstehen Schlieren und graue
Streifen (geht genauso daneben wie Fenster putzen in der Prallen Sonne!).
- Schmutziges oder stark kalkhaltiges Wasser verwendet oder Fenster nicht richtig gereinigt. Besser
destilliertes Wasser verwenden, Fenster direkt vor der Verklebung gründlich reinigen.
(Und für alle, die es nicht glauben, dass die Folie nix dafür kann, wenn unfachmännisch geklebt wurde und
sie nicht richtig anliegt:
Einfach mal ein Stück Folie nass machen, auf der Klebeseite zusammenfalten, ausrakeln und dann nach
einem Tag versuchen sie wieder auseinander zu bekommen... Viel Spaß ;-)
0Kommentar|30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. August 2013
Nach der wie gewohnt schnellen Lieferung durch Amazon, haben ich die Folie an einem doppelflügeligen Südfenster angebracht. Die Folie ist auf Grund Ihrer Materialstärke einfach zu verarbeiten und knittert beim anbringen nicht. Ich habe da schon einmal Folien vom Discounter gehabt die wegen Ihrer dünnen Ausführung schon beim Auspacken wellig und zerknittert war und Umgetauscht werden musste. Diese ist um Welten besser und lässt sich einfach verarbeiten. Außerdem hat Sie eine schöne glatte Oberfläche und ist wirklich wie ein Spiegel. So kann niemand mehr von draußen reinschauen.

Nachdem ich die Folie angebracht habe, ist die Wärmeeinstrahlung durch das Fenster deutlich zurückgegangen. Wenn das Fenster bei Sonnenschein geöffnet wird, merkt mann sofort wie die Hitze ins Zimmer reinstrahlt und wie stark die Folie die Wärme reflektiert wenn man das Fenster wieder schließt.

Es ist ein toler Artikel und ich werde noch weitere dieser Folie bestellen und die restlichen Fenster meinens Hauses damit ausrüsten. Daher volle Punktzahl und eine klare Weiterempfehlung.
0Kommentar|33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. August 2013
Die Folie kam gut verpackt 2 Tage nach Bestellung an. Per Mail kam mit der Rechnung die Gebrauchsanleitung wie angekündigt. Wenn man sich genau daran hält, kann nichts schief gehen. Dass es Kunden gibt, die mit der Anbringung Schwierigkeiten hatten, kann ich mir nicht erklären. Das Fenster muss sauber sein, das Wasser sollte destilliert sein (Kalkrückstände), man sollte mindestens mit 2 Leuten kleben und man sollte in die Sprühflasche auf 500 ml Wasser 5 Tropfen Spülmittel geben. Wenn man dann sowohl Fenster als auch die Folie (beidseitig) gut ansprüht, kann es eigentlich nur gelingen. Als Rakel haben wir 2 ausgediente Scheckkarten genommen. Das Wasser, das man damit an den Seiten rausdrückt, kann man gleich mit einem Küchenhandtuch aufnehmen. Wir haben die Zuschneidung etwas anders bewerkstelligt, als die Gebrauchsanleitung empfiehlt. Dort soll man 1 cm überstehen lassen und später nach dem Anbringen mit einem Teppichmesser abschneiden. Wir hatten aber um unsere Silikondichtung Angst und haben die Folie vorher schon genau vermessen und mit einer scharfen Schere zugeschnitten. Das ging auch. Wenn man die Messer-Methode wählt, sollte man unbedingt einen Spatel zwischen Dichtung und Messer halten, sonst ist die Fensterdichtung nachher evtl. zerschnitten.

Die Folie ist seit gestern am Schlafzimmerfenster und wirft keinerlei Blasen. Von außen kann man nicht mehr ins Fenster schauen, von innen hat man den Durchblick. Anders verhält es sich natürlich, wenn man innen Licht anmacht, dann kann man reinsehen von außen. Wir hatten die Folie zunächst an einem Wohnzimmerfenster angebracht, allerdings nimmt sie schon ziemlich viel Licht weg. Da wir sowieso um jeden Lichtstrahl kämpfen wegen recht kleiner Fenster, haben wir die Folie im Wohnzimmer dann gleich wieder entfernt. Im Schlafzimmer hingegen ist es insgesamt heller und da hält man sich ja nicht laufend auf. Für dieses Fenster also die ideale Lösung. Inwieweit die Folie die Hitze dämmt, bleibt abzuwarten. Insgesamt sind wir mit ihr sehr zufrieden, das Preis-Leistungs-Verhältnis ist prima.
0Kommentar|56 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Februar 2016
Die Folie ist als Sichtschutz gut geeignet, allerdings wird es dadurch im Raum natürlich erwartungsgemäß auch deutlich dunkler.
Wenn man sich an die Anleitung hält, sauber arbeitet und den Wasserfilm hinter der Folie mit einem Rakel ordentlich heraus arbeitet, kann nicht viel schief gehen.
Ich habe ca. 30 Jahre alte Fenster foliert und das hat auf Anhieb funktioniert - blasenfrei und ohne Defekte an / in der Folie. Von daher kann ich die negativen Rezensionen absolut nicht nachvollziehen.
Allerdings kann ich auch nicht sagen, ob es mit anderen Folien einfacher oder schwieriger ist, da ich zum ersten Mal eine Scheibe foliert habe (was andererseits aber auch bedeutet, dass man KEIN Profi sein muss, um mit dieser Folie Erfolg zu haben).
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juli 2015
Etwas enttäuscht bin ich bei so einem Preis, die Anbringung war Recht schwer, habs mit viel Wasser-Seife-Gemisch versucht und jetzt ist etwas vom Kleber verteilt am Fenster und es sieht aus wie eine Musterung, evtl. lags an mir, aber habe die Anleitung gut befolgt.

Dadurch ist auch etwas Wasser in den Schlieren und somit sieht das wieder top aus...

Da war das auch nicht sehr günstig mit 31€, auch wenns ca 6 Meter sind - ned ganz, aber wegen paar cm werde ich jetzt nicht sauer.

Das sind keine Falten, das ist beim Verrücken durch den Kleber entstanden, ob es an mir lag, kann ich wohl nicht sagen, bei so guten Rezensionen... Bin trotzdem enttäuscht, dass der Kleber so schnell herausgegangen ist.(beim Verschieben)

Da muss ich mir bei den anderen Fenstern evtl. mehr Mühe geben und werde schauen, ob es irgendwie anders besser klappt.

EDIT: Auch wenn das Muster noch da ist, bin ich doch Recht zufrieden mit dem Produkt, teuer ist es dennoch für 6 Meter, wie ich finde.
Nützlich erscheint es mir auf alle Fälle, da weniger Licht hineinkommt(Jalousien bleiben nun offen) bzw. mein Raum kühler wirkt/ist.
review image review image
77 Kommentare|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Mai 2016
Ich hab die Spiegelfolie Universal erstanden. Ich hatte schon mal eine Spiegelfolie auf den Fenstern, aber da diese letztes Jahr getauscht wurden, brauchte ich nun eine neue.
Dadurch war ich auch schon etwas geübt in der Handhabung dieser Folien, allerdings ist diese viel einfacher zu verarbeiten als die erste, die ich hatte. Die neigte nämlich dazu sich mit sich selbst zu verkleben: Unlösbar!

Die neue Folie macht das nicht, und alles lief perfekt!

Ein paar Tipps, am besten in dieser Reihenfolge:

Sprühflasche besorgen. Je feiner der Sprühnebel, desto besser
Rakel besorgen - je größer, desto besser - mit einer alten EC-Karte geht es auch, aber viel mühsamer und schlechter
In die Sprühflasche 2-3 Spritzer Geschirrspüli einfüllen, dann mit heißem Wasser auffüllen
Microfaser Tuch besorgen
Teppichmesser und Schere besorgen

Darauf achten, dass die Außentemperatur mind. 20 Grad ist
Fenster genau ausmessen.
Folie am besten auf einem glatten, harten Boden ausrollen. Die Aussenseite der Folie oben.
Maße anzeichnen. Daruaf achten, dass auch der Winkel passt.
Ich hab's mit einer Schere zugeschnitten. Mit einem Teppichmesser geht es auch, sofern man eine Schnittunterlage hat
Das erste Fenster sauber putzen - Nicht gleich alle, denn die werden vielleicht wieder staubig, bis sie dran kommen :-)
2 Ecken der am Boden liegenden Folie mit 2 kurzen Stück Tixo-Klebeband bekleben, sodass die Hälfte übersteht
Die überstehenden Enden des Tixos anheben, dadurch löst sich die transparente Schutzfolie ganz leicht
Fenster mit der Sprühflasche satt einsprühen - Es kann nicht zu viel sein, aber zu wenig leicht!
Folie satt einsprühen
Folie mit 2 Händen an der Kante angreifen, die am Fenster oben sein soll (horizontal) und vom Boden heben
Anmerkung: Bei Verbundglasfenstern (2- oder 3 Scheiben) kommt die Folie immer außen drauf! Egal, was einige User hier behaupten.
Folie an der oberen Kante des Fensters "ankleben". Dann vorsichtig die linke Kante am linken senkrechten Ende des Fensters ausrichten. Keine Angst, man kann die Folie noch verschieben oder ganz ablösen.
Dann die Folie von oben nach unten an die Scheibe legen. Bei sehr großen bzw. hohen Fenstern macht man das am besten zu zweit.
Wenn sie halbwegs anliegt, mit dem Rakel von oben beginnend immer von der Mitte weg horizontal nach außen (nach links und nach rechts) bis zum Ende der Scheibe streichen. Dadurch entweicht das Wasser. Eventuell steht die Folie dann an manchen Stellen etwas über die Scheibe hinaus, über die Dichtung oder gar den Rahmen. Dies muss mit einem Teppichmesser oder ähnlichem abgeschnitten werden, sonst haftet die Folie dort nicht. Sie haftet nur am Glas!
Zum Schluss die ganze Folie mit einem Microfasertuch sauber reiben.
Fertig!

Die Wirkung ist super, früher wurden die Scheiben, obwohl ganz neu und hoher Wärmedämmwert, bei direkter Sonnenbestrahlung innen richtig heiß. Jetzt nicht mehr. Senkt die Raumtemperatur bzw. den Strombedarf für das Klimagerät!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juli 2015
Super Folie, bewirkt Wunder bei einem Dachfenster.
Montage war selbst als Laie einfach. Zu zweit sollte man dennoch sein, ist etwas einfacher.

Nur zu empfehlen!!
review image review image
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juni 2014
Lies sich sehr gut verarbeiten und passgenau zuschneiden. Der Sichtschutz reicht aus und die lichtdurchlässigkeit ist gut. Nachdem sich ITS-Lönnartz unaufgefordert gemeldet hatte (sehr gut!!) hat sich ein Fehler bei der Verarbeitung durch meinen Handwerker herausgestellt. Die Folie haftet jetzt und die Bewertung ist daher 5 Sterne.
11 Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. November 2015
Diese Sichtschutzfolie ist einfach klasse. Sie lässt sich super verarbeiten. 1. Wenn man die Folie aufrollt bleibt sie gerade, was das zuschneiden sehr vereinfacht. Und wenn man die Fläche mit einen gemisch von Wasser und Spülie einsprüht und mit dem entsprechenden Filzrakel abzieht, den ich mir zusäzlich dazu gekauft habe, kostet ca 3 eur. klasse. Danke noch mal an den Hersteller, die nächsten Folien kaufe ich wieder von der Firma.
review image
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Mai 2014
Die Folie lässt sich, was ich nicht geglaubt habe, gut mit reichlich Flüssigkeit anbringen. Die Tönung ist stärker aus ich es erhofft habe aber dafür habe ich nicht die ganzen Fenster foliert sondern nur den unteren Bereich, was auch gut ging.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 66 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)