Kundenrezensionen


4 Rezensionen
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die "falschen" ASIA ganz groß!!!
John Payne ist schon ein komischer Typ. Nachdem die "originalen" ASIA sich neu organisiert hatten, schob der geschasste Payne mit dem Projekt GPS, das eigentlich ASIA war, sogleich eine Wahnsinns-Progscheibe hinterher. Seitdem wartet die Fangemeinde auf die immer wieder angekündigte "Architect Of Time" CD. Zwischendurch erschien, auch für die...
Vor 5 Monaten von RMP veröffentlicht

versus
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen ....ein bisschen Etikettenschwindel.....
Wenn ich den Namen ASIA auf einer CD-Hülle oä lese, dann gehe ich von J. Wetton, G Downes, C Palmer und einem Gitarristen, bestenfalls S Howe aus.
Das Asia in den Jahren zwischen 1986 bis 2006 reichlich Mitglieder hatte ist wohl bekannt, anscheinend darf man sich dann "Asia feat. Müller-Meier-Schmidt" nennen, aber dennoch erwartet der...
Vor 4 Monaten von S. D. veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen ....ein bisschen Etikettenschwindel....., 4. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Recollections: a Tribute to British Prog (Audio CD)
Wenn ich den Namen ASIA auf einer CD-Hülle oä lese, dann gehe ich von J. Wetton, G Downes, C Palmer und einem Gitarristen, bestenfalls S Howe aus.
Das Asia in den Jahren zwischen 1986 bis 2006 reichlich Mitglieder hatte ist wohl bekannt, anscheinend darf man sich dann "Asia feat. Müller-Meier-Schmidt" nennen, aber dennoch erwartet der Hörer auch eine gewisse Qualität.
Nun Ja: Daran fehlt es hier meiner Meinung nach. Die Songs sind Perlen des Prog-Rocks, hören sich aber an, als würde man eine Metalband auf unbelannte, progressive Wege schicken. Das sind alles Songs, die ich in- und auswendig kenne und in verschiedenen Versionen gehört habe. Aber dieses "Tribute. Album" gehört für meinen Geschmack in die Kategorie: "Braucht-man-nicht", obwohl die Songs wirkliche Diamanten sind, die hier aber total verschliffen wurden.

Schade eigentlich!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die "falschen" ASIA ganz groß!!!, 26. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Recollections: a Tribute to British Prog (Audio CD)
John Payne ist schon ein komischer Typ. Nachdem die "originalen" ASIA sich neu organisiert hatten, schob der geschasste Payne mit dem Projekt GPS, das eigentlich ASIA war, sogleich eine Wahnsinns-Progscheibe hinterher. Seitdem wartet die Fangemeinde auf die immer wieder angekündigte "Architect Of Time" CD. Zwischendurch erschien, auch für die Fans kaum bekannt, eine E.P. unter dem Titel "Decoding The Lost Symbol" mit drei göttlichen vollkommen überlangen Progrock-Titeln. Nachdem im letzten Jahr dann endlich eine neue Single veröffentlicht wurde und vor wenigen Monaten der Videodreh für eine zweite Auskopplung stattfand, konnte man endlich mit einem vollkommen neuen Album von "ASIA feat. John Payne" rechnen. Aber was passiert - der feine Herr veröffentlicht ein Covers-Album. Hört sich enttäuschend an und ist auch oft so - aber hier ist jede Sorge vollkommen unbegründet. 10 überwiegend geschmackssichere Titel aus dem Progrock-Bereich, wobei man "Eye In The Sky" wohl eher dem Popradiogedudel zuordnen kann. Egal - der Song geht immer an die Gefühlsebene, egal, wer ihn interpretiert. Die Songs werden nicht einfach runtergedudelt, sondern sind neu interpretiert bzw. arrangiert, so hat der vorgenannte Titel erstmal ein längeres Intro bevor es richtig losgeht. Das schöne: Ich beispielsweise kannte nur 5 der Titel, so dass die mir unbekannten Werke mir wie "neue" ASIA f.JP-Songs daherkommen. Und das beste: Ich möchte die Originale gar nicht kennenlernen, da die Titel so dermaßen gut als ASIA f.JP funktionieren!!!! Das gilt vor allem für "I Know You're Out There Somewhere", "Rock'n Roll Star" und "Highways Of The Sun". Schwach finde ich nur "Nothing To Lose", dass mit ständigen Wiederholungen recht langweilig wird. Hier sei erwähnt, dass sich das angekündigte "Land Of Confusion" NICHT auf der Scheibe befindet. Ob das mit Rechtevergabe zu tun hat oder das totgedudelte Teil einfach zu offensichtlich war weiß ich nicht. Stellt sich eigentlich grundsätzlich die Frage welche der beiden ASIA besser ist? Ich finde nicht. Beide haben ihren eigenen Stil, und da die Besetzung um John Payne am längsten bestand, hat auch diese als "ASIA" meiner Meinung nach ihre Berechtigung. Auch Van Halen-Fans mögen Hagar UND Lee Roth-Stücke! Ich glaube auch, dass ASIA Fans neue Payne-Scheiben ebenfalls sehnsüchtig erwarten. Die originalen ASIA schwelgen im gewohnten Keyboard-Bombast, während die Payne-Produktionen die wesentlich poppigere aber trotzdem noch proggige Note haben. Die Produktion von "Recollections" ist fabelhaft, das sind nicht einfach nur Coverversionne, sondern detaillierte und glasklar produzierte Songs mit kleinen technischen Spielereien (Locomotive Breath!!!); man bekommt immer irgendwo noch einen versteckten kleinen Sound zu hören. Das Klangerlebnis ist hier besser als bei "Gravitas". Fazit: Ich kann die Platte nur empfehlen, sie ist kurzweilig und wenigstens "so etwas" wie eine neue Payne-Platte. Ich denke, dass eine komplett neues Album bestimmt auch nicht mehr zu lange auf sich warten lässt - oder hoffe ich es einfach nur? Wenn Ihr auf die ASIA 1992 - 2006 steht - kaufen!!!!!!!!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen da wäre deutlich mehr drinn gewesen, 31. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Recollections: a Tribute to British Prog (Audio CD)
Nach den doch überwiegend gelungenen ASIA CD's mit John Payne ist diese Scheibe ziemlich fade und belanglos. Alles klingt irgendwie berechenbar und musikalische Überraschungen oder kicks sind leider nicht vorhanden. Coverversionen können großartig (da inspiriert und für den Hörer inspirierend) oder auch peinlich sein. Hier ist wohl eher letzteres der Fall - sorry, aber so spielt jede bessere Cover-Band.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Gutes Cover-Album, 27. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Recollections: a Tribute to British Prog (Audio CD)
Wer seit 2006 auf ein neues Album von John Paynes Asia-Variante wartet hat hier Pech gehabt. Denn bei diesem Cover-Album handelt es sich um ein Solowerk des singenden Bassisten, bei dem ihm seine Bandkollegen unter die Arme greifen. Die komplette Mannschaft ist auf keinem Stück gemeinsam vertreten. Das musikalische Ergebnis ist durchwachsen. Vieles ist ganz nett, einiges war schon im Original belanglos. Die Tull/KC/UK-Variationen sind auf jeden Fall höreswert. Als nächstes wünschen wir uns von Payne allerdings ein echtes Asia-Album.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Recollections: a Tribute to British Prog
Recollections: a Tribute to British Prog von Asia Featuring John Payne (Audio CD - 2014)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen