Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto calendarGirl Prime Photos Sony Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen101
4,7 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 6. Februar 2014
Ich war nicht vorbereitet auf die Gefühle, die diese Geschichte bei mir ausgelöst hat. Man kann kaum in Worte fassen, was man beim Lesen fühlt. Und hier fühlt man so viel, so tief und so realistisch - diese Story hat meine Gedanken zum Thema Tod und Sterben gelesen - denn genauso ist es. Man riecht den langsamen und qualvollen Tod. Ich fühlte mich ertappt, habe geweint, es hat mein Herz ganz tief berührt und noch immer habe ich einen dicken Knoten im Hals. Verdammt war das empathisch.
Der Schreibstil erinnert mich an SOG, in der gleichen Zeitform, sehr frisch und frech und dann wieder mit soviel Fingerspitzengefühl. Es wird aus Sicht der Hauptcharaktere Cheyenne und Colt erzählt. Colts Gefühle hauen einen einfach um. Ich bin wirklich beeindruckt. Es ist ein Buch der "leisen" Töne, selten schön.

Cheyenne ist Studentin im ersten Semester und völlig am Boden zerstört. Sie hat ihren Langzeitfreund im Bett mit einer Rothaarigen erwischt und es reißt sie in eine Spirale aus Verlustängsten, Trauer und Angst. Gefühle, die sie glaubte besiegt zu haben, denn sie hat sich nur nach außen hin ein perfekt erscheinendes Leben aufgebaut. Sie wird nie mehr verlassen, das hat sie sich geschworen und um ihr Gesicht zu wahren, bittet sie den gefährlich aussehenden Colt, ein Spiel mit ihr zu spielen. Denn Colt ist genau der Typ sexy Bad-Boy, den Gregory fürchtet.

Colt ist amüsiert von der "kleinen Prinzessin" und lacht sie aus, denn er hat ganz andere Probleme. Seine Mutter kämpft mit dem Tod und er muss tatenlos dabei zusehen. Das zerreißt fast sein Herz und er tut wirklich alles um ihr ein würdiges "Leben" zu ermöglichen. Als Cheyenne mit ihrem verrückten Plan auf ihn zukommt und ihm Geld für seine Hilfe anbietet, kann er nur ablehnen, obwohl sie ihn reizt. In einer bedränglichen Situation mit Gregory eilt er ihr dann doch als Pseudofreund zu Hilfe und Gregory gefällt das überhaupt nicht. Er betrachtet Cheyenne als sein.
Chey erweist sich als äußerst kratzbürstig und Colt findet immer mehr Gefallen an der Gesamtsituation, was als Spiel begann wird zu bitterem Ernst und Chey hat mit den Dämonen ihrer Vergangenheit zu kämpfen, so wie Colt mit seiner Zukunft ...
Wundervoll romantisch, herzergreifend traurig, voller Emotionen und erotischem Knistern - ein Gefühlscocktail der unvergesslichen Art, der noch ganz lange nachklingt. Ich ziehe meinen Hut vor der Autorin, wer so über das Sterben schreibt, hat es selbst irgendwann einmal erlebt oder ist ein Genie im Worte finden.
Ich empfehle dieses Buch mit dem Hinweis Taschentücher bereit zu halten. Es hat mich ganz tief in meiner Seele berührt.
33 Kommentare|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Februar 2014
Zum Inhalt: Das Leben ist nicht immer fair oder leicht. Diese Erfahrung haben sowohl Cheyenne als auch Colton machen müssen. Mehr aus Zufall bzw. aus der Not heraus finden sie zueinander. Cheyenne, die von ihrem Freund betrogen wurde, braucht einen fiktiven Freund auf Zeit, mit dem sie ihrem Ex beweisen kann, dass sie auch ohne ihn klar kommt. Colt wiederrum braucht dringend Geld. So finden die beiden sich in einer gespielten Beziehung wieder. Anfangs noch arg genervt voneinander, merken sie schnell, dass sie vielleicht mehr miteinander verbindet, als gedacht...

Anders als in der Beschreibung zu erwarten, ruht sich der Inhalt nicht auf einem Teenagerklischee aus. Ganz im Gegenteil. Das ist nur der Anfang. Das Buch schickt einen wirklich auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Obwohl es sich bei Chey und Colt um Collegestudenten handelt, ergreift einen direkt von der ersten Seite die Komplexität ihrer Gefühle. Die Charaktere sind sehr stark ausgearbeitet. Man fühlt, lacht und leidet mit ihnen. Man kann sich in beide Protagonisten ohne Probleme hineinversetzen.
Die Geschichte ist keineswegs eine Nullachtfündzehnteenager-/Twengeschichte, sondern beweist Tiefe. Eben eine Geschichte, wie sie das Leben hätte geschrieben haben können. Sie ging mir von Anfang bis Ende unter die Haut. Ich könnte nicht sagen, dass ich mich an irgendeiner Stelle gelangweilt hätte oder Stellen im Buch nicht ausreichend ausgearbeitet waren.

Fazit: Für alle (und damit meine ich nicht unbedingt nur junge Leser), die nicht nur eine oberflächliche Story oder oberflächliches Liebesgeplänkel suchen, ist dieses Buch ein unbedingtes Muss! Vor allem bei dem Preis. Ich bin begeistert und denke, dass ich das Buch auf jeden Fall noch ein zweites Mal lesen werde.

Vielen Dank an die Autorin für dieses tolle Buch!
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Das das Leben kein Ponyhof ist wissen Cheyenne und Colton nur zu gut.
Gerade von ihrem Freund betrogen worden sucht Chey sich ein Typen um ihrem Ex , aber auch sich selber zu beweisen das sie ohne Ihn auch klarkommt. Da ist Colt genau der richtige BadBoy für.
Was vorher ein Spiel ist verändert sich allerdings im Laufe der Zeit und beiden wollen es nicht wahr haben.
Ein Spiel ist ein Spiel und nichts ernstes....

Was Colton und Cheyenne durchmachen müssen ist echt nicht lustig.
Wieviel Leid kann ein Mensch ertragen?? Das fragte ich mich oft während des lesens.
Aber es ist auch einfach nur schön zu lesen wie sie mit allem umgehen ob sie wollen oder nicht.

Die Storyline ist so herzzerreißend das das Auge nicht trocken bleibt aber auch witzig weil Chey nicht das kleine naive Mädchen ist. Sie sagt was sie denkt und das frei raus und Colt so sexy ist als BadBoy und ebenfalls nicht auf den Mund gefallen ist.
Er benimmt sich wie ein Arsch und will auch das alle das denken aber er ist auch auf eine Art sensibel (was er aber natürlich nicht zeigt). Beide Protagonisten wachsen dem Leser so sehr ans Herz, man kann die beiden nur lieben.

Ich freue mich schon auf den nächsten Teil und die Story um Adrian.
Nyrae Dawn ist eine Autorin die man dank ihrer Story's und ihrem tollen Schreibstil nicht vergessen wird.

Absolute Kaufempfehlung und das nicht nur für junge Leute.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Februar 2014
Aufgrund der Titelbeschreibung hatte ich eine locker-flockige Teenager-Geschichte erwartet. Das ist sie jedoch definitiv nicht. Aus der Charade wird schnell ernst. Chey verliebt sich in Colt, den tätowierten Bad Boy. Sie beide haben in ihrem Leben harte Kämpfe auszufechten, was sie einander näher bringt. Colt hilft Chey bei der Bewältigung ihrer bitteren Vergangenheit, während ihm Chey in der schwierigen Situation beisteht, in der er sich gerade befindet.

Ihre Liebesgeschichte ist auf gewisser Weise sehr unromantisch erzählt, enthält sicher viel reales und bindet den Leser tief in die Emotionen der beiden Protagonisten ein. Ein wunderschönes Ende belohnt für das Mitfühlen und Mitleiden. Kein Buch, das man nach dem Auslesen gleich wieder vergisst. Auch meine Gedanken kleben noch daran, und ich wünsche Chey und Colt alles Gute für die Zukunft. - Sie haben es sich verdient.
22 Kommentare|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Mai 2014
Als Cheyenne ihren Freund Gregory mit einer anderen im Bett erwischt, gerät Cheys sichere und perfekte Welt ins wanken. Sie möchte den anderen und vor allem sich selbst beweisen, dass sie nicht auf Gregory angewiesen ist. Ein neuer fester Freund wäre der ideale Beweis. Aber da Chey nicht wirklich Lust darauf hat wieder jemand an ihr Herz zu lassen, gibt es nur eine Möglichkeit. Sie benötigt unbedingt einen Typen, der mit ihr diese Charade spielt. Ein gefakter Freund sozusagen. In diesem Moment betritt Colt die Bühne, ein heißer Typ mit vielen Tattoos und einem unwiderstehlichen Lächeln, der perfekte Bad Boy. Chey quatscht ihn an und unterbreitet ihm ein Angebot, dass sie ihn dafür bezahlt wenn er so tut als wäre er ihr Freund. Colt gibt Chey einen Korb, aber als er danach zufällig sieht wie ihr Extyp sie belästigt, ändert er seine Meinung und startet die Charade. Schließlich braucht er das Geld für seine Mom, die mit Krebs im Endstadium auf seine Hilfe angewiesen ist. Doch Colt und Chey haben nicht bedacht, dass so eine Charade gefährlich für ihre Gefühle werden kann.

Ich hatte Anfangs meine Schwierigkeiten mit dem Buch, da mir alles viel zu klischeemäßig rüber kam, doch nach ein paar Seiten habe ich festgestellt, dass hinter dieser Geschichte doch mehr steckt. Die scheinbar perfekte Welt von Cheyenne beginnt zu bröckeln und man bekommt Einblicke was hinter dieser Fassade steckt. Sie hat viele Probleme mit denen sie kämpfen muss und die Autorin schafft es diesen Kampf sehr gut darzustellen. Cheyenne ist wirklich ein ganz toller Charakter, den man nur ins Herz schließen kann. Genauso wie Colt, den ich vom ersten Augenblick gemocht habe. Klar hat er auch seine Probleme und hat es garantiert nicht leicht, aber genau das macht es auch gerade spannend. Die Einblicke in seine Gefühlswelt haben mir besonders gut gefallen.

Die sich ständig wechselnde Erzählperspektive zwischen Chey und Colt ist mehr als gelungen. Sie ist eine wirkliche Bereicherung und der Leser bekommt so bessere Einblicke in Cheyennes und auch in Colts Gefühlswelt. Gerade die Sichtweise von Colt finde ich sehr authentisch. Auch dass die Sprache in seinen Kapiteln etwas ruppiger wird macht die Geschichte viel glaubhafter.

Die Passagen in denen Colt's krebskranke Mom vorkommt sind sehr gefühlvoll geschrieben und ich habe einige Taschentücher verbraucht. Jedoch zieht sich die Krebskrankheit nicht wie ein wuchtiger Schatten durchs ganze Buch, wofür ich dankbar bin. Es ist gerade so in einem richtigen Ausmaß thematisiert und auch wichtig für die Handlung.

Den Schreibstil der Autorin finde ich sehr angenehm, sodass die Seiten nur so dahin fliegen. Einzig störend sind die vielen Rechtschreibfehler, die doch etwas gehäufter vorkommen, dem Lesevergnügen aber keinen Abbruch tun.

Alles in Allem ein wirklich gelungener Auftakt, der viel zu bieten hat und hin und wieder die eine oder andere Überraschung auf Lager hält. Ich bin sehr gespannt auf Band 2!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Cover:
Das Cover ist traumhaft und superheiß. Es zeigt Cheyenne und mehr oder weniger Colt mit seinem heißen Tattoo. Ich liebe es!

Erster Satz:
Ich starre.

Meine Meinung:
Cheyenne erwischt ihren Freund beim fremdgehen und findet heraus, dass er das wohl schon länger so „treibt". Sie macht mit ihm Schluss, aber um ihr Gesicht zu wahren und zu zeigen, dass sie auch alleine stark sein kann, braucht sie dringend einen Freund.
Im College-Cafe legt sich ihr Ex mit einem Typen an und der kommt ihr gerade recht. Sie bietet Colt einen Deal an: Er muss überzeugend ihr Freund sein, wofür sie ihn dann bezahlt. Doch trotz des guten Angebotes für Colt und obwohl er das Geld braucht lehnt er ab…

Cheyenne hat nur augenscheinlich ein gutes Leben. Sie wuchs bei ihrer Tante auf, weil ihre Mutter sie irgendwann einfach dort abgesetzt hat und nie wieder aufgetaucht ist. Außerdem hatte sie eine traumatische Kindheit. Das alles versucht sie zu überspielen, aber jetzt ohne Freund tut sie sich damit sehr schwer. Da kommt Colt ins Spiel und er ist so ganz anders als sie gedacht hätte. Aber auch die Vergangenheit holt sie ein.

Colt lässt sich auf Chey dann doch ein - nur wegen des Geldes. Seine Mutter hat Krebs und er will es ihr so angenehm wie nur möglich machen. Dafür braucht er Geld, wirklich viel Geld. Colt ist der typische Bad Boy, verwegen und hart. Doch wenn er einen erst hinter seine kühle Fassade blicken lässt, dann ist er ganz anders und sooo toll.
Er hält Cheyenne für eine verwöhnte, reiche Göre. Aber als er merkt, dass sie das nicht ist, beginnt er sie an sich ranzulassen.

Nyrae Dawns Schreibstil ist toll, vor allem der Unterschied zwischen den Perspektiven hat mir sehr gut gefallen. Man merkt sofort wenn Colt dran ist. Eigentlich hatte ich mir ein „Zwischendurch-Buch“ erwartet , aber die Geschichte ist richtig schön und interessant, sodass es viel mehr war als das. Colt & Chey sind einfach zum knuddeln und man leidet wegen ihren Schicksalen richtig mit.

Fazit:
Charade - Bittersüßes Spiel ist ein zauberhafter Liebesroman mit einer richtig guten aber eindringlichen Geschichte und tollen Protagonisten. Außerdem steckt hinter dem wirklich hübschen Cover mehr als nur eine Zwischendurch-Geschichte, denn sie spricht ernsthafte Themen an und regt zum nachdenken an. Zusammenfassend ist Charade also ein schöner New Adult Roman, den ich jedem weiter empfehlen kann.

Reihe:
Charade - Bittersüßes Spiel
Facade - Bittersüßes Schweigen
The Games Trilogy 3 - Masquerade (engl. Titel)

Ⓒmichasbuechertraeume.blogspot.de
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Februar 2014
Cheyenne hat eine dunkle und traurige Vergangenheit.....die sie mit allen Mitteln versucht, im Keim zu ersticken und zu verbergen.
Nach außen hin, hat sie sich ein perfektes Leben erschaffen.
Doch als ihr allzu perfekter Partner, sich plötzlich als Verräter entpuppt und sie betrügt, schleichen sich die Panikattacken wider in Cheyennes Leben.

Das darf nicht passieren!!
Cheyenne versucht verzweifelt sich nicht anmerken zu lassen, wie hart der Betrug für sie ist.
Um nach aussen hin tough und stabil zu wirken, heuert sie Colt an, sich als ihr neuer Lover auszugeben...

Anfangs scheint es auch zu funktionieren, beide können sich gegenseitig nicht ausstehen und fühlen sich gegenseitig voneinander genervt....doch plötzlich keimen Grfühle auf, die Cheyenne nicht zulassen möchte....

Colt dagegen hat andere Probleme, seine Mutter ist schwer krank und er hat eigentlich keine Zeit für die billige Charade der Prinzessin....doch ein Ereignis zeigt ihm die verletzliche Seite von Cheyenne und er fängt an sich für sie zu interessieren...

*Meine Meinung*

Einfach genial!!!
Erstmal ist Colt einfach sexy beschrieben, er ist wirklich heiss und das liest sich auch die ganze Zeit über...er mutiert trotz Gefühle, nicht zum Softy!!! Bravo und ein dickes Lob dafür!!

Davon mal abgesehen, das ich dieses hin und her, zwischen den Protagonisten, in diesen Handlungen liebe,
spürt man das knistern zwischen den beiden von Anfang bis Ende...

Doch dem nicht genug, gibt es eine richtige Handlung, die spannend, zugleich auch dramatisch ist und wirklich realistisch abläuft...Colt hat ein Leben, ein starken Charakter und spielt nicht den bad boy...es gibt einen Grund, warum er so ist, wie er ist und sich auch so benimmt....

Das gleiche gilt für Cheyenne...man kann sie einfach nur mögen und liest gleich zu anfang, wie es für sie als Kind war und lässt einen die ganze Zeit über munkeln...

*Fazit*

Es geht auch Leidenschaftlich und Sexy...mit anständiger Handlung, die einen nahe geht und zum nachdenken bringt!
Wirklich gelungen!!!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Februar 2014
Eigentlich schreibe ich keine Bewertungen, aber dieses Buch ist einfach nur super gut!!! Obwohl es sich dabei um ein schwieriges Thema handelt und ich eig. keine Bücher darüber lese hat die Autorin genau die richtigen Wörter gefunden. Es ist traurig, aber einfach gut geschrieben und sooooo schön. Klare Leseempfehlung!! Ich freue mich schon auf die folgenden Bände der Reihe...
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. März 2014
......habe ich ein Buch geladen ohne zu erwarten das ich so was lesen werde!!
Am Anfang war ich recht verhalten und hab gadacht ok, einfach mal weiterlesen.
Und mit jeder Seite zog mich das Buch mehr an.Colt und Cheyenne sind mir sehr sympathisch. Am Anfang
Spielen sie ein Spiel aus dem schnell ( wie sollte es auch anders sein) mehr wird. Besonders Coltons Momente mit seiner Mom, ich schwöre,ich hab rotz und
Wasser geheult. Wie immer möchte ich nicht so viel preisgeben ich find es sch... wenn Leute
ganze Einleitungen zu einem Buch verfassen,dann brauch ich es nicht,mehr lesen! Ich fand das Buch einfach
Toll. Und es gibt nichts besseres als die letze Seite gelesen zu haben und zu sagen .....ja... Es hat sich gelohnt
bis nachts halb zwei auf der Couch zu lesen!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Mai 2014
Kurzbeschreibung:
Um mit ihrer tragischen Vergangenheit abzuschließen, hat sich die junge Studentin Cheyenne ein nach außen hin perfekt erscheinendes Leben aufgebaut. Eine Fassade, die erste Risse bekommt, als sie ihren Freund beim Fremdgehen erwischt. In einem verzweifelten Versuch, ihr Gesicht zu wahren, bittet sie den sexy Bad Boy Colt, eine Beziehung mit ihr vorzutäuschen.
Colt benötigt dringend finanzielle Unterstützung bei der Versorgung seiner todkranken Mutter. Als Cheyenne mit ihrem verrückten Plan auf ihn zukommt und ihm Geld für seine Hilfe anbietet, lässt er sich schließlich auf das bittersüße Spiel ein. Was beide jedoch nicht bedacht haben, sind Gefühle, die nach ihren ganz eigenen Regeln spielen …
(Quelle: Romance Edition)

Meine Meinung:
Cheyenne hatte eine schwere traumatische Kindheit. Sie hat es aber geschafft und sich ein nahezu perfektes Leben aufgebaut. Dazu gehört auch ihr Freund Gregory.
Doch dann erwischt Cheyenne Gregory beim Fremdgehen und ihr Leben bekommt Risse. Um den Schein zu wahren und sich zu beweisen, dass sie Gregory nicht braucht spricht sie kurzerhand Colton an. Er soll ihren Freund spielen. Zuerst lehnt Colt ab, doch dann bietet Cheyenne ihm Geld an, das er wiederum braucht um seine krebskranke Mutter zu unterstützen. Also macht Colton mit bei der Charade.
Es könnte perfekt laufen, wenn nicht die Gefühle ihren eigenen Weg gehen würden …

Der New Adult Roman „Charade: Bittersüßes Spiel“ stammt von der Autorin Nyrae Dawn. Es ist der Auftakt der „The Games Serie“ und das erste Buch das von der Autorin auf Deutsch erschienen ist.

Cheyenne ist 19 Jahre alt und hatte eine traumatische schwere Kindheit. Ihre Mutter hat sie einfach verlassen und Chey wuchs bei ihrer Tante auf. Doch all das hat sie hinter sich gelassen und sich ein perfektes Leben aufgebaut. Zu diesem Leben gehört auch ihr Freund Gregory. Chey ist ein eigentlich starker Charakter, bis ihr Leben Risse bekommt und sie von ihrer Vergangenheit eingeholt wird.
Colton ist der Bad-Boy schlechthin. Er trinkt Alkohol, macht mit vielen verschiedenen Mädchen rum und dealt sogar mit Drogen. Seine Mutter spielt eine große Rolle in seinem Leben. Sie ist krebskrank und er unterstützt sie wo er nur kann. Auf das Spiel mit Cheyenne lässt er sich zunächst nur ein weil er das Geld braucht. Doch dann kommt es anders.
Gregory mochte ich gar nicht. Er wirkte auf mich überheblich und arrogant.

Die Liebesgeschichte zwischen Colt und Chey hat mir sehr gut gefallen. Es war richtig schön die beiden bei ihren Annäherungen zu begleiten. Es gibt auch ein paar erotische Szenen zwischen ihnen. Diese sind sehr ansprechend geschrieben und passe gut ins Geschehen, wirken nicht aufgesetzt.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und gut zu lesen. Die Gefühle werden sehr gut zum Leser transportiert.
Geschildert wird das Geschehen abwechselnd aus den Perspektiven von Cheyenne und Colton. Beide schildern die Geschehnisse in der Ich-Perspektive, so dass man alles nachvollziehen kann.
Die Handlung selber ist emotional, mit Wendungen, die man so nicht erwartet. Zudem ist es auch spannend, besonders auch zum Ende hin.

Das Ende lässt den Leser richtig mitleiden und mitfiebern. Es ist dramatisch und spannend gehalten.

Fazit:
„Charade: Bittersüßes Spiel“ von Nyrae Dawn ist ein einfühlsame Liebesgeschichte.
Gut dargestellte Charaktere, der gut zu lesende Stil und eine Handlung die mitfiebern lässt sorgen für dramatische und auch spannende Lesestunden.
Ganz klare Leseempfehlung!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden