holidaypacklist Hier klicken Sport & Outdoor BildBestseller Cloud Drive Photos Learn More madamet HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

3,6 von 5 Sternen353
3,6 von 5 Sternen
Preis:26,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 24. November 2015
Ich habe mir diesen Stick trotz "schlechter" Bewertungen zugelegt und wurde tatsächlich mit Verbindungsproblemen und Highpings konfrontiert!
Nach einiger (erfolgloser) Recherche im Netz, habe ich mir die Einstellungen innerhalb der Software genauer angesehen und bin über "WLAN-Roaming" bzw "Roaming-Verhalten" gestolpert.
Nachdem ich dieses deaktiviert bzw. auf "aus" gestellt habe, hat sich das Problem KOMPLETT erledigt. Stabile und schnelle Verbindung - alles top!

Die Einstellung ist in der FRITZ!WLAN-Software unter Verbindung -> (Verbindungsmonitor) Eigenschaften -> Einstellungen -> Roaming Verhalten
zu finden. (Screenshots im Anhang)

Ich würde wohl eigentlich 4* vergeben, da mich diese Funktion doch etwas irritiert hat und es mich etwas Zeit gekostet hat.
Allerdings finde ich die Gesamtwertung zu schwach für dieses Produkt und denke, mit diesem kleinen Trick währen die meisten, schlechten, Bewertungen schlichtweg "hinfällig".

Pros:
+ qualitativ hochwertiger Gesamteindruck
+ mitgeliefertes Verlängerungskabel inkl. Standfuß
+ selbstinstallierender Stick - keine CD mehr suchen!
+ läuft unter Win10 - ohne Probleme sowohl auf 2,4 als auch auf 5GHz

contra:
- Software wird Zwangsläufig mit installiert
- WLAN-Roaming scheint Probleme zu machen --> sollte jetzt lösbar sein :-)

Ich hoffe ich konnte hiermit einigen Leuten helfen!
review image review image review image
55 Kommentare|42 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. August 2014
Ich habe mir den Stick trotz der ziemlich geteilten Meinungen direkt bei Amazon bestellt. Wenn er nicht funktioniert, dann geht er halt zurück. Hatte ich mir zumindest so gedacht. Dem war aber nicht so:

Ich benutze die FritzBox 7390, einen Rechner mit Windows7-64Bit und einem 32000-DSL. Folgende Schritte habe ich gemacht:

1. Den aktuellen Treiber und die WLAN-Software von der AVM-Webseite heruntergeladen und installiert. (Dateiname "AVM_FRITZ!WLAN_USB_Stick_AC_430_x64_Build_140304")
2. Danach den USB-Stick gemäß Anweisung in die FritzBox gesteckt.
3. Auf dem Rückweg zum Computer den Stick wieder entnommen.
4. Den mitgelieferten Stick-Halter (sehr praktisch!) am PC angeschlossen. Kurz gewartet.
5. Zum Schluß den Stick in den Halter gesteckt...
6. Es erfolgte die übliche Installationsroutine und nach einer Minute konnte ich problemlos ins Netz, ohne WLAN-Schlüssel oder sonstige Sachen einzugeben.

Mein Fazit: Der Kauf hat sich gelohnt. Keinerlei Probleme bei der Installation. WLAN mit voller Bandbreite (hatte der alte Stick nicht mehr geschafft) bei nur 40% der möglichen Leistung. Und da ich mich auch über Kleinigkeiten freue: Dieses nervige Geflacker des Lämpchens im USB-Stick, das die Datenübertragung anzeigt, kann man abschalten...
0Kommentar|29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. April 2016
Ich hatte mir extra einen AVM Wlan Stick bestellt, da ich mit meinem alten Stick nie über 8Mbit kam, trotz der nun geschalteten 50'er Leitung und über mein Tablet direkt am Pc hatte ich per WLAN im Schnitt 43Mbit Empfang, d.h. an der Reichweite konnte es nicht liegen.
Nachdem ich zuvor den AVM Fritz! Wlan Stick N V.2 bestellt hat (keine Verbindung trotz Support möglich), gab ich nun diesem Objekt hier eine Chance.
Die Verbindung über Stick & Surf, also kurz in die Fritz! Box 7362SL gesteckt, Verbindungsdaten innerhalb 2Sekunden übertragen, an den PC angeschlossen, Treiber automatisch installiert und schon stand die Verbindung, An meinem PC angeschlossen kam ich auf ungefähr 16Mbit, was bei meiner 50'er Leitung kein dauerhafter Zustand sein kann. Mittels des ca. 50cm USB Verlängerungskabels, was dem Stick beilag, stellte ich diesen Standfuß nun auf meinen Schreibtisch und siehe da, vollkommene Zufriedenheit bei rund 50Mbit.
Danke AVM für dieses wundervolle Produkt.
review image review image
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. März 2014
Der AVM Fritz!WLAN USB Stick AC 430 ist recht klein (praktisch fürs Notebook) und kommt außerdem mit einem Standfuß mit genügend langem USB-Kabel. Die angegebenen Leistungswerte entsprechen dem Standard. Er ist nur verfrüht auf den Markt gekommen und völlig unausgereift: Am ersten Tag ist mir nach einigen Versuchen noch eine mehrstündige Verbindung geglückt, am nächsten Tag nicht mehr, nur noch ein andauernder Versuch zu verbinden. Ich habe aber bereits mit dem alten AVM Fritz!WLAN USB Stick N v2 (der völlig problemlos an meiner Fritz!Box 7490 läuft) die neueste Software heruntergeladen und sogleich das Update gemacht (Version 06.00.04).
Da es ungewiss ist, ob es ein Fehler ist, der durch ein Softwareupdate in nächster Zukunft behoben wird, oder eine Fehlkonstruktion der Hardware, schicke ich das Gerät zurück. Auf Grund der Besprechungen bei Amazon gehe ich auch nicht von einem einzelnen fehlerhaften Exemplar aus.
33 Kommentare|38 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. März 2014
Auch ich nutze den Stick mit einer FritzBox 7490 OS 06.03 als Gegenstelle.
Auf dem PC läuft ein aktuelles Windows 8.1 64bit. Für den Stick habe ich den neuesten Treiber von der AVM Seite geladen.
Ich habe mehrere Konfigurationen gem. Betriebsanleitung des Sticks probiert.
Z.B. in der Box W-Lan vom Autokanal auf einen festen Kanal eingestellt.
"W-Lan Koexistenz" in der Box deaktiviert.
Nichts hilft. Dauernd bricht die Verbindung zusammen und muss neu gesucht werden.
Mit diesem Treiber ist der Stick in dieser Konfiguration unbrauchbar!

Gleichzeitig kann ich aber eine Empfehlung aussprechen:
Ein EDIMAX AC1200 USB Stick funktioniert seitdem ich die FritzBox von Autokanal auf einen festen 5GHz Kanal umgestellt habe noch schneller und stabiler.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. März 2016
Ich habe eine Fritzbox Zuhause und was liegt da nicht näher als den passenden Stick zu kaufen.
Zunächst ging die Installation mit Stick & Surf einfach und schnell. Der Download war perfekt, der Upload war perfekt und der Ping auch. Dann habe ich eine Stunde online gespielt und es lief alles super. Ich war wirklich froh und habe mir gedacht, dass ich wohl zur glücklichen Fraktion zählen kann, die keine Probleme hat, aber das änderte sich schnell.
Nach 2 Stunden kam der erste Verbindungsabbruch und es häufte sich dann, ich direkt nachgeschaut, was man da am besten macht und habe das Roaming-Verhalten ausgeschaltet. Das hat dazu geführt, dass es keine Verbindungsabbrüche mehr gab. Leider war der Ping dann aber nicht mehr stabil, was für jeden Onlinespieler die Hölle ist. Danach habe ich die to-do-liste vom avm support abgearbeitet, um das Problem vielleicht zu lösen. Meine Fritzbox ist aktuell, Treiber vom Stick ist auch aktuell, Sendeleistung auf das Maximum, Funkkanal optimiert, Energiesparmodus aus, wirklich alles was ich finden konnte habe ich probiert. Bei jedem Test kommt raus, dass alles optimal ist, aber sobald ich ein Onlinegame starte gibt es Ping-Schwankungen vom Feinsten. Im "Ruhemodus" ist mit dem Wlan-Stick alles genauso, wie wenn ich die Fritzbox per Kabel verbunden hab, nur ist auf mein Kabel Verlass was einen stabilen Ping angeht und auf den Stick eben nicht. Daher geht er leider zurück.
11 Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. November 2015
Habe mir den Stick kurz nach meinem Umzug bestellt und ihn zusammen mit der einwandfrei funktionierenden Fritzbox 7490 verwendet.

Wie in der Anleitung beschrieben habe ich den Stick nach dem einstecken in die Fritzbox am PC angeschlossen und siehe da es funktionierte gar nichts mehr. Der alte Wlan Stick von Hama funktionierte plötzlich auch nicht mehr.Trotz erfolgreicher Installation funktionierte auch der Fritz!Wlan nicht und wurde nicht einmal mehr erkannt (habe mehrere USB Slots probiert, normale USB Sticks hat er erkannt).
Nach stundenlangem lesen in Foren habe ich meinen PC letztendlich auf einen älteren Punkt zurückgesetzt.

Die Installation des Fritz!Wlan Sticks funktionierte wie zuvor ohne Probleme und ich konnte mich dann auch ins WLAN-Netz einwählen und hatte laut mehreren Speedtest Seiten die volle Leistung von 100 Mbits.

Als ich den PC am nächsten Tag einschaltete, brach die Verbindung ständig ab, was auch das Neuinstallieren der Treiber nicht änderte.

In einem Forum habe ich dann gelesen dass man die Software des Stick einfach ausschalten solle und den Windows Treiber die Arbeit übernimmt. Dies funktionierte anfangs auch ohne Probleme, nach mehreren Stunden fingen die Verbindung aber dann doch wieder an abzubrechen.

Trotz mehreren Versuchen den Stick zum laufen zu bringen habe ich es nicht geschafft und ihn wieder zurück geschickt.

Wer die Verbindungsabbrüche nicht hat, bekommt für wenig Geld einen super Wlan Adapter, für mich war er wegen der Verbindungsabbrüche aber nicht zu benutzen.

PC:

Win 10 64 bit
16 GB Ram
R9 390 8 GB Vram
Z97S SLI KRAIT EDITION
i7 4790K
11 Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Januar 2015
Hi,

ich gebe dem Produkt noch so gerade 2 Sterne von 5.

Warum?

Weil das Produkt grundsätzlich in Verbindung mit Stick & Surf und automatischer Treiberinstallation (auf dem WLAN Stick enthalten) schnell und einfach zu installieren ist.

Weiterhin positiv ist das Verlängerungskabel mit dem beschwerten Fuß/Ständer.

Aber:
Ich hatte vorher den AVM Wlan-USB Stick der ersten Generation, dieser lief in Kombination mit einer Fritz Box 3170 seit 6 Jahren OHNE Probleme.

Nun also die Neuanschaffung:
Fritzbox 3490 und dieser WLAN Stick.

Er raubte mir unendlich viel Zeit und Nerven, auf einmal traten Verbindungsabbrüche auf, nur Bruchteile von Sekunden, es reichte aber beim Gaming vom Server zu fliegen...

Nach langem Probieren identifizierte ich diesen Stick als Problem.

Auch die Geschwindigkeit im 2,4 sowie 5,0 GHZ Netz ist nicht besondert, auch hier geringe Geschwindigkeiten.

Da hatte ich mir von AVM und bei DEM (!) Preis mehr erhofft.

Als Alternative habe ich von ASUS eine WLAN Karte gekauft mit externen Antennen, hier habe ich keine Verbindungsabbrüche und eine sehr gute Geschwindigkeit. Somit eindeutig dieser Stick als Fehlerquelle identifiziert.

Daher geht der Stick zurück an AVM.

Ich hoffe AVM wird reagieren und hier nachbessern.

Warum AVM keine eigenen WLAN Karten anbietet, bleibt mir schleierhaft....
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. August 2015
Der AVM Stick AC 430 hat meine Nerven nun schon lange strapaziert, seit kurzem ist es aber noch schlimmer geworden.

Von Anfang an hatte ich das Problem, dass beim Einschalten des PCs nur in ca. 75% der Fälle eine Wlan Verbindung vorhanden war. Ein kurzes Aus- und wieder Einstecken des Sticks behob das Problem aber in der Regel sofort. Das ist zwar unangenehm aber war für mich gerade noch zu tolerieren.
System war Win7 x64.
Nun ist Windows 10 x64 installiert, die Probleme schienen weniger geworden zu sein, doch nun startet der Stick einfach nicht mehr. Beim Einstecken wird er noch als Wechseldatenträger erkannt, das war es. Steht nicht im Gerätemanager etc.. Etliche Neustarts helfen dann irgendwann.

Alles in Allem ein fürchterliches Produkt. Jeder billige No Name Stick funktioniert da reibungsloser und ich habe in meiner PC Geschichte noch nie so etwas erlebt.

Verschiedene Treiber habe ich ausprobiert, das Windows war nun auch neu, deshalb suche ich die Ursache definitiv nur beim AVM Stick.
11 Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Juli 2015
...theoretisch 300MBit/s beherrscht, durch eine dünne Wand, Luftlinie ca 6 Meter, praktische Downloadrate unter 30MBit/s, während der gleiche Download über Kabelverbindung 3mal schneller passiert. Da war ich schon etwas enttäuscht, da ich das Kabel eigentlich loswerden wollte...
11 Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 49 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)