Kundenrezensionen

134
3,5 von 5 Sternen
American Hustle [Blu-ray]
Format: Blu-rayÄndern
Preis:9,99 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 5. März 2015
Auch wir haben uns durch die Kritiken und das Starensemble blenden lassen und diesen Film gekauft. Mein Mann und ich waren nach 20 Minuten dran, abzuschalten, wobei dann kurz so ein Moment der Spannung oder vielleicht auch der Hoffnung aufkam, es könnte noch was werden. Nun ja, 10 min. später haben wir dann entschieden, dass wir erstmal ausmachen und evtl. ein andermal einen weiteren Versuch wagen. Wir haben die DVD mittlerweile weiterverkauft und nicht weiter angesehen.
Nette Kostüme, ein tolles Starensemble, aber bei uns ist keine Funke bezüglich der Handlung übergesprungen, daher kann ich keine Empfehlung aussprechen. 2 Sterne für Besetzung und die Mode und Frisuren;-))
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. Januar 2015
Gute Schauspielerische Leistungen. Aber das rettet leider nicht die fade Story und den mangelhaften Spannungsbogen. Schade... und das mit Oscar-Auszeichnungen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
TOP 1000 REZENSENTam 20. Dezember 2014
Raffiniertes Gaunerstück mit Darstellern, die inzwischen alle Stars sind, einige davon für den Oscar nominiert oder sogar ausgezeichnet.
Herrlicher Einfall, den Film damit beginnen zu lassen, wie Christian Bale versucht, morgens seine Haare in Form zu bringen und auf dem Kopf eine Fülle vorzutäuschen, die längst nicht mehr vorhanden ist. In diesem Film wird viel vorgetäuscht und gemogelt.

Sieht man ihn dann noch mit aufgeschwemmten nackten Bauch, ist Kreischalarm angesagt. Mit diesem Mut zur Hässlichkeit hat sich Bale nach dem Oscar für "The Fighter" ( 2011 ) erneut eine Nominierung erspielt gehabt, verlor aber leider.

Ich finde, Bale sieht hier in etwa so aus wie James Brolin in "Amityville Horror". Das war der Look der Siebziger. Ganz toll.

Die Darsteller sind alle gleichwertig. Ob Jeremy Renner mit Elvis- Tolle ( auch so ein Oscar- Kandidat, aber nicht dieses Mal ),
Jennifer Lawrence ( Oscar 2013 für "Silver Linings" mit Bradley Cooper ) oder Amy Adams, alle sind sie gut. Die Frauen achten sicher auf Bradley Cooper, der hier mit Goldschmuck behängt wie ein Zuhälter aussieht. Die Tanzeinlage in der Disco ist göttlich.

Überhaupt ist auch die Songauswahl gelungen und spiegelt die Zeit wieder, in welcher der Film spielt. Das ist eine Reise in die Vergangenheit, wenn man diesen Film schaut.

Die Filmmusik stammt von Danny Elfman, der auch "Proof Of Life" ( mit Russell Crowe ) vertont hat.

Wer die Guten und wer die Bösen sind, kann man hier schwer entscheiden. Im Zweifel legt hier jeder jeden aufs Kreuz.

In den Extras u.a. enthalten: Ein Making-Off, wie man es öfters bei ProSieben sehen kann, es ist zusätzlich noch einmal in sogenannte Featurettes zerlegt, wobei auf jeden Darsteller und seine Rolle sowie auf die Kostüme eingegangen wird. Dabei fehlt selbstredend die Lobhudelei der Kollegen untereinander nicht, obwohl ich denke, die mochten sich hier wirklich. Wir sind ja nicht mehr im Hollywood einer Joan Crawford. Freundschaften sind in diesem Geschäft möglich. Futterneid gibt es nicht.

Fazit: Wer großes Schauspieler- Kino sehen will, wird hier reichlich belohnt. Die Academy liebt so etwas, zehn Nominierungen gab es, aber keinen Preis. Der große Verlierer des Jahres 2014 hat aber die Sympathien des Publikums ganz sicher.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
29 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
TOP 50 REZENSENTam 13. Februar 2014
American Hustle ist der neueste Regie-Streich von David O. Russel. Ein Drama mit einer Laufzeit von 138 Minuten und FSK 6 Jahre. Also ein Film für die ganze Familie

Hauptdarsteller sind Jennifer Lawrence, Amy Adams, Christian Bale und Bradley Cooper, In Nebenrollen Robert De Niro und Jeremy Renner.

Handlung:

Der Film spielt im Jahr 1978 in New York: Irving Rosenfeld (Christian Bale) verdient sein Geld mit einer Kette von Wäschereien in der Bronx und Manhatten, das ist sein sauber verdientes Geld. Viel profitabler, und das macht ihm auch viel mehr Spaß, sind aber seine Einnahmen aus seinen diversen dubiosen Geschäften. So verkauft er Kunstfälschungen und tritt als Geldverleiher auf, der den verzweifelten Kreditsuchenden dann aber nur eine hohe Vermittlungsprovision aus der Tasche zieht ohne einen Kredit zu besorgen.

Auf einer Party lernt er die verführerischen Sydney Prosser (Amy Adams) kennen, verliebt sich in sie und macht sie zur Partnerin bei seinen illegalen Geschäften. Als alles gerade richtig gut läuft, gehen sie dem übermotivierten FBI-Agent Richie DiMaso (Bradley Cooper) ins Netz und werden von diesem zu einem Deal gezwungen: die beiden gehen straffrei aus, wenn sie dem FBI helfen, korrupte Politiker hinter Schloss und Riegel zu bringen. Es wird ein getürkten Millionengeschäfts mit einem falschen Scheich als Geldgeber inszeniert. Leider lockt das auch die Mafia an und entwickelt sich zu einem gewagten Spiel...

Kritik:

Der Film beruht zumindest zum Teil auf wahren Begebenheiten. David O'Russel versammelt in seinem neusten Werk einen Haufen schräger Charaktere, die dem Film Leben und Charme verleihen. Es finden sich Gauner, Gangster, Loser, Möchtegern-Karrieristen und depressive Ehefrauen im Film wieder. Jeder Charakter trägt seinen ganz eigenen Teil zur Geschichte und zur Unterhaltung bei.

Die schauspielerischen Leistungen sind durchweg hervorragend: Christian Bale, einer meiner Lieblungsschauspieler, beweist einmal mehr seine Wandlungsfähigkeit, diesmal als genialer Trickbetrüger. Er hat sich für den Film eine richtige Wampe angefuttert und spielt seine Rolle aber so was von überzeugend! Er wird nur übertroffen von einem Schauspieler, der leider nur eine Nebenrolle spielt: Robert de Niro. Er spielet einen hartgesottenen Mafiosi aus dem Kasinogeschäft. Seinen Part verkörpert er so phantastisch, dass mir das schon das Eintrittsgeld wert war. So eine Ausstrahlung kenne ich von kaum einem anderen Schauspieler.

Der Film spitzt sich zum Ende immer weiter zu, einen richtigen Spannungsbogen gibt es aber dennoch nicht. Das Ende ist ein bißchen vorhersehbar. Der Film ist streckenweise lustig, manchmal romantisch oder auch spannend, meistens aber unterhaltend.

Ein Wort muss ich noch zur Ausstattung und zur Musik des Films verlieren: Das Flair der 70er Jahre ist in dem Film allgegenwärtig, die Kostüme und die Dekoration stimmen bis ins kleinste Detail. Ich habe mich direkt in meine Jugend zurückversetzt gefühlt, ich habe einige Male schmunzeln müssen. Untermalt wird das von einer sehr guten Musikauswahl aus dieser Zeit.

Fazit:

Ein sehr guter Film, der wohl nicht zu unrecht 3 Golden Globes gewonnen hat und für 10 Oscars nominiert ist. Ist es ein Drama mit Elementen der Komödie oder umgekehrt? Die Klassifizierung des Genres fällt mir hier schwer. Warum trotzdem nur 4 Sterne? Irgendwie hatte ich trotz all meines Lobes vorher mehr Erwartungen an den Film selbst gestellt. Es gibt durchaus Längen und ich habe immer darauf gewartet, dass mehr passiert. Begeistert bin ich von den Schauspielern und der Ausstattung, nicht vom Film selbst. Das Anschauen lohnt sich aber allein deshalb.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
I actually was able to watch American Hustle after I had recently rented it from Redbox. American Hustle opens with the characters of Irving Rosenfeld (Christian Bale), Sydney Prosser (Amy Adams), Richie De Maso (Bradley Cooper), and Mayor Carmine Polito (Jeremy Renner) appearing to be in the midst of finalizing a deal. Rosenfeld, Prosser, and De Masio are actually working together towards what is supposed to be mutual professional understanding. Rosenfeld and Prosser are in love with each other. However, Rosenfeld also has a wife Rosalyn Rosenfeld (Jennifer Lawrence) and kids at home that he also has to take into consideration. What complicates matters is that De Maso also appears to be taking romantic interest in Prosser. Irving Rosenfeld’s wife Rosalyn Rosenfeld is somewhat aware of her husband’s life, but the movie portrays that there is still so much she is unaware about. Bradley Cooper plays the integral role of an FBI agent who is orchestrating the talents of Sydney Prosser an Irving Rosenfeld due to their cunning ability to be professional con artists. Jeremy Renner plays a New Jersey mayor who is also caught in the web that is being weaved around a professional deal that is ‘supposed’ to hold potential towards generating enormous profit.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
Jennifer Lawrence! Christian Bale! Die erstklassigen Schauspieler waren Grund genug für mich diesen Film sehen zu wollen.

Die Kostüme und Kulissen aus den USA der 1970er Jahre sind brillant! Die ersten Mikrowellen für zu Hause, Disco, als Disco noch cool und mit handgemachter Musik auskam.

Das Streaming läuft auf PC und PS4 problemlos. Die App für Android Tablets funktioniert nicht und ich vermisse ein Musikstreaming als Bestandteil von Amazon Prime und hätte gerne die Möglichkeit den Ausleihpreis vom Kauf der Blu-ray oder des Films online abziehen zu können – das geht laut Amazon bisher leider noch nicht.

Ebenfalls schön wären verschiedene Sprachen (Deutsch und Englisch mal mindestens) und Bonus-Material, wenn man einen Film kauft oder leiht. Ich habe 48 Stunden Zeit einen geliehenen Film anzusehen und die Übertragung verläuft in vier Abstufungen von youtube-Qualität bis zur vierstufigen HD-Qualität – die unterste Qualität macht auf einem TV sehr wenig Spaß!

American Hustle: Casino trifft auf Burn After Reading. Eine amüsante Tragikomödie basierend auf wahren Begebenheiten über charismatische Trickbetrüger, Blindheit durch Gier und dann noch mit Robert DeNiro – nicht übel!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 5. Januar 2015
... läuft jetzt nur noch unter ferner liefen. Habe von dem Film mehr erwartet. Allen voran die Schauspielerriege als auch Regisseur und Drehbuchautor gelten für gute Unterhaltung. Leider habe ich mich nicht gut unterhalten gefühlt. Gut gemeinte zwei Sterne.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 17. Juli 2015
Irving ist ein Betrüger. Er und seine Partnerin Edith werden vom FBI gezwungen, sich an einer verdeckten Operation zu beteiligen. Hochrangigen Politikern wird vorgegaukelt, es gäbe einen Scheich, der sein Geld in Kasinos in Atlantic City investieren möchte. Die Polizei möchte filmen, wie Politiker Schmiergeld annehmen. Außerdem wollen sie die kriminellen Hintermänner verhaften, die an den Kasinos verdienen.

Die Geschichte beginnt 1978. Man sieht, wie Irving sich seine Haare zurecht macht. Er, Edith und der Agent vom FBI treffen sich in einem Hotel mit einem Politiker. Danach folgt eine Rückblende, man erfährt mehr über Irvings Vergangenheit, zum Beispiel wie er Edith kennen gelernt hat. Schließlich ertappt die Polizei die beiden und zwingt sie zur Mitarbeit.

Der Film versetzt einen zurück in die 70er Jahren. Man sieht die Mode, Frisuren und Autos von damals und hört Songs aus dieser Zeit, zum Beispiel "I Feel Love" von Donna Summer. Robert De Niro hat eine kleine Rolle, er erscheint mit schütterem Haar und Brille. Seine Figur wirkt bedrohlich, einschüchternd. Die Geschichte erinnert an "Donnie Brasco".
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. Januar 2015
Unterhaltsamer Film, nette Story, gute Schauspieler. Alles fein. Aber die große begeisterung vieler Rezensionen kann ich niocht nachvollziehen. Lohnt sich immer für einen geruhsamen TV-Abend. Aber nicht zu viel erwarten!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 7. September 2014
mit großer Starbesetzung präsentiert sich American Hustle. Von Christian Bale bis Jeremy Renner machen die Schauspieler einen guten Job als verschrobene Hauptperson des Films. (Sehenswerte Kostüme und vor allem Frisuren der 5 Darsteller).Die hintergründige Story hat Ihren Reiz und unterliegt einigen Wendungen.(wen wundert es wenn es inhaltlich um die Machenschaften eines Betrügers geht).
Der Plot ist durchaus ernst und durchdacht,die Umsetzung jedoch witzig und schwungvoll.Dem Regisseur gelingt es eine lockere,stimmungsvolle Atmosphäre zu vermitteln,die ohne riesige Dramatik aus kommt.Man sollte den Film nicht zu ernst nehmen und ihn mit einem ironischen Augenzwinkern verstehen.An manchen Stellen sind die 132 min vielleicht etwas langatmig, da es nicht geschafft wird einen richtigen Spannungsbogen mit explosiven Höhepunkt zu kreieren.

Der Film ist kein Meilenstein.Er zieht seinen Reiz hauptsächlich aus den verrückt gestalteten Hauptcharakteren, die der ganzen Story Witz und Charme verleihen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Dallas Buyers Club [Blu-ray]
Dallas Buyers Club [Blu-ray] von Matthew McConaughey (Blu-ray - 2014)
EUR 9,93

Grand Budapest Hotel [Blu-ray]
Grand Budapest Hotel [Blu-ray] von Ralph Fiennes (Blu-ray - 2014)
EUR 8,97

12 Years a Slave [Blu-ray]
12 Years a Slave [Blu-ray] von Chiwetel Ejiofor (Blu-ray - 2014)
EUR 11,77