wintersale15_finalsale Hier klicken Jetzt Mitglied werden Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 12. Oktober 2014
Ich hatte vorher ein Samsung S5230 ohne Android. Mit dem LG L90 bin ich gleich klar gekommen.
Es sind zwar einige Apps vorinstalliert, die kaum jemand braucht und die man auch nicht entfernen kann,
es hält sich aber in Grenzen.
Nicht ganz zufrieden bin ich mit der Empfangsempfindlichkeit des Telefons. An einigen Stellen, an denen ich
mit dem alten Samsung Empfang hatte, ist hier nichts mehr zu machen. Auch die Bluetooth-Reichweite liegt
mit 5m deutlich unter der meines Samsung mit 8m. Das ist wohl der Elektronik auf engstem Raum geschuldet.
Deutlich besser ist dagegen der MP3-Player was die Klangqualität betrifft.
Da ich oft Radtouren unternehme, benutze ich die Trackingfunktion, dazu habe ich mir Locus free GPS installiert.
Die Empfindlichkeit des GPS-Moduls ist deutlich besser als das in meinem TomTom. Die Auflösung ist hervorragend.
Auf Feldwegen, mit 1,5m breiten Betonspuren, werden Hin- und Rückweg deutlich getrennt dargestellt.
Die Aufzeichnung der Weglänge und der Geschwindigkeit stimmt fast vollständig mit der meines Fahrradcomputers
überein.
Wie empfindlich gegen Kratzer das Glas ist, kann ich nicht sagen, da ich gleich eine Schutzfolie aufbrachte.
Die Reaktion des Touchscreens ist dennoch sehr gut, ebenso die Darstellung bei voller Sonne.
Die Verbindung mit PC und anderen Geräten klappt problemlos. Die Original-Suite von LG verwende ich kaum, die
taugt nicht viel. Positiv fand ich, daß das Android sich schon ein Update gezogen hat. Hier scheint man wohl sich darum
zu kümmern.
Der Akku hält recht lange. Ich lade ihn einmal pro Woche auf. Selbst mit eingeschaltetem GPS und WiFi sinkt der Stand
innerhalb 4h nur um etwa 5%.
Kurzum, warum soll ich einen Haufen Geld nur für Trendnamen ausgeben, wenn ich zum halben Preis ein sehr gutes
Smartphon eines anderen Herstellers bekommen kann?
0Kommentar3 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Mai 2014
Farbe: SchwarzGröße: 8 GBVine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Das Lg L90 gefällt mir persönlich sehr gut. Es hat eine angenehme Größe und die inneren Werte sind für diesen Preis wirklich gut. Mit 4,7 Zoll passt das Smartphone noch in jede Hosentasche und trotzdem ist das Display ausreichend groß, um damit angenehm zu arbeiten.

Die Displayschärfe ist mit 549 x 960 Pixeln völlig ausreichend und der Blickwinkel ist stabil.

Der 1,2 GHZ Quad-Core-Prozessor leistet gute Arbeit. Die Internetseiten werden zügig aufgerufen und ich konnte in der Bedienung keine Ruckler feststellen.

Das Smartphone wirkt beim Auspacken nicht ganz so hochwertig, was dem Kunststoffdeckel zuzuschreiben ist. Dafür ist es aber extrem leicht.

Der Akku hält mittlerweile bei mir so anderthalb bis zwei Tage. Je nach Beanspruchung.

Der interne Speicher ist recht gering, kann aber durch eine Speicherkarte erweitert werden. Ich hatte dadurch bisher keine Einschränkungen, aber ich nutze auch nicht übermäßig viele Apps.

Ich mag besonders die Benutzeroberfläche von Lg. Für Männer sicherlich eher uninteressant, aber die Frauen (so wie ich) legen doch schon einen gewissen Wert darauf. Die verschiedenen Themen, die man auswählen und auch über Lg kostenlos zusätzlich runterladen kann, sind schon schön verspielt. ;-)

Der Knock Code funktioniert hier einwandfrei und macht die Bedienung dadurch noch angenehmer.

Die Kamera ist, wie ich finde, recht gut. Sie löst schnell aus und macht passable Fotos.

Für den Preis erhält man wirklich ein gutes Mittelklasse Smartphone.

Was mir aber wirklich fehlt, ist die Benachrichtigungs LED. Ich hoffe Lg besinnt sich bald wieder und rüstet die nachfolgenden Geräte wieder damit aus.
0Kommentar15 von 17 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. August 2014
Ich war lange Zeit Nokia C7 (Symbian) user, habe dann eine Sony Xperia V bekommen (als Geschenk), und jetzt hab ich LG G90, weil ich von Xperia absolut enttäuscht war.
Warum also LG? Das wichtigste zuerst - Eneegiemanagement bei LG ist ausgesprochen gut, wenn nicht sogar einmalig. Benutzt man das Smartphone hauptsächlich als Handy, sind lange Standby Zeiten ein muss, weil man möchte nicht ständig schauen, ob das Handy wieder mal an den Ladegerät muss. Da hat LG einmaliges geleistet - es verbraucht buchstäblich fast keine Energie wenn es nicht benutzt ist (aber rufbereit). Nach den unterirdischen Erfahrungen mit Xperia (wo das Handy sogar im Flugmodus (!!!) 1.5 % pro Stunde sich genehmigte) dachte ich zuerst, Batterieanzeige in LG wäre kaputt, denn es zeigte mir stundenlang "Batterieverbrauch in sen letzten 3 Stunden: 0%" !!!
Es hält im reinem Standby-Modus locker eine Woche durch, wenn nicht länger!
OK, dann kommt das Display. Riesiges Plus ist die 4.7 Zoll Grösse in derart kompaktem Gehäuse. Xperia V hat identische Abmessungen aber deutlich kleineren 4.3 Zoll Display. Die vielerorts verpönte Auflosung ist volkommen ausreichend, ich benutze LG als "immer-dabei" Ebook reader ohne Probleme, und ich habe einige schon gehabt. Dieser super grosser aber dennoch kompakter Bildschirm ist genial dafür. Ein grosses Manko hat es jedoch - draußen unter der Sonne kann man es fast nicht mehr benutzen, da der Kontrast und Helligkeit nicht mehr ausreichen. Ansonsten hat LG einen prima Packet für unter 200 Euro zusammengeschnürt. Die Oberfläche von LG ist gut und bietet sinnvolle Einstellungen. Was für den L90 im Vergleich zu sonst fast baugleichem G2 Mini spricht ist die echte Home Taste, weil dadurch der gesamter Bildschirm den Android Apps zu Verfügung steht.
Ich werde L90 sicher jedem empfehlen.
0Kommentar13 von 15 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Mai 2014
Farbe: SchwarzGröße: 8 GBVine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Vorweg: Ich bin kein Techniker und kann deshalb das Handy auch nicht nach seinen technischen Qualitäten beurteilen. Ich bin ein ganz normaler User, der Smartphones gern hat ;) und auch viel damit macht. Ich habe aber keine Lust, für ein Handy 600,- oder mehr Euros auszugeben. Dazu ist der Smartphone-Markt viel zu bunt und zu schnelllebig. Soll heißen: Ich will hin und wieder einfach mal wieder etwas Neues, Abwechslung! Und das Angebot ist schließlich groß.

Ich kann und will das Smartphone also "nur" dahingehend beurteilen, wie es mit mir den Alltag meistert, wie es sich bedienen lässt / anfühlt und ob es mir ein treuer Freund ist.

Und wem das schon zu viel zu lesen ist, wer einfach schnell wissen will, ob er das LG L90 kaufen kann/soll oder nicht: Ja, du kannst! In einem sehr kurzen Satz: Das LG L90 ist ein sehr gutes Smartphone im Mittelklasse-Bereich. Falsch machen kann man - zu dem Preis - da eigentlich erst mal nicht viel. Insofern: Kaufempfehlung zu dem Preis und wenn man es eilig hat ;).

Alle anderen können - für Details - weiter lesen, technisch Interessierte müssten eventuell den Zurück-Button bemühen ;).

Als "Smartphone-Gernhaber" ist das auch nicht mein erstes LG-Handy. Ich hatte bereits das Vergnügen mit dem LG P875 Optimus F5 Smartphone (10,9 cm (4,3 Zoll) Touchscreen, 1,2GHz, Dual-Core, 1GB RAM, 8GB Speicher, 5 Megapixel Kamera, Android 4.1) schwarz. Auch das F5 fand ich schon ziemlich gut. Vor allem der LG-eigene Säusel-Ton, wenn man eine SMS bekommt: "You've got mail" gefällt mir so gut. Die Stimme ist so angenehm, dass man augenblicklich Glückshormone auszuschütten scheint.

Das F5 ging bei mir eigentlich nahezu ohne Kritik durch, es hatte nur eine Schwäche: Es blieb öfter mal hängen. Dann ging nix mehr. Man musste den Akku raus- und wieder reintun, dann funktionierte es wieder. Interessanterweise passierte das gerade auch in der Zeit, als wir den heißen Sommer hatten. Extreme Hitze mochte das F5 nicht!

So, nun freute ich mich auf das brandneue L90. Das musste man allerdings erst mal quasi zusammenbauen. Aber das schafft selbst ein Nicht-Könner ;) wie ich. Sim-Karte einschieben ... Aber halt ... Hier muss ich einfach gleich was anbringen: Ich bin zwar kein Trottel ;) und ich hab' auch schon öfter mal eine Sim-Karte ausgetauscht. Aber: Bei diesem Handy war mir tatsächlich nicht sofort klar, wie sie rein gehört und vor allem: welche Sim-Karte genau, es gibt ja mittlerweile - ich glaube - drei verschiedene Formate. Wenn man ganz trottelig ist und nicht aufpasst, dann kann das schon mal schief gehen und man schiebt eine Nano-Simkarte in einen Slot für eine größere und schwupp, isse weg. Deshalb würde ich es begrüßen, wenn man auf der Kurzbeschreibung einfach eine kleine Zeichnung macht, wo genau die Sim-Karte hingehört und welches Format gebraucht wird. Danke!

Nach Einbau des Akkus startete das L90 auch gleich und ich kam sofort in den Genuss des ziemlich guten Displays. Echt, ich hatte Schlimmeres erwartet, viel Schlimmeres! Aber die Farbqualität ist - für dieses Preissegment - absolut in Ordnung!

Wenn man sein Google-Konto einrichtet, dann hat man eigentlich auch in kurzer Zeit alles auf dem neuen Handy, was man auf dem alten auch hatte. Das ist praktisch. Alle Apps wurden gleich aufs L90 gedownloaded, dann noch den Amazon-App-Shop installieren, die Amazon MP3-App und ein paar Spielchen gedownloaded, schon war der erste Schritt getan.

Der zweite Schritte dauerte - zugegeben - etwas länger, hat aber zumindest auch problemlos funktioniert, nämlich das Übertragen via Bluetooth von Kontakten, Fotos, Lieden vom alten aufs neue Smartphone. Das klappte, aber dauerte, wofür das LG aber natürlich nichts kann. Ich find's sehr, sehr praktisch.

Mein "altes" Smartphone ist ein Huawei Ascend P2 Smartphone (11,9 cm (4,7 Zoll) Touchscreen, 1.5 GHz Quad core-Prozessor, 1 GB RAM, 13 Megapixel mit Full-HD HDR Movie Support, Android 4.1 (Jelly Bean)) schwarz. Und an dieser Stelle kann ich dann auch ein paar Vergleiche anstellen. Preislich ja auch in etwa ähnlich.

Das Huawei macht definitiv bessere Fotos, deshalb ist die Bildqualität beim Huawei auch besser, als bei diesem LG. Im direkten Display-Vergleich schneidet das Huawei auch besser ab. Die Farben sind einfach detaillierter, schärfer, der Kontrast deutlicher. Trotzdem kann das LG L90 sehr gut mithalten und muss sich nicht verstecken. Der Unterschied ist nur bei genauer Betrachtung erkennbar. Hätte ich das Huawei nicht daneben liegen, würde ich die Display-Qualität des L90 für sehr gut befinden. Und das ist sie auch. Vor allem zu dem Preis.

Beim Daten-Übertragen via Bluetooth hat sich dann auch die Schwäche dieses LG's gezeigt, scheinbar eine ähnliche Schwäche wie beim F5: Intensive Multi-Tasking-Aktionen hat das L90 leider nicht durchgestanden. Beim gleichzeitig Fotos-/Kontakte-Übertragen, Kontakte einrichten, Bilder zuschneiden/sortieren/zuordnen, in den Einstellungen rumdrücken etc. ist es dann in die Knie gegangen und versagte mir tatsächlich den Dienst. Es blieb hängen! Aha, das kenne ich ja schon vom F5. Dass das L90 so schnell schlapp macht, hätte ich allerdings nicht gedacht. Aber: Akku raus / rein und alles ist wieder gut, Schwäche vergessen. Als nicht technisch versierter Mensch frage ich mich allerdings, ob das Raus und Rein tun dem Smartphone gut tut?! Bestimmt nicht!

Wenn ich aber über diese -bis jetzt einmalige- Schwäche hinwegsehe, macht das L90 richtig, richtig Spaß. Es läuft schnell, wirklich sehr schnell, WLAN war auch schnell eingerichtet und ich konnte sofort ins I-Net. Hier hat es seine Stärke gezeigt.

Den einzigen Kritik-Punkt, den ich beim Handling des Huawei hatte, hat das LG90 nur "zur Hälfte". Will sagen: Man kann das Handy einschalten, wenn man auf den Button drückt, der sich unten mittig befindet. Das finde ich sehr, sehr, sehr, sehr gut! Das Huawei ließ sich nämlich nur durch eine umständliche Handbewegung rechts oben außen ein- und ausschalten. Aber ausschalten kann man das LG L90 auch nur, in dem man diesen Knopf drückt. Mir persönlich wäre ein Knopf an der Oberseite mittig lieber. Aber es gibt Schlimmeres ...

Und es gibt auch Schöneres, z.B. die Q-Slide-Funktion. Das ist mal ein nettes Gimmick, das verführt ja gleich zum Spielen. Q-Slide heißt: wenn ich z.B. bei Youtube bin und mir ein Video anschaue, kann ich es nach rechts unten ziehen. Dann wird das Video ganz klein, läuft aber weiter, während ich mir was anderes anschaue. Wow, nette Sache.

Als Fazit kann ich zum L90 sagen, dass ich es sofort in mein Herz geschlossen habe. Wenn es - hoffentlich - nicht so oft abstürzt, wie das alte, dann bin ich schon zufrieden. Es hat - für mich - die optimale Größe, nicht zu groß und nicht zu klein, liegt sehr gut in der Hand, die Rückseite ist etwas geriffelt, was sich - für mich - ziemlich gut anfühlt und auch etwas Anti-Rutsch-mäßig wirkt. Das Display ist besser und schärfer und klarer als erwartet und es läuft schnell und zügig ... Also, ich freu' mich über das Handy und kann es zu dem Preis ergo auch weiter empfehlen!
22 Kommentare13 von 15 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Dezember 2014
Ich will gar nicht all die hervorragenden Eigenschaften und Vorteile, die bereits vielfach in anderen Rezensionen hervorgehoben wurden, erneut wiederholen, ich will einfach nur sagen:
All diese Rezensionen haben mich zum Kauf des L90 animiert und sie haben mich nicht auf eine falsche Fährte gelockt.
Ich kann alles so bestätigen, besonders die super Akkuleistung.

Kleiner, aber eigentlich unbedeutender Kritikpunkt: Die Tasten. Während die Menü- und die Zurücktaste Sensortasten (sie reagieren bereits auf Berührung) sind, ist der Homebutton eine Drucktaste (sie reagiert nur auf tatsächlichen Druck), das verwirrt, wenn man den Homebutton bloß berührt und nichts passiert - aber das ist reine Gewöhnungssache, also eigentlich nicht der Rede wert.

Klasse Teil, ich würde es sofort wieder kaufen.
0Kommentar3 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juli 2014
Das LG 90 ist ein super Handy, und zu seinen Vorzügen ist hier schon alles gesagt. Ich habe es mal mit dem Motorola Moto G verglichen, das in meiner engeren Wahl war.
Beide Samrtphones sind super, aber das LG hat ein paar entscheidende Vorteile:

VORTEILE DES LG L90 GEGENÜBER DEM MOTOROLA MOTO G

- Das Moto G hat keinen wechselbaren Akku. Wenn der Akku kaputt geht oder in der Leistung nachlässt, kann man ihn nicht austauschen. Wenn beim LG L90 der Akku kaputt ist oder in der Leistung nachlässt, kaufe ich mir einfach für 10€ einen neuen. Wenn ich in die Berge gehe, habe ich generell einen zweiten geladenen Akku dabei. So habe ich genug Reserven, auch wenn ich mal keine Steckdose in der Nähe habe.
- Die Kamera vom Moto G ist schlecht. Die Kamera vom LG macht bessere Fotos und hat eine höhere Auflösung (8 Megapixel statt 5 beim Moto G).
- Das Moto G hat keinen externen Speicher. Beim LG habe ich meine Musiksammlung auf einer SD. Wenn ich unterwegs bin, nehme ich noch eine SD mit Filmen mit. Und eine für neue Fotos. Ich habe nie Speicherplatzprobleme und muss mir um Löschen von Speicherplatz keine Sorgen machen.
- Das Moto G ist recht dick mit 11,6mm statt 9mm beim LG. Und das Moto G wiegt 20g mehr. Nichts tragisches, aber das LG rutscht einfacher in die Hosentasche.
- Der SAR-Wert vom Moto G liegt bei 0,79 W/kg, der vom LG L90 ist besser mit sehr guten 0,467 W/kg.

ABER DAS MOTO G HAT AUCH ZWEI VORTEILE

- Es hat eine blinkende Leuchtanzeige für neue Anrufe, SMS, Messages etc.
- Das Display ist HD und wirklich brillant. Es ist ein bisschen heller (416,8 cd/m statt 377,1 cd/m² beim LG). Und blickwinkelstabiler. Aber jeweils nur ein bisschen. Ich finde die Unterschiede nicht relevant. Das Display des LG L90 ist sehr scharf und sehr hell. Ich brauche kein Full-HD auf so einem kleinem Display (by the way: das Display vom LG ist sogar noch 5mm größer!).

FAZIT

Beide Smartphones sind sehr gut verarbeitet, haben einen schnellen Prozessor und sind top für ihr Geld. Das LG L90 hat in ein paar entscheidenden Punkten die Nase vorn und ist für mich die bessere Wahl.
44 Kommentare7 von 8 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Februar 2015
Seit ein Paar Wochen bin ich Besitzer eines LG L90 Smartphones. Nachdem ich das Gerät gründlich ausprobiert habe kann ich folgendes berichten.

Positiv
- klar strukturierte UI (gibt keine Rätsel auf)
- für den Preis ordentliche Leistung und gute Verarbeitung
- exzellentes Akku
- Dateimanager (App) vorhanden

Neutral
- Kamera (kommt mit der künstlichen Beleuchtung nicht wirklich klar)
- kein LTE
- kein Gyroskop
- manuelle Anpassung der Bildschirmhelligkeit

Negativ
- keine Schreibrechte für die externe SD-Karte (Android 4.4 "Feature") - Rootrechte notwendig um die Sperre auszuhebeln :(
- kein NFC
- kein Medienserver
- keine Möglichkeit den Bildschirm auf einem Smart-TV zu spiegeln
Natürlich kann man sich über Apps und Rootrechte Hilfe verschaffen aber ... muss das wirklich sein?
Fazit:
Wer mit den oben genannten Einschränkungen leben kann hat ein zuverlässiges Smartphone mit Akkulaufzeiten die Erinnerungen an den alten Nokia Zeiten wecken.
11 Kommentar7 von 8 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 11. Mai 2014
Farbe: SchwarzGröße: 8 GBVine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Das Smartphone sieht optisch sehr gut aus und ist sauber verarbeitet. Kein Knarzen oder gar ein unerwünschter Spalt neben dem Display. Es ist auch schön leicht und mit der geriffelten Rückseite angenehm zu halten.

Das Display ist sehr gut, scharf, hell, schöne kräftige Farben, keine Pixel oder Fehler und kann gut abgelesen werden. Die Helligkeit kann man relativ weit runter regeln, je nachdem, wo man sich aufhält. Im Haus reichen mir persönlich meist sogar unter 50%.

Der Touchscreen reagiert einwandfrei und auch Android läuft ohne Probleme. Ich habe einige Apps installiert, darunter auch Spiele, diese laufen alle einwandfrei und problemlos. Keine Aufhänger o.ä. Sie öffnen sehr schnell, der Prozessor ist also ausreichend.

Das Menü ist wie bei anderen Android Versionen auch, einfach, übersichtlich und intuitiv zu bedienen. Ich habe sehr viele neue Einstellmöglichkeiten gefunden, die ich auf meinen anderen Smartphones nicht hatte, z.B. Nutzung als Universal Fernbedienung, Erkennung ob man auf das Display schaut (was beides gut funktioniert und besonders die Fernbedienung hat es meinem Mann angetan). Neben den üblichen Sperrfunktionen gibt es auch die Möglichkeit eines Knock-Codes, welcher auch sehr gut funktioniert (den ich persönlich aber nicht so gerne nutze).

Die meisten Klingeltöne sind wie bei vielen Handys nichts besonderes, aber man findet durchaus ein paar brauchbare. Es funktioniert aber auch problemlos eine mp3 Datei als Klingelton zu verwenden.

Telefonieren funktioniert problemlos. Ich habe auch im Haus sehr guten Empfang. Der Gesprächspartner ist gut zu verstehen und man wird auch gut verstanden. Klingt auch nicht blechern o.ä.

Die Speicherkarte wurde problemlos erkannt. Darauf gespeicherte Bilder und die Musik kann sofort verwendet werden. Der Klang ohne Kopfhörer ist sehr gut. Die max. Lautstärke ist vollkommen ausreichend. Die mitgelieferten Kopfhörer sind ganz gut, der Radio funktioniert damit einwandfrei, der Klang ist auch gut (es gibt sicher bessere, aber diese sind durchaus akzeptabel).

Die Verbindung mit dem PC funktionierte bei mir einwandfrei, ich konnte problemlos einige mp3 Dateien auf die Speicherkarte schieben.

Wlan funktioniert einwandfrei, keine Unterbrechungen. Auch die Geschwindigkeit ist gut. Selbst youtube Videos laufen ohne andauernd laden zu müssen.

Die Kamera macht bei richtiger Beleuchtung ganz gute Bilder. Scharf und auch schöne Farben. Die Innenkamera ist etwas schwach und die Bilder zu hell/blass, wie eigentlich bei allen Smartphones, die ich bisher hatte, aber auch noch ok.

Die Akkulaufzeit ist sehr gut. Bei Nutzung nur als Telefon, ab und zu mal SMS schreiben oder Musik hören hält er 1 Woche. Bei sehr intensiver Nutzung mit WLAN, Whatsapp und div. anderen Apps, Youtube, Musik, aber reduzierter Helligkeit hält er bis zu 2 Tage. Der Akku ist tauschbar, das finde ich auch sehr wichtig.

Nachteile konnte ich nicht finden, ausser vielleicht dass „Zurück“ und „Einstellungen“ ebenso wie die Home-Taste nicht beleuchtet sind und für viele ist wohl eine Benachrichtigungs-LED wichtig, so eine fehlt hier leider.

Ich bin damit zufrieden und kann es empfehlen.
0Kommentar11 von 13 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Mai 2014
Viel Handy fürs Geld, ausreichender Prozessor, gutes Display, kräftiger Akku und ein GPS-Modul, dass ordentliche Tracks aufzeichnen kann. Eigentlich alles sehr positiv, aber...

Wer es noch nicht weiss: seit Kitkat dürfen 3rd-Party Apps nicht mehr auf die SD-Karte schreiben (zumindestens nur in eigene Ordner, die die meisten Apps derzeit aber nicht anlegen). Wer also Dateien mit verschiedenen Apps bearbeiten möchte, bekommt schon mal ein Problem. Zahlreiche beliebte Apps wie z.B. Maverick können ihre Daten nur noch auf den internen Speicher schreiben - und der ist mit 8GB sehr klein, denn nur 3,7GB stehen wirklich zur Verfügung. Bisher stehen nur Lösungen zur Verfügung, für die das Handy gerootet sein müsste - wenn es denn bereits Anleitungen für das LG L90 gäbe...

LG muss sich also die Frage gefallen lassen, warum ein mit 4.4.2 ausgeliefertes Handy über so knappen Speicherplatz verfügt, und ob der SD-Slot nicht vor allem Marketing ist. Google muss sich natürlich auch fragen lassen, ob diese rücksichtslose Änderung der Policy den Kunden dient, oder nur Google Drive featuren soll.

Fazit: schönes Handy, eigentlich gut ausgestattet, wenn da nicht Googles wenig Nutzerfreundlichen "Verbesserungen" wären. Daher dennoch 4 Sterne, obwohl ich das Handy so vermutlich zurückgeben werde...

[UPDATE]
Hab das LG L90 nun doch behalten, in der Hoffnung, dass bestimmte Apps bald ein Kitkat-Update bekommen. Hab das L90 inzwischen in den Bergen dabeigehabt. Die Aufzeichnung von GPS-Tracks via Maverick waren absolut sauber, der Akku hatte nach 4 Stunden Track-Aufzeichnen und Fotografieren noch über 60% Restladung, das ist wirklich prima. Auch die Bildqualität der Fotos ist sehr überzeugend, zumindestens im Handyvergleich (normal nutze ich eine SLR Kamera).

Als Handy also auch von mir eine klare Kaufempfehlung...
0Kommentar11 von 13 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. September 2014
Ich bin von einem Galaxy Ace (das mit dem "i") auf das L 90 umgestiegen. Ich wollte Android 4.4/Kitkat, mindestens 4 GB internen Speicher, mindestens 1 GB Arbeitsspeicher, vier Kerne und ein 4-Zoll Display. Das L90 hat 4,7 Zoll, und 3,87GB internen Speicher, sonst passt alles.
Es ist sehr flott, die Auflösung reicht dicke aus, das Panel und die Farben sind sehr gut. Eigentlich etwas zu groß für meinen Geschmack, ist es aber recht schmal und passt deshalb noch gut in die Hosentasche. Und der große Bildschirm hat natürlich seine Vorteile, ob man im Internet surft, einen Kalendertermin einstellt, oder SMS/E-mails schreibt.
Der Akku ist mit 2540 mAh der Hit an dem Gerät! Endlich nicht mehr jeden Tag aufladen müssen!
Alles in Allem eine sehr gute Hardware Zusammenstellung, weil alles passt und gut aufeinander abgestimmt ist.
Zum Preis von 179,00€ + Versand (s. oben) ein echter Geheimtipp!

Fazit: Sehr empfehlenswert! Insbesondere für Leute, die nicht mal eben 500-600,00 € für ein SM ausgeben können oder wollen.
0Kommentar2 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 34 beantworteten Fragen anzeigen