holidaypacklist Hier klicken Jetzt informieren foreign_books Cloud Drive Photos TomTom-Flyout Learn More Samsung AddWash Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 17. Dezember 2014
Wir durften den AEG Ergorapido AG 3013 18V testen.
Momentan hat er einen Preis von EUR 227,95 (Stand 17.12.2014)
Lieferumfang: Ergorapido 2in1, inkl. Fugendüse und Möbelbürste, Bedienungsanleitung

Schon einmal vorweg: ICH BIN TOTAL BEGEISTERT!

Ich finde sein Gewicht von 3,2 Kg sehr handlich und für uns sehr praktisch, da wir viele Treppen im Haus haben.
Er ist um einiges leiser, als unser bis dato aktueller Staubsauger. Man kann während dem Saugen eine Unterhaltung führen, ohne sich anschreien zu müssen.

Am besten gefällt mir, dass er sehr gelenkig ist. Auch super ist die LED-Beleuchtung an der Bodendüse.
Da findet man auch den letzten Krümel.

Mich hat, an unserem bisherigen Staubsauger, sehr oft das Kabel behindert und man musste das Saugrohr vorsichtig ablegen oder irgendwo anlehnen, und dann fällt es doch oft runter.
Daher finde ich es super, dass er kein Kabel mehr hat und die freistehende Parkfunktion ist auch sehr gelungen.
Der Akkuhandsauger kann mit einem Handgriff entnommen werden. Die Leerung erfolgt über diesen ganz einfach.
Wir saugen alle Böden damit: Fliesen, Vinylboden, Laminat, Teppich.
Alles total problemlos. Selbst mit Katzenstreu ist er fertig geworden. Was für mich sehr wichtig war / ist.

Da wir sehr gründlich saugen, reicht eine Batterieladung für ca. 65m².
Für uns wäre daher ein Akku mit doppelter Laufzeit super, da wir ca. 130m² Wohnfläche haben.
Wir haben ihn mit der Ladestation hinter der Kellertür aufgestellt. Dort passt er super in die Ecke rein und braucht nicht unnötig viel Platz.

Selbst meinem Mann macht das Saugen nun mehr Spaß, was für mich mehr Zeit für andere Dinge bedeutet ;)

Leider gibt es auch bei diesem tollen Gerät „Schattenseiten“.

Der Akku hebt eben nur ca. eine halbe Stunde. Wir müssen daher auf 2 Etappen saugen.

Der Anschaffungspreis ist doch sehr hoch.

Die Bürste könnte etwas flacher sein, damit man auch schön unter`s Sofa kommt.
Unter unserem Bett kann man leider auch nicht wirklich richtig saugen, da man ihn nicht so weit runter kippen kann. Da fehlen leider 5cm bzw. er ist 5cm zu bauchig.
Dafür haben wir noch einen Saugroboter der uns unterm Bett und unterm Sofa aushilft.

Sonst ist uns bisher noch nichts Nachteiliges aufgefallen.

Auf jeden Fall muss man sich klar darüber sein, was man damit tun möchte.

Für den schnellen Einsatz und ca. 65m² ist er perfekt. Für Treppen kann man auch schön den Handsauger verwenden, wobei mir hier die breitere Bürste etwas fehlt.

Diese gibt es ja als Zubehör nachzukaufen und kostet incl. einer Aufbewahrungsbox EUR 21,99 (Stand 17.12.2014).
Die Austauschfilter für den Rapido kosten im Doppelpak EUR 14,99 (Stand 17.12.2014)
Bei jeder 5. Entleerung empfiehlt AEG die gründliche Reinigung des Filters unter fließendem lauwarmem Wasser ohne Reinigungsmittel und ca. 12 Stunden trocknen lassen.
Dies sollte erfolgen um die Reinigungsleistung erhalten zu können.
review image
0Kommentar|23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. November 2014
Pro: Mein Highlight am Ergorapido ist die Bürsten-Reinigungsfunktion. Weithin finde ich es klasse kein störendes Kabel mehr im Weg zu haben. Auch die 2in1 Funktion finde ich sehr praktisch. Weiterhin spart man Geld da auf Beutel verzichtet werden kann. Die Saugleistung konnte mich auf unserem glatten Laminat sehr überzeugen, auch der Langflor-Teppich im Kinderzimmer konnte problemlos gereinigt werden. Ein Bekannter von uns hat das selbe Modell und erzählte mir das es bei Langflor-Teppichen schon mal passieren kann das sich die Bürste festsetzt, ansonsten ist auch er sehr zufrieden. Vor allem von der Saugleistung des Handstaubsaugers bei der Auto-Reinigung ist er überzeugt. Für einen kleinen Haushalt (bei uns knapp 70 qm) mit überwiegend glatten Böden ist der Ergorapido also ideal, dafür reichen die 30 Minuten Betriebszeit pro Tag allemal aus.

Contra: Die Handhabung finde ich generell etwas umständlich da die Bürste, wenn man auf Distanz saugt, ungewollt seitlich einklickt. Das liegt aber eher an meiner hektischen Art, Zudem kann ich nicht mehr unter der Couch saugen ohne sie wegzuziehen zu müssen und auch Spinnweben kann ich nur noch beseitigen wenn ich mir eine Leiter zur Hilfe hole.
review image
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 8. Mai 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Ich habe den AEG Ergorapido AG 3013 nun schon seit ungefähr vier Wochen in regelmäßigem Gebrauch und würde jetzt gerne meine Erfahrungen damit teilen. Vorneweg: wir hatten früher schon mehrere AEG-Bodenstaubsauger und waren immer zufrieden damit. AEG ist erfahrungsgemäß ein guter Hersteller von elektronischen Haushaltsgeräten und umso erstaunter war ich, dass mich der Ergorapido nicht begeistern konnte. Ich muss aber auch erwähnen, dass er unser erster Akkustaubsauger ist.

Positiv:

+ kein Kabel
Weil der Ergorapido als Akkusauger auf ein Kabel verzichten kann, kann man mit ihm wunderbar saugen, ohne auf das lästige Kabel achten zu müssen. Es war früher eine Tortur für mich, unser dreistöckiges Treppenhaus zu saugen, das nur mit sehr wenigen Steckdosen ausgestattet ist. Mit dem Ergorapido ist das Treppenhaus nun ruck zuck gesaugt, hier lohnt sich der Einsatz meines Erachtens am meisten.

+ 2-in-1-Funktion
Man hat beim Saugen auch gleichzeitig immer einen Handstaubsauger dabei, den man mit einem Handgriff einfach abnehmen kann, was manchmal sehr praktisch ist.

+ keine Beutel
Dank Verzicht auf Staubsaugerbeutel wird die Umwelt und mein Geldbeutel geschont. Das Ausleeren des Schmutzfangbehälters ist einfach und auch der Filter leicht zu reinigen.

+ Handhabung
Der Ergorapido ist tatsächlich leicht zu bedienen. Er ist vom Gewicht her perfekt, sodass sogar ich ihn mit nur einer Hand (w, 1,70m) bedienen kann. Da ist meine massive Gartenschaufel schwerer als der Ergorapido... Außerdem ist die drehbare 180°-Bodendüse relativ klein, sodass man damit auch in schwer erreichbare Ecken kommt.

+ die Beleuchtung
Zunächst musste ich über die Beleuchtung der Bodendüse schmunzeln, aber inzwischen ist sie echt praktisch. Durch die LEDs sieht man den Schmutz und Staub viel besser, was sich v.a. in dunkleren Ecken auszahlt.

+ Aufstellung
Der Sauger kann während einer Saugpause jederzeit ohne Hilfsmittel frei aufgestellt werden ohne umzukippen. Man muss ihn also nicht immer in die Ladestation zurück stellen oder an eine Wand lehnen, was beim Putzen sehr praktisch ist.

+ Lautstärke
Die Lautstärke ist geringer als bei meinem bisherigen Bodenstaubsauger. Ich würde sie vom Lautstärkepegel ungefähr mit einem Föhn vergleichen.

+ Aufbewahrung
Der ganze Sauger samt Ladestation braucht sehr wenig Platz und ist ruck zuck platzsparend z.B. hinter einer Tür verstaut.

Neutral:

o Schmutzauffangbehälter
Der Schmutzauffangbehälter hat nur die Größe eines gewöhnlichen Handstaubsaugers und ist damit relativ klein. Es kann also passieren, dass man ihn während des Saugens öfter ausleeren muss, das sollte man v.a. bei größeren Wohnungen oder Häusern bedenken. Das ist nicht weiter schlimm, kann aber mit der Zeit sehr lästig werden.

o Herstellung
Der Ergorapido ist in erster Linie aus Plastik gefertigt. Das macht Sinn aufgrund einer Gewichtsersparnis, aber dadurch wirkt er nicht gerade hochwertig. Das gilt übrigens auch für die mitgelieferte Ladestation. Vor der ersten Benutzung muss man erst den Griff auf das Gerät stecken und dann mit einer mitgelieferten, massiven Schraube befestigen. Die erste Befestigung war kein Problem, allerdings ist mir die Schraube letzte Woche beim Saugen plötzlich heraus gefallen und lässt sich seitdem nicht mehr befestigen. Ich musste nun beide Teile mit Klebeband zusammenkleben, was schrecklich aussieht und wenn ich Geld für das Gerät gezahlt hätte, würde ich es aufgrund dieses Mangels zurückschicken oder austauschen lassen. Ich weiß nicht, ob das Problem mit der Schraube bei allen Geräten besteht oder ob ich ein Montagsgerät erwischt habe, aber ich wollte es erwähnt haben.

Negativ:

- Saugleistung
Leider konnte mich die Saugleistung des 18V-Li-Ion-Akkus nicht ganz überzeugen und das ist das größte Manko dieses Geräts. Bei glatten Böden wie Fliesen, Parkett oder Laminat hat der Ergorapido zwar wenig Probleme und saugt Krümel oder Staub zuverlässig weg. Aber bei Teppichböden oder generell bei Teppichen wird es schwierig. Hier muss ich jedes Mal mit viel Kraftaufwand ständig mit der Bodendüse hin- und herfahren, damit Staub, Flusen oder auch Hundehaare vom Sauger aufgenommen werden. Beim Saugen von Teppichen kann der Ergorapido bei Weitem nicht mit den gewöhnlichen Bodenstaubsaugern mithalten und ist deshalb für eine Wohnung mit vielen Teppichen meines Erachtens ungeeignet. Noch schlimmer wird es, wenn man wie wir mit Haustieren im Haushalt lebt, denn wir haben einen Hund (Border Collie) und zwei Katzen. Vor allem mit den Hundehaaren wird der Ergorapido nicht fertig und es ist fast ein Ding der Unmöglichkeit diese damit von Polstern oder Teppichen zu saugen. Diese Erfahrungen beziehen sich auf die stärkere der beiden Saugstufen, denn die schwächere bringt meines Erachtens überhaupt keine Leistung und ist für die Katz.

- Bodendüse nicht abnehmbar
Leider lässt sich die Bodendüse unten nicht abnehmen, was bei gewöhnlichen Bodenstaubsaugern kein Problem ist. Das finde ich echt schade, weil ich so keine Spinnweben von den Wänden/Ecken saugen kann. Ich bin nur 1,70m groß und komme mit dem Handstaubsauger allein an die meisten Spinnweben in den oberen Zimmerecken/-rändern nicht ran. Das ist sehr ärgerlich, weil ich dann doch wieder einen Bodenstaubsauger mit entsprechend langem Staubsaugerrohr zur Hand nehmen muss.

- Design
Das Design ist nicht ideal, wenn man den Ergorapido in die Waagrechte bringen möchte, um z.B. unter dem Bett zu saugen. Der "Bauch" des Saugers ist relativ dick, was dazu führt, dass bei einer waagrechten Position die Bodendüse leicht in der Luft hängt und keinen Bodenkontakt mehr hat.

- Preis
Derzeit wird das Gerät für satte 229 Euro (Stand: 8. Mai 2014) angeboten und ist damit deutlich teurer als gewöhnliche Bodenstaubsauger. Meiner Meinung nach stimmt hier das Preis-Leistungsverhältnis nicht, wenn man die Mankos und vor allem auch die vergleichsweise schlechte Saugleistung berücksichtigt. Der Preis wäre neben der schlechten Saugleistung der Hauptgrund für mich, mich gegen das Gerät zu entscheiden, aber es muss ja jeder für sich allein entscheiden, wie viel Geld er für einen Staubsauger ausgeben kann/möchte.

Fazit:
Empfehlen kann ich den Ergorapido AG 3013 Single- oder höchstens Zwei-Personen-Haushalten, wenn man bereit ist etwas mehr Geld auszugeben. Für Appartements ist er ideal, weil dafür seine Akkuleistung von ca. 30 Minuten ausreicht um einmal die ganze Wohnung zu saugen. Außerdem kann er jederzeit platzsparend verstaut werden und geht nicht im Weg um.

Bewohner größerer Wohnungen sollten sich den Kauf gut überlegen und nur dann bedenkenlos zugreifen, wenn man wenig oder gar keine Teppiche besitzt. Sonst braucht man wohl oder übel noch einen zweiten leistungsfähigeren (Boden-)Staubsauger und kann den Ergorapido nur als Zweitgerät für Räume wie das Treppenhaus voll ausnutzen. Ob das dann sinnvoll ist (v.a. bei dem hohen Preis), muss jeder für sich entscheiden, denn schließlich gibt es für glatte Böden wie Parkett oder Fliesen immer noch den guten alten Kehrbesen ;).
Wer sich unsicher ist und die hohe Investition scheut, kann das Gerät ja auch erst einmal bei einem Händler vor Ort testen und dann entscheiden.

Ich kann mir gut vorstellen, dass Akkusauger wie der Ergorapido die Zukunft sind und irgendwann die gewöhnlichen Bodenstaubsauger mit Kabel ablösen. Allerdings müssen sie dafür meiner Meinung nach noch weiterentwickelt und verbessert werden (in erster Linie in Bezug auf die Saugleistung!). Sollte sich in Zukunft die Akkuleistung (und damit die Reinigungsleistung) stark verbessern und der Preis etwas gesenkt werden, wäre ich bereit, eins der Nachfolgermodelle des AEG Ergorapido AG 3013 zu kaufen.
0Kommentar|87 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Mai 2015
Das Wichtigste direkte vorab: Nein, es ist kein 100% Ersatz für eine herkömmlichen schnurgebundenen Bodenstaubsauger. Aber es sind nicht die Akkulaufleistung oder die Saugkraft, die zu dieser Schlussfolgerung führen: Der AEG ist einfach zu groß, um unter allen Möbeln Staub zu saugen.

Ich haben mir den Staubsauger als "Bürosauger" zugelegt. Dies liegt in 1. OG und ich hatte einfach keine Lust den großer Staubsauger immer die Treppe hoch zu schleppen. Die Treppe wollte ich damit auch regelmäßig saugen. Alles das macht der AEG perfekt. Die Suagkraft ist auch auf Teppichen gut, selbst die vorhandenen Hundehaare oder die meiner Frau sind kein Problem. Der Akku reicht für ca. 20 Minuten, was für meine Belange in Ordnung geht.

Aufgrund der praktischen "Kabellosigkeit" hat sich dann meine Frau dazu herbgelassen den vorher belächelten Akkusauger auszuprobieren...und siehe da...jetzt steht er fest in der Küche und nicht mehr in meinem Büro. :(

Zusammenfassung der wichtigsten Punkte:
Positiv:
- Wirklich praktisch
- Akkuleistung ca. 20 Minuten
- Saugleistung sehr gut
- Stabile Konstruktion
- Ladestation gut verarbeitet

Negativ:
- Bürstenreinigung funktioniert bei den Haaren meiner Frau nicht wirklich
- Für jemanden über 1.80m Körpergröße zu kurz -> gebückte Haltung
- Der Staubbehälter ist eigentlich für die recht lange Akkuleitung zu klein

Größter Schwachpunkt:
- Aufgrund des großen Körpers kann man nicht unter die meisten unsere Möbel kommen

Ich kann da Gerät aber als Zweitgerät sehr empfehlen, da es 95% der Leitung eine normalen Saugers bringt.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. November 2015
Der Akku-Handstaubsauger von AEG habe ich im März 2015 gekauft. Bis vor kurzem war ich auch zufrieden mit dem Sauger. Aber dann merkte ich das ich beim saugen nicht mehr so weit kam wie am Anfang als er noch neu war. Laut Hersteller/Verkäufer wurde eine "Extra lange Laufzeit von bis zu 35 Min." versprochen, zur Zeit schaft man aber gerade noch 5 Min. und das nach ca 8 Monaten. (Ende März bis Anfang November)
Nicht empfehlenswert bei einem Preis von 169,95 € ist der AKKU ein Witz.
44 Kommentare|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Januar 2015
Auf der Suche nach einem Staubsauger-Roboter bekam ich irgendwo diesen kleinen Helfer hier angezeigt. Da wir zwei kleine Kinder haben, war ich immer skeptisch, ob ein Roboter für uns praktikabel ist.

Dieser manuelle Akku-Sauger hat sich für uns als die perfekte Alternative etabliert. Er saugt ausreichend stark und der Akku hält locker eine 60 qm Etage (und mehr) durch. Auch auf den Treppen hat er sich bewährt und ersetzt dort vollständig Handfeger und Kehrblech.

Als ich den Staubsauger gekauft habe, gab es als kostenloses Zubehör einen aufsetzbaren Schlauch und eine Staubbürste. Damit wird der Sauger perfekt, um damit auf Küchenschränken, Dunstabzughaube und auch am Fernseher staubzu"wischen".

Update 19.4.2015:

Tja, wir waren rundum zufrieden. Bis heute: Mir war in letzter Zeit schon aufgefallen, dass sich der Zubehör-Adapter, den man braucht um den Saugschlauch (Zubehör) zu befestigen, immer wieder nicht richtig im Staubsauger steckte. Heute habe ich mir die Sache dann mal näher angesehen und festgestellt, dass im Saugauslass des Saugers zwei kleine Plastik-Führungsschienen angebracht sind, die den Adapter an seiner Position halten sollen. Leider sind diese beide abgebrochen. Das führt nun dazu, dass sich der Adapter immer selber aus der Düse hebelt. AEG-Kundenservice ist kontaktiert. Ich bin gespannt, wie das nun abläuft.

Eine Abwertung von fünf auf zwei Sterne habe ich vorgenommen, weil es nach nur ca. 6 Monaten Gebrauch nicht zu solchen Ermüdungserscheinungen kommen darf. Da das Problem mechanischer Art und Konstruktionsbedingt ist, fürchte ich, dass selbst nach einer Reparatur der selbe Defekt nach kurzer Zeit wieder auftreten wird. Ich bedauere dies sehr, weil der Sauger wirklich ein sehr nützlicher Helfer war.

Update 28.4.2015:

Der Kundenservice war etwas holprig, hat aber letztendlich innerhalb von 8 Tagen einen neuen Sauger zugesandt. Holprig war es deshalb, weil ich mehrmals gebeten wurde, die 9-stellige Produktnummer und die Problembeschreibung anzugeben, obwohl ich das schon bei der ersten Kontaktaufnahme ausführlich getan hatte. Auch hieß es zuerst, dass ich das Produkt einschicken soll, dann hieß es, dass ich das Produkt ersetzt bekomme, ohne dass ich das bestehende Einschicken muss. Schlussendlich habe ich nun einen neuen Sauger bekommen und soll den alten (defekten) unfrei zurückschicken.

Da ich letztendlich relativ unkompliziert Ersatz bekommen habe, passe ich meine Rezension wieder auf 3 Sterne an. Mehr gibt es erst wieder, wenn der Sauger in 6 Monaten nicht wieder das selbe Problem zeigt. An der Konstruktion hat sich nämlich nichts geändert: die abgebrochenen Teile sind nach wie vor aus Kunststoff.

Update 19.10.2015
Als hätte ich es gewusst: Auch der Ersatzsauger zeigt wieder das selbe Problem. Eine der beiden innenliegenden Plastikführungsschienen ist schon wieder abgebrochen. Ich bin gespannt, wie der Kundenservice diesmal reagiert. Erstmal habe ich auf zwei Sterne abgewertet.
11 Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. November 2014
Wir haben den AEG ERGORAPIDO nun über 2 Wochen bei uns im Einsatz und sind begeistert von dem Akkusauger. Die Saugkraft ist überraschend gut und hat mich doch für einen Akkusauger überrascht. Vor allem, weil der ERGORAPIDO im Vergleich zu unserem alten Staubsauger (Dirt Devil) sehr viel leiser ist. Eine tolle Idee sind auch die integrierten LEDs, so können selbst dunkle Stellen wie z.B. unter der Treppe problemlos gereinigt werden. Wir können sogar den ERGORAPIDO noch abends verwenden, da wir Dank der LEDs jeden Schmutz und Dreck sehen und niemanden stören, weil das Gerät so leise ist.

Die 180° flexible Bürste ist sehr praktisch. Möbel oder Gegenstände können problemlos "umfahren" werden ohne immer dagegen zu stoßen.
Ein weiteren Pluspunkt bekommt der AEG ERGORAPIDO für die Reinigung. Diese ist sehr einfach und super ist die Reinigung des Filters. Im Inneren des Staubbehälters ist ein Mechanismus eingelassen, mit dem der Staub aus dem Filter geklopft werden kann.

Positiv:
• Leise
• Gute Saugkraft und -leistung
• 2 Leistungsstufen
• Beleuchtung
• integrierter Handstaubsauger
• schickes Design
• einfache Reinigung
• flexible und um 180° drehbare Bürste
• Ladestation kann stehend oder an der Wand montiert werden

Negativ:
• Akkulaufzeit
• BRUSHROLLCLEAN™ Technologie funktionier nicht 100 %
• Schmutzbehälter könnte größer sein
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. April 2015
Habe dieses kleine handliche Gerät heute bekommen. Sehr aufwendig verpackt. Zusammengebaut und los gings. War schon fasst voll aufgeladen. Saugt wie ein großer! Keine Kabel, sehr leicht und wendig. Für zwischendurch genau das richtige. Die Docking Station ist auch sehr praktisch. Auf der Unterseite durch Gummi Noppen außerdem noch geschützt. Keine Kratzer auf dem Parkett. Das Gerät ist sehr gut durchdacht. Bei ganz kleinen Unreinheiten, schwups, hat man einen eleganten Handstaubsauger!

Nachtrag vom 29.11.15.
Nach über 6 Monaten im Einsatz, kann ich behaupten, saugt wie am ersten Tag. Besitze 3 Staubsauger, auch einen von Vorwerk (1 Jahr alt) aber dieser kleine ist der Lieblingssauger meiner Frau! Zum reinigen der Teile, sehr, sehr einfach. Papierfilter unter Wasserhahn, trocknen lassen, weiter gehts. Viel Spass damit!
review image
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Dezember 2014
Der Ergorapido AG 3013 2in1 ist ein beutelloser Akku-Staubsauger mit einem 18 V Lithium Power - Akku.

Wir haben ihn über 3 Wochen im ganzen Haus auf " Herz und Nieren " getestet.

Positiv fiel uns auf :
- er ist beutellos, d.h. Umwelt und Geldbeutel werden geschont
- er ist sehr leicht in der Handhabung
- er hat kein Kabel
- er ist deutlich leiser als unser Bodenstaubsauger
- alle Ecken sind mühelos erreichbar durch die 180 Grad drehbare Bodendüse
- super ist die Beleuchtung der Düse mit 4 LED Frontlichtern (Staub ist gut sichtbar)
- die Aufbewahrung ( er braucht wenig Platz und steht überall )
- er ist besonders geeignet für Fliesenböden, Parkett und Laminat

Negativ fiel uns auf :
- er muss oft entleert werden
- die Bodendüse ist nicht abnehmbar ( Decken und unter flachen Sofas ) schwierig zu erreichen
- der Akku ist nach ca. 25 Minuten leer.

Fazit: Der Ergorapido ist super geeignet für kleine Wohnungen und Appartements sowie Treppenhäuser. Wir geben ihm 4 von 5 Sternen ( Abzug wegen dem kleinen Staubbehälter )
Tipp: Den Staubsauger erst beim Händler vor Ort testen und dann über einen Kauf entscheiden.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Dezember 2014
Wir haben den Staubsauger (Modell AG 3013) zum Preis von 189,00 € bei Expert gekauft.

Er hat bei uns den Swivel Sweeper ersetzt. Eigentlich sollte er auch den normalen, großen Sauger ersetzen. Aber...

Der Akku hält zwar eine halbe Stunde, die ist aber schneller rum, als man denkt. Ist der Akku zu schwach, schaltet der Sauger auch sofort ab. Also auch kein Saugen mit geringerer Leistung (er hat zwei Leistungsstufen).

Es fehlt Zubehör! Mein großer Sauger hat ein ausziehbares Rohr, einen langen Schlauch und einen Staubpinsel. Auch mit dem Erweiterungsset besteht das Problem noch (z.B. bei schmalen Ecken).

Die Funktion zum Säubern der Bürste ist zwar recht toll, leider erwischt es aber nicht die Haare an den Enden der Rolle.

Der Preis! 200 € für einen Akku-Sauger, der max. 30 min hält, ist recht teuer.

Nun zu den guten Eigenschaften:
Er ist recht leicht und super geeignet, um mal schnell Krümel oder das Katzenstreu zu entfernen. Kein Auslegen der Schnur.
Im Vergleich zu dem großen Sauger ist er auch leiser.
Und mit den LEDs braucht man auch nicht mehr viel Licht beim Saugen.

Fazit:
Für kleine Dinge ist er super, den großen Sauger ersetzt er aber nicht.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 23 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)