Kundenrezensionen


121 Rezensionen
5 Sterne:
 (76)
4 Sterne:
 (25)
3 Sterne:
 (13)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (6)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


26 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes Bild, einige Schwächen
Bild, Ton & Basics:
===================
Der W805B hat kräftige Farben und einen guten Schwarzwert und damit im Dunkeln ein ansprechendes Fernsehbild.
Clouding unterliegt offenbar der Serienstreuung. Ich hatte erst den 50-Zöller, der schwaches aber großflächiges Clouding bei schwarzem Bild hatte. Bei normalem Bild fiel das aber nicht...
Vor 28 Tagen von Yves Harms veröffentlicht

versus
97 von 126 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Bild brillant! Abzüge in der Performance- und Cloudingnote! Wandmontage katastrophal!
LED-TV`s sind nach meinen Erfahrungen ja immer wie eine große Wundertüte. Zunächst recht schick, die wahre Frucht zeigt sich jedoch erst nach dem Auspacken bzw. Einschalten. Denn die Eindrücke die man in den vielen Läden und Märkten dieser Welt so sammeln kann, entsprechen ja meist nie wirklich dem, was man schließlich im heimischen...
Vor 6 Monaten von Century veröffentlicht


‹ Zurück | 1 213 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

26 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes Bild, einige Schwächen, 1. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Bild, Ton & Basics:
===================
Der W805B hat kräftige Farben und einen guten Schwarzwert und damit im Dunkeln ein ansprechendes Fernsehbild.
Clouding unterliegt offenbar der Serienstreuung. Ich hatte erst den 50-Zöller, der schwaches aber großflächiges Clouding bei schwarzem Bild hatte. Bei normalem Bild fiel das aber nicht auf. Der 55-Zöller, den ich dann behalten habe ist jedoch frei von Clouding.

Den Lichtsensor habe ich abgeschaltet, da mir das Bild damit zu flau war.

Sonys Spezialität sind die guten Skalierroutinen, auch mit SD-Sendern liefert der TV noch ein ordentliches Bild. Der Video-EQ kann natürlich auch keine Wunder vollbringen und Details berechnen, die im Signal nicht enthalten sind. Das sieht man besonders an kleineren Details wie Szenen mit kleineren Köpfen, die dann schlecht aussehen.

Ein großer Nachteil ist der eingeschränkte Blickwinkel. Die in einigen professioneller gemachten Tests angegebenen 22 Grad muss man leider erst nehmen. Beim 50-Zöller verblassen die Farben, sobald man aus der Flucht des Seitenrahmens geht. Beim 55-Zöller ist der Blickwinkel etwas breiter. Das ist eine prinzipbedingte Schwäche beim verbauten VA-Panel. Eine bessere Blickwinkelabhängigkeit bieten nur TVs mit IPS-Panel wie der W995B, dann jedoch mit deutlich schlechterem Schwarzwert.

Das Panel ist semi glossy. In meinem sehr hellen Wohnzimmer ist bei Sonnenschein das Bild noch akzeptabel (etwas schlechter als bei meinem alten matten TV). Zum Sitzabstand passen für mich die Empfehlungen der Zeitschrift CHIP zu SD-Material, um keine hässlichen Artefakte mehr wahrzunehmen (3,70m bei 50 Zoll).

Der Ton ist zum Nachrichtensehen akzeptabel, jedoch deutlich schlechter als bei meinem alten TV. Wenn ich bei dem W805B auf meine Surround-Lautsprecher umschalte liegen einfach Welten dazwischen. Dafür sind die Gehäuse vielleicht inzwischen auch einfach zu dünn geworden, als das der Ton noch mithalten könnte. Ich habe das Gefühl, beim 55-Zöller ist der Ton einen Tick besser als beim 50-Zöller.

Der Fernseher versteht Dolby Digital 5.1 und gibt das Format per HDMI über den Rückkanal an einen angeschlossenen AV-Receiver weiter. Das funktioniert z.B. bei digitalem Kabelfernsehen, der Amazon Instant Video App und dem Media Player. DTS wird auch verarbeitet, allerdings nur als Dolby Digital 2.1 ausgegeben.

Das Zappen bei digitalen Kabel-Kanälen ist für mich ausreichend schnell, deutlich schneller als bei meinem alten KLD-40EX605. Die Menüs reagieren mit der aktuellen Software-Version flüssig. Nach dem Anschalten zeigt der TV sofort Bild und Ton, braucht aber 30-60 Sek um vollständig hochzufahren und auf Eingaben zu reagieren.
Der TV kann angeschlossene HDMI-Geräte fernsteuern. Das automatische An- und Ausschalten meines AV-Receivers und die Lautstärkesteuerung funktioniert damit gut.

3D:
====
Der TV kann 2D-Material automatisch konvertieren, die Tiefe ist einstellbar. Mit Star Trek Into Darkness gab das ein schönes 3D-Bild. Spektakuläre Dropouteffekte sieht man aber natürlich nur mit echtem 3D-Material. Ghosting ist mir bei dem Film nur so selten und schwach aufgefallen, das es nicht ablenkte. Mit der 3D-Ausgabe von Avatar hat das 3D-Bild eine sehr schöne räumliche Tiefe. Bei 3D-Filmen lohnt es sich, näher an den TV heranzurücken. Merkwürdigerweise wirkt das 3D-Bild von schräg oben noch ein ganzes Stück räumlicher.

Äußerlichkeiten und Lieferumfang:
==================================
Der Standfuss ist schnell und einfach angebaut und für meinen Geschmack ausreichend stabil. Der 805B hat ein externes Netzteil wie man es von Notebooks kennt. Im Schadensfall könnte das Netzteil also einfach abgezogen und ausgetauscht werden. Es hat die Form eines klobigen schwarzen Ziegelklotzes und verschwindet bei mir hinter dem AV-Receiver.
Die Fernbedienung gewinnt keinen Preis für wertige Anmutung. Dafür ist sie leicht und die Tasten funktionieren gut, inzwischen mag ich sie sogar ganz gern. Die Magic Remote wird nicht mitgeliefert und kostet extra, ich habe darauf verzichtet. Optional kann man den Tv auch per Sideview App mit dem Handy oder Tablet steuern. Eine Kamera für Skype wird ebenfalls nicht mitgeliefert.
Im Lieferumfang sind noch zwei 3-D-Brillen sowie Winkel, um den Standfuss als Wandhalterung zu nutzen. (Die Winkel gibt es beim 55-Zöller nicht mit dazu.) Für die Nutzung als Wandhalterung müsste man sich zusätzlich noch sechs Schrauben mit 8mm Durchmesser besorgen, diese werden nicht mitgeliefert.

Zusatzfeatures:
================
Der TV hat Apps für die Streaming-Dienste Amazon Instant Video, Watchever, Sony Video Unlimited und seit Kurzem auch Netflix. Die Apps der TV-Sender sind für mich relativ nutzlos, da kaum Content angeboten wird. Einzig die Tagesschau App hat ausreichend Content. Die restlichen Apps sind weitgehend einfache Spiele und Werbeapps für Sonyfilme. Der Wust an Apps ist nicht nach Kategorien geordnet, das ist einfach nur schlecht gemacht. Es gibt noch eine App für den Opera-Store, der u.a. einige interessante Internet-TV-Apps und einen Kamin-Bildschirmschoner bietet.

Es gibt im TV eine App "Internet Browser", der auch Flash-Videos anzeigen kann. Die Bedienung des Browsers ist mit der normalen Fernbedienung leider unzumutbar. Die Eingabe von Internetadressen und die Navigation in der Seite ist extrem umständlich und langsam.
Wenn man den TV-Browser jedoch über die Handy-App "Sony TV Sideview" fernbedient, dann ist die Geschwindigkeit akzeptabel und man kann halbwegs einfach
- Internetadressen eingeben
- über die eingeblendete Scrollbar per Wischen hoch und runter Scrollen
- das Handydisplay als Touchpad nutzen, um im Browser den Zeiger zu bewegen und zu klicken
Unterm Strich ist der TV-Browser dann im Wesentlichen für Internetseiten interessant, bei denen der große Bildschirm wichtig ist. Beispielsweise etwa für Videoseiten, für die der TV keine App anbietet. Für alles andere würde ich eher direkt auf dem Smartphone surfen. Einfach weil im Smartphone die Bedienung aus einem Guss ist und sich das Surfen komfortabler anfühlt.

Über Hbbtv sind ausserdem noch die Videotheken der TV-Sender per rotem Knopf erreichbar. Die Inhalte sind aber nur begrenzt interessant (wofür Sony aber nichts kann). US-Serien sind dort nicht zu finden, nur eigenproduzierte Sendungen. Bei den Sendern sind z.T. noch weitere Apps versteckt, bei Pro7 z.B. für Videoload (mit einer beschränkten Filmauswahl).

Die App für Amazon Instant Video legt beim Aufrufen erst mal eine Gedenkminute ein. Im Vergleich zum KL40EX605 hat Design und Benutzbarkeit der App einen großen Sprung nach vorne und einen halben zurück gemacht. Der Vorschaltfilm zum Testen der Bandbreite fällt weg, dafür ist die Eingabe der Jugendschutzpin und das Vor-und Zurückspielen mit dieser App-Version nur über die Bildschirmtastatur möglich, was etwas lästig ist.

Der eingebaute Mediaplayer kann per DLNA z.B. freigegebene Dateien vom PC abspielen. Leider kann der Player keine Ordnerstrukturen anzeigen und unterstützt keine Windows Media Codecs. Der Foto-Player ist ausserdem ziemlich wählerisch. Von einigen Bildern zeigt er merkwürdigerweise zwar die Vorschau, kann dann aber das Bild selbst nicht anzeigen. Den Player sollte man also nur als Zusatzgimmick sehen. Eine Rundumglücklich-Lösung ist das sicher nicht.

Das Aufnehmen von TV-Sendungen kann man am TV über den EPG programmieren, der aber bei einigen Sendern das Programm nur zwei Tage im Voraus hält. Alternativ lassen sich im EPG auch Aufnahmen mit Datum und Uhrzeit Aufnahmen programmieren. Der Sony kann auch ganze Serien automatisch aufnehmen, sofern er die Serie als Serie erkennt.
Die Handy App "Sony TV Sideview" hat einen Programm Guide mit längeren Vorlauf und ist daher für die meisten Sender zum Programmieren von Aufnahmen die komfortablere Lösung. Allerdings hat die App für einige Sender leider überhaupt keine Daten (z.B. Tele 5).
Die Festplatte wird vom Fernseher neu formatiert und verschlüsselt und kann dann nur noch vom TV verwendet werden. Der TV besitzt keine Schnittfunktionen und die Aufnahmen können nicht am PC weiterbearbeitet werden. Die Aufnahmen sind an den TV gebunden, bei einem Ersatz- oder Zweitgerät wären sie also nicht verwendbar.
Während der Aufnahme kann man keine anderen Sender schauen, da der TV nur einen Tuner hat (die 4K-Modelle von Sony haben zwei).
Die Nutzung der Smartapps (z.B. Amazon Instant Video) ist während der Aufnahme möglich.
Der TV hat eine abgestufte Kante bei den USB-Buchsen auf der Rückseite, auf der ich die 2,5-Zoll-Festplatte hochkannt abgelegt habe.

Kompatible Festplatten zum Aufnehmen:
Sony hat nur die "WD - My Book Essential" getestet (WDBACW0010HBK und WDBACW0020HBK), eine weitere Kompatibilitätsliste gibt es nicht.
Die empfohlene Größe laut Support ist 32GB bis maximal 2TB. Die WD Elements (1TB) funktioniert bei mir auch. Von USB-Sticks rät der Support ausdrücklich ab. Laut Sony-Support kann der TV die Festplatte nicht aus dem Sleep-Modus wieder aufwecken, sie muss also immer mitlaufen. Daher sollte man darauf achten, eine möglichst leise Festplatte dafür zu kaufen.

Die Senderliste kann man auf einen USB-Stick exportieren(Hinweis des Supports: der Stick muss leer sein) und am PC editieren. Sony bietet auf der Supportseite ein Programm dafür zum Download an. Kleiner Stolperstein: die Option ist nur dann im Menü sichtbar, wenn auch ein Stick angeschlossen ist. Bei mir funktionierte der Import anschliessend nicht. Wenig hilfreicher Kommentar des Sony-Supports: der TV kann das, versuchen Sie es noch einmal. Inzwischen habe ich die Kanäle am TV sortiert.

Lieferung:
========
Der Originalkarton des 50-Zöllers wurde in einem gigantisch breiten Transportkarton geliefert, Amazon hat also aus den Transportschäden der früheren Besteller hier gelernt.
Der 55-Zöller wurde allerdings nur im Originalkarton ohne Umverpackung geliefert. Dafür hatte dieser Halterungen für Spanngurte.

Fazit:
=====
Für die DRM-Gängelei gibt es einen Stern Abzug, ansonsten mag ich den TV inzwischen sehr gern. Abends ist das Bild bei HD-Material einfach Spitze. Allerdings taugt er wegen der verblassenden Farben von der Seite nicht als Allroundfernseher für Familien. An die Größe gewöhnt man sich sehr schnell. Ich habe am Ende den 50-Zöller dann doch zurückgeschickt und die 55-Zoll-Variante gekauft.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


49 von 57 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr überzeugender Nachfolger meines 6 Jahre alten Gerätes - 50 Zoll Version, 22. Juni 2014
Von 
Uwe "umuller2" (Remscheid, Germany) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sony BRAVIA KDL-50W805 126 cm (50 Zoll) 3D LED-Backlight-Fernseher, EEK A++ (Full HD, Motionflow XR 400Hz, WLAN, Smart TV, DVB-T/C/S2) schwarz (Elektronik)
Nachdem die erste Hürde überwunden war - das Gerät wurde nur im SONY Original-Karton ausgeliefert, und hat diese Art von Transport "nicht überlebt"- teste ich das Ersatzgerät (Doppelkartonlieferung) seit etwa einer Woche und erlaube mir nun, eine vorläufige Bewertung abzugeben.

Die Bildqualität
ist sicherlich das wichtigste Kriterium, und die hat mich mit kleinen Abstrichen restlos überzeugt. Das Bild ist selbst im Auslieferungszustand nahezu perfekt. An der Farbwiedergabe, Helligkeit, Kontrast und der Wiedergabe schwarzer Bildpartien lässt sich kaum etwas aussetzen. Sowohl HD als auch SD Inhalte, die ich über mein heimisches TV Kabelnetz einspeise, "sehen sehr gut aus". Ein Eindruck, der durch die hervorragende Qualität der Wiedergabe von Blu-Ray Disks bestätigt wird. SONY hat die hauseigene Technik zur Vermeidung von Bewegungsunschärfen und Rucklern "Motionflow" sehr gut im Griff. Wenn ich da an den SAMSUNG meiner Eltern denke....
Im Auslieferungszustand steht Motionflow auf "Standard". Dies habe ich auf "Klar" umgestellt und die damit einhergehende "Verdunkelung" der Bildwiedergabe durch leichtes Erhöhen der Werte für Helligkeit (55) und Hintergrundbeleuchtung (8) ausgeglichen. Außerdem sollte meiner Meinung nach der automatische Bildsensor Helligkeit abgeschaltet werden, da das Bild in dunklen Räumen sonst trübe wirkt.
Da der KDL-50W805B eine aktive 3D Wiedergabe beherrscht, habe ich auch diese getestet. Allerdings war dies mein erstes 3D Erlebnis und ich habe überhaupt keine Vergleichsmaßstäbe. Grundsätzlich war ich enttäuscht über diese Art von "Seherlebnis". Zwar war die der 3D Effekt deutlich zu sehen, gleichzeitig empfand ich das Bild als so dunkel, unscharf und "mau", dass ich entnervt zur 2D Variante der Blu-Ray griff.

Die Tonqualität
Diese ist eindeutig nur zur Wiedergabe von TV Sendungen ausreichend - da jegliche Bass-Wiedergabe fehlt. Mein 6 Jahre alter SONY KDL 40W 4000 hatte da, aufgrund des größeren Gehäuse Volumens, deutlich mehr zu bieten. Allerdings hat das Gerät ja sämtliche notwendigen Schnittstellen zum Anschluss höherwertiger Sound-Geräte.

Design und Verarbeitung
sind wie immer bei höherwertigen SONY Geräten sehr überzeugend - der "riesige" Bildschirm im filigranen Alu-Rahmen sieht schon sehr edel aus. Verarbeitungsmängel konnte ich nicht feststellen.

Die Smart TV Funktionen
habe ich nur kurz in Augenschein genommen - die Amazon APP funktioniert auch nach dem Firware-Update nicht, obwohl sie bereits in der Auswahl aufgeführt wird. Die SONY Blu-Ray Player machen das bereits besser.

Die Bedienung
ist für jeden Computer - oder Smartphoneaffinen Menschen kein Problem, die beiliegende Bedienungsanleitung verdient aufgrund ihrer Kärglichkeit keine Beachtung. Ältere Mitbürger mit wenig Erfahrungen werden aber dringend Unterstützung bei der Inbetriebnahme benötigen.

Update 18.07.14
Gerade wurde ein automatisches Firmware Update eingespielt - und siehe da, jetzt funktioniert auch die AMAZON Video App.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sony BRAVIA KDL-55W805 139 cm (55 Zoll) LED-Backlight-Fernseher als Ersatz für meinen alten Panasonic-Plasma (42 Zoll), 23. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Per Morning-Express bestellt wurde das Gerät pünktlich ausgeliefert. Beim Auspacken war ich gleich von der hochwertigen Verarbeitung des Gerätes begeistert. Ein sehr schlanker Alurahmen und ein moderner Standfuß, alles wertig verarbeitet ohne irgendwelche Produktionsmängel.

Nach der raschen und sehr einfachen Standfußmontage mittels vier Kreuzschlitz-Schrauben konnte das Testen des Gerätes auch schon losgehen. Blueray-Player von Panasonic plus meinen PC und Stereoanlage von Sony an den TV mittels HDMI-Kabel und Lichwellenleiterkabel angeschlossen und dann ein graues Testbild per PC auf den TV-Bildschirm projeziert. Anschließend Fast and the Furious 5 (in 3D), Jack Reacher und Avatar (3D) zum Testen des TVs auf Bewegungsunschärfen, Artefakte und Schlieren sowie Ruckeln benutzt. Vorher den TV im Bildmenü auf meine Bedürfnisse eingestellt.

Meine Ergebnisse:

Verarbeitung positiv:

- die bereits oben erwähnte, hervorragende Verarbeitung des Gehäuses, der schlanke, rutschfeste Standfuß gefällt mir ebenso
- ich persönlich mag die mitgelieferte Fernbedienung, die Handhabung ist fast so wie ich es von Panasonic gewohnt bin (es gibt keine Ferbedienungs-Beleuchtung, was mich aber nicht stört); mein Blueray-Player von Panasonic lässt sich problemlos mit der Sony-Fernbedienung steuern; die Bedienung mit der Fernbedienung empfinde ich als intuitiv und als gelungen

Bildqualität positiv:

- das Panel ist perfekt ausgeleuchtet, Schatten in den Ecken sind kaum wahrnehmbar, da muss man wirklich schon sehr genau hinschauen und ich bin da echt pingelig (Bauartbedingt gibt es aber bei nahezu allen Herstellermodellen mehr oder weniger ausgeprägte Schatten in den Bildecken, ich konnte mich bei Saturn davon überzeugen. Je größer das Display desto stärker sind dunkle Flecken in den Ecken wahrnehmbar.)
- null Clouding!!
- keine Pixelfehler
- keine Artefakte oder Schlieren als Nachzieheffekte bei schnellen Kameraschwenks festgestellt (Bildeinstellung Motionflow: Echtes Kino bzw. Klar)
- kein Ruckeln bei Fussball, oder den getesteten Bluerayfilmen festgestellt (und da gibt es wirklich einige sehr rasante Kameraschwenks!)
- Umschaltung von DVB-T-Sendern und von SAT-Sendern liegt bei etwas um die 2 Sekunden (neueste Firmware installiert)
- Blickwinkelabhängigkeit: im Gegensatz zu manchen Rezensionen hier empfinde ich die Bildqualität auch 2 Meter links oder rechts versetzt sitzend als immer noch ziemlich gut, Farben verblassen nur wenig (erst wenn die 89 Grad nach links oder rechts überschritten verblassen die Farben deutlich) und längst nicht so schlimm wie das hier einige schreiben (natürlich kein Vergleich zu meinem alten Plasma-TV, da herrschte völlige Blickwinkelunabhängigkeit)
- das aktive 3D bei Blueray ist wirklich gut, das Bild ist aber doch etwas dunkler in der Darstellung als 2D; im Vergleich dazu ist passives 3D bei anderen Geräten deutlich heller
- Nicht-3D-Material: bei der 3D-Umwandlung von 2D-Blueray oder SAT-TV zu 3-D sieht man immerhin einen leichten 3d-Effekt
- keine Halos oder Doppelbildeffekte bei 3D festgestellt!
- die 3D-Brillen (2 im Lieferumfang) sind sehr leicht und sitzen deutlich besser auf der Nase als manche passive 3D-Brillen (die Passiven von Samsung gefielen mir z.B. überhaupt nicht)
- der Schwarzwert ist erstklassig, er kommt an den meines alten Plasmas dicht heran
- PC-Spiele wie Tomb Raider (2013) lassen sich ebenfalls ruckelfrei spielen

Verarbeitung negativ:

- einziger Verarbeitungs-Kritikpunkt ist die, wie bereits von einem/einer anderen Rezensenten/in bemerkte, doch leicht wackelige Konstruktion des Standfußes. Dies jetzt bitte nicht falsch verstehen: der TV ist bombenfest mit dem Standfuß verschraubt, es kann auch nichts umkippen (ich habe es versucht), aber es "wirkt" leicht wackelig wenn man ihn anstößt, da der TV sehr groß und dabei sehr schmal ist und ja senkrecht auf dem ebenfalls recht schmalen Fuß sitzt. Der TV steht aber absolut stabil, der Standfuß ist durch eine Gummierung rutschfest und solange spielende Kinder nicht voll dagegen rempeln, kann auch nichts passieren.
- bei dem 55 Zoll Gerät gibt es keine mitgelieferte Wandhalterung (ich weiss, es stand in der Beschreibung, aber bei dem Preis des Gerätes hätte ich es für angemessen gehalten)

Bildqualität negativ:

- genau wie es jemand schon festgestellt hatte, er hat recht: die Bildeinstellungen sollten auf Werte für Helligkeit (55) und Hintergrundbeleuchtung (8) eingestellt und der automatische Bildsensor Helligkeit abgeschaltet werden, da das Bild in dunklen Räumen sonst trübe wirkt.

Smart TV Funktionen:

- eine USB-Funktastatur von Logitech wurde nicht erkannt, ich musste mich mit einer anderen behelfen. Amazon App funktioniert! die Smart-TV-Bedienung ist aber doch gewöhnungsbedürftig und könnte etwas weniger umständlich sein

Tonqualität:

- zur Wiedergabe von TV-Sendungen ausreichend - jegliche Bass-Wiedergabe fehlt. Mein 6,5 Jahre alter Panasonic-Plasma hatte, bedingt durch das Volumen des größeren Gehäuses, eine deutlich bessere Klangqualität. Allerdings ist der Anschluss an eine Stereoanlage, wie ich sie ohnehin benutze, Aufgrund der Schnittstellen des Tvs überhaupt kein Problem.

Fazit: Ich bin rundum sehr zufrieden und begeistert von meinem neuen LED-TV! Besonders Blueray-Filme sind auf diesem Gerät eine Freude. Ich kann den Fernseher wirklich jedem ans Herz legen. Zu empfehlen (vielleicht mit leichten Abwandlungen je nach persönlichem Geschmack) sind die Bildeinstellungen aus der Rezension von "Feuerkind". Herzlichen Dank übrigens! :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ab Werk schon hervorragendes Gerät mit weiteren Optimierungspotentialen, 29. August 2014
Von 
Max Lupin (Osnabrück, Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Sony BRAVIA KDL-50W805 126 cm (50 Zoll) 3D LED-Backlight-Fernseher, EEK A++ (Full HD, Motionflow XR 400Hz, WLAN, Smart TV, DVB-T/C/S2) schwarz (Elektronik)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Rezensieren oder nicht rezensieren? Das war in diesem Fall durchaus eine Frage für mich, da ich im ersten Zug - wie ein anderer Rezensent auch - ein Gerät zugesendet bekommen hatte, das für eine Rezension leider völlig untauglich war und ich mich dann erst einmal nach einem neuen Testgerät umsehen musste.
Was war passiert?
Nun, zwischenzeitlich wurden diese Geräte anscheinend hin und wieder "nur" im "Sony-Karton" ausgeliefert - also ohne zusätzliche Umverpackung. Mein Rat: Erhalten wider Erwarten (man hat bei Sony und Amazon nachgebessert) Sie von einem Verkäufer so ein Gerät, so prüfen Sie in jedem Fall den Inhalt, denn bei meinem Gerät (und dem eines besagten anderen Rezensenten) kam aufgrund der mangelhaften Verpackung (der Fernseher stand z.B. nur auf Luftpolstern anstand des üblichen Styropors) nur noch Schrott an. In meinem Fall ist das Display nach der Montage bei leichtem "Darüberwischen" über die Glasoberfläche komplett von links nach rechts in der Mitte gerissen und zerfasert bzw. zersplittert. Ein Totalverlust.

Da mich der Test des Gerätes aber brennend interessierte machte ich mich in der Folgezeit auf der Suche nach einem Testgerät in meinem Bekanntenkreis und habe inzwischen den Sony BRAVIA KDL-50W805 endlich einmal auf Herz und Nieren testen können, weil ein Arbeitskollege ihn sich zugelegt hat. Vorgänger bzw. kleinere "Bruder/Schwester-Modelle" hatte ich ja selber auch schon im Test, insofern wusste ich ungefähr, was mich erwartet.

Vorab für die Eiligen das Fazit: Ich kann mich den anderen Rezensenten, die hier eine 5-Sterne-Bewertung abgeben nur anschließen. Man bekommt hier eine Art "Referenzgerät" für das, was in diesem Preissegment und dieser Größenklasse machbar ist. Sony liefert hier eine hervorragende Leistung (Bildqualität, Ergonomie), ein schönes Design und hochwertige Verarbeitung. Hinzu kommt ein beinahe vorbildliches Konzept, was das Netzteil angeht: Dieses oft für Wärmestau und vorzeitige Alterung verantwortliche, öfter auch mal defekte Bauteil wurde einfach ausgelagert und kann außerhalb des Gehäuses z.B. irgendwo in oder hinter einem Schrank verschwinden. Dadurch ist der Bravia besonders flach und - wie gesagt - vor Wärmestau im Gehäuse geschützt. Außerdem kann man das Netzteil im Zweifelsfall nachkaufen, weil es von den Leistungsmerkmalen her im Grunde mit bestimmten Notebook-Netzteilen übereinstimmt. Über die 5 Sterne lässt sich kaum streiten.

Doch im Detail:
Die Bildqualität ist außerordentlich gut. Zwar gefällt auch mir (wie manchen anderen Rezensenten) nicht, dass 3D jetzt nur noch aktiv möglich ist und nicht mehr passiv, aber damit kann ich angesichts des Gesamtpakets "leben".
Im Normalbetrieb fällt vor allem der wirklich SCHWARZE Schwarzton auf - und die klaren Farben. Sony legt hier definitiv für den Rest des Marktes vor. Die Werkeinstellungen reichen hier schon - wer sich etwas mit den Einstellungen auseinander setzt, der kann sogar noch weiter optimieren. Mir gefiel z.b. sehr gut "Szene" auf "Kino" zu stellen, bei "Bild" ebenfalls einen Kino-Modus zu wählen, den Kontrast auf 90-100, Farbe und Helligkeit jeweils auf ca. 50 und Bildschärfe auf ca. 40 zu setzen. Rauschunterdrückung und Co habe ich ausgestellt, ebenfalls die weiteren Filter (Reality Creation, Auflösung etc.) und Motion Flow dann auf "Echtes Kino"; unter "Weitere Einstellungen" dann noch die Schwarzkorrektur, Kontrastanhebung und dergleichen ebenfalls auf "niedrig" und das Gamma auf 0 - vor allem aber auch die "Weißbetonung" auf "Aus". Im Weißabgleich dann den Farbabgleich bei "Gain" etwas zugunsten von Blau (+15) und zu Ungunsten von Grün (-5) gesetzt, bei "Bias" quasi belassen und ansonsten alle Filter auf entweder "Niedrig" oder "Aus" gestellt. Das Ergebnis lässt sich sehen; wobei hier wichtig ist: Mit den Werkseinstellungen lässt es sich im Vergleich zu anderen Geräten auch schon SEHR GUT sehen. Da gibt es nichts zu bemängeln.
Das Bild in HD und SD ist sehr gut, SD wird gut aufgearbeitet, die Einstellungsmöglichkeiten groß. Warum also sind manche Rezensenten ernüchtert, wenn Sie das Gerät auspacken? Nun, weil Sony Bravia Geräte durchaus (wie alle Sony Produkte) mit einer etwas undurchsichtigen Menüführung irritieren können, weil man in Punkt "Ton" plötzlich einen Fernseher hat, dem im Vergleich zu anderen Herstellern etwas der "Wumms" fehlt (reicht aber meiner Meinung nach völlig zum "normalen" Fernsehen aus) und weil dem Designkonzept ein wirklich passender Standfuss fehlt. So ging es zumindest meinem Arbeitskollegen: Der Fernseher ging direkt in die (mangels VESA-Kompatibilität nicht ohne Tücken durchzuführende) Wandmontage, weil der Fuss einfach (Zitat) "grottig" wirkte.
Für mich macht so etwas das Gesamtkonzept eines Fernsehers nicht kaputt, für andere schon. Das sind dann die Punkte, wo es sich beißt. Auch im Vergleich zum vielleicht lieb gewonnenen "Altgerät" aus der vorherigen Generation.
Entgegen anderer Rezensenten stelle ich übrigens keinen großen Verlust der Qualität durch einen anderen Blickwinkel fest - auch Sonneneinstrahlung macht mir bei dem Bravia nichts (und die Sonne kommt bei meinem Kollegen "von hinten" - scheint also direkt auf das Display).
Was das Thema Ton angeht: Die Bravia-Serie wirkt für mich manchmal so, als sei gezielt ein Fernseher als Gegenstück für die (auch sehr guten) Heimkinoanlagen von Sony entwickelt worden -- oder eben anders herum ... so, als seien die Heimkinoanlagen von Sony als Gegenstück für die Bravias entwickelt worden. Wer die Entscheidung macht, sich eine BDV-??? zuzulegen, der wird von der Kombination aus hervorragendem Sound und hervorragendem Bild hingerissen sein - mir ging das zumindest so als ich eine BDV-9100 an dem Bravia meines Kollegens anschließen durfte. Die Synergien sind hier doch enorm und dank "Wir teilen uns eine Fernbedienung" ist der Übergang zwischen den Geräten relativ "reibungslos" -- man hat ein einziges "Look & Feel".
Thema Smart-TV:
Sony überschlägt sich hier nicht mit Neuerungen. Ich habe dieses Erlebnis auch bei meiner BDV-Heimkinoanlage gemacht, muss aber sagen, dass sich der Eindruck mit dem von anderen Herstellern deckt und Sony hier sogar eher dadurch heraus ragt, dass regelmäßige Updates kommen. Außerdem bemüht man sich sichtlich, den Übergang zwischen Sony-Geräten so nahtlos wie möglich zu machen.
Diesbezüglich auch noch ein kurzer Diskurs zu den Anschlussmöglichkeiten: 4x HDMI sollte definitiv für die meisten Szenarien ausreichen, Audio-In/Out, Scart etc. pp. ist alles dabei - auch LAN und ein WLAN-Adapter. Ein Triple-Tuner rundet die "Verbindungen nach Draußen" ab -- eigentlich Standard in der Geräteklasse inzwischen ... bei Sony aber sowieso. Auch hier: Kein Grund zum Meckern.
Zum Abschluss doch noch zurück zum Bild - in meinen Augen DAS absolute Qualitätsmerkmal dieses Gerätes:
Ich konnte auf dem kompletten Panel keinen einzigen Pixelfehler ausmachen, es ist komplett ausgeleuchtet (auch in den Ecken), es werden weder Schlieren noch Wolken gezogen, Artefakte findet man nur im Rahmen dessen, was das ursprüngliche Medium hergibt (z.B. Video-Dateien), kein Ruckeln bei schnellen Schwenks ... und - noch einmal - ein Schwarzwert, an den andere Geräte aus dem Marktsegment nicht heran kommen. 3D-Brillen sind auch mit dabei, was man hier als Pluspunkt anmerken sollte - andere Hersteller lassen sich diese ja immer noch teuer bezahlen. Ach ja - und sogar das "interpolierte" bzw. "hineingerechnete" 3D für Nicht-3D-Inhalte lässt sich sehen. Wenigstens kommt etwas 3D-Feeling auf. Das kenne ich von meinem heimischen Toshiba definitiv "schlechter".
Wichtig ist bzgl. der Bildqualität, dass man den Bildsensor für die Helligkeit ausschaltet. Richtwerte für Helligkeit und Hintergrundbeleuchtung sollten so ungefähr 50-55 und 6-8 sein. Damit fährt man deutlich besser als mit dem Automatismus, der in dunklen Räumen gerne unterkompensiert.
Zusammenfassend lässt sich die oben genannte 5-Sterne-Bewertung nur bestätigen und ich bin zugegebenermaßen etwas traurig, dass das Gerät bei mir nur als Schrott angekommen ist. Es hätte sonst unseren aktuellen Toshiba definitiv ersetzt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolle Bildqualität, schickes Design, EPG und Smart-TV träge, 28. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sony BRAVIA KDL-50W805 126 cm (50 Zoll) 3D LED-Backlight-Fernseher, EEK A++ (Full HD, Motionflow XR 400Hz, WLAN, Smart TV, DVB-T/C/S2) schwarz (Elektronik)
Gekauft im Juli nach dem ich in diversen Tests und Foren von der überdurchschnittlichen Bildqualität gelesen habe. Ich wurde nicht enttäuscht! Schwarz ist schwarz und kein graues Gematsche. Dazu ein schickes Design. EPG und Smart-TV sind träge, nehme ich angesichts der Bildqualität und des Preises gerne in Kauf. Smart-TV hat diverse Apps, u.a. Netflix, Youtube und Amazon-Instant-Video, die alle einwandfrei funktionieren (Magine-TV, Sky-Snap fehlen allerdings). Was auf der Fernbedienung fehlt, ist eine Zurück-Taste, um zum zuvor gesehenen TV-Programm zurück zu kehren. Der TV kann es im Prinzip, aber nur mit extra Fernbedienungen wie Logitech Harmony u.ä. (nicht selbst ausprobiert). TV Signal/Bild über DVB-T ist sehr gut. Kein Banding, DSE, o.ä. bei Fußball. Nur sehr geringes Clouding, was aber nur auffällt wenn kein Signal anliegt. Ist anscheinend LCD-typisch und ich habe schon weit schlimmeres gesehen. 3D (aktiv) nicht ausprobiert, ist mir nicht wichtig. Soll wohl nur durchschnittlich sein. Gut: externes Netzteil. Kondensatoren, Chips etc. leiden so nicht unter der Abwärme.
Ich würde diesen Fernseher jederzeit wieder kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


51 von 62 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für mich ist er Perfekt, 18. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Sony BRAVIA KDL-50W805 126 cm (50 Zoll) 3D LED-Backlight-Fernseher, EEK A++ (Full HD, Motionflow XR 400Hz, WLAN, Smart TV, DVB-T/C/S2) schwarz (Elektronik)
Ich hatte vorher einen Philips 42PFL5604H LCD Fernseher, der langsam seinen Geist aufgab.
Als ich bei Chip.de auf das Testurteil für den Sony gestoßen war, habe ich mir diesen wegen seinem guten Abschneidens gekauft.

Model: 50w805b

Sitzabstand zum Fernseher sind etwa 3,50Meter.

Ich muss sagen das Bild in 2D ist nahezu Perfekt, Schwarz ist Schwarz und Weiß ist Weiß, bei meinem alten Fernseher war das immer ein Mix aus verschiedenen Grautönen.
In Dunklen Bildszenen kann man selbst noch kleinste Feinheiten erkennen, die Farben wirken natürlich und Kräftig, die Schärfe ist ein Traum.
Durch den X-Reality Pro Bildprozessor, holt der Fernseher selbst aus SD Bildsignalen das Maximum raus.
Ok ein SD Bild wird kein HD aber es kommt ziemlich nah ran, meiner Meinung nach.
Die MotionFlow Technik begeisterte mich nicht wirklich. Egal in welchem Modus, empfinde ich die Bewegungen als zu unnatürlich. Deswegen habe ich diese "Verbesserung" ausgeschaltet.

3D kann ich nicht so beurteilen, weil ich bei diesem Fernseher das erste mal einen Film in 3D geguckt habe, was mir gut Gefiel.

Die Verbindung mit meinem Heimnetzwerk ging Problemlos und innerhalb von Minuten, egal ob per W-lan oder LAN.

Das Menü ist relativ flott unterwegs und das zocken mit der PS3 macht auch richtig Spaß.

Der Sound aus dem Fernseher ist jetzt nicht gerade ein Knüller, aber das kann man von so einem schmalen Fernseher nicht erwarten. Mich interessierte dies aber nicht, da mein Ton vom Fernseher direkt über eine Soundbar ausgegeben wird.

Hier noch meine Bildeinstellungen

Szenenauswahl : Kino
Bild Modus : Kino 1
Hintergrundlicht: 8
Kontrast: 90
Helligkeit: 49
Farbe: 55
Farbton: 0
Farbtemperatur: Warm 2
Bildschärfe: 50
Dyn Rauschunterdrückung: Aus
MPEG Rauschunterdrückung: Aus
Pixel Raschunterdr. Auto
Reality Creation: Manuell
Auflösung: 35
Rauschreduzierung: 0
Gleichmäßige Abstufung: Niedrig
Motion Flow: Echtes Kino
Film Modus: Auto

Schwarzkorrektur: Aus
Verb. Kontrastanhebung: Aus
Gamma: 0
Auto. Lichtbegrenzer: Aus

Weißabgleich:
GAIN Rot: 0
GAIN Grün : -4
Blau GAIN: 0
Polarisation Rot: 0
Grün Bias : 0
Polarisation Blau: -1

Weiß Betonung: Aus
Farbbrillanz: Aus
Detailverbesserung: Niedrig
Randverbesserung: Niedrig
Haut Naturalisierung: Aus
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


27 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kritikpunkte Wandhalterung und "Blockieren des CI+ Moduls" bei 50 Zoll Version nicht nachvollziehbar, 8. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sony BRAVIA KDL-50W805 126 cm (50 Zoll) 3D LED-Backlight-Fernseher, EEK A++ (Full HD, Motionflow XR 400Hz, WLAN, Smart TV, DVB-T/C/S2) schwarz (Elektronik)
Ich bin mit dem Fernseher als Ablösung meines früheren LG TVs sehr zufrieden.
Ich möchte mich da bezüglich Bild und Bedienung den Vorredner einfach anschließen, allerdings die immer wieder auftretenden Kritikpunkte beleuchten:

1. Wandhalter "wackelig, umständlich, wenig stabil wirkend" etc.:

- Man muss zunächst sagen: für die Montage ist zwingend ein Helfer notwendig, das stimmt. allerdings muss das niemand fachkundiges sein, sondern nur jemand, der den TV am Ende mit in die Halterung hebt
- Was die Stabilität angeht: ich habe einige Wandhalterungen ausprobiert u.a. im Schlafzimmer oder bei Freunden. Ich muss sagen, dass diese integrierte (und somit kostenlose) Wandhalterung denen in Sachen Stabilität und Vertrauenswürdigkeit in nichts nachsteht. Ganz im Gegenteil: Optisch sehr ansprechend, da nichts krumm oder schief sein kann (sofern man beim Bohren keine Fehler macht) und zudem aufgrund der Steifigkeit wesentlich weniger wackelig und fummelig wie übliche Wandhalterungen.
- Die Bohrschablone muss natürlich entsprechend vorher ausgemessen werden, damit der TV am Ende den richtigen Platz und die richtige Höhe einnimmt - aber das ist ja bei jeder Wandhalterung so - auch wenn verstellbare da natürlich nachträglich etwas korrigieren können. Der umfunktionierte Standfuß ist stabli genug und sitzt dank der kleinen Kunststoffadapter und Metallverschraubungen fest in den Wandhaken
- Für mich, der den TV mit einer 5.1 Anlage - also einem Center Speaker direkt mittig unter dem TV - benutzt, ist diese Halterung optimal. Kein Verwackeln des TVs beim Saubermachen - er bleibt immer in der gleichen Position.

-> in Summe einer super "Zugabe" des Herstellers

2. Was das Verdecken einiger Anschlüsse angeht:

- natürlich sollte man idealerweise gerade Antennen- oder SAT-Kabel, den Stromanschluss, sowie die unteren HDMI Kabel bereits vor dem Einhängen des TVs in die Wandhalterung angeschlossen haben. Man kommt zwar noch von unten heran, muss aber doch nahezu blind fummeln. Aber einmal angeschlossen, sollte das kein Problem sein.
- zusätzlich hat der TV seitliche USB-Anschlüsse und einen MHL HDMI Port, der es trotzdem erlaubt, auch weitere Geräte problemlos anzuschließen, ohne den TV von der Wand zu nehmen.
- Der TV ist weit genug von der Wand entfernt, dass man problemlos dahinter greifen kann.
- Womit ich zum CI+ Modul komme. Aufgrund der Anleitung kann ich mir vorstellen, dass das CI+ Modul bei der kleinere Variante ggf. verdeckt wird, da dort nur eine zentrale Wandhalterung vorgesehen ist, statt wie beim 50 Zoll Modell je links und rechts.
Jedenfalls kann man bei der 50 Zoll Variante somit problemlos an den CI+ Schacht seitlich oder von oben heran.

In Summe kann ich also nur sagen, dass die Anschaffung sich mehr als gelohnt hat und einige für mich Kritikpunkte nicht nachvollziehbar sind.

Insbesondere muss ich nochmal die Sony Bravia Sync (HDMI CEC) Funktionen lobend erwähnen:
Ich verwende den TV, einen Denon AVR 2113, eine PS3 und einen Raspberry Pi... zuletzt hatte ich noch geliebäugelt eine Harmony One FB zu kaufen - zum Glück nicht gemacht und mit die 100-200 Euro gespart, da im Gegensatz zu den HDMI CEC Lösungen vieler anderer Hersteller, hier wirklich alles funktioniert und keine einzige andere FB mehr benötige. Wirklich alles lässt sich direkt mit der Sony FB steuern.

Ach und ein kleiner Hinweis:
wer wie ich gerne Radio über DTV hört und sich ggf. auch daran stört, dass der Bildschirm manchmal entgegen der Einstellung ["Bild bei Radioempfang" - "Aus"] doch das Hintergrundbild des Radiosenders anzeigt: Wenn man die Teletext-Taste auf der FB drückt geht der Bildschirm dann auch definitiv aus ;-)

Ich hoffe, ich konnte ein paar Unklarheiten beseitigen :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 5 Sterne und trotzdem zurückgeschickt, 28. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich hatte mir nach langem hin und her ,Vergleich hier und Vergleich da, den Sony KDL-55W805 bestellt, da etwas neues
für meinen drei Jahre alten Samsung 40 Zoll LE40C650 ins Wohnzimmer sollte. Die Lieferung war super schnell über Amazon. Danke dafür. Voller Erwartung und Vorfreude habe ich den TV ausgepackt und angeschlossen. Das ging alles wunderbar und schnell.
Meinen Samsung TV habe ich noch an der Wand hängen lassen und den Sony davor aufgebaut.
Die Verarbeitung beim Sony TV ist wirklich Top. Schick,Schlicht und Zeitlos auch wegen seinem schönen schmalen Alurahmen. Nichts wackelt oder knarrt. Auch der Standfuss machte mir einen ordentlichen und stabilen Eindruck.

Ich mache es kurz: Warum habe ich den Sony nicht behalten ?

Ich habe den TV zurückgeschickt,weil mir das Bild nicht so wirklich gefallen hat. Bitte versteht mich nicht falsch und deswegen bekommt der TV auch 5 Sterne von mir, weil jeder ein anderes Empfinden hat.
Mein "alter" Samsung hat ein Ultra Clear Panel eingebaut, was ich aber erst nach Erhalt des Sony TV's gelesen habe, weil ich sehr lange nach einer Bildeinstellung gesucht habe, die an meinen "alten" Samsung TV rankommt, ich aber keine gefunden habe.

Das schöne/schlechte war, dass mein Samsung TV noch an der Wand hing und ich quasi einen 1 zu 1 Vergleich hatte.
Der Sony liefert ein super Bild,scharf, ohne Clouding (was ich übrigens bei meinem Samsung ein klein wenig habe,mich aber nicht stört) und beim Fussi in HD hat er eine super Bewegungsschärfe. Trotzdem, dass Bild war mir etwas zu blass,die strahlenden Farben haben mir etwas gefehlt was hier aber sehr schwer zu erklären ist. Des weiteren hat mir die Blickwinkelstabilität beim Sony nicht so gut gefallen.

Ich habe im Vorfeld viel bei den großen Märkten getestet bzw. geschaut, da für mich eigentlichen Fakt war wieder einen Samsung TV zu kaufen, weil meiner eben ein traumhaftes Bild hat, mir nur etwas zu klein geworden ist. Mit lesen vieler Berichte usw. wurde mir aber klar, dass die neuen Samsung TV's der 6 er Serie nicht mehr die Qualität und das Bild der alten Geräte haben. So hat mir das auch einer von MM erklärt. Daher meine Entscheidung den Sony zu kaufen.

Ich weiß nicht was Sony für ein Panel verbaut ( glaube ein IPS ) mit der Information das ich in meinem Samsung ein Ultra Clear Panel drin habe ,hätte ich vor dem Kauf schon etwas anders nach einem TV geschaut. Samsung verbaut die Panels jetzt erst ab der 7 er / 8 er Serie ,um wahrscheinlich noch mehr Kohle zu verdienen. Ich habe mir das mal Live im MM angesehen und muss sagen...es wird wohl nun doch wieder ein Samsung TV mit Ultra Clear Panel werden auch wenn ich den wohl nicht für 1000 € bekomme.

Fazit:
Sony baut mit dem KDL-55W805 ein Top verarbeitetes Produkt zu einem spitzen Preis ! Dazu ein spitzen Bild + Bewegungsschärfe+ 0 Clouding und guter Software was einen Kauf absolut rechtfertigt. Ich für meinen Teil werde aber meinem Empfinden nachgeben und einen Samsung der Serie 7000 testen, um vielleicht die letzten % mit dem Ultra Clear Panel rauszukitzeln.

Wenn Ihr Fragen habt, immer gerne ...

Viele Grüße
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


35 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen absoluter Preis-/Leistungssieger, 26. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sony BRAVIA KDL-50W805 126 cm (50 Zoll) 3D LED-Backlight-Fernseher, EEK A++ (Full HD, Motionflow XR 400Hz, WLAN, Smart TV, DVB-T/C/S2) schwarz (Elektronik)
Nach nun doch mehreren Jahren mit einem Plasmafernseher der Anfangsgeneration hatte ich mich dazu entschieden mir einen TV anzuschaffen. Wichtig war für mich hierbei im Vorfeld eine Ausstattung die auf dem neuesten Stand der Dinge ist, ein TV der ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis liefert und eine ausgezeichnete Bildqualität aufweist. Vorweg: In keinem dieser Punkte wurde ich von meinem Sony 50W805B nach einer Wochen testen enttäuscht.

Für das Geräte hatte ich mich eigentlich aufgrund der vielen positiven Meinungen, sowohl hier, als auch in einschlägigen Foren und Tests entschieden. Da im Vorfeld jedoch die Verpackung und die unsachgemäße Behandlung bei der Lieferung kritisiert wurden, hatte ich durchaus Angst, dass mein Gerät beschädigt bei mir eintreffen würde. Hier hat Sony allerdings dazu gelernt und verschickt den W805B mittlerweile doppelt verpackt. Somit kam das Gerät auch ohne Verbiegung oder sonstige Beschädigung – sogar vorzeitig – bei mir an.

Ausstattung:
Dem Sony 50W805B mangelt es eigentlich an nichts. Fast schon zur Standardausstattung kann man ja mittlerweile den integrierten CI-Schacht zählen, der auch absolut reibungslos mit meinem CI-Modul von Smit funktioniert. Die Smart-TV Funktion ist für mich zwar noch etwas gewöhnungsbedürftig was die Bedienoberfläche betrifft, erfüllt aber vollends seinen Zweck. Ehrlicherweise muss ich aber zugeben, dass ich beim Smart-TV dann doch lieber auf meinen Apple TV ausweiche. Erfreulich für mich ist ebenfalls das Zusammenspiel des Sony mit meinem AV Receiver. Mittels optischen Kabels kann ich hier ganz bequem die Lautstärke des Receivers mit der Fernbedienung des TVs regeln. Allerdings musste ich mir sagen lassen, dass das wohl ein Feature ist welches es nun doch schon länger gibt.
Positiv stellt sich für mich auch die angebotene App von Sony für den W805 dar. Eigentlich kann ich nicht verstehen, wieso es hier so viele negative Rezensionen gegeben hat. Mit der App kann man bequem die Programme umschalten, man erhält einen kostenlosen Programmguide und kann seine Aufnahmen bei angeschlossener Festplatte programmieren. Auch die Senderliste wird entgegen der Aussagen im AppStore mit der des Gerätes synchronisiert.

Bild:
Für mich der entscheidende Aspekt beim Kauf eines neuen TVs. Hier war es für mich vor allem wichtig ein Gerät zu kaufen, dass gestochen scharfe Bilder liefert und eine exzellente Farbbrillanz liefert (ich bevorzuge gerne eine Bildeinstellung mit höherer Sättigung, die aber nicht zwangsweise quietschbunt wirken soll). Zu Beginn war ich hier nicht ganz überzeugt, da mir die Triluminos-Technologie der W9- und X8/9-Serie besser gefiel, da die Bilder einfach brillanter und farbreicher dargestellt werden. Nach längerem Kampf mit dem Bildeinstellungsmenü meines W805B habe ich jetzt nun aber doch eine Einstellung gefunden die mich vollends begeistert, was Kontrast, Schärfe und Brillanz betrifft. Ob es also doch unbedingt ein Gerät mit Triluminos sein muss, kann ich mittlerweile nicht mal mehr beantworten. Gerade wenn man sich die Preisunterschiede zu diesen Geräten ansieht, ist der W805B die bessere Wahl, zumal er in Sachen Bild den anderen Geräten in nichts nachsteht. Ein kleines Manko ist für mich beim Sony aber der Betrachtungswinkel. Von meinem alten Plasmafernseher war ich es gewohnt ein Bild mit konstanter Sättigung bei jedem möglichen Betrachtungswinkel zu sehen. Der W805B beschränkt hier das optimale Sichtfeld dann aber doch auf einen recht engen Betrachtungswinkel. Blick man von ca. 45 Grad auf das Gerät, wirkt das Bild bereits flau und matschig. Das scheint wohl nach ausgiebiger Recherche aber ein grundsätzliches Problem von allen neueren LED-TVs zu sein.

Wenig überrascht war ich auch vom 3D-Bild des Sony W805B was höchstens als Einsteigerklasse betitelt werden kann. Allein die flackernde Shutter-Technologie macht es für uninteressant. Dazu kommt dann noch, dass Sony die Auflösung im 3D-Modus halbiert, worunter zwangsweise auch das Bild leidet. Man hat hier scheinbar die Nachteile von aktiver und passiver 3D-Technologie miteinander vereint. Für mich nicht ganz nachvollziehbar.

Immer stärker von Interesse scheinen ja auch Themen wie Clouding (weiße Stellen bei schwarzem Bild) und DSE (Dirty Screen Effekt = Grauschleier) zu sein. DSE lässt sich beim W805B rein gar nicht feststellen. Sollte es einem doch so vorkommen als hätte man einen Grauschleier über dem Bild, liegt das mit hoher Wahrscheinlichkeit an einer falschen Bildeinstellung. Hier schafft dann das sehr umfangreiche Einstellungsmenü Abhilfe. Beim Clouding habe ich mir sagen lassen, dass es wohl momentan kein Gerät gibt, welches absolut frei von Clouding ist. Umso erfreulicher war ich von meinem 50W805B überrascht. Anfänglich konnte ich hier rein gar nichts feststellen. Mittlerweile gibt es aber zwei kleinere Spots bei einem absolut schwarzem Bild im unteren Teil des Gerätes. Allerdings sind diese Bereiche so minimal ausgeprägt, dass sie bei einem schwarzen Bild schon kaum auffallen, geschweige denn im normalen TV-Modus. Wer also beim Sony W805B Clouding feststellt, muss - zumindest bei meinem Gerät - schon die Nadel im Heuhaufen suchen.

Alles in allem war der Kauf des Sony 50W805B für mich die goldrichtige Entscheidung. Wer eine Bildqualität auf Referenzniveau ohne Clouding und DSE zu einem unschlagbaren Preis-/Leistungsniveau sucht, kommt eigentlich nicht am W805B vorbei. Einzig für regelmäßige 3D-Nutzer ist der Sony wohl nicht unbedingt die beste Wahl.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolute Referenz, 21. August 2014
Rezension bezieht sich auf: Sony BRAVIA KDL-50W805 126 cm (50 Zoll) 3D LED-Backlight-Fernseher, EEK A++ (Full HD, Motionflow XR 400Hz, WLAN, Smart TV, DVB-T/C/S2) schwarz (Elektronik)
Ich habe den 50zoller seit Mitte Juni und es gibt absolut nichts zu bemängeln. Anfangs wurden Externe Festplatten nur sehr langsam ausgelesen oder gar nicht mittlerweile sind 3 Updates erschienen und nun läuft der Sony so wie man sich das wünscht.

Ich habe mit dem "Spyder4TV" HD den Fernseher eingemessen.

OPTIMALE BILDEINSTELLUNGEN:

SZENE: Kino

BILD

Bild-Modus: Kino 1
Hintergrundlicht: 8
Kontrast: 98
Helligkeit: 53
Farbe: 53
Farbton: R2
Farbtemperatur: Warm1
Bildschärfe: 39
Dyn. Rauschunterdrückung: Aus
MPEG-Rauschunterdrückung: Aus
Pixel-Rauschunterdrückung: Aus
Reality Creation: Manuel
Auflösung: Min.
Rauschfilter: Min.
Gleichmäßige Abstufung: Niedrig
Motionflow: Echtes Kino
Film Modus: Autom.

WEITERE EINSTELLUGEN

Schwarzkorrektur: Niedrig
Verb. Kontrastanhebung: Niedrig
Gamma: 0
Autom. Lichtbegrenzer: Mittel
Weiß-Betonung: Aus
Farbbrillanz: Mittel

Weißabgleich:
Rot Gain: 0
Grün Gain: -6
Blau Gain: 17

Rot Bais: 0
Grün Bais: 0
Blau Bais: -1

Detailverbesserung: Mittel
Randverbesserung: Mittel
Haut-Neutralisierung: Aus

Viel Spaß beim Testen!

Fazit: Man bekommt für wenig Geld ein echtes TV Wunder! Es gibt keinen 50zoller der in dieser Preisklasse an diesen Fernseher rankommt, Punkt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 213 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen