Kundenrezensionen


 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


26 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes Bild, viel Technik
Ich habe die 32 Zoll Version im Elektromarkt gekauft. Der Standfuß ist schnell angeschraubt, der Sendersuchlauf und die W-Lan Verbindung sind ebenfalls schnell ausgeführt bzw. hergestellt, der W-Lan Empfang ist gut. Das HD Bild ist wirklich sehr gut, keine Ruckler oder abgeschnittete Bildformate. Gute Farben, gute Helligkeit, die sich automatisch der...
Vor 6 Monaten von nexus-hh veröffentlicht

versus
3.0 von 5 Sternen vom Designe gute Ausführung
Bei der 1. Lieferung war der Reciver defekt, bei der Neulieferung kommen jetzt auch gelegentliche Aussetzer beim Programm. Die ursache kann ich noch nicht genau einschätzen. Der Austauch erfolgte in einer wahren Rekordzeit, heute reklamiert, morgen neues Gerät. Hat bestens geklappt und freundliche Kundenpflege.
Vom Designe gute Ausführung aber die...
Vor 28 Tagen von Winfried Tüttenberg veröffentlicht


‹ Zurück | 1 219 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

26 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes Bild, viel Technik, 14. Dezember 2014
Rezension bezieht sich auf: Sony BRAVIA KDL-32W705 81 cm (32 Zoll) Fernseher (Full HD, Smart TV, Triple Tuner) (Elektronik)
Ich habe die 32 Zoll Version im Elektromarkt gekauft. Der Standfuß ist schnell angeschraubt, der Sendersuchlauf und die W-Lan Verbindung sind ebenfalls schnell ausgeführt bzw. hergestellt, der W-Lan Empfang ist gut. Das HD Bild ist wirklich sehr gut, keine Ruckler oder abgeschnittete Bildformate. Gute Farben, gute Helligkeit, die sich automatisch der Umgebungshelligkeit anpasst. Beim Empfang von digitalen SD-Kanälen gibt es teilweise sichtbare Ruckler, auch das Bildformat passt nicht immer. Das Bildformat steht standardmäßig auf Wide, also der 16:9 Einstellung. Das ist eben so, wenn die Übertragungstechnik nicht mehr der Technik der heutigen Hardware entspricht, damit muss man leben. Der Ton ist für einen Flachbildfernseher absolut in Ordnung. Der TV benötigt ein wenig Zeit, um nach dem Einschalten bedienbar zu sein, das zuletzt gesehene Programm mit Ton ist aber sofort da. Es gibt sehr viele Spielereien, Apps etc., eine Bedienungsanleitung liegt nicht bei, das ist schlecht, da es sehr viele Funktionen gibt, die sich nicht von selbst erklären. Der TV ist gut verarbeitet und hat einen Aluminiumrahmen, wodurch er ein wenig schwerer ist, als andere TVs mit Plastikgehäuse. Die Fernbedienung is tatsächlich überfrachtet, die Volumen- und Programmwippe etwas schwammig. Insgesamt würde ich mir den TV auf Grund des guten Bildes wieder kaufen. Das ein oder andere wird vielleicht mit neuen Softwareupdates verbessert werden, was natürlich praktisch ist, bei einem W-Lan TV. 32 Zoll reichen mir bei einem kleinen bis mittelgroßen Raum aus, ich mag es nicht, wenn der Fernseher das Zimmer so dominiert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sony KDL42W705 vs Samsung UE40H6470 vs LG 42UB820V, 17. März 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe lange nach einem neuen Fernseher und somit nach einem Ersatz fÃ'r meinen 5 Jahre alten Sony gesucht.

Was war mir wichtig?
In erster Linie war es mir wichtig, dass der neue Fernseher natÃ'rlich ein scharfes und vor allem natÃ'rliches Bild hat!
Außerdem sollte er fÃ'hig sein, Videoformate problemlos von einer externen Festplatte abspielen zu können.
3D war fÃ'r mich kein "Must Have" und eher uninteressant. Wichtiger war fÃ'r mich wiederum, dass der Fernseher einen niedrigen Input-Lag hat, damit ich flÃ'ssig mit meiner Playstation oder meinem PC auf diesem Fernseher zocken kann.

Nach langer Recherche hatte ich 3 Fernseher in der engeren Auswahl.

1. Sony KDL 42 W705
2. Samsung UE40H6470
3. LG 42UB820V

Sony vs Samsung
Also schaute ich mir die beiden Fernseher bei unserem MM mal aus nÃ'chster NÃ'he an.
Das Bild war bei beiden Fernseher echt gut, aber nur solange man das BluRay-Material laufen ließ.
Bei umschalten auf einen SD Sender, fiel mir auf, wie der Samsung vor allem die Farbe "Rot" bei Gesichtstönen Ã'berstrahlte. Dies störte mich doch stark, da das Bild echt unnatÃ'rlich wirkte. Der nette MM-Mitarbeiter versicherte natÃ'rlich, dass dies durch zig Einstellungen zu beheben sei.
Auch das etwas "billige" Design des Samsung, konnte bei mir gar nicht Punkten, mit einem silber glÃ'nzenden Vierbein Fuß.
Also fiel fÃ'r mich der Samsung aus der engeren Auswahl raus.

Sony vs LG
Da blieb mir nur noch die Wahl zwischen dem Sony oder dem LG.
Der LG hatte mich tatsÃ'chlich im Laden auch sehr Ã'berzeugt.
"4K Auflösung (UHD), 900Hz, Magic Remote, ..."
Das Bild vom LG gefiel mir auf den ersten Blick auch ganz gut und die Magic Remote war durchaus interessant.
Also entschied ich mich, den LG 42UB820V einfach mal auszuprobieren. Zuhause in Betrieb genommen, kam die erste ErnÃ'chterung.
Das SD-Material wurde nicht unbedingt wÃ'nschenswert aufgearbeitet (BildschÃ'rfe nicht vorhanden), war aber noch so gerade zu verkraften. Handlungen mit der Magic Remote waren Anfangs ganz amÃ'sant, mit der Zeit aber echt anstrengend, weshalb ich dann doch wieder auf die konventionelle Fernbedienung zurÃ'ckgriff.
Große Schwierigkeiten brachte mir das einstellen des Bildes, wobei ich auf die Bildeinstellung einer Amazon-Kundenrezension zurÃ'ckgriff.
Selbst diese "perfekten-Einstellungen" erstaunten mich jetzt nicht. Als ich dann meine externe Festplatte anschloss und mal eine Ã'ltere Serie wie "King of Queens" einspielte (4:3 Bildformat), bekam ich es tatsÃ'chlich nicht hin, dass diese Serie gestreckt wird. Es war unmöglich diese auf 16:9 zu strecken, selbst mit vielen Internet-Recherchen.
Noch schlimmer war die Bildaufbereitung bei so einer alten Serie, was das schauen echt anstrengend machte.

Also gab ich den LG wieder zurÃ'ck und holte mir doch wieder einen Sony.

Verpackung und Montage:
Der Fernseher kommt gut verpackt, sollte allerdings sicherheitshalber zu zweit getragen werden.
Der Fuß ist schnell montiert und kann sowohl als Standfuß wie auch als Wandhalterung (mit Adapter) genutzt werden.
Die Anleitung zum Aufbau ist leider etwas mager, aber dennoch zu schaffen.
Nachdem der Fuß angebracht war und ich diesen aufstellte, beeindruckte er mich schon allein, durch sein edles Design.

Einrichtung:
Zur Einrichtung des Fernseher hat man einen guten Leitfaden und brauch hier fÃ'r wirklich keine Anleitung. Es ist alles ziemlich selbsterklÃ'rend und simpel aufgebaut.
Ist der Fernseher erst mal mit dem Internet verbunden, zeigt er auch sofort mögliche Softwareupdates an.
Die Sendersortierung direkt am Fernseher war auch kein Problem, dauert nur manchmal etwas, wenn man einzelne Sender suchen muss.

Bild:
Das Bild war mit wenigen Einstellungen nahezu perfekt. Im Gegensatz zum LG musste ich hier nur ein bisschen an der Farbe und SchÃ'rfe einstellen und das Bild stimmte.
Fasziniert hat mich, wie gut SD-Material dargestellt wird. Es wird super hochskaliert und sieht unfassbar gut aus. Dies kann ich sagen, da wir einen Kabelanschluss mit nicht gerade gutem SD-Material haben, aber dieser Fernseher bekommt das einfach SUPER hin.
Sobald man eine BluRay einspielt, kommt man aus dem staunen nicht mehr raus. Das Bild hat eine unglaubliche SchÃ'rfe und eine wirklich gute Farbdarstellung.
Beim zocken merkt man KEINE Verzögerung, denn der Input-Lag ist tatsÃ'chlich "nicht" vorhanden.

Ton:
Der Ton ist leider nicht ganz so Ã'berzeugend. Gerade tiefe Töne sind schwer zu verarbeiten fÃ'r den Fernseher, was aber bei fast allen Flachbildfernseher der Fall ist. Hier hilft nur ein Heimkinosystem.

Bedienung:
Die Bedienung ist wirklich simpel und funktioniert super. Nach dem einschalten sollte man dem Fernseher tatsÃ'chlich seine 20 sek. geben, bis er alle Hintergrundanwendungen ausgefÃ'hrt hat, aber ab dann, funktioniert alles recht flÃ'ssig.
Die Fernbedienung hat eine gute Größe und liegt angenehm in der Hand.

Features:

- Externe Festplatte: Kaum angeschlossen, kann man alle seine Serien, Filme oder Musik abspielen. Außerdem kann man die Festplatte zum aufnehmen von Fernsehmaterial nutzen. Viele beschrieben dass Problem, dass Serien nicht mehr in den Ordnern angezeigt werden, doch dies ist leicht Ã'ber die Optionen zu Ã'ndern. Einfach wieder in Ordnern anzeigen lassen und alles stimmt. ;)
Das abspielen von Serien wie "King of Queens" funktioniert super und das in 16:9 statt 4:3! Das Bild wird außerdem richtig gut hochskaliert, sodass man gar nicht merkt, dass dies eine Ã'ltere Serie ist!

Screen Mirroring:
Das Screen Mirroring funktioniert einwandfrei. Ich konnte mein Samsung Galaxy Note 3 ohne Probleme mit dem Fernseher verbinden. So konnte ich mein Handy Display auf dem Fernseher spiegeln und z.B. ein Video abspielen lassen.

Apps:
Es sind viele Apps vorhanden, darunter auch Facebook, YouTube, Netflix und Amazon Instant Video. Alles funktioniert einwandfrei!

Fazit:
Ich kann diesen Fernseher nur jedem empfehlen, der auf 3D verzichten kann, aber ein SUPER 2D Bild genießen will.
Der Fernseher hat ein fÃ'r mich gutes PreisleistungsverhÃ'ltnis, da er ein Bild bietet, was sonst nur doppelt so teure TV's bieten.
Man sollte sich nicht von Daten wie "900Hz" oder "4K UHD" locken lassen. Dieser Fernseher mit seinem Full HD und 200Hz bietet ein DEUTLICH besseres Bild wie ein gleich teurer LG oder Samsung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


198 von 212 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schwere Entscheidung: Sony oder Samsung, 19. Juli 2014
Von 
Christoph (Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Vorweg:
Hier auf Amazon muss man die Anzahl der gegebenen Stern oft auch anhand anderer Produkte abwägen. Ursprünglich wollte ich, wenn auch nur aufgrund eines minimalen Mankos (siehe unten), 4 Sterne geben. Das wäre allerdings im Vergleich zur Konkurrenz für dieses, im Übrigen hervorragende, Gerät mehr als unfair.

Die Kaufentscheidung:
Ich gebe mit schlechtem Gewissen zu, dass ich mich in einem Elektronikfachmarkt habe beraten lassen, ohne dann dort das Gerät zu kaufen. Diese Entscheidung fiel mir schwer, aber auf 1 Jahr Zusatzgarantie dank Amazon-Kreditkarte zu verzichten, war keine Option. Die folgenden Ausführungen sind vor allem für die Unentschlossenen interessant, die, eventuell beeinflusst durch die zahlreichen, guten Bewertungen der Samsung-Geräte, eher gegen den Kauf dieses "4-Sterne Sony-Geräts" tendieren. (+ = Pro Sony, - = Contra-Sony)

(+/-) Design: Zu dem Design muss ich nicht viel sagen. Der Rahmen ist hauchdünn und aus echtem Alu. Kein Plastik wie bei Samsung, das finde ich aber, im Unterschied zu einem Handy, egal, da es auf Distanz nicht groß auffällt. Einen kleinen Nachteil hat man beim Benutzen einer Wandhalterung. Diese wird man (VESA-Standard) nicht ohne das Sony-Adapter-Kit benutzen können. Oben und unten müssen die Schrauben unterschiedlich lang und dick sein und zudem benötigt man 2 Stifte um die Höhenunterschiede auszugleichen. Auf Amazon hab ich diese nicht gefunden....im Elektronikfachmärkten gibts die aber vorrätig!

(+) Bildschärfe: Wirklich beeindruckt haben mich, und das ist auch der Grund weshalb ich plötzlich von einem Sony-Kauf überzeugt war, die Unterschiede in der Bildqualität zwischen diesem W705 und einem Samsung UE42H6410 von Sony. Ich bat einen Mitarbeiter mir eine Blu-Ray (war irgendein X-Men Trailer ;) ) an beiden Geräten parallel vorzuspielen und ich war wirklich beeindruckt von dem Unterschied in der Darstellung des Bildes. Die Farben möchte ich hier gar nicht ansprechen, da man da viel durch Einstellungen verbessern kann, sondern es geht allein um die Schärfe, welche auf dem Sony einfach viel besser zur Geltung kam, so als ob man etwas mehr Pixel hätte.

(+) Bildfluss: Anhand desselben Trailers fiel mir auch der Unterschied in der Flüssigkeit der Bilder auf. Auf dem Sony kam es einfach "smoother" rüber. Summa summarum hatte mich dieser Vergleich also vollends überzeugt.

(0) Farben: Mir wurde zwar auch ein von Sony vorbereiteter Vergleich der Farben gezeigt, anhand dessen man sehen konnte, dass Samsung Blau auf Blau fast nicht darstellen kann, dies hielt ich aber für manipuliert. Mir ist bei meinem alten Samsung nie aufgefallen, dass irgendetwas mit den Farben nicht stimmen würde. Sicherlich ist der Sony in den Farben etwas besser (ist ja auch teurer) aber man muss es jetzt nicht übertreiben.

- ohne Vergleich -

(-) Fußballmodus: Kann man vergessen. Bei der WM habe ich es bei einigen Spielen ausprobiert. Der Sound klingt dann einfach blechern, ganz seltsam. Naja, hätte ein nettes Gimmick werden können, nur ärgerlich, dass man das dann in dem Zustand einbaut.

(-) Netzteil: Dass das Netzteil extern ist, stört mich gar nicht. Was mich stört, ist der sehr leise Sinus-Ton, den das Netzteil für einige Minuten von sich gibt, nachdem man den Fernseher ausschaltet. Im Alltag irrelevant stört es beim Einschlafen doch enorm. Gerade laut genug, dass man es hört, wenn alles herum leise ist, verhindert es mein Einschlafen und ich muss aufstehen um den Stecker zu ziehen. Dann bin ich aber nicht mehr im Halbschlaf sondern wieder wach...-.-
Eine Ersatzlieferung schaffte keine Abhilfe, sodass es wohl tatsächlich ein generelles Problem des Netzteils ist. Dies ist auch der Grund, weshalb ich erst 4 Sterne geben wollte. Eine Funksteckdose hat übrigens jetzt dieses Problem gelöst. Ich sollte außerdem sagen, dass ich extrem hellhörig bin. Manche stört dies sicherlich überhaupt nicht.

- zu vorangegangener Kritik -

(+) Umschalten: Ich kann die Kritik bezüglich eines angeblichen langsamen Umschaltens nicht nachvollziehen. Der Fernseher schaltet etwas schneller in den Programmen um, als mein alter Samsung. Absolut im Normbereich und überhaupt nicht störend, nach 1sek ist der Vorgang spätestens abgeschlossen. Lediglich nach dem Einschalten muss man sich für 10sek gedulden...na und wenn schon.

(0) Smart-TV: Kurzum: Smart-TV ist bei jedem Fernseher völliger, unnötiger Mist. Lediglich bei der WM waren die Statistiken recht nett. Aber wer geht denn bitteschön via Fernbedienung und Fernseher ins Internet? Ich empfehle Google Chromecast, Apple TV oder ein HDMI-Kabel zu kaufen, damit geht YouTube oder anderes Streamen einfacher und bequemer. Kein Fernseher wird das jemals gut hinbekommen und dafür ist m.E. auf dem Markt auch kein Bedarf. Zu einfach ist es den Bildschirm eines anderen Geräts zu spiegeln. Wie gesagt war das auch bei meinem alten Samsung nicht besser. Das visuelle Fernsehprogramm dahingegen funktioniert einwandfrei und ist ganz nett.

(+) Ton: Aufgrund von Test-Berichten kann ich sagen, dass der Ton hier eher gut sein soll. Ich persönlich stelle im Vergleich zum alten Gerät weder in positiver noch in negativer Hinsicht einen Unterschied fest. Bass ist z.B. wie immer etwas schwach. Mir reicht es völlig, wenn nicht, höre ich mit guten Kopfhörern, denn Bässe machen nachts die Nachbarn ohnehin verrückt.

(0) Bedienung: Sowohl die Fernbedienung als auch die Einstellung der Sender war mühselig, aber, und ich wiederhole mich, das war bei meinem Samsung ebenso. Das Einstellen macht man einmal in 2 Jahren, da ist es mir wirklich egal, ob das dann 20Minuten dauert. Ich war sogar eher positiv überrascht, weil ich, im Gegensatz zu Samsung, meine Programme frei belegen konnte und nicht einzelne Plätze (warum auch immer) nicht zu vergeben waren. Alles in allem fällt mir an der Bedienung nichts negativ auf.
------------------------------------------

Ich möchte noch einmal erläutern, weshalb ich einen Vergleich zu Samsung an manchen Stellen führe. Ich bin mit meinem Fernseher zufrieden und war insbesondere bei dem direkten Vergleich zwischen Samsung und Sony überrascht, dass Sony tatsächlich eine weitaus bessere Bildqualität bietet und das ist nunmal die Primärleistungspflicht eines Fernsehers. Ich find es deswegen schade, dass dieses Gerät mit 40x4-Sterne neben den 719x4,5-Sterne Samsung-Geräten bei der Käuferwahl zu Unrecht schlechter dasteht, was nicht heißen soll, dass es nicht auch gute Gründe für die Konkurrenz gibt......

Fazit und Kaufentscheidung:
Wer sich zwischen den beiden genannten Marken entscheiden will, dem kann ich den Sony aufgrund der Bildqualität nur ans Herz legen. Zu Bedenken bleibt aber, dass man, zumindest hier auf Amazon, einen Aufpreis zahlt und das, obwohl man keine 3D-Funktionalität dafür bekommt. Wem das egal ist, der bekommt das bessere Gerät.
Smart-TV ist, wie viele Vorredner schon erwähnt haben, meist nicht zu gebrauchen, was aber bei der Konkurrenz nicht anders ist. Das Umschalten der Programme funktioniert nahezu reibungslos. Der Sony KDLW705 hätte insgesamt im Vergleich zu der Konkurrenz 5-Sterne verdient. Im Preis-/Leistungsverhältnis kann man das ganze kritischer sehen.

Ich würde daher abschließend sagen: Die Entscheidung ist die Gleiche wie zwischen VW und Toyota. Bei VW bekommt man für einen Aufpreis die bessere Qualität, aber ob die Höhe des Aufpreises dies wert ist, muss man selbst entscheiden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


45 von 48 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfekter Begleiter für die PS4 oder X1, erstklassiges Bild und kein Inputlag!, 7. November 2014
Rezension bezieht sich auf: Sony BRAVIA KDL-32W705 81 cm (32 Zoll) Fernseher (Full HD, Smart TV, Triple Tuner) (Elektronik)
Der KDL-32W705 ist mir "nur" als Fernseher für die Playstation 4 ins Haus gekommen.
Ich "lümmle" nicht so gern auf der Couch rum, sondern habe die Spielekonsole auf einem Schreibtisch stehen.
Da steht nun eben auch der Fernseher.
Ich betreibe ihn mit DVB-C (Kabel digital aus der Hausanlage) und nutze die Playstation über HDMI und TOSLINK.
Die Einstellung war ein Kinderspiel, ich habe die Anleitung weder für die Montage, noch für die Inbetriebnahme benötigt.
Er benötigt keinen hohen Eingangspegel bei DVB-C, der Empfang ist etwas besser als mit dem vorherigen LG (der aber auch schon 5 Jahre alt war), ich meine hier bewusst nicht die Bildqualität sondern den Empfang. Ich kann einige "schwache" Sender empfangen die der LG vorher verweigert hat.
Die Bildeinstellung bei Auslieferung ist gelinde gesagt grob fahrlässig. Glücklicherweise ist das Bildeinstellungsmenü intuitiv zu bedienen und ich konnte den Fernseher innerhalb von 5 Minuten auf die PS4 abstimmen.
Um die "Hygienefaktoren" abzuschließen:
Der Fernseher steht extrem sicher, der Fuß ist einer der massivsten der mir je untergekommen ist. Man kann ihn auch als Wandhalterung verwenden, die (mitgelieferten) Teile machen einen hervorragenden Eindruck.
Wermutstropfen für manche: Der Fernseher kann scheinbar NICHT ohne Adapter an einer genormten VESA-Wandhalterung montiert werden! (Daher liegt eben auch immer eine Wandhalterung bei...)
Die Oberfläche ist sehr hochwertig, der Rand minimal und die Kabellänge mehr als ausreichend. Aber es hat mich verwundert, dass ein Fernseher aus 2014 noch ein externes Netzteil hat...
Dier Fernbedienung ist ebenfalls in Hochglanz gehalten und das ist für meinen Geschmack etwas viel des Guten. Da hätte es auch normaler Kunststoff getan.
Der Ton ist meines Erachtens sehr gut für einen Fernseher, klar, ohne Rauschen und nicht dumpf wie bei vielen Mitbewerbern.
Dass da kein Bassdruck zu erwarten ist war mir vorher klar, die Ansprüche an einen Fernseher erfüllt er mit Leichtigkeit.

Aber kommen wir zum wichtigsten Punkt:
Das Bild.
Ich fasse vorab zusammen:
Perfekt!

Ein hervorragendes Schwarz, tolle Farbwiedergabe, scharfe Konturen und vor allem eine extrem schnelle Reaktionszeit.
Die Masse der getesteten Fernseher ist bei mir durchgefallen, da sie leider massiven Inputlag hatten (gerade die 3D-Modelle, woran auch immer das liegen mag). Alle Zocker und Gamer kann ich beruhigen:
Der KDL 32W705B hat KEINEN Inputlag. Null. Nada. Niente.

Mit 32" ist er mir auch mehr als groß genug, allerdings sitze ich eben auch am Schreibtisch. Wer wie ich einen Begleiter zum bildschirmnahen Daddeln an der PS4 sucht: Zugreifen.

Und als letztes Schmankerl: Die Status-LED des Fernsehers ist optisch passend zu den LED`s der PS4 und der Controller gehalten. :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen TOP TV! Schlägt Samsung, Philips & LG um Längen..., 23. November 2014
Von 
M. Müller - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 100 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Sony BRAVIA KDL-32W705 81 cm (32 Zoll) Fernseher (Full HD, Smart TV, Triple Tuner) (Elektronik)
Vorneweg:

Nachdem ich mir selbst letztes Jahr bereits 2 Sony-TV's (KDL-42W655 sowie KDL-50W685) zu Weihnachten gegönnt habe und endlich von Samsung los war, sollte auch nun wieder einer von SONY her. Es ist nicht so, dass einer defekt war, nein, ich suchte nach einem neuen Gerät für mein Büro. Ich besitze nun also bereits das dritte Gerät von SONY und bin auch hier wieder absolut zufrieden, wobei ich ehrlich gesagt meine anderen Beiden was die UI angeht wesentlich angenehmer finde, dazu aber gleich mehr.

(Übrigens findet ihr auch meine Rezensionen über KDL-42W655 und KDL-50W685 in meinem Profil)

Kaufentscheidung:

Wie auch schon im letzten Jahr war für mich klar: Samsung oder Sony. Es sind einfach wie derzeit meiner Meinung nach Besten Marken am Markt, vor allem was das Preis-Leistungsverhältnis angeht. Aber von Samsung wurde ich in der Vergangenheit zu oft enttäuscht, weshalb auch diesmal kein Samsung mehr in Frage kam. (Diverse Fehler, Software Updates vergebich, diverse Reperaturen, etc...) Da ich seit fast einem Jahr wunschlos glücklich mit SONY war, habe ich mich auch diesmal wieder für einen weiteren SONY entschieden, welcher Platz in meinem Bürto finden sollte. Hier entschied ich mich für die 32" Zoll Variante, da diese für den Zweck vollkommen ausreicht. Andernfalls hätte ich wohl mindestens auf 40" gesetzt, da mir persönlich 32" für Wohnzimmer zu klein gewesen wäre. Am besten also mal im Geschäft anschauen, was einem da persönlich liegt...

Letztendlich musste ich mich jetzt aktuell nur zwischen 2 Modellen von SONY entscheiden: KDL-32R435BBAEP oder KDL-32W705. Vom Aussehen nehmen sich Beide nichts, beides super tolle Geräte und auf das tolle Design möchte ich auch gar nicht weiter eingehen, dies habe ich bei meinen anderen Rezensionen schon ausgiebig getan. Preislich unterscheiden sich beide in etwa 100,00 EUR, dabei muss man eben viele Abstriche machen. Beispielsweise hat der KDL-32R435BBAEP kein FullHD, kein WLAN, kein LAN Anschluss sowie nur Energieeffiziens A, statt A+. Also habe ich doch die 100 Euro mehr investiert und mich für den KDL-32W705 entschieden. Ich habe ihn (wie meine Beiden anderen auch) im Geschäft gekauft, will sowas immer direkt mit nach Hause nehmen und aufbauen...

--

Ich wurde auch diesmal wieder nicht enttäuscht. Design ist TOP, Verarbeitung super. Die Einrichtung klappte wie immer super, die Fernbedienung ist ein wahrer Hingucker, keine "Steinzeit-Keule" wie bei Samsung. (... die sind ja soooooo hässlich...) Vom Bild her ist auch wieder alles super, FULL HD glänzt in brillianten Farben und der Ton ist auch wie erwartet gut. Die Wandmontage hat super geklappt auch auch dafür gibt es ein eigenes Ton-Profil, welches direkt den Klang bei der Wandmonateg etwas besser darstellt.

Einzig und alleine was mich stört ist die neue "UI" des Menüs. Das empfinde ich bei meinen Beiden anderen SONY's wesentlich angenehmer, als bei der neuen W7-Reihe. Hier ist diesmal wirklich alles etwas kompliziert zu erreichen. Es läuft alles größtenteils über das HOME-Menü, welches die Apps und Eingänge anzeigt. Ich habe es bis dato noch nicht geschafft auf mein QNAP-Nas via Verzeichnisstruktur zuzugreifen, weil er mir immer alles automatisch anzeigen will. Bin also noch stark am kämpfen, dass in den Griff zu bekommen. Der eine mag das vielleicht mögen, dass der TV einem die Arbeit "abnimmt", ich jedoch mache das eigentlich lieber selbst. Ich mag keine Vorschläge aus Youtube oder Amazon Instant Video angezeigt bekommen etc... Sowas nervt mich dann schon etwas. Bei meinem KDL-42W655 sowie KDL-50W685 ist das alles etwas angenehmer, hier hat man noch mehr Kontrolle.

Alles in Allem bin ich trotzdem sehr zufrieden und bekomme meine kleinen Problemchen sicherlich auch noch in den Griff. Mit Samsung hätte ich da sicherlich noch wesentlich mehr Stress und Ärger, zumindest war das in der Vergangenheit oft so. Von daher fühle ich mich auch hier eindeutig bei SONY wieder besser aufgehoben.

Stichpunkte, auf die ich noch kurz eingehen möchte:

- Umschalten funktioniert bei mir super schnell (Analog), bei Digital dauert es IMMER etwas. Das ist normal und bei jedem TV so. Da das digitale Signal verschlüsselt ist, dauert es immer einen kurzen Moment, bis das neue Programm da ist. Erst Recht mit Smart-Card oder ähnlichem. Das wird kein TV unter 3000 Euro schneller schaffen, wenn überhaupt. Zumindest nicht im Kabel-Empfang, SAT kann ich nicht beurteilen.

- Das Bild ist auf jeden Fall das Beste, was man bei der Preisklasse bekommt. BRAVIA steht hier ganz klar für Qualität. Brilliante Farben, schwarz ist schwarz und eine Blu-ray auf Full HD zu schauen macht einfach Spass. Wer seinen TV richtig einstellt, hat hier auf jeden Fall tolles Vergnügen bei einem DVD Abend mit Freunden.

- Es gibt jede Menge Apps wie Youtube, Amazon Instant Video oder Netflixx. Es gibt noch viele mehr, die ich persönlich aber sowieso nicht nutze. Ich verstehe es heute noch nicht wieso man bitte Facebook oder irgendwelche Spiele in einen TV integriert, ich persönlich finde sowas sinnlos. Aber das ist wohl auch Geschmackssache...

- AM BESTEN, und das beurteile ich nun als erfahrener SONY-Benutzer, finde ich die Software-Aktualisierungen von SONY. Die Software wird auf dem TV ständig aktualisiert, was ich bei so manchen Herstellern zuvor oft vermisste. SONY ist da ziemlich uptodate, was einem nur zu gute kommt. Vor allem wenn man wie ich mit einem NAS-Medienserver Dateien abspielt, die eventuell neue Video-Codec's benötigen etc. Ich glaube ich hatte bei meinen bisherigen SONY-TV's in einem Jahr über 10 Updates, das ist eine Menge.

Es ist mittlerweile auch eine weitere Serien-Version draußen, die ich nicht gerade empfehlen kann.
Bei der neuen Serie wurde die Software stark verändert, die Bedienung erwies sich als schwieriger.
Das hatte auch zur Folge, dass alles nicht mehr ganz so flüssig lief, wie bei dieser Serie hier.

Also man sollte doch schon das folgende Modell bestellen:
http://amzn.to/1cKl3kr (das ist das richtige, welches ich hier bewertet habe)

Danke fürs lesen! :-) Bei Fragen oder Korrekturen einfach posten.

--
[...]

DANKE
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


53 von 60 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Brilliantes Bild, gute Features - Funktionen könnten smarter sein., 11. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Sony BRAVIA KDL-32W705 81 cm (32 Zoll) Fernseher (Full HD, Smart TV, Triple Tuner) (Elektronik)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Folgende Erfahrungen mit dem Sony Bravia KDL-32W705 möchte ich nach einem Monat Betrieb berichten:

SEHR GUT
---------------
Bildqualität:
Die hervorragende Bildqualität beeindruckt mich. Sie lässt sich durch Einstellungen sogar noch optimieren. Übrigens auch sehr eindrucksvoll für Gaming.

Design:
Der Fernseher sieht einfach toll aus, sein sehr schmaler schwarzer Rahmen lässt das Bild auch schon beim kleineren Modell groß wirken. Im Raum wirkt er sehr unaufdringlich. Der seperat aufzusteckende Fuß sieht gut aus, er kann als Wandhalterung umfunktioniert werden, wofür weiteres Zubehör enthalten ist.

Installation:
Die Erstinstallation ist innerhalb weniger Minuten geschehen. Man ist kinderleicht mit dem Internet verbunden und auch die zuerst benutzte Antenne wurde schnell erkannt. Um die volle Darstellungskraft zu nutzen und nur HD Programme zu empfangen, entschied ich mich schnell für SAT Empfang. Für die Nutzung dieser Flaschschüssel musste aber ein Fachmann helfen.

Mediatheken:
Durch den roten „Social Media“ Knopf auf der Fernbedienung erreicht man schnell die Mediatheken des jeweiligen Senders, jede in eigenem Design. Arte punktet beispielsweise mit der tollen, userfreundlichen Oberfläche, die auch im regulären Web zu finden ist. Leider sind nicht alle Sender hier up to date. Da der Sony Bravia unser erstes Smart-TV ist, eröffnet allein diese Funktion viel mehr Möglichkeiten und Freiheiten, denn man ist einfach nicht mehr gebunden an Sendezeiten.

NEUTRAL
---------------
Menü:
Das Menü erfordert Einarbeitung, wennauch die Erstinstallation schnell und einfach geschehen ist. Dass dem Gerät hierfür keine gedruckte Anleitung beiliegt, man es sich somit am Bildschirm beibringt, empfinde ich jedoch ganz sinnvoll. Ebenfalls nett sind die Features von Programmhinweisen, Erinnerungen bis hin zur Aufnahme, die ich jedoch noch nicht getestet habe.

Sound:
Der Sound ist ganz in Ordnung und sicher Geschmackssache. Hohe Stimmen klingen manchmal hohl, aber alles in allem kann man sich daran gewöhnen. Ich habe den Fernseher die meiste Zeit mit meiner Anlage verbunden.

WENIGER GUT
---------------
Fernbedienung:
Es kommt vereinzelt vor, dass ich eine Taste zweimal drücke, wenn keine Reaktion zu kommen scheint. Jedoch erfolgt dann etwas verzögert eine doppelten Ausführung des jeweiligen Befehls. Ich denke also nicht, dass die Tasten schlecht funktionieren, sondern dass das TV einfach etwas lahm ist. Umschalten dauert auch so seine 2-3 Sekunden, daran habe ich mich seit Verabschiedung von Röhrenfernsehern aber gewohnt.

Apps:
Die App Zentrale ist überfüllt mit Apps, die unkategorisiert aufgereiht sind. Viele davon scheinen für den weltweiten Markt zu sein und nur wenige reizten mich dazu, sie auszuprobieren. Auch hier reagiert das Menü manchmal 2-3 Sekunden verzögert und ist mit heutigen PC Standards einfach nicht zu vergleichen.

Gut gefallen hat mir die Vimeo App, mit der ich meinen dortigen Account schnell und einfach verbinden konnte. Dort kann ich dann meine Lieblings-Musikvideos im großen Format anschauen. Etwas dürftig ist hier (und auch in den anderen Webbrowsern) die Eingabefunktion. Hier fehlt der Tastatur ein Leerzeichen, so kann man sich nur durch die vorgeschlagenen Schlagwörter, die beim Tippen erscheinen, navigieren.
Apps von TV-Sendern sind ganz ok, aber begrenzt auf bestimmte Sendungsangebote. So kann man sich beispielsweise auf SAT1 durch 6 gegebene Felder navigieren, die von Britt bist zum Sechserpack reichen. Da hier aber nur wenige Sender gelistet sind, bevorzuge ich für verpasste Sendungen die Nutzung der Mediatheken, die wie bereits erklärt, beim normalen Fernsehen erreichbar sind. Insgesamt also nicht ganz so smart.

FAZIT
---------------
Für die Art meiner persönlichen Nutzung – reines Fernsehen, Bildqualität, Ausflüge in Mediatheken – sowie dem Design würde ich dem BRAVIA bisher volle Punktzahl geben. Wer jedoch ein völlig smartes Gerät, dass in seiner Benutzeroberfläche in PC-Schnelligkeit arbeitet, sollte einen Kaufwunsch überdenken oder sich über die höheren Preisklassen dieser Serie informieren. Den teils verbesserungswürdigen Smart-TV Funtkionen würde ich 3 Sterne geben. Also ergeben sich für mich persönlich - auch in Anbetracht der Preisklasse - 4 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Alles bestens - TV sehr gut., 22. April 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sony BRAVIA KDL-32W705 81 cm (32 Zoll) Fernseher (Full HD, Smart TV, Triple Tuner) (Elektronik)
Nach langem Suchen und vergleichen als 2. Fernseher auch noch den kleineren Sony geholt. Den größeren habe ich schon ein paar Wochen in Nutzung. Erwartungen wieder voll erfüllt. Sauberes Bild, keine Fehlpixel, kein Clouding und ähnliches, keine hellen Ecken, Ton völlig ausreichend für Normalkonsum (bei Bedarf über Kopfhörerausgang und Stereoanlage natürlich besser, was bei Nachrichten o.ä. Quatsch ist, bei Filmen ok.), LAN-Verbindung mit 6000 DSL völlig Problemlos. An die kleinen Macken, die jeder TV irgendwo hat, kann man sich problemlos gewöhnen -> z.B. 20-30 Sek. nach dem Einschalten warten zum "Hochfahren", bis man den TV bedienen kann -> ist bei meinem PC auch so.... -:); oder die geschätzten 0,3 Sek, die man länger den Knopf der Fernbedienung drücken muss, als ich es bisher von meinem Pana gewöhnt war.
Entscheiden ist das Bild, was keine Wünsche offen lässt. Klare Kaufempfehlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Überragender Sony Fernseher, 3. Mai 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich benutze diesen Fernseher nun seit einigen Monaten und bin vollkommen zufrieden. Daher würde ich gerne diese Rezension verfassen um anderen beim Kauf womöglich zu helfen.

Die Rezension teilt sich wie folgt auf:

Verpackung / Design
Standfuß / Wandhalterung
Inbetriebnahme
Bild / Ton / Anschlüsse
Smart TV

Verpackung / Design:

Der Fernseher kam gut verpackt an in einem relativ kleinen Karton verglichen mit anderen Fernsehkartons.
Gleich beim Auspacken fiel mir das wirklich schöne und schlichte Design auf.

Weiters muss ich sagen, dass der Rahmen extrem dünn ist, was für das edle Design spricht.
So kommt der Bildschirm auch mehr zur Geltung.

Die Verarbeitung ist von höchster Qualität, alles passt auf den Millimeter genau.
Ich habe auch kein Knarzen oder sonstige Mängel festgestellt.

Standfuß / Wandhalterung:

Der Standfuß ist sehr schön und auch stabil, unten auch gummiert um Kratzer zu vermeiden, da er verchromt ist.
Er kann ebenfalls als Wandhalterung verwendet werden.
Finde ich von der Idee her toll, falls man bis jetzt keine verwendet hat.

Falls man, so wie ich, eine Halterung mit Vesa Standard (4 Schrauben) besitzt, sollte man sich gleich den SUWA1 Adapter mitbestellen.
So kann man den Fernseher auch ohne den originalen Standfuß (2 Schrauben) an die Wand schrauben.
Der Nachteil der mitgelieferten Halterung ist, dass sie total fixiert ist, heißt sie lässt sich nicht schwenken, neigen oder drehen.
Man sollte die Wandhalterung auch etwas höher platzieren, da der Adapter eher hoch oben am Fernseher-Rücken angebracht wird, und nicht in der Mitte.
Alles in allem ist der erwähnte Adapter sehr gut und hält auch sehr stabil.

Inbetriebnahme:

Nun, man schaltet den Fernseher zum ersten Mal ein und nach ein paar Tastendrücken geht die Sendersuche los.
Nach ungefähr 15 Minuten ist die Suche abgeschlossen und die Sender installiert.
Praktisch finde ich hier, dass der Fernseher analoge und digitale Sender 'trennt'.
Man schaltet mit einer eigenen Taste zu der analogen bzw. digitalen Liste.

Das Sortieren der Sender war eher unkompliziert, da es derselbe Vorgang ist, nur öfter wiederholt.
Nach ungefähr 10 Minuten hatte ich meine knapp 40 Lieblingssender ganz vorne in der Senderliste.
Es geht auch etwas komfortabler über den PC mit dem sogenannten Sony Editor.
Da muss man nicht jeden Sender einzeln verschieben.

Allgemein startet der Fernseher ziemlich flott.
Bei mir erscheinen Bild und Ton sehr zügig, innerhalb von 10 Sekunden.
Was länger dauert ist das Laden der Smart TV Apps, darunter auch des Programm Guide, das dauert knapp 30 Sekunden.
Das Menü reagiert ohne Verzögerungen auf Tastendrücke der Fernbedienung.

Was mir nebenbei erwähnt sehr gut gefällt ist die LED Anzeige, die im Stand-By gar nicht leuchtet.
Bei einer Aufnahme scheint diese beispielsweise lila und bei einem Update blinkt sie.
Ich finde dieses Detail sehr nett.

Bild / Ton / Anschlüsse:

Das Bild ist ein Traum, ich finde normale SD Sender kann man kaum von HD Sendern unterscheiden.
Ich habe die Einstellungen nicht verändert, da auch Kontrast und Farbe angenehm sind und sehr realistisch wirken.
Ruckler oder sonstige Störungen treten nie vor, zumindestens bei mir nicht.
Ich finde auch die Bewegungen sehr flüssig im Vergleich zu anderen Fernsehern.

Der Ton ist für einen Fernseher ganz gut, für Filme schauen und Fernsehen reicht er allemal.
Die beiden Lautsprecher sieht man auch gar nicht von vorne, was ein weiterer Punkt für das Design ist.

Der Fernseher verfügt seitlich über 2 USB Anschlüsse und einen HDMI Anschluss.
Ich finde das ziemlich praktisch, falls man schnell etwas anschliessen will, muss man nur seitlich das Kabel einstecken ohne den Fernseher zu bewegen.
Die Restlichen liegen hinten am Rücken, wurden auch gut verarbeitet, alles einwandfrei.

Smart TV

Ich persönlich empfinde Smart TV zum Großteil nur als Verkaufs Argument.
Die Realität sieht da ganz anders aus. Versprochen wird eine riesige Auswahl an Apps.
Das stimmt auch aber nützlich sind meines Erachtens die wenigsten.
Die einzigen die ich nutze sind Amazon Prime fürs Streamen und Sony Entertainment um sich mit einem bestehenden Account zu verbinden um so Bilder auf den Fernseher zu streamen. Beide funktionieren wunderbar.
Aber das wars auch schon wieder, es gibt bis auf Netflix und Maxdome kaum relevante Apps.
Hier gilt anscheinend Quantität statt Qualität, aber das ist ja generell bei Smart TV unabhängig vom Hersteller.

Fazit:

Alles in allem ist dieser Fernseher einfach Klasse. Er sieht toll aus und lässt sich schnell und unkompliziert installieren sowie bedienen.
Er fährt auch schnell hoch, was für mich ein wichtiges Argument ist.
Bild und Ton sind sehr gut, letztendlich ist dieses Kriterium auch das wichtigste. Genau da überzeugt der Sony Fernseher auf ganzer Linie.

Von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Guter Fernseher mit Abstrichen in der "B-Note", 11. April 2014
Von 
Max Lupin (Osnabrück, Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 100 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Sony BRAVIA KDL-32W705 81 cm (32 Zoll) Fernseher (Full HD, Smart TV, Triple Tuner) (Elektronik)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
VORBEMERKUNG
Wer bei seiner Suche nach einem Fernseher erst einmal an TCL und Grundig, Thomson und Dyon vorbei zu Samsung, Panasonic, Toshiba, Sony und Co gekommen ist, der hat sich in der Regel schon aus irgend einem Grund bewusst dagegen entschieden, nur auf den Preis zu achten. Wer dann noch Sony kauft, der tut das wiederum aus einem ganz bestimmten Grund: Sony sticht nämlich auch mit seinen relativ günstigen Gerätelinien noch nach oben aus seinen "Nachbarn" hervor. Wie das geht?

ERSTER EINDRUCK
Nach oben aus dem Markt heraus zu ragen geht, indem man qualitativ sehr hochwertige Produkte für einen von der Preisleistung her "Hammerpreis" anbietet. Das ist hier der Fall. Sie bekommen beim ersten Anstellen bereits den Aha-Effekt: Das Gerät macht nämlich "richtiges" Schwarz (bei dunklen und schwarzen Szenen in Filmen denkt man, dass Gerät sei aus) und einen für seine Größe vernünftigen Ton. Gerade mir als Toshiba-Besitzer (40 Zoll der aktuellen Generation) fällt beides im Vergleich auf Anhieb sehr positiv auf. Das Gerät bietet damit das, was man von anderen Geräten von Sony kennt: ich hatte schon alles zwischen 32 und 60 Zoll von Sony im Test und die Qualität ist durchgehend konsequent hoch.

FEATURES
Sony fokussiert stark auf den Kernkompetenzen Bild und Ton. In der Vergangenheit war das insofern ein "Problem" als dass darüber oft solche Dinge wie HDMI-Anschlüsse und Smart Tv auf der Strecke geblieben sind. Auch heute ist Sony hier noch nicht Spitze, aber im "Okay" Segment. Wichtig: die Voreinstellungen bei Bild und Ton sind nur der Anfang.
Das von anderen negativ rezensierte externe Netzteil ist ein weiteres Feature, das mir stets positiv auffällt. Einerseits kommt es dadurch im Gehäuse zu keinem großen Wärmestau, andererseits ist das Netzteil so großzügig dimensioniert, dass es selbst auch nicht dieses Problem haben wird. Ein nettes Feature, wenn man lange was von seinem Gerät haben will. Wem das Netzteil kaputt geht oder wer ein kleineres Netzteil mit zum Beispiel einem längeren Kabel nutzen möchte, der kann das ohne Probleme: Das Gerät nutzt im Grunde ein großzügig dimensioniertes Notebook-Netzteil.
Nettes Feature ist übrigens auch der Standfuss, der sich auch als Wandhalter nutzen lässt. Leider fehlt in dem Designkonzept dadurch der sonst übliche, drehbare Fuss und das Gerät ist nicht mit Vesa-Halterungen kompatibel.

DIE SMART TV DISKUSSION
Einige Rezensenten gehen hier aggressiv auf das Thema Smart Tv und den von Sony verwendeten Browser ein. Hand aufs Herz: Das vorliegende Gerät ist technisch gesehen nicht aus der aktuellsten Gerätegeneration. Wäre es das, so wären gewiss topaktuelle Features wie 3D, Thron etc. verbaut bzw aktiviert und auch eine deutlich schnellere Performance möglich. Das alles fehlt bzw liegt auf dem Niveau anderer Gerät dieser Klasse (und Generation), weil man hier eben ein solides Gerät aus der letzten Generation mit wenig zusätzlichem Schnickschnack bekommt. Die Bild- und Ton-Fähigkeiten überkompensieren hier definitiv auch solche Problemchen wie das Fehlen eines gedruckten Handbuchs bei manchen Versionen (mein Gerät hat eine "Anleitung" in Papierform und ein ganzes elektronisches Handbuch "eingebaut").
Was die sehr detaillierten Beschwerden über YouTube Apps und dergleichen angeht, so muss ich sagen: klar läufts langsam, manchmal sogar gar nicht (Tipp: Firmware-Upgrade über das Internet), aber das muss diese Gerätegeneration auch noch nicht leisten. Das tut bzw tat sie bei anderen Herstellern auch nicht. Mein aktueller Toshiba ist zB auch sehr langsam, was das Browsen angeht. Das ist so bei diesen Gerätschaften und kann nicht als Fehler eines einzelnen Gerätes in die Bewertung eingehen. Anzulasten ist Sony allerdings, dass sie den Opera-Browser nutzen. Das Ding ist definitiv von einem anderen (unterirdischen) Stern, was Performance und Handling angeht. Auch hier gilt jedoch: für die Hardware-Generation durchaus zeitgemäß.

FAZIT
Der KDL 32W705 ist ein sehr gutes Gerät für Leute, die auf neumodische Features wie passives 3D und dergleichen verzichten und dafür lieber einen Fernseher mit überragenden Fähigkeiten bei Bild und Ton haben wollen. Wenn mich Leute aus meinem Bekanntenkreis nach einer guten Wahl für solche Fälle fragen, dann verweise ich nur noch auf Sony Bravias und gelegentlich auf Panasonic-Schnäppchen.
In meinen Augen ist das vorliegende Gerät zudem sehr gut für Studenten und andere Wg-Bewohner geeignet. Der Tripel-Tuner erlaubt maximale Flexibilität bei der Wahl des Eingangssignals (Kabel, Sat, DVB-T).

In der Gesamtwertung komme ich auf sehr gute 4 bis 5 Sterne, eher 4 1/2, wenn ich ganz genau hingucke. In der Preis- und Geräteklasse im Moment unter Berücksichtigung der vorhandenen "Abstriche" (siehe oben) definitiv eine Kaufempfehlung. Entwertung 4 Sterne mit Tendenz nach oben für bestimmte Zwecke.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


26 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hervorragendes Full-HD Gerät und idealer Begleiter für die Spielekonsole, 28. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Diese Rezension bezieht sich auf den Sony BRAVIA KDL-50W705 126 cm (50 Zoll) LED-Backlight-Fernseher. Rezensions-Datum: 27. September 2014.

Nachdem unser alter Fernseher – ein sieben Jahre alter Samsung 32 Zoll (81 cm) "HD-Ready" LCD – in die Jahre gekommen war und sich auch die Entfernung von der Sitzposition mit knapp 4 Metern als Herausforderung gestaltete (insbesondere beim Video-Text und kleinen Schriften) wurde ein adäquates Nachfolgegerät gesucht. Dazu sollte auch die neu hinzugekommene Next-Generation Konsole optimal unterstützt werden, sowohl in Sachen Bildqualität als auch Reaktionszeit und Input-Lag (evtl. Verzögerung zwischen Aktion im Spiel und auf dem Bildschirm).

Anforderung 1: Minimaler Input-Lag

Flugs wurde das Maßband gezückt und das TV-Möbel vermessen mit dem Resultat, dass ein 48 oder 50 Zoll Gerät wohl am besten passen würde, dies entspricht auch in etwa den gängigen Empfehlungen zum Abstand – ein wichtiger Punkt insbesondere bei SD-Material, dass es heute ja noch zu Hauf gibt.

Anforderung 2: Bildschirmgröße ca. 50 Zoll

Also Google angeworfen und zunächst einmal die Testberichte der großen Marken studiert (u.a. TrustedReviews, Heimkino, Area DVD). Schnell wurde klar, dass der Trend bereits zu sog. 4K-TVs geht und es sich vermutlich in Kürze schwierig gestalten dürfte noch vernünftige Full-HD TVs auf dem Markt zu finden. Persönlich stand schnell fest, dass 4K nicht benötigt wird. Abgesehen davon dass es auf absehbare Zeit so gut wir keine Inhalte für 4K-Geräte gibt ist die Preisgestaltung aktuell noch mit einem "Premium"-Zuschlag versehen. Hier muss jeder selbst entscheiden, ob er schon heute zu den "Early Adopters" gehören will.

Anforderung 3: Full HD (1920 x 1080)

Also gut, ein guter Full-HD sollte es werden und die nächste Frage schloss sich an: mit oder ohne 3D? Dazu muss ich sagen, dass ich i.d.R. sogar im Kino bewusst in die 2D-Version gehe, da die Effekte oftmals nur aufgesetzt werden. Einzig 100%ige Animationsfilme nutzen meiner Meinung nach heute das 3D-Potential und in der heimischen DVD/Blu-Ray Sammlung finden sich für mich keine 3D-Fassungen, die den Mehrpreis rechtfertigen. Dies ist aber Geschmackssache und vom hier getesteten Sony gibt es ein Schwestermodell mit aktivem 3D dem sogar zwei Brillen beiliegen (für 100 Euro Aufpreis) – hier soll jeder selbst entscheiden was ihm dieses Feature wert ist.

Anforderung: 4: ohne 3D

Nachdem dem Studium der verschiedenen Testkandidaten, darunter Panasonic, Samsung, Sharp, LG und Sony wurde relativ schnell offensichtlich, dass fast alle Marken bis auf Sony große Probleme mit dem sog. Input-Lag haben (Samsung war hier das Schlusslicht). Nur Sony TVs glänzten in dieser Kategorie fast ausschließlich mit Bestnoten (das hier vorgestellte Gerät <8ms). In Sachen Bildqualität wurden die Sony Geräte insbesondere für ihre X-Reality Pro und die Motion-Flow Technologie gelobt, die sie klar von der Konkurrenz abhoben (dazu später mehr). Also fiel die Wahl am Ende nicht schwer. Die technischen Gegebenheiten wie Anschlüsse, unterstützte Standards etc. sind bei fast allen Geräten vergleichbar und mit 4 x HDMI (davon 1x MHl und 1x ARC), 2 x USB, 1 x Scart, 1 x Komponenten sind ausreichend Anschlussmöglichkeiten gegeben. Also bestellt und aufgebaut.

Aufbau

Mitgeliefert wird ein Standfuß, der schnell mit den mitgelieferten Schrauben montiert ist. Wie in anderen Rezensionen schon geschrieben, könnte die Fußkonstruktion etwas stabiler sein, erfüllt aber ihren Zweck. Fakt ist, dass das Gerät seit Lieferung unbeeinträchtigt auf seinem Platz verweilt und auch durch leichtes Antippen nicht aus der Balance zu bringen ist.

Installation

Nachdem das Stromkabel angeschlossen ist führt einen der Einrichtungsassistent durch die Inbetriebnahme. Ich betreibe das Gerät via Satellit, welcher sofort als Eingangsmedium erkannt und korrekt eingerichtet wurde. Evtl. verwirrend ist bei der Ersteinrichtung die Frage nach dem Inhaltsanbieter "bevorzugter Satellit" oder "allgemeiner Satellit". Hier will das Gerät wissen, ob man Abonnent eines Bezahlfernsehens via Satellit ist, bspw. Sky (bevorzugter Satellit) und anhand dessen die Satellitensender sortieren. Das klärt sich aber bei Auswahl des entsprechenden Punktes und im Fehlerfall erlaubt die Steuerung einfach einen Schritt zurück zu gehen. Nach dem obligatorischen Senderdurchlauf war die Einrichtung auch beendet und es stand das Sortieren der Sender auf dem Programm. Obwohl ganz einfach (gewusst wie) musste ich hierzu die Anleitung zu Rate ziehen. Für alle die nicht suchen wollen hier die notwendigen Schritte: auf der Fernbedienung die Taste HOME drücken. Danach "Einstellungen" wählen und im Untermenü "Digitale Einstellungen" (für Satellit) sowie dann "Satellitenprogramme ordnen" wählen. Der Rest ist selbsterklärend.

Bild und Ton

Nun konnte es also losgehen. Das Bild ist dank des verwendeten VA-Panels (VA = Vertical Alignment Technik) extrem kontrastreich, plastisch und blickwinkelunabhängig. Dank der bei Sony zum Einsatz kommenden X-Reality Pro und Motion-Flow Technologie sieht selbst SD-Material ganz hervorragend auf dem Schirm aus. Auch Material von Netflix (SD, gestreamt) oder von DVD wird sehr gut hochskaliert. Was mir auch wichtig war und was sich immer als guter Test eignet sind Fußballspiele. Hier trennt sich schnell die Spreu vom Weizen und auf dem Sony sind keinerlei Schlieren oder Nachzieheffekte zu beobachten. Richtig brillant wird es bei Blu-Ray Material oder dem Anschließen einer Spielekonsole mit entsprechendem Ausgangsmaterial. Alles in allem hervorragend.

Internet-Funktionen

Bisher nicht getestet, hole ich zu einem späteren Zeitpunkt nach.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 219 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen