Kundenrezensionen


81 Rezensionen
5 Sterne:
 (45)
4 Sterne:
 (25)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (7)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


65 von 68 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schwere Entscheidung: Sony oder Samsung
Vorweg:
Hier auf Amazon muss man die Anzahl der gegebenen Stern oft auch anhand anderer Produkte abwägen. Ursprünglich wollte ich, wenn auch nur aufgrund eines minimalen Mankos (siehe unten), 4 Sterne geben. Das wäre allerdings im Vergleich zur Konkurrenz für dieses, im Übrigen hervorragende, Gerät mehr als unfair.

Die...
Vor 3 Monaten von Christoph veröffentlicht

versus
9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Sony-Gedenkminute
Bild sehr gut, Ton auch gut, Design hervorragend. Leider grottenlangsam, es dauert eine gefühlte Ewigkeit, bevor man nach dem Einschalten den wiederum langsamen Zugriff hat. Da ist der Vorgänger W655 schneller.
Vor 4 Monaten von Fidelia veröffentlicht


‹ Zurück | 1 29 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

65 von 68 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schwere Entscheidung: Sony oder Samsung, 19. Juli 2014
Von 
Christoph (Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Vorweg:
Hier auf Amazon muss man die Anzahl der gegebenen Stern oft auch anhand anderer Produkte abwägen. Ursprünglich wollte ich, wenn auch nur aufgrund eines minimalen Mankos (siehe unten), 4 Sterne geben. Das wäre allerdings im Vergleich zur Konkurrenz für dieses, im Übrigen hervorragende, Gerät mehr als unfair.

Die Kaufentscheidung:
Ich gebe mit schlechtem Gewissen zu, dass ich mich in einem Elektronikfachmarkt habe beraten lassen, ohne dann dort das Gerät zu kaufen. Diese Entscheidung fiel mir schwer, aber auf 1 Jahr Zusatzgarantie dank Amazon-Kreditkarte zu verzichten, war keine Option. Die folgenden Ausführungen sind vor allem für die Unentschlossenen interessant, die, eventuell beeinflusst durch die zahlreichen, guten Bewertungen der Samsung-Geräte, eher gegen den Kauf dieses "4-Sterne Sony-Geräts" tendieren. (+ = Pro Sony, - = Contra-Sony)

(+/-) Design: Zu dem Design muss ich nicht viel sagen. Der Rahmen ist hauchdünn und aus echtem Alu. Kein Plastik wie bei Samsung, das finde ich aber, im Unterschied zu einem Handy, egal, da es auf Distanz nicht groß auffällt. Einen kleinen Nachteil hat man beim Benutzen einer Wandhalterung. Diese wird man (VESA-Standard) nicht ohne das Sony-Adapter-Kit benutzen können. Oben und unten müssen die Schrauben unterschiedlich lang und dick sein und zudem benötigt man 2 Stifte um die Höhenunterschiede auszugleichen. Auf Amazon hab ich diese nicht gefunden....im Elektronikfachmärkten gibts die aber vorrätig!

(+) Bildschärfe: Wirklich beeindruckt haben mich, und das ist auch der Grund weshalb ich plötzlich von einem Sony-Kauf überzeugt war, die Unterschiede in der Bildqualität zwischen diesem W705 und einem Samsung UE42H6410 von Sony. Ich bat einen Mitarbeiter mir eine Blu-Ray (war irgendein X-Men Trailer ;) ) an beiden Geräten parallel vorzuspielen und ich war wirklich beeindruckt von dem Unterschied in der Darstellung des Bildes. Die Farben möchte ich hier gar nicht ansprechen, da man da viel durch Einstellungen verbessern kann, sondern es geht allein um die Schärfe, welche auf dem Sony einfach viel besser zur Geltung kam, so als ob man etwas mehr Pixel hätte.

(+) Bildfluss: Anhand desselben Trailers fiel mir auch der Unterschied in der Flüssigkeit der Bilder auf. Auf dem Sony kam es einfach "smoother" rüber. Summa summarum hatte mich dieser Vergleich also vollends überzeugt.

(0) Farben: Mir wurde zwar auch ein von Sony vorbereiteter Vergleich der Farben gezeigt, anhand dessen man sehen konnte, dass Samsung Blau auf Blau fast nicht darstellen kann, dies hielt ich aber für manipuliert. Mir ist bei meinem alten Samsung nie aufgefallen, dass irgendetwas mit den Farben nicht stimmen würde. Sicherlich ist der Sony in den Farben etwas besser (ist ja auch teurer) aber man muss es jetzt nicht übertreiben.

- ohne Vergleich -

(-) Fußballmodus: Kann man vergessen. Bei der WM habe ich es bei einigen Spielen ausprobiert. Der Sound klingt dann einfach blechern, ganz seltsam. Naja, hätte ein nettes Gimmick werden können, nur ärgerlich, dass man das dann in dem Zustand einbaut.

(-) Netzteil: Dass das Netzteil extern ist, stört mich gar nicht. Was mich stört, ist der sehr leise Sinus-Ton, den das Netzteil für einige Minuten von sich gibt, nachdem man den Fernseher ausschaltet. Im Alltag irrelevant stört es beim Einschlafen doch enorm. Gerade laut genug, dass man es hört, wenn alles herum leise ist, verhindert es mein Einschlafen und ich muss aufstehen um den Stecker zu ziehen. Dann bin ich aber nicht mehr im Halbschlaf sondern wieder wach...-.-
Eine Ersatzlieferung schaffte keine Abhilfe, sodass es wohl tatsächlich ein generelles Problem des Netzteils ist. Dies ist auch der Grund, weshalb ich erst 4 Sterne geben wollte. Eine Funksteckdose hat übrigens jetzt dieses Problem gelöst. Ich sollte außerdem sagen, dass ich extrem hellhörig bin. Manche stört dies sicherlich überhaupt nicht.

- zu vorangegangener Kritik -

(+) Umschalten: Ich kann die Kritik bezüglich eines angeblichen langsamen Umschaltens nicht nachvollziehen. Der Fernseher schaltet etwas schneller in den Programmen um, als mein alter Samsung. Absolut im Normbereich und überhaupt nicht störend, nach 1sek ist der Vorgang spätestens abgeschlossen. Lediglich nach dem Einschalten muss man sich für 10sek gedulden...na und wenn schon.

(0) Smart-TV: Kurzum: Smart-TV ist bei jedem Fernseher völliger, unnötiger Mist. Lediglich bei der WM waren die Statistiken recht nett. Aber wer geht denn bitteschön via Fernbedienung und Fernseher ins Internet? Ich empfehle Google Chromecast, Apple TV oder ein HDMI-Kabel zu kaufen, damit geht YouTube oder anderes Streamen einfacher und bequemer. Kein Fernseher wird das jemals gut hinbekommen und dafür ist m.E. auf dem Markt auch kein Bedarf. Zu einfach ist es den Bildschirm eines anderen Geräts zu spiegeln. Wie gesagt war das auch bei meinem alten Samsung nicht besser. Das visuelle Fernsehprogramm dahingegen funktioniert einwandfrei und ist ganz nett.

(+) Ton: Aufgrund von Test-Berichten kann ich sagen, dass der Ton hier eher gut sein soll. Ich persönlich stelle im Vergleich zum alten Gerät weder in positiver noch in negativer Hinsicht einen Unterschied fest. Bass ist z.B. wie immer etwas schwach. Mir reicht es völlig, wenn nicht, höre ich mit guten Kopfhörern, denn Bässe machen nachts die Nachbarn ohnehin verrückt.

(0) Bedienung: Sowohl die Fernbedienung als auch die Einstellung der Sender war mühselig, aber, und ich wiederhole mich, das war bei meinem Samsung ebenso. Das Einstellen macht man einmal in 2 Jahren, da ist es mir wirklich egal, ob das dann 20Minuten dauert. Ich war sogar eher positiv überrascht, weil ich, im Gegensatz zu Samsung, meine Programme frei belegen konnte und nicht einzelne Plätze (warum auch immer) nicht zu vergeben waren. Alles in allem fällt mir an der Bedienung nichts negativ auf.
------------------------------------------

Ich möchte noch einmal erläutern, weshalb ich einen Vergleich zu Samsung an manchen Stellen führe. Ich bin mit meinem Fernseher zufrieden und war insbesondere bei dem direkten Vergleich zwischen Samsung und Sony überrascht, dass Sony tatsächlich eine weitaus bessere Bildqualität bietet und das ist nunmal die Primärleistungspflicht eines Fernsehers. Ich find es deswegen schade, dass dieses Gerät mit 40x4-Sterne neben den 719x4,5-Sterne Samsung-Geräten bei der Käuferwahl zu Unrecht schlechter dasteht, was nicht heißen soll, dass es nicht auch gute Gründe für die Konkurrenz gibt......

Fazit und Kaufentscheidung:
Wer sich zwischen den beiden genannten Marken entscheiden will, dem kann ich den Sony aufgrund der Bildqualität nur ans Herz legen. Zu Bedenken bleibt aber, dass man, zumindest hier auf Amazon, einen Aufpreis zahlt und das, obwohl man keine 3D-Funktionalität dafür bekommt. Wem das egal ist, der bekommt das bessere Gerät.
Smart-TV ist, wie viele Vorredner schon erwähnt haben, meist nicht zu gebrauchen, was aber bei der Konkurrenz nicht anders ist. Das Umschalten der Programme funktioniert nahezu reibungslos. Der Sony KDLW705 hätte insgesamt im Vergleich zu der Konkurrenz 5-Sterne verdient. Im Preis-/Leistungsverhältnis kann man das ganze kritischer sehen.

Ich würde daher abschließend sagen: Die Entscheidung ist die Gleiche wie zwischen VW und Toyota. Bei VW bekommt man für einen Aufpreis die bessere Qualität, aber ob die Höhe des Aufpreises dies wert ist, muss man selbst entscheiden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hervorragendes Full-HD Gerät und idealer Begleiter für die Spielekonsole, 28. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Diese Rezension bezieht sich auf den Sony BRAVIA KDL-50W705 126 cm (50 Zoll) LED-Backlight-Fernseher. Rezensions-Datum: 27. September 2014.

Nachdem unser alter Fernseher – ein sieben Jahre alter Samsung 32 Zoll (81 cm) "HD-Ready" LCD – in die Jahre gekommen war und sich auch die Entfernung von der Sitzposition mit knapp 4 Metern als Herausforderung gestaltete (insbesondere beim Video-Text und kleinen Schriften) wurde ein adäquates Nachfolgegerät gesucht. Dazu sollte auch die neu hinzugekommene Next-Generation Konsole optimal unterstützt werden, sowohl in Sachen Bildqualität als auch Reaktionszeit und Input-Lag (evtl. Verzögerung zwischen Aktion im Spiel und auf dem Bildschirm).

Anforderung 1: Minimaler Input-Lag

Flugs wurde das Maßband gezückt und das TV-Möbel vermessen mit dem Resultat, dass ein 48 oder 50 Zoll Gerät wohl am besten passen würde, dies entspricht auch in etwa den gängigen Empfehlungen zum Abstand – ein wichtiger Punkt insbesondere bei SD-Material, dass es heute ja noch zu Hauf gibt.

Anforderung 2: Bildschirmgröße ca. 50 Zoll

Also Google angeworfen und zunächst einmal die Testberichte der großen Marken studiert (u.a. TrustedReviews, Heimkino, Area DVD). Schnell wurde klar, dass der Trend bereits zu sog. 4K-TVs geht und es sich vermutlich in Kürze schwierig gestalten dürfte noch vernünftige Full-HD TVs auf dem Markt zu finden. Persönlich stand schnell fest, dass 4K nicht benötigt wird. Abgesehen davon dass es auf absehbare Zeit so gut wir keine Inhalte für 4K-Geräte gibt ist die Preisgestaltung aktuell noch mit einem "Premium"-Zuschlag versehen. Hier muss jeder selbst entscheiden, ob er schon heute zu den "Early Adopters" gehören will.

Anforderung 3: Full HD (1920 x 1080)

Also gut, ein guter Full-HD sollte es werden und die nächste Frage schloss sich an: mit oder ohne 3D? Dazu muss ich sagen, dass ich i.d.R. sogar im Kino bewusst in die 2D-Version gehe, da die Effekte oftmals nur aufgesetzt werden. Einzig 100%ige Animationsfilme nutzen meiner Meinung nach heute das 3D-Potential und in der heimischen DVD/Blu-Ray Sammlung finden sich für mich keine 3D-Fassungen, die den Mehrpreis rechtfertigen. Dies ist aber Geschmackssache und vom hier getesteten Sony gibt es ein Schwestermodell mit aktivem 3D dem sogar zwei Brillen beiliegen (für 100 Euro Aufpreis) – hier soll jeder selbst entscheiden was ihm dieses Feature wert ist.

Anforderung: 4: ohne 3D

Nachdem dem Studium der verschiedenen Testkandidaten, darunter Panasonic, Samsung, Sharp, LG und Sony wurde relativ schnell offensichtlich, dass fast alle Marken bis auf Sony große Probleme mit dem sog. Input-Lag haben (Samsung war hier das Schlusslicht). Nur Sony TVs glänzten in dieser Kategorie fast ausschließlich mit Bestnoten (das hier vorgestellte Gerät <8ms). In Sachen Bildqualität wurden die Sony Geräte insbesondere für ihre X-Reality Pro und die Motion-Flow Technologie gelobt, die sie klar von der Konkurrenz abhoben (dazu später mehr). Also fiel die Wahl am Ende nicht schwer. Die technischen Gegebenheiten wie Anschlüsse, unterstützte Standards etc. sind bei fast allen Geräten vergleichbar und mit 4 x HDMI (davon 1x MHl und 1x ARC), 2 x USB, 1 x Scart, 1 x Komponenten sind ausreichend Anschlussmöglichkeiten gegeben. Also bestellt und aufgebaut.

Aufbau

Mitgeliefert wird ein Standfuß, der schnell mit den mitgelieferten Schrauben montiert ist. Wie in anderen Rezensionen schon geschrieben, könnte die Fußkonstruktion etwas stabiler sein, erfüllt aber ihren Zweck. Fakt ist, dass das Gerät seit Lieferung unbeeinträchtigt auf seinem Platz verweilt und auch durch leichtes Antippen nicht aus der Balance zu bringen ist.

Installation

Nachdem das Stromkabel angeschlossen ist führt einen der Einrichtungsassistent durch die Inbetriebnahme. Ich betreibe das Gerät via Satellit, welcher sofort als Eingangsmedium erkannt und korrekt eingerichtet wurde. Evtl. verwirrend ist bei der Ersteinrichtung die Frage nach dem Inhaltsanbieter "bevorzugter Satellit" oder "allgemeiner Satellit". Hier will das Gerät wissen, ob man Abonnent eines Bezahlfernsehens via Satellit ist, bspw. Sky (bevorzugter Satellit) und anhand dessen die Satellitensender sortieren. Das klärt sich aber bei Auswahl des entsprechenden Punktes und im Fehlerfall erlaubt die Steuerung einfach einen Schritt zurück zu gehen. Nach dem obligatorischen Senderdurchlauf war die Einrichtung auch beendet und es stand das Sortieren der Sender auf dem Programm. Obwohl ganz einfach (gewusst wie) musste ich hierzu die Anleitung zu Rate ziehen. Für alle die nicht suchen wollen hier die notwendigen Schritte: auf der Fernbedienung die Taste HOME drücken. Danach "Einstellungen" wählen und im Untermenü "Digitale Einstellungen" (für Satellit) sowie dann "Satellitenprogramme ordnen" wählen. Der Rest ist selbsterklärend.

Bild und Ton

Nun konnte es also losgehen. Das Bild ist dank des verwendeten VA-Panels (VA = Vertical Alignment Technik) extrem kontrastreich, plastisch und blickwinkelunabhängig. Dank der bei Sony zum Einsatz kommenden X-Reality Pro und Motion-Flow Technologie sieht selbst SD-Material ganz hervorragend auf dem Schirm aus. Auch Material von Netflix (SD, gestreamt) oder von DVD wird sehr gut hochskaliert. Was mir auch wichtig war und was sich immer als guter Test eignet sind Fußballspiele. Hier trennt sich schnell die Spreu vom Weizen und auf dem Sony sind keinerlei Schlieren oder Nachzieheffekte zu beobachten. Richtig brillant wird es bei Blu-Ray Material oder dem Anschließen einer Spielekonsole mit entsprechendem Ausgangsmaterial. Alles in allem hervorragend.

Internet-Funktionen

Bisher nicht getestet, hole ich zu einem späteren Zeitpunkt nach.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


43 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Brilliantes Bild, gute Features - Funktionen könnten smarter sein., 11. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Sony BRAVIA KDL-32W705 81 cm (32 Zoll) LED-Backlight-Fernseher, EEK A (Full HD, Motionflow XR 200Hz, WLAN, Smart TV, DVB-T/C/S2) schwarz (Elektronik)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Folgende Erfahrungen mit dem Sony Bravia KDL-32W705 möchte ich nach einem Monat Betrieb berichten:

SEHR GUT
---------------
Bildqualität:
Die hervorragende Bildqualität beeindruckt mich. Sie lässt sich durch Einstellungen sogar noch optimieren. Übrigens auch sehr eindrucksvoll für Gaming.

Design:
Der Fernseher sieht einfach toll aus, sein sehr schmaler schwarzer Rahmen lässt das Bild auch schon beim kleineren Modell groß wirken. Im Raum wirkt er sehr unaufdringlich. Der seperat aufzusteckende Fuß sieht gut aus, er kann als Wandhalterung umfunktioniert werden, wofür weiteres Zubehör enthalten ist.

Installation:
Die Erstinstallation ist innerhalb weniger Minuten geschehen. Man ist kinderleicht mit dem Internet verbunden und auch die zuerst benutzte Antenne wurde schnell erkannt. Um die volle Darstellungskraft zu nutzen und nur HD Programme zu empfangen, entschied ich mich schnell für SAT Empfang. Für die Nutzung dieser Flaschschüssel musste aber ein Fachmann helfen.

Mediatheken:
Durch den roten „Social Media“ Knopf auf der Fernbedienung erreicht man schnell die Mediatheken des jeweiligen Senders, jede in eigenem Design. Arte punktet beispielsweise mit der tollen, userfreundlichen Oberfläche, die auch im regulären Web zu finden ist. Leider sind nicht alle Sender hier up to date. Da der Sony Bravia unser erstes Smart-TV ist, eröffnet allein diese Funktion viel mehr Möglichkeiten und Freiheiten, denn man ist einfach nicht mehr gebunden an Sendezeiten.

NEUTRAL
---------------
Menü:
Das Menü erfordert Einarbeitung, wennauch die Erstinstallation schnell und einfach geschehen ist. Dass dem Gerät hierfür keine gedruckte Anleitung beiliegt, man es sich somit am Bildschirm beibringt, empfinde ich jedoch ganz sinnvoll. Ebenfalls nett sind die Features von Programmhinweisen, Erinnerungen bis hin zur Aufnahme, die ich jedoch noch nicht getestet habe.

Sound:
Der Sound ist ganz in Ordnung und sicher Geschmackssache. Hohe Stimmen klingen manchmal hohl, aber alles in allem kann man sich daran gewöhnen. Ich habe den Fernseher die meiste Zeit mit meiner Anlage verbunden.

WENIGER GUT
---------------
Fernbedienung:
Es kommt vereinzelt vor, dass ich eine Taste zweimal drücke, wenn keine Reaktion zu kommen scheint. Jedoch erfolgt dann etwas verzögert eine doppelten Ausführung des jeweiligen Befehls. Ich denke also nicht, dass die Tasten schlecht funktionieren, sondern dass das TV einfach etwas lahm ist. Umschalten dauert auch so seine 2-3 Sekunden, daran habe ich mich seit Verabschiedung von Röhrenfernsehern aber gewohnt.

Apps:
Die App Zentrale ist überfüllt mit Apps, die unkategorisiert aufgereiht sind. Viele davon scheinen für den weltweiten Markt zu sein und nur wenige reizten mich dazu, sie auszuprobieren. Auch hier reagiert das Menü manchmal 2-3 Sekunden verzögert und ist mit heutigen PC Standards einfach nicht zu vergleichen.

Gut gefallen hat mir die Vimeo App, mit der ich meinen dortigen Account schnell und einfach verbinden konnte. Dort kann ich dann meine Lieblings-Musikvideos im großen Format anschauen. Etwas dürftig ist hier (und auch in den anderen Webbrowsern) die Eingabefunktion. Hier fehlt der Tastatur ein Leerzeichen, so kann man sich nur durch die vorgeschlagenen Schlagwörter, die beim Tippen erscheinen, navigieren.
Apps von TV-Sendern sind ganz ok, aber begrenzt auf bestimmte Sendungsangebote. So kann man sich beispielsweise auf SAT1 durch 6 gegebene Felder navigieren, die von Britt bist zum Sechserpack reichen. Da hier aber nur wenige Sender gelistet sind, bevorzuge ich für verpasste Sendungen die Nutzung der Mediatheken, die wie bereits erklärt, beim normalen Fernsehen erreichbar sind. Insgesamt also nicht ganz so smart.

FAZIT
---------------
Für die Art meiner persönlichen Nutzung – reines Fernsehen, Bildqualität, Ausflüge in Mediatheken – sowie dem Design würde ich dem BRAVIA bisher volle Punktzahl geben. Wer jedoch ein völlig smartes Gerät, dass in seiner Benutzeroberfläche in PC-Schnelligkeit arbeitet, sollte einen Kaufwunsch überdenken oder sich über die höheren Preisklassen dieser Serie informieren. Den teils verbesserungswürdigen Smart-TV Funtkionen würde ich 3 Sterne geben. Also ergeben sich für mich persönlich - auch in Anbetracht der Preisklasse - 4 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fast ideal......, 24. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wollte einen eleganten, flach an die Wand zu hängenden Fernseher mit tollem Bild, USB-Abspielmöglichkeit und gutem Ton.

ELEGANT: JA. Durch den dünnen Rahmen und hochwertiges Material (kein billig anmutendes Glanz-Plastik) sieht der TV sehr schick aus und wirkt trotz seiner Größe schlank.

FLACH AN DER WAND: leider nicht ganz. Der obere Teil des Gerätes ist zwar sehr dünn, unten gibt es aber einen dickeren Bereich. Dadurch und durch die Aufhängung mittels des Standfußes (Kombination aus Standfuß oder Wandaufhängung) steht der Fernseher eine gute Handbreit von der Wand ab. Hätte mir das eher wie ein Bild gewünscht.
Vorteil jedoch: Dadurch ergibt sich ein sehr guter Ton und es ist Platz für DVB-T-Antenne und eine Steckdosenleiste für Festplatten usw.

TOLLES BILD: Auf jeden Fall. Anders kann man es nicht ausdrücken. Durch die Grundeinstellungen wirkte die Darstellung zuerst recht künstlich und unnatürlich, so als würde die Szenen etwas zu schnell abgespielt....wie bei vielen neuen Fernsehern.....irgendwie unecht......ich war enttäuscht."Motion-flow" ausgeschaltet und alles ist gut......die Einstellungen hierfür sind etwas versteckt.

USB-ABSPIELMÖGLICHKEIT: Klappt. Auch von Festplatte. Schliesst man neu an, wird das Gerät sofort erkannt. Lässt man es angeschlossen, muss man leider kurz durchs Menü, um Files abzuspielen, aber ist nicht wirklich schlimm. Leider werden keine Unterordner dargestellt, so daß bei vielen Filmen oder Serienfolgen auf der Festplatte ein ganz schöner Wust zu durchsuchen ist.
Auch ist die Sortierung manchmal nicht ganz gemäß der Filenamen. Dennoch schön dass es funktioniert.

Ton: Viele beschweren sich über den Ton.....kann ich nicht verstehen. Obwohl man mir sagte, daß bei flachen Fernsehern der Ton allgemein dünn sei, ist das hier nicht der Fall. Klar, Subwoofer-Bass kann man nicht erwarten, aber sonst ist der Ton, zumindest bei Wandmontage top, da gibt's nichts zu meckern.

Sonstige Pros und Contras:

- Fernbedienung reagiert manchmal einen Tick langsam, aber akzeptabel. Deren Ergonomie ist mittelmässig, aber ok.
- Menüdesign und Quittungstöne sind super.
- Kabel zum Netzteil ist ziemlich kurz, hätte ich es nicht hinter dem TV verstaut, würde es unter dem Fernseher vor der Wand
hängen. Da wurde wieder gespart.
- USB-Ports und HDMI-Anschluß bei Wandmontage durch den Abstand zur Wand gut zu erreichen.
- Bild selbst bei DVB-T Empfang ziemlich gut, ich war erstaunt.

Fazit: Für mich ein guter Kauf mit nur Peanuts zum Meckern. Das Wichtigste ist da: Top Bild, guter Ton, schickes Design,
Abspielen von Videofiles von USB und Festplatte klappt, DVB-Bild auch top.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Tolles Gerät - mit einer Einschränkung, 23. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich finde das Gerät in fast allen Aspekten sehr gut gelungen. Aussehen, Funktionalität, Bildqualität, Sound, alles super. Vor allem die modernen Internet-Dienste (direkter Zugang zu Mediatheken, viele Apps, YouTube etc.) und die Aufnahme-Funktion sind ein deutliches Plus gegenüber meinem bisherigen Fernseher.
Es gibt allerdings ein großes Manko in einem Bereich, den ich als klassisches Fernsehen bezeichnen würde:
Nach dem Einschalten sind Ton und Bild zwar sofort da, allerdings verfällt das Gerät in eine ca. 30-60 sek dauernde "Denkpause" und nimmt außer dem Lautstärkeregler keine Befehle von der Fernbedienung an. Wenn diese Phase zu Ende ist, die genaue Dauer lässt sich leider nie vorhersagen, führt das Gerät dann zum Teil die bis dahin gegebenen Kommandos (wie z.B. Kanalwechsel) noch aus.
Da ich das Gerät hauptsächlich zum Fernsehen nutze, stört mich dieses Verhalten sehr und es gibt 1 Stern Abzug.

Was mich auch stört ist dass man keine 'Instant-Aufnahme' machen kann, d.h. durch Drücken des Pause-Knopfes die Aufnahme starten und gleichzeitig die Wiedergabe anhalten. Dieses Feature kenne ich von meinen bisherigen Recordern und habe mich sehr daran gewöhnt. (Das hat sogar die Telekom in den Media-Receiver reingebaut, der ja m.E. ansonsten die totale Katastrophe ist) Beim Sony muss kann man zwar die Aufnahme jederzeit durch Drücken des Record Knopfes auslösen, die Wiedergabe wechselt aber nicht zur Aufnahme, d.h. ein Anhalten oder gar Zurückspulen wird in diesem Modus nicht unterstützt, solange man nicht (umständlich) vom normalen Fernsehmodus in den Wiedergabemodus für die Aufnahme gewechselt hat. Dafür gibt es aber nicht nochmal Abzug, denn das ist zwar nervig aber man kann sich daran gewöhnen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der optimale Gaming und PC Monitor, 12. September 2014
Von 
S. Ziesel "ZAB656MC" (Regensburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sony BRAVIA KDL-32W705 81 cm (32 Zoll) LED-Backlight-Fernseher, EEK A (Full HD, Motionflow XR 200Hz, WLAN, Smart TV, DVB-T/C/S2) schwarz (Elektronik)
Für meine PS4 wollte ich in meinem "Spielezimmer" nur das Beste was man in dieser Preisklasse erhalten kann. Lange habe ich hin und her überlegt, Testberichte gelesen und kurze Zeit sogar TVs aus der Samsung und Toshiba Reihe favorisiert. Nachdem mir das Bild des TVs in einer großen Elektronik Kette bereits sehr zugesagt hatte und ich mir da schon dachte ein Sony für meine Sony Konsole kann eigentlich gar nicht schlecht sein, musste das Ding her.

Nach nur 1 1/2 Tagen in Betrieb muss ich sagen ich liebe ihn von ganzen Herzen. Er kann einfach alles und sieht dabei noch verdammt gut aus. Er hat so extrem viele Einstellungsmöglichkeiten was das Thema Bild anbelangt, dass so ziemlich jeder Anwender sein persönliches Wunschergebnis erzielen können müsste.

Auch als PC zweit Monitor über ein DVI/HDMI Kabel macht er eine extrem gute Figur. Sofort vom PC erkannt zeigte er mir qualitativ nahezu eine 1:1 Kopie meines Samsung 24 Zollers.Ich konnte zu meiner Freude auch problemlos über meine Realtek Audio Karte den Soundausgang auf den Fernseher umleiten den die Audio Karte über die DVI/HDMI Schnittstelle sogar namentlich benannte! Warum ? Weil ich meine sehr guten Logitech 2.1 Lautsprecher am Sony TV angeschlossen habe um den ziemlich blechernen billig klingenden Sound aus den Fernsehboxen hochwertig zu ersetzen. Für normales Fernsehen reicht dieser schon aus, aber spätestens als ich Desteny eingelegt hatte in meine PS4 und die Schießprügel total billig und blechern klangen musste ich umschwenken auf die Anlage. Da ich mir aber nicht noch eine kaufen möchte für den Preis bin ich froh den PC Sound bei Bedarf über den Fernseher abspielen zu können. Ein bisschen enttäuscht war ich da vom Sony zwar schon vorallem auch da meine beiden großen LG Fernseher das ohne Anlage wesentlich besser können. Trotzdem für einen 32 Zoller sollte das wahrscheinlich Standard sein und ich denke andere Modelle in der Größe überzeugen da auch durch keinen wesentlich besseren Sound. Der TCL TV von meinem Schwiegervater in der selben Größe klingt zumindestens ähnlich schäbig. Fürs kleine Wohnzimmer und einen nicht gehobenen Anspruch aber trotzdem ausreichend !

Aber kommen wir nochmal zu den schönen Dingen des Fernsehers. Die Einrichtung und Anbindung an mein Wlan lief reibungslos. Die Umschaltzeiten sind durchaus ok vom TV und liegen absolut im Rahmen. Es sind zahlreiche Anschlüsse vorhanden um mehrere Geräte darüber betreiben zu können und Amazon Instant Video funktioniert auch einwandfrei !

Das zocken aus 1.5 Meter Entfernung ist eine wahre Freude und die 80cm Diagonale reicht dafür vollkommen aus. Zuvor habe ich eh meinen daneben stehenden Samsung 24 Zoll Monitor wieder entdeckt auf dem ich eine ganze Zeit lang Borderlands 2 gezockt habe. Ich werde dieses nun auf dem neuen Sony weiter genießen der optisch nochmal eine ganze kannte größer ist. Schon die Grund Einstellung des Fernsehers die meine PS4 sofort nach dem einschalten erkennt und innerhalb 10 Sekunden auf den richtigen HDMI Kanal umstellt präsentiert das Bild absolut hochwertig und knackig scharf. Zuerst habe ich mich gewundert weil ich dann spaßhalber etwas am Bild rumexperementieren wollte und es nicht ging. Die Fernbedingung ist nämlich nach dem einschalten der PS4 standadmäßig auf die Konsole programmiert und man kann diese darüber steuern. Das heißt aber auch, das die Option Taste der Fernbedinung das Konsolenmenü öffnet und nicht die Einstellungen des TVs. Nach ein bisschen rumgedrücke konnte ich das aber deaktivieren und hatte vollen Zugriff auf u.a die Bildeinstellungen des TVs über den PS4 Hdmi Kanal. Hier kann man soviel einstellen, dass es eine wahre Freude ist.

Das kommt schon etwas übertrieben gesagt den Grafikeinstellungen eines PC Spiels nahe. Ob Hintergrundbeleuchtung, Kontraste, Detailgrade, Schwarzwerte, Rauschunterdrückung, verschiedene Spielemodi oder viele andere Bildeinstellungen es gibt einfach soviel zu verstelen ! Fängt man hier einmal an rumzustellen kann man stundenlang nach der perfekten Einstellung suchen die ja letzenendes eh immer Geschmacksache ist. Das geile ist aber die Grafik des Spiels kann dadurch wirklich noch einmal stark profitieren und den Detailgrad und Bildschärfe des Spiels in ungeahnte Höhen schrauben. An dieser Stelle werde ich meine Rezension dazu auch noch updaten aber lasst euch eines gesagt sein egal ob PS4, PC Gaming Monitor oder jegliche andere Konsole der Fernseh ist für Zocker ein Traum und genau was ich gesucht habe. Auf meinen beiden LGs konnte ich diese Qualität nicht erreichen und auf besagten Full HD Samsung Monitor (ca. 4 Jahre alt) wirken die PS4 Spiele über die HDMI Schnittstelle des Monitors zu meinem erstaunen saft und kraftlos und im direkten Vergleich schnitt der PC Monitior am schlechtesten ab (trotz verschiedener Einstellungen). Über DVI Kabel betrieben bin ich mit dem Monitor aber nach wie vor sehr zufrieden. Die genauen Bezeichnungen des Monitors und der vorhandenen TV Geräte trage ich beizeiten noch nach ganzen unten in der Rezension !

Fazit: Insgesamt erfüllt der Sony all meine Erwartungen. Eine 3D Funktion wäre noch ein nettes Schmankerl gewesen aber bei dem günstigen Preis kann man eben nicht alles erwarten. Die zahlreichen Apps und zusätzlichen Schnick Schnack Programme braucht nicht jeder aber insgesamt ist man mit dem TV für die Zukunft bestens gerüstet. Der Ton ist zwar wie üblich eher mau und nicht bemerkenswert aber in Sachen Bild macht dem Sony so schnell keiner was vor. Die Benutzerfreundlichkeit ist ebenfalls mehr als gut und Einsteiger sollten keinesfalls überfordert mit dem LCD sein. Ein bisschen beschäftigen muss man sich schon damit um alles fließend beherschen zu können aber das geht für mich ok. Technik Muffel sollten lieber bei Röhre bleiben oder sich TVs im Fachhandel empfehlen lassen bei denen alles nur aufs wesentliche beschränkt ist. Der Fernseh steht stabil auf dem mitgelieferten nicht unbedingt vertrauenswürdig aussehenden Standfuß und wirkt optisch mit seinem dünnen schwarzen Rahmen schlicht und edel. Die Fernbedienung funktioniert tadellos und ist ebenfalls ok aber nicht herausragend steuerbar. Aber wer bitte hängt sich an so etwas schon auf. Insgesamt bleibt mir nichts anderes übrig als 5 Sterne zu vergeben den von allen TV Geräten die ich bisher besessen habe (LG, Toshiba, Samsung Mini Fernseher) und bisher kennengelernt habe überzeugt mich der Sony persönlich am meisten. Für mich gibt es nun keinen Grund mehr ihn umzutauschen. Das was ich wollte habe ich auch bekommen ! Alles perfekt :-) !

----------------------------------------------------------------------------------------------------
TVs mit denen ich den Sony hier direkt im Vergleich hatte und die sich in meinem Besitz befinden:
----------------------------------------------------------------------------------------------------

LG615S = 119cm
LG 42LM620S = 129 cm
einen ca. 3 Jahre alten Samsung LCD HD Ready mit 56cm Display

und weitere TV Geräte von Bekannten und Verwandten wo ich die Seriennummern leider derzeit nicht habe aber die man halt von Besuchen usw. kennt wie z.B der ältere Sony KDL meines Bruders oder der Sony von meinen Eltern den ich Ihnen eingerichtet habe zuhause.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen sehr gutes Gerät, 3. August 2014
Von 
Ich bin absolut zufrieden mit dem Bild. Audio klingt erstaunlich gut - nicht so sehr nach Plastik wie andere Hersteller. Das Umschalten der Kanäle, etc. reagiert etwas zögerlich mit der mitgelieferten schwammigen Fernbedienung - mit meinem Tab Galaxy als Fernbedienung, etc. flutscht alles herrlich. Als App von Sony installierbar - das ganze funktioniert über mein Netzwerk. Das Design vom Gerät gefällt mir. Stromverbrauch liegt tatsächlich bei ca. 30 Watt. Standby ist bei mir 9 watt, aber nur weil ich mein tab galaxy verbunden lasse, heisst ich kann den Fernseher an- und auschalten. Ansonsten mit der mitgelieferten Fernbedienung müsste es 1 Watt sein. Es gibt nichts negatives zu berichten. Gewicht ist gering - können auch schwache Menschen locker heben. Kaufempfehlung: Absolutes JA
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr zufrieden, 3. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Seit einigen Wochen sind wir bei uns nun Besitzer dieses Fernsehers und zum ersten mal muss ich sagen haben ich einfach nichts auszusetzen. Die Farbwerte sind einfach nur super, Schwarz ist Schwarz und auch sonst super flüssig. Der Fernseher ist schön Schlank und integriert sich gut in unser Wohnzimmer.

Bild und Apps:
Der Fernseher könnte eventuell etwas flotter zu den Apps wechseln (beim Starten), jedoch ist für mich nicht nachzuvollziehen was an der Menüführung unübersichtlich ist. Man wählt aus einer langen Übersicht (Kacheln) von Apps einfach ein paar Favoriten aus, und schon kann losgehen. Wir schauen nur Netflix, Kabel etc. benutzen wir gar nicht! Unsere Lieblingsserie "Penny Dreadful" kommt unglaublich gut rüber, alles gestochen scharf. Wir haben die 50" Variante und somit die 400 MHz Version des Bildprozessors, ob das Vorteile zu 200 MHz bringt kann ich jetzt so unmittelbar nicht sagen da wir eben keinen direkten Vergleich haben.

Sonstiges:
Etwas enttäuschend war dass wir den Eindruck hatten dass hier eine Touchfernbedienung mitgeliefert wird, dies ist aber nicht der Fall und verweist wohl lediglich auf die Kompatibilität. Hier sollte die Beschreibung etwas klarer werden.

Fazit:
Super TV, jedoch nicht ganz billig. Bei Samsung oder speziell LG bekommt man bestimmt etwas günstigeres jedoch sollte man sich nicht täuschen lassen. Dieses Panel kommt im Alu-Rahmen daher und scheint uns im Detail darüber hinaus besser verarbeitet. Wer also etwas "besseres" sucht wird mit diesem TV fündig. Die Preisleistung stimmt jedenfalls.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


21 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top Fernseher wenn man auf 2D und Soap-Effekt verzichten kann, 12. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Seit nun insgesamt 3 Monaten beschäftige ich mit dem Kauf eines neuen TV.
Zuerst hatte ich mir einen 42" ETW 60 von Panasonic gekauft. Das Bild bei diesem TV war wirklich top, leider hatte der TV jedoch einen Farbverlauf ab der Mitte des Bildschirms. Nach rechts hin wurde es immer gelber. Das Gerät wurde ausgetauscht, der Neue hatte das aber auch - nach Recherche soll das wohl normal sein, da die Beleuchtung bei diesem Panel nur links sitzt.

Das störte mich jedoch sehr. Beide Panasonic gingen zurück und ich habe einen 40" Samsung F6500 bestellt. Im Allgemeinen ist das schon ein vernünftiger Fernseher, jedoch zog mein Modell trotz nativem 100Hz Panel bei bestimmten Farbkombinationen nervige Schlieren. Generell wirkte das Panel recht träge, ebenso die Bedienung, welche gerade mit aktiviertem HBBTV sehr träge ablief.
Ich hatte den Samsung trotzdem behalten, richtig zufrieden war ich jedoch nie. Das träge Verhalten siegelte sich auch bei der Wiedergabe des Tons über den AV-Receiver wieder, da dieser viel früher als das Bild war. Aber sowas lässt sich ja alles mit diversen Einstellungen verzögern. Da ich einfach mit dem Samsung nicht richtig warm wurde, habe ich diesen letztendlich verkauft.

Was der Panasonic und der Samsung gemein hatten, war ein natives 100Hz Panel und eine Zwischenbildberechnung darüber hinaus.
Je stärker man diese stellte, desto flüssiger wurde das Bild, aber meine Meinung nach umso unnatürlicher, weshalb ich diese immer nur auf niedriger Stufe aktiviert habe.

Einen letzten Versuch wollte ich dann mit Sony starten, auch weil deren Fernseher ja fürs Gaming mit die Besten sein sollen.
Ich habe zwischen dem 42" W805B und dem 705B geschwankt. Da ich so gut wie kein 3D schaue, wenn, dann ist es mehr Spielerei, aber ich lege da keinen Wert drauf, habe ich mich letztendlich für den 705B in 42" entschieden.
Freitags Mittags per Premiumversand bestellt, wurde der TV auch direkt Samstags um 08:30 Uhr geliefert - absolut Spitze!

Ein etwas ungutes Gefühl hatte ich schon, da der Sony nur ein natives 50Hz Panel hat und eine Zwischenbildberechnung bis 200Hz CMR (Clear Motion Rate) - dazu später mehr.

Direkt wurden Spielekonsolen und Bluray-Player über den AV-Receiver an den neuen TV gehangen.

### Erster Bildeindruck und Kalibrierung: ###
Habe den TV nach dem Einrichten, welches meiner Meinung nach kinderleicht war, direkt in den "Kino 1" Modus geschaltet.
Das Bild gefiel mir auf Anhieb recht gut. Ich habe mit dem "Hobbit Teil 1" und "The Dark Knight Rises" getestet.
In meiner Unwissenheit hatte ich jedoch in den Voreinstellungen die Gama-Einstellung von "-2" auf "0" gesetzt.
Das Bild erschien mir dadurch etwas flau.

Habe dann noch mal die Bildeinstellungen zurückgesetzt und und nur die Bildverbesserer (Kontrastverbesserung, Schwarzverbesserung usw.) abgeschaltet. Gama habe ich diesmal auf "-2 = Standard" belassen. Das Ergebnis war ein wesentlich kräftigeres Bild, jedoch stimmte mich der Farbton noch nicht ganz zufrieden, besonders helle Bildteile wirkten etwas zu stark grün betont.
Darauf hin habe ich im Weißabgleich den Wert "Grün Gain" um "-3" sowie "Grün Bias" um "-1" Punkte reduziert.
Das Ergebnis war ein sehr homogenes, warmes (aber nicht zu warmes)...einfach perfektes Bild!
(Hätte nie gedacht dass ein klein wenig weniger grün solch einen Einfluss hat).
Für meine Augen sieht das nun einfach perfekt aus. Natürlich habe ich hier keine Messtechnik und kann daher den Weißpunkt nicht professionell kallibrieren, für mich siehts auf jeden Fall nun einfach Top aus.
Mit den Einstellungen habe ich im Anschluss wieder Hobbit, Batman und zusätzlich Avatar und Game of Thrones getestet.
Wie gesagt - PERFEKT

### Gaming ###
Anschließend wurde PS3, PS4 und WiiU angeworfen.
GTA V habe ich noch nie so kristallklar gesehen, FIFA 14 Demo auf der PS4 ebenfalls top und bei Mario Kart 8 mittels WiiU kam ich aus dem Staunen nicht mehr raus. Das Spiel läuft aufgrund der 60Hz eh schon sehr flüssig, aber auf dem Sony war das noch mal ein ganz anderes Spielgefühl (hatte das zuvor am Samsung mit Spielemodus gespielt).
Das Spiel läuft sowas von flüssig und die Befehle sowas von spürbar direkt, besser gehts nicht mehr. Das Bild gestochen scharf, bestes Mario Kart Erlebnis für Immer ;).

Am Sony hatte ich natürlich auch den Spielemodus aktiviert und die vorherigen Bildeinstellungen von "Kino 1" übernommen.
Ich denke über die Bildqualität brauche ich nichts mehr sagen :)

### Bewegtbilddarstellung bei Filmen / 24p Wiedergabe ###
Wie Anfang erwähnt lag mir das Panel mit nur 50Hz mit einem ungutem Gefühl im Bauch.
Aber das war unbegründet, 24p Filme laufen flüssig, jedoch nicht so flüssig wie beim Panasonic oder Samsung mit aktiviertem CMR.
Ich vermisse die Zwischenbildberechnug nicht. Lediglich bei horizontalen Kameraschwenks nimmt man das typische 24p Ruckeln wahr.
Das hat man im Kino aber ja auch.
Wenn man also nicht auf diese weichgezeichneten Bilder steht, macht man mit dem Sony absolut nichts verkehrt.
Ich habe auch einen "Pendel Test" von Burosch gemacht. Beim Samsung schwang das Pendel leicht flüssiger über den Bildschirm, zog dafür aber einen sehr langen Schweif hinter sich her (Schlieren).
Beim Sony ist das Pendel nicht ganz so flüssig, zieht dafür aber absolut keinen Schweif. Schlieren sind beim Sony nicht existent.

### Fazit ###
Mir dem Sony hab ich für meine Ansprüche genau ins Schwarze getroffen, und ich bin ziemlich pingelig was Bildfehler angeht.
Der Sony hat zwar auch minimal Clouding und Flashlights bei komplett schwarzem Hintergrund (vorallem die unteren beiden Ecken), das war aber bei anderen Herstellern ebenso vorhanden. Im Praxisbetrieb nimmt man diese Ausleuchtungsprobleme nicht wahr, vorallem wenn die Hintergrundbeleuchtung nicht auf Max. steht und man leichte Raumbeleuchtung angeschaltet hat.

Wenn Ihr also auf 3D verzichten könnt und Wert auf Gaming legt, kann ich Euch den Sony 705B absolut empfehlen.

Nachtrag: Soweit ich weiss hat die 32" Version etwas schlechtere Inputlag-Werte, aber immer noch sehr gut.
Die 42" Version liegt bei 13 - 14ms Inputlag, die 32" Version bei knapp über 30ms. Liest man so auf diversen Internetseiten.
Das Menü und die HBBTV Funktionen erscheinen mir im Gegensatz zum Samsung sehr flüssig, wobei durchaus noch Potenzial nach Oben wäre. Sonstige Smart-TV Features nutze ich bisher nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dieser Tv is genau das was ich gesucht habe., 28. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nach langen überlegen habe ich mich gewagt ein Sony TV zu holen,da ich Besitzer einer Ps4 bin und öfter gehört habe das diese mit unter die beste Bildqualität bieten.
Ich muss sagen ich bin vollkommen zufrieden,keine Fehler im Bild zu erkennen bis jetzt.
2 Freunde holten sich ebenfalls zufällig neue Fernseher vor einigen Wochen.Der eine LG Cinema der andere Samsung beide neue Modelle die selbe Preisklasse.Ich muss sagen von den 3 Gefällt mir der Sony am besten,nicht weil es meiner ist sondern weil er einfach das beste Bild hat.

HD Material wie z.b Ps4 oder Bluerays machen deutlich das dieser TV einer der besten in sachen Bild ist in seiner Preisklasse. Kinofeeling pur

Das beste Schwarz was ich je gesehen habe...

Der Sound is vollkommen in Ordnung!!!

Verarbeitung wirkt sehr Edel.

Bedienung etwas gewöhnungsbedürftig

Langsame Umschaltzeiten kann ich nicht Bestätigen. (Kabel Tv)

Preis/Leistung kann man drüber Streiten Ich denke das Bild ist hier eindeutig das Schlagfertigste Argument für den Preis, auch wenn diese etwas mühsam Einzustellen sind. (Geschmackssache)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 29 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen