wintersale15_finalsale Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

3,5 von 5 Sternen12
3,5 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 13. April 2014
Chris Brinker weist mit Matt Dillon, Willem Dafoe,Tom Berenger,Amy Smart & Bill Duke ( Der Mann altert im Gesicht ja überhaupt nicht! sieht noch aus wie damals in Predator oder Phantom Kommando - Erstaunlich! ) einen hervorragenden Cast auf aber leider Unterhält der Film nur bedingt.
Leider wirkt die Erzählstruktur etwas Träge und trotz der überschaubaren Spielzeit zieht sich das ansonsten gut durchdachte Szenario schon etwas in die Länge. Doch das Schauspiel von Dafoe & vorallem Dillon's glänzt über dieses Manko hinweg, den Dillon's Rolle könnte nicht nachvollziehbarer/glaubhafter sein und so wandelt sich der Film vom KrimiThriller zum RacheDrama.
Das der Streifen letztendlich nur als DVD-Premiere erschien wundert deshalb nicht. Wer hier eine Actiongranate erwartet ( es gibt zwar einige Schusswechsel die gut in Szene gesetzt sind , diese sind aber nicht übertrieben dargestellt ) , sollte besser die Finger vom Film lassen.
0Kommentar11 von 12 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 1. April 2015
Baton Rouge, Louisiana 1983: Der Cop Bud Carter agiert hauptsächlich als Undercover-Ermittler.
In dieser Funktion kommt er einem Gangster-Ring auf die Spur der für viele Verbrechen im Country verantwortlich ist.
Drogen, Waffen, Diamanten....Mord.
Ihm fällt der Schwerkriminelle Jesse Weiland in die Hände der aussteigen möchte.
Mit etwas Druck gelingt es Carter Weiland auf seine Seite zu ziehen und ihm einen Deal schmackhaft zu machen.
Unter der Voraussetzung das seine Frau und das Neugeborene geschützt werden beschließt Weiland zusammen mit Carters Unterstützung den Ring auffliegen zu lassen......ein tödliches Spiel wie sich bald zeigt...denn der Ring hat auch Mitarbeiter in unerwarteten Positionen.

Bad Country aus dem Jahr 2014 ist eine typische unbekannte Genre-Perle.
Auch an mir ist er eigentlich vorübergegangen da ich dachte: Oh je...mal wieder ein Billigfilm mit Starbesetzung wie es ja Heute leider kein Einzelfall mehr ist.
In meiner Videothek hab ich ihn dann für 4.99 mitgenommen und wurde richtig überrascht.
Tolle Darsteller, ein dichter und atmosphärischer Plot, stimmige Dialoge und stimmungsvolle Landschaftsaufnahmen sorgen für gute Unterhaltung und die Zeit vergeht wie im Flug.
Ein perfekter Retro-Undercover-Thriller für Zwischendurch mit einigen Shoot-Outs und einer soliden Erzählstruktur..
Dabei sind u.a.: Willem Dafoe, Matt Dillon, Amy Smart, Tom Berenger, Bill Duke, Neal McDonough, Chris Marquette und Kevin Chapman.
0Kommentar2 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 3. Februar 2015
Bad Country ist ein rauher, harter und realistisch anmutender Thriller mit zwei exzellenten Hauptdarstellern, die man nicht verkennen sollte. Willem Dafoe und Matt Dillon. Beide sind Charakterdarsteller, die mit komplexesten Rollenbildern zurechtkommen. Der ältere Dafoe hat sich seit Längerem in vielseitigsten Charakteren bewegt und der jüngere Dillon erlangt Film für Film immer mehr an Tiefenprofil. Wie er in diesem Film den schnauzbärtigen, wortkargen Gangster mimt mit dem kalten, stechenden aber unheimlich wahrhaftigen Blick, wirkt abgründig und realitätsnahe. Obwohl der Film stellenweise an Schlüssigkeit ermangelt, so hält er dennoch eine glaubwürdige Linie bis zum harten Finale.
Die Dialoge sind dreckig, brutal und erdrückend in ihrer banalen Grausamkeit. Da wird über Killeraufträge wie übers Frühstücken geredet, gemordet als Spaßfaktor und gefoltert aus Prinzip. Die Guten (Polizisten) übertreten den Boden der Legalität, um die Bösen zu erledigen und Willem Dafoe als Polizeibeamter kämpft verzweifelt mit primitivem Hausverstand um Matt Dillon als Überläufer zu gewinnen, ihn aber dann auch zu schützen. Doch die Korruption in den höchsten Etagen erhöht den Druck auf die Kleinen. Denen bleibt am Ende nichts über, als das Heft selber in die Hand zu nehmen und mit der Waffe in der Hand für klare Verhältnisse zu sorgen.
Ein Ausnahmethriller, der im Verhältnis zum Action-Thriller-Schrott der Gegenwart erfrischend, spannend und bewegend wirkt.

Mladen Kosar
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. September 2014
Louisiana in den 80 ziger Jahren.Die Geschichte ist relativ schnell erzählt und einfach gestrickt.Ein ehemaliger Krimineller (Matt Dillon) als Aussteiger, der als Informant seinen ehemaligen Boss an die Polizei ( Detectiv Bud Carter - Willam Dafoe )ausliefern will.Natürlich will der Plan nicht so aufgehen wie im Vorfeld gedacht.Ähnlich wie die Story kann der Film mit wenig Überraschungen und Wendungen aufwarten.Die Handlung ist sehr linear und gleichmäßig erzählt. Nachdem wir die beiden Protagonisten im ersten Teil etwas kennen gelernt haben, bekommen wir es in den letzten 30 min mit etwas actionreicherer Kost zu tun.Es entsteht ein Rachethriller mit einigen Schusswechseln und etwas flotterem Tempo.Aber auch das kann den Gesamteindruck des Films nicht weiter aufwerten.Alles ist ganz ok, aber nichts sticht irgendwie heraus.Keine unvorhersehbaren Ereignisse,rasante Kamerafahrten oder dramatische Wendungen.Halt,eines fällt doch auf: 2 von 3 Darstellern haben coole Bärte :-) Warum weiss ich nicht, muss wohl Mode in Louisiana in den Achtzigern gewesen sein?!

Abschließend muss man sagen, dass der Film nicht viel her gibt.Dillon und Defoe kommen ganz stylisch rüber, können die flache, lineare Handlung aber auch nicht retten.Von mir gibts daher keine Kaufempfehlung und nur 2 Stars.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Mai 2014
Ganz nett aber teilweise etwas langatmig. Wer auch "Retro" Filme steht kommt auf seine Kosten. Story etwas vorhersehbar. Bereue es nicht ihn gesehen zu haben, würde ihn aber auch nicht noch einmal ansehen.
0Kommentar1 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Mai 2014
handwerklich gut gemachter Thriller, der die mafiösen Strukturen eines Südstaaten - Verbrecherrings aufzeigt, der von Gier, Gewalt und Rassismus bestimmt wird.
0Kommentar4 von 7 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. September 2014
Spannend, schöne Kulisse, gute Darsteller. Viel Action, teilweise auch recht hart dargestellt. Popcornkino nicht zuletzt für Louisiana Fans. Ein wenig Blues fehlt auch nicht.
0Kommentar1 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. April 2014
Spannend von Anfang an, sehr zu empfehlen,
einen Stern Abzug, weil es sich manchmal doch etwas in die Länge zieht.
0Kommentar3 von 7 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. April 2014
Die meisten denken bei Filmen die nicht im Kino waren, dass sie nicht sehenswert sind. Weit gefehlt!
Ein packender Thriller mit guter Besetzung und toller Spannungskurve.
11 Kommentar5 von 13 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Mai 2014
Matt Dillon und Willem Dafoe spielen sehr gut und sehen mit ihren Bärten sehr cool aus. Das war leider auch schon das Positive. Ich fand den Film sehr ruhig, was ja nicht schlecht sein muss, aber auch langweilig. Es kam bei mir keine Spannung auf und ich konnte mich nicht für den Film begeistern.
0Kommentar3 von 9 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

Haben sich auch diese Artikel angesehen