Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. Juni 2014
Nachdem ich schon die Vorgängermodelle TZ22 und TZ31 habe , ist nun noch die TZ61 hinzugekommen . Wer Wert auf einen professionellen Test legt , dem empfehle ich eine Seite im Web , bei der Digitalkameras getestet werden . Dort gibt es ein Datenblatt , einen ausführlichen Test und gegen geringes Entgelt einen Laborbericht ! Ich selbst verlasse mich aber am liebsten auf meine eigenen Eindrücke ! Die TZ61 habe ich seit einigen Wochen gründlich getestet und bin hochzufrieden damit . Der elektronische Sucher ist relativ klein aber sehr gut zu gebrauchen . Ich finde auch den Einstellring sehr gut und praktisch . Besonders schön finde ich die Möglichkeit , nun auch bei der Einstellung IA+ noch eine Korrektur vorzunehmen .Zwei zusätzliche Akkus mit Ladegerät habe ich gleich mit gekauft . Bei der Kamerainternen Einstellung der Bildkorrektur gibt es sehr schöne kreative Variationen das Bild farblich zu verändern . Ich möchte auch sehr gute Bilder und kann an der Qualität der Fotos absolut nichts aussetzen . Selbst bei schlechten Lichtverhältnissen gelingen erstaunlich gute Fotos . Man muß sich nur ausgiebig mit den ganzen Einstellungen , welche die TZ61 bietet , befassen . Eine sehr gute Hilfe sind dabei die Bücher von Frank Späth für die TZ22 und TZ31 für mich gewesen ! Vieles , was in diesen Büchern steht , ist auch für die TZ61 relevant. Ich fotografiere seit sehr vielen Jahren , habe somit einige Erfahrung mit verschiedenen Kameras , aber man lernt eben nie aus . Es gibt immer wieder etwas Neues . Was heute eine Kamera wie die TZ61 zu bieten hat , ist einfach erstaunlich . Man sollte auch nie vergessen , das eine Kamera > nur < ein Werkzeug ist ! Allein der Mensch , welcher den Auslöser drückt , ist verantwortlich dafür , ob ein Foto ein echter > Hingucker < ist oder nur Dutzendware . Nicht für jeden Fehler , den man selbst zu verantworten hat ,kann man der Kamera die Schuld geben . Wer mit der TZ61 keine wirklich guten Fotos macht , der wird auch mit einer teueren Spitzenkamera keine guten Fotos machen ! Ich kann also die TZ61 durchaus empfehlen und gebe ihr aus Überzeugung die volle Punktzahl . Allen Nutzern wünsche ich viel Spaß mit unseren schönen Hobby und mit der TZ61 !
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
19 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. Juni 2014
Die ersten Aufnahmen sind wirklich Klasse, auch wenn die Lichtverhältnisse nicht so toll sind.
GPS und Serienaufnahmen (etwa 20 Bilder pro Bild, geschätzt) zehren am Accu, ich habe gleich 2 zusätzliche geordert.
Meine alte Canon SX200 konnte über 500 Bilder mit einem Accu aufnehmen, das geht mit den neuen nicht mehr, aber die neuen Möglichkeiten möchte ich nicht missen.

Besonders nützlich finde ich den optischen Sucher, man sieht bei Sonne endlich wieder was.
Besonders beeindruckt hat mich die Aufnahme von Panoramafotos. Modus einstellen, Foto auslösen und im Bereich drehen.
Alles andere geht automatisch !
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 29. Mai 2014
Hier mal eine Anmerkung für alle Pixelzähler: Ich fotografiere seit über 50 Jahren und habe die Entwicklung der Digitalkameras intensiv miterlebt. Aber was sich heute in einer zigarettengroßen Digitalkamera so alles verbirgt, verschlägt mir manchmal doch die Sprache (egal ob Panasonic, Sony, Canon o.ä.): 30facher-Zoom, super Bildstabilisierung, blitzschneller Focus, GPS, viele Automatik-Modi usw. usw. Ich denke, hier sollte man den Entwicklern allgemein mal ein großes Lob aussprechen!

Die Kamera ist bei mir die Nachfolgerin der legendären TZ10, die immer noch gute Fotos macht. Aber das 30fache Zoom lockte dann doch. Die Bedienung ist ähnlich geblieben, so dass ich mich recht schnell zurechtgefunden habe. Wie bisher ist die Bildstabilisierung sehr gut und das Bild erscheint schnell auf dem Display (im Gegensatz z.B. zu ähnlichen Sony-Modellen). Der neue Sucher ist Klasse. Da ich viele Naturfotos mache, teste ich die Kameras immer mit meinen Schuhen. Wer die Schnürsenkel schnell scharf abbildet, macht das Rennen. Und hier sind die Panasonic-Kameras Spitze. Besonders häufig benutze ich auch das Makro-Zoom, welches ich in dieser Form noch bei keiner anderen Kamera gesehen habe. Die USB-Aufladung des Akkus ist für mich gewöhnungsbedürftig, aber sie hat ja vielleicht auch ihre Vorteile. Über die Bildqualität kann man viel schreiben, aber sie hängt ja auch von den persönlichen Einstellungen ab und irgendwo gibt es bei dieser Größe und in dieser Preisklasse dann auch physikalische und finanzielle Grenzen. Ich bin - wie bisher immer bei Panasonic - mit der Bildqualität dieser Kamera jedenfalls gut zufrieden.

Mein Fazit: Ich habe vor dem Kauf ausgiebig nach links und rechts geschaut, bin jetzt aber doch froh, dass ich bei Panasonic geblieben bin.

Nachtrag: Beim intensiven Fotografieren im Urlaub hat mich die räumliche Nähe von Auslöseknopf, Einschalter und Videoknopf öfter gestört bzw. zu Fehlbedienungen geführt. Nicht weiter schlimm, aber trotzdem ärgerlich.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 26. April 2014
Jemand hat das Gerät als "eierlegende Wollmilchsau" bezeichnet und liegt damit nicht verkehrt. Es gibt eigentlich nichts, was diese Kamera nicht kann. Die Bildqualität ist - gemessen an der Sensorgröße - sehr gut. Der Bildstabilisator funktioniert auch bei vollem Zoom aus der Hand einwandfrei. Wer Panasonic-Kameras kennt, wird auch mit der Bedienung wenig Probleme haben, dennoch lohnt es, sich durch die über 300 (!) Seiten des Handbuches durchzukämpfen. Auch wenn man auf viele Funktionen stößt, die man nie oder sehr selten nutzen wird.
Die Kamera liegt durchaus angenehm in der Hand (siehe aber die kleinen Kritikpunkte) und fühlt sich wertig an.
Kleine Kritikpunkte:
- Ich bin rechtshänder und fasse die Kamera am rechten Rand, wenn ich sie aus der Tasche ziehe. Dafür hat sie eigens einen kleinen "Griff". Trifft man den aber nicht genau und faßt etwas zu tief, dann startet man schnell GPS oder die Wiedergabe. Das war früher mit Schiebereglern etwas einfacher, ist aber letztlich sicher Gewöhnungssache.
- Die vielen Funktionen und vor allem das Superzoom haben allerdings ihren "Preis": die Kamera ist etwas größer und spürbar schwerer, als z. B. meine TZ10. Aber man kann eben nicht alles haben ;-)
- Die von einigen Rezensenten monierte Unschärfe an den Rändern bei vollem Weitwinkel habe ich auch bemerkt. Fotografiere ich ein Bücherregal, so sind die Rückentitel im Mittelpunkt des Bildes deutlich lesbar, an den Rändern aber verschwommen. Dies hat bei mir aber nicht zu einer Abwertung geführt, weil der gleiche Effekt sowohl bei meiner TZ10 als auch der FZ62 sichtbar ist. Scheint "systembedingt" zu sein und dürfte in der Praxis nicht sehr auffallen.
Fazit: Bin erst einmal begeistert und hoffe sehr, dass das auch so bleiben wird.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. Januar 2015
Fazit vorweg:
Die TZ61 ist meiner Meinung nach eine gute Tageslicht Kamera mit eingeschränkter Low Light Fähigkeit. Den extremen Tele Bereich sollte man eher meiden. Für 5-Sterne reicht es nicht.

---
Ich besitze ein Vorgängermodell (TZ31) von Panasonic und war mit diesem als Immer-Dabei-Kamera recht zufrieden. Das einzige was mir fehlte, war ein Sucher und ein Klappmonitor. Die TZ61 hat einen guten elektronischen Sucher und den Klappbildschirm kann man notfalls durch die Fernsteuerung mittels WiFi ersetzen. Umständlicher als ein klappbarer Schirm (den die TZ56 gehabt hätte) aber in bestimmter Hinsicht auch vielseitiger (man kann mit im Bild sein).

Neben der TZ31 habe ich zum Vergleich der Bildqualität eine Sony RX100-III als Referenz herangezogen. Die Sony ist derzeit das Maß der Dinge in Hinsicht auf die Bildqualität, ich führe sie hier nicht als (unfairen) Vergleich an - sie sollte mir im Nachhinein bei der Bildbetrachtung zeigen, was unter den Aufnahmebedingungen möglich gewesen ist. Alle Aufnahmen wurden mit "P - Programmautomatik" gemacht.

Im Vergleich zur TZ31 sind die TZ61 Bilder im Weitwinkel etwas schärfer und etwas satter. Wie viele Panasonic Kameras zeigen einige Bilder aber auch eine Tendenz zu ausgewaschenen hellen Bildstellen.

Im Telebereich nimmt die Unschärfe dramatisch zu. Außerdem sind im Tele End-Bereich die Farbsäume an Kanten (chromatische Aberrationen) stärker im Vergleich zur TZ31.

Unter dem Strich bringt das größere Tele meiner Meinung nach nichts, im Gegenteil. Die Bildqualität ist im Tele Endbereich im Vergleich zur TZ31 schlecht - und diese ist bei 480mm schon nicht besonders. Bei 720mm (umgerechnet) sind viele Aufnahmen trotz Stabiliserung verwackelt und die nicht verwackelten flau und matschig. Zudem ist der Unterschied zwischen 480mm und 720mm viel geringer, als man sich dies aufgrund der Zahlen vorstellt.

Wer auf den Sucher verzichten kann, sollte sich vielleicht auch die kompakteren TZ-36 oder TZ-41 genauer ansehen.

Ansonsten:
+ Elektronischer Suche - sehr gut (mit einer automatischen Umschaltung wäre er perfekt)
+ Einschaltverzögerung - recht kurz (schneller als die TZ31)
+ Autofokus - unter normalen Bedingungen keine Unterschiede zu anderen Kompakten feststellbar (tendenziell eher schnell)
+ WiFi Fernbedienung der Kamera über ein Smartphone - sehr schön
o Bedienung / Menüführung - sicher Gewohnheitssache - ich finde sie schlechter als die der TZ31, aber immer noch ok**
- Monitor ist kein Touch Screen mehr - bei der TZ31 kann der Fokuspunkt mit einem Fingertipp gesetzt werden
- Batterie Lebensdauer - am schlechtesten von all meinen Kameras***
- GPS - benötigt extrem lange für die erste Positionsbestimmung und ist ein Batterie Killer

Ich verwende sie als Immer-Dabei-Kamera und dafür ist sie ganz ok. Sie ist aber schon deutlich größer als die TZ31 und kein Fall mehr für die Hosentasche.

Für Low Light verwende ich die RX100III oder eine D-SLR. Als einzige Kamera hätte ich sie mir nicht gekauft.

Die TZ61 ist meiner Meinung nach eine gute Tageslicht Kamera mit eingeschränkter Low Light Fähigkeit. Den extremen Tele Bereich sollte man eher meiden.

** Zur Bedienung
Das ist immer sehr subjektiv - mir gefällt, dass die Cam sich die letzte Zoom Position beim Ausschalten merken kann und dass man den Zoom wahlweise stufig verstellen kann (28mm 36mm 50mm usw.) diese Funktion habe ich mir auf den Drehring am Objektiv gelegt

*** Zur Batterie Lebensdauer
Das hängt natürlich von der individuellen Benutzung ab - Hauptverbraucher ist meistens der Monitor. Am Anfang werden die Menüs meist häufiger aufgerufen und / oder Testbilder gemacht und (lange) betrachtet. Aber dies ist nicht meine erste neue Kamera und im Vergleich ist die Batterieanzeige am schnellsten nach unten gegangen.
(Bezieht sich nicht auf die ersten Akkuladungen und WiFi und GPS waren aus.)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
49 von 56 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. Juni 2014
nachdem ich schon die TZ31 und davor die TZ10 hatte habe ich mir konsequent die TZ61 gekauft, vor allem wegen WiFi und erweitertem Zoom.
nach jetzt etwas über 1000 Bilder hier nun mein Fazit.
+ wer mit den Vorgängern zufrieden war kann hier nichts falsch machen hinsichtlich Funktionsumfang
+ sehr gute Automatiken und sehr universelle Einsatzmöglichkeiten
+ Wer einen solchen Zoombereich in der Hosentasche haben will, ist bestens bedient (obwohl sie grösser ist als die Vorgänger
+ el. Viewfinder ist sehr hilfreich in der Sonne (habe ich eben in Jordanien testen können)

Aber man sollte sich über die negativen Dinge auch im Klaren sein
- Bildqualität nur mäßig, sicher auch geschuldet dem kleinen Sensor
- RAW ist nicht unbedingt eine Verbesserung
- Es gibt keine Einstellung mehr wie "vivid" etc.

Ansonsten: viel Spaß. Wenn man viel reist und nicht immer die grosse Kamera mitnehmen will ist man gut bedient, aber nicht bestens. Einen Kompromiss muss man halt immer eingehen
1212 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. November 2014
Ich grüße die Leser dieser Rezension hiermit ganz nett.

Viele Rezensionen und Tests habe ich gelesen, unter anderem auch hier. Durch Zufall habe ich dann noch jemanden getroffen, der genau dieses Kameramodell bei sich hatte und damit bereits einige Fotos gemacht hat. So konnte ich mir einen ersten Eindruck von der Größe des Gerätes machen(ist aber eher knuffig klein).

Zuerst habe ich gedacht, dass meine Hände für die Kamera deutlich zu groß sein werden. Trotz großer Hände kann ich die
Kamera gut bedienen. Meiner Tochter(7 Jahre) habe ich nur gezeigt, wo der Auslöser ist und sie konnte direkt ein knackscharfes
Foto machen. Das zeugt von einer guten Bedienungsfreundlichkeit. Einschalten und drauflos knipsen ist also kein Problem.

Natürlich kann man (noch) keine Aussagen dazu treffen, wie sich das Gerät im Alltag bewähren wird. Das Gerät besitze ich seit dem 6.11.2014, also seit gestern. Ich gehe jedoch davon aus, dass Panasonic hier ein gut verarbeitetes Produkt auf den Markt gebracht hat.

Die Fernbedienung der Kamera über Handy und Tablet funktioniert auch sehr gut. Selbst die Übertragung der Bilder auf den PC per WLAN funktioniert einigermaßen fix. Das Drucken über WLAN will bei mir noch nicht so recht funktionieren, da mein Canon Pixma IP-7250 von der Kamera nicht gefunden werden kann. Vom Handy und Tablet kann man auf dem Drucker per WLAN einfach und schnell mal das eine oder andere Foto ausdrucken. Vielleicht kennt ja jemand einen Trick, den ich noch nicht kenne.

Sinnvoll war auf jeden Fall der Kauf einer Speicherkarte, die flott die Fotos speichern kann. Ich verwende die folgende:

SanDisk SDSDXN-032G-G46 UHS Speed Class 3 SDHC 32GB Speicherkarte

Ich bin mit der Zusammenarbeit von Kamera und Speicherkarte zufrieden. Im JPEG-Format können deutlich über 4000 Fotos
darauf gespeichert werden bei höchster Auflösung und höchster Qualität. Nimmt man im RAW-Format auf, sind es um die 1000 Fotos, die darauf Platz finden. Das sollte für die allermeisten Zwecke reichen.

Besonders sinnvoll ist der optische Sucher, da man trotz starker Sonneneinstrahlung alles sieht, was man auch über den 3-Zoll-Bildschirm sehen kann. Ich mag auch den Objektiv-Ring, mit dem verschiedene Einstellungen vorgenommen und je nach Programm der Zoom oder die Belichtung uvm. eingestellt werden können.

Die Haptik der Bedienelemente ist aus meiner Sicht auch recht gut. Man spürt bei allen Tasten und Einstell-Elementen jeweils einen guten Druckpunkt. Das gilt übrigens auch für den 4-Wege-Schalter, der mit dem Drehring auf der Rückseite des Gerätes kombiniert angebracht ist.

Dies alles ist meine subjektive Einschätzung nach 2 Tagen mit der Lumix TZ61.
Der größte Pluspunkt dürfte jedoch der sein, dass die Kamera mal eben in die Jackentasche verschwinden und
überall mit hin genommen werden kann.

Ich hoffe, ich konnte ein wenig bei der Kaufentscheidung helfen. Für jemanden wie mich, der kein professioneller Fotograf
ist und trotzdem schöne Bilder machen möchte, ist die Kamera genau richtig.

Für den hier angebotenen Preis kann man technisch und vor allem in dieser Kamera-Größe nicht viel falsch machen.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 23. Juni 2014
Ich habe die Kamera jetzt 1 Monat in Besitz und habe in der Zwischenzeit über 1500 Bilder gemacht.
Besonders beim Andalusien Urlaub hat sie sich sowohl im Freien als auch in Gebäuden bestens bewehrt.
Im Freien leistet die intelligente Automatik beste Dienste, in Gebäuden sollte man besser eine Programmautomatik mit Iso-Begrenzung 400 wählen. Dann ist der Blitz auch in Kirchen und Museen überflüssig und dank dem wirklich tollen Bildstabilisator verwackelt fast kein Bild in Gebäuden. Durch die Iso-Begrenzung bleibt ihr auch der Rauschanteil sehr gering.
Weiters finde ich die Panoramafunktion sehr gelungen, diese lässt die Bilder richtig lebendig werden.
Der 30fach Zoom bringt Leute zum Staunen, wenn man bei Bergwanderungen Details erkennen kann, welche sonnt nur Cams mit 20cm Objektiv zum Vorschein bringen. Sofern die GPS-Hilfsdaten eingespielt worden sind, geht der der GPS-Link schnell von statten.
Die WLAN Funktion habe ich auch als wirklich praktisches Feature kennengerlernt, wobei die Verbindung mit einem Windows 8.1 Laptop etwas fummelig war. (Es musste ein zusätzlicher lokaler User angelegt werden)
Auch die Filmfunktion lässt für den Normalverbraucher kompakte VideoCAM überflüssig werden. Die Qualität würde ich hier als wirklich exzellent bezeichnen. Der Ton wird ebenfalls sehr natürlich Wiedergegeben. Störungsgeräusche während des Zoomens sind nicht sichtbar.
Für die Größe würde ich die Kamera als keines Wunderwerk betrachten, und kann auf Grund der Größe immer eingesteckt werden.
Die teilweise kritisierte Bildqualität kann ich überhaupt nicht nachvollziehen, und sind für den Zoom und die Sensorgröße ausgezeichnet. Mann darf einfach nicht Apfel mit Birnen vergleichen, mit diesem Zoom und dieser Sensorgröße gibt es kauf vergleichbares.
Eine Topempfehlung für die Lumix TZ61!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 18. September 2014
Ich bin im Besitz einer TZ37, mit welcher ich sehr zufrieden war. Leider ist diese Kamera sehr empfindlich für Stöße und nach einem schrägen Fall auf einen Parkettboden aus ca. 1m war diese defekt.
Ferner fotografiere ich mit einer größeren Lumix FZ 150. Die Tugenden dieser größeren Kamera, wie externer Sucher (wichtig bei hellem Licht/ferner Akkuschonung-Betriebszeitverlängerung!), super Objektiv mit großem Zoombereich und guter Lichtstärke, wurden fast 1:1 auf dieses kompakte Modell übertragen. Die Programme sind modernisiert, es steht jetzt ein HDR Programm zur Verfügung, welches interessante Fotos ohne Blitz bei schwachem Licht zulässt.
Die WiFi-Anbindung funktioniert gut, doch mit Laptop Win 7, Mac Book Pro, lässt sich so recht nichts damit anfangen, man benötigt Smartphone und zugehörige App (die aber sehr gut sein soll), wers braucht.... . Ich bearbeite mit lightroom auf dem Mac nach und da ist es gut, daß die Kamera RAW-Format anbietet.
Randunschärfen sind trotz der guten Brennweite kaum zu sehen, ich denke die gute Software bügelt hier vieles aus.
Ich würde mir diese Kamera nun noch in einem robusten Gehäuse wünschen, daß auch einen kleinen Sturz absorbieren kann, so bleibt zu befürchten, dass sie irgendwann das Schicksal ihrer Vorgängerin erleidet. Ob die Konkurrenz da robuster ist, kann ich nicht beurteilen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. Juni 2015
Habe mir diese als Reisekamera zugelegt. Sie ist Februar mein Begleiter für schnelle Schnappschüsse und kann nur das Beste von ihr sagen.
Nach dem man die ganzen Menüs mal ausprobiert hat und man hat die Zeit(die braucht man) alles vom feinsten. Für mich war ausschlaggebend : Mit i.A oder Programm werden schnelle Fotos fürs Familienalbum bestens. Bei Großen Zoome, na ja,muß man den haben? Wer mehr herausholen möchte, über den PC ist noch vieles möglich. Habe sie in der Wohnung mit und ohne Blitz und im Urlaub(Ägypten) wo es sehr hell ist,benützt, schöne brauchbare Fotos. Mit einer Spiegelreflex Kamera kann sie natürlich nicht mithalten, warum auch(besitze noch eine Canon 70d,für besonders gute Fotos).Aber wenn man unterwegs ist, ist sie ideal, passt in jede Hosen Tasche. Um mit einer Spiegelreflex Kamera einen Schnappschuss zu machen und mit der richtigen Einstellung, ist das Motiv meist weg. Passiert mit Lumix nicht,i.A eingestellt lassen und fertig. Hatte schon einige kleine Kameras, aber das ist bis jetzt die Beste.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 76 beantworteten Fragen anzeigen