Kundenrezensionen


2 Rezensionen
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5.0 von 5 Sternen EINFACH SUPER !, 10. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: A Lifetime Of Adventure (Single Version) (MP3-Download)
ICH LIEBE ALLES WAS TUOMAS HOLOPAINEN MACHT.
FÜR MICH IST ER DER BESTE UNSERER ZEIT. HOFFE ES GIBT
IN ZUKUNFT NOCH VIEL, VIEL MEHR VON IHM.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eine glatte 5, wenn nicht..., 9. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: A Lifetime Of Adventure (Single Version) (MP3-Download)
Ja das Lied zu bewerten ist meines Erachtens nach nicht leicht. Ins Ohr sticht natürlich die absolut wunderbare verträumte Melodie mit auch interessanter Gestaltung der Strophen. Johanna Kurkela ist hier auf jeden Fall die beste Wahl gewesen, mit ihrer weichen, verträumten, man möchte fast schon sagen süßen Stimme. Auch die Idee mit der 2. Sängerin im Chorus, die behutsam eingeflochten wird, sodass man sie nur hören würde, wenn sie plötzlich nicht mehr da wäre finde ich sehr gut und vor allem brilliant umgesetzt.
Der Song beginnt behutsam. Der Song wird durch Schelllen eingeläutet - eine sehr intime Atmosphäre, wenn ihr mich fragt. Eine zurückgenommene Klavierbegleitung stützt und umrahmt den Gesang, drängt sich aber nie in den Vordergrund. Vor allem ist erst einmal kein Schlagzeug zu hören, nur so angedeutet eine Begleitung auf Bongos.Das wirkt so federleicht, dass man eigentlich gleich hinterherfliegen will. Angemerkt sei auch der wundervolle Einsatz der Flöten zur Bridge.
Die Melodie ist zwar schön dabei aber auch nicht unbedingt ein Ohrwurm, ich finde, das ist auch eine Stärke dieses Stücks. Und natürlich geht das Ganze dann in einen orchestraleren Part über der aber deutlich zurückgenommener daher kommt als bei Nightwish. Hier dient er vor allem der Untermalung der Gitarrenarbeit. Dabei werden von Gitarre und Orchester abwechselnd Themen wieder aufgegriffen und ein wenig variiert. Definitiv mein Lieblingsteil, aber Geschmackssache.
Da wir grad dabei sind: Tuomas, solltest du diese kleine Rezension tatsächlich lesen, möchte ich dich bitten auch bei Nightwish ein bisschen mehr Gitarrenarbeit wie hier einzubauen. Ich persönlich habe noch nie eine so gut ins Orchester und in die Stimmung und ins ganze Lied integrierte Gitarre gehört!!! Und das will schon was heißen :)
Aber nun: wieso nicht 5 Sterne? Dazu kann ich mich persönlich aus Achtung vor anderen Bands, die weitaus mehr Komplexität in ihren Werken zeigen nicht hinreißen. Dieses Lied ist wunderschön, acuh durchdacht, aber zu 5 Sternen fehlt es für mich an ein paar kompositorischen Feinheiten. Außerdem klingt der Refrain von den Intervallen der Tonsprünge her haargenau wie Storytime und auch bei einigen anderen Stellen fühle ich mich deutlich an andere Lieder von Nightwish erinnert. Klar kann man jetzt sagen: ist doch sein Stil. Ja, es ist auch sein gutes Recht, den Song so zu schreiben, muss meines Erachtens nach nicht so offensichtlich geschehen.
Gut aber Schluss mit Gejammer auf hohem Niveau. Was bleibt ist ein wirklich schöner Song, der meines Erachtens nach im Gesamt paket noch nicht zu finden war und den man auch ohne Bedenken genießen kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen