Kundenrezensionen


6 Rezensionen
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen To do the unexpected, 19. April 2014
Von 
Mapambulo "Mapambulo" (München) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Food (Audio CD)
Die Frage, ob solch eine Komplettumkehr wirklich zu erwarten war, lässt sich mit einem klaren ‚Jein‘ beantworten, oder vielleicht mit der Feststellung: Wenn überhaupt, dann am ehesten von ihr. Kelis Rodgers liebt die Herausforderung, den Widerspruch – schon ihre beiden ersten Singles „Caught Out There“ und „Good Stuff“ – das wütende Gebell „I hate you so much right now!“ gegen den smoothen Rollerscater-Pop – hätten gegensätzlicher kaum ausfallen können. Und nachdem sie mit ihrem letzten Album „Flesh Tone“ dem gänzlich glattproduzierten Diskotrash gefährlich nahe kam, hat sie sich nun eine ordentliche Bigband geschnappt und macht nun – ja: Vintage-Soul, so retro wie’s nur irgendwie geht. Dass das Ganze nicht aufgesetzt klingt, dafür sorgt schon ihre eigentümliche Stimme – man hatte fast schon vergessen, was für einen brüchigen, erdigen Klang sie hat, die erstenTakte von „Breaktfast“ rufen einem all das schnell wieder in Erinnerung.

Nun also „Food“. Schon auf „Tasty“, ihrem letzten Megaseller, ging’s ja schon im weitesten Sinne um das leibliche Wohl, allerdings standen dort Ice Tea und Milk Shake für eine betont lustvolle Komponente. Hier nun, so hört man, solle es um die menschenverbindende Wirkung von Essen im Allgemeinen gehen, um Zusammenhalt, Besinnung auf Ursprüngliches, Archaisches. Und tatsächlich klingen einige Songs der Platte nach dem uramerikanischen Großfamilienereignis, dem Barbecue und man hat schnell ein paar passende Bilder zu den satten Bläsersets, dem klassischen 70er-Soul auf dem Schirm. Den gibt es mal zu flirrenden Bongobeats und „Shake what your mama gave ya“ bei „Jerk Ribs“ und „Cobbler“, mal mit funkigem Backround („Hooch“) und später mit viel, viel Drama („Runnin‘“) und Klassenbewußtsein („Dreamer“).

Doch nirgendwo, nicht beim gefühlingen Cover von Labi Siffre’s „Bless The Telephone“ und auch nicht mit den fast branchentypischen Morricone-Zitaten („Change“), brilliert Kelis so sehr wie bei „Friday Fish Fry“, einem Blues-Rock-Stomper der Extraklasse – die Stimme am Anschlag, nahe bei Janis Joplin, musicalhafter Männerchor und knarzender Gitarrentwang, die Band jamt sich zur Höchstform und lädt zur Zeitreise. Keine Frage, für Kelis war „Do the Unexpected“ die weitaus bessere Entscheidung als ein bequemes „Weiter so“ und ganz offensichtlich hat sich die Partnerschaft mit dem ausgefuchsten Klangmagier David Sitek bestmöglich ausgezahlt. Natürlich wünscht man sich dieses Programm nun eher für die kleinen, verschwitzten Nachtclubs dieser Welt, wenn das nicht zu haben ist – vielleicht reicht es ja auch, die Platte mal beim nächsten Freiluftgrillen auszupacken, wäre doch mal einen Versuch wert, oder!? mapambulo:blog
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mahlzeit mit Leib und Seele!, 18. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Food (Audio CD)
Ich hätte mir lieber ein elektronisches Album von ihr gewünscht... aber nach dem ersten durchhören kann ich nur sagen, dass die neuen Songs nicht mehr nach Energy-Drink und Kaugummi, sondern nach einem Glas Rotwein und einem großen, saftigen Steak klingen.
Ich bin richtig begeistert von dieser Soul/Funk Platte.
Die Songs auf "Food" tragen so leckere Namen wie "Jerk Ribs", "Friday Fish Fry" oder "Biscuits'n'Gravy". Musik und Essen gehören für Kelis zusammen wie Topf und Deckel. Ein Konzeptalbum über Essen?! Nicht ganz. Aber das Thema ist der rote Faden, der sich durch das ganze Album zieht.
Kelis wird als Künslterin viel zu sehr unterschätzt! Für mich ist sie eine großartige Künstlerin, die viel mehr kann als nur mit dem Hinternteil zu wackeln.

Anspieltipps:
Jerk Ribs
Rumble
Bless the Telephone
Runnin'
Forever Be
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ich liebe es...., 15. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Food (Audio CD)
.....
Flesh Tone hat mich mehr als entsetzt.
Food das ist wieder die Kelis die ich vor Jahren aufgesaugt habe....ich kann nur hoffen,das mehr solche Alben von Ihr folgen...!!!
Ich bin begeistert!!!!!!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen She keeps us hungry !, 13. Mai 2014
Von 
H-DUB "Soul Patrol" (FFM) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Food (Audio CD)
Das Kelis Rogers eine begnadete Stimme hat, das durften wir erstmals kurz vor der Jahrtausendwende erfahren.

Für Ol'Dirty Bastard sang sie damals den Hook zu „Got your Money“. In der Tat füllte sich kurz danach auch ihr eigener Geldbeutel, denn mit „Kaleidoscope“ legte sie ein fulminantes Debütalbum hin. Es folgten vier weitere und der Stil ihrer Musik veränderte sich bis hin zu modernem Europop. Wir würden zu gerne ihr letztes Album „Flesh Tone“ streichen, denn es steht nicht wirklich für das, was Kelis groß gemacht hat. Umso schöner ist die Tatsache, dass sie immer noch „Hunger“ zu haben scheint und nun wieder ordentliches Besteck mit zum Essen bringt.

„Food“ ist ein wichtiger Schritt zurück zu kräftigem Soul, klassischem R'n'B und Funk! Nach einem ordentlichen Frühstück, welches von ihrer Tochter eröffnet wird, gibt es mit „Jerk Ribs“ die ersten Trompeten auf die Ohren. Auch die folgenden Tracks klingen sehr organisch und Kelis scheint glücklicherweise wieder dort angekommen zu sein, wo sie vor knapp elf Jahren die eher komplizierte Abzweigung in Richtung Kommerz genommen hat. Bis zum Freitag ist es eine lange Woche und auf tanzbare Songs folgen immer wieder Balladen. Der „Friday Fish Fry“ sorgt dann trotz überflüssiger Elemente samt Refrain für einen kleinen Höhepunkt und nach den „Biscuits“ zum Nachtisch ist das groß angelegte Futtern dann schon fast vorbei.

Vielleicht bekommen wir mit „Dreamer“ zum Schluss schon einen Ausblick auf das nächste Album, offensichtlich hat sie noch viele Sehnsüchte! Vier weitere Jahre warten wollen wir auf neue Geschichten und Erlebnisse aber nicht Frau Rogers, das Spiel kann ohne sie nicht funktionieren – Bless!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nach den Electro-Ausflügen kehrt Kelis zum Soul zurück., 2. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Food (Audio CD)
Es kommt so gut wie gar nie vor, dass ich jeden einzelnen Song eines Albums für ein Highlight halte. Ein Album hat dies aber geschafft, und zwar "Flesh Tone", jenes Electro-Dance-Album, das Kelis im Jahre 2010 veröffentlicht hat. Diese Mischung aus den perfekt produzierten Electronic-Beats und Kelis' rauchiger Stimme finde ich auch vier Jahre später noch umwerfend.

Natürlich war mir schon lange klar, dass Kelis dieses Meisterwerk nicht wiederholen würde, zumal sie mit "Food" ja wieder in eine völlige andere musikalische Richtung geht, vermutlich eine, die ohnehin mehr ihrem Naturell bzw. ihrem natürlichen Talent entspricht. So klingt das Album soulig und funkig; eingesetzt werden vielfältige Instrumente, welche die Songs zumeist sehr pompös klingen lassen. Kelis' einzigartige Stimme veredelt natürlich wieder jeden einzelnen Song.

Natürlich gefällt mir "Food" lange nicht so gut wie "Flesh Tone", aber doch besser, als ich angesichts der Vorab-Singles erwartet hatte.

Highlights:

Change
Runnin'
Rumble
Dreamer
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kelis - WOW, Ausnahme Künstlerin, immer einen Schritt vorraus! ! ! !, 18. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Food (Audio CD)
WOW, ich bin schon lange ein Kelis fan, das letze Album Flesh Tone (2010) war schon ein Meisterwerk!

4 Jahre mussten wir auf den Nachfolger warten, endlich ist es soweit.
"Food" klingt ganz anders, als wir von Kelis gewohnt sind. Mehr Instrumente, mehr Leidenschaft, ihre mega Stimme kommt sensational gut auf dem neuen Sound. Nichts desto trotz für mich ganz Klar, Album des Jahres! Ich bewerte noch die einzelnen Songs :

1.Jerk Ribs
Im vorjahr schon hat Kelis den Song veröffentlicht und der Song macht lust auf mehr! Ohrwurmfaktor hoch 100! 5/5

2. Breakfast
"Maybe we can make it to breakfast" Super melodischer Song 5/5

3.Forever Be.
Highlight vom Album! <3 6/5 :)

4. Floyd
Super schöne Balade, die Kelis rauhe Stimme zur Geltung bringt! 4/5

5. Runnin'
Gehört auch zu den Stärksten Songs auf "Food" sehr emotional, ihre Stimme passt perfekt dazu! 6/5 <3

6.Hooch.
Sexy Jazz = Hooch 5/5

7.Cobbler
Perfekter Song für einen Kochabend mit Freunden! Spicy Musik 5/5

8.Bless the Telephone
Cover Song von Labi Siffre (1971) Super schöner Song! 5/5

9.Friday Fish Fry
WOW!!! HIGHLIGHT!!! MEGA !! 6/5

10.Change
Hebt sich vom Album ab, klingt leicht düster, trotzdem gelungen! 5/5

11. Rumble
Rumble ist die zweite Single von Food. Gefällt mir richtig gut. Man hört die Leidenschaft und die Emotion wie sie singt und es wiedergibt! 6/5

12. Biscuits 'n' Gravy
Tolle Balade! geht unter die Haut.5/5

13.Dreamer
Super closer fürs Album, mit Dreamer zeigt Kelis sich noch mal von Ihrer verletzlichen Seite! 5/5

Fazit: KAUFEN, KAUFEN,KAUFEN!!! Musik von einer sehr unterschätzen Künstlerin!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Food
Food von Kelis (Audio CD - 2014)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen