Kundenrezensionen


5 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr, sehr unterhaltsam, 29. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Zu allererst: Ich lese für gewöhnlich keine Erotikromane. Mein Lieblingsgenre ist Horror und davon steht zu 99,99% in meinem Bücherregal, aber seien wir mal ehrlich! Die Idee um Sex mit Dinos ist so absurd, dass man sie nicht ernst nehmen kann. Und das tut das Autorengespann auch nicht so ganz, aber trotzdem ist ihre Geschichte um Miranda, welche in die Zeit zurück geschleudert wird, überraschend gut geschrieben. Sehr flüssig und recht humorvoll. Vom Stil her also schon mal genauu mein Ding. Auf den besagten Sex mit der Echs muss man dann etwas warten und natürlich fragt sich jeder wie das gehen soll. Ein 12 Tonnen schweres Tier und eine Frau? Unmöglich.
Denkst'e! Auch hier haben die Autorinnen einen gewitzten Weg gefunden, dass ihre Serienheldin auf ihre Kosten kommt. Aber da möchte ich nicht zu viel verraten ;-)
Wie gesagt, "Auf die Hörner genommen" hat mir überraschend gut gefallen und ich werde wahrscheinlich wegen dem hohen Trashappeal mehr von der Serie lesen. Wer hier eine versaute, dahingeklatschte Geschichte um Sodomie erwartet, liegt um mehrere Millionen Jahre daneben. Die Jurassic Lust-Serie ist beste Unterhaltung, denn beim Lesen musste ich immer wieder innerlich schmunzeln.
Ich bin gespannt, wohin dieses Genre uns noch führt und ob es sich halten kann. Nach dem inzwischen jede goldene Kuh dreimal ausgeschlachtet wurde, bin ich froh über diese willkommene, vollkommen unerwartete Abwechslung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen When Dinosaurs Ruled the Earth, 6. April 2014
Von 
Gerd Dürner (Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Beim betrachten des Covers fällt einem sofort der im Typischen „Jurassic Park“ (Film) Stil gehaltene Serien Titel "Jurassic Lust" ins Auge. Darunter Autoren Namen und Episoden Titel, erinnern in Format und Gestaltung an die Siebziger Jahre.
Auf dem Cover räkelt sich eine dunkelhaarige Schönheit lasziv im Wasser, beäugt von einem weniger lasziv dreinblickenden Triceratops. Der Dino sieht nach Poser-Objekt, auf jeden Fall aber 3D-Computermodell aus. Passt größenperspektivisch nicht so Hundertprozentig, und würde auch keine Photoshoppingpreise gewinnen, aber die Gestaltung liegt in einem guten Mittelfeld und gibt dem geneigten Leser einen Vorgeschmack auf den zu erwartenden Inhalt.
Cat Crimson & Alana Troy haben sich nach eigener Aussage dem Pulp-Genre verschrieben, und dies geben Cover und Titelgestaltung so auch wider.

Wie die Covergestaltung gibt auch der Titel einen Vorgeschmack auf den Inhalt, ist eindeutig zweideutig genug um die richtigen Leser anzusprechen, bleibt dabei aber neutral genug das man damit auch eine Geschichte um das Bullenreiten betiteln könnte.

Inhaltlich setzt sich der positive Ersteindruck fort, auch hier bewegen sich die Autorinnen in einem ansprechenden Mittelfeld, heben sich angenehm von dem was einem sonst eher im Genre begegnet ab.
Etwas über die erste Hälfte des Werkes wird dabei darauf verwandt Charaktere und Setting einzuführen, bevor es dann an die nicht zu explizit gehaltenen Sexszenen geht.
Sprachlich kommt mir ganz persönlich trotzdem auch "Auf die Hörner genommen" gelegentlich etwas zu vulgär, etwas zu direkt daher, beziehungsweise hätte ich mir etwas mehr sprachliche Feinheit gewünscht.
Aber, das ganze ist eine erotische Fantasie und bei solchen ist von den üblichen Verdächtigen sicherlich mehr Fleisch und weniger sprachliche Finesse gefragt, weshalb hier meine persönliche Prädisposition nicht Kritik am Werk sein soll.
Tatsächlich liest sich das ganze überraschend amüsant. Dem ganzen wohnt aller Direktheit zum Trotz eine gewisse, nun, auch wenn das im Zusammenhang etwas widersprüchlich klingen mag, Unschuld inne die sich in einem spielerischen Umgang nicht nur mit den Charakteren sondern auch eben dem Sex niederschlägt.
Das macht "Auf die Hörner genommen" zu einer entspannenden Lektüre, welcher sich ohne unangenehmen Nachgeschmack hingeben lässt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen jurassic Lust, 9. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Auf die Hörner genommen (Jurassic Lust 1) (Kindle Edition)
Inhalt:
Doctor Miranda Cassidy ist Paläontologin an der Universität von Hiberia, der Hauptstadt von Antarctica. Auf einer Fakultätsparty bei den Chronologen, die den ersten erfolgreichen Testlauf ihrer bahnbrechenden Erfindung feiern, wird sie von ihrem eifersüchtigen Kollegen Dr. Hubert MacEvoy mit Drogen betäubt und dann mit der Zeitmaschine 150 Millionen Jahre in die Vergangenheit geschickt. Wird es eine Reise ohne Wiederkehr für die junge Wissenschaftlerin oder kann sie auf Rettung aus der Zukunft hoffen?

Allein in einer urzeitlichen Welt gefangen, kämpft Miranda täglich ums nackte Überleben. Doch auch der Gedanke, nie wieder einen Mann zwischen ihren heißen Schenkeln zu spüren, macht ihr das Leben zur Qual, bis sie eines Tages entdeckt, dass es auf der urzeitlichen, dampfenden Erde eine ganz andere und völlig unerwartete Art von Leidenschaft gibt.

Meine Meinung:
Diese Story war mal wirklich was ganz neues, habe ich echt noch nicht gekannt; und am Anfang hatte ich auch meine leichten Zweifel ob's nicht doch zu billig wird.... Titel und Cover sagen schon viel aus. Doch ich wurde positiv überrascht.

Die Mischung aus Science Fiction und Erotik im Dinozeitalter war nicht zu weit hergeholt, es passte und die Beschreibung der Umgebung sowie der Tier und Pflanzenwelt war für mich ebenfalls vollkommen in Ordnung.
Es lässt sich locker leicht lesen und die Autorinnen haben bedacht, recht getreu an dem Dinozeitalter zu bleiben- hätte ja auch leicht albern werden können. Ich hatte definitiv meinen spaß beim lesen und bin weiteren Nachfolgern von Mirandas Abenteuer mit den Dinos nicht abgeneigt.
Der erste teil dieses Fortsetzungsromans (bis jetzt gibt's 4 teile) hat mir gut gefallen; für mich persönlich hätten es auch ein paar seiten mehr sein dürfen.....

Für alldiejenigen, die mal was neues probieren wollen....lasst euch nicht von Titel und Cover zu sehr abschrecken, lest es und ihr werdet überrascht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mal was anderes..., 7. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Inhalt:
Doctor Miranda Cassidy ist Paläontologin an der Universität von Hiberia, der Hauptstadt von Antarctica. Auf einer Fakultätsparty bei den Chronologen, die den ersten erfolgreichen Testlauf ihrer bahnbrechenden Erfindung feiern, wird sie von ihrem eifersüchtigen Kollegen Dr. Hubert MacEvoy mit Drogen betäubt und dann mit der Zeitmaschine 150 Millionen Jahre in die Vergangenheit geschickt. Wird es eine Reise ohne Wiederkehr für die junge Wissenschaftlerin oder kann sie auf Rettung aus der Zukunft hoffen?

Allein in einer urzeitlichen Welt gefangen, kämpft Miranda täglich ums nackte Überleben. Doch auch der Gedanke, nie wieder einen Mann zwischen ihren heißen Schenkeln zu spüren, macht ihr das Leben zur Qual, bis sie eines Tages entdeckt, dass es auf der urzeitlichen, dampfenden Erde eine ganz andere und völlig unerwartete Art von Leidenschaft gibt.

Ein unverhoffter Fund führt die attraktive Paläontologin erst in höchste Lebensgefahr und dann zum höchsten Gipfel der Lust."

Durch eine Leserunde wurde ich auf Auf die Hörner genommen", die 1. Folge der Jurassic-Lust-Reihe aufmerksam.
Mein erster Gedanke war Dinos und Erotik? Wie soll den das zusammen passen?", aber getreu dem Motto wer nicht wagt, der nicht gewinnt, wagte ich mich an die angepriesene Mischung aus Science Fiction im Stil der klassischen Pulps, gepaart mit phantasievoller Dino-Erotik" heran.

Wer übrigens, wie meine Wenigkeit keine Ahnung hat, was Pulps sind...hier eine Erklärung von Wikipedia ;-) Pulp ist umgangssprachlich auch als Schund" zu verstehen. Pulps waren die Nachfolger der Groschenromane des 19. Jahrhunderts.".

Aber jetzt zur Geschichte ;-)

Mich hat Auf die Hörner genommen" super unterhalten und ich habe schon lange nicht mehr so viel gelacht ;-)
Die 1. Folge eines Fortsetzungsromans, der sich selbst nicht so ganz ernst nimmt, ein lockerer Schreibstil, der die Seiten nur so vorbeifliegen lässt gepaart mit niveauvoller und sehr kreativer Erotik...mir hat es richtig gut gefallen :-)

Ich werde Miranda und den Dinos auf jeden Fall wieder einen Besuch abstatten und bin gespannt, was wir in der Kreidezeit noch so alles erleben werden ;-)

Wer mal was ganz anderes lesen will, dem sei die Jurassic Lust-Reihe ans Herz gelegt ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Pulp, Science Fiction, Dinos, Erotik, 6. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Auf die Hörner genommen (Jurassic Lust 1) (Kindle Edition)
*** Klappentext ***
Doctor Miranda Cassidy ist Paläontologin an der Universität von Hiberia, der Hauptstadt von Antarctica. Auf einer Fakultätsparty bei den Chronologen, die den ersten erfolgreichen Testlauf ihrer bahnbrechenden Erfindung feiern, wird sie von ihrem eifersüchtigen Kollegen Dr. Hubert MacEvoy mit Drogen betäubt und dann mit der Zeitmaschine 150 Millionen Jahre in die Vergangenheit geschickt. Wird es eine Reise ohne Wiederkehr für die junge Wissenschaftlerin oder kann sie auf Rettung aus der Zukunft hoffen?
Allein in einer urzeitlichen Welt gefangen, kämpft Miranda täglich ums nackte Überleben. Doch auch der Gedanke, nie wieder einen Mann zwischen ihren heißen Schenkeln zu spüren, macht ihr das Leben zur Qual, bis sie eines Tages entdeckt, dass es auf der urzeitlichen, dampfenden Erde eine ganz andere und völlig unerwartete Art von Leidenschaft gibt.

*** Meine Meinung ***
Als erstes muss ich zugeben, dass dies mein erstes Buch ist, welches Pulp (englisch „Schund“) mit Science Fiction und Erotik verbindet. Ich finde, es wird immer schwieriger, etwas Neues zu finden und hier hat es sich gelohnt, dass ich experimentierfreudig bin.
Das Cover lässt ja schon mal in die 60’er zurück springen und erinnerte mich an Ursula Andress in James Bond. Doch wir befinden uns im 23. Jahrhundert und sehr schnell wird auch geklärt, ob der goldene Bikini auf dem Cover zur Geschichte gehört. Ich mag nämlich besonders gern Cover, die einen klaren Bezug zur Geschichte haben.
Der Schreibstil der beiden Autorinnen ist locker-flockig und leicht lesbar, jedoch auch in der Beschreibung der Umgebung sehr detailverliebt, aber nie langatmig. Ich konnte mir jedenfalls die Welt in der urzeitlichen Welt sehr gut vorstellen und hineinversetzen. Die Autorinnen haben im Rahmen der Leserunde auch erzählt, dass sie im Vorfeld viel recherchiert haben, um diese Welt so realistisch und seriös wie möglich zu präsentieren.
Die Protagonistin Miranda ist eine lebendige Figur, deren erotische Abenteuer sehr sinnlich und niveauvoll geschildert werden. Wer jetzt allerdings mir Sodomie rechnet, ist falsch gewickelt - aber mehr will ich dazu auch nicht verraten, denn die Autorinnen haben die erotischen Erlebnisse sehr geschickt erdacht.
Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich werde die Nachfolgebände auf jeden Fall noch lesen - also ist wohl klar, es gibt volle Punktzahl.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen