Kundenrezensionen


34 Rezensionen
5 Sterne:
 (20)
4 Sterne:
 (11)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


20 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Druckqualität über alle Zweifel erhaben – Netzwerk-Einrichtung mit erheblichen Mängeln
Drucker der Marke CANON hatte ich bisher noch nicht genutzt. In unserem Haushalt werkelt seit ca. zwei Jahren ein Netzwerk-Multifunktionsdrucker von HP HP Color LaserJet Pro CM1415fn - Multifunktionsgerät (Faxgerät/Kopierer/Drucker/Scanner). Der Canon PIXMA iX6850 aus dem Tintenstrahl-Lager kommt ebenfalls mit Netzwerkfähigkeiten daher, darüber hinaus...
Vor 7 Monaten von Buzz veröffentlicht

versus
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Montagsmodell
Für einen Din-A3 Drucker war ich am Anfang von der kompakten Größe sehr positiv überrascht, er wirkt sehr hochwertig und formschön und nach dem entfernen der Transportverpackung kann er auch schnell in Betrieb genommen werden.
Die Installationsanweisung ist einfach und das Einsetzen der Tinten klappte ohne Probleme. Die Software bzw. Treiber...
Vor 7 Monaten von sapadi veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

20 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Druckqualität über alle Zweifel erhaben – Netzwerk-Einrichtung mit erheblichen Mängeln, 1. Mai 2014
Von 
Buzz - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Canon PIXMA iX6850 A3+ Professionelle Tintenstrahldrucker (9600x2400 dpi, WiFi, USB) schwarz (Personal Computers)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Drucker der Marke CANON hatte ich bisher noch nicht genutzt. In unserem Haushalt werkelt seit ca. zwei Jahren ein Netzwerk-Multifunktionsdrucker von HP HP Color LaserJet Pro CM1415fn - Multifunktionsgerät (Faxgerät/Kopierer/Drucker/Scanner). Der Canon PIXMA iX6850 aus dem Tintenstrahl-Lager kommt ebenfalls mit Netzwerkfähigkeiten daher, darüber hinaus beherrscht er sogar den A3-Druck. An dieser Stelle war für mich ausschließlich interessant: Wie einfach lässt sich der Drucker installieren? Wie ist das Druckbild?

Trotz der – für einen A3-Drucker immer noch beeindruckenden - Breite von 60 Zentimetern und einer Tiefe von 30 Zentimetern kommt der Canon-Drucker recht kompakt daher. Dies gilt jedoch nur für den Ruhezustand. Zur Benutzung müssen die obere und die vordere Papierablage ausgezogen werden. Damit beansprucht der Drucker dann schon eine Höhe 45 Zentimetern und eine Gesamttiefe von 73 Zentimetern. „Kompakt“ gilt hier also nur für die Zeitspanne des Nichtgebrauchs.

INSTALLATION:
Mitgeliefert werden – neben Netzkabel, Installations-CD und einer 3er-Packung Hochglanz-Fotodruckpapier – insgesamt fünf Tintenpatronen, davon zwei für Schwarz/Foto-Schwarz, und ein Faltblatt zum ersten Inbetriebnahme. Das Faltblatt ist klar und logisch gegliedert und dabei sehr hilfreich, die Tintenpatronen zu installieren.

Schwieriger wurde es nach meinen Erfahrungen, den Drucker in das vorhandene Heimnetzwerk zu integrieren. Obwohl ich hier alles andere als unerfahren bin, bereitete die Installation in das vorhandene WLAN mir hier erhebliche Probleme, die in meinen Augen vor allem dem unkomfortablen Installationsprogramm auf der CD geschuldet sind.

Zunächst irritiert als einzige Auswahlmöglichkeit „LAN-Verbindung mit Kabel“ zum Start der Einrichtung, obwohl der Drucker per WLAN installiert werden soll. Die nachfolgende, parallel zur WLAN-Einrichtung laufende Installation benötigt sage und schreibe zwölf Minuten und scheiterte bei mir immer wieder daran, dass der Drucker nicht gefunden werden konnte (zwei Meter Luftlinie entfernt im gleichen Raum). Währenddessen schaufelte das Installationsprogramm das Einrichtungshandbuch, das Benutzerhandbuch, ein „On Screen“-Handbuch, Zusatzprogramme wie „MyPrinter“, „My Image Garden“, „Quick Menu“ und „Easy-Webprint EX“ auf den Rechner. Da zum Schluss die eigentliche Installation des Drucker scheiterte („Es wird nach Druckern in Netzwerk gesucht“ - „konnte nicht gefunden werden“), wurde dann jedes Mal die Installation dieser Programme verworfen, und die zwölf Minuten begannen von vorn.

Auch die Variante mit „Knöpfchen am Drucker und am WLAN-Hotspot drücken“ scheiterte. Damit kann ich die WLAN-Anbindung nicht nutzen. Erschwerend kommt hier hinzu, dass der Drucker selbst nur über ein paar LEDs an der Front verfügt, die wenig Aussage über den Zustand erlauben. Ich hätte mir hier eine einfachere Installation gewünscht, wie es bei anderen Druckern (s. HP) üblich ist: Verbindung mit dem Netzwerk über Kabel, selbständige Suche und Installation über das Programm, danach Einrichtung des WLAN-Zugangs über Web-Interface. Kein einziges der bei uns im heimischen WLAN angebundenen Geräte hatte solche Schwierigkeiten bei der Installation bereitet.

Wie ich es dann doch noch wenigstens für das kabelgebundene Netzwerk hinbekommen habe? Ich habe zunächst die Verbindung über USB hergestellt, die Software installiert und dann den Drucker mit dem LAN verbunden. Erst hier wurde er erkannt. Was mich bei der Installation ebenfalls störte: Der Canon-Drucker legt sich ungefragt selbst als Standarddrucker fest.

DRUCKEIGENSCHAFTEN:
Kommen wir zum ausnahmslos Positiven. Die Druckqualität ist über alle Zweifel erhaben. Zum Test habe ich das mitgelieferte „Photo Paper Plus Glossy II“ genutzt. Ausgedruckte Randlos-Fotos im A4-Format sind von einer schlicht atemberaubenden Qualität, was die Wiedergabetreue sowohl in Farbe, Kontrastumfang und Schärfe betrifft. Dabei erfolgt der Druck recht zügig, der Drucker arbeitet angenehm leise. Während des Druckes informiert ein kleines Fenster über den Drucker- und Patronenstatus.

Stati wie Füllgrad der Patronen und auch Firmware-Stand sowie Dienstprogramme lassen sich bequem über das Web-Interface des Druckers abrufen (mit der rechten Maustaste auf das Canon-Druckersymbol und dann auf „Gerätewebseite anzeigen“ klicken). Nach insgesamt drei Randlos-Fotodrucken im A4-Format wird folgender Füllstand bei den mitgelieferten Druckpatronen angezeigt: Cyan und Magenta ca. zwei Drittel; Yellow, Black und PGBK ca. drei Viertel. Bei aller Druckbegeisterung sollten hier also auch die Folgekosten im Auge behalten werden.

Fotos auf Normalpapier wirken dagegen blasser als bei einem Laserfarbdrucker, aber das liegt eben in der Natur der Sache und ist an dieser Stelle für die Bewertung unerheblich.

POSITIV:
- exzellente Fotodruckqualität
- Textdruck schnell und makellos
- A3-Druck und Randlos-Druck
- geringe Betriebsgeräusche
- ansprechende Formgebung
- im Ruhezustand kompakt

VERBESSERUNGSBEDÜRFTIG:
- (Drahtlos-)Netzwerk-Einrichtung ist umständlich und scheitert teilweise
- zwingend notwendige parallele Installation von Programmen, die wohl in den meisten Fällen nicht benötigt werden
- legt sich ungefragt als Standarddrucker fest

FAZIT:
Der PIXMA iX6850 A3+ druckt in hervorragender Qualität und ist dabei angenehm leise. Stark verbesserungsbedürftig ist die Installation zur Anbindung ins heimische Netzwerk.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen WLAN Anbindung an ein MacbookPro (Mid 2009) lief völlig unproblematisch!, 21. November 2014
Rezension bezieht sich auf: Canon PIXMA iX6850 A3+ Professionelle Tintenstrahldrucker (9600x2400 dpi, WiFi, USB) schwarz (Personal Computers)
Ich möchte mich hier auf die Einrichtung der WLAN oder Wifi-Anbindung des iX6850 konzentrieren, weil diese hier in mehreren Beiträgen so runtergemacht wurde. Bei mir lief die ganz einfach und der drahtlose Ausdruck funktioniert wunderbar. Vorgegangen bin ich so:
•Drucker ausgepackt, nur an Netzspannung angeschlossen (kein USB), Patronen eingesetzt, Priming ablaufen lassen.
•Dann von der deutschen Canonseite die Treibersoftware für Mac OS 10.6 heruntergeladen sowie das JI Network-Tool Die Treibersoftware gibt es auch für 10.5, 10.7, 10.8 (Mountain Lion), 10.9 (Maverick) und 10.10 (Yossemit).
•Das Treiber-image und den darin enthalten installer gestartet.
•Dann den Drucker per USB-Kabel mit dem Rechner (MBP s.o.) verbunden und in Systemeinstellungen auf "Drucken&Faxen" gegangen. Oh Wunder, der Drucker wurde als bereits ansprechbar (allerdings auch ungewollt als Standarddrucker) angezeigt. Auch die Tintenstände und die Treibergeneration wurden auf Wunsch angezeigt.
•Dann installierte ich das JI Networktool und löste die USB-Verbindung. Das fertige Tool findet sich in einem Canon-Ordner innerhalb des Programme-Ordners.
•Ich startete das Tool und konnte dann den iX6850 einerseits und mein WLAN andererseits unter dem vertrauten Namen anwählen und miteinander verbinden. Ich ging zurück zu den Systemeinstellungen und der Option "Drucken&Faxen": In der Option Drucker hinzufügen (+-Symbol) wurde der iX6850 jetzt als "Bonjour-Drucker" angezeigt und konnte als neuer Drucker eingerichtet werden. Die vorherige Anzeige als USB-Drucker löschte ich.
Das drahtlose Drucken funktioniert einwandfrei.

Entscheidend für den Erfolg war m.E. Aufspielen des passenden Treibers noch ohne USB-Verbindung, das Lösen der Verbindung und anschließende Starten des Network-Tools. Ab da war die WLAN-Einbindung eine Sache weniger Klicks.

allwedder
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Zweifelsohne ein guter Drucker, aber ..., 14. April 2014
Von 
student - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Canon PIXMA iX6850 A3+ Professionelle Tintenstrahldrucker (9600x2400 dpi, WiFi, USB) schwarz (Personal Computers)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Bevor ich zu "aber" komme, erst einmal die guten Seiten. Der Drucker druckt bis A3+, lässt sich im Netzwerk über Kabel und WiFi einbinden und weiß auch wie man randlos druckt. Das Drucktempo ist flott, und die Qualität ist sehr anständig - wie man das von Canon gewöhnt ist. Einige Kritikpunkte führten bei mir aber zum "aber" und dem Punktabzug:

- Die Einrichtung versuchte ich direkt vom Tablet - was eher ein Desaster war. Die eigens von Canon gelieferte App fand den Drucker nicht, obwohl er per LAN-Kabel angeschlossen war. Schnell auf den Desktop gewechselt bot sich mir das gleiche Problem - kein Drucker zu finden. Der Hinweis, man solle doch mal die Störungstaste drücken, bis die LED 11-mal blinkt, fand ich recht amüsant, führte aber wohl dazu, dass das WLAN eingeschaltet wurde. Da der Drucker keinerlei Anzeige außer der LED hat kann man natürlich auch an keinem WLAN anmelden, also noch mal drücken um wieder auf LAN zurückzustellen - und siehe da, er tauchte im Set-Up auf. Seither läuft er auch problemlos ...
- Die Smartphone App ist eher spartanisch. Warum sie mir eine Scan-Funktion anbietet, obwohl der Drucker keine Scanner-Einheit hat, bleibt mir rätselhaft. Für den Druckerstatus, schickt sie einen in den Browser auf die Webseite des Druckers - das geht auch besser.
- Die Ausmaße. Klappt man den Drucker zu, so ist er in Tiefe und Höhe recht kompakt - nur eben nicht zu gebrauchen, da weder Papier rein noch raus geht. Dennoch bleibt die enorme Breite von fast 60cm, das sind fast 20 Zentimeter mehr als die maximale Dokumentenbreite. Wer nicht wirklich sehr viel freien Platz auf seinem Schreibtisch hat, der wird ihn mit dem Pixma iX6850 problemlos füllen können. Denn ist der Drucker nur 31cm tief, wenn er eingeklappt ist, so misst er eine Tiefe von ca. 80cm, wenn DIN A3 Papier geladen ist, und die Ablage voll ausgefahren wird.

Über den Tintenhunger kann ich noch nicht viel sagen - nur soviel, dass die mitgelieferten Patronen (bekanntlich eher mager gefüllt) doch schon einige Seiten drucken mussten, und der Füllstand noch bei durchschnittlich ca. 80% ist, das ist ok. Da die Originalpatronen einzeln zwischen 12-15€ kosten (das 5er Set 40-50€) werde ich bald auch über die Qualität der kompatiblen Hersteller zu berichten haben ...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr guter Drucker, 12. April 2014
Von 
Petra (Mannheim) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Canon PIXMA iX6850 A3+ Professionelle Tintenstrahldrucker (9600x2400 dpi, WiFi, USB) schwarz (Personal Computers)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
In welchem Kontext wird dieser Drucker eingesetzt? Dies ist nun der dritte Tintenstrahldrucker in drei Jahren. Bisher haben alle an dem Verbrauch der Tinte gekrankt, egal, wie toll es angekündigt wurde.
In einem Kleinbüro für Freiberufler ist Tinte immer unwirtschaftlich im Vergleich zum Laser und daran ändert auch dieser Drucker nichts. Dennoch, er hebt sich wohltuend von all diesen - 80-Euro-Privat-Haushalt-Duckern- ab, bei denen dann die Tinte schlussendlich teurer ist als Blut. Und auch sehr wohltuend von diesen Multifunktionsgeräten, die einem gleichzeitig eine Seite drucken, die Steuererklärung machen, Bach Kantaten abspielen und die Schwiegermutter anrufen....nein, im Ernst, Dies hier ist ein Drucker. Kein Scanner, kein Fotoapparat, kein Kopierer. Und weil die Firma deshalb eine Menge Geld spart, konnte sie es in das investieren, was wichtig ist: drucken.
Ich habe ein Foto eingestellt, welches den Drucker in meinem Regal zeigt. Er ist flach, kompakt und in einem 80 cm breiten Regal mit ca. 38 cm Höhe bequem unterzubringen. Die Einrichtung über W-Lan ist mir als Laie nicht geglückt, vor die Wahl gestellt, einen Fachmann anzurufen oder Lan-Kabel zu verwenden, habe ich mich für letzteres entschieden und sieh mal da, es ging. Sogar bequem und einfach. Was hier kritisch anzumerken ist: Wenn man die CD einlegt und auf "Installieren" drückt, müllt einen die Firma mit irgendwelchen irrelevanten Pseudo-Programmen zu und auch nach mehrfacher Installation habe ich nicht kapiert, wie man das abstellt und musste hinterher deinstallieren. Jemand der ernsthaft arbeitet - und für solche Situationen wurde der Drucker angekündigt - ist weder an niedlichen Babyfotos interessiert noch an irgendwelchen "my Garden" Ideen noch an selbständig aufpoppenden irgendwie lustigen "wie benutze ich meinen Drucker Grafiken". Das ist eine Zumutung und nur weil der Drucker an sich sehr gut ist, gibt es hier keinen Stern Abzug. Liebe Firma Canon, bitte zukünftig, nehmt Freiberufler ernst. Wir haben nicht die Zeit uns darüber zu informieren, wie man komplexe lustige Collagen druckt, es sei denn, wir wollen es und wir wollen es lernen. Organisiert es so, dass die meisten von uns das drucken, was wir sowieso drucken müssen. Wenn wir das dringende Bedürfnis haben, eine komplexe Collage zu erstellen, obwohl wir eigentlich nicht als Grafiker arbeiten, könnten wir für dieses eine Mal eine CD einlegen...Wenn wir dann nicht sowieso ein entsprechendes Programm benutzen...usw.
Die Ausdrucke sind sehr scharf, Fotos lassen sich ebenfalls problemlos ausdrucken, ein entsprechender Pack Fotopapier wird mitgeliefert.
Es bleibt abzuwarten, für wie viele Ausdrucke die Patronen tatsächlich halten. Ich mache hier keine Angaben, von meinem letzten Drucker bin ich langfristig so sehr enttäuscht worden, dass ich ihn sofort verschenkt habe. Hier wurden jedenfalls für jede der Grundfarben eine Patrone mitgeliefert, d.h. man ist nicht gezwungen, alle Farben nachzukaufen, wenn eine der Patronen leer ist und ich hoffe, es ist nicht wieder so, dass diese sofort eintrocknen, wenn man mal fünf Tage nicht druckt.
Über Kabel braucht es eine gewisse Zeitverzögerung, bis die Seite gedruckt wird, das geht mit Laser erheblich schneller.
Dies wird mein Drucker für Farbausdrucke und DinA3 Ausdrucke werden, als sinnvolle Ergänzung zum Laserdrucker.
Bleibt noch eine ganz kleine Anmerkung: die Oberflache dieses Druckers hat eine sehr angenehme Haptik und man muss einmal pro Tag abstauben. Macht aber nichts, eigentlich ein sehr vernünftiger, gut funktionierender Drucker. Gefällt mir sehr.

Nachtrag: Ich hatte die gleichen Schwierigkeiten mit der Installation wie die anderen Rezensenten auch und dachte - typisch Laie - das liegt an mir und nicht an der Infopolitik von Canon. Also habe ich die Firma JustAnswer kontaktiert und einen Experten befragt, denn ich wollte dann doch meinen Drucker auch über W-Lan nutzen. Das scheiterte gründlich, die Firma gibt das Geld zurück. Dann konnte ich es - trotz dringender anderer Arbeiten - denn dann doch nicht lassen und widmete mich Youtube und Google. Also, hier erstmal mein System: Windows 8.1, Windows 7, jeweils 64 Bit, 3 Mobiles: Handy (Android), Tablet (Android), Ipod (Apple, iOS), ein Drucker von Kyocera ist als Lan-Drucker bereits installiert (ist nicht W-Lan-fähig).
Punkt 1 ist, der Router muss für WPS freigeschaltet werden, das ist er standardmäßig nicht. Das geschieht, indem man die IP-Nummer im Browser eingibt und sich dann lt. Anleitung durcklickt bis zu WPS freischalten. WPS muss beim Router angeschaltet sein, sonst funktioniert es tatsächlich nicht und standardmäßig ist es ausgeschaltet. Wenn man WPS am Router eingeschaltet hat, ist es sehr einfach, man drückt auf den W-Lan-Knopf bis er schnell mehrfach blinkt, rennt zum Drucker und drückt den blauen W-Lan-Knopf, bis der auch blinkt und dann verbinden sich beide.
Alternativ geht es auch über die App "Pixma" von Cannon, die man kostenlos herunterladen kann und zwar sowohl für Apple als auch für Android. Erst installieren, dann bei "Einstellungen" das Netz für Canon auswählen, sich mit diesem Netz verbinden. Dann Druckereinr klicken und den W-Lan-Key eingeben (nicht die IP-Nummer!). Dann hat es bei mir funktioniert. Nachdem das geschafft war, verband sich der Sony mit Windows 8.1 automatisch nach der Installation mit dem Drucker. Woran ich gescheitert bin ist das Windows 7 System. Ich habe einfach alles gemacht: Drucker hinzugefügt, richtige IP-Nummer eingegeben (sieht man praktischerweise auf der App, wenn man die App nutzt), Installiert, Deinstallert, usw. Jeden Expertenrat berücksichtigt, Firewall ausgeschaltet, Neuinstalliert, nichts. USB-Kabel als Hilfe genutzt, nichts. Der Drucker wird nicht gefunden. Ich habe, da dies im Raum möglich ist, dann ein USB-Kabel genutzt und für diesen Computer auf W-Lan verzichtet, aber das ist eigentlich indiskutabel. Also die Anleitung und das Installationsprogramm dieses Druckers sind schon sehr stark verbesserungsbedürftig und daher habe ich im Nachhinein doch einen Stern abgezogen.
2. Nachtrag: Ich habe dann doch noch einmal eine Installation bei einem Windows 8.1 Ultrabook versucht, Firewall bei der ersten Installation deaktiviert, Drucker erst dann eingeschaltet, dann CD eingelegt und nach zwei Minuten war alles problemlos über Netz erledigt. Das Problem scheint zu sein, dass man vor der ersten Installation seine Firewall deaktivieren muss, den Drucker mit dem W-Lan verbinden und dann erst Installieren. Das allerdings muss einem blutigen Laien erstmal gesagt werden. Handbücher schreiben, die sich in den Konsumenten wirklich einfühlen, ist eine Kunst...

Nachtrag 3: Ich habe den alten Windows 7 Rechner inzwischen rausgeschmissen und einen neuen Windows 8.1 Rechner gekauft sowie die Fritz!Box neu aufgesetzt (auf Werkeinstellung zurück, neu eingerichtet, alle Einstellungen für W-Lan überprüft). Und bei diesem neuen System verband sich der Drucker sofort, ohne dass eine Installation mit der CD notwendig gewesen wäre. Diesmal ging es vollkommen problemlos.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Der erste Eindruck ist ok, 13. November 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Canon PIXMA iX6850 A3+ Professionelle Tintenstrahldrucker (9600x2400 dpi, WiFi, USB) schwarz (Personal Computers)
Seit gestern steht der Canon Pixma iX6850 A3+ bei uns im Büro. Neben seinem zwischenzeitlich 6 Jahre alten Kollegen von Epson (Stylus Photo R285)
Da viele die Größe des A3 Druckers anmerkten, bin ich nun doch eher postiv überrascht. Ich weiß nicht wie klein die Drucker sind, die andere sonst so haben, im Vergleich zum Epson, der nur A4 druckt, ist der Canon nicht wesentlich größer. Ich musste also nicht extra anbauen o.ä.

Das anschließen und loslegen klappte anstandslos, auch das installieren der Software war kein Problem. Es konnte gedruckt werden. Und hier erschrak ich erst mal. Der Canon macht Krach und zwar richtig. Im Vergleich zum Epson rattert und scheppert er beim Papier einziehen, dass definitiv jeder im Büro weiß, dass man jetzt etwas ausdruckt. Aber gut, bisher ist das das einzige Mango und mein Grund, warum es nur 4 Sterne gibt.
Das Druckergebnis ist für mich ausreichend. Erbsenzähler mögen in den Linien leichte "Ausrisse" erkennen, wir drucken damit Pläne und die schaut sich keiner so genau an, als dass es störend wäre.
Dass ich, wenn ich A3 drucke halt eben auch einen entsprechenden Auszug benötige, damit das Papier ordentlich rauskommt sollte irgendwie selbstverständlich sein. Druckt man nur A4 reicht es ja, wenn man den Auszug nur minimal auszieht. Dann braucht der Drucker auch nicht mehr Platz als ein anderer.
Was Tintenverbrauch betrifft kann ich natürlich noch nichts sagen.
Fazit: Auch nach dem zweiten Tag tut der Drucker das, wofür er angeschafft wurde. Er macht ordentliche Ausdrucke. ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Großartig, 23. November 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Canon PIXMA iX6850 A3+ Professionelle Tintenstrahldrucker (9600x2400 dpi, WiFi, USB) schwarz (Personal Computers)
wer einen Drucker brauch der druckt ist hier gut bedient.

einziges manko wäre die zeit bis er warm ist und bereit zum drucken, nach langem transformers ähnlichem Geräuschen startet der grandiose druck.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Preis/Leistungsverhältnis stimmt!, 18. Mai 2014
Von 
SkyShootZ - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 100 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Canon PIXMA iX6850 A3+ Professionelle Tintenstrahldrucker (9600x2400 dpi, WiFi, USB) schwarz (Personal Computers)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Ich werde nicht lange Druckergebnisse kommentieren, denn an denen gibt es nichts auszusetzen. Sowohl normaler Textdruck (s/w oder farbig) als auch der Fotodruck sind für einen Drucker aus diesem Preissegment hervorragend.
Netzwerkintegration und Installation / Inbetriebnahme absolut problemlos und ohne Handbuch von einem Laien zu bewerkstelligen. Allerdings betreibe ich den Canon ausschließlich über Lan!
Installation wurde sowohl unter Win 7 als auch unter XP SP3 ohne jedwede Einschränkung vollzogen.
Desweiteren nutze ich einen Pixma MG 5250 (Multifunktionsgerät) und werde den IX6850 mal einem Vergleich unterziehen.

Als erstes fällt doch das im Vergleich zum 5250 doch recht billig wirkende Äußere auf. Wo der besagte “Konkurrent“ noch mit ordentlicher Klavierlack – Optik auftrumpft, erscheint der IX6850 bis auf den Deckel im lausigen Plastegewand!
Wo ich mich in der dazugehörigen Rezension bei dem 5250 noch über das arg kurze (1,80 m) Netzkabel beschwerte, hat man hier noch einen “drauf gesetzt“.
Auf sage und schreibe schmale 1,60 m kommt das gute Stück. Das nächste Modell muss man wahrscheinlich direkt in die Dose stecken.
Im Allgemeinen wirkt die Verarbeitung nicht ganz so edel, wie ich es eigentlich von Canon – Druckern gewohnt bin.

Über die Kompaktheit dieses Canon wurde sich bereits anderweitig geäußert. Kompakt ist er, solange er nicht genutzt wird. Denn dann erinnert er mich unweigerlich an einen Transformer!
Der IX druckt im Übrigen auch in A4 – Format. Was ich ein wenig verwunderlich finde ist die Tatsache, dass der Hersteller zum “rum probieren“ Fotopapier im A4 – Format beigelegt hat. Bei einem A3 Drucker hätte man durchaus mit A3 – Papier rechnen dürfen, mal so nebenbei!
Von der Geräuschkulisse während des Drucks rangiert der IX meines Erachtens im gehobenen Bereich.
Leider liefert der 6850 genau wie der 5250 eine Menge Schrottsoftware mit, die mitnichten für den vorgesehenen Einsatz vonnöten sind!

Die W-Lan Einrichtung hab ich wie erwähnt nicht in Anspruch genommen und werde sie deshalb auch nicht in meine Wertung einbeziehen.
Mal das Gesamtpaket betrachtet bekommt der IX von mir gute 4 Sterne. Der eine Stern geht für die beschriebenen Mankos flöten. Dennoch klare Kaufempfehlung. Wie erwähnt ist am Preis/Leistungsverhältnis nix zu rütteln!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Keine Probleme bei W-Lan Installation trotz meiner Laienkentnisse, 11. Mai 2014
Von 
Rezension bezieht sich auf: Canon PIXMA iX6850 A3+ Professionelle Tintenstrahldrucker (9600x2400 dpi, WiFi, USB) schwarz (Personal Computers)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Zu Beginn möchte ich gleich auf die hier angesprochenen Probleme bezüglich der Integration ins W-Lan eingehen: Obwohl ich kein Computerfachmann, sondern ein absoluter Laie bin, klappte die W-Lan Installation bei mir problemlos. Da ich überwiegend einen Mac nutze und auf der mitgelieferten CD keine Mac-Software vorhanden ist, musste ich diese zunächst von der Canon-Homepage laden. Das war schnell erledigt, unter der Rubrik „Support“ kann man schnell die passenden Treiber finden und herunterladen.

Das Menu führt einen Schritt für Schritt durch die Installation, in etwa 6 Schritten ist der Drucker am heimischen Netz per W-Lan installiert. Zunächst entscheidet man sich, ob man den Drucker per Lan-Verfahren oder USB Verfahren anschließen möchte, wo man sich logischer Weise für Lan entscheidet. Im nächsten Schritt wählt man dann W-Lan. Danach erfolgt noch die Abfrage, ob man per WPS-Verfahren vorgehen möchte, wobei man zum Verbinden von Drucker und Router jeweils an beiden Geräten einen Knopf drucken möchte. Oder man wählt das direkte Verfahren, bei dem man den Drucker nur per Computer ins W-Lan integriert. Da ich eher etwas bequem bin und nicht ganz bis unters Dach zur Easy-Box laufen wollte, habe ich mich für das zweitgenannte Verfahren entschieden (beide Verfahren werden im Menü erklärt), einen Knopf am Drucker gehalten, bis er blinkte und zack war der Drucker im Netz – mit Download des Treibers war alles in etwa fünf Minuten erledigt! Also wirklich super easy!

Beim Auspacken fiel mir zunächst die geringe Tiefe des Druckers positiv ins Auge, die geringer als beim A4 Drucker ist. Beim weiteren Aufbau stellte sich dann aber schnell heraus, dass man durch den Auszug der Papierausgabe und -eingabe schnell auf eine deutlich breitere Tiefe gelangt.

Etwas störend finde ich, dass der Drucker kein Papierfach unten drunter hat, sondern das Papier von oben eingelegt wird. Große Bögen wellen sich dabei schnell und ich nehme sie lieber wieder aus dem Drucker, wenn ich sie nicht brauche und lege sie flach in den Schrank. Andererseits würde ein Papierfach in A3 natürlich wieder eine größere Standfläche des Gerätes bedeuten. So lässt sich der Drucker auch auf schmalen Flächen wie beispielsweise einem Expedit von Ikea unterbringen.

Die Druckqualität und Schnelligkeit ist – wie bereits von Canon gewohnt – sehr gut, hier gibt es eindeutig nichts zu bemängeln. Gestochen scharfe Drucke und sehr gute Farbergebnisse – auch auf günstigem Papier. Canon ist nach wie vor für mich persönlich die Nummer eins unter den Druckerherstellern, auch wenn leider die Originalpatronen astronomisch teuer sind. Hier könnte der Hersteller gerne etwas korrigieren, nämlich die Preise nach unten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolut begeistert!, 14. April 2014
Von 
Nicole W. - lilstar.de "N.W." (NRW) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Canon PIXMA iX6850 A3+ Professionelle Tintenstrahldrucker (9600x2400 dpi, WiFi, USB) schwarz (Personal Computers)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Tintenstrahldrucker der Canon Pixma-Reihe sind mir ja schon seit dem Canon PIXMA MG5150 bekannt, aber ich gebe zu, ich war sofort hin und weg vom PIXMA iX6850. Die glänzende Klavierlackoptik, die mich bei seinem Vorgänger hier bei mir wegen den ewigen Fingerabdrücken" noch etwas gestört hat, an die ich mich aber gewöhnt habe, wirkt edel und hochwertig.

Zum Lieferumfang gehört der Drucker an sich, Netzteil, 5 Tintenpatronen (schwarz, cyan, gelb, magenta und fotoschwarz), Installationsflyer, Handbuch und die CD mit den Installations-Treibern.

Das Auspacken des Druckers, Einsetzen der Tintenpatronen inkl. Konfigurieren dauert nur wenige Minuten und ist auf dem beiliegenden Installations-Flyer bestens beschrieben. Ganz wichtig: Vorher die typischen orangenen Klebestreifen an allen angebrachten Stellen entfernen. Zum Glück ist im Flyer genaustens angegeben wo sich diese Klebestreifen befinden. Nachdem man die einzeln versiegelten Tintenpatronen in den dafür vorgesehenen Schlitten eingesetzt hat, wobei jedes Mal eine kleine Lampe vor der Patrone rot aufleuchtet, dauert das Befüllen ca. 4 Minuten und der Drucker ist einsatzbereit.

Im oberen, hinteren Bereich des Druckers befindet sich der Papierschacht für die Formate bis maximal DIN A3. Einfach Aufklappen, die richtige Breite am Drucker einstellen und das gewünschte Papier einlegen. Der Papierauswurf befindet sich vorne am Drucker, Klappe auf und den Papierfang auf die gewünschte bzw. erforderliche Länge herausziehen.

Neben der A3-Funktion ist mMn die beste Funktion die verbaute WLAN-Technologie. Endlich ist man unabhängig von dem USB-Anschlusskabel, das serienmäßig schon lange den meisten, wenn nicht sogar schon allen Druckern nicht mehr beiliegen. Die beigefügte Installations-CD einfach in einem PC oder Laptop, der an den WLAN-fähigen Router angeschlossen ist, einlegen und das Installations-Programm starten. Im Zuge der Installation wird man nach der Art der Installation gefragt, hier einfach WLAN auswählen, den Rest macht das Installationsprogramm von selbst. Und das Allerbeste: Der Drucker braucht nur 1x installiert zu werden. Alle am Router angeschlossenen Arbeitsstationen steht der Drucker automatisch zur Verfügung.

Der Ausdruck ist gestochen scharf, die Farben klar, kein Verlauf, keine Verschmierungen. Wir haben unserem Sohn ein Poster auf A3 ausgedruckt, das er mit glänzenden Augen in seinem Zimmer aufgehangen hat.

Die Druckkosten halten sich erfreulicherweise durch günstige Preise für Verbrauchsmaterial im überschaubaren Bereich.

Fazit: Ansprechende Optik gepaart mit moderner Technik, wir sind absolut begeistert von unserem neuen Drucker. Kaufempfehlung für alle, die einen Top DinA3-Drucker sucht!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Wie in alten Zeiten..., 27. November 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Canon PIXMA iX6850 A3+ Professionelle Tintenstrahldrucker (9600x2400 dpi, WiFi, USB) schwarz (Personal Computers)
endlich ein Drucker der große Patronen besitzt und diese auch in absolut perfekter Qualität von fremdhersteller bezogen werden können. Damit wird ein Kleinserien Druck von Broschüren sehr günstig (günstiger als online und copyshop sowieso). Die Druckqualität ist auf passendem Papier einfach genial, auch im Standardmodus. Für farbverbindliche Proofs reicht es natürlich noch nicht. Einziges Manko: Beim Duplexdruck muss selbst gewendet werden, d.h. einfach mal zwei Stunden durchdrucken lassen geht leider nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen