Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug calendarGirl Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen3
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: MP3-Download|Ändern

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 4. April 2014
Mittwoch im Turock, keine 100 Leute haben sich zu dem "Spreading the Plague" Konzert verloren, aber Kampfar ziehen den Auftritt voll professionell durch - damit haben sie sich bei mir schon mal Respekt verdient. Ich kannte bis dato nur "Mare" (2011) und konnte das Matrial von Djevelmakt daher einfach auf mich einwirken lassen. Und der Eindruck vom Live-Event wird auch vom Studioalbum nicht verwässert: Da spielen vier Herren seit Jahren bzw. Jahrzehnten zusammen und sind immer noch hungrig. Gut sind alle, aber hervorheben möchte ich doch das Murder Drumming von Ask Ty - was der Mann da in der Schießbude veranstaltet, ist teilweise nicht mehr normal. Das Album gefällt zudem durch das sehr gute Songwriting und hohe Maß an Abwechslung, kein Song ist wie der andere, und doch ist das Album wie aus einem Guss. Die Produktion gefällt mir sehr gut und an der Gesamtspielzeit von 47:29 Minuten habe ich auch nichts auszusetzen. Die Band hätte es wirklich verdient, von mehr Menschen wahrgenommen und geschätzt zu werden. Top.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. März 2016
Hat mich auf Spotify so sehr begeistert, dass ich mir direkt die CD geholt habe.
Klasse produziert, wobei sich hier wohl die Geister scheiden werden. Kein Keller Klang, sondern ein professioneller, hochqualitativer Mix. Tolles Stereobild, die Instrumente sind klar zu differenzieren, die Gitarren klingen trotzdem einfach nur fett, rau und schmutzig. So muss marktfähiger Black Metal für Audiophile klingen! Zum musikalischen kann ich nur sagen, hört auf Spotify vor dem Kauf selbst einmal rein. Für ultra trve Black Metaller der ersten Stunde, für die alles was über ein Bootleg des Kellerauftritts von vor zehn Jahren Kommerz ist, wird dieses Album entäuschend sein. Für Leute dir gerne melodischen, trotzdem rifflastigen und kräftigen modernen Black Metal hören gibt es von mir eine uneingeschränkte Kaufempfehlung. Anspieltipps: Svarte Sjelers Salme und De Dones Fane
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Januar 2014
Endlich mal wieder ganz großes Kino aus Norwegen!!! Kampfar haben seit ihren Anfangstagen nicht enttäuscht und konnten ihren Stil bis heute zur Perfektion gedeihen lassen. Es ist einfach wunderschön einem, in sich so stimmigem Werk zu lauschen. Sollte etwa das Metal Album des Jahres 2014 schon am 27 Januar erschienen sein??? Es wird auf jedan Fall schwer, diesen nordischen Brocken zu toppen! Eine der wirklich wenigen Bands aus den Anfängen des Black Metals (zweite Welle), die man heute immer noch uneingeschränkt hören kann. Ganz groß!!!
KAUFEN!!!!
44 Kommentare|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

5,99 €
8,29 €