wintersale15_finalsale Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen56
4,4 von 5 Sternen
Format: Audio CDÄndern
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 29. April 2014
Was soll man dazu viel schreiben.
Kai Hansen und seine Jungs sind, wie immer, das Geld wert.
Empire of the undead hat von sanft bis volle Power alles (\m/) drin.
Hab Sie am 12.04. live gesehen. Obwohl stimmlich und gesundheitlich leicht angeschlagen, war tat- und stimmkräftige Unterstützung mit dabei.
Für die Scheibe beide Daumen und für das Konzert natürlich auch beide Daumen nach oben.
Stay Heavy ....
0Kommentar0 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 30. März 2014
Das erste einer Serie von Alterswerken? Mitnichten, Kai Hansen und seine Mannen überzeugen mit einem durchweg sehr starken und vor allem frischen Album, das für mich im Ranking der Gamma Ray-Veröffentlichungen ganz oben einzuordnen ist. Die Kritik, hier und da mit offensichtlichen Anleihen von Priest oder wem auch immer, das eigene Songwriting zu würzen kann ich nicht nachvollziehen. Pale Rider und Hellbent – warum denn nicht, wenn es am Ende doch nach lupenreinem Gamma Ray klingt. Und wenn wir uns schon im Kreis der Kritiker befinden, dann lasst Kai Hansen endlich so singen wie er eben singt. Er macht seine Sache gut und wenn doch mal ein Singvogel gebraucht wird, kommt eben Meister Kiske aus der Reserve.
Fazit: Ungebremste Leidenschaft, herausragende Soli und eine Packung richtig geiler Riffs (darauf kommt es an) machen Empire of the Undead zu einer der Metal-Veröffentlichungen 2014.
0Kommentar2 von 7 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. März 2014
Alter Schwede!! Was die Hamburger Jungs hier abliefern, ist einfach nur Weltklasse und das bekannte " I " Tüpfelchen auf der Sahnetorte. Schon der Opener " Avalon " mit fast 10min. Spielzeit räumt jegliche Zweifel aus. Ich wußte immer, das der gute Kai und seine Ray's zu so einer Großtat fähig sind. Das ich sowas dann auch zu hören bekomme, macht mich einfach nur glücklich. Bei dem Song stehen nicht nur die Nackenhaare steil :) Weiter geht es mit " Hellbent " und " Pale Rider ". Jeder Judas Priest Fan würde sich alle 5 Finger nach solchen Songs lecken. Was die Engländer nicht hinbekomen, machen eben die Deutschen wieder wet. " Born to Fly " würde auch Helloween gut stehen!!! " Master of Confusion " und der Titeltrack sind erste Güte Banger vorm Metal God. " Time for Deliverance " ist eine schöne und schmalzige Ballade. Warum auch nicht? Könnte von Vorteil sein, wenn mal weiblicher Besuch ansteht. " Demonseed " ist dann doch sehr düster und sperrig. Für mich der schwächste Song vom Album. Das machen die folgenden " Seven " und " I will Return " gleich wieder vergessen. Und der Bonustrack " Built a World " ist für mich kein banaler Bonustrack. Hier wird nochmal die Leichtigkeit von Helloween eingefangen. Genau das, was Kai Hansen mit den Kürbisköpfen verbindet. Eben eine ewige Jugendliebe!! Somit ist das neue GR Werk das Beste seit No World Order.
0Kommentar1 von 5 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. August 2014
Das wars für mich. Leute hier kommt nix neues. Ich glaube die Luft ist raus- Sorry. Ich mag Gammy Ray. Habe alle Alben. Doch die letzten drei gefallen mir alle net mehr. Es ist wirklich immer der gleiche Sound. Nun, seit mal mutig und macht mal was neues.
Ich kann hier nur sagen. Die Zeiten ändern sich und auch die Musik. Alles was neu ist. ist nicht immer besser. Doch ewig in der Zeit sehen bleiben bringt auch nix. Und ich bin seit der ersten Stunde Helloween ein Hansen möger. Und als Gamma Ray kam war ich vom ersten Album an begeistert (fand den Sänger damals übrigens auch sehr gut). Doch seit langem tut sich nix mehr.
Sorry, ich weiss ihr müsst auch Kohle verdienen und Musik ist ein hartes Brot. Aber so wird dat nix...
55 Kommentare2 von 8 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. März 2014
Nach To the metal war ich auch skeptisch was diese Platte betraf. Aber nach den ersten Liedern die von der neuen Scheibe veröffentlicht wurden, war mir klar das wird wieder was besseres.

Hellbent und Empire of the Undead einfach schön trashig/heavy.

Avalon absolut episch.

Master of Confusion typisch Hansen, gute Laune Metal :-)

Born to fly richtig klasse von der Melodie her, der Song rockt!

Auch die anderen Songs sind wirklich klasse. Und man merkt dass teilweise wieder mehr Härte vorhanden ist als bei To the Metal.

Von meiner Seite eine klare Kaufempfehlung für alle die auf soliden Power-Metal stehen!
0Kommentar1 von 6 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. März 2014
Hab mich, Gott sei Dank, nicht von den negativen Kritiken, beeinflussen lassen. Mir gefällts! Wer je mit Gamma Ray, was anfangen konnte, dem muß das Album gefallen! Hell Bent geklaut??? Dann aber nur, von sich selbst, (Walls of Jericho,Helloween)!
0Kommentar1 von 6 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. April 2014
Gamma Ray 2014 klingen einfach überzeugend,Kai Hansen und Co haben da ein wahres Meisterwerk abgeliefert.Los geht's mit Avalon,eine 9 Minuten Nummer im typischen Gamma Ray Stiel.Dannach folgt mit "Hellbent" ein Stück das im Refrain an Judas Priest erinnert was aber auch nicht negativ sein muß."Pale Rider" zeigt wie abwechslungsreich die Cd ist,die Band versucht nicht einfach ein Album runter zu spielen sondern gibt sich sehr viel Mühe niemals langweilig oder eintönig zu klingen."Born to fly ist nicht so mein Ding,dafür gehts dann weiter mit der tollen Single "Master of Confusion" das Lied dürfte auch live toll rüberkommen,stimmlich wunderbar zum mitgrölen."Empire of the Undead" ist dann ein Lied das an die gute alte Gamma Ray Schule anknüpft."Time of deliverance" eine sehr schöne Ballade "Demonspeed" ist ein powertrack."Seven" eine schnellerte Nummer."I will return" wieder in typischer Gamma Ray Manier.Einfach ein Klasse Album von den Hamburgern.Auf die nächsten 25 Jahre!!!
0Kommentar0 von 4 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. März 2014
Ich machs einfach kurz. Es ist ein Knalleralbum. Jeder einzelne Song gefällt mir, gerade weil verschiedene Stile zu erkennen sind.
0Kommentar2 von 9 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. April 2014
Das erste Mal war ich mit Kai Hansen `85 (Debut EP von Helloween) in Berührung gekommen und war geplättet. Hamburger Stahl in Vollendung. Rauh und hart. Nach dem Wechsel und der Gründung von Gamma Ray fand ich die Anfänge und den melodiösen Power Metal auch hier richtig gut (beispilehaft hier "Blast from the Past").
Und nun "Emipre". Das ist ja wohl gar nichts. Keine Ideen oder gar Ohrwürmer. Das die Jungs spielen können oder geile Songs schreiben können steht wohl außer Frage. Ohne Fan Boy Brille ist das hier biederer Einheitsbrei. Ich gönn Gamma Ray jeden Erfolg, aber wenn ich ne CD kaufe möchte ich Qualität und die ist hier Fehlanzeige.
Ich hoffe auf das nächste Mal!
1010 Kommentare7 von 26 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. März 2014
Bevor sich jemand aufregt, dass was hier steht ist meine Meinung und muss nicht Eurer Meinung werden bzw. widerspiegeln!
Ich möchte es auch knapp halten! Mir gefällt die Scheibe nicht. Noch nicht einmal ansatzweise.
Was soll ich sagen/schreiben. Das hier ist geprägt von Einfallslosigkeit und entsprechende schwäche. Einziger Lichtblick ist „Hellbent“.. Und sorry, dass ist sowas von geklaut!!

Herr Hansen, was ist da passiert? Kann das sein das Sie DAS wirklich gut finden?
Nun, ich finde es wie gesagt nicht gut!!
Vielleicht tanzen Sie auf zu vielen Hochzeiten !!?? (kleiner Tip => eine Sache machen, aber dann richtig)
Seit 1990 habe ich UNGESEHEN jede CD gekauft. Das ist nach dem schwachen „To The Metal“ und diesem desaströsen Album vorbei!!!

Ich bitte an dieser Stelle nochmals um Nachsicht, DAS ist meine Meinung. Also bitte nicht aufregen!!
77 Kommentare7 von 28 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden