Kundenrezensionen


4 Rezensionen


3 Sterne
0

2 Sterne
0

1 Sterne
0

 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Selbst weit mehr als dreißig Jahre nach seiner Premiere ein mit seiner Fröhlichkeit noch immer ansteckender Kinderfilm, 21. Februar 2014
Von 
DVD-Rezensionen - Alle meine Rezensionen ansehen
(HALL OF FAME REZENSENT)    (TOP 10 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Eine vollkommen erlogene Geschichte - DDR TV-Archiv (DVD)
Eine vollkommen erlogene Geschichte

Geht es eigentlich nur mir so, dass ich des Öfteren bei dem, was für die Kinder im aktuellen Fernsehprogramm geboten wird, in unverständliches Kopfschütteln verfalle? Ohne nun in Lamentieren und von wegen "Früher war alles besser" verfallen zu wollen, finde ich, hob sich das Angebot an für die lieben Kleinen gemachten Sendungen vor Jahren qualitativ um einiges dem heutigen gegenüber ab. Ganz ohne eine politische Wertung fallen mir im positiven Sinne dabei immer wieder Produktionen des Kinderfernsehens der ehemaligen DDR auf.

Inzwischen sind innerhalb der Reihe mit Beiträgen aus dem "DDR TV-Archiv" schon einige wirklich auch noch heute sehenswerte Filme und Serien auf DVD erschienen. Mit dieser Box hier bringt die "Telepool" im Vertrieb durch "Icestorm" einen weiteren Kinderfilm des Fernsehens der DDR, welcher am 31. Dezember 1977 seine TV-Premiere erlebte, zur Veröffentlichung auf DVD. Gunter Friedrich ("Samt und Seide", "Die Gespenster von Flatterfels") führte in dem mit viel Witz und lebendiger Frische in Szenen gesetzten Film nicht nur die Regie, sondern schrieb zusammen mit Peter Ensikat (1941-2013) auch das Drehbuch für ihn.

Herausgekommen ist dabei ein Film, bei dem man die Kiddies, ohne sich Sorgen machen zu müssen, vor den Fernseher setzen und sich sicher sein kann, dass diese ihren Spaß haben werden. Als positiven, sozusagen Nebeneffekt vermittelt der Film auch noch in kindgerechter Form und ganz ohne erhobene Zeigefinger moralische Werte.

Der Film hat, und das, obwohl seit seiner Premiere inzwischen mehr als dreißig Jahre in das Land gezogen sind, nichts von seiner ansteckenden Fröhlichkeit und der in ihm ruhenden Aussage verloren. Ganz klar darf dafür, dass dieser Film auch heute noch so bestens funktioniert, den beiden kleinen Hauptdarstellern in Person von Susanne Junewitz und Olaf Ernst ein nicht unerheblicher Anteil mit zugesprochen werden.

Sie spielen in dem Film das Geschwisterpaar "Caroline" und Tobias". Es hat Zeugnisse gegeben und "Tobias" hat eine vier in Mathe auf seinem stehen. Nun traut er sich kaum nach Hause aus Angst, seinen Eltern (Brigitte Peters und Ekkehard Hahn) sein Zeugnis zeigen zu müssen. Aber auch seine Schwester macht sich Sorgen. Sie befürchtet, dass die Eltern sie und ihren Bruder zur Strafe diesen Sommer nicht gemeinsam hin aufs Land zur Oma (Liselott Baumgarten) fahren lassen werden.

Da kommt "Caroline" eine Idee. Einen eignen "Wahrmacher" müsste man haben. Jemanden, der jede Lüge, die man erzählt, unmittelbar wahr werden lässt. Kaum hat sie ihren Wunsch ausgesprochen, passieren plötzlich die seltsamsten Dinge. Nicht nur, dass "Frau Müllermann" (Inge Heider), die Klassenleiterin von "Tobias", plötzlich aus der Vier in Mathe auf dem Zeugnis eine Drei macht, auch sonst wird jede der fortan von den beiden erzählte Lüge sofort zur Realität.

Allerdings hat die Sache auch einen Haken, denn einmal zur Realität geworden lässt sich das nicht durch eine erneute Lüge wieder rückgängig machen. Aber zunächst einmal sehen das "Caroline" und ihr Bruder "Tobias" auch nicht als Problem. Sie trumpfen vor den anderen Kindern im Urlaub bei der Oma mit immer absurderen Einfällen auf. Als dann plötzlich im Dorfteich sogar ein ausgewachsenes Nilpferd auftaucht und in der Betriebskantine alle Arbeiter Wackelpudding zum Mittag vor sich stehen haben, wurde der Bogen von beiden eindeutig überspannt.

Plötzlich richtet sich die anfängliche Begeisterung der anderen Kinder gegen sie und ihre eigenen Lügen holen sie ein. Ob "Caroline" und "Tobias" es noch schaffen werden, den Kopf aus der Schlinge zu ziehen, bevor ihr selbst gebautes Lügengerüst zusammenbricht? Oder wird noch weitaus Schlimmeres geschehen?

Antworten auf diese Fragen und jede Menge Spaß und kurzweilige Unterhaltung bietet der Film von der einen DVD dieser Veröffentlichung, die in einem einfachen Amaray-Case mit auf der Front aufgedrucktem FSK-Hinweis liegt. Der Film läuft neunundsechzig Minuten und kommt auf dem Bildschirm im 4:3 Bildformat zu Ansicht. Die Bildqualität kann dabei als wirklich sehr gut beschrieben werden. Knackig frische Farben, die den Sommer zeigen, gehen einher mit durchweg guten Werten und Einstellungen in der Schärfe als auch im Kontrast der von der DVD zu erlebenden Bilder. Beschädigungen am Filmmaterial fallen kaum auf.

Das DVD-Menü zeigt sich mit einigen animierten Filmszenen und der Titelmusik übersichtlich gestaltet. Nach Einlegen der DVD in den Player lässt sich über "Film" die Wiedergabe starten. Auf der DVD wurden in dem Film einige Marker zur Szenenanwahl oder für Kapitelsprünge während der Wiedergabe gesetzt. Einige Trailer zu weiteren auf DVD veröffentlichten Titeln, sowie als Laufband gezeigte Namen von an der Produktion vor und hinter der Kamera "Mitwirkende" bleiben die einzigen Extras bei dieser Veröffentlichung.

Tonbewertung:

Die DVD bietet einen die Darsteller in deren Wort stets gut verständlich bleiben lassenden deutschen Dolby digital 2.0 Ton an. Mir fielen hier keine nennenswerten Unregelmäßigkeiten auf. Die Filmmusik stammt von Bernd Wefelmeyer. Untertitel werden nicht von der DVD geboten.

Gesamteindruck:

Dieser Kinderfilm steckt mit seiner Fröhlichkeit unweigerlich an und bringt das Gefühl von Sommerferien mit Einlegen der DVD in den Player. Sehenswertes Kinderfernsehen mit jeder Menge Fantasie und Witz in einer Veröffentlichung der "Telepool" unter dem Vertrieb von "Icestorm".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Defa Film, 29. Mai 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Eine vollkommen erlogene Geschichte - DDR TV-Archiv (DVD)
Habe den Film schon ewig gesucht, wußte auch zuerst nicht wie er heißt. Habe mich sehr gefreut ihn hier zu bekommen. Inhalt des Films eher einfach aber als Kinderfilm zu empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein sehr schöner Film, 6. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Eine vollkommen erlogene Geschichte - DDR TV-Archiv (DVD)
Mir und meinen Kindern hat der Film sehr gut gefallen. Es ist ein Kinderfilm mit Witz, Unterhaltung und etwas Lehre fürs Leben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderbar, 12. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Eine vollkommen erlogene Geschichte - DDR TV-Archiv (DVD)
Der Film wurde sehr schnell geliefert und das besondere ist, dass die Bestellung vorgenommen wurde von einer Person, die in diesem Film mit dabei war und auch als Compage dabei war, Dieser Film wurde dann dem erwachsenen Sohn gezeigt, wo die Mama noch ein junges Mädchen war.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Eine vollkommen erlogene Geschichte - DDR TV-Archiv
EUR 10,49
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen