Kundenrezensionen


6 Rezensionen
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Neue Perspektiven, 20. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Olympus V325040WW000 Body Cap Objektiv 9mm 1:8.0 fisheye weiß (Camera)
Olympus hat es schon wieder getan. Nach der 15mm Body Cap Lens folgt nun die zweite „Spaßlinse“ in Format einer Gehäusekappe.

Der 15mm Body Cap Lens habe ich keine Beachtung geschenkt. Eine Linse mit sehr mäßiger Qualität, dazu eine – aus meiner Sicht – vollkommen uninteressante Brennweite, da diese durch gute (!) und vergleichsweise preiswerte (!) Pancake Objektive abgedeckt wird. Obendrauf eine ambitionierte Preisvorstellung seitens Olympus (66 EUR netto vs. 49 USD netto)

Jetzt aber sieht die Sache etwas anders aus. 9mm Brennweite, daß entspricht 18mm Kleinbild Brennweite. Damit ist die Bezeichnung „Fish Eye“ schon mal gerechtfertigt. Ich habe mir daher ein Exemplar zugelegt (Ich habe die schwarze Version gekauft - siehe meine Produktbilder).
So spannend extreme Brennweitenbereiche auch sind – viele Hobbyfotografen nutzen sie nur selten. Und die Objektivhersteller bitten uns mit extremen Preisen zur Kasse!
Die billigste „ernstzunehmende“ Fish Eye Linse für das MFT System ist ein 7,5mm Walimex Objektiv für ca. 299 EUR. Mir persönlich ist das für ein gelegentliches Spaßfoto zu viel.

Wie schlägt sich nun das 9mm Olympus Body Cap Objektiv?

Disziplin 1: Anmutung & Verarbeitung

Fazit: OK
Der „Gehäuse Deckel mit Objektiv“ (offizielle Bezeichnung von Olympus) hat in der Tat die Anmutung eines Gehäusedeckels. Komplett aus Plastik, hohler Klang. Der silberne Zierring bemüht sich mit mäßigem Erfolg, dem Deckel etwas Glamour zu verpassen. Die Verarbeitung ist aber sehr sauber und ordentlich! Bezüglich der Dicke ist die Bezeichnung „Body Cap“ nicht wirklich zutreffend. Ziemlich in der Mitte zwischen dem echten Gehäusedeckel meiner OM-D E-M5 und einem Pancake Objektiv.

Disziplin 2: Handhabung in der Praxis

Fazit: Mäßig
Falls Sie Kassenpatient sind und regelmäßig viele Stunden in Wartezimmer verbringen, können Sie gut nachvollziehen wie es den armen kleinen Photonen geht, die durch diese kleine Linse wollen. Eine fixe Blende von f:8 verhindert zuverlässig jeden Schnappschuss der nicht unter besten Lichtverhältnissen stattfindet. Ohne Stativ werden Sie nicht weit kommen.
Ansonsten ist die Handhabung unkompliziert: Kamera einschalten, Hebel am Body Cap Objektiv auf die erste Position stellen, schon kann man alles einigermaßen scharf ablichten, was 1-2 Armlängen von einem entfernt ist (wenn man nicht verwackelt!). Der Hebel hat noch zwei weitere Einrastpunkte: „irgendwas in der Nähe“ und „20 cm“. Im Ernst: Auf welche Entfernung der Zwischenschritt scharf stellt, darüber schweigt sich die Anleitung aus.
Aus meiner Sicht schlecht: Der Hebel ist zu leichtgängig! Schon in den ersten Tagen mit dieser Linse hatte ich das Problem, dass sich die Linse in der Tasche öffnete.

Disziplin 3: Bildqualität

Fazit: Gar nicht so übel!
Ich lasse die Olympus Body Cap Lens gegen das 12-50mm Kit-Objektiv meiner Olympus OM-D antreten. Zunächst einmal: Der Gewinn an Blickwinkel (effektiv 18mm gegenüber 24mm) ist wirklich erstaunlich. Im wahrsten Sinne des Wortes neue Perspektiven! Natürlich ist die Verzeichnung ebenso spektakulär, aber dass liegt in der Natur einer solchen Brennweite.
Die Bildschärfe in der Bildmitte ist gar nicht mal so schlecht und taugt tatsächlich fast für „ernsthafte“ Anwendungen. Ja, dass Kit Objektiv ist schärfer und die Kontraste fallen besser aus – ich bin aber sehr zufrieden mit der Leistung. Hier zahlt sich aus, dass Olympus dem Kleinen Ding immerhin fünf Linsenelemente spendiert hat. Je weiter man sich Richtung Bildrand bewegt, desto schlechter fällt die Qualität erwartungsgemäß aus. Details sind nun nichtmehr vorhanden und die Bildfehler wie chromatische Aberration nehmen stark zu. Ich muss allerdings sagen, dass mich dies im subjektiven Bildeindruck nur wenig stört. Außerdem: selbst dass 300 EUR Kit Objektiv schlägt sich bei 12mm Brennweite an den Bildrändern nicht mehr so großartig.

Gesamtfazit:
Fünf Sterne kann man der Linse wirklich nicht geben – dazu sind die objektiven (sic!) Schwächen einfach nicht zu übersehen. Aber: Die Linse deckt einen Einsatzbereich ab, den für diesen Preis keine andere MFT Linse bietet. Ich habe Spaß damit und den Kauf nicht bereut.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen fisheye zum kleinen Preis, 11. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Olympus V325040WW000 Body Cap Objektiv 9mm 1:8.0 fisheye weiß (Camera)
Den Wunsch nach einem Fisheye Objektiv hatte ich schon lange, die 500€ und mehr die man hierfür jedoch ausgeben musste wahren mir jedoch zu viel, so mal man das Objektiv ja nicht soo oft gebrauchen kann.
Als ich dann dieses Objektiv / Body Cap von Olympus entdeckte war ich erst mal skeptisch und durchforstete ich gleich mal das Internet nach Rezessionen hierzu. Da die bisher wenigen wenigen Meinungen die ich hierzu fand durchaus positiv ausfielen, entschloss ich mich es zu kaufen.

Gekauft bei Amazon und Lieferung schnell wie immer.

Also gleich mal auspacken, die Linse ist wie erwartet klein, leicht und kompakt macht einen guten Eindruck. Also gleich mal die ersten Probeaufnahmen mit der E-PL5.

Bedienung:
An der Vorderseite befindet einen Hebel, mit dem man die Linse verschließen und öffnen kann. Bei geöffneten Zustand kann man diesen Hebel in 3 Stufen einstellen, hierdurch stellt man die Entfernung und somit die Schärfe ein.

Zur Bildqualität:
Und die hat mich positiv überrascht. Hierzu muss man erst mal überlegen was man hier beurteilt und zwar die Aufnahmen mit einem Body Cap als Objektiv, in einem Preisbereich unter hundert Euro. Man kann die Aufnahmen natürlich nicht mit denen des Kit-Objektivs oder besseren vergleichen, aber richtig eingesetzt bekommt man super Fotos, die fürs Fotoalbum locker reichen.
Voraussetzung hierfür ist jedoch genügend Licht, bei anfangs Blende-8 und einer Brennweite von 9mm (18mm Kleinbild) ist dies natürlich nichts für Aufnahmen im Innenbereich oder Dämmerung, sind aber mit entsprechenden ISO Wert oder Belichtungszeit auch möglich. Bei Aufnahmen mit Blitz fällt die Belichtung im Randbereich aufgrund der Brennweite stak ab.
Bei Tageslicht zeigt die Linse welches Potential in Ihr Steckt. Hier macht sie richtig Spaß und es öffnen sich völlig neue Perspektiven bei den Aufnahmen.

Ein weiterer Vorteil ist natürlich auch die geringe Größe und Gewicht, man kann es praktisch immer dabei haben.

Fazit:
Einen Stern Abzug gebe ich aufgrund der nicht ganz perfekten schärfe und Lichtempfindlichkeit. Mit einem “richtigen“ Fisheye Objektiv kann es natürlich nicht mithalten, aber als Spaß Linse für den gelegentlichen Gebrauch ist die Qualität völlig ausreichend, zumal zu diesen Preis.
Für alle die keine Perfektionisten sind und wie ich nicht mehrere Hundert Euro für ein Gelegenheitsobjektiv ausgeben möchten, kann ich es nur empfehlen. Mir macht es richtig Spaß, da hiermit interessante und auch lustige Fotos entstehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Preis-Leistung OK, 7. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Olympus V325040WW000 Body Cap Objektiv 9mm 1:8.0 fisheye weiß (Camera)
Habe die weisse Version gekauft, weil gerade nur diese lieferbar war. Ist aber auch ziemlich egal, aber die OMD sieht mit dem weissen Deckel schon sehr eigenartig aus.

Allerdings habe ich nicht vor dieses Objektiv als Deckel zu nutzen, bei mir ist eigentlich immer ein Objektiv auf der Kamera und dieses kommt nur drauf, wenn die Gelegenheit passt. Als Deckel ist es auch nicht besonders geeignet, da der Verschlusshebel viel zu leichtgängig ist und kaum in der geschlossenen Stellung einrastet.

Der Qualitätseindruck ist bis auf den Hebel auch ganz OK. Der Hebel dient zum Öffnen und Schließen, sowie zur Einstellung der Entfernung. Die beiden Endstellungen sind 'geschlossen' und '0,2m', dazwischen rastet (leider nur schwach) der Hebel auf unendlich und auf dem maximalen Fokusbereich ein. Letztere scheint bei der festen Blende 8 auch unendlich gerade noch einzuschließen. Für tatsächlich weit entferntes ist wahrscheinlich die Stellung auf unendlich besser. Viel Unterschied konnte ich da in den Bildern aber nicht erkennen.

Bleibt die Frage ob die Bildqualität noch akzeptabel ist, und die würde ich für mich mit ja beantworten. Meine OMD lasse ich normalerweise nicht nachschärfen und arbeite auch mit der Einstellung natürliche Farbwiedergabe und mit dieser Einstellung sahen die Bilder etwas matt aus, zumindest verglichen mit einigermassen ordentlichen Objektiven. Ich habe dann die Vollautomatikstellung genommen, die dreht normalerweise für meinen Geschmack sowohl, Kontrast, wie auch Schärfe und Farbsättigung zu hoch auf, aber mit diesem Fischeye Deckel scheint das zu passen und die Bilder werden recht ansehnlich. Auf jeden Fall deutlich über i-Phone Niveau.

Für die gelegentliche Fish-eye Aufnahme ist das schon gut ausreichend und das kleine Ding kann man auch in der Hemdtasche mitnehmen.

Allerdings ist der Anwendungsbereich eingeschränkt. Ein Fish-Eye mit 18mm Equivalentbrennweite ist wirklich nicht spektakulär was den Fish-Eye-Effekt anbelangt und ein 18mm Weitwinkelobjektiv ersetzt es nun wirklich nicht, man muss sich da schon im Klaren sein, dass die Abbildungsart völlig anders ist.

Trotzdem, wenn man damit experimentiert kann man recht interessante Fotos zaubern. Für den Pries ein nettes Spielzeug.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Kompakt und scharf, 19. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Olympus V325040WW000 Body Cap Objektiv 9mm 1:8.0 fisheye weiß (Camera)
Macht aus meiner GX1 die kompakteste Kamera schlechthin. Bei korrektem Framing hält sich auch die Verzerrung in Genzen - es sei denn, man will sie künstlerisch nutzen, was dank guter Bildqualität bei dem geforderten Licht auch super funktioniert. Hat mir ganz neue Ansichten und mehr Spaß am Fotografieren von Landschaften, Gruppen, Kleinkindern gebracht. Mehr kann ich nicht verlangen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Nettes Spielzeug, 6. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Olympus V325040WW000 Body Cap Objektiv 9mm 1:8.0 fisheye weiß (Camera)
Wer schon immer mal ein Fischauge ausprobieren wollte, sich aber fragt, ob der extreme Effekt nicht schnell langweilig wird, dafür dann aber nicht 500 Euro ausgeben will und ein großes Objektiv zusätzlich mitschleppen muß, wird hier seinen Spaß haben.

Das Objektiv ist sehr klein, sehr leicht und sehr preisgünstig.

Mit Blende f 8.0 ist es eher für Sonnenschein oder Innenaufnahmen mit Stativ geeignet.

Mit 9mm (KB 18mm) ist der Fisheye-Effekt moderat, eher ein starkes Weitwinkel. Für den typischen Effekt eines Fisheye muß man richtig dicht ran ans Motiv, bekommt dann aber auch die beliebten verzerrten Gesichter.

Fotografiert man ein Haus perfekt ausgerichtet, fällt der Effekt zunächst kaum auf. Fotografiert man aber schräg, also so, daß gerade Linie quer durchs Bild laufen, wird der Effekt sehr schnell sichtbar.

Die Mechanik ist dem Preis entsprechend, statt Autofokus gibt es 3 nicht näher beschriebene Abstandseinstellungen. Da das kleine Ding notfalls auch als Notweitwinkel durchgeht, wenn man nur ein 14-42 dabei hat, kann man bei dem Preis nicht viel falsch machen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Nice lens and lenscap, 9. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Olympus V325040WW000 Body Cap Objektiv 9mm 1:8.0 fisheye weiß (Camera)
Very useful lens for street fotography, I like it. Only the lever moves very loosely and often opens in the bag negating its lenscap function or move from position. I made mistake ordering this color, it looks very funny on my GH2.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen