Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren calendarGirl Prime Photos Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen13
4,4 von 5 Sternen
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:4,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 500 REZENSENTam 31. Januar 2014
Da konnte man sehr gespannt sein, wenn man die ersten beiden Alben der Band mochte. Ein neuer Bassist (Aaron Pauley), der auch singt, ein Produzent (David Bendeth), der eher in anderen musikalischen Gefilde (Kaiser Chiefs, Papa Roach, Paramore) unterwegs ist und dann natürlich noch die Vorabsingle YOU’RE NOT ALONE, die im Dezember für ganz schön Aufregung sorgte im Web, mit ziemlich vielen negativer Meinungen von Fans der ersten beiden Alben. Zu wenig Härte, zu wenig Riffs, kein Double Bass Drumming und keine Screams, viele befürchteten dass OMAM nach dem geliebten Album „The Flood“ den Metalcore auf dem dritten Album weichspülen würden.

„Restoring Forces“ gibt auf diese Frage ein glasklares JEIN als Antwort. OMAM haben sich nicht komplett von ihrem Ursprungssound entfernt, aber sie haben ihn deutlich erweitert um eine softere, melodischere Komponente, die eher Fans des Mainstream Rocks ansprechen wird. Zwischen diesen beiden Polen wechselt die Band nicht nur zwischen den Songs, sondern meist sogar innerhalb der Songs. Aus diesem Hin und Her zwischen den Stilen ergibt sich eine ziemliche Dynamik. Der Opener PUBLIC SERVICE ANNOUNCEMENT schlägt noch eine klare Brücke zu “The Flood”, hart, schnell, mehr geschrieen, als gesungen. Aber schon der zweite Song FEELS LIKE FOREVER ist ein gutes Beispiel, für das was ich oben meinte. Die instrumentalen Parts zeigen die bekannte Härte, sie stehen aber im kompletten Kontrast zu dem sehr eingängigen Refrain, der den Song leicht zu einer Chartplatzierung helfen könnte. YOU MAKE ME SICK ist ähnlich aufgebaut. Von dieser Dynamik leben die meisten Songs auf „Restoring Forces“, aber an manchen Stellen wird die Tür sogar noch weiter geöffnet, so hat IDENTITY DISORDER einen ein Intro, das schon fast Techno ist, und mit SPACE ENOUGH TO GROW hat es sogar eine Ballade aufs Album geschafft. Aber dafür werden an manchen Stellen auch wieder alle stilistischen Türen – brutal im wahrsten Sinne des Wortes – zugestossen. BONES EXPOSED zum Beispiel, schnell, hart, chaotisch, direkt in die Moshpit.

Mir gefällt das Ergebnis insgesamt gut, den Spagat zwischen den Stilen schaffen OMAM sehr souverän. Wer nur auf den „alten“ Sound und die wahre Härte steht, wird nicht komplett enttäuscht sein von dem Album aber eventuell eine neue Band suchen müssen. Zu wünschen bleibt der Band aber auf jeden Fall, dass sie auch noch ein paar Fans dazugewinnen können.
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. April 2014
Meiner Meinung nach ein ganz großer Schritt nach vorne!
Warum einige Leute das Album jetzt kritisieren es wäre ja zu Mainstream nur weil eine Band sich weiterentwickelt entzieht sich meinem Verständnis. Restoring Force ist abwechslungsreich, dynamisch, sehr melodisch, reifer und erwachsener als die älteren Alben.
Und eine der besten Produktionen meines Erachtens, glasklarer Sound mit viel Druck und gutem Dynamikumfang.
Es wäre langweilig gewesen wieder die gewohnte Kost zu bekommen und die Band musste sich ja auch an den neuen cleanen Sänger (Ex Jamie's Elsewhere) anpassen der eine sehr gute ruhige Stimme hat aber leider nicht so Facettenreich und Wild ist wie die vom alten Sänger Shayley Bourget (jetzt bei Dayshell). Aber sie passt Super zum erwachseneren Of Mice & Men, sehr schöne Balance beider Vocalisten. Sie wechseln sich in den Songs öfters ab was Dynamik schafft und mehr Tiefe der Sache verleiht.
Und ja Austin Carlile wie gewohnt markante Screams wie man ihn kennt und liebt, er schreit uns zusammen was das Zeug hält ;)

Highlights:
- Feels Like Forever (Ohrwurm!),
- Bones Exposed (Brett mit dem ersten Gitarrensolo der Band),
- You Make Me Sick (Vorschlaghammer,härtester Song der Band)
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. November 2014
Dieses Album bringt einen frischen Wind mit in die Metalszene!
Ich kann das Album und die Band nur weiterempfehlen!

Sehr gute Arbeit von Of Mice and Men :)
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. April 2014
Ich muss sagen, ich hatte zuerst Angst vor diesem Album, weil ich fest damit gerechnet habe, dass die Band sich zum schlechteren wenden würde. Aber das Gegenteil ist der Fall. Dieses Werk hier klingt definitiv anders als die beiden Vorgänger, doch im positiven Sinne. Der Stil ist reifer geworden und nicht mehr so chaotisch. Ich finde, die Band ist hiermit über sich hinaus gewachsen und ich würde wagen zu behaupten, dass "Restoring Force" das bisher beste Album von "Of Mice And Men" ist. Sehr empfehlenswert!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Oktober 2015
Nachdem ich in der Lanxess Arena auf einem Linkin Park-Konzert war und als Vorband "Of Mice and Men" auftrat, hatte besagte Band einen Fan mehr ;)
Seitdem bin ich auf jedem Konzert in Deutschland von "Of Mice and Men" gewesen und die Platte ist ein absoluter Pflichtkauf.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Januar 2016
Dieses Album ist meiner Meinung nach sehr viel besser als die beiden Vorgänger. Es ist abwechslungsreicher, sehr viel reifer & koordinierter.
Hat sich definitiv einen hohen Platz in meiner Sammlung verdient!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Januar 2015
Live waren sie echt sehenswert, das Album war dann ein Muss! und auf jeden Fall weiter zu empfehlen. Bin sehr gespannt, was man von Of Mice and Men zukünftig noch hören wird.... ;-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juli 2014
Beim ersten mal hören war ich echt enttäuscht aber umso öfter ich sie antestete wurde sie besser kommt aber trotzdem nicht an the flood ran
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Dezember 2014
Leute was soll ich sagen , ich finde es total geil . Die Geschmäcker sind halt verschieden!
Unbedingt weiter so.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juli 2014
Der CD ist völlig in ordnung und alle Lieder gehen gut.
Joa bin sehr zufrieden mit dies. Und ich finde den Preis auch gut.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

5,99 €
8,99 €