earlybirdhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos Professionelle Fotografie2 Learn More blogger Siemens Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale

Kundenrezensionen

7
4,4 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. April 2013
Es ist Februar in Kapstadt und Profilerin Clare Hart ist sehr zufrieden mit ihrem Leben. Sie ist mit Riedwaan Faizal liiert und arbeitet gerade an einem Filmprojekt über die Sklaverei in Kapstadts Vergangenheit. Dann jedoch wird Riedwaan zu einem Einsatz gerufen. Es wurde die Leiche der obdachlosen Prostituierten Eva Afrika gefunden, an sich nichts besonderes, wenn deren Hund Jennie nicht auf eine historische Grabstätte gestoßen wäre und das auch noch mitten auf einer Baustelle in Green Point. Doch was nach einem Routinefall aussieht, entpuppt sich schnell als Verbrechen, denn unter den historischen Skeletten wird auch noch eine Kiste gefunden, die einbetoniert war. Der Inhalt dieser passt jedoch so gar nicht zu den anderen Gräbern. In ihr befindet sich das Skelett einer Frau - doch diese ist erst seit 20 - 25 Jahren tot, während alle übrigen Gräber 200 - 300 Jahre alt sind. Schnell steht fest: Es war Mord, doch wer ist die unbekannte junge Frau in der Kiste?

Riedwaan beschließt, umgehend Clare einzuschalten, deren Beratervertrag noch bis zum Ende des Monats läuft, denn wenn sich jemand mit der Historie von Kapstadt und den Gedanken von Mörder auskennt, dann ist es Clare. Der Bauherr der Baustelle hingegen, dass alles einfach platt betoniert wird, damit er endlich die Bauarbeiten fortführen kann - immerhin steht hier eine Menge Geld auf dem Spiel. Doch wie kam es überhaupt, dass hier eine Begenehmigung erteilt wurde? Des Rätsels Lösung scheint in Johannesburg zu liegen, denn dort ist der Bauherr ansässig und sein "Projektmanager" Waleed Williams ist Riedwaan kein Unbekannter. Rita Mkhize, eine Kollegin Riedwaas, mit der er schon seit Jahren zusammenarbeitet, erklärt sich derweil bereit, in Johannesburg zu ermitteln - eine Reise, von der sie nicht zurückkehren wird.

Clare versucht derweil, die Identität der jungen Frau herauszufinden und in der Tat gelingt ihr dies innerhalb kürzester Zeit. Sie muss jedoch feststellen, dass diese bereits seit einigen Jahren als "verstorben" gilt, allerdings in einem anderen Teil Afrikas. Hat der Mörder so versucht, seine Tat zu verwischen? Clare macht die Tochter des Opfers ausfindig, die mittlerweile eine aufstrebende Künstlerin in Kapstadt ist, so wie ihre Mutter vor über 20 Jahren. Was weiß die junge Frau über das Schicksal ihrer Mutter? Sie wurde nach deren Verschwinden alleingelassen in ihrem damaligen Haus aufgefunden. Hat sie als Kind etwas gesehen und es anschließend verdrängt? Weiß sie unterbewusst, was vor so langer Zeit mit ihrer Mutter geschah?

Auch der 4. Band der Reihe hat es wieder in sich! Den Plot fand ich wieder sehr gut ausgearbeitet, wobei mir hier ganz besonders die Tatsache gefallen hat, dass auch solch ein "alter" Mord für Clare und Riedwaan oberste Priorität hat und ganz ehrlich, mir hat auch gefallen, dass es dieses Mal einen Mord im sehr nahen Umfeld der Beiden gegeben hat. Das hat noch mal wie eine Extra-Prise Pfeffer im Plot gewirkt. Die Charaktere wurden wieder sehr detailliert und facettenreich erarbeitet, wobei ich mir allerdings immer noch nicht sicher bin, ob ich Clare Hart als Menschen so mögen würde, wie sie mir als Romanfigur gefällt. Sie ist eigensinnig, selbstbewusst und weiß sich durchzusetzen, allerdings bricht sie auch immer wieder zwischendurch aus, was ich bei einer gestandenen und erfolgreichen Frau im realen Leben eher als unpassend empfinden würde, für die Romanfigur hingegen ist es perfekt, da Clare alles ist, nur nicht berechenbar. Den Schreibstil empfand ich als sehr angenehm zu lesen, zwischendurch war es sogar so schlimm, dass ich das Buch fast nicht mehr aus der Hand legen konnte. Abschließend kann ich sagen, dass mir auch dieses 4. Buch um Clare Hart und Riedwaan Faizal sehr gefallen hat und ich mich über einen 5. Band sehr freuen würde, da die Geschichte von Clare und Riedwaan noch lange nicht zu Ende ist.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 30. Juni 2013
Da ich schon mehrmals in Südafrika war,auch in der Traumstadt Kapstadt ,sind mir die Örtlichkeiten,die M.Orford beschreibt bekannt,es ist als würde man in Gedanken nocheinmal dorthin reisen!Ich besitze jetzt alle Bücher von M.Orford,hoffe auf Neues!Nur eines noch am Rande:Ich habe schon öfters Mängelexemplare gekauft,aber das passiert jetzt zum erstenmal:es fehlen ganze Kapitel in dem Buch!Ab Seite 288 nichts,es geht erst weiter mit Seite 321!Man kann sich ja einiges zusammenreimen,was fehlt aber es ist doch ärgerlich.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 12. März 2013
Inhalt:
am Gallows Hill wird die Leiche einer Obdachlosen gefunden, aber nicht nur sie. Bei genauerem hinsehen entdeckt die Polizei Knochen die scheinbar älter wie 200 Jahre alt sind. Außerdem noch eine Kiste mit einer Leiche die wesentlich jünger ist, zusammengekrümmt in einer Kiste. Die Ermittler machen sich auf die Suche nach Ihrer Identität und warum sie sterben musste. Dabei machen sich Captain Riedwaan Faizal und Clare Hart nicht nur Freunde...

Meine Meinung:
Galgenberg ist der vierte Fall für Clare Hart und Riedwaan Faizal und er ist ganz schön verworren. Für mich ist es der dritte Fall.

Anfangs sind die ganze Puzzlesteinchen sehr verworren und sehr umfangreich. Es gibt viele Knochen, politisches und wirtschaftliches Interesse das diese erstmal verbuddelt bleiben, und eine Leiche die noch nicht annähernd solange auf Gallows Hill liegt. Um diese dreht es sich dann auch Hauptsächlich. Wer ist es? Wer hat sie getötet? Warum wurde sie getötet? Die Ermittlungen beginnen und man kann als Leser miterleben wie alles sich zusammen fügt. Steinchen für Steinchen wird es zu einem Gesamtbild. Immer näher kommen die Ermittler dem Täter und begeben sich dabei mal wieder selber in tödliche Gefahr.

Die Protagonisten könnten einigen schon aus den vorherigen Bänden (Blutsbräute, Blutrose, Todestanz) bekannt sein. Clare Hart steht hier im Vordergrund. Sie ist eine Ermittlerin mit Herz und manchmal bringt sie sich zu schnell in Gefahr. Anstatt die Polizeiarbeit links liegen zu lassen und weiter ihre Filme über Sklaven zu drehen orientiert sie sich immer mehr zum Fall hin.
Riedwaan Faizal ist der Mann an ihrer Seite sowohl beruflich wie privat. Er versucht sie zu beschützen und würde nie etwas tun was ihr schadet. Er ist ein großartiger Ermittler aber die Hauptarbeit macht Clare Hart.

Der Schreibstil ist locker und eine Spannung ist durchgehen zu erkennen. Es wird nicht langweilig auch wenn es am Anfang doch ein recht undurchsichtiges Thema ist und viele Fragen aufgeworfen werden. Die Spannung steigert sich zum Ende hin auch wenn dieses für mich zu plötzlich kam. Auf einmal war alles gelöst. Das war nachdem alles doch recht genau beleuchtet wurde einfach zu schnell, zu abrupt. Was die Fragen betrifft wurden fast alle beantwortet. Trotzdem fehlte mir an Ende etwas. Gerade noch in der Aufklärung und dann auf einmal alles vorbei . Das hätte für mich gerne noch ein wenig ausführlicher sein können.

Im Text tauchen immer mal wieder Wörter in kursiver Schrift auf die Afrikaans ist, manches kann man so übersetzen da sie dem holländischen recht ähnlich ist. Für all die Wörter die man nicht übersetzen kann gibt es ein Glossar am Ende des Buches.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 14. Februar 2015
Wieder ein ausgesprochen spannender und gut inszenierter Thriller der Südafrika-Queen
Margie Orford. Ich hoffe auf weitere interessante Fälle mit den beiden sympathischen
Protagonisten Dr. Hart und Captain Faizal!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 1. Mai 2014
Margie Orford schreibt spannend, sozialkritisch, realistisch und brutal. man kann sie eher mit Roger Smith vergleichen als mit Deon Meyer, den beiden anderen großen Krimiautoren aus Südafrika.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. Mai 2013
Dank an Miss Orford...
Mit Spannung erwartetes Buch, ich wurde nicht enttäuscht und freue mich schon auf das nächste Buch aus Südafrika!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. April 2013
Galgenberg - Von: Margie Orford

Vorwort:

Die Autorin Margie Orford wurde in London geboren. Ihre Eltern sind südafrikanischer Abstammung. Als sie gerade einmal sechs Jahre alt war, zogen sie gemeinsam nach Namibi, wo ihre Eltern sich der erforschun von Löwen im Estosha National Park verschrieben.
Auch wenn Margie in Windhoek aufwuchs, so studierte sie später in Südafrika.
Als Redakteurin der sehr kritischen Studentenzeitung "Varsity", wurde sie kurzerhand verhaftet und war leider langejahre inhaftiert.
Ihre gelungenen Abschlussarbeiten in Philosophie und Englischer Literaturgeschichte schreib sie deshalb im Hochsicherheitstrackt des Gefängnisses.
Wieder in der freiheit, Reiste sie viel herum, wollte die Welt sehen und gelang meist per anhalter bis nach Amsterdam...

Kurzbeschreibung des Inhaltes:

Seit Jahrzehnetn liegen am Fuße eines illegalen Baugeländes in Gallows Hill bei Kapstadt Hunderte von Skelleten, doch ein Fund passt einfach nicht dazu.
Eine Junge Frau die zusammengekrümmt in einer Kiste liegt.
Doch nun stellen sich jene Fragen: Wer ist diese einst gewiss hübsche junge Frau in diesem grünem Kleid? Warum hat sie sterben müssen? Wer hat diesen Mord beganngen?
Und warum?
Gemeinsam nehmen Captain Riedwaan Faizal und Profilerin Clare Hart die ermittlungen auf.
Doch auch wenn sich schnelle Ermittlungserfolge zeigen, so gibt der Mörder alles um sein tödliches Geheimnis zu wahren....

Urteil:

Ein abenteuerlich, spannender Thriller.
Die Hauptfigur hat es wirklich nicht leicht und doch gibt sie niemals auf, was sie äußerst Symphatisch erscheinen lässt..
Immer tiefer werden die Abgründe und verstrickungen.
Doch die Autorin schafft es auf sehr gelungene Weise den Leser hinab in die dunklen Zonen der Geschichte mitten in Kapstadt zu katapultieren.
Man spürt beim lesen sehr genau, das die Autorin mit vollstem Herzblut dabei ist und auch sehr in seine eigene Geschichte vertieft gewesen sein muss.
Die Handlung ist stimmig und in sich abgerundet!

Daten:

Titel: Galgenberg
Autor: Margie Orford
Veröffendl.: Februar 2013
Einband: broschiert
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag
Seitenzahl: 414
Sprache: Deutsch
Übersetzerin:Christoph Göhler
Auflage: 1.
Original Titel: Gallow's Hill
Größe/Gewicht: 21,2 x 13,2 x 3,6 cm
ISBN-10: 978-3-7645-0465-6
Peis: 14,99€

Rezension/Besprechung: Die Magie der Bücher.de
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen