Kundenrezensionen


45 Rezensionen
5 Sterne:
 (25)
4 Sterne:
 (10)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


33 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ratgeber für ambitionierte Leute
Jeder weiß, dass diese Sache mit dem Abnehmen kein Kinderspiel ist. Oder doch, ich glaube, würde man jeden Tag ein paar Stunden mit Kindern spielen und toben, würde man sicherlich keinen Abnehmplaner brauchen, aber das ist eine andere Geschichte.

Die meisten Leute versuchen, Gewicht zu reduzieren, indem sie ihre Ernährung mal mehr und mal...
Vor 11 Monaten von progue veröffentlicht

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Empfehlenswert nur für Anfänger und absolute Couchpotatoes
Ich hätte dem Buch gerne fünf Sterne und eine top Rezension gegeben, doch leider scheitert das an mehreren Punkten.
Zuallererst: Das Buch ist auf keinen Fall schlecht und auch sicher nicht für den Mülleimer. Aber ganz entscheidende Dinge darin funktionieren schlicht nicht.
Wer schon so viele Diäten in seinem Leben gemacht hat, kennt das:...
Vor 1 Monat von black_goddess veröffentlicht


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

33 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ratgeber für ambitionierte Leute, 16. Juni 2014
Von 
progue - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Jeder weiß, dass diese Sache mit dem Abnehmen kein Kinderspiel ist. Oder doch, ich glaube, würde man jeden Tag ein paar Stunden mit Kindern spielen und toben, würde man sicherlich keinen Abnehmplaner brauchen, aber das ist eine andere Geschichte.

Die meisten Leute versuchen, Gewicht zu reduzieren, indem sie ihre Ernährung mal mehr und mal weniger erfolgreich umstellen. Warum das jedoch meistens nicht so gut klappt, wird unter anderem sehr gut in Dr. Froböses Buch erklärt. Überhaupt wird sehr vieles sehr ausführlich erklärt, was einige Leser, die eher auf ein schnelles Wundermittel gehofft haben, verärgern könnte. Tatsache ist jedoch, dass sich in diesem Ratgeber viel Zeit genommen wird - und genau das sollte man ebenfalls tun, sowohl zum Lesen als auch beim Abarbeiten des 8-Wochen-Programms.

Das Buch ist in mehrere Teile gegliedert:

Teil 1: Beschäftigt sich mit herkömmlichen Diäten und der Frage, warum diese nicht funktionieren - nicht funktionieren können. Ziemlich erhellend, selbst für Leute, die sich bereits mit diesem Thema beschäftigt haben.

Teil 2: Geht der Beeinflussung des Stoffwechsels nach. Ich denke, hier wird es die meisten Beschwerden geben, denn manche Funktionen des Körpers werden teilweise sehr wissenschaftlich erklärt (aber meiner Meinung nach immer noch so, dass man es verstehen kann, auch oder gerade als interessierter Laie).

Teil 3: Beleuchtet die Wechselwirkung aus Ernährung und Stoffwechsel. Hier gibt es auch praktische Beispiele für die Ungeduldigen, welche die ersten beiden Teile nur überflogen haben.

Teil 4: Das Kernstück des Buches. Der 8-Wochen-Plan mit ausführlichen Trainingsbeschreibungen.

Mir hat dieser Ratgeber sehr gut gefallen, gerade weil ausführlich erklärt und auf Zusammenhänge eingegangen wurde. Zum Glück gab es auch Tabellen mit verschiedenen Sportarten und ihrer "Wirksamkeit" fürs Abnehmen, so dass man sich individuell eigene Trainingspläne erstellen konnte, falls manche Einheiten aus gesundheitlichen oder rein persönlichen Gründen nicht durchgeführt werden konnten. Das I-Tüpfelchen sind jede Menge meist sehr schmackhafter Rezepte, die den Stoffwechsel ankurbeln und ihm helfen sollen.

Fazit: Ich habe bis jetzt etwas über 5 Kilo verloren, ohne Hungern, extrem viel Sport oder Kalorien zählen. Da ich verletzungsbedingt noch gehandicapt bin, kann man davon ausgehen, dass gesunde Leute noch einmal ein bisschen mehr wegbringen und ihre beleidigte Waage frech angrinsen können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


72 von 78 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Warum Diäten wenig nützen, 8. Februar 2014
Von 
Falk Müller - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 50 REZENSENT)   
Die meisten Diäten sind darauf angelegt, dass man abnehmen soll, einfach, indem man weniger isst. Doch das funktioniert nicht nur nicht, sondern ist sogar schädlich, meint der Autor im Buch. Der Körper kämpft nämlich mit allen Mitteln gegen den Gewichtsverlust. Zu verdanken haben wir dies unseren Vorfahren. Die hatten es nicht so gut wie wir, also ständig ausreichend Nahrung in Reichweite. Für sie gab es nichts Wichtigeres als zu essen und sich auf diese Weise einen möglichst großen Vorrat an Energiereserven anzulegen. Dieses "Speichern wollen" haben wir leider immer noch in unseren Genen, obwohl wir es in unserer heutigen Wohlstandgesellschaft eigentlich nicht mehr bräuchten. Und es trägt dazu bei, dass wir nicht so abnehmen, wie wir es uns wünschen.

Aber wie wehrt sich der Körper genau gegen die reduzierte Nahrungsaufnahme, die ja Diäten ausmachen? Zum einen mit Energie sparen. Er fährt den Stoffwechsel herunter, so dass die Organe nur noch im "Energiesparmodus" laufen - was sich natürlich negativ auf die Leistungsfähigkeit auswirkt. So wirken Diäten fast wie eine Art Winterschlaf. Zum anderen wehrt sich der Körper dadurch, dass er die größten "Energieverschwender" abbaut: und zwar die Muskeln. Natürlich sind die eigentlich auch sehr wichtig, aber für die wichtigsten Vitalfunktionen wie Atmung, Herzschlag oder Verdauung spielen sie nur eine untergeordnete Rolle, und deshalb "opfert" sie der Organismus. Das haben viele Diätwillige wohl schon selbst erlebt, dass nämlich nur die Arme und Beine dünner werden, aber (leider) nicht der Bauch.

Nachdem der Autor also aus meiner Sicht recht plausibel hergeleitet hat, warum Diäten und damit reduzierte Energiezufuhr eher kontraproduktiv sind, kommt er zu seiner Alternative: Der Aktivierung des Stoffwechsels. Was er konkret dafür empfiehlt ist eigentlich gar nicht sehr überraschend, wenn man bedenkt, dass er Professor an der Sportuni Köln ist: vor allem natürlich Bewegung. Im Buch gibt es z.B. eine Tabelle die zeigt, welche Sportarten sich besonders positiv auf den Stoffwechsel auswirken. Und hier gilt auch nicht unbedingt: je anstrengender, desto besser. Wandern ist z.B. besser als Fahrradfahren und genauso gut wie Joggen. Neben dem Appell für viel Bewegung gibt es im Buch natürlich noch viele weitere Tips, wie man den Stoffwechsel anregen kann, etwa gibt es leckere Rezepte und sonstige Ernährungshinweise. (z.B. Entsäuerung, viel Trinken)

Fazit: Der Autor schafft es für mich überzeugend darzustellen, dass es nicht sehr sinnvoll ist, einfach weniger zu essen, weil man das sowieso nicht durchhält. Außerdem ist es sogar schädlich, weil man dem Körper die wichtige Energiezufuhr (auch und gerade auch durch Kohlenhydrate und Fett) vorenthält. Viel besser ist es, den Stoffwechsel anzuregen, so dass die Zellen programmiert werden, wieder Energie zu verbrauchen. Damit macht man den Organismus zu einer "Verbrennungsmaschine". Und das verändert nicht nur die Anzeige auf der Waage zum Positiven, sondern führt auch zu mehr Leistungsfähigkeit und damit Lebensqualität.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


89 von 97 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Powerbewegungsdiät für mehr Lebensqualität – Achtung: Man muss aber schon Mühe investieren!, 20. Februar 2014
Von 
Katrin Herz "Katrin" (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Mir ist ja schon einmal vorgeworfen worden, ich schriebe vor allem 4- und 5-Sterne-Rezensionen. Dazu stehe ich, weil ich eben nur für die Bücher schreiben möchte, die mir gefallen. Die anderen lasse ich einfach unter den Tisch fallen. Das ist vielleicht bei Diät-Büchern ein Fehler, weil man vor schlechten warnen sollte. Trotzdem halte ich mich an die Regel: Schreibe für Bücher, die Dir gefallen oder was gebracht haben, sonst ist es Zeitverschwendung.
Das ist eines dieser guten Diät-Fachbücher, das mir gefallen hat. Doch eines muss schon ganz klar sein, wenn man mit diesem Buch arbeiten will: Zu dieser Diät gehört in besonderem Maße eine Regel, die meiner Meinung nach für alle guten Diätratgeber gilt, nämlich "Bewege Dich, ausgiebig und intensiv". Das heißt: Bringe Dich richtig ins Schwitzen, indem Du zum Beispiel ausgiebig joggst oder richtig wanderst oder walkst … (eine Tabelle gibt hier Aufschluss darüber, welche Sportarten besonders geeignet sind).

Wie schon beim Anti-Jojo-Buch von Froböse ist also auch hier "Bewegung" eines der Zauberwörter. Es geht nicht einfach darum, weniger oder fettärmer zu essen. Gerade die "Weniger essen"-Regel birgt eben die Gefahr, dass der Körper auf Notstoffwechsel schält und dann auch weniger Kalorien verbraucht, um zu funktionieren. Dieser Kampf gegen den Gewichtsverlust ist genetisch programmiert und machte früher Sinn. Heute macht er vor allem eines: Abnehmwillige noch dicker. Um zu verhindern, dass der Körper in den Energiesparmodus umschaltet, sollte man die Nahrungsaufnahme nicht reduzieren, sondern das Richtige zur richtigen Zeit essen und sich eben … ja … bewegen. Die Aktivierung des Stoffwechsels ist also das Hauptziel, das durch diese "Diät" erreicht werden soll. Der Autor – Professor einer Sportuni – gibt neben den Bewegungsempfehlungen noch viele Tipps zur Ernährung, die den Körper entsäuern und beim Abnehmen unterstützen. Dazu gehören auch leckere Rezepte. Die Mahlzeiten sind leicht zuzubereiten und schmecken.

Ich habe mir das Turbostoffwechselbuch in Kombination zum Anti-Jojo-Buch gekauft. Eine neue Grundthese oder einen grundlegend neuen Ansatz bietet diese Ausgabe nicht. Sollte ich mich jetzt in der Rückschau entscheiden, würde ich das Turbostoffwechselbuch nehmen, weil es einfach aktueller ist und weil es noch mehr auf die Sportpraxis ausgerichtet ist. Qualitativ hochwertig ist das Eine wie das Andere. "Gezieltes Muskeltraining und die richtige Ernährung" ist der Zaubersatz. Das 8-Wochen-Trainings-und-Aktivprogramm mit Ernährungsratschlägen inklusive abwechslungsreichen, eiweißreichen Rezepten gefällt mir gut. Ich halte das für ein sehr intensives Abnehm-Programm. Voraussetzung: Man muss sich schon reinhängen in die Sache und muss bereit sein, sich mal wieder ein Stück mehr vom eigenen "Schlendrian" zu lösen.

Fazit: Wer lieber hören will: Iss ein bisschen mehr Obst und nimm die Treppe statt des Aufzugs, der wird von diesem Diät-Buch enttäuscht sein. Der Autor dieses Buchs fordert Diät-Willigen schon ziemlich. Hier ist Bewegung gefragt, und dazu gehört eine gehörige Portion Motivation. Die gibt Ingo Froböse dem/der Leser/in gut auf den Weg. Das Buch ist also eher ein Trainingsbuch, mit dessen Programm man aktiv Kilos abtrainiert. Dazu gibt es leckere Rezepte für leichte Mahlzeiten. Ganz klar: Dieses Buch ist nur für solche Männer und Frauen geeignet, die für ein paar Wochen richtig powern wollen, um Kilos zu verlieren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


39 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der einzige Weg zu dauerhaften Gewichtsreduktion, 18. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nachmehreren Anläufen mit dem unausweichlichen Jojo-Effekt stieß ich jetzt auf dieses Buch. Was Froböse schreibt ist absolut logisch und wirklich wirksam. Wir möchten eben nur unserer Augen davor verschließen, dass unser Magen und unser Unterbewusstsein nach 3000 Kalorien am Tag schreit, aber mit bloßem Sitzen verbraucht man die nicht. Also werde Pillen geschluckt, irgendwelche ekelig und künstlich schmeckende Shakes angerührt oder irgendwelche sonstigen Wunderdiäten gemacht. Doch der im Unterbewusstsein lauernde Schweinehund wartet nur auf eine günstige Gelegenheit. So jedenfalls war es immer bei mir. Es macht dem Schweinehund aber deutlich mehr Spaß Gassi gehen zu dürfen, ausgeführt zu werden und sich austoben zu dürfen, als sich dauernd kasteien zu müssen. In jedem Falle scheint er sich mit Freude daran zu gewöhnen und wedelt schon ganz aufgeregt mit dem Schwanz, wenn ich mir die Trainingsklamotten anziehe. Und es wirkt! Dauerhaft 500 Gramm pro Woche ohne fasten zu müssen und eigentlich alles essen zu dürfen, was mir schmeckt, solange ich es wieder rausschwitze. Ok. ich habe einen Schrittzähler umhängen, aber der stört mich nicht sondern motiviert hochgradig. Danke, Herr Froböse, dass Sie mir die Augen geöffnet haben. Nachtrag: nach 25 Wochen bringe ich jetzt genau 13,5 kg weniger auf die Waage. Und das Schönste dabei, der Körper bleibt sportlich straff, weil keine Muskelmasse abgebaut wird und die Haut die Zeit hat sich anzupassen ohne übermäßige Falten zu werfen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Empfehlenswert nur für Anfänger und absolute Couchpotatoes, 9. April 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich hätte dem Buch gerne fünf Sterne und eine top Rezension gegeben, doch leider scheitert das an mehreren Punkten.
Zuallererst: Das Buch ist auf keinen Fall schlecht und auch sicher nicht für den Mülleimer. Aber ganz entscheidende Dinge darin funktionieren schlicht nicht.
Wer schon so viele Diäten in seinem Leben gemacht hat, kennt das: Von mal zu mal wird das Abnehmen schwieriger, und obwohl man sich so sehr bemüht, kommt man doch nie dahin, wo man gerne hin möchte. Essen wird zum Feind, man reduziert die Menge immer weiter, und sobald man etwas mehr isst, landet alles auf den Hüften. Bis es irgendwann so weit ist, dass man wirklich nichts mehr abnehmen kann, egal, wie sehr man sich auch bemüht: Der Stoffwechsel ist im Keller, der Körper klammert sich an jedes bisschen Nahrung, das er bekommt. Rien ne va plus.
Soweit, so gut: Hier setzt das Buch an. Es erklärt mit einem wissenschaftlichen Hintergrund, warum dies so ist und warum Diäten niemals funktionieren, sondern fett machen. Hier können auch Leute, die sich gut in der Thematik auskennen, noch Neues erfahren. Dann folgt der Teil, in dem erklärt wird, wie man aus diesem Teufelskreis wieder herauskommt. Essen wird langsam wieder aufgebaut, nach einer strikten Vorgabe. Soweit ist das Ganze auch stimmig und auch richtig. Ob man jetzt in einer Mahlzeit gänzlich auf Kohlenhydrate verzichten soll, darüber lässt sich streiten. Ich vertrete hier eine andere Meinung. Aber im Großen und Ganzen: ok.
Im zweiten Teil geht es ans Eingemachte: Der sportliche Teil. Und genau hier kommt der eigentliche Knackpunkt. Wer neben Diät auch schon immer viel Sport, Ausdauer- und Krafttraining gemacht hat, wird mit diesem Programm keinen Erfolg haben, dafür ist das Ganze zu "soft" gestaltet. Bei Leuten, die entweder bis jetzt noch gar nicht oder schon lange keine Bewegung mehr hatten, wirkt das Ganze sicherlich wirklich wie ein Turbo. Sportliche Diätgeschädigte brauchen aber etwas anderes, hier wird das Buch nicht helfen können.
Insgesamt dennoch ein gutes Buch, wenn man sich mit den Hintergründen des Jojo-Effekts befassen möchte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gut als Anti-Diät Buch., 8. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich empfehle diese Buch allen frustrierten Menschen, die seit langem versuchen abzunehmen. Es erklärt sehr präzise warum Diäten nicht funktionieren, und was man besser machen sollte i.e. bewegen und vernünftig essen. Zwar ist es nicht neu, aber sehr viele Menschen sind Opfer der Diätindustrie und inkompetenten Ärtze, die immer wieder radikale Schlankheitskuren verkaufen wollen.
Es gefällt mir, dass DR. Froböse keine leere Versprechungen macht, und keine Hehl daraus macht, dass man selber sehr viel machen muss, um aus der Diätfalle zu kommen.
Was mir nicht gefällt, ist das etwas merkwürdige Muskelübungenteil - teilweise unsinnig. Vor allem sind sehr viele der Übungen gerade für untrainierten Ubergewichtigen schlichtweg unmöglich - und niemand der dafür gut genug in Form wäre, würde das Buch kaufen. Und mir fehlt auch ein Essensplan, mindestens für die erste acht Wochen der Turbokur.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nie wieder Diäten, 18. Juni 2014
Neuste Erkenntnisse in der Stoffwechsel-Forschung sollen helfen schlank zu werden und es auch dauerhaft zu bleiben. In diesem Buch erfährt man, wie man aus der Diätfalle wieder herauskommt, sodass man seinen Körper auf Turbo-Stoffwechsel umstellen kann. Dabei sollen das 8-Wochen-Turbo-Aktiv-Programm und das Wissen über den Stoffwechsel an sich helfen.
Insgesamt ist es ein typisches GU-Ratgeberbuch. Der Aufbau ist gut durchdacht und man wird langsam an das Thema Stoffwechsel herangeführt. Es gibt sehr viele Bilder und Skizzen die den Inhalt auflockern. Dazu kommen Frage-Test, Zusammenfassungen und Tipps, die sehr hilfreich sind.
Wer sich in letzter Zeit mit Ernährung schon ein wenig beschäftigt hat, der wird hier vieles wiederfinden. Aber es ist wie ich finde sehr gut zusammengefasst und Übersichtlich. Für die richtige Ernährung gibt es viele Tipps, sowie einen Baukasten fürs Frühstück, bei dem man sich seine bevorzugten Lebensmittel heraussuchen kann und für Mittag/Abendessen gibt es Rezeptbeispiele. Die Rezepte sind alle nicht schwer zu kochen und es ist für jeden Geschmack etwas dabei. Es wird aber natürlich auch erklärt, welche Lebensmittel besser sind, sodass man auch selbst kreativ werden kann.
Zum Sportprogramm, muss ich sagen, dass ich es sehr gelungen finde. Auch hier gibt es sehr viele Tipps, wie man mehr Bewegung in seinen Alltag bringen kann und es wird deutlich gemacht, dass nur eine gesunde Mischung aus Kraft- und Ausdauertraining zum Ziel führen kann. Gut finde ich, dass man sich nichts anschaffen muss. Es wird auch nicht dazu geraten in ein Fitnessstudio zu gehen. Das 8-Wochen-Programm ist gut aufgebaut. Es gibt Pläne für Ausdauer- und Krafttraining. Dabei wird darauf geachtet, dass auch untrainierte es schaffen können. So beginnt zum Beispiel das Ausdauertraining mit 15 min Walken. Wer fitter ist, kann die ersten Stufen einfach überspringen. Beim Krafttraining arbeitet man mit seinem Eigengewicht und die Übungen sind auch dem Schwierigkeitsgrad angepasst. Sie werden sehr gut erklärt und sind bebildert. Am Ende steht ein 9-Minuten-Training, dass dann weiter genutzt werden kann.
Die Erläuterungen zum Stoffwechsel sind sehr interessant und ich habe hier auch viel Neues gelernt. Allerdings muss man auch sagen, dass einige Passagen sehr fachlich erläutert waren und so manchmal nicht ganz einfach zu lesen. Aber ich denke ein bisschen Fachwissen gehört einfach dazu und dazu gehören auch Fachausdrücke.
Insgesamt ein tolles Buch, das einem einen Weg aus dem Diätdschungel zeigt und Werkzeuge in die Hand gibt, um den Stoffwechsel wieder auf Vordermann zu bringen. Von mir gibt es 5 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Muskelübungen lebenslang? Ein unmögliches Versprechen?, 11. November 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe das Buch bei Amazon gekauft.
Ich kenne Herrn Professor Froböse von seinen informativen und teilweise amüsanten Sport-Filmen im Fernsehen und nutze viele seiner Ratschläge.

Der Theorie-Teil des Buches ist für mich interessant, zumal ich schon einige Filme darüber im Bildungsfernsehen gesehen hatte und Vorinformationen über Kraft- und Ausdauersport und den Muskel als Organ besaß.
Die Informationen über Diäten und Bewegungsanregungen sind sehr nützlich aber nicht neu.

Am Schluss des Buches wird das ZIP (Zirkel-Intensiv-Programm) mit 8 Übungen angeboten, Motto: "intensiv macht lebenslang schlank." Beachten Sie das Wort "lebenslang" (S.115)

Vier der 8 Übungen belasten die Schultern mit insgesamt 200 empfohlenen Wiederholungen. Ein übergewichtiger Mensch kann sich dabei m. E. mit hoher Wahrscheinlichkeit die Schultern überlasten.

Bei diesen Wiederholungen sind 60 Pushups dabei, die Burpees enthalten nochmals 20 Pushups, also sind es insgesamt 80 Pushups, die lebenslang helfen sollen, schlank zu machen und zu bleiben!

Zum Ratschlag des Autors "Es ist wichtig, dass Sie von Anfang an versuchen, die vorgegebene Anzahl wenigstens annähernd zu erreichen. Halten Sie durch!"(S. 114) Ich persönlich kenne niemanden, der 80 Pushups schafft! Ich befürchte, dass das Programm ein Turboprogramm zum Frustaufbau sein kann, bei dem die meisten Leser scheitern.

Es gibt im Buch zu wenig differenzierende Informationen. Beispiele: Wurde das Programm validiert? Wer kann die Übungen in 8 Wochen schaffen? Wer waren die Testprobanden, Alter, Geschlecht, Gewicht, Kondition?

Dieses Fehlen von Hintergrundinfos wirkt auf mich wie ein Bruch im Buch. Zu Beginn gibt es viele wissenschaftliche Erkenntnisse von anderen Wissenschaftlern, die vom Verfasser selbst dargebotenen Übungen werden nicht weiter (wissenschaftlich) hinterfragt. Anstatt sich über die Muskelanzahl im Elefantenrüssel auszulassen, hätte der Verfasser besser intensiv über die (wissenschaftlichen) Auswahlkriterien für seine Übungen schreiben können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen richtig Essen und durch Bewegung abnehmen, 6. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Turbo-Stoffwechsel-Prinzip: So stellen Sie den Körper dauerhaft auf "schlank" um (GU Einzeltitel Gesunde Ernährung) (Kindle Edition)
Ähnlich wie Schlank im Schlaf wird in den Buch eine Kosttrennung vorgeschlagen. Morgens Kohlenhydrate, mittags gemischt und Abends Proteinreiche. Einige Rezepte sind ebenfalls enthalten. Durch Bewegung soll der Stoffwechsel wieder reanimiert werden, damit es aus den Sparmodus rauskommt. Dazu sind entsprechende Übungen dargestellt. Gekoppelt soll ein Ausdauertraining und ein Krafttraining den Aufbau von rote und weiße Muskelfassern helfen, die nachträglich den Grundumsatz erhöhen sollen. Gutes Buch der aber hinter Schlank im Schlaf bleibt. In den Buch ist. Aber sehr gut dargestellt, wieso sich sportliche Bewegung lohnt. Das ist eine sinnvolle Ergänzung zu andere Bücher..
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Als Einstieg gut geeignet, 8. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Turbo-Stoffwechsel-Prinzip: So stellen Sie den Körper dauerhaft auf "schlank" um (GU Einzeltitel Gesunde Ernährung) (Kindle Edition)
Froböses stimmige Mission, alle vorhandenen Diäten als Raubbau am eigenen Körper zu verstehen und auf das Prinzip (Kraft-)Training plus gesunder Ernährung zu setzen, wird in diesem Buch mit konkretem wissenschaftlichen Erklärungen ausgestattet. Vielleicht wird auf manche Zellchen zu detailliert eingegangen, aber das ist Ansichtssache. Die Rezeptauswahl scheint mir beliebig und wenig lesenswert, darauf hätte man verzichten können und deswegen der Stern Abzug. Man kann der Schrift aber trotzdem nur zahlreiche Leser wünschen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Das Turbo-Stoffwechsel-Prinzip: So stellen Sie den Körper dauerhaft auf "schlank" um (GU Einzeltitel Gesunde Ernährung)
EUR 15,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen