Kundenrezensionen


29 Rezensionen
5 Sterne:
 (16)
4 Sterne:
 (7)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (4)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen "Was nicht neu ist und nie alt wird, nennt man Folksong."
Aus dem Mund des Folksängers Llewyn Davis(Oscar Isaac) mag sich das seltsam anhören, aber natürlich steckt ein Funken Wahrheit in dem Satz. Im Jahr 1961, im New Yorker Gaslight Cafe, singt Llewyn seine Songs. Keine Frage, der junge Mann kann singen und Gitarre spielen, aber das allein reicht für den Durchbruch nicht. Llewyn hat keine Einkünfte aus...
Vor 2 Monaten von Thomas Knackstedt veröffentlicht

versus
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Diese Blueray Disc hat KEINE englischen Untertitel!
Weiss der Kuckuck, was den Vertrieb geritten hat, bei der Menge Speicherplatz auf der Disc auf die englischen Untertitel zu verzichten (ja, es gibt Leute, die schauen sich Filme in Originalsprache mit Untertiteln in Originalsprache an, weil insbesondere im Dialekt nicht immer alles sofort verstanden wird). --> UK version kaufen, z.B. bei Amazon.co.uk
Vor 2 Monaten von AM veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein echter Coen, 18. April 2014
Von 
Rezension bezieht sich auf: Inside Llewyn Davis [Blu-ray] (Blu-ray)
Als ich davon hörte, das nach langer Abstinenz ein neuer Film der Coen-Brüder am Start war, stieg meine Freude darüber von Tag zu Tag, und ich konnte es kaum noch erwarten, mir diesen dann in einer ruhigen Stunde zu Gemüte zu führen. Das sich "Inside Llewyn Davis" dabei inhaltlich mit einem Thema beschäftigte, das mir eigentlich so gar nichts sagte, nämlich der amerikanischen Folk-Szene der frühen 60er-Jahre, war mir vordergründig eigentlich egal, für mich ging es in erster Linie darum, endlich wieder was Neues von diesem legendären Regie-Brüderpaar, deren Filme mich schon immer sehr faszinierten, zu hören.
Eigentlich kombinieren die Brüder Joel und Ethan Coen in "Inside Llewyn Davis", auch nicht überraschend für mich, zwei ihrer größten Leidenschaften, nämlich die für Underdogs und die für die Musik. Das dabei nun die Folk-Szene Amerikas der frühen 60er als Inspiration für ihre Geschichte diente, war zwar anfangs, wie schon erwähnt, gewöhnungsbedürftig, was aber nach und nach, dank der großartigen Inszinierung der Coens, schnell verflog, und sich sogar dann schnell bei mir eine Art Sympathie mit diesem Thema ergab, und ich den Film dann zu jeder Minute genießen konnte.
Kurz auf den Inhalt zu sprechen zu kommen, spielt die Geschichte überwiegend im winterlichen New York 1961, wo die Hauptfigur, der Folk-Musiker Llewyn Davis, nach dem Suizid seines Partners, sich als Solo-Performer versucht. Außer seiner Gitarre besitzt er eigentlich nichts, nichteinmal einen für diese Jahreszeit dringend notwendigen Wintermantel.
Er lebt also, sozusagen, von der Hand in den Mund, kann sich keine Wohnung leisten, und auch sein erstes Album floppt gnadenlos. Das es dabei auch noch privat unglücklich für ihn läuft, macht sein derzeitiges Leben dann zu etwas ganz tristem und schwierigem.
Das die Umsetzung dieser Loser-Ballade dann derart großartig und faszinierend ausgefallen ist, erklärt sich mir so, das die Coens es schaffen, "Inside Llewyn Davis", sowohl als Millieustudie, wie auch als tragikomisches Charakter Piece, funktionieren zu lassen.
Einerseits ließ der Film für mich, dank absolut hörenswerten musikalischen Darbietungen, eine Ära aufleben, die mir bisher unbekannt erschien, und zu der Zeit auch noch nicht massenkompatibel war, andererseits aber auch das eindringliche Porträt eines Mannes schildert, der nicht nur seine Mitmenschen häufig brüskiert, sondern auch einen gewissen Hang zur Selbstzerstörung hat. Und da ist dann vorallem die großartige schauspielerische Leistung von Oscar Isaac als Llewyn Davis zu würdigen, der seine Figur so dermaßen eindringlich performt, das man sie irgendwie, trotz ihrer schroffen, destruktiven Art rasch ins Herz schließt. Allein, wie inbrünstig er seine Songs interpretiert, ließ mich minutenlang dahinschmelzen, die Interaktion Isaacs mit einem roten Kater, namens "Ulysses", für mich definitiv eine der coolsten Katzen der Filmgeschichte, tut dann den Rest dazu, das man Llewyn Davis einfach mögen muß.
Wer jetzt aber glaubt, das der Film nur von fatalen Fehlentscheidungen, enttäuschten Hoffnungen und existenzieller Verzweiflung erzählt, denen kann ich Entwarnung geben, der typische Coen-Humor kommt keinesfalls zu kurz, wenn auch vielelicht nicht ganz so zynisch-böse, wie in anderen Werken (The Big Lebowsky, Fargo oder No Country for Old Man) der beiden. Mit ihren typischen schrägen Einfällen (Die mürrische Sekretärin, die kafkaesken Hausflure!) und trockenem Dialogwitz haben sie mich auf jeden Fall, das ein oder andere Mal, in skurrile Situationen versetzt, die wiederrum dann nahtlos in rührende Momente übergehen. Wie gekonnt hier, zwischen Komik und Melancholie geschwankt wird, zeigt mir damit nur wiedermal allzugut, wie genial diese beiden Brüder das Filme machen beherrschen.
Das "Inside Llewyn Davis" darüberhinaus, wie alle Coen-Filme, wunderbares Schauspielkino ist, dafür sorgen für mich, neben dem schon erwähnten, überragenden Oscar Isaac, das so gut wie gesamte Cast. Carey Mulligan überrascht als Ex-Geliebte Llewyns mit einer großen Portion Kratzbürstigkeit und Verbitterung (sensationell ihre wüsten Beschimpfungen!), Justin Timberlake, als ihr jetziger Lebenspartner, mit einer spießig-naiver Interpretation voller Selbstironie, wobei mir vorallem die Tonstudio-Session mit ihm, Isaac und Adam Driver (Girls) anhaltende Lachkrämpfe bereitete.
Nicht unerwähnt lassen, will ich zum Schluß natürlich auch die herausragende Performance von John Goodman als sarkastischer, rauschgiftsüchtiger Jazz-Musiker, der zusammen mit seinem beatpoetischem Sidekick (Garett Hedlund) in einer extrem unterhaltsamen Road-Trip-Passage brilliert, die dem Film dann sogar eine etwas surrealistische Note verleiht.
Alles in allem läßt sich also sagen, das es zahlreiche Gründe gibt, sich "Inside Llewyn Davis" anzusehen, und Coen-Fans werden so und so, auch trotz des vielleicht nichtssagenden Themas, voll auf ihre Kosten kommen.
Für mich persönlich hat sich mit der Rückkehr der Coens auf die Leinwand auf jeden Fall ein großer Traum erfüllt, und enttäuscht wurde ich nicht, im Gegenteil bekam ich neben dem von mir so gemochten Coen-Stil, sogar noch eine Epoche der Musikgeschichte nähergebracht, von der ich vorher so gar nichts wußte, die mir jetzt aber sogar ein Stückchen ans Herz gewachsen ist.
Ich kann jetzt nur hoffen, das der nächste Film dieser beiden Regie-Genies, nicht allzulange auf sich warten läßt, bis dorthin wird "Inside Llewyn Davis" aber auf jeden Fall noch einige Male in meinem Player landen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen zwei zum Preis von einer, 17. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Leider habe ich immer noch nicht die Muße gefunden, mir den Film anzusehen - aber das Konzert. Und das Alleine wäre schon den Preis wert. Es ist einfach immer wieder schön, Kollegen bei der Arbeit zuzusehen - und zu hören!
Und so habe ich ein weiteres sicherlich positives Erlebnis noch vor mir: Vorfreude ist ja wohl die schönste Freude :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Film des Jahres 2013, 12. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Genialer Streifen, den jeder Filmfan gesehen haben sollte!
Story, Schauspieler, Atmosphäre, Technik sind allsamt herausragend.
Die DVD-Aufmachung ist super.
Absolute Empfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein schöner Film aber er haut mich nicht um., 30. April 2014
Von 
Rezension bezieht sich auf: Inside Llewyn Davis (Blu-ray)
Ein schöner Film aber er haut mich nicht um. Für Fans von American Folk mit Sicherheit ein sehr schöner Film aber irgend etwas fehlt damit er in Erinnerung bleibt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Enttäuschend und Langweilig..., 22. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Inside Llewyn Davis (DVD)
Ich fand den Film einen der langweiligsten, die ich in den letzten 3 Jahren gesehen habe (z.B. Transferszene im Auto von Stadt A nach B), langatmig statt still oder leise (an welcher Stelle eigentlich nicht...), einfallslos und vorhersehbar (z.B. die Szene "Draußen wartet jemand auf Dich..."), verständlich warum ich den Film in keinem der großen Kinos finden konnte, sondern mein Geld in einem winzigen Programmkino zum Fenster rausschmeißen mußte...die Vorschau vermittelt ein völlig anderes Bild...darüberhinaus fand ich die Musik noch schlimmer als die schlechteste Dillon Platte und den kann ich schon nicht leiden...besser Fußball Deutschland gegen Kamerun schauen, da kann man wenigstens zur Halbzeit abschalten...meine persönliche Meinung...und jetzt kommt wahrscheinlich wieder diese ganze S***storm Mist oder gefakte, entrüstete Fanmeinungen die man immer häufiger auch auf Amazon bei negativen Rezensionen findet...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen werft nie eine Lizens weg :), 4. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Inside Llewyn Davis (DVD)
sonst wirds teuer :)))

ich liebe Milieu Studien und den Hauch von Nichts. Man muss aber ein Liebhaber von entweder den Coen Brüdern sein oder Folk Songs mögen und ein wenig Lebenszeit zum Verschwenden haben, dann gibt es hier eine Perle
von einem Film. Es passiert weil es passiert, zu gucken wie der Held vom Regen in die Traufe kommt ist sicherlich anstrengend, dennoch lohnt sich ein Blick hinter die Kulissen :) da man keine 3,5 Sterne geben kann, habe ich aufgerundet, denn 3 wären zu wenig und mehr geht nicht mit Hinblick auf the Big Lebowski und Co.

Die Moral der Geschichte wartet auf Euch ...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Müder Film. Muss man nicht gesehen haben., 25. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Inside Llewyn Davis [Blu-ray] (Blu-ray)
ich mag die filme der coen brothers. dieser hier wird wohl nicht als highlight
in ihre werkliste eingehen. es gibt schöne bilder, schöne kameraeinstellungen,
auch einzelne tolle szenen, aber als ganzes, als film, ist es doch langatmig
und enttäuschend leblos. das liegt einerseits aber durchschnittlich talentierten
hauptdarsteller, aber auch daran, dass wir kaum mit ihm mitfiebern. man
bleibt gleichgültig und desinteressiert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 65 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Leider wurden die Erwartungen völlig enttäuscht, 5. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Inside Llewyn Davis (DVD)
Leider, leider, denn die Thematik ansich wäre auf jeden Fall interessant und ausschöpfenswert.
Ein sehr begabter Musiker, der eigentlich nur Scheiße erlebt, und zwar von Anfang bis zum Ende.
Diese Tatsache macht ja noch keinen schlechten Film daraus, aber...

Die Erzählweise ist teilweise so langatmig und belanglos, dass ich, wäre ich nicht im Kino gesessen und hätte Geld dafür bezahlt, spätestens nach 15 Minuten den Kanal im TV gewechselt hätte.
Die endlos vorkommende Autofahrt mit John Goodmann z.B. ist so langweilig und trägt überhaupt nicht zum Filmfluss bei.
Der Film hat so spärliche Momente, in denen er zu überzeugen versucht. Z.B. die Aufnahmesession mit Justin Timberlake ist durchaus witzig. Eine andere Szene, die witzig oder interessant ist, will mit aber partout nicht einfallen.
Nur die Musik weiß zu überzeugen. Das ist es auch, was mir der eine Stern in der Bewertung wert ist.
Alles andere ist einfach nur "nicht sehenswert" (leider).

Der meiner Meinung nach völlig missratene Schluss setzt am Ende nur noch einen drauf. Hier weiß man dann gar nicht, wieso es diese Begegnung mit dem misteriösen Herrn überhaupt gibt? Am Anfang des Films taucht dieser Herr auf. Den ganzen Film über meint man dann, daraus wird eine schicksalhafte Begegnung, aber dem ist ja dann (leider) doch nicht so ganz.

Der Film ist nur anzusehen, wenn man zu den jeweiligen Musikstücken spult, denn die Lieder sind wirklich gut.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 75 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen EIN STERN = K E I N STERN ! FURCHTBAR SCHLECHT !, 4. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Inside Llewyn Davis [Blu-ray] (Blu-ray)
Wohl der überflüssigste "FIlm" den ich je gesehen habe ! (und ich habe sehr sehr viele gesehen...)
Irrsinnig langweilige und vor allem super belanglose Geschichte ohne jeglichen Tiefgang und Sinn ! (gezeigt werden ca. 3 Tage im Leben dieses Verlierers, Llewyn Davis oder so...) F U R C H T B A R !!!!
Gepaart mit super peinlicher Komik (z.B.das mit der Katze) auf Paul Panzer Niveau, also unter Null !
Fazit : Geld und Zeit Verschwendung hoch 3
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Inside Llewyn Davis
Inside Llewyn Davis von Oscar Isaac (DVD - 2014)
EUR 12,14
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen