Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Fußball Fan-Artikel calendarGirl Prime Photos Philips Multiroom Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

3,2 von 5 Sternen25
3,2 von 5 Sternen
Format: Blu-ray|Ändern
Preis:8,49 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 3. Juli 2007
Durch radioaktive Strahlen aufgeweckt, stapft das mutierte Urzeitmonster Godzilla gen Tokia und hinterlässt dabei eine Spur der Verwüstung. Nur der neuentwickelte Oxygen-Zerstörer könnte das Urviech aufhalten...

Im Gegensatz zu den oftmalls knallbunten Monsterhappenings, die die späteren Einträge der Serie hervorgebracht haben, kommt der erste Godzilla noch recht gediegen und klassisch daher. Zum Teil noch düsterer als in dem Klassiker "Panik in New York" wird dem Zuschauer hier eine schnörkellose Zerstörungsorgie geboten. Das kommt vor allem denjenigen entgegen, die einen ernsteren Godzilla sehen möchten, verprellt aber die Fans, die Godzilla aufgrund der abstrusen Stories um Aliens etc. und die Monstervielfalt lieben gelernt haben. In s/w gedreht, was dem Grundtenor des Films sehr zu gute kommt, findet man natürlich auch in dem ersten Godzilla altbekannte Zutaten, wie den Mann im Gummiköstum, Spielzeugpanzer und die unsterbliche Musik von Akira Ifukube vor.
Auch wenn die Effekte schon seit jeher nicht mit denen westlicher Produktionen mithalten konnten, haben sie doch gerade auch den Charme der Godzilla-Filme ausgemacht. Paradoxerweise nehmen die altbackenen Effekte Godzilla nichts von seiner Bedrohnung.

DVD: Zusätzlich zu der deutschen Version, befindet sich auch die amerikanische in diesem DVD-Set. Beide sind im Vergleich zum japanischen Original stark gekürzt/verändert und mit zum Teil nachgedrehten Szenen aufbereitet worden. Die japanische Originalversion ist in Deutschland bis jetzt nur in der 50th Anniversary-Edition enthalten - schade. Auch sonst sieht es mit Extras eher mau aus.

Fazit: Für Godzilla-Fans sicher ein Muss, auch wenn nicht jeder ihn aufgrund fehlender Monsterkloppereien zu seinen Favoriten erklären wird. Fans von klassischen Monsterfilmen können hingegen getrost zugreifen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Dezember 2005
Diese "Special Edition" beinhaltet nur die deutsche und die US-Version des Klassiker aus dem Jahr 1954. Wer die ungekürzte japanische Originalversion sehen möchte, muss auf die 50th Anniversary Edition zurückgreifen, in der zusätzlich mit Final Wars noch der endgültig letzten Teil der beliebten Monsterfilmreihe enthalten ist.

Die japanische Originalversion von 1954 zeigt Godzilla als ein mythisches Monster der Vorzeit. Bösartig, unverwundbar und mit einer scheinbar unbegrenzten Urkraft ausgestattet, hinterlässt es überall eine Spur von Tod und Vernichtung. Die Machtlosigkeit des Militärs, die Wirkungslosigkeit aller Abwehrmaßnahmen, und die unglaublich zerstörerische Wucht des radioaktiv verseuchten Monsters, erinnern an die Schrecken eines atomaren Infernos. Wenn sich aus dem düsteren Rauch brennender Städte die alptraumhaft-bedrohliche Silhouette des archaischen Giganten herausschält, wird ein erschreckend realistisches Bild sinnloser Zerstörungswut gezeichnet, das auf die menschenverachtenden Angriffe gegen Hiroshima und Nagasaki verweist. Inoshiro Hondas Meisterwerk, in brillanten atmosphärischen schwarz-weiß Bildern gedreht, gilt neben dem originalen King Kong von 1933, zu recht als der beste Monster-Film überhaupt.

DVD 1: Die deutsche Version ist um etwa 15 Minuten gekürzt. Der Plot ist an einigen Stellen schwer verständlich, da wichtige Szenen gestrichen wurden. Es ist nur die deutsche Tonspur vorhanden. Insgesamt ist diese Version nicht besonders empfehlenswert.

DVD 2: Die US-Version ist von den amerikanischen Produzenten völlig verhunzt worden, der Film wurde erst um fast die Hälfte gekürzt, und dann mit nachgedrehten Szenen auf ca. 75 Minuten gestreckt. Der Schere zum Opfer vielen hauptsächlich Dialogszenen, welche irgendwie auf die atomare Bedrohung durch die US-Streitkräfte anspielen. Der Ton ist nur in Englisch mit deutschen Untertiteln vorhanden.
11 Kommentar|26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. August 2008
"Godzilla" gehört bis heute zu den erfolgreichsten Filmen der japanischen Kinogeschichte und setzte den Startpunkt für eine der mit 28 Streifen (ohne amerikanische Ableger und Klone) längsten Filmserien der Geschichte. Freilich hielten die Nachfolger, besonders einige Filme der ersten Serie (1954 - 1974), weder inhaltliches noch technisches Niveau des Originals, so dass "Godzilla" heute eher für "Trash" im Allgemeinen und schlechte Spezialeffekte im Besonderen steht.

Für die Beurteilung des Originals jedoch sind beide Begriffe absolut fehl am Platz. Natürlich ist auch "Godzilla" vorrangig ein Monsterfilm, wenngleich auch mit nicht zu leugnenden politischen Intentionen. Dementsprechend wird man hier keine ausgiebigen Charakterstudien finden, dennoch ist die Handlung um die menschlichen Protagonisten gut mit der des Monsters verwoben. Das Verhalten der Charaktere ist glaubwürdig und plausibel, mit den darstellerischen Leistungen kann man ebenfalls zufrieden sein. Die schwierigen Beziehungen zwischen den vier Hauptdarstellern sind hinreichend entwickelt, haben durchaus tragische Züge und passen gut zu der apokalyptischen Stimmung des Films.

Eben diese apokalyptische Stimmung ist das Element, das den Film sowohl von den zeitgenössischen amerikanischen Produktionen als auch von dem 22 Jahre älteren, hochgelobten "King Kong" abheben. Nicht nur, dass Godzilla gewaltiger ist als andere bekannte Bestien. Vor allem sind der Kreis der Beteiligten bzw. Betroffenen sowie die angerichteten Schäden ungleich größer. Und: Während King Kong von ein paar Doppeldeckern mit einigen Salven aus leichten MG's erledigt wird und der Rhedosaurier aus "Panik in New York" einer einzelnen Urangranate zum Opfer fällt, fährt in "Godzilla" die japanische Armee auf und verfeuert ihr ganzes Waffenarsenal, ohne die geringste Wirkung zu erzielen. Zusätzlich werden nicht etwa abgelegene Landstriche verwüstet, bzw. einige Straßenzüge zerstört. Nein, hier geht die ganze Hauptstadt Tokio in Flammen auf, ohne dass eine Möglichkeit zur Gegenwehr besteht. Die Vernichtung das Monsters gelingt nur durch das einzige existierende Exemplar einer Waffe, die noch gefährlicher ist als es selbst.

Die Darstellung der Apokalypse wäre kaum glaubwürdig ohne adäquate Spezialeffekte. Diese sind in "Godzilla" fast durchgehend hervorragend, in vielen Einstellungen von verblüffender Realität und sollten einen unvoreingenommenen Beobachter ohne Schubladendenken auch im Computerzeitalter beeindrucken. Kamerafahrten, Szenenaufbau und die Detaillierung der Modellbauten sind in vielen Einstellungen phänomenal, die Belichtung ist hervorragend. Skeptiker sollten die Zeitlupenoption gebrauchen und sehen, was bei der Zerstörung der so häufig als billig bezeichneten Modellhäuschen alles durch die Gegend fliegt. Die weitreichende Verwendung der Frosch-Perspektive kommt der Gesamtwirkung zugute, vor allem da die unterstellte Größe von Monster und Kulissen glaubwürdig wirkt. Auch das Monsterdesign ist überaus gelungen, die meisten Bewegungen wirken flüssig, nur die Motorik und Funktionalität von Armen und Klauen war noch nicht voll entwickelt. Die Tonmischung von Brandgeräuschen und Explosionen ist hervorragend gelungen, allerdings fehlen Stampfgeräusche, die bei einem solchen Koloss zu erwarten wären.

Die Wirkung des Gesamtwerkes wird durch die exzellente Musik des Akira Ifukube noch gesteigert. Ifukube schuf einen melodisch einmaligen und gut instrumentierten Score, der weit über dem steht, was andere Monsterfilme an Filmmusik zu bieten haben. Bezeichnenderweise sind mir in den unzähligen negativen Rezensionen nie Kritiken der Filmmusik untergekommen.

Obgleich das Gesamtwerk aus heutiger Sicht in einiger Hinsicht "krude" erscheinen mag, ist und bleibt "Godzilla" einer der besten je produzierten Monsterfilme, der zudem mit einer bis heute gültigen Botschaft versehen ist: Der Warnung vor einem vermessenen Umgang mit der Atomkraft, der unbestreitbar das Potential zur Auslöschung der Menschheit besitzt.

Das Publikum, welches die oben erwähnten Vorurteile vertritt, sollte sich den Film zumindest einmal ansehen und die Effekte hinsichtlich ihrer Wirkung und eingedenk von Entstehungszeit und -umständen beurteilen. Im übrigen hat sich dieses Werk erst in den 1980-er Jahren, anlässlich der Wiederveröffentlichung, bei westlichen Kritikern das Ansehen erwerben können, dass ihm zusteht. Innerhalb der Serie ist "Godzilla" unübertroffen. Fans des Genres sollten hier unbedingt zugreifen.

Die Ausstattung der vorliegenden DVD ist mager. Wie bei den Veröffentlichungen der Millenniums-Reihe beschränkt sich das Zusatzmaterial auf die Trailer der Millenniums-Filme. Der Film liegt im Vollbildformat vor, die Bildqualität entspricht natürlich nicht den heute üblichen Standards, geht aber angesichts des Alters völlig in Ordnung. Obwohl deutlich gekürzt, ist die deutsche Kinofassung in Gegensatz zu dem amerikanischen Vehikel mit ausreichendem Respekt vor dem Original erstellt worden und wurde gut synchronisiert.

Für den Film 5 Sterne
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. März 2014
So, nun auch diese getestet.
Diese Bluray benutzt das Japanische HD Master.
Ich habe Screens verglichen mit der Japanischen HDTV Version.
Diese Bluray ist von einem (oder sogar dem selben) HD-Master !
Die Godzilla Filme von Toho haben alle kein richtiges HD Erlebnis, weil die nunmal so "weich" gedreht sind.
An Logos und Texteinblendungen und wenigen Nahaufnahmen sieht man aber das HD !
Es sind hier absolut mehr Details zu sehen als auf DVD !

Bluray eingelegt, kommt erst mal Clips, Trailer usw....sinnlos.
Im Menü dann Film , Sprache Trailershow usw. anwählbar.

Ton : Deutsch DTS MA / Japanisch DTS MA

Das Bild ist im Richtigen Bildformat von 1,33:1.

Toho hat den Film ziemlich glatt gebügelt.
Nur in wenigen Nahaufnahmen sind mehr Details zu sehen.
Alles in allem aber um längen besser als die DVD.

(AM RANDE:
Hier wurde das japanische HD Master benutzt.
Die US BLURAY von Criterion ist im Vergleich SEHR VIEL besser !
Zwar mehr Verschmutzungen im Bild, aber eben auch nicht kaputtgefiltert, bietet Sie noch mehr Details und
perfekten Kontrast.)

Trotzdem ein empfehlenswerter Kauf was die deutsche Bluray angeht.
Halben Stern Abzug für nervige Vorwerbung die nicht zu überspringen ist.
Ganzen Stern Abzug, weil es ein anderes (besseres) Master gibt, was nicht benutzt wurde.

Wendecover ohne FSK Logo !
0Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. März 2014
Eine Frechheit was Splendid uns anbietet.Ein verwaschenes Bild mit zu wenig Kontrast und zu viel Helligkeit.Da ist die Dvd ja besser.Auch ist die Blu Ray teils unsyncron mit Tonaussetzer.Ein Tip an Sammler: Schaut euch mal die Us Blu Ray an da fallt Ihr aus allen Wolken.Material war also da.
Aber was will man für wenig Geld mehr erwarten.Hier kann man auf jeden Fall auch wenns nicht viel kostet verzichten.
im Übrigen fehlt auch (auf der Dvd war Er vorhanden) der deutsche Titel bei der deutschen Fassung.
Mit weniger Liebe zu den Kaijus geht nicht mehr..
55 Kommentare|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Februar 2016
Diese Blu-Ray enthält keine für die japanische Tonspur angepassten Untertitel. Stattdessen muss man sich mit einer stümperhaften Untertitelspur begnügen, welche an teilweise haargenau von der deutschen Tonspur kopiert wurde. An anderen Stellen wurde sich wohl einfach irgendwas ausgedacht, oder die Übersetzer wollten einfach nur trollen. Übersetzungs- und Rechtschreibfehler ohne Ende. (Was zur Hölle soll ein "Trebolith" sein??)

Die deutsche Synchronisation ist... Na ja. Sicherlich Geschmackssache. Meinen Geschmack trifft es nicht.
Die Botschaft des Films geht in der deutschen "Übersetzung" flöten.
Habe mir den Film zwar nicht vollständig auf Deutsch angesehen (nur stellenweise zur Probe), aber anscheinend gibt es Stellen, welche nicht auf Deutsch vertont wurden und man sich somit einen Mix aus Deutsch und Japanisch antun muss. Werden wohl die Szenen sein, welche aus der deutschen Kinofassung herausgeschnitten wurden. Natürlich kann man nicht mehr die gleichen Synchronsprecher nehmen, um sie nachzuvertonen, aber denen, die den Film auf Deutsch schauen, stößt dies sicher bitter auf.

Die Bildqualität ist miserabel. Verwaschen, zu niedriger Kontrast und zu hohe Helligkeit. Nicht das, was unter einem HD-Remaster zu verstehen ist.

Ich habe nach 20 Minuten abgeschaltet, da mein Japanisch zwar zu schlecht ist, um es ohne Untertitel zu schauen, aber dann doch zu gut, um die schlechte Übersetzung zu überhören.
Grauenhaft. Verschwendetes Geld. Eine Vergewaltigung dieses sicherlich großartigen Films (den ich ja jetzt leider doch nicht anschauen kann).
Hoffentlich habe ich mit der US-Version mehr Glück.

Godzilla - Das Original [Blu-ray]
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Januar 2007
Dieses DVD-Set ist nur mit Einschränkung empfehlenswert. Es enthält zwar das Original, allerdings nur in zensierter englischer Fassung mit zusätzlichen, in Amerika gefilmte Szenen mit dem Schauspieler Raymond Burr. Auf der zweiten DVD befindet sich die noch stärker zensierte deutsche Fassung des Films. Zwar sind auch die zensierten Fassungen von GODZILLA immer noch sehr gut und viel besser als alles was Emerich jemals herstellen könnte (sofern man sich an der mittlerweile doch stark veralteten Tricktechnik nicht stört), wer aber in den vollen Genuß des unzensierten Originals kommen will dem empfehle ich das GODZILLA FINAL WARS 50TH ANNIVERSSARY DIGIPACK, das auch bei Amazon oder direkt unter "splendidfilm.de" geben sollte. Dieses DVD-Set enthälte zusätzlich zu FINAL WARS und dem unzensierten Original auch die englische und deutsche Fassung von GODZILLA und noch eine DVD mit etwas Zusatzmaterial.

Aus diesem Grund sollte man meiner Meinung nach das hier vorliegende DVD-Set nur in Erwägung ziehen wenn das DIGIPACK vergriffen ist, denn wie gesagt, auch zensiert ist das Original immer noch ein Genuß! Dennoch wünsche ich viel Glück bei der Suche nach dem DIGIPACK.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. November 2005
Ach ja, Godzilla ist wirklich ein Klassiker. Aber hier wird er nicht gerade besonders gewürdigt.
Zum Inhalt des Film muss ja nun wirklich nichts mehr gesagt werden.
Also gleich zur DVD: Es befinden sich in dieser Edition 2 DVD`s.
auf der Ersten ist etwas Werbung und der Godzilla Film, wie er in Deutschland im Kino zu sehen war. Das war es dann auch. Keine Untertitel, keine anderen Tonspuren, keine Doku, kein Garnix.
Auf der zweiten DVD ist die Version, welche im US-Kino zu sehen war.
Es wurden damals neue Einstellungen mit Raymond Burr (Perry Mason) in den Film geschnitten, damit ein Amerikaner mitspielt. Das wars.
Diese US Version gibt es auch in deutsch. Aber nicht in dieser Edition. Nein nichts weiter.
Also noch einmal 2 DVD`s auf jeder ein Film in einer Sprache, und einige Trailer Werbung. Na da hat sich ja jemand richtig Mühe gegeben.
Empfehlung: Wer Godzilla noch nicht besitzt, sollte den Film kaufen (weil Er gut ist) und sich über die Special Edition ärgern.
Wer Godzilla schon hat braucht sich nur zu ärgern, das hier (mal wieder) ein Klassiker nicht ausreichend gut behandelt wird.
Die 3 Sterne gibt es nur aus zwei Gründen. Erstens ist die Bildqualität ganz gut, und zweitens dafür das der Film überhaupt veröffentlicht wurde.
Wenn der Verleger auf den lächerlichen Vermerk "Special Edition" verzichtet hätte, und der Film so 7,99 € kosten würde, hätte Er auch eine bessere Bewertung verdient.
So aber wirklich nicht.
11 Kommentar|20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. August 2015
Hab ihn zum ersten Mal richtig anschauen können. Normalerweise bin ich in meiner Kindheit mit den anderen Filmen aufgewachsen, wo Godzilla gegen andere gekämpft hat, diesen hier hab ich bis dato irgendwie vergessen zu schauen. Natürlich sind die Effekte hier nicht mehr zeitgemäß und kommen für manch Augen sehr billig rüber, aber das man den Film eben so wunderbar, dieses trashige, altmodische und kitschige. Die Szenen mit Godzilla fand ich meines Erachtens sehr gut gelungen, das Auftreten empfand ich immer als zum Teil auch beängstigend, wohl deswegen weil der film in schwarz-weiß gedreht wurde und mit der dazugehörigen Musik eine gewisse beklemmende Atmosphäre schaffte. Es dauert zwar auch hier bis Godzilla sein volles Gesicht zeigt, aber in der Zwischenzeit wird man mit einer gut durchdachten Story bei Laune gehalten. Zweifellos gehört dieser Film hier zu den besten der Reihe, bietet gute Zerstörungsszenen und es gelingt ihn durch die stimmige Musik und der guten Schauspielkunst eine beklemmende Atmosphäre zu schaffen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2016
Leider wurde der Film bei der Amazon Video Version nicht vollständig synchronisiert. Nicht mal Untertitel sind verfügbar! Japanisch und deutsch wechseln sich permanent ab.

Der Film ist ein Klassiker, der gut übersetzt ein echter Genuss gewesen wäre.

Schade!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden