Kundenrezensionen


33 Rezensionen
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:
 (7)
3 Sterne:
 (9)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (8)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Man nehme wie man hat von jedem ein bisken:
● Eine Prise Western&Bürgerkrieg
● Ausreichende Portion Zombie-Feeling
● Viel Endzeit-Drama

Das ganze zusammen gerührt und langsam köcheln lassen. Der Film ist mal was erfrischend anderes. Er ist untergliedert in 7 Kapitel. Er startet in Erzählform. Ein Sprecher liest jeweils eine kurze Sequenz aus einem Tagebuch...
Vor 2 Monaten von Mike der Einkauf-Junkie veröffentlicht

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen einigermaßen unterhaltsam, kein Knaller, teils langatmig
Man muss schon Fan des Genres sein um den Film zu Ende zu schauen. Er hat definitiv seine guten Momente und die Zeit nach dem amerikanischen Bürgerkrieg ist auch mal was anderes. Den Charakteren fehlt, wie ich finde, der Tiefgang. Da hat man sich bemüht, ist aber nichts geworden.
Wenn ich vergleiche mit Filmen wo ich sage "Wow, geiler Film" (5...
Vor 1 Monat von Falko veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Man nehme wie man hat von jedem ein bisken:, 23. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Exit Humanity (Amazon Instant Video)
● Eine Prise Western&Bürgerkrieg
● Ausreichende Portion Zombie-Feeling
● Viel Endzeit-Drama

Das ganze zusammen gerührt und langsam köcheln lassen. Der Film ist mal was erfrischend anderes. Er ist untergliedert in 7 Kapitel. Er startet in Erzählform. Ein Sprecher liest jeweils eine kurze Sequenz aus einem Tagebuch vor. Dann startet das passende Kapitel!

Der Film ist wirklich gut gemacht, sehr gefühlvoll, spannend und dramatisch. Nur bietet er neben den Höhen auch einige Tiefen. Sehr gut kommt die Sache rüber, dass der Hauptakteur nirgendwo sicher ist vor den Zombies. Egal wo er ist, was er macht überall hängen die Faulis rum. Dann kann er aber nachts rumliegen und schlafen ohne irgendwie belästigt zu werden? Irgendwie hakt das aber gewaltig. Würde er z.B. irgendwie festgebunden auf einem Baum schlafen, dann wäre es logisch aber nicht so.

Dann die Sache mit dem durch geknallten General. Das ist doch mittlerweile schon irgendwie ein Dauerbrenner. Egal in welchem Endzeitfilm, da taucht immer einer auf den es zu bekämpfen gilt. Mich ödet das langsam aber sicher so was von an. Und „JA“ es ist und bleibt nach wie vor schrecklich, dass sich im Angesicht solch einer Bedrohung die Menschheit immer noch untereinander bekämpft anstelle zusammen zu halten.

Erfrischend dagegen die Sache warum die Zombie-Seuche ausgebrochen ist. Das wird mittig im Film aufgelöst. Das ist doch mal eine tolle Hausnummer anstelle dieser elenden Schiene, dat einfach eine Seuche ausgebrochen ist ohne irgendwelche Begründungen. Die Sache mit der Seuche ist mittlerweile echt schon eine Seuche, die in fast jedem Zombie.Film grassiert.

Hier wird voll die breite Palette gefahren. Alles wird gefühlvoll inszeniert ohne kitschig zu wirken. Zudem werden herrliche Naturbilder serviert. Alleine schon diese kargen Wälder erzeugen eine drückend düstere Stimmung. Die rum schwankenden Faulis geben der Sache den letzten Schliff. Dazwischen immer wieder Zeitrafferaufnahmen.

Auch wird die Anzahl der Personen sehr mager gehalten. Außer den Zombies tummeln sich hier vielleicht grade mal 10 Gestalten herum, wenn es überhaupt so viele sind.

Die Story ist einfach gestrickt aber nach voll ziehbar.

Gegen Ende wird die typische Rächer-Schiene gefahren.

Auf diese Art Film fährt bestimmt nicht jeder ab. Es wird kein Actiongewitter geboten, keine Splatterszenen und keine langatmigen Kämpfe. Mann muss auch irgendwie dafür aufgelegt sein. Hab beim ersten Mal nach 10Minuten wieder abgestellt, denn ich war echt nicht in Stimmung dafür. Kann nur anraten, wem er nicht gefällt einfach abschalten und ihm später noch eine zweite Chance zu geben.

Es lohnt sich wirklich.

Und wenn dann wirklich nicht gefällt....kann ja nicht jedem taugen!

Für mich war es trotz einiger Schwächen ein Genuss diesen Film zu sehen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen einigermaßen unterhaltsam, kein Knaller, teils langatmig, 5. August 2014
Rezension bezieht sich auf: Exit Humanity (Amazon Instant Video)
Man muss schon Fan des Genres sein um den Film zu Ende zu schauen. Er hat definitiv seine guten Momente und die Zeit nach dem amerikanischen Bürgerkrieg ist auch mal was anderes. Den Charakteren fehlt, wie ich finde, der Tiefgang. Da hat man sich bemüht, ist aber nichts geworden.
Wenn ich vergleiche mit Filmen wo ich sage "Wow, geiler Film" (5 Sterne) und "War ganz gut" (4 Sterne), dann kann ich diesem Film nur 3 Sterne geben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Das Ende der Menschlichkeit, 25. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Exit Humanity (DVD)
Handlung:

Wie oben geschrieben lautet der Titel und der passt zum Film sehr gut, denn der Hauptprotagonist verliert mit der Zeit und mit jedem Tag seine Menschlichkeit, er klammert sich nur an ein Ziel, während die Untoten immer mehr werden und das Überleben schwerer wird.
Erzählt wird es aus einem Tagebuch, geschrieben vom Darsteller und untergliedert in Kapitel. Man bekommt später im Film auch die Ursache über das Auftreten der Untoten gezeigt, was mir sehr gefallen hat.

Technisches:

Die Synchronisation finde ich sehr gelungen und auch die Dialoge überzeugen mich.
Die gezeigten Bilder sehen gut aus, auch für eine DVD und die Untoten wirken nicht albern.

Der Gewaltgrad ist eigentlich nicht zu hoch, als das man Fressorgien von Zombies erwarten darf, eventuell hätte der Film auch eine Ab 16-Freigabe bekommen können.
Wer sich vom Film am laufenden Band Splatterszenen erwartet, der wird sicher enttäuscht sein, hier sind die Menschen mit ihren Handlungen im Vordergrund, die Untoten sind das Beiwerk, auch wenn sie öfters zu sehen sein könnten.

Schauspielerisch kann man nichts bemängeln, darf aber auch nicht zu hohe Erwartungen haben.

Ab und an hatte der Film meiner Meinung nach einige Längen bzw hätte anders gefüllt werden können, dies hält sich aber in Grenzen und man kann ihn sich angucken und sich gut unterhalten lassen, wenn man den Film nicht auf die wenigen Splatterszenen reduziert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Bürgerkriegsdrama incl. Zombies ohne allzuviel Splatter in opulent düsteren Bildern..., 20. Mai 2012
Rezension bezieht sich auf: Exit Humanity (DVD)
Was war das denn nun ? Das war mein erster Gedanke nach ansehen des Films... Zur Erklärung : Vorrangig sehe ich mir solche Filme an um dunkle apokalyptische Endzeitszenarien mit jeder Menge brutaler Szenen zu bekommen.

Die Handlung des Films baut auf der Erzählung eines alten Tagebuchs auf, das während der Zeit des amerikanischen Bürgerkriegs stattfindet und dort das erste Mal Zombies auftauchen.
Die Ehefrau und das Kind des Hauptprotagonisten sind nach dessen Rückkehr plötzlich untote, die er dann unter großen Tränen von seinen Leiden erlöst. Von der Story möchte ich euch nicht zu viel verraten, da sonst das ansehen nicht mal mehr halb so spannend ist. Verraten werden soll hier aber doch, das dies einer der wenigen Zombiefilme ist, bei denen die Ursache für das erscheinen der Zombies klar und durchaus ausführlich beleuchtet wird, ich fand dies sehr gelungen.

Für mich persönlich kamen in dem Film zu wenige Zombies vor und es gibt eindeutig kaum harte Szenen ( gegen Exit Humanity ist The Walking Dead deutlich brutaler ). Trotz allem ist der Film es wert angesehen zu werden. Ich bin nur erstmal mit der falschen Grundeinstellung vor den Fernseher, nämlich in Erwartung eines harten brutalen Films mit Anspruch und jeder Menge Splatter. Kann man auf Splatter verzichten, wartet hier dennoch ein feines Filmchen auf den Betrachter. Der Film punktet ganz klar durch seine düsteren, opulenten Bilder und durch die wirklich extrem erstklassigen Schauspieler ud eine gute aufgebaute Story. Selbstverständlich gibt es hier auch blutige Szenen, während bei anderen Filmen nur auf brutale Härte gesetzt wird und mit der Kamera auch während der "delikaten Futterszenen" draufgehalten wird, ist dies hier nicht so.

Lasst euch von der bereits vorhandenen 1 Sterne Rezension hier nicht irreführen, von der Grundthematik hat der User t.heins recht, das der Film eigentlich nur FSK 16 ist und er nur durch die ordentlich splatterigen Trailer eine FSK 18er bekam - dies jedoch ohne den Film gesehen zu haben als Grundlage für eine Bewertung zu nehmen zeugt von Engstirnigkeit und wenig Toleranz.

Der Film steht übrigens seit letztem Freitag ( vorgestern ) in den Videotheken - da habe ich ihn nämlich her. Gesamtfazit : Für mich als Zombie/Splattermaniac zu wenig harte Szenen und Splatter, was dem Film bei mir trotzdem eine Bewertung von knappen 4 Sternen verschafft, ist die tolle Story, die Schauspieler und die düstere Grundstimmung die aus dem ganzen ein schlüssiges Gesamtkonzept machen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Etwas lang und dadurch manchmal langweilig, 25. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Exit Humanity (DVD)
gewürzt mit einem Hauch zu viel Melancholie. Dennoch eine gehobene Low-Butget-Produktion. Die Syncro ist recht gut gelungen und die Akteure spielen Ihre Rollen so überzeugend dass trotz der Längen die recht kompakte Story gut transportiert wird.

Das ganze ist nicht wirklich ein "reinrassiger Zombiefilm" aber die Szenen mit den Untoten machen Spass und die Maske ist überzeugend.

Die Machart mit den einfließenden Animations-Sequenzen und teilweise schwarz-weiß Blenden bei Erzählungen ist zunächst gewöhnungsbedürftig stört aber im Verlauf nicht sondern gibt dem Streifen eine besondere Note.

"Hardcore Horror" sucht man hier vergebens auf "Closeups" von zerschlagenen oder zerschossenen Schädeln und / oder herausgerissenen Eingeweiden wurde ganz bewusst verzichtet. So ist dann wohl auch die FSK-16 Freigabe ohne Zensurschnitte kein großes Problem gewesen. Was an den Trailern "FSK 18" ist soll einer verstehen, aber so ist das eben in Deutschland...

Fazit: ein etwas flacher Spannungsbogen und eine teilweise langatmige Inszenierung einer ansonsten guten Idee, mit einem Budget von 300.000 kanadischen Dollar wurde das machbare Maximum erreicht. Die vielen Aufnahmen im Wald (Wald und Wiesenfilme sind meist grausig / Amateurproduktionen) wirken aufgrund der Zeitepoche (1871) in der dieser Film spielt dennoch glaubwürdig.

Ganz wunderbar, die Disc hat ein Wendecover, das FSK Logo "verschwindet" und die Sammlung bleibt ansehnlich ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Genial., 18. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Exit Humanity (Amazon Instant Video)
Vorab: Wer einen typischen Zombiefilm mit viel Splatter-Effekten erwartet, wird hier nicht fündig werden!

Der Film beschäftigt sich mehr mit der psychischen Entwicklung der Charaktere. Hier ist das Mittel der Traumatisierung der Charaktere eine Zombieinvasion, es könnte aber auch genauso gut eine Pockenepidemie etc. sein. Für die begrenzten zeitlichen Mittel eines Filmes, finde ich die Umsetzung extrem gelungen. Muss doch gleich mal schauen, ob es hierzu ein Buch gibt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Kein Trash - aber auch nichts besonderes, 13. August 2012
Rezension bezieht sich auf: Exit Humanity (DVD)
Gerade im Zombie-Genre gibt es sehr viel Trash-Filme.
Dieser Film agiert auf Hollywood-Niveau. Sehr gute Bilder, Masken, Settings und Sound.
Es wird eine Art Story der Vergangenheit erzählt.
Aber auch trotz der ganzen guten Sachen sprang bei mir der Funke nicht wirklich über.
Ich bevorzuge eher ruhige Zombie-Filme. Dh wo die postapokalyptische Atmosphäre überzeigt. Splatter-Orgien sind da eher weniger meins. zB The Dead fand ich hervorragend.
ABER wie andere schon schreiben ist der Film wirklich teilweise langweilig.
Warum 3 Sterne? Jeder der dieses Genre mag, kann sich gerne eine eigene Meinung bilden. Bitte seid aber nicht zu enttäuscht, wenn es euch wie schon einigen anderen geht und ihr den Film auch nicht als Highlight empfindet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Exit here, 5. Juli 2012
Von 
Rezension bezieht sich auf: Exit Humanity (DVD)
wer kennt das nicht ? tv zeitschrift zeigt für den abend wieder mal nur schrott und wiederholungen an, also ab in die videothek und nach neuen filmen geschaut. viel auswahl, viel kennt man schon, viel klingt langweilig, und wenn ein film als bester zombiefilm allerzeiten angeprisen wird bin ich immer skeptisch. naja aber dem film die chance gegeben sich zu beweisen.
UND ?!?!?!
ein absolutes muss für alle genrefans !!! (üder den inhalt will ich hier nicht berichten, steht alles auf der rückseite und man will den film ja noch gucken)
warum ???

in vielen filmem rennen sinnlose zombiehorden über junge, vollbusige, blondierte jungfrauen her. hier komplette fehlanzeigen. bildgewaltig in einer super landschaft gedreht geht dieser film unter die haut und regt teilweise zum nachdenken. kein sinnloser splatter movie, tiefgründige gedanken hat man sich hier gemacht. teilweise mit comicsequenzen untermalt und zum perfkten abrunden hintergrundmusik die das blut in den adern gefrieren lässt. aber nicht sone achtung gleich knallts musik, sondern naja ist schwer zu beschreiben.
die 110 min sollte sich jeder zeit nehmen ;)

klar hat der film auch 2,3 schwächen, möchte hier nur die rebellen erwähnen und das der hauptdarsteller den letzten teil des filmes mit einer lederjacke unterwegs ist die es so mit sicherheit nicht im 19 Jh. gab. aber das sind alles punkte über die man hinwegsehen kann...

deswegeb : unbedingt angucken !!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nicht schlecht!, 22. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Exit Humanity (Amazon Instant Video)
Alles in allem gefällt mir dieser Film sehr gut.

Die Story ist soliede erzählt und die Schauspieler sind auch überzeugend.
Mir gefällt am besten das immer an der Erzählweise festgehalten wird, was bei den meisten Filmen nicht der Fall ist.
Es ist kein Splatter, was diesem Film allerdings nicht schadet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Guter Film, aber Potential verschenkt, 24. Mai 2012
Rezension bezieht sich auf: Exit Humanity [Blu-ray] (Blu-ray)
Was haben wir den da: Einen Zombie Film der zur Zeit des Bürgerkriegs/Wilder Westen spielt. Hier kurz zum Inhalt: S P O I L E R
Der Film ist eine Tagebucherzählung über einen Mann der seine Familie durch einen Zombievirus verliert bzw. seine Familie selber erschiessen muss. Völlig dessillusioniert denkt er an Selbstmord, zieht dann aber weiter. Hierbei trifft er auf einen weiteren Überlebenden, der ihn bittet seine Schwester zu suchen die von einem Bürgerkiregsgeneral entführt wurde, der nach einer Heilmethode sucht. S P O I L E R E N D E

Der Film bietet m.E endlich mal etwas neues im Zombiegenre da er a)im Bürgerkrieg spielt und b) die Entstehung der Zombies endlich mal beschrieben wird.
Der Goregehalt ist m.E für eine FSK 16 okay. (die FSK 18 hat er nur wegen der Trailer u.a. Vampire Nation bekommen). Leider ist der Film etwas zu lang geraten und auch der Soundtrack ist m.E. zu melancholisch geraten. Weiterhin dürften die SPOILER Comicerzählungen SPOILERENDE nicht jedermanns Sache sein, lag aber wahrscheinlich am Budget.

FAZIT: Solider und teils innovativer Zombiefilm, aus dem man aber mehr machen könnte. (Vielleicht doch zuerst nur mal ausleihen)

PS: Bild der Bluray ist okay. (gibt bessere und schlechtere)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Exit Humanity
Exit Humanity von John Geddes
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen