Kundenrezensionen


6 Rezensionen
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gelungener Serienabschluß, 28. Januar 2014
Von 
javelinx - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 100 REZENSENT)   
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Final Redemption (Mageborn) (Kindle Edition)
Mit "The Final Redemption", dem 5. Band der Serie um den Magier Mordecai Illeniel, endet die "Mageborn"-Serie. Die Handlung knüpft direkt ans Ende von Teil 4, "The God Stone Wars" an, als Mordecai im Kampf mit Thillmarius zu drastischen Mitteln greifen mußte, um den Kampf noch zu seinen Gunsten zu entscheiden.

Der Leser wird wieder mitten hinein in diese Szene zurückgeworfen, und das Entsetzen von Mordecai und seinem engsten Umfeld ist noch nicht abgeklungen. Ganz im Gegenteil - die Tragweite des Geschehens wird allen erst langsam bewußt: Mordecai hat einen unglaublich hohen Preis für seinen Sieg bezahlt, denn er hat sich in das verwandelt, was er und seine Kameraden bisher aufs Äußerste bekämpft haben: er ist nun ein untotes emotionsloses Monster, ein shiggreth, das sich von der Lebensenergie anderer Lebenswesen ernährt, ihr Aythar aufsaugt wie ein Vampir Blut. Der Plot spielt grandios mit Anspielungen an paranormale Fantasy und alle Wesen der Nacht, die sich im Verborgenen tummeln, und läßt dadurch die Seiten geradezu vorbeifliegen.

Mit diesem weiteren Verlauf der Handlung dürfte wohl kaum ein Leser gerechnet haben, und durch diesen bemerkenswerten Schachzug kommt noch einmal ganz viel Neues in den Plot. Wer sich gefragt hatte, was Manning wohl noch aufbietet, um seinen Helden in den Kampf gegen den Dunklen Gott Magoroth zu schicken, erlebt hier eine Überraschung. Bisher war Mordecai trotz allem, was ihm schon widerfahren war, irgendwie immer der junge, sympathische Magier von nebenan geblieben, der immer wieder selbst durch seine neuen magischen Erfindungen überrascht wurde und der auch als Vater von vier Kindern seinen Schwung und Optimismus - und auch seinen locker-sarkastischen Humor nicht verloren hatte.

Nun sieht es so düster aus wie nie zuvor, und die Folgen von Mordecais Verwandlung werden in allen Konsequenzen wunderbar lebendig und schlüssig in Szene gesetzt: Penny und seine Freunde wenden sich von ihm ab, und er wird von den Knights of Stone gejagt wie ein tollwütiger Hund. Die ausgetüftelten magischen Barrieren werden nun zur Falle und lassen Mordecai nicht mehr in sein eigenes Zuhause, so daß er auch auf seine Reserven und Tricks nicht mehr zurückgreifen kann.
Damit nicht genug, kommt es nach seinem offiziellen Tod zu einer dramatischen Machtverschiebung im Reich Lothion; die Kirchen gewinnen wieder an Macht, und der Thron beginnt, gefährlich zu wanken. Mordecai sieht sich plötzlich auf der Seite derer, zu denen er nie gehören wollte, und hat mit "Illeniel's Promise" zum ungeschicktesten Zeitpunkt noch ein weiteres dickes Problem am Hals, das er ärgerlicherweise unter keinen Umständen aufschieben kann. Wen sollte es da wundern, dass der Untote, seiner Kräfte als Erzmagier beraubt, seiner monsterhaften Seite immer mehr zum Opfer fällt?

Michael Manning holt aus dieser unerwarteten Wendung des Plots alles heraus, und was sich hier an persönlicher Veränderung, moralischen Untiefen, machttaktischen Veränderungen und vor allem in Bezug auf die Magie tut, liest sich spannend vom Anfang bis zum turbulenten Schluß. Wer auf den Kampf mit Malgoroth hingefiebert hatte, wird garantiert nicht enttäuscht, und auch wie Mordecais scheinbar unlösbares Dilemma weitergeht, wird mit einer überzeugenden Wendung geklärt - ein bißchen großzügig sollte man bei einer Fantasy-Geschichte natürlich sein. Mordecais sprichwörtlicher Humor ist dunkler denn je und untermalt die Handlung wunderbar.
Als Gegengewicht gibt es auch einige sehr traurige Entwicklungen und Verluste. Der Plot wird dadurch weiter abgerundet, dass die Handlung nicht mit dem fulminanten Kampf endet, sondern weitererzählt wird, bis offene Fragen bis hinein in die Nebenhandlung geklärt sind.
Übrigens brauchen Fans der Serie wegen des Endes, wie gelungen es auch sein mag, nicht traurig sein, denn es soll ein Prequel mit einigen interessanten Figuren wie den She'har geben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen The end of an epic series, 4. März 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
I was bound to the book the time I had read the first page. Again, the outer world became blur, a mere dream of 'unreal reality'. I sank deeper and deeper in a world I had loved so much before and then I've found myself back at the side of Mordecai and his companions. My mind raced while I read the first chapter, bringing forth the most hidden memories of the first four books. The blank spots filled and I was, again, filled with the vision of one of the greatest worlds I had ever the honour to visit. Sometimes though, I've felt odd while experiencing all the emotions transfered by the well chosen words of the author.

This book (and of course the whole series) is the most vivid and epic tale I've ever read. After I had finished reading, I've felt sad and my mind was numb for hours, still clinging to the remnents of the vision in my head.
This book is a mind blowing experience for everyone who loves fantasy with lots of magic and detailed descriptions of the spectacular events evolving around the main character. This book injects the reader with a living vision, a dream while awake. The emotions are sometimes overwhelming and I had found myself often enough wiping away tears.

In short, I highly recommend this book to fans of fantasy.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Gutes Ende, 16. März 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Das vorerst letzte Buch schließt die Geschichte sehr gut ab. Leider ist der Spaß aus den ersten Büchern dem Ernst der Geschichte gewichen, aber Mr. Manning hält durch einen sehr guten Erzählstil und eine spannende Geschichte den hohen Erwartungen stand.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen ein guter Abschluss, 13. Februar 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Final Redemption (Mageborn) (Kindle Edition)
Scheinbar ist dies das letzte Buch der Serie, dies ist wirklich schade, da mir alle Bücher bis jetzt super gefallen haben.
Auch dieses Buch ist dabei keine Ausnahme. Man fiebert mit den Charakteren mit und ist jederzeit gespannt, wie Manning die Geschichte wohl auflösen wird.
Ich kann das Buch nur empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen A worthy end for a fantastic series, 8. Februar 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Final Redemption (Mageborn) (Kindle Edition)
Manning gave his first series a worthy end. Even 'undead' and fighting a battle to keep his humanity, our main protagonist Mord does not lose his charm and wit, whilst showing his darker side. This book had the right mixture of heartbreak, excitement and the unexpected with an ending that is satisfying but not cheesy. Be prepared to not being able to put this book down. Looking forward to the prequels Mr. Manning is working on right now.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Eine große Serie endet, 2. Februar 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Final Redemption (Mageborn) (Kindle Edition)
The Final Redemption ist der Abschluss der Mageborn-Serie. Und dieser Abschluss hat es in sich.

Wer die anderen 4 Teile der Serie noch nicht gelesen hat sollte diese Rezension nun abbrechen, da sie einige Spoiler enthalten wird.

Morecai ist tot. Oder nunja... zumindest ein bisschen. Er ist ein Untoter Shiggeth geworden. Das, was er in den letzten Büchern noch bekämpft hat. Manning wirft den Leser sofort in die Handlung rein ohne die vergangenen Ereignisse noch einmal kurz zusammen zu fassen. Es ist also sehr angeraten die Serie vor dem 5. Band noch einmal zu lesen. Ich selbst habe die Bücher vor knapp 6 Monaten das letzte Mal gelesen und war mit einigen Ereignissen dann doch etwas überfordert.

Wie es bei Manning gewohnt ist geht die Handlung zügig von statten ohne, dass das Innenleben der Charaktere zu kurz kommt. Schnelle Kapitel wechseln sich immer mal wieder mit langsameren ab in denen die Charaktere zur Ruhe kommen und das Vergangene verarbeiten können.

Interessant für den fünften Teil ist, dass Morecai zwar als Ich-Erzähler immer noch die Hauptperson ist, die Handlung aber trotzdem sehr regelmäßig zu anderen Charakteren wechselt. Mordecai selbst bekommt wohl weniger als 50% der Handlung ab, was aber eine erfrischende Wendung ist, da die Leser*innen so mehr aus dem Innenleben der anderen Personen erfahren.

Ich möchte hier nicht zu viel vorweg nehmen, aber wie immer sind die Wendungen der Serie unerwartet, erfrischend und wirken kaum aufgesetzt. Das Ende hat mir in einigen Teilen zu viel von einem Happy End, auf der anderen Seite wirkt keiner der Charaktere 100%ig glücklich, was dann doch gut zur Handlung passt.

Natürlich ist nicht alles perfekt. Penny gefällt mir im Buch nicht so sehr, sie wird(wie leider schon oft in den Büchern vorher) von Rose überschattet. Einer der Hauptcharaktere stirbt(zwar sehr episch, aber ein paar letzte Worte wären schön gewesen ;) ) und eine bestimmte Szene im vorletzten Kapitel hätte einfach nicht sein müssen(ihr werdet wissen welche ich meine, wenn ihr es lest).

Trotz dieser kleinen Mankos eindeutig 5 Sterne wert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xa85b27f8)

Dieses Produkt

The Final Redemption (Mageborn)
The Final Redemption (Mageborn) von Michael G. Manning
EUR 4,48
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen