Kundenrezensionen


413 Rezensionen
5 Sterne:
 (292)
4 Sterne:
 (91)
3 Sterne:
 (10)
2 Sterne:
 (4)
1 Sterne:
 (16)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


69 von 70 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einwandfreie Leistung und guter Preis
so wie vermutlich viele Interessenten für eine DashCam, stand ich vor einer sehr grossen Auswahl im In- und Ausland.

Mein Pflichtenheft umfasste:
Kamera für vorne und hinten
sehr dezenter Einbau (keinesfalls eine Saugnapf-Lösung mit Luftkabeln)
Full HD Auflösung
GPS, KMH Anzeige, G-Sensor
Preissegment...
Vor 16 Monaten von Doctor Faust veröffentlicht

versus
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen iTracker® mini0801 GPS Autokamera Full HD Dashcam Blackbox Carcam Super
Grundsätzlich bin ich mit der Cam zufrieden.
Der GPS-Empfang funktioniert jedoch regelmäßig nicht.
Ich habe die Cam daher in die Heckscheibe verbannt.
Für die Front habe ich seit heute eine Blackvue DR500GW-HD GPS .
Ich hoffe das diese zuverlässiger funktioniert, da ich auf GPS-Informationen, vor allem die Geschwindigkeitsinfo...
Vor 14 Monaten von Ch. Z. veröffentlicht


‹ Zurück | 1 242 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

69 von 70 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einwandfreie Leistung und guter Preis, 27. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: iTracker® mini0801 GPS Autokamera Full HD Dashcam Blackbox Carcam Super Night Vision (Elektronik)
so wie vermutlich viele Interessenten für eine DashCam, stand ich vor einer sehr grossen Auswahl im In- und Ausland.

Mein Pflichtenheft umfasste:
Kamera für vorne und hinten
sehr dezenter Einbau (keinesfalls eine Saugnapf-Lösung mit Luftkabeln)
Full HD Auflösung
GPS, KMH Anzeige, G-Sensor
Preissegment 100-300€
am liebsten wäre mir ein Split-Gerät mit getrennter Optik/Aufzeichnung

Nachdem ich einige AnwenderVideos, Testberichte und Geräte mit den entsprechenden Befestigungsmöglichkeiten angeschaut hatte, blieben nur sehr wenige Modelle übrig.

Die mini0801 von Adam GmbH erfüllt fast alle meine Wünsche zu einem attraktiven Preis.

• die Kamera ist fix und fertig für Deutschland konfiguriert
• die Firmware ist auf einem neuen Stand (mov files) und wirklich in Deutsch
• die erzeugten Videos sind klar und störungsfrei (auch Nachts brauchbar)
• die Konfiguration der Kamera ist verständlich und sehr Umfangreich
• die Grösse ist optimal zur dezenten Montage hinter dem Rückspiegel
• der Klebepad hält gut und ist schwarz (was nicht selbstverständlich ist)
• sehr umfangreiche Anschlussmöglichkeiten
• leicht herausnehmbar ohne Kabelumsteckerei
• die Software für Computer ist Freeware und funktioniert

Bezüglich der Stromversorgung hatte ich geplant, einen Spannungswandler im Armaturenbrett zu verbauen und eine Leitung sauber hinter den Verkleidungen bis in den Fahrzeughimmel zu verlegen.
Ein speziell beschaltetes und nach links abgewinkeltes USB Kabel zeigt dann nach oben und kann direkt in den Fahrzeughimmel geführt werden.

Die Kamera kann eigentlich nur mit dem USB Anschluss nach links zeigend montiert werden, da das Bild nicht gedreht werden kann. Das Kabel am mitgelieferten Adapter wäre auch für mich nicht brauchbar, da hier der Winkel nach unten zeigt. !Der Lieferant schreibt in der Anleitung ausdrücklich nur den mitgelieferten Strom-Adapter zu verwenden. Das ist auch vollkommen richtig. Das Kabel ist anders als eine normale USB-Stromversorgung beschaltet.!

Fazit:
Die Kamera ist sauber verarbeitet, funktioniert und hält was sie verspricht. Der Lieferant bietet eine Deutsche Firmware, Handbuch, sowie Gewährleistung und Support.
Das Preis-/Leistungsverhältnis ist einwandfrei.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


101 von 103 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erwartungen 100% erfüllt, 6. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: iTracker® mini0801 GPS Autokamera Full HD Dashcam Blackbox Carcam Super Night Vision (Elektronik)
Das Angebot an Dashcams ist nicht nur preislich vielfältig. Die Modelle unterscheiden sich auch in Sachen Montage, Bedienung, Aufnahmequalität und Ausstattung. Es ist also auch bei dieser Anschaffung ratsam, sich erst seinen Bedürfnissen bewusst zu werden und danach das passende Modell auf dem Markt zu finden. Bei mir hat das relativ lange gedauert. Vielleicht erleichtert es dem einen oder anderen die Suche, wenn ich hier kurz aufliste, welche Fragen sich bei mir gestellt haben und weshalb die iTracker mini 0801 die optimale Lösung für mich ist.

Grösse:
Die 0801 ist eine der kleinsten Dashcams, die ich gefunden habe. Sie kann problemlos hinter dem Rückspiegel montiert werden und verschwindet vollständig aus dem Sichtfeld des Fahrers. Trotzdem verfügt sie über ein kleines LCD-Display, das das Vornehmen der Kameraeinstellungen erleichtert. Es ermöglicht dem Fahrer auch, manuell ein paar Fotos oder Videos aufzunehmen.

Befestigung:
Die Kamerahalterung wird mittels Kleber an der Windschutzscheibe befestigt. Dieser hält bei mir bisher tadellos. Für den Fall eines Fahrzeug- oder Scheibenwechsels, sind mehrere Ersatz-Klebepats im Lieferumfang enthalten. Ein grosser Vorteil gegenüber den Modellen mit Saugnapfbefestigung (die bei mir regelmässig wieder von der Scheibe "ploppen").

Stromversorgung:
Die Kamera kann über die Zigarettenanzünderbuchse mit Strom versorgt werden (ein entsprechendes Kabel, Zigarettenanzünder auf MiniUSB, liegt bei). Zusätzlich kann die Kamera mit dem integrierten Akku ca. 10 Minuten ohne externe Stromversorgung betrieben werden. Im Gegensatz zu Modellen, die ausschliesslich über eine externe Stromversorgung betrieben werden können, ergeben sich hier folgende Vorteile:
- Der Fahrer kann die Kamera jederzeit aus der Halterung nehmen und manuell Foto- und Videoaufnahmen machen (z.Bsp. nach einem Unfall).
- Die Kamera läuft nach dem Ausmachen des Motors noch eine kurze Zeit weiter. Wie lange sie das tun soll, kann eingestellt werden (mind. 15 Sekunden, max. 10 Minuten)
- Bei aktiviertem Bewegungssensor nimmt die Kamera auch allfällige Aktivitäten in ihrem Sichtfeld auf, wenn das Fahrzeug geparkt und unbemannt ist (z.Bsp. Vandalen).

Je nach Fahrzeug kann es in Sachen Stromversorgung zu Überraschungen kommen. Bei meinem E36 (jhrg 1997) hat die Stromversorgung über das Originalkabel anfangs nicht funktioniert. Dabei haben sowohl das Originalkabel in einer anderen Buchse als auch die Buchse mit einem anderen Kabel tadellos funktioniert. In diesem Fahrzeug liefert die Zigarettenanzünderbuchse zudem dauernd Strom (nicht nur bei eingeschalteter Zündung). Deshalb hab ich das Originalkabel im Innenraum verlegen lassen (Dachhimmel, rechte A-Säule, Handschuhfach und dort verlötet).

Datensicherung / Speichermedium:
Die Cam verfügt über keinen eigenen Speicher. Die Daten werden auf einer MicroSD-Karte gespeichert (nicht im Lieferumfang der Cam). Der Kartenslot befindet sich an der Unterseite der Kamera. Man kann sie problemlos entnehmen ohne die Kamera aus dem Sockel zu lösen. Sehr praktisch ist hier der im Lieferumfang enthaltene MicroSD-USB Adapter. Z.Bsp. am Autoschlüssel angehängt, kann die MicroSD Karte direkt nach der Entnahme zum Transport eingesteckt werden.

Bildqualität:
Für eine derart kleine Dashcam ist die Bildqualität sehr gut (wer die Aufnahmen am TV geniessen will ist aber mit einer Dashcam generell falsch bedient). Mit max. 1920x1080P liefert sie relativ Kontrast- und detailreiche Bilder. Wer viel Nachts unterwegs ist, kann die Lichtempfindlichkeit des Sensors entsprechend erhöhen.

GPS-Daten:
Die GPS-Antenne sitzt im Sockel der Dashcam. Nach Aufnahmestart vergehen allerdings ein paar Minuten bis die GPS-Daten ausgewertet und aufgezeichnet werden. Welche Daten in der Aufnahme eingeblendet werden (“Stempel”) kann eingestellt werden. Möglich sind Koordinaten, Datum, Uhrzeit und gefahrene Geschwindigkeit. Ob letzteres notfalls zur eigenen Be- oder Entlastung dient, ist natürlich vom Fahrstil abhängig ☺

G-Sensor:
Ein Sensor in der Kamera merkt, wenn überdurchschnittliche Kräfte auf die Kamera einwirken (z.Bsp. bei einer Kollision oder Vollbremsung). Die Aufnahmen, die unmittalbar vor und während diesem Ereignis entstanden sind, werden gesichert (vor automatischem Überschreiben geschützt). Die empfindlichkeit dieses Sensors kann eingestellt werden.

Software:
Offenbar kommt mit der Cam auch eine Software, die das Auswerten der Aufnahmen etwas attraktiver gestaltet. Leider gibts die nicht für Mac. Um die Aufnahmen zu sichten und Auszuwerten ist die Software aber nicht notwendig.

Fazit:
Wer eine diskrete/kleine Dashcam sucht und dennoch nicht auf Extras, wie G-Sensor, Bewegungssensor und GPS-Datenaufzeichnung verzichten will, hat mit der iTracker mini0801 die perfekte Lösung zu einem sensationellen Preis.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bühne frei für die Verkehrs-Raudis, 29. Januar 2015
Von 
Peer.Gynt (Gudbrandsdal) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 100 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: iTracker® mini0801 GPS Autokamera Full HD Dashcam Blackbox Carcam Super Night Vision (Elektronik)
Es gibt massenweise Diskussionen über den Sinn und die Zulässigkeit von sog. Dashcams (Kofferwort aus englisch dash board „Armaturenbrett“; camera „Kamera“). Eingriffe ins Persönlichkeitsrecht von Anderen, Verwertbarkeit vor Gericht, eigentlich darf man sich die entsprechenden Wikipedia-Artikel gar nicht durchlesen, weil man vor lauter Kopfschütteln über die hirnverbrannte deutsche Rechtsauffassung einen steifen Hals bekommt.

Dennoch hatte ich mir im Juli 2014 einige Angebote zu Dashcams angesehen und auch eine auf meinen Wunschzettel gestellt und immer mal wieder überlegt "soll ich oder soll ich nicht". Die Entscheidung wurde mir abgenommen. Im September 2014 wurde ich von einem schlingernden LKW im Baustellenbereich in die Vario Guard (behelfsmäßige Mittelleitplanke) gedrückt und etliche Meter hilf- und machtlos mitgeschleift, weil der Penner nicht mal auf anhaltendes Dauerhupen reagierte. Fazit: Totalschaden. Klarer Fall. Dachte ich.
Die gegnerische Versicherung meint aber (zur Zeit noch), dass der Unfallhergang ungeklärt sei, obwohl das Polizeiprotokoll, Schadensbild und Sachverständigengutachten sowie 3 Augenzeugen den Unfallverursacher ganz klar identifizieren. Naja, Versicherungen eben. Dann darf eben mein Anwalt die Taschen aufhalten, vermutlich auch noch ein Gericht und im Ende zahlen diese Verzögerungstaktik die Versicherten.

Anyway, ich bin zum Schluss gekommen, wenn ein LKW-Fahrer und dessen Versicherung für einem regelrechten Mordversuch nur ein Schulterzucken übrig haben, dann klebe ich mir jetzt eine Dashcam an die Scheibe.

Also habe ich mir nach einigen Vergleichen und Ausschluss der ganz billigen Varianten diese iTracker® mini0801 GPS Dashcam der Adam GmbH bestellt. Geliefert wird sie in einem recht hochwertigen Karton mit Magnetschnäpper-Verschluss. Im Karton findet sich jede Menge Zubehör (siehe Produktbeschreibung), insbesondere das "extra Ladekabel mit Netzteil und Batteriewächter für direkte Montage im PKW" war mir wichtig, weil ich keine fliegende Verkabelung zum Zigarettenanzünder/Bordsteckdose haben wollte.

Leider hatte das erste gelieferte Gerät einen defekten Kartenslot, d.h. die microSD-Karte ließ sich zwar einschieben, wurde aber nicht verriegelt und ließ sich auch nicht durch erneuten Druck auswerfen sondern musste mit spitzen Fingernägeln herausgefummelt werden. Die Funktion wurde dadurch nicht beeinträchtigt und die Fa. Adam GmbH meinte auf Nachfrage solange die Karte nicht herausfalle wäre doch alles in Ordnung und ich würde ggf. nur das leise Einrasten nicht bemerken. Nachdem ich diese Kundenverarsche entsprechend kommentierte sahen sie dann doch ein, dass eine Rücksendung wohl angebracht sei, was zu diesem Zeitpunkt bereits erfolgt war und ein neues Gerät geordert und unterwegs war (tja, 24 Stunden Reaktionszeit sind mir definitiv zu langsam!).

Dieses habe ich nun auf die gereinigte Scheibe hinter meinem Innenspiegel geklebt, so dass ich sie überhaupt nicht sehe (ich hasse alles, was im Gesichtsfeld rumbaumelt). Es hätten sogar zwei davon hinter meinem Rückspiegel Platz! Vorläufig nutze ich noch das Ladekabel für den Zigarettenanzünder, bevor ich nach Ende der Tests einen Zugang zur Bordelektrik suchen werde. Die Länge des "extra Ladekabels" reicht auf jeden Fall locker um einmal quer durchs Auto zu kommen.

Zum Betrieb:
Ich lasse nun seit einem Monat die Dashcam mitlaufen (sie schaltet sich automatisch ein, wenn sie Spannung bekommt und geht direkt in den Aufnahmemodus, erkennbar an einer blinkenden blauen LED). Sie scheint ihren Job dabei ohne Fehler zu machen. Was aus der mitgelieferten Anleitung trotz guter und ausführlicher Beschreibung der Funktionen und Bedienelemente nicht hervorgeht ist, dass man in das Menü NICHT gelangt, solange die Aufnahme läuft. Und die startet ja sofort bei Spannungserhalt. Erst durch Drücken der OK-Taste wird die Aufnahme beendet (und auch wieder gestartet), aber nicht zu lange, weil sonst ein Foto gemacht wird. Jetzt erst befindet man sich im "Normalmodus" und gelangt über die obere "Hoch"-Taste ins Menü und kann dort Einstellungen vornehmen. Ich habe eigentlich nur die Displayabschaltung von "Aus" auf "1 Minute" gestellt, weil ich es ja eh nicht sehe und auch den hellen Schein hinter dem Innenspiegel vermeiden will. Die Aufzeichnungsdauer der einzelnen Clips habe ich auf 1 Minute gelassen, diese werden durch die Kamerasoftware als durchgehende Sequenz abgespielt.

Die Aufnahmen:
Mit einem 135-Grad-Fisheye Objektiv und HD-Auflösung sind die Bilder schon sehr gut, insbesondere bei besten Lichtverhältnissen. Bei Dämmerung holt die Kamera noch ordentlich viel aus dem Restlicht raus, nur bei Nacht bleiben einem nur Rücklichter und ganz wenig sichtbare Elemente. Die auf der iTracker-Homepage gezeigte Nachtfahrt sieht nur durch die permanente Straßenbeleuchtung so astrein aus. Aber gut, wenn mir bei Nacht einer reinsemmelt, dann wird man das auch sehen können, nur Dinge in weiterer Entfernung kann man vergessen.

Die Wiedergabe:
Da die von der Kamera bei der Karteninstallation aufgespielte Software immer sofort von Norton Internet Security als Keylogger identifiziert und von der Karte geputzt wird, benutze ich die von der iTracker-Seite heruntergeladene Software RegistrationViewer von Datakam aus Russland (natürlich auch durch NIS gecheckt!).
Diese liest die Karte aus und verknüpft die einzelnen Dateien zu Sequenzen und diese auch zu einer zusammenhängenden Fahrtstrecke, auch wenn z.B. Tankstopps eingelegt werden. Insgesamt passen in Full-HD-Auflösung auf eine 32GB-SDHC-Karte ca. 6 Stunden Video-Material. Dieses wird bei fortgesetzter Aufnahme sukzessive durch neue Aufnahmen überschrieben.
Das Abspielen der Fahrten ist wirklich ein Riesenspaß, weil neben den Bildern auch eine Kartenansicht mitläuft und ein Geschwindigkeits-Graph aufgebaut wird. Während der Wiedergabe sieht man auch die XYZ-Beschleunigung. Cool ist die Wiedergabe im Zeitraffer bis 64x (mal eben in wenigen Minuten mit Schallgeschwindigkeit quer durchs Rhein-Main-Gebiet) und auch die Slow-Motion bis zu 1/4x, mit dem man interessante Sequenzen sehr genau begutachten kann.

Nach einem Monat:
Tut. Ja, sie tut was sie soll. Ich habe mir mehrfach die Filme angesehen und finde es absolut ok.

Was nervt:
Die blau blinkende Aufnahme-LED. Natürlich ist es gut zu wissen, dass die Aufnahme läuft, aber man hört das Ein- und Ausschalten schon durch die ausgegebenen Klingeltöne. Eine rote LED wäre etwas dezenter gewesen, aber die zeigt ja das Laden des internen Akkus. Tagsüber fällt die blinkende LED ja gar nicht auf, aber nachts zuckt man immer zusammen, weil man denkt, dass sich von hinten ein Einsatzfahrzeug nähert. Der empfohlene und auch sinnvolle Einbauort ist nun mal in der Nähe des Innenspiegels. Ich sehe noch nicht mal die LED direkt, es wird nur der Dachhimmel über dem Innenspiegel angestrahlt. Tatsächlich stumpft man mit der Zeit ab und ignoriert das blaue Blinken aus Richtung des Innenspiegels. Als ich das geschafft hatte stand aber plötzlich tatsächlich ein Einsatzfahrzeug hinter mir und wollte vorbei. Uuups, schnell weg!
Ich werde mir mit einem schwarzen Isolierband das Blinken aus dem Sichtfeld schaffen, aber eine Menüeinstellung zum Deaktivieren oder zumindest Dimmen der LED wäre schon sehr hilfreich.

Fazit:
Für mich ist die iTracker® mini0801 genau das, was ich mir wünsche schon drei Monate zuvor gehabt zu haben. Sie wird nun mein permanenter Begleiter, auch wenn ich hoffe nicht wieder Opfer eines gemeinen Mordversuches zu werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


43 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Tolle Cam mit kleinen Fehlern., 15. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: iTracker® mini0801 GPS Autokamera Full HD Dashcam Blackbox Carcam Super Night Vision (Elektronik)
Kamera "iTracker mini0801" Anfang Februar 2014 gekauft.
Meine Erfahrungen nach ca. 2 Wochen.

Lieferumfang:
Kamera mit Halterung, 2 Ersatz Klebepads für die Halterung, Auto-Ladekabel, USB-Datenkabel, orig. Bedienungsanleitung in engl. und eine asiatische Sprache, sowie ein Farbausdruck bzw. eine Farbkopie einer dt. Bedienungsanleitung :( !!! und ein MicroSD - USB Adapter !!!
Lieferumfang im ganzen ausreichend für Installation und Betrieb. Eine Speicherkarte muss immer als Zubehör separat gekauft werden. Also auch hier nicht dabei. Extra gut finde ich die Reserve Klebepads, falls ich mal ein neues Auto kaufe, Frontscheibe gewechselt werden muss oder andere Umstände auftreten. Und auch den MicroSD - USB Adapter find ich eine super Zugabe, einfach aber er funktioniert.

Verpackung:
Stabiler Pappkarton, gut eingepasst, Kleinteile in separaten Kunststofftüten, auf dem Kameradisplay eine Folie. Eine Folie hätte ich mir auch auf der Linse gewünscht und der Karton könnte 50% flacher sein :( und Papier sparen.

Erster Eindruck, Verarbeitung:
Gehäuse und Halter aus Kunststoff, jedoch ordentlich verarbeitet, passgenau und insgesamt stimmig. macht nicht den Eindruck von schnell und billig, auch nicht Hi-End mit Metallgehäuse, aber gutes oberes Mittelfeld. Die Kamera hat einen Micro-USB, einen HDMI und einen AV Anschluss, sowie einen Steckpatz für eine Micro-SD Karte. Dar Halter hat einen weiteren Micro-USB Anschluss, dazu komme ich bei der Installation noch drauf zurück.

Installation:
Halter wird einfach an die Scheibe geklebt. Wo genau, muss jeder selber entscheiden. Der Vorschlag in der Betriebsanleitung "hinter dem Rückspiegel" erweist sich als sinnvoll. Die Kamera lässt sich am Halter 90° vertikal verdrehen. Dadurch ist der Kamerablickwinkel zur Straße (von Motorhaube bis Himmel) unabhängig von der Frontscheibenschräge, richtig einstellbar.
Da der Halter etwas seitlich an der Kamera ist und nur zu einer Seite befestigt werden kann ist Schade. Ich hätte die Kamera gerne von der anderen Seite in den Halter geschoben. Jetzt ist mir immer der Rückspiegelhalter etwas im Weg :( .
Das Kabel zur KFZ-Steckdose muss jeder nach Fahrzeugtyp selber verlegen. Hier hätte ich mir einige Klebe- oder Klemmklips gewünscht, damit sich das Kabel am Scheibenrand entlang führen lässt :( . Auch das anstecken des Kabels am Gerät verursachte kurze Zweifel. Es gibt an der Kamera direkt einen Mico-USB Anschluss und am Halter ist noch ein zweiter solcher Anschluss. Nach Blick in die Anleitung und eigener Überlegung stellte sich der Anschluss am Halter als richtig heraus. Das Kabel bleibt dadurch ordentlich verlegt, auch wenn die Kamera aus dem Fahrzeug entnommen wird. Der Micro-USB Anschluss in der Kamera ist für das USB-Datenkabel am PC.

Einstellungen / Menü:

Hier ist ein kurzes Lesen der Anleitung notwendig. Es gibt 4 Knöpfe. Einen für "Hoch", einen für "Runter", die beiden sind selbst erklärend. Eine "OK" Taste, die aber NICHT zum bestätigen ist, sondern zum Menü-aufrufen (kurzer Druck) und Menü-weiterschalten (3-Sekunden druck). Mit dieser Wird auch zwischen Video, Kamera und Anschauen, durchgeschaltet. Die 4. Taste ist nicht so offensichtlich. Sie ist an der linken Kameraseite der Mittelpunkt des Runden. Sie Bestätigt Einstellungen durch 3-Sekunden Druck und schaltet das Gerät an und aus.
Das Menü selber ist recht umfangreich, aber gut aufgebaut und übersichtlich. Es gibt 4 Untermenüs. Im ersten sind Kameraeinstellungen. Hier können Sachen wie Aufnahmequalität, Schleifendauer u.s.w. eingestellt werde. Im nächsten findet man so was wie Belichtung, Kontrast, ISO wert. Da hab ich fast alles auf Automatik gelassen (Hier finden sich auch Digital Effekte wie Sepia, S/W oder Negativ. Für eine CAR-DVR echt toll). Im dritten Menü Grundeinstellungen wie Sprache (auch deutsch), formatieren oder Werkseinstellungen. Im letzten Menü sind Zeitzone, GPS und Speed Limit einstellbar.
Generel findet man sich schnell zurecht und hat auch die Knöpfe recht fix richtig raus. Man kann schon mal den falschen Knopf drücken, aber dann geht's noch mal ins Menü und diesmal mit An/Aus bestätigen. Die meisten Einstellungen macht man einmal am Anfang und das war's.

Benutzung:
Da gibt es nicht viel zu sagen, die Kamera schaltet sich ein wenn die Zündung eingeschaltet wird oder wenn im Blickfeld sich etwas bewegt (entsprechend den Einstellungen). Das Display schaltet sich entsprechend ab. Rechts unten neben dem Display ist eine LED Lampe, die während des Betriebes Rot-Lila-Blau leuchtet. In der Anleitung steht darüber nichts :( , muss wohl normal sein. Allerdings stört mich diese recht grelle LED bei Fahrten in der Dunkelheit :(. Ich habe hier mit einem schwarzem Edding Abhilfe geschaffen.

Aufnahmen /Auswertung:
Im internen Speicher der Kamera ist die GPS Movie Player Install.exe enthalten. Leider funktionierte bei mir die Installation von dort auf meinen Rechner nicht :(. Hab die Datei erst auf meinen Rechner kopieren müssen und dann hat es funktioniert. Das Programm funktioniert, ist recht einfach und übersichtlich und erklärt sich fast vollständig selber. Es zeigt neben dem Film auch Geschwindigkeit, Fahrrichtung nach Kompass, Fahrrute in einem Google-Map Fenster und G-Kräfte (für Unfall wichtig) von eingeladenen Dateien an. Nur einen Vollbild-Modus konnte ich noch nicht finden.
Die Videos selber (ich nutze Aufnahmequalität "sehr hoch") sind von recht ordentlicher Qualität. Was etwas stört, sind die besonders am Rand auftretenden Rund-Verzerrungen. Das ist aber durch den hohen Blickwinkel bei der kleinen Optik verursacht. Dadurch können Details (Gesichter, Nummernschilder) bei Remplern vorn auf die Fahrzeugecken schwer zu erkennen sein. Aber he, wenn mir einer von der Seite ins Auto raucht, ist er auch nicht auf der Cam.
Zum Ton kann ich nicht sagen, den nehm ich nicht mit auf. Das spart Speicherplatz und meine Gespräche im Auto brauch ich nicht aufnehmen.

Fazit:
Das Gerät kostet ca. 130 Euro. Der Preis ist aber völlig in Ordnung. Gute, leistungsstarke Kamera die brauchbare Aufnahmen liefert, was ja der Anschaffungsgrund sein sollte. Zusätzlich hat Sie viele Funktionen und Einstellmöglichkeiten, macht einen soliden und ordentlichen Eindruck und bringt ausreichen Zubehör zum Betrieb mit. Negativ sind nur die störende grelle LED und die nicht variable Ein-/ Ausschubrichtung der Kamera im Halter. Somit 4,3 Sterne von mir.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


22 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unauffällige FullHD Kamera mit guter und vor allem zuverlässiger Aufnahme, leichte GPS-Einstellungsschwäche, 7. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: iTracker® mini0801 GPS Autokamera Full HD Dashcam Blackbox Carcam Super Night Vision (Elektronik)
Beim Kauf war mir wichtig, dass diese Kamera in aller erster Linie unauffällig und zuverlässig ist und ein gewisses Maß an Bildqualität mitbringt.
Diese Erwartungen kann die Kamera voll erfüllen. Nach der Auslieferung der Kamera kann diese sofort genutzt werden, die vorausgewählten Einstellungen sind dabei gut gewählt.
Wer wie ich aber gerne im Menü herumspielt um alles zu erkunden wird sich mit einer gewöhnungsbedürftigen Steuerung vertraut machen müssen. Diese stört den Endbetrieb aber überhaupt nicht.

Bei der vorherigen Kamera störte mich, dass den Ton nicht ausstellen konnte mit welchem mich das Gerät begrüßte. Das ist hier problemlos möglich da die Lautstärke komplett reguliert werden kann. Auch das Mikrofon kann abgeschaltet werden.
(Die aufgenommene Tonqualität der Kamera ist nicht überragend, sie reicht aber um alles zu verstehen)

Um die Rezension nicht unnötig lang zu gestalten habe ich hier eine Liste erstellt mit den übrigen Pros und Cons der Kamera, für all diejenigen, die vorab alles über ihr Gerät wissen wollen. Alles was ich dabei nicht negativ erwähne ist mir auch nicht aufgefallen beim ausprobieren ;-)

- Das Klebepad ist nicht schwarz sondern Grau
Ich habe mir erhofft, dass das Klebepad, mit dem die Kamera an der Scheibe festgemacht wie die Kamera auch schwarz ist.
Leider sind die Klebepads aber grau. Das fällt zwar nicht sehr stark auf aber man kann dadurch von außen erkennen, dass hier ein Zusatzgerät angeschlossen ist auch wenn die Kamera nahezu unsichtbar ist. In einer anderen Rezension wird hier von einem schwarzen Pad gesprochen.

+ Die Kamera zeichnet die GPS-Daten und G-Sensordaten in das Video auf, dass heißt, es gibt nur eine Datei. Dies ist sehr praktisch, da so die Datei kopiert werden kann und trotzdem alle Informationen abrufbar sind.

- Bewegungsaufnahme teilweise verwirrend
Wer den Bewegungssensor anschaltet bekommt teilweise ein Problem bei der Menüführung, da dieser bei Bewegung die Aufzeichnung startet und das Menü im Aufnahmemodus nicht aufrufbar ist.

- Datenübertragung über GPS Modul nicht möglich sondern nur über Kamera direkt (Ansonsten Treiberfehler)
Wer versucht, die Kamera über den GPS-Schuh mit dem PC zu verbinden wird scheitern. Hier muss das Kabel (Es gibt zwei Anschlüsse, einer am Schuh und einer an der Kamera) direkt an die Kamera angeschlossen sein.

- G-Sensor zeichnet nicht kontinuierlich im Video auf sondern nur bei Erkennung eines Stoßes einen kurzen Augenblick.

- GPS-Sensor braucht beim ersten Start scheinbar etwas länger und hat bei bei meiner ersten kleinen Testfahrt kein Signal gefunden gehabt. Hier ist die Bedienung scheinbar verwirrend. Folgendes kann ich inzwischen über die GPS-Funktionalität sagen:
oo Man muss unbedingt das Stromkabel mit dem Schuh (der enthält nämlich den GPS-Sensor) und >nicht< mit der Kamera direkt verbinden.
oo In meinen Tests ergab sich folgendes Phänomen:
xxx Wird der Bewegungssensor in den Einstellungen aktiviert wird das GPS gefunden und auch immer wieder nach Ruhepausen und abschalten neu gefunden
xxx Wird der Bewegungssensor deaktiviert und die Kamera hatte zuvor ein GPS Signal so wird dieses auch weiterhin gefunden
xxx Ist der Bewegungssensor aus und die Kamera wird nach Ruhephase angeschaltet wird kein GPS Signal gefunden?
Ich habe bisher leider noch immer nicht genau herausgefunden, warum das GPS irgendwie mit dem Bewegungssensor gekoppelt ist. Wenn man den aber anmacht funktioniert es einwandfrei. Wer Probleme mit der GPS Erkennung hat sollte schauen, ob die Kontakte zwischen GPS und Gerät gut angeschlossen sind oder aber einfach mal den Bewegungssensor anschalten und schauen ob es dann funktioniert. Wegen diesem Problem mit dem GPS bin ich versucht dem Produkt doch einen Stern abzuziehen obwohl es ansonsten meine Anforderungen super erfüllt. Inzwischen habe ich herausgefunden, dass es nicht unmittelbar an dem Bewegungssensor liegen kann, da die Kamera teilweise trotzdem ein Signal findet. Ich vermute, dass andere Sensoren an der Scheibe den Empfang beeinträchtigen.

o Es kann entgegen anderen Rezessionen zu der Kamera kein Name im Bild hinterlegt werden.

+ Die Kamera ist komplett in Deutsch und auch die Treiber und Software sind mit dabei
+ Gutes Bild (Auch dunklere Aufnahmen funktionieren gut)
+ Kein Schriftzug mit "Full HD", etc. , von außen "kaum" sichtbar, mattes Gehäuse
+ An und Abschaltautomatik bei Stromzufuhr funktioniert super
+ Einstellbar: Bild kann weiter aufzeichnen wenn Motor aus ist (Countdown). Überbrückt bspw. längere Wartezeiten an Ampeln etc.
+ Display zwar klein aber trotzdem scharf (Braucht man aber während der Fahrt eh nicht).
+ Videos werden in .MP4 mit H.264 Codec gespeichert. Verwirrend wegen dem Beispiel "mov". Ist aber gut so!
+ 16 GB-Speicherkarte reicht für mehr als 2h Aufzeichnung (Also mehr als Ausreichend für eine Dashcam)
+ Abholen der Daten via USB problemlos möglich
+ Display kann auf 1 Minute ausschalten gestellt werden und stört dann nicht mehr
+ Ton der Kamera kann komplett deaktiviert werden. Mikrofon kann ebenfalls ausgeschaltet werden
+ Passt bei mir trotz Regensensor gut hinter den Rückspiegel

Man findet immer etwas was einen stört.
Die beiden für mich größten Kritikpunkte sind hier das graue Klebepad und die "fehlenden" G-Sensor-Daten für normale Fahrten.
Ich bin mit der Kamera zufrieden und hoffe, dass sie mir beim nächsten Unfall (Der hoffentlich niemals kommen wird) treu zur Seite stehen wird. :-)
Ich würde mir die Kamera zum jetzigen Zeitpunkt auf jeden Fall wieder holen.

€dit:
Ich möchte an dieser Stelle noch kurz auf den Lieferanten, die Adam GmbH eingehen.
Neben der schnellen Lieferung wurde mir auf meine schriftliche Anfrage im Bezug auf das Produkt schnell, kompetent und persönlich geantwortet.
Sowas findet man nicht häufig. An dieser Stelle danke, ich bin sicher, dass die Kamera mir treue Dienste leisten wird.

€dit2:
Ich habe eben festgestellt, dass der mitgelieferte 12V-Adapter nicht in jeder KFZ-Buchse funktioniert. In meiner Mittelkonsole funktioniert er tadellos, im Frontanschluss hat er allerdings keinen Kontakt. Ist mir bisher nur nicht aufgefallen da ich die Kamera zuvor über USB (Adapter) mit Strom versorgt hatte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Perfektes Preis-Leistungs-Verhältnis (dennoch kleine Abzüge), 24. April 2014
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: iTracker® mini0801 GPS Autokamera Full HD Dashcam Blackbox Carcam Super Night Vision (Elektronik)
Nachdem ich schon seit einiger Zeit mit der Anschaffung einer Dashcam geliebäugelt hatte, Preise und Technik mich bislang allerdings nicht überzeugten, habe ich nun nach Lektüre zahlreicher Tests bei diesem Modell zugeschlagen. Um es vorwegzunehmen: der Kauf lohnt sich in meinen Augen absolut! Natürlich bekommt man für ein paar Euro mehr noch zusätzliche Features - aber für den reinen Einsatz als zuverlässige Fahrzeugkamera benötigt man aus meiner Sicht kein teureres Gerät.

Im Lieferumfang ist soweit alles enthalten, was man für den Einbau und die Nutzung benötigt. Der Stecker für den Zigarettenanzünder könnte für meinen Geschmack zwar kompakter ausfallen, dafür zeigt der integrierte USB-Anschluß aber, daß man bei der Entwicklung mitgedacht hat. Das zweite Klebepad war für mich Gold wert, da ich die Kamera im ersten Schritt leider doch zu weit oben angebracht hatte. Daher kann ich bestätigen, daß die Halterung wirklich bombenfest an der Scheibe klebt - ich hatte nämlich einige Mühe, sie wieder abzubekommen. Warum das Klebepad allerdings grau und nicht schwarz ist, bleibt das Geheimnis des Herstellers. Von außen sieht das nämlich gelinde gesagt bes******* aus. Wäre das Pad schwarz, würde die Kamera wohl von außen nicht auffallen.

Die Dashcam kommt in einem Smart zum Einsatz, bei dem der Wischbereich leider ziemlich weit nach unten gezogen ist. Dennoch verschwindet die Kamera inklusive Halterung vollständig hinter dem Spiegel, so daß ich während der Fahrt nur das Stromkabel sehe, das im Dachhimmel verschwindet. Der Einbau inklusive Kabelverlegung hat bei mir deutlich unter einer Stunde gedauert.

Die Ein- und Abschaltung der Kamera funktioniert zuverlässig, der GPS-Fix dauert bei mir zwischen 2.5 und 3 Minuten, was für meine Ansprüche ausreichend ist. Die Einstellung der Kamera im Menü ist (wenn man im ausführlichen Handbuch nachgelesen hat, wie die Tasten belegt sind) schnell erledigt, wobei ich kaum Einstellungen anpassen musste. Die Kamera ist damit aus meiner Sicht für technisch weniger enthusiastische Nutzer direkt aus dem Karton heraus nutzbar. Lobend anzumerken ist hierbei, daß das Menü (wie auch das Handbuch) tatsächlich komplett deutschsprachig ist - und damit meine ich nicht das "Deutsch", das man von Menüs zahlreicher Fernostprodukte kennt (wo man im Equalizer die Wahl zwischen den Voreinstellungen "Stein" und "Knall" hat). Hier hat man sich wirklich Mühe mit der Übersetzung gegeben. Nach der ersten Einstellung wird man aber wohl kaum mehr ins Menü müssen und somit wird im Grunde auch das winzige Display nicht mehr benötigt. Schade finde ich, daß man sich zwischen der Anzeige „Datum/Uhrzeit“ oder „Kennzeichen“ (kann frei definiert werden) im Videobild entscheiden muß. Platz wäre für die zusätzliche Anzeige des Kennzeichens allemal.

Wird die Kamera in die Halterung geschoben rastet sie zwar fest (im Sinne von „fällt bei der Fahrt nicht raus“) ein, allerdings hat sie dennoch etwas Spiel, so daß sie (1) nicht ganz waagerecht ausgerichtet ist und (2) bei holpriger Fahrt wackeln kann. Beides hat aber nach der Begutachtung der Aufnahmen keine große Auswirkung. Warum jedoch die Halterung auf eine seitliche Anbringung der Kamera ausgelegt ist, bleibt ebenfalls das Geheimnis des Herstellers. Eine mittige Anbringung der Kamera an die Halterung würde mehr Stabilität geben und vor allem von außen einen deutlich homogeneren Eindruck machen. Da ich wußte, daß die Anbringung so umgesetzt ist, fließt dieses Manko aber natürlich nicht mit in die Bewertung ein.
Was mich anfänglich noch vom Kauf abhielt war die Tatsache, daß es die Kamera in Deutschland meines Wissens nur von der Firma Adam gibt, die diese auch ausschließlich bei Amazon verkauft. Zwar konnte ich eine Website/einen Shop der Firma mit Impressum finden, allerdings gab es dort keine Hinweise auf die Kamera. Unbedingt seriös wirkt das nicht. Laut Handbuch können aber beispielsweise Firmware-Updates beim Kundenservice angefragt werden. Da sich auch Mitarbeiter in Kommentaren auf Blogs und Tests zu der Kamera geäußert haben (und aufgrund der positiven Rückmeldungen hier bei Amazon), habe ich dann aber doch hier bestellt. Gerade auch im Hinblick darauf, daß scheinbar auch Modelle mit deutlich schwächerem Prozessor online vertrieben werden. Wenn, dann will man schon das „Original“. Dennoch könnte die Firma Adam in meinen Augen zumindest eine kleine Website mit grundlegenden Informationen, Firmware-Downloads etc. anbieten.

Der Vollständigkeit halber ist zu erwähnen, daß ich in der Kamera eine SanDisk Mobile Ultra Class 10 Speicherkarte mit 32GB verwende.

Zusammenfassung:

+ Gute und absolut ausreichende Bildqualität
+ Der Blickwinkel ist ebenfalls ausreichend und die Verzerrung akzeptabel
+ Deutschsprachiges Menü
+ Sehr klein (nach Einbau vollständig vom Spiegel verdeckt)

O Recht großer Stromadapter (dafür aber mit USB-Anschluß)
O Etwas „labberige“ Anbringung der Kamera im Halter
O Nur Einblendung der Uhrzeit oder des Kennzeichens möglich

- Graue Klebepads - damit wird das Auge von außen direkt auf die Kamera gelenkt
- Keine Hersteller-Website für Anfragen, Updates etc.

Wie man sieht, sind meine Kritikpunkte in fast allen Fällen Kleinigkeiten – in Summe sind es dann aber eben nur 4.5 statt 5 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein tolles Stück Technik, 15. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: iTracker® mini0801 GPS Autokamera Full HD Dashcam Blackbox Carcam Super Night Vision (Elektronik)
Auf der Suche nach einer guten und kleinen Dashcam ohne die typischen auffälligen Saugnapfhalterungen, stieß ich auf die iTracker mini 0801. Nach ein paar Tage Überlegung, ob mir so etwas 130€ wert ist, habe ich sie bestellt und jetzt einige Tage getestet:

Die Kamera macht auf den ersten Blick einen recht wertigen Eindruck. Spielt man etwas mit der Kamera herum, wird dieser Eindruck etwas geschmälert. Zum einen ist der seitlichen Drockknopf (ein/aus) etwas zu lose. Zum anderen hat die Kamera in der Halterung zu viel Spiel und kann am Ende gut fünf Millimeter hin und her bewegt werden. Auf den bisher von mir gefahrenen Stecken hatte das allerdings keinen negativen Einfluß auf die Aufnahmen. Wertig wirkt das aber trotzdem nicht.

Der kleine Bildschirm ist überraschen scharf und zeigt viele gut erkennbare Icons an. Auch die Menüführung finde ich durchaus logisch und verständlich. Wichtig zu wissen ist, dass man ins Menü nur kommt, wenn die Kamera gerade nicht aufnimmt. Daher sollte man den Bewegungssensor am Anfang ausgeschaltet lassen, da die Kamera ansonsten ständig in den Aufnahmemodus schaltet und man das Menü nicht öffnen kann.

Die eigentliche Funktion erfüllt die Kamera hervorragend. Erstaunlich, was alles in so einem kleinen Ding drin ist und auch noch problemfrei funktioniert. Die Aufnahmen sind gut, wenn auch nicht gestochen scharf, was man bei dem kleinen Objektiv und den Gesamtumständen der Aufnahme (Bewegung, verschmutze Scheibe etc.) aber wohl auch kaum erwarten kann. Die GPS-Daten werden in der Software nur angezeigt, wenn man die Daten direkt von der Kamera öffnet. Also nicht wie ich erst die Daten auf den Rechner kopiert und diese dann über die Software anschaut. Hat man all diese Kleinigkeiten verstanden, inklusive der Einstellung der Uhrzeit, die mit dem GPS-Signal abgeglichen wird, also sich verstellt, wenn man nicht die richtigen Werte eingegeben hat, ist man wirklich positiv überrascht, wie problemfrei alles klappt.

Eine absoluten Empfehlung ist die kostenlose Auswertungssoftware RegistratorViewer. Diese bastelt selbstständig aus den kurzen Aufnahmefrequenzen eine komplette Filmdatei und bietet damit etwas mehr als die Standard Software Car GPS Player.

Ich bin also durchaus zufrieden mit meinem Kauf, denn die Kamera erfüllt genau das, was ich erwartet habe und noch etwas mehr. Und das alles überzeugend einfach und fehlerfrei.

Für fünf Sterne reicht es aber trotzdem nicht ganz. Die Kamera hat, wie schon erwähnt, zu viel Spiel in der Halterung. Das Ladekabel ist zwar schön lang, aber zu dick und zu steif um es einfach und verdeckt zu verlegen. Noch schlimmer ist dieser riesige Stecker für den Zigarettenanzünder. Das Teil bekommt man nun wirklich nirgendwo verdeckt installiert. Da gibt es deutlich bessere Produkte am Markt. Der letzte Kritikpunkt betrifft das Klebepad der Halterung. Gibt es so etwas wirklich nicht in schwarz? Mich stört der hellgraue Punkt an der Frontscheibe meines schwarzen Autos. Für 130€ sollten sich diese Fehler doch schon herstellerseitig beseitigen lassen.

Fazit: Technik - fünf Sterne, Verarbeitung und Zubehör - drei Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Viel Cam! In kleinem Gehäuse, 14. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: iTracker® mini0801 GPS Autokamera Full HD Dashcam Blackbox Carcam Super Night Vision (Elektronik)
Ich muss mich, wie auch andere hier, den Meinungen meiner Vorredner voll und ganz anschließen.

Mein Kaufkriterium war:
Kompakte Bauweise (hat sie erfüllt)
Gute Bildqualität (hat sie auch erfüllt,kommt aber an die Qualität meiner Actioncam nicht ran)
Keine klobige Saugnapfhalterung(finde dies die Beste Lösung) eine zweite Halterung als Zubehör (zum kaufen) wäre aber nicht verkehrt, für Zweitfahrzeug.
Keine lange einschaltverzögerung ist sehr schnell einsatzbereit.
Auch die länge der Stromversorgung finde ich ausreichend.
Bedienung der Cam ist einfach finde ich.

Ich muss mich aber auch den Schwächen einiger Meinungen hier anschließen.
Das GPS hat seine Schwächen.
Egal ob in der nähe des Regen und Lichtsensors oder nicht.
Habe drei verschiedene Positionen ausprobiert keine Verbesserung.
Hinweis GPS Signal ist nur vorhanden wenn GPS Sybol grün ist. Müsste vielleicht in der Beschreibung darauf hingewiesen werden.
Und die Klebepads könnten in schwarz sein.Ist aber weniger ein kritikpunkt als vielmehr eine Anregung.

Fotofunktion hab ich nicht ausprobiert.
Ist für mich aber auch weniger von bedeutung.

Kaufempfehlung ja ,GPS verbesserungswürdig.

Gruß Michael
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen iTracker® mini0801 GPS Autokamera Full HD Dashcam Blackbox Carcam Super, 15. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: iTracker® mini0801 GPS Autokamera Full HD Dashcam Blackbox Carcam Super Night Vision (Elektronik)
Grundsätzlich bin ich mit der Cam zufrieden.
Der GPS-Empfang funktioniert jedoch regelmäßig nicht.
Ich habe die Cam daher in die Heckscheibe verbannt.
Für die Front habe ich seit heute eine Blackvue DR500GW-HD GPS .
Ich hoffe das diese zuverlässiger funktioniert, da ich auf GPS-Informationen, vor allem die Geschwindigkeitsinfo nicht verzichten will.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen iTracker GPS mini0801, 18. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: iTracker® mini0801 GPS Autokamera Full HD Dashcam Blackbox Carcam Super Night Vision (Elektronik)
iTracker GPS mini0801

Im Feb.2014 kaufte ich die Cam für € 139,95 bei der Fa. Adam.
Die „Auswertungssoftware“ war auf der Cam nicht vorhanden.
Auch das A4 Blatt „deutsche Bedienungsanleitung“ fehlte.
Beides wurde mir nach einer @-mail Anfrage, als Anhang per @-mail übermittelt.
Nach einigen Testfahrten stellte ich fest, dass das GPS Signal nicht empfangen wurde.
Ich wollte die Cam zurücksenden, da sie aber bei Amazon (Fa.Adam) nicht mehr verfügbar war, habe ich sie wegen ihrer Größe dann doch behalten.
Im Mai 2014 wurde bei Amazon (Fa.Adam) die GPS Halterung für € 24,95 angeboten
mit dem Hinweis „Passt nur für Original iTracker 0801“.
BESTELLT – GELIEFERT – PASST NICHT – ZURÜCKGESCHICKT.
*Welche iTracker mini 0801 habe ich im Februar bei der Fa. Adam erworben?

Am 15.08.14 bestellte ich bei Amazon die angebliche Billigkopie „Mini Auto Kamera Dashcam Carcam 1,5" Bildschirm FULL HD 1920*1080px DVR Fahrtenschreiber 1080P GPS und G-Sensor HDMI Nachtsicht“ für € 69,99. Am 16.08.14 von Amazon wie immer schnell geliefert. Zusätzlich im Lieferumfang 1 HDMI Kabel und ein Audiokabel (Klinke auf Cinch.
*Die Original iTracker passt in den GPS Halter der „Billigkopie“ und empfängt somit auch km/h und über die Auswertungssoftware die Wegstrecke.
Einzig die Menüführung ist in Englisch, Chinesisch und Russisch es liegt aber eine recht gute schriftliche Menüführung in der Verpackung. Beide Cams haben die gleichen Bedienungsanleitungen in Englisch und Chinesisch.
Die beiden Cams kommen vermutlich aus der gleichen chinesischen Schmiede, eine für den deutschen und eine für den russischen Markt.
Fazit: Wer auf die deutsche Menüführung verzichten kann (A4 Blatt in Deutsch liegt ja bei),
bekommt für jetzt immer noch € 45,00 weniger (iTracker kostet nur noch € 114,95)
eine der iTracker überlegene Billigkopie!
Noch ein Hinweis, technische Hilfe gibt es bei der Fa. Adam nur per @-mail.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 242 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen