Kundenrezensionen


40 Rezensionen
5 Sterne:
 (14)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:
 (6)
2 Sterne:
 (7)
1 Sterne:
 (8)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


24 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Null Realismus ...sehr geil
Einige meiner Vorgänger haben in ihrer Bewertung diesen Film sehr zerissen. Er sei zu unrealistisch und übertrieben.
Diesen Leuten möchte ich nur sagen, dass man, wenn man Realismus sucht, keinen Film benötigt, dann kann man auch aus dem Fenster sehen.
Man wird nur wenig gute Filme dieses Genres der letzte Jahre finde, der dem Punkt Realismus...
Veröffentlicht am 23. September 2004 von Revolver Bill

versus
3.0 von 5 Sternen Ganz okay
Als ich den Film im Kino gesehen hatte, fande ich in - im Gegensatz zu meiner
Begleitung - gar nicht mal so schlecht. Klar, er ist übertrieben und Verfolgung
am Schluss ist zugegeben etwas billig gemacht. Aber der Soundtrack (von Trevor
Rabin) war gut und ich hatte insgesamt einen echt lustigen Kinoabend.

Mit "The Fast and the Furious"...
Veröffentlicht am 14. August 2004 von fluxx


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Super Motorrad Action und Stunts, 27. Mai 2004
Rezension bezieht sich auf: Hart am Limit (DVD)
Wie die Überschrift von mir schon sagt, überzeugt der Film auf ganzer Länge mit guter Motorrad Action! Klasse Stunts und Races... die Handlung ist eher nicht so gut aber das wird mit den Stunts und Dialogen und der Leistung von den Schauspielern (besonders ICE CUBE) wieder weg gemacht! Den Film sollte man sich unbedingt ansehen, wenn einem THE FAST AND THE FURIOS oder XXX - TRIPLE X gefallen hat!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Geschmacksache, 1. Juni 2004
Rezension bezieht sich auf: Hart am Limit (DVD)
Habe den Film eher zufällig im Kino gesehen und ich fand ihn eigentlich ganz gut. Okay, die Story ist praktisch ein einziger großer Logikfehler, wenn man überhaupt von einer Story sprechen will/kann, aber die "Story" ist ja auch nicht der Grund, warum man sich diesen Film in erster Linie ansieht. Denn eigentlich geht es um die Motorräder, und davon gibt es in diesem Film reichlich, wenn auch wie schon erwähnt nicht immer logisch oder gar realistisch in Szene gesetzt (vor allem die letzte Szene mit dem Supermotorrad... Autsch, die war dann doch zuviel des Guten).
Also, wer schicke Motorräder sehen will und sich nicht an dem Nichts an Story stört, der sollte "Hart am Limit" wenigstens eine Chance geben... Gehirn halt für zwei Stunden auf Energiesparmodus umstellen - ich jedenfalls hatte meinen Spaß.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Fast and the Furious goes Motorbike, 8. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Hart am Limit (DVD)
Im Zuge des Erfolges der ersten beiden "Fast and the Furious" Streifen wurde dieser Film wohl für die Biker gedreht.

Um es kurz zu machen:

Teilweise recht hübsche Hauptdarsteller, eine recht generische Story und Computereffekte die damals schon lächerlich wirkten vereinen sich hier zu einer leichten Kost für Speed-/ und Adrenalinjunkies.

Muss man nicht gesehen haben aber in der richtigen Stimmung, bevorzugt mit ein paar Kumpels, Bier und Chips kann er wohl recht unterhaltsam sein.

Wenns ein guter Film mit Bikes sein soll, sollte man besser zu Biker Boyz greifen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Leicht verdauliches Augenpulver, 12. Juli 2004
Rezension bezieht sich auf: Hart am Limit (DVD)
Wer The Fast and the Furious oder Biker Boyz mochte, der wird an diesem Film seine helle Freude haben, vorausgesetzt er schaltet vorher sein Hirn ab!
Präsentiert wird dem Zuschauer ein knallbuntes Testosteron-geschwängertes Actionspektakel im Videoclip-Format, gespickt mit flachen Witzen und übermächtigen Fahrern, die im Laufe des Films zu - ja genau - "MartialArts-Stunt-Superakrobat-Powerrangers" mutieren.
Wollten Sie schon immer mal wissen, wie man mit Rennmaschinen zwichen dahinpreschenden Zugwagons hin und herspringen oder durch vollbesetzte Zugabteile fahren kann, ohne sich selbst oder auch nur einen Passagier zu verletzen? Dann greifen Sie zu!
Für Chopper-Fans ist auch was dabei: Die ultimative "Speedster-Chopper"! Sieht aus wie eine normale Harley, fährt aber über 350 km/h schnell! Ist schon Wahnsinn, was man alles aus einem V-Twin holen kann. Von seiner Umgebung bekommt man bei dieser Geschwindigkeit so gut wie gar nichts mit, aber keine Sorge, wie von Geisterhand läßt sich das Hammerteil bei Höchstgeschwindigkeit sogar unfallfrei durch volle Großstadtstraßen lenken - na ja, es sei denn die äußerst hässliche Rennvariante dieses Gerätes ist einem auf den Socken!
Es gibt auch ein kämpferisches Rennmaschinen-Ballett mit Bremswegen unter 1 m, das (oh Wunder) natürlich den weiblichen Pendants unserer 'Powerrangers' vorbehalten ist. Warum fährt nicht mal eine Frau die 350 km/h Chopper bzw. Rennmaschine? Das wäre mal 'ne Überraschung!
Wie man sieht bzw. liest, muß der Zuschauer bei "Hart am Limit" gerade zum Ende des Films verdammt viel Phantasie mitbringen. Besitzt man diese nicht, auch nicht schlimm. In diesem Fall lacht man einfach los!
Guten Filmen dieses Genres gelingt die schmale Gratwanderung zwischen Phantasie und Realität dahingehend, dass sie Unmögliches möglich erscheinen lassen und so Begeisterung und Euphorie beim Zuschauer hervorrufen. "Hart am Limit" ist weit davon entfernt. Das Ganze wirkt besonders zum Ende so absurd, dass der Film unfreiwillig fast schon zur Parodie seiner selbst wird. Think again!
Das weniger mehr ist, zeigt der Bikerstreifen vor allem zu Beginn. Sehenswerte Kamerafahrten und tolle Rennmanöver vor einer grandiosen Naturkulisse lassen jedes Motorradfahrerherz höher schlagen. Auch Martin Henderson, der durchaus das Potential zum Actionhelden besitzt, ist ein winziger Lichtpunkt in dieser Produktion. Ice Cube & Co dagegen bleiben eher blass und enttäuschen.
Die DVD wartet mit einem guten Bonuspaket auf, in dem u.a. die Realisierung zweier großen Actionsequenzen erläutert wird. Auch der häufig unterschätzte Audiokommenentar mit Regisseur, Co-Regisseur, Animations- und Actionspezialist gewährt einen interessanten und erschöpfenden Blick hinter die Kulissen.
Fazit: Ein actiongeladenes, buntes Knallbonbon mit Längen und flacher Story. Muß man nicht gesehen haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ganz okay, 13. August 2004
Von 
fluxx (Bietigheim-Bissingen) - Alle meine Rezensionen ansehen
Rezension bezieht sich auf: Hart am Limit (DVD)
Als ich den Film im Kino gesehen hatte, fande ich in - im Gegensatz zu meiner Begleitung - gar nicht mal so schlecht. Klar, er ist übertrieben und Verfolgung am Schluss ist zugegeben etwas billig gemacht. Aber der Soundtrack (von Trevor Rabin) war gut und ich hatte insgesamt einen echt lustigen Kinoabend.
Mit "The Fast and the Furious" würde ich den Film allerdings nicht vergleichen, eher mit der TV-Serie "Fastlane" auf VOX. Da gibt es auch machohafte Sprüche, die man nicht ganz ernst nehmen darf, scharfe Kisten und schnelle Frauen (oder umgekehrt). Die Handlung ist dabei eher Nebensache.
Fazit: Wer den Film nicht kennt, sollte sich erst einmal eine Folge "Fastlane" anschauen bzw. antun. Wem das nicht gefällt, hat wenigstens Geld gespart.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Wenn man den Film als Komödie betrachted......, 11. Juli 2004
Rezension bezieht sich auf: Hart am Limit (DVD)
kann man ihn sich durchaus ansehen, ohne Nasenbluten zu bekommen.
Die Handlung ist konstruiert und so dünn wie das Profil eines Motorradreifens nach einem 24h Rennen. Die Effekte sind so unrealistisch und schnell, das mich auch eine Kuh mit Nachbrenner nicht überrascht hätte. Teilweise geschehen Dinge einfach so schnell, das man es einfach nicht mitbekommt. Und was bringen schon Effekte, die man gar nicht mitbekommt?
Aber all das ist noch gut zu ertragen, flimmert einem hier doch ein sinnfreier Actionstreifen über die Leinwand. Das schlimmste ist das pseudocoole Gehabe und (vor allem) die Dialoge.
Jeder, der hier seinen Hintern auf ein Bike schwingt, scheint zu einem MartialArts-Stunt-Superakrobat-Powerranger zu mutieren und fängt zudem an, so unbeholfen und übertieben lässig zu brabbeln, das es weh tut.
Das alles wirkt dermaßen dämlich, das sich ein gesunder Geist als Schutzfunktion nur noch schützen kann, indem er diesem Machwerk zumindest einen (unfreiwilligen) Humor abgewinnt.
Geld ist der Streifen aber keines Falls wert...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Eine Beleidigung für Motorradfahrer. Kurz: BLÖDSINN, 17. August 2004
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Hart am Limit (DVD)
Vor dem Kauf dieses "Films" kann ich nur abraten.
Jeder Motorradfreak- und fahrer wird erkennen, dass hier Regisseure am Werk waren, die vom Biken absolut keine Ahnung haben.
Oder haben Sie schon bei Tempo 200 und mehr mit ihrem Handy durch einen Integralhelm hindurch telefoniert? Oder mit einem Fahrer neben Ihnen geplaudert, während der Gasdrehgriff bis zum Anschlag gezogen wird und der Abstand der beiden Motorräder mehr als 2 Meter beträgt. Schier unmöglich und absolut albern. Ebenso das Fahren auf Gleisen bei hoher Geschwindigkeit als auch die "schlecht inszenierten Stunts", die an jede Grenze der Realität stoßen.
Zur Handlung kann ich nur folgendes sagen: entweder hat man sie vergessen oder gar keine ausgearbeitet. Jedenfalls nichts zum Nachdenken. Nach 60 Minuten Spielzeit wird der Zuschauer schnell erkennen, dass mit jeder weiteren Minute des Films alles den Bach heruntergeht.
Mehr Science-Fiction als Reality-Biking!!!! Schade, hatte mir viel mehr erhofft. Die schauspielerischen Leistungen sind für die goldene Himbeere sicher interessant.
Schöne Bikes sind zwar zu sehen, aber leider zu wenig und in einem völlig falschen Licht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen nur Action halt...., 28. August 2004
Von 
Rezension bezieht sich auf: Hart am Limit (DVD)
dieser Film ist absolut anspruchslos und nur was für Actionfans. Für Motorradfreaks und Sprücheklopfer ein Muß. Spricht meiner Meinung nach nur jüngere Leute an.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen SCHLECHT, 10. Juli 2004
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Hart am Limit (DVD)
Dieser film ist einfach schlecht, zugegeben es gibt hübsche gesichter zu sehen aber das ist dann schon alles. Der Streifen ist realitätsfremd und übertrieben bis zum geht nicht mehr. meiner meinung nach kommt er soviel an the fast and the furious ran wie xXx an James Bond, nämlich gar nicht!
Fazit: Schlechter film schlechte rennszenen (z.B. die am schluss, mit 300 sachen umdrehen, schießen und gleichzeitig auch noch den autos ausweichen, Bestimmt)
da lieber The fast and the furious und 2 fast 2 furious gucken un danach noch need for speed underground zocken, denn: Autos sind eben immernoch geiler
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Guter Film, 2. Juni 2004
Rezension bezieht sich auf: Hart am Limit (DVD)
Krasser Film.
Er hat mich fasziniert, schon am Anfang mit dem Motorrad-Stunt und den Nascar-Wagen bis hin zum schnellsten Motorrad der Welt mit(wie man sagt): Rollsroyce-Helikopter Motor.
Wer Lust auf rasante Action mit Motorrädern haben will, muss diesen Film einfach gesehen haben.
The fast and the furios war schon gut, aber dieses Filmchen hier ist vielleicht sehr kurz aber besser.
Ich hätte zum Beispiel nicht gewusst, dass Motorräder auch eine NOS- Einspritzung haben können, ihr schon??
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Hart am Limit [Blu-ray]
Hart am Limit [Blu-ray] von Joseph Kahn (Blu-ray - 2014)
EUR 12,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen