Fashion Sale Hier klicken studentsignup Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen5
3,8 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
1
Format: Audio CD|Ändern
Preis:21,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 24. Juni 2015
Zuerst muss ich hier mal meinen Ärger über Rezensionen loswerden, die sich nur auf Downloadprobleme oder den eigenen Geschmack bei Verpackungen beziehen: Diese sind absolut fehl am Platze, wenn es um die Bewertung von Musik geht!!!!!
Also konzentriere ich mich auf das Hörbare und berichte von dem überwältigenden Klangfarbensprektrum, das diese Aufnahme vermittelt. Ich war fasziniert von der Lebendigkeit der Interpretation und habe musikalische Details wahrnehmen können, die ich zuvor noch nie entdeckt hatte (obwohl ich diese Werke sehr oft von anderen Orchestern gehört habe). Der intensive und lebendige Zugriff Jos van Immerseels fesselt den Hörer, und diese Interpretation ist absolut schlüssig. Für mich momentan die beste Aufnahme!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. März 2014
Diese Aufnahme ist grandios. Ich wurde auf sie aufmerksam, durch einen Beitrag als CD der Woche bei NDR Info und NDR Kultur. Den Beitrag kann man auch im Internet nachhören. Bisher war für mich die Living Stereo Aufnahme das Maß aller Dinge. Die Einspielung unter Fritz Reiner und dem Chicago Symphony Orchester aus dem Jahr 1958 setzt Maßstäbe. Jetzt gibt es eine neue Aufnahme auf historischen Instrumenten, die mit der vom alten Fritz auf absoluter Augenhöhe ist. Den Tempi hat van Innerseel etwas schneller gewählt. Aber Ausdrucksstärke, Klangfarben Reichtum, räumliche Darstellung, all das ist bei dieser neuen Aufnahme einfach wunderbar und schön gekungen. Wer an die alte Vinylausgabe mit Fritz Rainer nicht mehr zu einem vernünftigen Preis rankommt oder einfach keinen Plattenspieler mehr hat, der wird mit dieser Aufnahme sicherlich glücklich. Ich kann sie jedem empfehlen, da sie nicht nur interpretatorisch und technisch gut gemacht ist, nein auch die Freunde audiophiler Aufnahmen kommen hier ganz vorzüglich auf Ihre kosten.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. April 2014
Langsam werde ich noch zum Fan von Jos van Immerseel !

Wie auch bei seinem Debussy von 2012, gibt es hier bei Ravel und Mussorgsky langsame Tempi und grossen Detailreichtum auch in den Nebenthemen, Bei Ravel ist das einfach märchenhaft fein gelungen.

Manches hätte ich mir dafür bei Mussorgskys Bildern einer Ausstellung noch etwas zwingender, wuchtiger gewünscht.

Das Gesamtkonzept ist absolut überzeugend, deshalb gibts dafür von mir 5 güldene Sterne...
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. März 2015
Das Ravel-stückwurde überhaupt nicht übertragen, bei den "Pictures" von Musorgsky fehlt ein Satz.
Damit Vertrag nicht erfüllt
Voll ungenügend !!!
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. April 2014
Gewohnt, zeigt sich der konsequente Zugang den Immerseel mit seinen Musikern verfolgt, als einer der kaum Wünsche offen lässt. Die musikalischen Ideen werden auf das sorgfältigste klanglich umgesetzt. Die nun mehr seit der Zeit der Sony Produktionen gepflegte Zusammenarbeit mit dem Studio Tritonus garantiert die audiophile Seite auch dieser Neuaufnahme. Die Musik ist bei Immerseel hörbar. Dies ist nicht etwa gemeint als erträglich, sondern eben, dass sie in der in der in der Komposition angelegten Fülle und Opulenz, in allen Details wahrnehmbar wird. Immer wieder: Herzlichen Dank für die Möglichkeit des Entdeckens.
Wie auch immer. Eine CD-Veröffentlichung ist jedoch nicht allein die reine Musikproduktion, sondern auch deren Präsentation als greifbare CD, in diesem Fall ein Digipack. Und obgleich ich für die Aufnahmen, die bisher bei ZigZag erschienen sind alles andere als einen vertretbaren Standard gewohnt war, sind diese Ravel CD wie auch die Debussy Aufnahme zuletzt, der für unmöglich gehaltene Tiefpunkt (In einer Sammlung die in die tausende geht!). Das schlabberndes Digipack, bedeckt mit grotesken Fotos und einer grafischen Gestaltung, die allen Grundlinien der Typografie frech ins Gesicht spuckt, verbreitet den Charm einer missglückten Broschüre zur Warnung vor Zeckenstichen oder Kehlkopfkrebs. Schlechter, dilettantischer geht das nicht. Größer kann der ästhetische Kontrast zur aufgenommen Musikdarbietung nicht sein. Das muss aufhören!
11 Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

19,99 €
26,99 €