weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Learn More bruzzzl Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket Autorip GC FS16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 5. Januar 2014
Während der Cyber-Monday Tage habe ich für 386 Euro das Gerät für meine Schwiegermutter gekauft und eingerichtet.
Leider ist es inzwischen so, dass jedes Notebook, egal von welchem Hersteller, mit Werbung in Form von Probesoftware zugemüllt und man gezwungen ist, einige Zeit damit zu verschwenden, den Mist zu entfernen. So auch hier.

Nachdem das geschehen war und "Classic Start Menu", Firefox, LibreOffice und ein paar der anderen üblichen Programme installiert waren, gab es noch ein viertel Stündchen lang eine Einführung für meine 73jährige Schwiegermutter - und schon konnte sie völlig unproblematisch ihren Wechsel von WinXP zu Win8.1 bewältigen. (Soviel zu dem ständigen Gemeckere über Win8.)

Meine Schwiegermutter benutzt ihren Rechner primär für das Internet, ein wenig Emailverkehr, ihre Sammlung von Fotos und gelegentlichen Schriftverkehr. Keine hohen Anforderungen also für den Rechner. Daher habe ich vor der Übergabe mal das Notebook ein wenig getestet.

Der Bildschirm ist schön groß mit einer guten Auflösung. Die Farben sind kräftig, die Helligkeit ist eher mittelmäßig. Da der Bildschirm auch spiegelt, ist er nichts für sonnige Tage im Freien. Ein DVD-Film wurde auch bei schnellen Passagen recht sauber dargestellt. Der Ton ist recht ordentlich, normales Notebook-Niveau.
Das DVD-Combilaufwerk ist kein Rennpferd, lässt sich aber problemlos nutzen (hinschauen zu dem, was man macht, sollte man vielleicht schon) und hatte auch mit meinen selbst gebrannten Scheiben kein Problem.
Die Rechenleistung ist zufriedenstellend. Dass ein Notebook keinen Tower ersetzen kann und man bei diesem Preis sowieso keinen Hochleistungsrechner erwarten kann, sollte jedem klar sein. Doch für normale Arbeiten ist er mehr als ausreichend ausgestattet. Man sollte es vielleicht nur nicht mit Photoshop versuchen.
Noch was? Ach ja, die Tastatur: Mit ihr lässt sich gut arbeiten, auch wenn man schnell tippt. Mir ist zwar die Tastatur meines eigenen Notebooks lieber, aber das ist zum einen auch Gewohnheit und zum anderen eine ganz andere Preisklasse.
Das Pad funktioniert einwandfrei, ist für mich grundsätzlich aber sowieso nur ein Notbehelf, dafür gibt's Mäuse.

Mich hat das Notebook überzeugt, insbesondere der Bildschirm. Für rund 400 Euro bekommt man ein Gerät, dass seinen Preis durchaus wert und für alltägliche Dinge mehr als geeignet ist.
88 Kommentare|42 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. September 2014
Ich habe diesen Rechner mit AMD E1-2100 für einen Kunden von Windows 8 auf Windows 7 64bit downgegradet. Er wollte eben keine Kacheln. Nach Ausschalten des Secure Bootes im Bios war dann das Booten vom Windows 7 Installationsmedium möglich. Vor der Installation sollten aber zumindest der Lan und Wlan Treiber für die 64bit Windows 7 Version von der Toshiba Homepage geladen werden. Toshiba stellt alle benötigten Treiber für die 64 bit Version von Windows 7 bereit. Für die 32bit Version von Windows 7 sind dort keine Treiber verfügbar. Die Installation selbst verläuft langsam aber reibungslos.

Nun zu meiner Kritik an dem Gerät.
Mit dem AMD E1-2100 ist es selbst für niedrige Ansprüche eine absolut lahme Kiste.
Der Windows 7 Leistungsindex des Prozessor ist 3,0. Das ist heutzutage absolut indiskutabel.
Wenn die Windows Updates im Hintergrund geladen werden und im Vordergrund eine Installation wie der Acrobat Reader läuft sind beide Kerne auf 100% Last. Für das gemächliche Surfen im Internet oder Emails bearbeiten ist das Gerät sicher tauglich.
Alle diejenigen welche einen zeitgemäß flotten Rechner erwarten, sollten mindestens zum AMD Quad-Core A4-5000 APU greifen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Mai 2014
Habe meinen bei Amazon-Marketplace für 359.- als gut erhaltenes Gebrauchtgerät erworben. Sichtbare Gebrauchsspuren gab es keine, das Gerät war aber schon mal ausgepackt. Vermutlich ein Rückläufer. Soweit also alles i.O. Für 450,- wie derzeit beworben, würde ich aber nach einem Samsung Ausschau halten.
Dass Toshiba den Lappi mit Bloatware vollmüllt, ist mittlerweile ja bekannt und auch bei anderen Herstellern üblich. Sauber aufsetzen, Registry aufräumen und in der Systemwiederherstellung einen neuen Wiederherstellungspunkt setzen ist also Pflicht!
Win 8.1 ist super - das sagt ein überzeugter XP-User. Die Einschaltzeiten sind extremst kurz!
Der AMD Vierkern schlägt nach meinem Gesamteindruck den Pentium 2020 im Toshiba-Laptop meiner Freundin deutlich, kommt aber an die aktuellen i3er nicht heran, Grafik ist dafür auch gegen diesen erheblich schneller.
Bildschirm ist für die Preisklasse überdurchschnittlich. Da kann man nicht meckern. Tastatur im Vergleich zum Vorgängermodell zwar deutlich stabiler, aber immer noch sehr "labbrig". Hier bekommt man für's gleich Geld bei anderen Herstellern mehr. Sound ist gerade noch annehmbar. Kein Bass, sehr spitze Höhen. Hier bieten andere Hersteller in diesen Preisklassen aber auch nicht mehr. You get, what you pay for. Kein Spitzengerät, aber für die Budgetklasse klar empfehlenswert. Ein Stern Abzug wegen der miesen Lautsprecher. Hier hätte Toshiba vielleicht 2,- Euro mehr investieren sollen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Februar 2014
- wollte einen weiteren Laptop und nur max. Euro 500,-- ausgeben
- letztendlich bezahlt Euro 420,-- bei Media Markt (war unterwegs, hatte meinen 1. Laptop nicht dabei und brauchte dringend an diesen Tag ein Laptop, deshalb MediaMarkt und nicht - wie fast bei allen meiner Einkäufe - Amazon)
- nach Programminstallationen lief alles sofort und problemlos
- dafür habe ich nicht die von Toshiba vorgegebenen Softwares genutzt sondern Avira und Windows Defender, Google Chrome und C-Cleaner sowie Thunderbird

Fazit: den Laptop besitze ich jetzt 2 Wochen und bin sehr zufrieden damit
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. März 2014
Ich habe gleich zwei dieser Notebooks für meine Firma bestellt, aber offensichtlich Qualitätsprobleme. Beim ersten Notebook funktioniert die Leertaste nur sehr schwergängig. Offensichtlich falsch montiert, da diese sichtbar höher ist als die anderen Tasten.
Reklamation bei Amazon ohne Probleme. Ein Ersatzgerät soll kommen.
Bei dem zweiten Gerät wurden mir nun ebenfalls Tastaturprobleme angekündigt. Die "D"-Taste soll nicht richtig funktionieren. Hat hier noch jemand solche Probleme? Dann kann ich mir die Ersatzlieferung gleich sparen.

Wären diese Probleme nicht vorhanden, könnte ich wohl auch gutes zu diesem Gerät schreiben.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Mai 2014
Bin sehr zufrieden. Erfüllt alle meine Wünsche.
Für den einfacheren Gebrauch sehr zu empfehlen.
Würde ich immer wieder kaufen. Preis Leistung top.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juli 2014
So nun möchte ich auch mal eine Bewertung abgeben, die vielleicht auch mal hilft und nicht verwirrt.
Dieses Notebook, haben wir für unseren Sohn bestellt mit Windows 8.1 und von der super schnellen und unkomplizierten Lieferung abgesehen, ist er sein Geld auch wert! Meckern kann man immer an etwas wenn man will, aber man muss auch mal den Preis und die Leistung im Zusammenhang sehen. Aus meiner Sicht reicht dieser Lappi für Einsteiger und "normale" Anwender vollkommen aus!
So und zu guter letzt noch etwas zu dem Thema Windows 8. Man kann alles verteufeln was neu ist, weil das alte lieb und teuer war, ich persönlich finde das Betriebsystem nicht schlecht, man muss sich halt mal damit befassen, und ob apple und co so viel besser sind, wer weiß.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juni 2015
Ich habe mein Toshiba Satellite C70 mit einem AMD A4-5000 Prozessor jetzt ein Jahr in Betrieb und bin absolut zufrieden. Der AMD-Prozessor wurde zwar im Internet seinerzeit ziemlich madig gemacht, aber ich kann überhaupt nicht meckern. Der Rechner bootet recht schnell und ich bin angesichts der Preislage von unter 400 Euro für das Neugerät für meine Zwecke (Office, Internet) sehr angetan. Keine Probleme bisher, alles läuft ruhig und rund. Gut, es besteht aus viel Plastik, aber was deutlich Hochwertigeres wünscht, der muss deutlich mehr Geld ausgeben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. August 2014
Zunächst lief das Notebook leise, nach einer halben Stunde Laufzeit jedoch wurde der Lüfter tatsächlich sehr laut, in einer unangenehmen Tonlage. Ich wollte das Gerät erst zurückschicken, habe ihn aber nun doch behalten, weil das Preis-Leistungs-Verhältnis ansonsten super ist. Bei einem so günstigen Angebot kann man wohl keinen guten Lüfter erwarten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. April 2014
Das Notebook wurde sehr schnell geliefert. Es läuft stabil und verhältnismäßig zügig. Die Komponenten scheinen aufeinander abgestimmt. Von der Verarbeitung her gibt es nichts zu bemängeln. Sicher gibt es stabilere Notebooks, kann mich aber nicht beklagen. Fazit: empfehlenswert!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 6 beantworteten Fragen anzeigen

Gesponserte Links

  (Was ist das?)