Kundenrezensionen


7 Rezensionen
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


19 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Guter All-in-One
Ich kaufte das IdeaCentre vor ungefähr 4 Wochen. Benötigt wird es zum surfen und zur Film - und Bildbearbeitung. Der i5 ist völlig ausreichend dazu.

Das Gerät kam sehr gut verpackt bei mir an. Der Inhalt war übersichtlich und gut geschützt.
Nachdem ich das Gerät in Betrieb nahm, war ich von der Schnelligkeit angetan. Der...
Vor 14 Monaten von Asterix_58 veröffentlicht

versus
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen zweimal Retour wegen fehlerhaftem Bildschirm
Der Lenovo All-in- One Desktop-Desktop-PC war leider eine herbe Enttäuschung für mich. Das erste Gerät hatte große milchige Flecken rechts oben im Bildschirm. Also zurückgesandt und neu bestellt. Kann ja mal passieren.....Das zweite Gerät hatte dann aber an der gleichen Stelle wieder "blinde" Fecken im Bildschirm. Einen dritten Versuch...
Vor 9 Monaten von Klaus Hamm veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

19 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Guter All-in-One, 12. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich kaufte das IdeaCentre vor ungefähr 4 Wochen. Benötigt wird es zum surfen und zur Film - und Bildbearbeitung. Der i5 ist völlig ausreichend dazu.

Das Gerät kam sehr gut verpackt bei mir an. Der Inhalt war übersichtlich und gut geschützt.
Nachdem ich das Gerät in Betrieb nahm, war ich von der Schnelligkeit angetan. Der Monitor gibt die Farben sehr gut wieder und der Touch ist gut zu handeln.
Qualitativ macht alles einen guten Eindruck. Nachdem der aufgespielte Software Müll deinstalliert war, konnte man auch endlich recht flott mit dem PC arbeiten. Bei McAffee muss man sich eine Extra Software laden, damit er restlos entfernt ist, klappte auch gut.

Einziges Manko ist die 1 TB 3,5 HDD, ich hatte mit einer 2,5 Hdd gerechnet, was eigentlich bei diesen Geräten üblich ist. Sie machte ihren Dienst gut, aber auch laut und mit deutlich höherem Stromverbrauch. Dieses konnte ich als einzigen Punkt nicht nachvollziehen. Zurücksenden kam aber nicht in Frage da eine externe Verwendung möglich war.

Eine SSD macht den Dienst jetzt lautlos und die Geschwindigkeit steigt noch einmal deutlich.

Vielleicht sollte der Hersteller eine Option mit SSD bereitstellen, ich denke das viele Anwender gerne dafür etwas tiefer in die Tasche greifen.

Der PC steht stabil und ist gut in Neigung zu bringen. Gute Anbringung der USB 2.0 und 3.0 Schnittstellen, sowie HDMI Ein - und Ausgang.

Ein USB 2.0 DVBT wurde vom Notebook genommen und macht jetzt den Dienst gut weiter auf dem Lenovo. Schöne Wiedergabe.

Windows 8.1 läuft problemlos und macht alle Arbeiten flott.

Grundsätzlich ein schöner und kompakter All in One PC der seine Arbeiten nun fast Geräuschlos und schnell erledigt. Der Energieverbrauch liegt jetzt bei ca. 45 Watt.

Der eingebaute Lüfter ist kaum wahrnehmbar. Der Lüfter am dem in die Tage gekommenen Notebook war deutlich lauter.

1 Stern Abzug wegen der nicht zeitgemäßen und lauten 3,5 HDD.

Ich kann das Gerät weiterempfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ich habe den Dell 5348-2477 Inspiron diesem Gerät vorgezogen, 1. Dezember 2014
Rezension bezieht sich auf: Lenovo B550 58,42 cm (23 Zoll FHD LED) All-in-One Desktop-PC (Intel Core i5-4440, 3,1 GHz, 8GB RAM, 1TB HDD, AMD Radeon HD8570A / 2GB, Win 8.1) Schwarz (Personal Computers)
Nach wochenlangem Stöbern hatte ich mich schließlich auf diese neuen All-in-one Rechner eingeschossen: Alles kompakt zusammen, schön leise (für meine Wohnzimmer) und auch begrenzt aufrüstbar.

Ich schwankte zwischen diesem
DELL 5348-2477 Inspiron,
Lenovo C560 (i5-4460T) und
Lenovo B550 (i5-4440).

Alle mit i5, 23'', mind. 1 TB und - was mir sehr wichtig ist - IPS. Da sich offenbar nicht mal die Hersteller einig sind, ob die von ihnen produzierten Typenserien nun im Einzellnen tatsächlich IPS-Panel verbaut haben, war das eine ganz schöne Odyssee.
Außerdem wollte ich einen matten Bildschirm (was in diesem Preissegment offenbar nur Lenovo mit seinen C4xx-er Serien bietet).
...
Einen Kauf (+Rücktausch des B550) später, erneuter in-Augenscheinnahme einiger Geräte bei Händlern und viel, viel Internetrecherche später,
habe ich mich dann (unter den 3 oben genannte Geräten) schlußendlich für den DELL entschieden.

Den C560 hatte ich im Laden gesehen (auch in schickem Weiß zu haben; der DELL leider nur in Schwarz): das Touchscreen spürbar träge - aber der Bildschirm herrlich matt. Total stumpfmatt. Da hätte ich zu hause (=viele Fenster!) keine Probleme gehabt. Aber er hat nur shared Grafik - obwohl ich nicht spiele, geht das gar nicht. Unter Win8.1 ist alles einfach viiiiel zuuuu langsam damit.
Also byby C560.

Der B550 hat (für diesen Preis) spektakuläre Hardware verbaut. Toll toll. Aber: der Bildschirm glänzt wie eingefettet - man sieht sofort jeden Fingerabdruck. Wie ein Spiegel - bei meiner räumlichen Situation zu hause (und den Erfahrungen mit meinen bisherigen Bildschirmen dort) war das ein k.o.-Kriterium. Also nahm ich schweren Herzens auch vom B550 Abschied.

Der Dell 5348 hat für den Preis ebenfalls tolle Hardware. Bei Dell gibt es generell kein "matt" für Bildschirme, sondern heißt dort "non-glare". Das ist irgendwo auf halber Strecke zwischen Glanz und Totalstumpf. Dennoch ist dieser Dell auch ein Touchscreen - es geht also beides: Gute Optik und Touch.

Nachtrag: inzwischen läuft der Dell einen Monat bei mir. Nachdem ich mich mit dem Umstieg von XP auf Win8.1 angefreundet hatte (anfangs grauenvoll, inzwischen laufen meine 100 wichtigsten Lieblingsprogramme und Browserplugins) wird es erträglich. Der Dell ist superscharf, tolle Schwarzwiedergabe, Touch prima (nutze ich aber nicht). Win 8.1 kommt am Anfang so schrecklich langsam installiert daher, daß viel Tuning für ordentliche Leistung nötig ist - schließlich ist hier ein i5-Quadcore unter der Haube mit 8 GB.
Der Dell ist nie still, nur leise, da der Lüfter offenbar immer gleich laut läuft. "Speedfan" habe ich nicht zum Laufen bekommen - 3x ist Win8.1 komplett und sofort abgestürzt beim Programmstart von Speedfan. In einem stillen Zimmer ist der Lüfter deutlich zu hören, aber schon bei leiser Hintergrundmusik fast unhörbar. Beim Filmeschauen ist er irrelevant leise. Die Boxen am Dell sind ausreichend, wenn man keinen ordentlichen Filmsoundtrack druckstark hören möchte, oder auch mal seine Lieblingsmusik voll aufgedreht mag. Ich habe daher ein kleines Soundsystem angeschlossen (Bass+2 HT).

Da ich selbst viele Rezensionen gelesen habe vor meinem Kauf, hoffe ich, daß meine hier verfaßte Meinung auch anderen zu Gute kommt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Guter Allrounder!, 3. September 2014
Von 
Matt "Lucky Guy" (Ruhrgebiet) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Endlich habe ich meinen neuen PC bekommen.Mein alter ist zwar eigentlich noch gut in Schuss und auch von der Konfiguration mehr oder weniger up to date, aber dennoch fehlten mir ein paar Kleinigkeiten. Das Betriebssystem hat mich lange hadern lassen, bin ich doch mit Win7 sehr zufrieden, und erste Erfahrungen mit Win8 waren eher weniger berauschend. Aber gut, die neugier überwiegt und so habe ich mich nach recht langer Suche für dieses IdeaCentre von Lenovo entschieden. Ich habe mich bewusst für ein solches Kompaktsystem entschieden um den Kabelsalat endlich Herr zu werden.
Aktuell habe ich einen Monitor angeschlossen, einen Desktop-PC (Acer) inkl. Netzwerkkabel, ein 2.1-Soundsystem von Logitech und einen HP-Drucker. Also viele viele viele Kabel...

Jetzt habe ich das Ideacentre angeschlossen und den Drucker, fertig! Gerade wegen den ganzen Kabelgedöns war mir wichtig das das IdeaCentre Wlan an Bord hat, die Verbindung ist auch sehr schnell eingerichtet und läuft durchweg stabil (Abstand zum Router etwa 3,5-4 Meter). Zusätzlich dazu ist auch Bluetooth an Bord, damit ist die Kommunikation zwischen meinen Handy und dem PC noch einfacher, Foto machen und direkt per BT zum Rechner schicken, großartig.
Ansonsten hat das IdeaCentre noch eine Menge an anderen Anschlüssen zu bieten. Wer beispielsweise kein Wlan nutzen möchte, bzw. das Signal nicht ausreicht für den beabsichtigten Aufstellungsort der kann natürlich alternativ auch ein Lankabel anschließen. USB-Anschlüsse sind direkt 6 an Bord (2x 3.0 seitlich und 4x 2.0 rückseitig), 2 HDMI-Anschlüsse rückseitig (1x IN und 1x OUT), 1x Kopfhörer und 1x Mikrofon seitlich, 1x Kartenleser seitlich und ein TV-Anschluss rückseitig ist auch dabei.
Steckeranschlüsse für ein externes Soundsystem sucht man leider vergeblich, das trübt doch etwas die sonst reichhaltigen Anschlussmöglichkeiten.

Ausgeliefert wird das Ideacentre bereits mit Win8.1, die vorinstallierte Software hält sich hier sogar in Grenzen. Da habe ich schon PCs und Notebooks mit viel mehr Bloatware gesehen. Der Touchscreen funktioniert perfekt, alle Eingaben werden korrekt erkannt und direkt 1:1 umgesetzt. Das (Glas-)Display spiegelt zwar etwas, aber das fällt nur auf wenn es dunkler ist und eine Lichtquelle so steht das sie direkt auf den Bildschirm fällt. Im normalen Betrieb fällt es nicht auf. Bilder werden schön scharf dargestellt, und auch sonst lässt der Bildschirm für mich keine Beanstandung zu.
Zur Performance kann ich bisher sagen das der PC sehr schnell startet und auch sonst sehr flott arbeitet. Keine Ruckler oder Denkpausen bisher erlebt.
Die 3D-Fähigkeit des IdeaCentre ist gegeben (es gibt eine App in der 3D-Inhalte vorhanden und abgespielt werden können), nur leider gehört zum Lieferumfang keine 3D-Brille. Wer also auch 3D nutzen möchte muss mit entsprechenden Mehrkosten rechnen, die verbaute 3D-Technik sollte die Shutter-Technik sein. Da ich 3D-Polarisationsbrillen zuhause habe und diese leider nicht funktionieren kann es sich ja nur noch um die Activ-Technik handeln (Anaglyph schließe ich einfach mal aus :D).

Was mich bisher ein klein wenig stört sind folgende zwei Dinge:
Die eingebauten JBL-Lautsprecher können mich bisher noch nicht vollends überzeugen, da fehlt mir irgendwie noch der richtige Wumms. In den Einstellungen hab ich schon viel rumgedoktert, aber so richtig voluminös will der Sound nicht werden.

Ich habe mich bewusst für die Ausführung mit DVD-Laufwerk entschieden da ich hier noch ein externes Blu-Ray-Laufwerk habe. Dies lässt sich auch normal anschließen und installieren, aber die Filme starten nicht, mir wird sogar angezeigt das das Format nicht unterstützt wird. Wer mir diesbezüglich einen Tip geben kann hinterlässt mir einfach einen Kommentar :-)

Bisher bin ich mit dem IdeaCentre sehr zufrieden, und auch für meine zwei Kritikpunkte habe ich hoffentlich bald eine Lösung, solange vergebe ich aber erstmal "nur" 4 Sterne. Wenn jemand Fragen hat, oder möchte das ich etwas nachschaue einfach in den Kommentaren schreiben.

Update 04.02.14: Habe jetzt mal zu Versuchszwecken das Fernsehkabel eingesteckt. In den Fernseh-Mod kommt man direkt wenn man auf der IR-Fernbedienung den TV-Button drückt. Der Installationsvorgang ist identisch mit denen die man auch von herkömmlichen Geräten kennt. Hat man alles soweit eingerichtet fällt sofort auf das das TV-Bild sehr klein gemacht wird, der Monitor hat ja eine Diagonale von 23", das TV-Bild ist vielleicht maximal 20". In den Einstellungen, die ohnehin sehr spartanisch gehalten werden, lässt sich kein Menüpunkt finden unter dem sich das ändern lässt. Dort findet man die Möglichkeit zeitgesteuerte Aufnahmen zu starten oder seine aufgenommenen Sendungen abzurufen, oder einen Punkt namens Timeshift, den hab ich mir allerdings nicht näher angeschaut. Also für mal zwischendurch fernsehschauen ist das IdeaCentre ok, aber wer was auf Dauer sucht, oder sogar als richtigen TV-Ersatz, dem rate ich da ab.
Über die Fernbedienung lässt sich der PC Ein- und Ausschalten, allerdings so wie es aussieht nur wenn auch das TV-Kabel steckt. Nachdem ich nun das Kabel wieder entfernt habe (ich nutze meinen PC nie zum Fernsehschauen, ist für mich ein nettes Gimmick das ich nicht brauche) lässt sich der PC nun nicht mehr über die FB einschalten.
Wer das IdeaCentre auch zum fernsehschauen nutzen will dem sei aber auch gesagt das der PC dabei immer komplett hochfährt. Einen separaten Modus gibt es nicht.

Das Lenovo Eye Distance System ist ein ganz nettes Feature. Hier kann man einstellen ab wann der PC einen warnt wenn man die vorher festgelegte Distanz unterschreitet. Wählen kann man entweder aus der Werkseinstellung (Distanz 40cm, 5 Minuten) oder man passt die Einstellung selber an. Einstellen kann man zentimetergenau zwischen 30 und 60cm, dabei wird man per Webcam eingeblendet und es wird die Distanz angezeigt die man in der aktuellen Position hat. Die Zeit die man einstellt, bei der dann der "Alarm" ertönt, ist leider nicht so genau einstellbar. Hier kann man wählen zwischen 3 Sek., 30 Sek., 60 Sek., 5 Min., 10 Min., 20 und 30 Min. Dazu kann man wählen wie man gewarnt wird, entweder akustisch (Piepton), visuell, also ein kleines Popup-Fenster oder einfach beides gleichzeitig. Das Popup-Fenster kann man getrost deaktivieren, da es recht klein ist und nur unten rechts in der Ecke erscheint läuft man eh "Gefahr" es recht schnell zu ignorieren.
Was ein wenig stört ist, das die kleine LED die am oberen Bildschirmrand (direkt neben der Webcam) signalisiert das das LEDS eingeschaltet ist, doch recht hell ist. Hier kann man sich nach einer Weile doch gestört fühlen.
Nichtsdestotrotz ist es wirklich ein sehr nützliches Feature, ich denke dabei an Haushalte mit Kindern die den PC auch nutzen dürfen. Speziell Kinder haben ja die Angewohnheit gerne mal in den Bildschirm kriechen zu wollen :D Hier stellt man die Regler entsprechend empfindlich ein (50cm und alle 3 Sek. beispielsweise) und man kann sich dann doch recht sicher sein das die den empfohlenen Abstand wahren.

Update 03.03.14: Das Problem mit dem externen Laufwerk habe ich endlich beseitigen können. Nachdem ich einfach eine neue Software installiert habe (Cyberlink) und die "alte" deinstalliert habe kann ich nun auch meine BRs am PC schauen. Wunderbar!
Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit dem Ideacentre, auch nach über anderthalb Monaten noch. Das einzige was wirklich stört ist der Ton. Da habe ich einfach mehr erwartet, daher bleibt die Wertung auch bei guten 4 Sternen stehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schöner -All in One- mit einigen Schwächen, 30. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Lenovo B550 58,42 cm (23 Zoll FHD LED) All-in-One Desktop-PC (Intel Core i5-4440, 3,1 GHz, 8GB RAM, 1TB HDD, AMD Radeon HD8570A / 2GB, Win 8.1) Schwarz (Personal Computers)
Zuerst hatte ich bedenken wie das Lenovo Gerät in 'Natura' aussieht...auf den Bildern sehen diese Standfüsschen recht bescheiden und 'kommodich' aus...
Ausgepackt, aufgestellt und Erleichterung: hochwertiges Gehäuse und wertige Designelemente bestimmen den ersten Eindruck. Der B550 sieht toll aus ist auch nicht zu wuchtig. Die Bauform ist nicht so filigran wie beim -All-in one -Erfinder, das geht aber in Ordnung...
Das Bild ist toll und gestochen scharf wie beschrieben.
Die Erstinstallation war Pipi-einfach und lief problemlos und flott...
Schön: Das Gerät ist im Gegensatz zu meinem Notebook flüsterleise,... hier wurde unter anderem das laute Lüftergeräusch bemängelt, das kann ich nicht bestätigen
Auch Schön: es sind wenig Müllprogramme an Bord, da gabs kaum etwas zum desinstallieren, das geht erfahrungsgemäß auch ganz anders...

Es gibt leider auch so einige Schwachpunkte:

Ich bin eigentlich entsetzt daß bei dem Preis nicht mal eine Wireless Tastatur und Maus an Bord sind. Eigentlich wollte ich den Kabelbaum eines Desktop Rechners loswerden, nun liegen wieder 2 Kabel auf dem Tisch, da war selbst mein 7 Jahre alter Rechner besser ausgestattet.
Aber: die mitgelieferte Tastatur ist recht hochwertig da klappert und wackelt nichts...
Es gibt auch kein Blootooth, wenn auch ein Aufkleber am Gerät angebracht ist, das hätte ich eigentlich in der Preisklasse auch erwartet....
Was mich am meisten stört:
Das Gerät wird vollmundig als Entertainment- Center mit überragendem Sound angepriesen.
Die Lautsprecher sind nicht besser als in jedem Standard- Notebook. Der Klang ist blechernd und klirrend und einfach enttäuschend.
Gerade durch die recht tiefe Bauweise hätte ich mehr Volumen erwartet...
Nutzt man ein externes Soundsystem, dann ist das sicher zu verschmerzen....
Fazit: schönes Gerät, aber im Grunde zu teuer...
EIn Notebook in dem Preissegment bietet eindeutig mehr...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen zweimal Retour wegen fehlerhaftem Bildschirm, 16. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Lenovo B550 58,42 cm (23 Zoll FHD LED) All-in-One Desktop-PC (Intel Core i5-4440, 3,1 GHz, 8GB RAM, 1TB HDD, AMD Radeon HD8570A / 2GB, Win 8.1) Schwarz (Personal Computers)
Der Lenovo All-in- One Desktop-Desktop-PC war leider eine herbe Enttäuschung für mich. Das erste Gerät hatte große milchige Flecken rechts oben im Bildschirm. Also zurückgesandt und neu bestellt. Kann ja mal passieren.....Das zweite Gerät hatte dann aber an der gleichen Stelle wieder "blinde" Fecken im Bildschirm. Einen dritten Versuch wollte ich danach nicht mehr starten.
Ich habe mich dann schweren Herzens für ein anderes Modell entschieden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Drei Rücksendungen wg. milchigem Fleck auf dem Bildschirm, 10. November 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Gerät macht auf den ersten Blick einen sehr guten und hochwertigen Eindruck und hat meines Erachtens ein sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis.

Nachdem ich nun jedoch das dritte Gerät innerhalb kürzester Zeit wg. eines immer wieder auftretenden Fehlers zurückschicken muss, werde ich mich nach einem anderen Gerät umsehen...

Bei allen drei Geräten tauchte nach kürzester Zeit in der oberen Rechten Ecke, ein großer milchiger Fleck auf.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Gerät, 13. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Lenovo B550 58,42 cm (23 Zoll FHD LED) All-in-One Desktop-PC (Intel Core i5-4440, 3,1 GHz, 8GB RAM, 1TB HDD, AMD Radeon HD8570A / 2GB, Win 8.1) Schwarz (Personal Computers)
Habe am Anfang viel überlegt. Hin und her. Dann, auch über Anraten meines Sohnes, dieses Gerät bei Amazon gekauft.
Lieferung wie immer perfekt. Leicht aufzubauen. Gute Ausstattung, Handhabung, Preis/Leistung schwer in Ordnung. Kann man nur weiterempfehlen. Bis dato keine Probleme damit.
Josef
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen