Kundenrezensionen


69 Rezensionen
5 Sterne:
 (37)
4 Sterne:
 (9)
3 Sterne:
 (5)
2 Sterne:
 (9)
1 Sterne:
 (9)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr lesenswert!
Sonst lese ich solche Bücher nicht. Aber dieses hier hat mich irgendwie angesprochen. Eine Frau, die ihre Lust benutzt, um den Ausweg aus einer Notlage zu finden. Wer sagt denn, dass das Sünde ist? Ich fand es spannend, wie sie mutig voran geschritten ist, sich ihre eigenen Regeln gemacht hat, um nicht abzugleiten und am Ende das bekam, was sie sich schon am...
Vor 1 Monat von Persönliche Freiheit veröffentlicht

versus
2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Was will sie uns mit dem Buch mitteilen?
Was will die Autorin uns mit diesem Buch mitteilen? Hat mir überhaupt nicht gefallen. Kam mir vor wie eine Gebrauchsanweisung zur Prostitution. Sorry. Absolut nicht mein Ding, und kann ich deshalb auch nicht empfehlen
Vor 6 Tagen von Kerstin veröffentlicht


‹ Zurück | 1 27 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr lesenswert!, 11. März 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Sonst lese ich solche Bücher nicht. Aber dieses hier hat mich irgendwie angesprochen. Eine Frau, die ihre Lust benutzt, um den Ausweg aus einer Notlage zu finden. Wer sagt denn, dass das Sünde ist? Ich fand es spannend, wie sie mutig voran geschritten ist, sich ihre eigenen Regeln gemacht hat, um nicht abzugleiten und am Ende das bekam, was sie sich schon am Anfang gewünscht hatte. Guter Schreibstil, nicht überladen, sondern reduziert auf das Wesentliche.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Witzig und unterhaltsam, 6. Februar 2014
Von 
Alexandra (Mülheim) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Wer sagt denn, dass es Sünde ist? (Kindle Edition)
Eine authentisch geschilderte Story von einer Frau, die auszieht, das Lieben zu lernen. Auf einer Internet-Dating-Plattform. Und warum nicht? Was die Männer können, können wir Frauen doch schon lange. Oder?
Mir hat das Buch gut gefallen. Es war flott und temporeich geschrieben, sehr unterhaltsam, sodass die Seiten in Windeseile gelesen waren. Etwas irritiert haben mich die teilweise unmotiviert wirkenden Zeitsprünge, deshalb ziehe ich ein Sternchen ab. Aber das hat dem Lesespaß insgesamt keinen Abbruch getan. Natürlich sind nicht alle Episoden realistisch; manches mutet an wie eine Sexfantasie, anderes wiederum ist so skurril, dass es einfach wahr sein MUSS (bekanntlich schreibt das Leben die wildesten Geschichten :).
Ich fand den unterschwelligen Humor, der sich wie ein Faden durch die Erzählung zieht, sehr unterhaltsam. Keine platten Schenkelklopfer, aber ein ironischer Unterton, den ich sehr mochte. Ich würde jedenfalls gern weitere Romane dieser Autorin lesen, zumal der Schreibstil erfrischend locker und professionell ist und ich nur sehr wenige (Tipp-)fehler im Buch gefunden habe. Danke für das Lesevergnügen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen sehr unterhaltsam, 5. Februar 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Wer sagt denn, dass es Sünde ist? (Kindle Edition)
war richtig gefangen von der Geschichte ... und unglaublich unterhalten
Über die Hauptprotagonistin hab ich mich oft gewundert, konnte aber durchaus ihre Entscheidungen verstehen...
Und die Sache mit den Globuli - köstlich!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Teuflisch gut, 14. Februar 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Wer sagt denn, dass es Sünde ist? (Kindle Edition)
Das Buch hat es in sich. Die Warnung, es sei nichts für Moralapostel, steht zurecht im Klappentext. Wer sich aber auch eine Reise ins verruchte Viertel einlassen will, ist hier bestens bedient. Für mich hört sich die Geschichte authentisch an. Ich möchte wetten, einiges davon hat die Autorin selbst erlebt. Und auf einiges könnte man neidsich sein.

Heißes Buch, nur für echte Frauen und echte Männer geeignet
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen nett, locker geschrieben, 20. Januar 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Wer sagt denn, dass es Sünde ist? (Kindle Edition)
ich gebe keine inhaltsangabe wieder. nur meinen eindruck: war ganz nett. konnte man locker durchlesen. unterhaltsam. etwas für zwischendurch. ausprobieren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Witzig,charmant mit etwas Sex gewürzt, 28. Januar 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Wer sagt denn, dass es Sünde ist? (Kindle Edition)
leicht zu lesen, hier mal witzig, da mal erotisch. ich habe es gern gelesen. schade das so schnell das Ende kam. ich hätte gerne noch etwas mehr über die folgende Liebesgeschichte mit Julian erfahre.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Enthüllungen, die mir die Kinnlade herunterklappen lassen, 18. Januar 2014
Von 
Stella - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Wer sagt denn, dass es Sünde ist? (Kindle Edition)
Puh, was für eine peinlich ehrliche Darstellung. Man wird Knall auf Fall in Bells verruchte Eskapaden gezerrt und eh man sich versieht, kann man einfach nicht mehr wegschauen. Es ist wie bei einem Unfall, man will nicht, aber man schaut trotzdem hin.

Der Schreibstil ist eine gekonnte Mischung aus Tagebucheinträgen mit durcheinandergeratenen Seiten und einer erfrischenden Emailkorrespondenz auf einer Online Plattform. Der Mittelpunkt ist Bell (übrigens mit gleichem vollem Namen wie die Autorin, das gibt dem noch mehr Würze).Bell ist einsam nachdem sie sich von Langzeitfreund Chris getrennt hat. Er war der perfekte Mann, doch die Routine machte ihn langweilig und vorhersehbar. Hals über Kopf stürzt sie sich in Single Chats und erstellt mehrere Profile in denen sie sich willigen Männern anbietet. Mit "Black" erlebt sie ihre erste Enttäuschung - alles Lügner. "Der etwa" enttäuscht durch sein Benehmen und dann rauscht sie in das Spielzimmer eines Doms, also kurz Bell lässt nichts aus, stürzt sich in die verruchtesten Situationen, genießt oder ergreift die Flucht. Und dann kommt Julian und alles bekommt eine bittere Note und ist doch so erfüllend.
Bell erinnert sich an ein verrücktes, ereignisreiches Jahr. Ein Jahr voller chaotischer Sexabenteuer, naiv riskanter Internetbekanntschaften, leichtsinniger Abenteuerlust, Erwachen und Erkennen der eigenen Leidenschaft und insgeheimer Wünsche, Gratwanderungen am Abgrund und der unbändigen Sehnsucht nach Liebe.
Da muss doch irgendwo jemand sein, der zu ihr passt, ihre Leidenschaft stillt und nicht nervt? Und wenn man mit seinem Vergnügen auch noch die Miete bezahlt...wer sagt denn, dass das Sünde ist? Ja, wer sagt das, die Moral, der gesunde Menschenverstand, wenn man mal die Hormone runterfahren lässt?
Eine Geschichte die nachdenklich macht. Man ist hin und her gerissen. Was ist erlaubt, was zu viel?
Es ist wie die Reise zu Bells Selbsterkenntnis. Ich habe gelacht über Bells Unverfrorenheit, Gänsehaut bekommen, wenn Bell ihre Fantasien auslebt, war traurig mitzuerleben, wie tief Bell mitunter sinkt und habe ihr die Daumen gedrückt für ein Stückchen vom Glück. Die ersten Seiten fielen mir etwas schwer doch dann hat mich die Story gefesselt bis zum Schluss. Wenn diese irritierenden Zeitsprünge nicht gewesen wären (hat gedauert bis ich das Datum unterscheiden konnte), hätte ich 5 Sterne gegeben, denn es hat mich gut unterhalten und ein bisschen schockiert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Achtung, spannend!, 10. Januar 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Wer sagt denn, dass es Sünde ist? (Kindle Edition)
Ein tolles Buch, ein mutiges Thema! Konnte es nicht mehr aus der Hand legen, bis ich wusste, wie es ausgeht. Sehr empfehlenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ungezügelt und Träume lebend, 10. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Wer sagt denn, dass es Sünde ist? (Kindle Edition)
Lebendig und gut geschrieben macht es neugierig immer weiter zu lesen was noch passiert. Hört sich authentisch an und zeigt wie es sein kann, wählt man "the wild side of life". Habs in einem Rutsch gelesen. Thanks
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Mischung aus Glattauers "Gut gegen Nordwind", "Shades of grey" und dem Film "Belle de jour"., 12. Januar 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Wer sagt denn, dass es Sünde ist? (Kindle Edition)
Meine Überschrift fasst zusammen, was die Leserin bzw. den Leser in diesem Roman erwartet. Wer die originellen Dialoge per E-Mail in "Gut gegen Nordwind" gemocht hat, wird auch in diesem Buch auf seine Kosten kommen. Im Kontrast dazu stehen die drei Romane, die bekannt geworden sind unter dem Titel "Shades of grey". Prickelnde Erotik, die einen zuweilen rote Ohren bekommen lässt, finden Leserin und Leser auch in diesem Buch.
Amüsant fand ich, um schließĺich den Zusammenhang zum dritten oben genannten Werk herzustellen, dass die Protagonistin des Romans sich "Belle de nuit" nennt. Mehr soll an dieser Stelle nicht verraten werden, außer, dass der flotte und wunderbar lesbare Schreibstil auf weitere Bücher von Frau Wildbuch hoffen lässt.
Wer sich nun fragt, wie all dies unter dem Dach eines Romans untergebracht werden kann, sollte ihn einfach lesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 27 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xb40bc3c0)

Dieses Produkt

Wer sagt denn, dass es Sünde ist?
Wer sagt denn, dass es Sünde ist? von Anabelle von Wildbuch
EUR 2,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen