Kundenrezensionen


54 Rezensionen
5 Sterne:
 (28)
4 Sterne:
 (19)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen unschlagbares Preis-Leistungs-Verhältnis
Die Nikon Coolpix L29 Digitalkamera ist eine sehr leistungsfähige Kompaktkamera zu einem unschlagbaren Preis. Die Grundausstattung mit einer 4 Gigabyte Speicherkarte, 2 AA Batterien und einer farblich angepassten Kameratasche ermöglichen einen sofortigen Einsatz.

Positive anzumerken ist:
+ hohe Benutzerfreundlichkeit erleichtert das Aufnehmen und...
Vor 6 Monaten von Steffen Rutter veröffentlicht

versus
11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen 16 Megapixel hatte ich mir anders vorgestellt...
Vorab: Meine alte 4 MP "Revue DC 4500" hat nach 9 Jahren und bestimmt 5000 - 6000 Fotos den Geist aufgegeben. Eine neue Kamera mußte her. Hauptkriterium für mich war, daß sie keinen integrierten Akku besitzt, da ich nämlich lieber die Lithium-AA's von Energizer verwende.

Die Nikon Coolpix L29 hatte die engere Wahl gewonnen. Nun habe ich...
Vor 5 Monaten von Sebastian Kramer veröffentlicht


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen unschlagbares Preis-Leistungs-Verhältnis, 13. Februar 2014
Von 
Steffen Rutter (Luzern) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Nikon Coolpix L29 Digitalkamera (16 Megapixel, 5-fach opt. Weitwinkel-Zoom, 6,9 cm (2,7 Zoll) LCD-Display, HD) Kit inkl. 4GB Speicherkarte und Kameratasche rot (Elektronik)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Die Nikon Coolpix L29 Digitalkamera ist eine sehr leistungsfähige Kompaktkamera zu einem unschlagbaren Preis. Die Grundausstattung mit einer 4 Gigabyte Speicherkarte, 2 AA Batterien und einer farblich angepassten Kameratasche ermöglichen einen sofortigen Einsatz.

Positive anzumerken ist:
+ hohe Benutzerfreundlichkeit erleichtert das Aufnehmen und die Einfachautomatik optimiert alle Kameraeinstellungen entsprechend den vorherrschenden Lichtverhältnisse
+ überzeugende Bildkorrekturen kompensieren Bewegungs- und Verwacklungsunschärfen, verhindern den Rote-Augen-Effekt oder geschlossene Augen und verhelfen so zu Aufnahmen von einzigartig detailreichen Bildern
+ einwandfreie Verarbeitung ohne scharfe Kanten
+ ergonomisch geformtes Gehäuse liegt ausgesprochen gut in der Hand, alle Tasten sind auch mit nur einer Hand erreichbar und die Menüführung ist sehr simpel
+ Preis

Negativ anzumerken ist:
- man benötigt 2 AA Batterien zum Betrieb der Kamera, was durch den doch recht hohen Energieverbrauch der Kamera ökologisch und kostentechnisch problematisch ist; man sollte die Anschaffung von 2 AA Akkus überlegen
- letztlich ist die Nikon Coolpix L29 eine FOTOkamera und keine VIDEOkamera; die HD-Filmaufnahmeoption ist eine interessante Funktion, die in Bild- und Tonqualität eingeschränkt ist
- das relativ hohe Gewicht von 160 Gramm kann störend wirken
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute Einsteigerkamera, 24. Februar 2014
Von 
LucyWeston (Deekelsen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Nikon Coolpix L29 Digitalkamera (16 Megapixel, 5-fach opt. Weitwinkel-Zoom, 6,9 cm (2,7 Zoll) LCD-Display, HD) Kit inkl. 4GB Speicherkarte und Kameratasche rot (Elektronik)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
- aber eben auch nicht mehr.

Diese Kompaktkamera bietet ein überschaubares rundum-sorglos-Paket für Einsteiger oder Momentfesthalter, die keine allzuhohen Ansprüche an ihre Kamera stellen. Wenn man den Lieferumfang betrachtet, kann man auch echt nicht über den Preis meckern.

Was bekommmt man? 16 Megapixel und einen ganz gut funktionierenden Weitwinkel (=optimal z. B. für Gruppenfotos) und die Möglichkeit, Filmsequenzen in anguckbarer Qualität festzuhalten.
Der optische Zoom ist okay, aber kaum der Rede wert. Den eigenen Schatten kann man damit immer "ausblenden".

Was man leider nicht bekommt ist Lichtstärke - was das Teil zu einer ausgeprägten Schönwetterkamera macht. Unter guten Bedingungen macht sie schöne und sehenswerte Bilder. Für den Urlaub im Süden also sehr gut geeignet. Die Automatik ist auch durchaus in der Lage, mangelndes Licht auf anderem Wege auszugleichen - das Ergebnis ist dann aber oft eher enttäuschend, weil körnig oder gar matschig. Für Landschafts- und Naturaufnahmen beim schönsten Fotolicht (Dämmerung) ist sie daher eher begrenzt geeignet.
Richtig nervig finde ich allerdings, dass das abspeichern der Fotos selbst in simplen Situationen lange dauert. Von Serien- oder Filteraufnahmen will ich lieber schweigen.
Schnell am Start ist sie nur, wenn man NICHT denn Fehler begeht, ein Startbild festzulegen - selbst wenn man das vorgespeicherte Coolpix-Logo verwendet, verlängert das den Startvorgang ganz enorm. Ohne ist die Startzeit akzeptabel.

Zusammengefasst:
+ alles dabei, kann man direkt aus dem Versandkarton in den Koffer packen;-)
+ einfach zu Bedienen
+ hilfreiche Belichtungsprogramme
+ übersichtliches, weitestgehend selbsterklärendes Menüs
+ starker und sehr variabel einsetzbarer Blitz

- nicht gerade lichtstark
- keine Panoramafunktion
- Bildqualität stark abhängig von Umgebunsbedingunen

Ihre Stärken liegen ganz klar im Portrait-Bereich. Da glänzt sie z. B. mich Lächel-Auslöser und Blinzelwarnung. Die perfekte kleine Selfie-Kamera. Allzuviel sollte man einfach nicht erwarten
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kompakte Einsteigerkamera, 11. März 2014
Von 
Magneto "B07" (Münster, Westfalen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Nikon Coolpix L29 Digitalkamera (16 Megapixel, 5-fach opt. Weitwinkel-Zoom, 6,9 cm (2,7 Zoll) LCD-Display, HD) Kit inkl. 4GB Speicherkarte und Kameratasche rot (Elektronik)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Die Nikon Coolpix L29 ist eine Kompaktkamera für Einsteiger. Es handelt sich natürlich nicht um eine professionelle Kameraausrüstung, sondern um eine kleine Kamera für die Tasche, die man überall mit hinnehmen kann und mit der man gute Schnappschüsse machen kann.

Die Bildqualität des 16 Megapixel Sensors ist für die Kompaktklasse absolut in Ordnung – ich habe ein paar Bilder unter Kundenbilder hochgeladen. Die ersten habe ich mit der Schnelleinstellung geschossen, dann folgt eines mit manuell herunter geregelter Helligkeit und eines im vollen optischen Zoom. Der fünffache optische Zoom macht auf jeden Fall gute Aufnahmen, von der weiteren Verwendung des digitalen Zooms rate ich aber (eigentlich generell bei Kompaktkameras) ab. Auch bei der Nikon sollte man die Bilder dann lieber am Computer weiterbearbeiten.

Neben der Schnelleinstellung gibt es noch Einstellungen für Nachtbilder, Innenaufnahmen, Landschaft etc. und auch eine Porträteinstellung mit automatischer Lächel-Erkennung. Auf die Aufnahme von Videos in HD 720p ist möglich und liefert befriedigende Ergebnisse. Der ambitionierte Gelegenheitsphotograph hat mit dieser Kamera also einen guten Werkzeugkasten für unkomplizierte Schnappschüsse und kleine Videos. Allerdings möchte ich ganz deutlich betonen, dass dies aber auch schon alles ist. Schon der semiprofessionelle Photofreund wird mit dieser Kamera wohl nicht viel anfangen können und sollte eher in einem höherwertigen Segment suchen; dies nicht zuletzt, da die Scharfstellzeit und Speicherdauer der einzelnen Photos für einen Gelegenheitsknipser akzeptabel ist, aber jemanden, der viel und schnell photographiert, durchaus nerven wird.

Der Einsteiger wird aber seine Freude haben, bekommt er hier zu einem guten Preis gleich ein Set, da auch noch eine 4GB SD Karte, eine praktische Gürteltasche, eine Trageband und zwei AA-Batterien dabei sind. Das heißt, die Kamera hat keinen Photoakku, sondern kann mit ganz normalen Batterien bestückt werden. Natürlich funktionieren auch normale Akkus im AA-Format, wozu ich auf die Dauer aus Kosten- und Umweltgründen raten würde.

Fazit: Nichts für Profis, aber für Einsteiger, die unkomplizierte Schnappschüsse machen wollen, sehr gut geeignet. Insbesondere bei guter Belichtung entstehen schöne Aufnahmen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Macht gute Bilder ...... schnell startklar, 22. Februar 2014
Von 
J. Fromholzer "fromholzer" (berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Nikon Coolpix L29 Digitalkamera (16 Megapixel, 5-fach opt. Weitwinkel-Zoom, 6,9 cm (2,7 Zoll) LCD-Display, HD) Kit inkl. 4GB Speicherkarte und Kameratasche rot (Elektronik)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Diese Kamera macht gute Bilder, auch dann wenn sie ohne Blitz bei Dunkelheit eingesetzt wird, wenn man z.B. im Theater oder beim Konzert den Schlussapplaus - ohne Blitz - fotographieren möchte. Man braucht den Blitz kaum, was die Haltbarkeit der Batterien erheblich verlängert.

Die Kamera passt darüberhinaus in Hosentaschen, ist leicht, nimmt wenig Platz weg.

Zwei Minuspunkte jeoch hat diese Nikon Coolpix:

Diese Coolpix hat -- weniger -- Ausstattung als ihr Vorgängermodell, man kann damit nicht schwarz-weiß fotographieren oder den Fotos eine Sepia-Touch geben. Das Coolpix Vorgängermodell in dieser Preisklasse hat erstklassige Schwarz-weiß-Bilder gemacht. UND: sie kann keine zuvor von anderen Geräten verwendeten Speicherkarten lesen. Das ist bei preislich ähnlichen Geräten anderer Hersteller nicht der Fall.

Das Gehäuse ist sehr, sehr glatt, man muss sie unbedingt mit Handriemen verwenden...... um sie nicht fallen zu lassen in der Eile.

( J. Fromholzer )
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Einfach zu bedienen, 19. Februar 2014
Von 
S. Berghauser - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Nikon Coolpix L29 Digitalkamera (16 Megapixel, 5-fach opt. Weitwinkel-Zoom, 6,9 cm (2,7 Zoll) LCD-Display, HD) Kit inkl. 4GB Speicherkarte und Kameratasche rot (Elektronik)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Geliefert wird die Nikon Coolpix Kamera L29 in rot, eine 4GB Speicherkarte, eine schwarze Kameratasche, zwei Batterien, ein trageriemen und eine Kurzanleitung (Eine ausführliche Anleitung im pdf Format kann man im Internet runterladen)

Die schicke, rote Kamera von Nikon macht Fotos in einer Größe von 16 Megapixel und hat einen optischen 5fach Zoom. Das LCD Display mit seinen 2,7 Zoll ist ausreichend groß und klar. Videoaufnahmen macht die Kamera entweder in VGA (640x480) oder in HD 720p (1280x720).

Das Menü ist sehr einfach zu bedienen und man hat mehrere einfache Auswahlmöglichkeiten wie z.B.

- verschiedene Szenen zum auswählen
- Einfachautomatik
- Automatik
- Belichtungskorrektur
- Ausschnittsvergrößerung
- Kalenderanzeige
- Bearbeiten von Fotos
- Smart Porträt (Aufnahme von lächelnden Gesichtern)
- Haut Weichzeichnung
- Ausschnittsvergrößerung
- 5 verschiedene Filtereffekte

Man kann die Kamera mit einem Audio/Videokabel direkt an den Fernseher anschließen und sollte man einen PictBridge kompatiblen Drucker haben, kann man sie auch dort direkt anschließen.

Was mir besonders gut gefällt ist, dass man die Kamera mit 2xAA Mignon Batterien nutzen kann. Wenn man das nicht möchte, kann man auch 2xAA Akkus nutzen (nicht im Lieferumfang). So ist man absolut unabhängig, denn Batterien bekommt man überall. Sie halten auch recht lange. Ich habe einige Fotos gemacht, ein paar mal gefilmt, die Menüs durchgeschaut und die Batterien sind immer noch nicht leer.

Filmen kann man höchsten 29 Minuten. Auch wenn man mehr Speicherplatz zur Verfügung hat. Nach 29 Minuten ist Schluss. Aber für kurze Aufnahmen langt das auf jedem Fall. Die Qualität der Filme ist Lichtabhängig. Bei hellem Tageslicht ist die Qualität sehr gut. Je weniger Licht, desto schlechter die Qualität.

Bei den Fotos ist es das gleiche Thema. Je weniger Licht, desto mehr Bildrauschen. Was etwas hilft ist die Szenenauswahl. Das nimmt ein wenig das rauschen bei schlechten Lichtverhältnissen, aber ganz weg bekommt man es so nicht.

Makroaufnahmen gelingen sehr gut, sofern auch hier die Lichtverhältnisse stimmen.

Zoom ist nicht optimal und gibt öfter mal nicht ganz so scharfe Bilder. Auch bei Bewegung des Objekts reagiert die Kamera empfindlich und zeigt Schlieren.

Vom Preis her hat sich diese Kamera 5 Sterne verdient, von der Leistung her eher 3 Sterne. Das ergibt für mich im Endeffekt 4 Sterne. Man kann diese Kamera nicht mit den teuren vergleichen, obwohl ich auch da schon öfter Bildrauschen bei schlechten Lichtverhältnissen erlebt habe. Aber für den Preis ist sie echt in Ordnung und langt voll und ganz für einige schnelle und gute Fotos. Auch die einfache Bedienung, das gute Aussehen, das Zubehör und die vielen Optionen im Menü sprechen für die Kamera.

Wer Profifotos machen möchte ist hier ganz klar falsch. Aber als Zweitkamera oder als Kamera für die Kinder, wenn sie mal eine Klassenfahrt machen, oder für`s Auto etc. ist sie optimal.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unkomplizierte Knipse in Liebesapfelrot, 18. Februar 2014
Von 
Sven F. Kremzow (Hannover) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 50 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Nikon Coolpix L29 Digitalkamera (16 Megapixel, 5-fach opt. Weitwinkel-Zoom, 6,9 cm (2,7 Zoll) LCD-Display, HD) Kit inkl. 4GB Speicherkarte und Kameratasche rot (Elektronik)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
In prachtvollem Liebesapfelrot kommt die Nikon Coolpix L29 daher. Konzipiert ist sie sicherlich für den Einsteigerbereich, oder als ultramobile Zweit- oder Drittkamera. Wie brauchbar ist die Kamera?

1. Haptik, Optik, Verarbeitung, Lieferumfang
Die Kamera ist ungefähr so groß wie eine Zigarettenschachtel, und damit sehr klein und kompakt und schnuckelig anzuschauen. Bei der Außenhülle dominiert das – immerhin hübsch lackierte – Plastik, was m.E. aber in dieser Preisgruppe akzeptabel ist.
Die Kamera ist primär für Rechtshänder gebaut, die rechte Seite daher etwas verdickt zum besseren Festhalten. Die Knöpfe sind noch gut erreichbar, auch für große Hände.
Klasse: im Lieferumfang enthalten ist ein 4 GB Speicherkarte sowie eine (allerdings etwas klobige) Stofftasche sowie ein Satz Batterien (siehe auch 3. Akku).
Wertung 5 von 5 Punkten

2. Bildqualität
Bei der Bildqualität muß man natürlich immer die Preisgruppe, in der sich die Kamera bewegt beachten. Der 5fache optische Zoom (entspricht Kleinbild 26 - 130 mm) bietet einen ganz brauchbaren Weitwinkel, Tele hingegen ist mager, Makro kann man gleich ganz vergessen (nichts anderes wird allerdings auch vom Hersteller versprochen).
Recht ordentlich werden Bilder draußen bei Tageslicht. Blitzaufnahmen im Innenbereich erzielen nur befriedigende Qualität, und es dauert auch relativ lange, bis der Blitz wieder aufgeladen ist – schnelle Schnappschüsse im Dämmerlicht werden so schwierig.
Gut funktioniert die Programmautomatik – einstellen muß der Nutzer hier nichts, wenn er nicht ein spezielles Motivprogramm möchte.
Wertung 4 von 5 Punkten

3. Akku
Die Kamera wird mit handelsüblichen AA-Batterien betrieben, eine Erstbefüllung liegt bei. Mir persönlich gefällt das ausgezeichnet – ich finde nichts blöder, als für jedes Elektrogerät einen anderen proprietären Akku mit eigenem Ladegerät zu haben.
Problemlos funktionieren auch Eneloop-Akkus (manche Kameras akzeptieren keine Akkus), so daß man auch umweltfreundlich fotografieren kann, ohne ständig Batterien wegzuwerfen.
Eine Batterieladung hält bei mir – abhängig von Geblitze und Gezoome – etwa 200 Bilder.
Wertung 5 von 5 Punkten

4. Praxistauglichkeit
Die Nikon Coolpix L29 trumpft auf durch ihre Kompaktheit und Unkompliziertheit. Ideal für die Hand- oder Jackentasche, um bei Gelegenheit ohne Fisimatenten ein paar Bilder zu knipsen.
Einziges Manko: Beim Herausnehmen der Speicherkarte purzeln einem die Batterien entgegen.
Damit ist die Kamera genau richtig als kleine Kompakte für unterwegs.
Wertung 5 von 5 Punkten

5. Sonstiges
Die Videofunktion habe ich nur oberflächlich angetestet. Qualitativ darf man (trotz HD) da natürlich keine Wunder erwarten, aber für einen kurzen Youtube-Schabernack reicht es locker aus.
Die Verpackung ist klein und kompakt. Hier wird nicht gemogelt oder aufgeblistert, sondern auf das notwendige beschränkt.
Die Tasche ist etwas klobig, dafür ist die Kamera sehr gut gegen Stürze geschützt.
Wertung 5 von 5 Punkten

Fazit
Mit der Nikon Coolpix L29 erhält man eine schicke, sehr günstige und unkomplizierte Kamera mit für diese Preisklasse akzeptabel begrenzten fotografischen Möglichkeiten. Wer eh ein modernes Smartphone (etwa IPhone 5 oder Samsung Galaxy Note 3) hat bekommt hier kaum Mehrwert, aber als Einsteigerkamera für ältere Kinder oder als Zweitkamera, ist das Gerät durchaus einen Blick wert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfekt für den GELEGENHEITS " Knipser ", 13. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Nikon Coolpix L29 Digitalkamera (16 Megapixel, 5-fach opt. Weitwinkel-Zoom, 6,9 cm (2,7 Zoll) LCD-Display, HD) Kit inkl. 4GB Speicherkarte und Kameratasche rot (Elektronik)
Ich habe diese Kamera mal für eine Bekannte bestellt ...
Ihre Anforderungen waren sehr einfach und Klar ..

Leichte Bedienung
Stromversorgung über Batterie ( 2 mal AA ) oder Akkus
gemässigter Preis

Fazit:

Diese Kamera vereint das alles in einem und dazu liefert sie noch eine sehr ansprechende Bildqualität ab.

Ich selber fotografiere mit Semiprofessionellen Kameras - aber auch ich hätte sie als schnelle Zwischendurchknipse immer dabei.

Bitte nach dem Bundle Ausschau halten. Da gibt es eine 4GB Karte und eine Tasche dazu ...

Gutes Licht wünscht Claus = der mit der Brennweite tanzt :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen 16 Megapixel hatte ich mir anders vorgestellt..., 11. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Vorab: Meine alte 4 MP "Revue DC 4500" hat nach 9 Jahren und bestimmt 5000 - 6000 Fotos den Geist aufgegeben. Eine neue Kamera mußte her. Hauptkriterium für mich war, daß sie keinen integrierten Akku besitzt, da ich nämlich lieber die Lithium-AA's von Energizer verwende.

Die Nikon Coolpix L29 hatte die engere Wahl gewonnen. Nun habe ich sie zurückgesandt - meine Gründe im Einzelnen:

16 Megapixel? Ich dachte tatsächlich, die Auflösung wäre nun 4 x besser, als bei meiner Revue, bzw. auch 4 x schärfer. Leider weit gefehlt. Die Nikon bekommt (egal, in welchem Modus) einfach keine gescheite Randschärfe hin - selbst draußen, bei guter Sonnenausleutung und klarem Wetter! Alles wirkt immer leicht verschwommen, zumindest, wenn man auch nur ein wenig in das Foto reinzoomt (etwa so, als wenn man alte Papierfotos einscannt und dann reinzoomt: körnig und fransig).
Positiv ist, daß die Kamera eine sehr gute Restlichtausnutzung besitz. Das ist aber auch gleich wieder ein eigentlicher Nachteil, da dafür ja logischerweise die Blende recht lang geöffnet bleibt - da reichen dann schon "Wackler" im Halbmillimeterbereich, um das Bild zu verhunzen - allenfalls auf einem Stativ oder eben nicht in der Hand gehalten, gibt es da bestenfalls nur die bereits erwähnten Schärfeprobleme. Das ist für einen schnellen Schnappschuß eher abträglich.
Nikon sollte die Kamera zudem "Apache" oder "Comanche" nennen, denn Indianer konnten ja angeblich auch keine bewegten Ziele erfassen und abschießen. Was in Western wohl eher ein beliebter Mythos ist, ist bei der Coolpix L29 leider Realität. Wer nicht wie im 19. Jahrhundert fotografiert (als es beim Fotografen extra Nackenstützen gab, damit sich die Menschen während der Belichtung nicht bewegten), der hat keine Freude an den Bildern - sehr schlierig bei geringsten Bewegungen.
Im Videomodus ließ sich "HD" zuerst nicht einstellen, plötzlich war die Option dann verfügbar (Softwarefehler?) - die Filmaufnahmen sind im Display klar und deutlich, bereits auf einem 15 Zoll Bildschirm ist von "HD" nichts mehr übrig - da wirkt es dann bild- und tonmäßig wie die Aufnahme mit einem der ersten Kamerahandys - aber gut, für Videos kauft man ja auch keinen Fotoapparat, es sollte aber erwähnt werden.

Das Plastik mutet dünn und billig an, aber das hat sich in den letzten 10 Jahren ja fast überall so entwickelt. Gerade beim Batteriedeckel habe ich meine Zweifel, daß dieser mit seinem Scharniermechanismus, der gerne verkantet, wenn man die Batterien beim Schließen nicht von Hand runterdrückt, die Garantiezeit überlebt.
Ein weiterer riesiger Negativpunkt ist (für mich jedenfalls) folgender: Die USB-Verbindung ist unten am Boden der Kamera!! Wenn man Bilder auf den Rechner zieht (was sehr sehr lahmar..... geschieht), muß man sie entweder auf dem Objektiv ablegen, oder auf dem Display (Kratzer vorprogrammiert), oder man hält sie schwebend in der Hand und läßt das Kabel durch die Finger hängen - extrem schlecht gelöst. Meine Alte Revue hatte bereits den Ausgang an der Seite.

Fazit: Die Kamera macht schlechtere Bilder als eine (damals günstige) 9 Jahre alte 4-Megapixelkamera von Quelle. Das Plastik ist dünner und die Haptik billig. Schlechte Rand- und Tiefenschärfe bei den Aufnahmen. Sehr schlecht platzierter USB-Ausgang.
Wer keinen direkten Vergleich hat, bemerkt die schlechte Bildqualität vielleicht nicht so schnell, aber bei der Produktbeschreibung hätte ich schon etwas mehr erwartet, selbst im unteren Preissegment, gerade, weil ich dachte: "Naja, kann ja mindestens nicht schlechter sein, als meine alte Kamera."
Diese Annahme wurde von Nikon eindrucksvoll widerlegt. Manchmal sind weniger Firlefanz und dafür eine bessere Abstimmung und Austarierung der einfacheren Technik die bessere Alternative. Anscheinend muß man heute doppelt so tief in die Tasche greifen, um die gleiche Bildqualität wie vor einem Jahrzehnt zu bekommen - aber hey: Hauptsache die Coolpix besitzt eine "Grinse-Erkennung" - das hat bei mir in Selbstversuchen auch nicht mehr geklappt, allerdings nur, weil mir das Lächeln bei der mäßigen Bildqualität im Halse steckenblieb...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ritsch-ratsch-klick, 18. Februar 2014
Von 
Michael Schulz - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Nikon Coolpix L29 Digitalkamera (16 Megapixel, 5-fach opt. Weitwinkel-Zoom, 6,9 cm (2,7 Zoll) LCD-Display, HD) Kit inkl. 4GB Speicherkarte und Kameratasche rot (Elektronik)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Nur die Ältesten werden das noch kennen. Der Spruch ritsch-ratsch-klick stand Mitte der 70er als Synonym für schnelle und unkomplizierte Aufnahmen bei kleinen Kompaktkameras. Durch zusammendrücken der Kamera wurde der Film transportiert, das dabei entstehende Geräusch wurde zu einem der bekanntesten Slogans der Werbeindustrie.

In Zeiten digitaler Fotografie sind mechanische Geräusche inzwischen ein Relikt aus der Vergangenheit. Was aber geblieben ist, ist das kompakte Format. Auch die Nikon Coolpix L29 ist ein sehr kleines Modell. Aber hier ist klein nicht gleichbedeutend mit geringer technischer Ausstattung. Denn trotz der zierlichen Ausmaße trumpft die Coolpix auf. Nur wenige Knöpfe, ein fast schon unschlagbar übersichtliches Menü und überzeugende Bilder bei einem äußerst überschaubaren Preis, mehr geht fast nicht.

Die Ersteinrichtung ist simpel, das Menü gut strukturiert und bei Bedarf lässt man die Nikon alles automatisch regeln. In den Menüs finden sich dennoch die verschiedensten Aufnahmemodi für Sport, Tieraufnahmen, Portraits oder Gegenlicht, um nur einige zu nennen. Mit drei Knopfdrücken findet man auf Anhieb das Gewünschte.

Die Bildqualität ist typisch für eine Kompakte. Ein 16 Megapixel Sensor und ein 5fach Zoom sorgen für tolle Aufnahmen in Formaten bis hin zur Postergröße. Wer also in der Handtasche nur wenig Gewicht mit sich herumtragen möchte und dennoch nicht auf schnelle und gelungene Aufnahmen verzichten will, findet in der kleinen Nikon eine tolle kompakte Kamera.

Einzige Kritikpunkte sind das vielleicht kratzempfindlich erscheinende Kunststoffgehäuse und die Verwendung von 2 AA-Batterien. Aber im Set befindet sich neben einer 4GB Speicherkarte auch eine Tasche für die Kamera und Batterien kann man durch Akkus ersetzen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen für Anfänger, Kinder und wenig Anspruchsvolle ;-), 8. August 2014
Rezension bezieht sich auf: Nikon Coolpix L29 Digitalkamera (16 Megapixel, 5-fach opt. Weitwinkel-Zoom, 6,9 cm (2,7 Zoll) LCD-Display, HD) Kit inkl. 4GB Speicherkarte und Kameratasche rot (Elektronik)
Ich hatte mir diese Kamera Ende 2012 gekauft. Das mit den normalen Akku-Batterien hat auch seine Reize. Aber man braucht natürlich ein Akku-Ladegerät für die Akku-Batterien ;-) .... logisch. Die 1. Kamera hatte Softwareprobleme und machte schlechte Bilder. (überlichtet und schlechte Farben) Durch die Garantie erhielt ich eine neue Kamera. Die Bilder sind besser, die Software OK. Ich hatte übrigens diese Kamera bei Saturn gekauft für 50 Euro - reicht völlig aus. Auch filmen ist möglich, je nach GB-Speicherkarte. (2 GB = ca. 8 Min) Naja die Qualität beim Film ist nicht wirklich gut. Erwarte da nicht zu viel. ;-) Blitz spinnt manchmal. Und Nachtaufnahmen - naja - bringt nicht viel.

Aber ich bin trotz allem zufrieden - für das Fotos schießen unterwegs am Tage. Mehr sollte sie auch nicht können.

Es läßt sich noch einiges einstellen - Bildgröße (bis 3648x2736) in Pixel usw. Man muß sich ein bissel damit beschäftigen.
CD mit Software dabei - USB-Kabel für den PC war glaub ich nicht dabei - kann man aber besorgen.

Kamera wird mit Windows XP und auch bei 8.1 voll erkannt = keine Probleme bei der Installation

Fazit - leicht zu bedienen - einfache Akku-Batterien - PC spielt auch mit - eine Anfängerkamera in rot - echt süß
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen