Kundenrezensionen


11 Rezensionen
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Chillen und sich berieseln lassen
Erst einmal vorab , wegen mancher Kritiker vor mir .
Ich lese ein Buch um mich zu entspannen und nicht um oberlehrerhaft Rechtschreibfehler zu finden,
Wobei ich die beim Lesen gar nicht wahrnehme !
Der Roman selber hat nichts anspruchsvolles ,aber er lädt ein zum chillen und sich berieseln lassen.
Nach der Arbeit einfach mal in eine andere Welt...
Vor 5 Monaten von Tommy veröffentlicht

versus
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Faszinierend
Dieser Roman ist ein Abenteuer der besonderen Art.

Zunächst einmal möchte ich sagen, dass ich ihn bis zum Ende gelesen habe, Wort für Wort und ohne etwas zu überspringen.

Zum Inhalt: Madeleine lebt in Reno und hilft ihrer leichtsinnigen Schwester Pia, die eine Menge Geld verspielt hat. Sie trifft sich mit dem reichen...
Vor 7 Monaten von Stäubchen veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Faszinierend, 20. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ein Jahr - eine Chance (Kindle Edition)
Dieser Roman ist ein Abenteuer der besonderen Art.

Zunächst einmal möchte ich sagen, dass ich ihn bis zum Ende gelesen habe, Wort für Wort und ohne etwas zu überspringen.

Zum Inhalt: Madeleine lebt in Reno und hilft ihrer leichtsinnigen Schwester Pia, die eine Menge Geld verspielt hat. Sie trifft sich mit dem reichen Casino-Besitzer Torben Crawford. Der erlässt ihr die Schulden, sofern sie auf sein brisantes Angebot eingeht: Madeleine soll ein Jahr lang mit ihm zusammenleben und als seine Begleitung bzw. Verlobte bei offiziellen Anlässen fungieren. Alles natürlich auf platonischer Ebene, denn Torben ist ja ein Ehrenmann. Die schüchterne und in der Liebe unerfahrene Madeleine willigt schließlich ein. Auf Reisen nach San Francisco und nach Las Vegas kommen sie sich wie erwartet näher. Doch schließlich neigt sich das Jahr und ihre geschäftliche Vereinbarung dem Ende. Und was kommt danach ...?

Verblüfft hat mich, dass die Protagonistin Madeleine zu Beginn sehr viel Wert darauf legt, Torben zu Siezen, obwohl er sie immer wieder bittet, ihn beim Du zu nennen. Der Roman spielt im englischsprachigen Raum. Aber vielleicht sind die Akteure deutschstämmiger Herkunft, anders kann ich mir diese Problematik nicht erklären. Die etwas seltsame Namenskonstellation der Protagonisten ließe womöglich darauf schließen: Torben Crawford, Madeleine und Pia Morgen mit ihrem Vater Rudolf Morgen.

Leider macht der Roman an manchen Stellen, an denen es interessant werden könnte, einen Schnitt. So zum Beispiel bei dem geplanten Ball-Abend. Mehrere Seiten lang wird darauf hingearbeitet, doch als es dann soweit ist, erfährt man nur noch durch wenige Sätze in der Rückblende, wie gut alles verlaufen ist und wie brillant sich Madeleine dort geschlagen hat. So läuft fast das gesamte Geschehen in diversen Hotel-Appartements und Wohnungen ab. Einmal wird auch Einkaufen gegangen.

Okay! Wofür könnte man den Roman also mit einem Pluspunkt bewerten? - Nun, ich mag die Konstellation schüchternes Mädchen und reicher, starker Mann. Leider entpuppt sich Torben Crawford als langweiliges Weichei, dem es keine Probleme bereitet, ein Jahr lang abstinent neben Madeleine herzuleben, ohne sie zu verführen. Wie schade!

Was den Schreibstil, Rechtschreibung und Grammatik sowie die schlechte Hintergrundrecherche betrifft ... - Hui! Da hat sich so mancher Fopa - Entschuldigung, ich meine natürlich Fauxpas, eingeschlichen, den ein einfaches Wörterbuch oder die Word-Rechtschreibhilfe hätte ausbügeln können. Und ich gehöre jetzt gewiss nicht zu den Leuten, die auf jeden Tippfehler herumhacken. Da kann ich ganz gut drüber lesen, wenn die Handlung stimmt. Und außerdem: Wer ohne Fehler ist, der werfe den ersten Stein ...

Desweiteren erweckte der Roman gewisse Sympathien in mir, erinnerte er mich doch eklatant an meine ersten schriftstellerischen Gehversuche mit Zwölf. Hunderte von engbeschriebenen Seiten, die jetzt verstaubt im Dachkämmerchen ruhen und von denen ich schamhaft hoffe, sie mögen niemals wieder ausgegraben werden. Eigentlich dachte ich, es handle sich bei "Ein Jahr - eine Chance" um das Erstlingswerk der Autorin, was ein gewisses Maß an Mitgefühl und den Gedanken an Welpenschutz in mir hervorgerufen hat. Doch bei Amazon sind bereits zwei weitere Romane von Christine Lenke erschienen. Das macht mich doch ein wenig stutzig.

Meine Güte: Ich habe noch nie eine Ein-Stern-Rezension abgegeben. Da zerreißt es mir mein mitfühlendes Herz. Also vergebe ich zwei. Vielleicht kann ich es ja damit begründen, dass ich den Roman tatsächlich, ob Sie es mir glauben oder nicht, in einem Rutsch durchgelesen habe. Er erweckte eine gewisse Faszination in mir und wohl auch nostalgische Gefühle.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen ein Jahr - keine Chance, 21. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ein Jahr - eine Chance (Kindle Edition)
Schade für das Geld und die Zeit!
Der Titel war vielversprechend.
Doch die Umsetzung enttäuschend!
Sehr wenig Handlung, zähe Story, Komma- und Grammatikfehler, Wortwiederholungen, Sprache niederes Niveau.
Nicht empfehlenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Chillen und sich berieseln lassen, 3. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ein Jahr - eine Chance (Kindle Edition)
Erst einmal vorab , wegen mancher Kritiker vor mir .
Ich lese ein Buch um mich zu entspannen und nicht um oberlehrerhaft Rechtschreibfehler zu finden,
Wobei ich die beim Lesen gar nicht wahrnehme !
Der Roman selber hat nichts anspruchsvolles ,aber er lädt ein zum chillen und sich berieseln lassen.
Nach der Arbeit einfach mal in eine andere Welt abtauchen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Verpasste Chance, 10. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Ein Jahr - eine Chance (Kindle Edition)
Aus der Geschichte hätte man noch einiges rausholen können.

Der Schreibstil und die Umsetzung der Story lässt zu wünschen übrig. Was mich persönlich total gestört hat war, dass der Protagonist immer mit dem vollen Namen genannt wird. In jedem Satz und in jeder Situation. Es schafft eine gewisse Distanz zu der Person und schmälert so das Lesevergnügen. Auch das Ende war für meinen Geschmack zu abrupt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen In Ordnung, 1. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ein Jahr - eine Chance (Kindle Edition)
Viel Story, bis es wirklich einmal zum erwarteten Höhepunkt kommt. Das Ende ist recht lasch. Man kann es lesen. Für Romantiker geeignet, aber man sollte nicht so viel erwarten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Chance vertan, 14. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Ein Jahr - eine Chance (Kindle Edition)
Die Geschichte ist ja ganz nett,hätte noch etwas besser ausgebaut werden können, aber die grauenhaften Rechtschreibfehler haben mich zur Rückgabe bewogen. Schade, Chance vertan!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Absolut toll, 18. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ein Jahr - eine Chance (Kindle Edition)
Toller Roman, da wäre man selbst gern die Hauptperson.
Es ist gefühlvoll, erotisch und spannend geschrieben, so dass man gar nicht mehr zu lesen aufhören will.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hilfe, wer hat dieses Buch redigiert?, 29. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ein Jahr - eine Chance (Kindle Edition)
Das Buch hat mir inhaltlich gut gefallen, schön leicht und kitschig, genau mein Geschmack.
Aber wer hat dieses Buch lektoriert, bzw. redigiert und getippt und gedruckt?
Die Rechtschreibung, die Satzstellung, die Wortwiederholungen und die Anwendung der "Fälle" sollten noch mal überarbeitet werden.
Auch nach der Rechtschreibreform sollte man Genitiv, Dativ und Akkusativ kennen, richtig anwenden, und nicht innerhalb eines einzigen Satzes ineinander verdrehen,
Teilweise war es so, als wären zwei verschiedene Sätze miteinander vermischt worden. Es war manchmal nicht auszuhalten, das falsche Deutsch zu lesen, unabhängig von der Rechtschreibung und der Vereinfachung der deutschen Sprache, im Zeitalter von Internet und SMS.
Ich erwarte ja kein Deutsch, wie zu Zeiten eines Herrn Göthe oder Schiller, aber Grammatik und Rechtschreibung sollten schon korrekt sein, auch bei der Kindle-Edition des Romanes. Deshalb vergebe ich nur 4 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen unterhaltsamer Liebesroman zum Entspannen, 17. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ein Jahr - eine Chance (Kindle Edition)
Das Buch erzählt eine sympathische Liebesgeschichte, in der die Erkenntnis, dass Freundschaft doch wichtiger ist als Geld, im Vordergrund steht. Die Handlung wird munter geschildert, die Figuren wirken angenehm und nicht zu übertrieben dargestellt. Am Ende finden sich nur leider viele Kommafehler. Ansonsten ist es ein netter Lesespaß.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eigentlich sind es 4 Sterne! - Ich gebe aber 5 !!!!!, 17. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ein Jahr - eine Chance (Kindle Edition)
Die Geschichte ist gut geschrieben und sehr unterhaltsam. Für mich ist das eine sehr kreative "Pretty Woman"-Variante.

Natürlich sind da mal der eine oder andere Rechtschreibfehler drin. Na und! Deswegen das Buch aber derart abzubügeln wie die erste Bewertung ist in meinen Augen nicht gerechtfertigt. Deswegen gebe ich 5 statt 4 Sternen um die Durchschnittsbewertung noch ein wenig nach oben zu ziehen.

Vielleicht spendiert die Autorin ihrem Buch auch noch ein Lektorat und spätestens dann ist das Buch ein echter Kauf.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Ein Jahr - eine Chance
Ein Jahr - eine Chance von Christine Lenke
EUR 2,49
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen