Kundenrezensionen


3 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5.0 von 5 Sternen Sehr gefühlvoll, 13. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nash (The Marked Men, Book 4) (English Edition) (Kindle Edition)
Gut geschrieben , spannend wie alle anderen Teile , nash gefaellt mir fast so gut wie Rule. Wobei für mich Rule der beste Teil bleibt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Amazing as always..., 5. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nash (The Marked Men, Book 4) (English Edition) (Kindle Edition)
Nash, the fourth book in the Marked Men series by Jay Crownover comes across as more mellow and has less dramatic moments in my opinion. At the same time it manages to be just as emotional as the other three books, if not more so.

Jay Crownover’s beautifully poetic writing style takes us on a journey of growth, passion, forgiveness and self-love. With the use of perfectly fitting metaphors she allows the book to play like a movie in the reader’s head and lead to me being fully invested in the story and the characters’ feelings.

We’ve met Nash before and he always seemed like the most laid-back and rational guy of the lot. His own story confirms this first impression. He is kinda the nice guy from next door – just that the nice guys has sexy tattoos all over his body, piercings in the right places and could give any sex-god a run for his money. After a life-altering truth is revealed to him at the end of “Rome“, he now has to come to terms with the consequences of this revelation. Things that he believed about himself and others are now being turned upside down and he has to rethink a lot of what he thought he knew about his life. As if this wouldn’t be complicated enough, he also starts falling for a woman from his past – a woman that has more trust issues than any secret service agency. Yet, and that is the great thing about Nash, he doesn’t lose himself in all the confusion and turmoil. He stays true to who he is…a sweet, nice guy. He does not go off the deep end, but stays focused on what has to be done and what the right thing to do is, while allowing friends to help him. Will in the end the saying “the truth will set you free” ring true for Nash?

The girl that makes his life more complicated is Saint. She is extremely loving and caring, making it her life purpose to help others. While she manages to let people close and to show them love and compassion in the ER, she has a hard time trusting anyone outside of work. Having been bullied and made fun off all of her teenage years, she has scars that run so deep she’s not sure she will ever have the courage to let go of the past. All her past experiences have altered her perception of who she is, how she looks like and what she deserves, making it impossibly for her to love herself. And this makes it hard to believe that someone else could love her. No matter how much she wants Nash, letting go of her distrust, of her pain and of the past, seems nearly impossible. It takes nearly losing him and realizing that people make mistakes and learn from them for her to finally destroy the walls that she has built around her heart.

The way Jay Crownover wrote both characters, they were extremely realistic and easy to relate to. She showed how versatile bullying can be and the effects it can have on a person – even years later it can affect their life. I loved that she showed how bullying doesn’t just happen to the less fortunate looking or the nerds. It can happen to the cool kids as well. It isn’t just your peers that can bully you, but it happens by the hand of the people that should support you the most – your family. And even though someone might not show it to the outside world how much insecurity and self-doubt they feel underneath that tough and professional exterior, it doesn’t mean it is not there. Jay Crownover gave something to think about. A simple remark out of stupidity and anger can alter someone else’s life – so why not try and alter it positively? Don’t you just love when a romantic, hot and steamy book also teaches you a life lesson?

5+ compassionate, sweet, life-changing stars.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die Serie mach süchtig, aber kommt nicht an Rule ran, 1. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nash (The Marked Men, Book 4) (English Edition) (Kindle Edition)
Diesmal geht es also um Nash. Immer schon sehr symphatisch porträtiert und mit weniger Macken als die anderen werten Herren (Rule/Rome/Jet) trifft Nash auf Saint, die er von früher aus der Schulzeit kennt. Damals war sie unscheinbar, dick und voller Komplexe (hat sie definitiv heute auch noch !).

Saint arbeitet als Krankenschwester und als Onkel Phil, der Ziehvater von Nash eingeliefert wird, treffen die Beiden aufeinander. Nash hat eigentlich eine gute Erinnerung an sie, Saint erinnnert sich nur an 2 unschöne Episoden in denen Nash ihr das Herz gebrochen hat - ob nun mit Absicht oder unwissentlich, das hinterfragt sie nicht und ist auch 8 Jahre nach Schulende immer noch schlimmstens traumatisiert obwohl natürlich zwischenzeitlich extrem grossartig aussehend.

Saints Vater hat die Mutter betrogen und die Familie verlassen, woraufhin die Mutter von Saint ein wenig den Boden unter den Füssen verloren hat und zeitweise ein wenig austickt - fand ich aber ganz lustig aus der Ferne. Aber auch das ein Grund, keinen Männern je zu vertrauen für Saint.

Nash fühlt sich sehr zu ihr hingezogen und als die Ereignisse um Phil sich zuspitzen, dann noch dazu seine Mutter, zu der er ja ohnehin ein schwieriges Verhältnis hat, auch noch dazu kommt, erweist sich Saint, trotz all ihrer Bedenken als Stütze und Hilfe (on and off the bed versteht sich).

Trotzdem, dass Nash ihr deutlich zeigt, dass er sie sehr mag und mehr mag als jedes andere Mädel vorher, glaubt sie kein Wort, verdächtigt ihn ungerechtfertigt, das alles nicht ernst zu meinen und zieht sich oft zurück.

Mir geht das zwischenzeitlich auf die Nerven.
Ihre Schwester und ihre Chefin reden dann auch noch mit und mischen sich in ihr Leben ein.

Es gibt wieder viel Emotion, Kämpfe und Tattoos um mit der ganzen "Marked" Familie Rule+Shaw, Jet+Ayden, Rome+Cora und Rowdy. Neu gibt es dann noch Zeb und die Nachbarin von Nash - vielleicht gibt's da ja ein neues Traumpaar, aufgrund der Umstände der Beiden könnte ich es mir gut vorstellen, bzw ansonsten müsste ich mich schon fragen, was die Nachbarin in der Geschichte für eine Rolle spielte.

Am Ende gibt es noch eine Vorschau auf die Story von Rowdy - Buch 5.

Fazit: wie immer sehr gute Unterhaltung, flüssig zu lesen, diesmal für meinen Geschmack ein wenig zu viel "Nachgedenke" und Saint ist trotz ihres Namens nicht zwingend ein Sympathieträger. Ich an Nash' Stelle hätte sie vom Hof gejagt. Kommt auch wieder nicht an Rule oder meinetwegen noch Jet ran, aber vielleicht stelle ich da zu hohe Ansprüche.

Und was ich mich immer wieder frage: die Bilder auf den Covern der Bilder passen in meiner Vorstellung nicht zu den tatsächlichen Akteuren, aber vielleicht geht es nur mir so.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen