Kundenrezensionen


23 Rezensionen
5 Sterne:
 (15)
4 Sterne:
 (6)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein schönes Buch, das seine Leserin zum Träumen bringen kann
Achtung:
Bei “Kein Traumprinz ist einer zu wenig” handelt es sich um einen Folgeband zu „Ein Sixpack zum Verlieben“. Beide Bände sind komplett in sich abgeschlossen und können völlig unabhängig voneinander gelesen werden. Doch wer zuerst „Ein Sixpack zum Verlieben“ liest, der kennt die Hauptprotagonistin schon...
Vor 18 Monaten von Buch-Plaudereien by Beate veröffentlicht

versus
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Rike Stienen - Kein Traumprinz ist einer zu wenig
Kerstin steht immer unter Strom. Kerstin macht normal keine Pausen und jettet als Eventmanagerin an die schönsten Orte und gibt immer 100%. Doch jetzt hat sie sich Urlaub verdient. Der Koffer nach Sylt zu ihrer Freundin ist gepackt, und Martin der Nachbar und Ex-Freund hat seine Instruktionen erhalten. Doch dann kommt ihr Chef und bietet ihr das Event ihres Lebens...
Vor 18 Monaten von Nici veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Danke für diese tolle Fortsetzung, 11. September 2013
Meine Erwartungen an das Buch "Kein Traumprinz ist einer zu wenig" waren groß. Hatte ich doch erst vor Kurzem "Ein Sixpack zum Verlieben" in nur zwei Tagen verschlungen. Schon nach den ersten Seiten war man wieder mittendrin. Laura und Kerstin, die zwei weiblichen Hauptpersonen, sind schon fast wie Freundinnen für mich. Ich war schon oft auf Mallorca und Rike Stienen schafft es, die Schönheiten dieser Insel so perfekt zu beschreiben, dass man sich freut im Buch auf bekannte Orte zu treffen. Der Buchtitel passt perfekt zum Werk. Wieder hat die Autorin einen Spannungsbogen gebaut, der auch dieses Mal es schwer macht, das Buch aus der Hand zu legen. Herrlich auch die anderen Charaktere aus dem ersten Teil wieder zu treffen: Das Schwiegermonster und Frieder zum Beispiel. Ein rundes Happy End belohnt am Ende den Leser und man ist traurig, dass man das Buch nun durchgelesen hat. Meine Erwartungen wurden mit dieser Fortsetzung übertroffen. Potenzial für einen dritten Band wäre nach meiner Meinung übrigens noch da: Es wäre doch schön, wenn der wunderbare Frieder auch noch seine Traumfrau findet :-)! Danke, Rike für die köstliche Unterhaltung, ich freue mich auf weitere Bücher von Dir.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein wunderbarer zweiter Teil, 6. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Es ist eine wunderbarere Fortsetzung zu "Ein Sixpack zum Verlieben" mit viel Romantik und Herzschmerz.

Inhalt:
Kerstins Koffer ist für den lang geplanten Besuch bei ihrer Freundin Laura auf Sylt gepackt. Doch einer ehemaligen, berühmten Boygroup fällt es plötzlich ein, ihr Comeback auf Mallorca zu starten, und ausgerechnet Kerstins Eventagentur wird mit der Organisation beauftragt. Keine Frage, dass der Urlaub dem Job und ihrem Chef Robert zuliebe ausfallen muss. Damit nicht genug: Statt von ihrer Teamkollegin Monika wird Kerstin von Mario, einem deutsch-spanischen Macho-Charmeur, begleitet, der auf der Insel dem Geheimnis seiner Vergangenheit auf der Spur ist. Dass der gemeinsame Auftrag nicht ohne Komplikationen verläuft, versteht sich daher von selbst. Auch Laura kämpft auf Sylt gegen eine Katastrophe: Das Ex-Schwiegermonster steht plötzlich vor ihrer Tür und nistet sich ungefragt in ihr frisches Liebesnest mit Sven ein.

Kerstin will nun endlich zu ihrer Freundin nach Sylt fliegen um ihren Urlaub mit ihr zu verbringen. Doch sie möchte auch den neuen Mann ihrer Freundin kennenlernen.

Doch ihr Chef mach ihr mal wieder einen Strich durch die Rechnung und schickt sie nach Mallorca um dort ein Event für ein Comeback einer Boyband vorzubereiten.
Doch das ist nicht genug Kerstin hat einen Macho Fotografen dabei der sehr von sich eingenommen ist.
Doch das ist nicht die einzige Katastrophe die Kerstin zu bewältigen hat. Und dabei wollte sie doch nur endlich mal Urlaub machen hatte ein wenig Hoffnung ihren Traumprinzen endlich zu finden.

Nicht nur das Kerstin nach Mallorca muß und Laura alleine ist, nein das Schwiegermonster aus ihrer Ex-Ehe steht bei Laura vor der Tür und hält sie auf Trapp.

Es ist eine wunderbare Fortsetzung die man auch getrennt von einander lesen kann.

1. Ein Sixpack zum Verlieben
2. Kein Traumprinz ist einer zu wenig
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein sehr gelungener Nachfolger, 11. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Es war eine gute Entscheidung, mir nach dem Buch "Ein Sixpack zum Verlieben" auch den Nachfolger zu kaufen. Nachdem der Leser im ersten Buch Laura und deren Familie - samt köstlich beschriebenem Schwiegermonster - kennenlernen durfte, kommt nun Kerstin an die Reihe. Kerstin, Lauras beste Freundin, war im ersten Buch mehr oder weniger "Randfigur" und bekommt hier ihr eigenes, spannendes Buch.
Und wieder hat Rike Stienen ein bezauberndes Buch vor der traumhaften Kulisse der herrlichen Ferieninsel Mallorca zu Papier gebracht. Kerstin, gefangen zwischen ihrem beruflichen Pflichtbewusstsein und dem Wunsch endlich bei ihrer Freundin Laura Urlaub machen zu können, entscheidet sich schweren Herzens für den Job. Mit der "Alt-Boyband" auf Mallorca das Comeback vorbereiten.
Auf der Insel stolpert sie von einem Chaos ins nächste, während Laura auf Sylt - ihrer neuen Heimat - den Schock ihres Lebens bekommt, als ihr Ex-Schwiegerdrache vor der Türe auftaucht.
Man kann sich herrlich in die jeweilige Situation der beiden Frauen einfühlen und mitfiebern. Sehr angenehm auch, dass es einmal keine Zwanzigjährigen sind, sondern gestandene, erfolgreiche Frauen.
Der Schreibstil von Rike Stienen macht enormen Spaß und es fällt schwer, das Buch wieder aus der Hand zu legen, wenn man erst einmal angefangen hat.
Super gemacht! Ein unterhaltsames, amüsantes und faszinierendes Buch! Absolut empfehlenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kein Traumprinz ist einer zu wenig., 8. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Kein Traumprinz ist einer zu wenig (Kindle Edition)
Die Bücher von Rike Stienen, sind alle gut zu lesen . Sie reißen einem aus den Alltag heraus und man kann viel lachen. Bin immer wieder sehr erstaunt, wie die Autorin sich in die menschliche Seele hinein versetzen kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lustige Unterhaltung mit Wahrheitskern, 17. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Kein Traumprinz ist einer zu wenig (Kindle Edition)
Rike Stienen greift sehr humorvoll das Thema Trennung und Auseinderfallen von längeren Ehe auf. Man erkennt sich selbst wieder und es gibt Trost.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Urlaubsstimmung pur, 2. Dezember 2013
Kerstin hat ihren Koffer gepackt um endlich die lang ersehnte Reise zu ihrer Freundin Laura nach Sylt zu machen. Doch leider kommt es mal wieder anders als geplant. Kerstin bekommt sehr kurzfristig einen Auftrag von ihrem Chef rein. Sie soll nach Mallorca fliegen um dort das Comeback einer berühmten Boyband managen. Leider fällt dadurch ihr privater Sylturlaub nun flach. Doch es kommt noch besser, anstatt ihrer Kollegin Monika, trifft Kerstin dann auf den deutsch-spanischen Macho Mario, der natürlich seiner spanischen Vergangenheit auf den spuren ist. Wie es mit den beiden weiter gehen wird und ob das geplante Comeback der Boyband statt findet, das dürft ihr nun selber erlesen.

Diese war mein erstes Buch welches ich von der Autorin gelesen habe und es wird mit Sicherheit nicht das letzte sein, das steht fest. Denn "Kein Traumprinz ist einer zu wenig" ist der Fortsetzungsroman von "Ein Sixpack zum verlieben". Da dies aber beides abgeschlossene Bücher sind, muss man sie nicht unbedingt in der richtigen Reinfolge lesen.

Ich hatte zwar zu Beginn etwas Anlaufschwierigkeiten, aber nach einigen Seiten konnte ich dann prima in der Geschichte abtauchen.

Die Protagonistin Kerstin ist ein typischer Workaholic, was wohl daran liegt das sie quasi Dauersingle ist. Sie lernt zwar einige Männer kennen, doch der absolute Traumprinz ist offenbar leider nicht dabei, oder vielleicht doch? Man muss nur etwas genauer hinschauen, denn das gute ist doch öfters näher als man denkt.

Die Beschreibungen von Mallorca & Sylt sind sehr schön und man kann sich einen prima Eindruck von der Gegend machen auch wenn man live nicht vor Ort ist. Die Beschreibungen sind so toll, das man sich eben so vorkommt, man wäre mit dabei.

Der Schreibstil ist recht locker und flüssig gehalten und lässt einen das Buch schnell durchlesen. Mit diesem Buch kommt man eindeutig wieder in Urlaubsstimmung und kann sich so noch etwas den Sommer ins Haus holen.

Eine wunderbar unterhaltsame Lektüre, mit Spannung und viel Herz.
Ich empfehle euch dieses Buch sehr gerne und wenn ihr was zum verschenken sucht, dann habt ihr ja jetzt vielleicht schon eine Idee.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Ein lockerer leichter Roman perfekt für den Sommer., 20. September 2013
Inhalt:

Kerstins beste Freundin wohnt auf Sylt. Endlich will sie dort Urlaub machen und einfach mit ihrer Freundin in den Tag leben. Doch wieder einmal kommt ihr die Arbeit dazwischen. Sie muss nach Mallorca, denn die Eventagentur für die Kerstin arbeitet, soll das Comeback einer ehemaligen Boygroup planen. Ausgerechnet die Boygroup, die sie selber mal so toll fand und ihr Chef liegt ihr so lange in den Ohren, dass Kerstin nur noch ja sagen kann.
Doch bereut sie dies schon schnell.

Meine Meinung:

„Kein Traumprinz ist einer zu wenig“ ist ein lockerer Roman, der von Anfang an Spaß macht, zu lesen. Kerstin ist eine sympathische Protagonistin, die man gleich mag. Ich hatte wirklich oft Mitleid mit ihr, denn auf Mallorca muss sie doch so einiges einstecken. Außerdem tat mir ihre Freundin so leid, der sie wieder mal absagen musste. Doch ihre Freundin ist wirklich klasse und versteht Kerstin. In „Ein Sixpack zum Verlieben“ kann man die Geschichte von Kerstins Freundin erleben. Auch wenn ich den Teil nicht gelesen habe, konnte ich mir gut vorstellen, dass auch dieses Buch klasse ist. Man muss keineswegs das Buch zuerst lesen und trotzdem weiß man die wichtigen Dinge.

Kerstin ist ein typischer Workaholic, kein Wunder, das sie da Single ist. Doch während der Geschichte lernt Kerstin Männer kennen. Leider scheinen alle nicht das zu sein, was sie versprechen oder vorgeben zu sein. Doch trotzdem taucht immer wieder die Frage auf, ob nicht doch vielleicht einer davon ihr Traummann sein könnte. Oft musste ich auch schmunzeln, wie viel doch auf Mallorca schief geht. Irgendwie tat mir Kerstin leid, doch auf der anderen Seite war es auch ganz witzig. In ihrer Haut wollte ich aber nicht stecken.

Mallorca wird von Rike Stienen sehr schön beschrieben. Man hat das Gefühl alles zu kennen, ohne dort gewesen zu sein. Allgemein wurde alles sehr schön gestaltet. Ob die Charaktere oder die Umgebung. Genauso wie ich die Beschreibungen von Sylt sehr schön fand.

Was ich ein wenig schade war, dass ich mir schnell gedacht habe, wie der Roman enden wird. Aber trotzdem hatte ich meine Freude daran.

Fazit:

"Kein Traumprinz ist einer zu wenig" von Rike Stienen ist ein lockerer Roman. Ich hatte meine Freude, mit Kerstin die Tage zu verbringen. Wer gerne was locker, Leichtes liest, dem kann ich das Buch nur empfehlen zu lesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Auf der Suche nach Mr. Right!, 15. Juli 2013
Der erste Eindruck:

Küss den Frosch! Die herrliche Sommerwiese lässt einen luftig, leichten Sommerroman erahnen. Der süße kleine Frosch versprüht schon vor dem Lesen seinen Charme und wer weiß, vielleicht versteckt sich auch Mr. Right in ihm.

Rezi:

Kerstin befindet sich quasi schon auf dem Weg zu ihrer besten Freundin Laura nach Sylt um mal wieder richtig auszuspannen, als plötzlich ihr Chef bei ihr zu Hause auftaucht und etwas von einem lukrativem Auftrag berichtet. Davon hat Kerstin jedoch endgültig die Nase voll, immer wenn sie Zeit für sich haben möchte, kommt etwas berufliches dazwischen. Auch dieses mal schafft es ihr Chef Robert sie für diesen PR-Auftrag zu ködern und sie für ein geplantes Comeback einer Band nach Mallorca zu schicken.
Eigentlich war es geplant das sie ihre Kollegin Monika als Fotografin auf diesem Job begleitet um die Musiker abzulichten, doch stattdessen muss sie mit dem halbspanier Marco auf die Insel fliegen, weil Monika plötzlich erkrankt ist.
Da Kerstin Single ist und schon eine halbe Ewigkeit nach dem perfektem Gegenstück sucht, hat sie damals zusammen mit ihrer Freundin eine Liste erstellt, wie der Mann ihrer Träume zu sein hat. Um so länger sie mit Mario unterwegs ist, desto klarer wird ihr dass er viele dieser Punkte auf der Liste erfüllt und ganz unattraktiv ist er auch nicht. Als sie bemerkt das er ihr etwas vormacht und eine alte Postkarte in seinem Koffer entdeckt, macht sie sich auf um mehr über ihren vermeintliche Traumprinzen herauszufinden, dessen Wurzeln wohl auf der spanischen Insel liegen.
Auch mit dem Auftrag für die Band läuft einiges schief und so schient es als ob der Traum von einem erholsamen Urlaub bei Laura und ihrem Freund Sven auf Sylt in weite Ferne rückt.
Dabei könnte Laura ihre Freundin gerade sehr gut gebrauchen, denn ihre Ex-Schwiegermutter ist urplötzlich bei ihr aufgetaucht und macht ihr das Leben zur Hölle. Kerstin würde ihr so gern helfen und ihr bei dieser Krise beistehen, aber das Schicksal scheint es nicht gut mit ihnen zu meinen.
Die Arbeit, keinen geeigneten Mann, höhere Naturgewalten und ein kleiner Möchtegern-Star machen Kerstin das Leben so richtig schwer.

Dieser Roman entführt einen in die weite Ferne, wer noch nie auf Mallorca oder Sylt war, kann es sich nach dem Lesen genau bildlich vorstellen. Die kleinen und feinen Details in den liebevoll formulierten Beschreibungen haben mich in ihren Bann gezogen und in einen kleinen verträumten Ort auf die schönste spanische Insel entführt.
Mit der Protagonistin Kerstin habe ich mich auch sofort sehr gut identifiziert, denn wer möchte schon immer nur arbeiten und am Ende des Tages doch allein in seinem Bett schlafen?
Da ich den ersten Teil "Ein Sixpack zum verlieben" von Rike Stienen bereits gelesen hatte, wollte ich unbedingt wissen wie es mit Laura, ihrem Freund und Kerstin weitergeht, aber natürlich kann das Buch auch separat zum Vorgänger gelesen werden. Und ich finde das die Fortsetzung mehr als gut gelungen ist. Auch wenn die Unterhaltungen der beiden Frauen eher immer etwas steif gewirkt haben, merkt man das Freundschaft hier großgeschrieben wird. Viele kleine kuriose Ereignisse und heiße Liebesszenen, sorgen dafür dass bei niemandem Langeweile aufkommt und sorgen für gute Unterhaltung, einzig und allein das schnelle und kurze Ende haben für ein wenig Unmut gesorgt, was aber nicht heißt dass es dem Leser ein dadurch etwas verloren geht. Egal ob man gerade auf der Suche nach dem richtigen Mann ist oder einfach nur ein kurzweiliges und schönes Sommer-Buch lesen möchte, ist man mit dem "Traumprinz" auf jeden Fall gut beraten.

Bookflavour
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Urlaubsfeeling garantiert!, 20. Juni 2013
Lust auf Sommer, Sonne, Urlaubsfeeling? Dann solltet ihr unbedingt zu diesem Buch (eBook) greifen! In dieser Geschichte geht es um Kerstin, die ihre Koffer für einen lang geplanten Urlaub bei ihrer Freundin Laura auf Sylt gepackt hat. Leider kommt ihr Chef Robert dazwischen und beauftragt sie, das Comeback einer berühmten Boygroup auf Mallorca vorzubereiten. Als dann auch noch der gut aussehende Fotograf Mario am Flughafen auftaucht um ihre Kollegin Monika zu ersetzen, ist Kerstin einfach nur noch enttäuscht. Aber auch Laura auf Sylt hat mit einigen Schwierigkeiten auf der Insel zu kämpfen.

Am Anfang hatte ich es etwas schwer, in die Geschichte reinzukommen. Warum weiß ich ehrlich gesagt nicht. Aber nach ca. 60 Seiten hatte mich die Geschichte dann gepackt. Da ich absoluter Mallorca Fan bin, hat es mir natürlich besonders gefallen, dass die Geschichte dort spielt. Vor allem die Beschreibungen des Bergdorfes "Valdemossa" passen perfekt zu meinen Erinnerungen, die ich von dem tollen Bergdorf habe.

Ein besonderes Highlight fand ich, dass dieser Roman auch gleichzeitig auf Sylt spielt und man somit einen Einblick in zwei völlig unterschiedliche Welten bekommt. Für meinen Teil hätte die Geschichte gut und gerne noch 200 Seiten mehr haben können! Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt, auch wenn ich den ersten Teil "Ein Sixpack zum Verlieben" nicht kenne. Ich finde, man kann beide Teile völlig unabhängig voneinander lesen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Rike Stienen - Kein Traumprinz ist einer zu wenig, 24. Juni 2013
Kerstin steht immer unter Strom. Kerstin macht normal keine Pausen und jettet als Eventmanagerin an die schönsten Orte und gibt immer 100%. Doch jetzt hat sie sich Urlaub verdient. Der Koffer nach Sylt zu ihrer Freundin ist gepackt, und Martin der Nachbar und Ex-Freund hat seine Instruktionen erhalten. Doch dann kommt ihr Chef und bietet ihr das Event ihres Lebens an.

Natürlich kann Kerstin nicht Nein sagen, denn hier geht es immerhin um die Crazy Five, die ihre Reunion planen. Und die Crazy Five waren Kerstins und Lauras, Kerstins Freundin, Lieblingsband. David ihr großer Schwarm. Also düst Kerstin, anstatt nach Sylt nach Mallorca um die Vorbereitungen für das große Comeback Konzert zu starten.

Von Anfang an steht die Reise unter keinen guten Stern, erst sitzt nicht Monika, sondern der umwerfende Mario neben ihr, der sie zwar in so manche prekäre Situation bringt aber leider auch ihr Herz verdammt schnell schlagen lässt. Dann ist da diese fiese Aschewolke die alles verzögert, David ist nicht mehr das, was er mal war, und bei Laura ist das ehemalige Schwiegermonster wieder eingezogen, gegen das Laura und Kerstin in „Ein Sixpack zum Verlieben“ erfolgreich gekämpft haben. Eigentlich wartet ja auch noch Frieder auf Sylt, der hoffentlich umwerfende Bruder von Sven und am Ende kann Kerstin nur noch hoffen doch noch bei ihrer Freundin auf Sylt anzukommen und ein paar schöne Tage zu verbringen.

„Kein Traumprinz ist einer zu wenig“ ist die Fortsetzung von „Ein Sixpack zum Verlieben“ in der wir Laura kennenlernen durften. Die Geschichte von Kerstin spielt vor der wunderbaren Kulisse Mallorcas. Rike Stienen ist es auch wunderbar gelungen die Insel und ihren Charme einzufangen und hat auch bei Sylt im Anschluss einen sehr guten Ton getroffen.

Allerdings sind die handelnden Personen und Protagonisten für meinen Geschmack zu flach geblieben. Es ist mir während des Lesens nicht gelungen in einen der Charakter einzufühlen oder Einblick zu gewinnen. Selbst Kerstin als Protagonistin ist mir fremd geblieben. Das hat das Weiterlesen etwas erschwert, es hat einfach die Faszination gefehlt. Kerstin als Protagonistin hat eine für mich anstrengende launische Art sie, wirkt teilweise naiv, oft aber genervt und unorganisiert. Ihre Gefühle und Empfindungen der anderen Personen gegenüber wechseln zu oft. Ihre Gefühle kamen bei mir dadurch bei mir nicht an. Die männlichen Darsteller, und davon gibt’s einige, sind allesamt etwas kompliziert. Aber auch von ihnen ist mir keiner wirklich sympathisch geworden. Und einer davon erschien mir sogar völlig überflüssig, denn irgendwie hat er die Geschichte kein bisschen vorangetrieben. Aber jeder dieser Männer wird von Kerstin als potenzieller Traumprinz abgecheckt. Letztlich entpuppt sich natürlich der eine als Traumprinz, von dem wir es am wenigsten erwartet hätten.

Insgesamt finde ich einfach etwas schade, dass die Personen nicht so viel Tiefe erhalten haben, wie sie es verdient hätten. Die Geschichte selbst verliert dadurch etwas und hätte meines Erachtens mehr Potenzial besessen. Vielleicht doch einen oder zwei Traumprinzen weniger, aber dafür mehr Charakterstärke für die anderen.

Insgesamt war die Geschichte eine, für meinen persönlichen Geschmack, zu massige Ansammlung gängiger Klischees. Das hat mein Lesevergnügen etwas zu straff gedämpft. Der Schreibstil selbst war aber soweit sehr gut. Ein paar überflüssige Sätze sind mir aufgefallen, die einen erwarten lassen, dass etwas Bestimmtes passiert, dabei aber eigentlich nur Lückenfüller waren. Das waren aber Gott sei Dank wenige, und somit ließ sich die Geschichte am Ende doch gut lesen, und ich kann 3 Sterne vergeben.

Fazit:

„Kein Traumprinz ist einer zu wenig“ war eine Ansammlung, mir persönlich nicht so sympathischer Protagonisten, was aber durch einen angenehmen Schreibstil und Mallorca und Sylt als Kulissen wieder gut gemacht wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Kein Traumprinz ist einer zu wenig
EUR 2,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen