Kundenrezensionen

12
2,5 von 5 Sternen
Lucky Number Four (English Edition)
Format: Kindle EditionÄndern
Preis:2,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 27. Januar 2014
Eine junge Studentin zieht in eine wunderschöne Penthouse Wohung zu drei weltbekannten männlichen Models. Alles was sich dann entwickelt, könnte spannend sein, ist es aber nicht. Ich habe immer wieder ganze Seiten nach vorne geblättert um dem Buch noch eine Chance zu geben, dann aber letztlich doch aufgegeben.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 10. Januar 2014
I was intrigued by the plot - three hot model roommates ;-) - and decided to give this book a try.
(Pan)Dora's character was sweet and the setting very cool (a warehouse turned into exclusive flats). I also liked Dora's best gay friend Jeff as well as her crazy family but unfortunately the characterization of her roommates was very shallow and not well elaborated. I would have been very nice to add more depth to their characters (and too the story, too).
The story is mostly told from Dora's viewpoint so you can easily identify with her but there were some parts written from one of her roomie's perspective. I absolutely disliked these parts as they appeared rather creepy and didn't fit any of my impressions of them (fortunately, these parts are rare...)
Nevertheless, I quite enjoyed reading this novel to see what college student Dora is going through: working, preparing for final exams, living together with three models plus her best friends, dealing with her own family and exploring her own feelings.
Without giving too much away, I can say that the plot is not very realistic and tends to be a little too dramatic but I liked the fast story telling. The book was never boring and a lot of things happen in the course of the story though if you're looking for a steamy novel, you might be disappointed.
Overall, a nice read!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 7. September 2014
In "Lucky Number Four" findet sich die junge Dora plötzlich in einer WG mit dreien der begehrtesten Männermodels der Welt wieder, die via Aushang im Supermarkt einen vierten Mitbewohner gesucht (und diesen eben in Dora gefunden) hatten: Das klingt so schon mehr als weit hergeholt und ich hatte auf eine deutlich überzeichnete, satirische Lektüre gehofft: sprich. Ich hatte von Anfang an bereits mehr Lacher als Liebe erwartet und keine allzu hohen Ansprüche an die Geschichte gestellt.

Begann "Lucky Number Four" tatsächlich noch recht humorvoll-überspitzt, ärgerte mich die Handlung bzw. die Handlungen der Protagonistin Dora aber sehr bald: So faselte Dora, die hier als Ich-Erzählerin auftritt, ständig davon, einen "normalen" Mann zu brauchen, wehrte aber die um ein freundschaftliches Verhältnis bemühten Mitbewohner ständig übelst ab und weigerte sich, auch diese gemeinhin als "normale" Männer anzuerkennen. Las sie in einer Illustrierten Klatsch und Tratsch über einen der Jungs, zweifelte sie nie daran, obschon es im Zusammenleben nie irgendwelche Anzeichen dafür gab, dass Derjenige tatsächlich so wie dargestellt leben/sein könnte.
Zwischen den Kapiteln wurden dann immer wieder Gedanken eines ihrer Mitbewohner eingestreut, der zunächst nicht spezifisch genannt wurde, und der immer nur betonte, dass er an Dora interessiert sei, aber er Gefühle verlernt habe und Dora erst Zeit geben müsste, um sein wahres Ich kennenzulernen?! Letztlich habe ich den Roman nur ausgelesen, um zu erfahren, ob meine Vermutung, wer der drei Mitbewohner nun Doras Verehrer war, richtig gewesen ist. (Warum der sich allerdings als innerlich so kaputt betrachtete, wurde letztlich übrigens nicht wirklich aufgeklärt und ließ mich so auch ein wenig irritiert zurück.)

Aber auch die drei Männermodels verschmolzen schnell zu einem Einheitsbrei und insgesamt habe ich gar nicht verstanden, wie und wo sich hier überhaupt Gefühle entwickeln konnten. Die Jungs traten ständig zusammen auf, Dora ging ihnen ständig aus dem Weg, ich fand das alles einen ziemlichen Eiertanz.
Wirklich humorvoll fand ich eigentlich nur Doras Familientreffen, insbesondere die Fehden zwischen ihren beiden Großmüttern. Das Lesen dieser Szenen hat mich wirklich zum Lachen gebracht!

Aber gemeinhin fand ich Dora eher unsympathisch, ihr Verhalten als Mitbewohnerin völlig albern, und insgesamt haben mir hier einfach Spannung und Action gefehlt und ich hätte auch nie gedacht, dass ein Roman inklusive drei derart heißer Typen dermaßen nicht heiß sein kann!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 9. Mai 2014
this was the best book I've read in a long time.
despite the price I was positively surprised and read the book with pleasure.
I can only recommend this book to all the novel lovers.
great great story!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 24. März 2014
The heroine is boring, the story senseless and predictable, the language plain ... indeed, a waste of time and one of the few books I ever stopped reading without finishing it.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 1. März 2014
The idea of having 3 great looking roommates was good, and that's about it. It's true what other reviews said, it's rather boring and not well written. The characters are likable though.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 26. Februar 2014
Für mich persönlich war das Buch zwar gut geschrieben, unterhaltsam und lustig, aber die Hauptfigur Pandora weiß überhaupt nicht was, beziehungsweise wen, sie will und das Buch war mir einfach insgesamt ein zu großes Versteckspiel.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 16. Februar 2014
Was soll ich sagen ? Die Idee an sich war nicht schlecht ! Man hätte etwas Lustiges, Spannendes daraus machen können. Doch dieses Buch ist sowas von langweilig, seicht und blöd, mit den sich immer wiederholenden Sex-Phantasien der Protagonistin, und ihrer vulgären Sprache (das Wort F erscheint in fast jeder zweiten Zeile) dass ich nach Kapitel 10 aufgegeben habe. Ich weiss also nicht ob es ein "happy end" gibt oder nicht - ist mir auch total wurscht !
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 12. Februar 2014
Yeah, moving in with three male models sounds like heaven - and it would be if the characters wouldn't be flatter than flat and the main girl wouldn't be as annoying as she is. The writing style is not my thing AT ALL. I thought it might be easy and fast and fun reading, but it wasn't. Just because basically the guys were hot I decided to give it two stars.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 30. Januar 2014
The story is just not believable and the writing is really not my cup of tea! I just wanted an easy read for the hours I spend on the bus but this book is not worth buying if you ask me ...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen