summersale2015 Hier klicken mrp_family studentsignup Cloud Drive Photos Learn More ssvpatio Fire HD 6 Shop Kindle SummerSale

Kundenrezensionen

57
4,1 von 5 Sternen
Asterix und Obelix gegen Cäsar
Format: Amazon Instant VideoÄndern
Preis:2,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. Juni 2001
Ich muß ja wirklich sagen, daß der Film mir wirklich wirklich gefallen hat. Denkt man als echter Asterix-Fan, daß die Übertragung auf wirkliche Schauspieler nicht gelingen kann, so wird man doch eines besseren belehrt. Fast alle Gallier sehen so aus wie im Comic [außer vielleicht Automatix]. Die Römer sind herrlich dämlich und Benigni spielt einen typischen schurkigen Asterix-Römer. Hach. Asterix und Obelix haben ihre Traumbesetzung gefunden !!! Das einzige, was mir nicht so recht gefallen hat, daß war das Ende: diese Doppelgängergeschichte fand ich doch ein wenig albern, aber das hab ich schon an den Comics nich so recht gemocht. Abgesehen davon ist es wohl mittlerweile auch unmöglich, noch neue Asterix-Geschichten zu schreiben, da bietet sich halt dieser Mixmax aus quasi allen Geschichten an. Mit gefällt dieser Film [auch wenn die Musik ein wenig abwechslungsreicher sein könnte und die Römer bein einer Attacke von "über 1000 Mann" doch aussehen wie ein 12 köpfiger Pfadfinderverein]. Also: jedem Asterix-Fan und dem, der es noch werden will, zu empfehlen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 14. Juli 2013
Der Film Asterix& Obelix gegen Cäsar ist ein sehr schöner Film. Leider ist die Qualität der DVD schlecht, Bild und Ton asynchron und bild leicht unscharf. Das Bild der Blu-ray super, der Ton schön klar und NICHT ASYNCHRON. Also 5 Sterne für den Film - 2 für die Asynchronität, den dumpfen Ton und das unscharfe Bild. Hab die blu-ray bestellt alles bestens umtausch keine probleme.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
Asterix & Obelix gegen Caesar ist meiner Meinung nach die Beste Asterix & Obelix-Verfilmungen, die bis erst gedreht worden ist
Die Besetzung ist passend gewählt und man könnte glauben, dass die original Zeichentrickfiguren lebendig geworden sind.

Fans der Comics und der Zeichentrickfilme sollten auf alle Fälle sich diesen Film mal anschauen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 22. Mai 2013
Die Machart des Filmes ist wirklich gut und einige gelungene Gags auch mit Persönlichkeiten aus anderen Bereichen. Vielleicht ein paar wenige Szenen, die für Kinder "brutal oder angsteinflössend" sind, aber mir persönlich als langjähriger Asterix-Fan und Inhaber aller Bände ist er gut.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 18. April 2001
Es hat wohl sehr große Meinungsverschiedenheiten über diesen Film gegeben. Ich fand ihn im Kino toll und beim zweiten mal Schauen auf DVD noch viel besser. Einziges Minus sind ein paar schlechte Witze. Ansonsten gilt was für alle anderen Asterix Filme und Hefte gilt: Nur nicht zu ernst nehmen. Dann kann man kräftig ablachen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 28. Dezember 2012
Dieser Film ist nicht nur für Kinder unterhaltsam, sondern auch für ziemlich erwachsene Kinder. Lieber einen solchen Film am Abend anschauen als einen Tatort, wo Leute erschossen werden und man spät abends frustriert ins Bett geht. Mit diesem Film hat man am Schluss nur gute Gefühle.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 16. Januar 2015
Immer wieder schön :-)
Für Fans genau das richtige.
Ich schaue diese Filme schon seit meiner Kindheit. Die Spielfilme sind schon sehr gut gemacht. Vor allem mit Gerard Depardieu als Obelix. Diese Rolle ist ihm auf den Leib geschrieben :-)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Die erste Realverfilmung der gallischen Comichelden mag kein Überflieger sein und sich teilweise zu sehr auf ihre Schauwerte und oberflächlichen Klamauk verlassen. Im Vergleich zum Nachfolgefilm (MISSION KLEOPATRA) und zum letzten Zeichentrickfilm (ASTERIX UND DIE WIKINGER) und vor allem zum letzten Comic (GALLIEN IN GEFAHR) ist er aber meiner Meinung nach dennoch eine recht gelungene Fortführung des Asterix-Universums. Die Rollen sind durchgehend passend besetzt (mit Gottfried John und Marianne Sägebrecht hatten ein Freund und ich schon Jahre vor der Entstehung des Films als Idealbesetzungen für Cäsar und Gutemine spekuliert), die Bildsprache der Comics wird gelungen transportiert, und kurzweilig amüsant ist das Ganze allemal. Gott sei Dank wird auch darauf verzichtet, sich, wie in oben genannten jüngeren Asterix-bezogenen Werken, mit unnötigen Modernisierungsversuchen bei einem jüngeren Zielpublikum anzubiedern (Handys, Discos, Superklone oder dergleichen gibt's hier keine).

Die DVD-Neuauflage von Concorde stellt erstmals eine brauchbare Umsetzung des Films im deutschsprachigen Raum dar. Der neue Bildtransfer lässt an Qualität kaum zu wünschen übrig. Endlich sind auch französischer Originalton und deutsche Untertitel (die sich sogar am französischen Ton und nicht an der deutschen Synchronfassung orientieren; nur bei den Figurennamen hat man die deutschen Version übernommen) vorhanden. Das Bonusmaterial besteht aus recht belanglosem Werbematerial, welches auch schon auf den früheren DVD-Auflagen vorhanden war. Das Making-Of gewährt zwar einen recht interessanten Einblick in die Produktion, die darin verwendeten Internetschnipsel sind nur Ausschnitte aus den ebenfalls enthaltenen Presseinterviews. Es doppelt sich also so manche Aussage. Schade ist eigentlich nur, dass kein Trailer zum Hauptfilm vorhanden ist.

Die Crux mit dieser Veröffentlichung kommt dann allerdings mit dem Cover daher. Obwohl beidseitig bedruckt hat Concorde die Innenseite lieber für Werbung genutzt, anstatt dem Kunden ein Wendecover ohne den hässlichen FSK-Flatschen zu bieten.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 2. Dezember 2014
Man muss schon ein Fan sein, um diese Übertragung des brillanten Comics in die "Realität" eines Spielfilms zu mögen, aber es werden so viele Pointen eingebaut, dass man sich doch sehr amüsiert.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Neeeeeeeee. Wirklich nicht. Wenn ich auch hin und wieder auch Filme gut finde, wenn sie wenigstens gute Bilder und Musik haben und darüber die Handlung vergessen, aber das hier... Neeeeeeeee. Daß man einen Comic so real verfilmt, daß man auch wirklich jedes Detail aus dem Comic wiederfindet ist ein netter Ansatz. Aber leider zum Scheitern verurteilt. Alles Plastik, viel zu bunt, viel zu zweidimensional. Ein netter Titeltrack, 3 schöne Bilder und ein guter Schauspieler (Gottfried John als Cäsar) können nicht bestehen gegen lauter schlechte Computertricks, ein Storyflickwerk aus mindestens 10 verschiedenen Asterixheften ohne Chance, eine wirklich dichte Geschichte zu erzählen, Grimassen statt Mimik, rutschende Perücken und aufgeklebte Bärte, altertümliche Rollenklischees, überhaupt: Klischees. Eigentlich nur Klischees, ausschließlich Klischees und noch dazu nur die dummen Klischees.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen