Kundenrezensionen


2 Rezensionen
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Endlich ohne die nervigen Interviewpassagen veröffentlicht, 16. Februar 2014
Von 
Rezension bezieht sich auf: Live At Great Woods (1991) (DVD)
Nachdem Derek Trucks und Warren Haynes Ihren Abschied Ende 2014 bekannt gegeben haben und daraufhin Gregg Allman das Ende der Band nach 45 Jahren besiegelt hat (man soll nie nie sagen und es dürfte dann sehr schwer werden 2 ähnlich herausragende Gitarristen zu finden), erscheinen Anfang 2014 die DoCD "Play All Night..." aus dem Beacon Theatre Konzert 1992 (hat nichts mit der Import-CD "Peakin' At The Bacon" von 2000 zu tun) und die DVD "Live At Great Woods" von 1991 mit Richard "Dickey" Betts sowie Warren Haynes an den Gitarren, dazu ist noch der im Jahr 2000 verstorbene Bassist Allen Woody dabei.

Ich kann mich noch "dunkel" daran erinnern, dass der Live Mitschnitt vor über 20 Jahren auf VHS Cassette/LaserDisc erschienen und diverse Songs mit Interviewpassagen verunstaltet/gekürzt worden waren. Davon ist auf dieser Veröffentlichung nichts mehr zu sehen bzw. hören, Bild und Ton sind (hier NTSC RC 0, ACHTUNG: bei Bestellungen in den USA Regionalcode 1! - wohl Stereo 2.0 ohne Gewähr?) für die damalige Zeit sehr gut und überarbeitet worden, die angegebene Länge von 80 Minuten Spielzeit auf dem Cover wird deutlich überboten.
Die Band arbeitet mit wie immer mit zwei Schlagzeugern (bei den Allman Brothers bekannt) sowie einem Percussionisten was bei der Interpretation von "In Memory Of Elizabeth Reed" in einer hinreißenden Version (20:29) so richtig bewußt wird. Die beiden Gitarristen Dickey Betts und Warren Haynes beherrschen das zweistimmige Spiel meisterlich und erzeugen mit Gregg Allman den typischen Sound der Band. Auch Unplugged mit "Midnight Rider" und "Going Down The Road" überzeugen die 3 durch ihre Gesangsleistung, bei anderen Longtracks wie "Jessica und Whipping Post" bleiben keine Wünsche offen.

Wer früher enttäuscht und durch die Interviews genervt war, kann jetzt bedenkenlos zuschlagen und sich diesen Live-Mitschnitt der Band sichern.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich, 28. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Live At Great Woods (1991) (DVD)
Man habe ich mich geärgert als ich damals die erste Veröffentlichung der DVD gekauft hatte und sie erwartungsvoll in den DVD Player legte.
Aber jetzt gibt es das Konzert ohne Störung. Und es ist klasse. Hier merkt man das sich auch die Band über die Reunion gefreut hat. Spielfreude ohne Ende. Ich habe mich damals auch wie Bolle gefreut, dass es die Allman Brothers wieder krachen ließen. Damals noch mit dem legendären Dickey Betts. Ein weiterer Grund warum man diese DVD haben muss.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Live At Great Woods (1991)
Live At Great Woods (1991) von Allman Brothers Band (DVD - 2014)
EUR 19,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen