holidaypacklist Hier klicken Kinderfahrzeuge foreign_books Cloud Drive Photos Learn More Wein Überraschung HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic NYNY

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen70
4,7 von 5 Sternen
Format: Hörbuch-Download|Ändern
Preis:23,23 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Da die Geschichte von Grace und Jonathan zuende erzählt ist, (Sie kommen hierdrin, dennoch kurz vor) handelt diese Geschichte von einem anderen Pärchen, der Colours of Love Welt.
Nähmlich Sophie & Matteo.

Sophie, die mit ihrem Dad in London ein eigenes Aktionshaus hat, trifft in Rom, auf den Kunstprofessor Matteo, der er das Herz und auch den Verstand raubt.
Doch seine schwarze Vergangenheit verhindert eine glückliche und liebevolle Beziehung der beiden.
Sie stürzen sich in eine heiße Affaire, doch Sophie reicht das nicht.
Sie will das, was Matteo ihr nicht geben kann.
Als sie dann um ihrer Existenz bangen muss, kann nur einer ihr helfen........doch, wird er es auch tun ???
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Februar 2014
...die Story beginnt etwas ruhiger,als bei Jonathan& Grace aber dennoch sehr flüssig und spannend geschrieben.man fiebert richtig mit mit Sophie.Bin gespannt ob sie die schwere Nuss namens Matteo im Zweiten Teil endlich knackt :)
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Mai 2014
Klappentext:
Ein Besuch in Rom? Für die junge Britin Sophie Conroy ist das immer etwas ganz Besonderes. Doch nie hätte sie auch nur geahnt, was in der Ewigen Stadt diesmal auf sie wartet. Die Begegnung mit dem sündhaft attraktiven Kunstprofessor Matteo Bertani erschüttert ihr ganzes Leben, zeigt ihr neue Dimensionen der Lust. Bald droht Sophie sich rettungslos in ihren Gefühlen zu verlieren - und ignoriert alle Bedenken. Aber als Matteo trotz ihrer gemeinsamen Leidenschaft seltsam distanziert bleibt, muss Sophie sich fragen, ob sein Herz wirklich frei für sie ist.

Meine Meinung:
Es beginnt mit der ersten Begegnung zwischen Sophie und Matteo und lässt den Leser darauf hoffen, dass es ganz schnell zu einer heißen Affäre kommt, doch leider zieht sich das in die Länge und erst auf der dritten CD wird es interessanter. Zwischenzeitlich möchte man Sophie schütteln, weil sie immer wieder Rückzieher macht, obwohl sie das eigentlich garnicht möchte. Das macht einen beim zuhören wirklich hibbelig und man verzweifelt fast an ihrer Art.

Die Story ist gut durchdacht, allerdings habe ich keine Ahnung von Kunst und kann die Euphorie der Protagonisten bei den Kunstwerken nicht wirklich nachvollziehen. Doch erst die Kunst bringt die beiden zusammen, obwohl einem dieses "Ich will" - "Nein ich will doch lieber nicht" gehabe wirklich auf die Nerven geht. Aber so ca. ab der Mitte der dritten CD wird es immer besser und interessanter.

Der Schreibstil ist perfekt für dieses Buch, man kann Yara Blümel stundenlang zuhören, denn sie hat eine angenehme Stimme. Es gibt allerdings einige Metaphern, die sich die Autorin besser gespart hätte, manche waren wirklich unpassend und komisch, sodass ich darüber lachen musste. Die Sexstellen sind realistisch und sehr gut und gefühlvoll beschrieben.

Die Protagonisten sind alle sehr undurchschaubar, man weiß nicht woran man bei ihnen ist, manchmal bestätigt sich der Verdacht, den man hatte, oftmals kommt es aber auch ganz anders. Matteo ist zum Beispiel einer davon, einerseits kann er ganz liebevoll sein, aber wenn Sophie versucht sich ihm zu nähern und mehr über ihn zu erfahren, kann er richtig ätzend und abweisend werden. Sophie hingegen weiß glaube ich einfach nicht was sie will und ob sie sich auf Matteo einlassen soll. Von den anderen Protagonisten kann ich mir die Namen nicht merken, da sie alle auf italienisch sind, aber die sind eigentlich auch ziemlich unwichtig.

Das Cover ist schlicht gehalten und lässt nichts auf seinen Inhalt schließen, was in mancher Hinsicht sehr gut ist. Der Titel passt sehr gut zum Inhalt und ich bin gespannt, wie es weitergeht.

Fazit:
Es ist ein aufreibendes Hörbuch mit ein paar Schwächen, denn man würde Sophie am liebsten wachrütteln und sie in Matteos Arme schubsen, damit endlich was passiert und nicht nur über Kunst gesprochen wird.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Januar 2014
Ich mochte schon die ersten beiden Colours of Love Bücher, aber dieses konnte ich wirklich nicht mehr aus der Hand legen.
Sehr spannend und natürlich sehr erotisch. Unbedingt lesen!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Januar 2014
...aber trotzdem schön. Ich fand die Protagonisten beide sehr spannend, und die beiden sind mir auch ans Herz gewachsen. Allerdings fand ich, dass das ganze drumherum (vor Allem auf die Kunst an sich bezogen) etwas zu sehr in den Vordergrund gestellt ist. Viel lieber hätte ich mehr über Matteo und Sophie erfahren. Nach den beiden Colours of Love Büchern sind wir natürlich ganz schön verwöhnt, und deshalb gibt es auch zu diesem Teil auch nur 4 Sterne. Trotzdem werde ich mir im März den zweiten Teil holen, weil ich natürlich wissen möchte, wie es weiter geht.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Da ich die 3 anderen Bände von Colours of Love ganz gerne gelesen habe, habe ich mich hier kurz entschlossen bei der Bücherhalle für den 4 Teil entschieden. Es ist eine andere neue Geschichte aber Grace und Jonathan dürfen wir kurz wieder sehen. Das mochte ich gerne. Alte Bekannte treffe ich gerne in anderen Büchern wieder.

Der Start des Buches hat mir gut gefallen. Wie Sophie in die Arme von Matteo fallt. Aber bei kapitel zwei baut das Buch meines erachtens extrem ab. lange Zeit hat mich nur mein ergeiz durch die Kapitel geführt. mein Wille nicht aufzugeben. Über die Hälfte des Buches war vergangen ehe ich es wieder intressant fand. Dabei war es nicht den hauptprotas Geschuldet, also mein Desinteresse. Die waren wirklich toll. Sophie wie Matteo haben mich schnell überzeugt. Es war mehr die Story die so vor sich hin plätscherte und gar nicht in Schwung zu kommen schien.

Als ich den langen uninteressanten Weg hinter mich gebracht hatte wurde es denn so spannend, das ich den Rest verschlungen habe und mich gleich an das Folge Band gemacht habe... und so viel sei schon mal vorab veraten. Der Zweite Band ist wirklich um Klassen besser von dieser Geschichte als der Erste.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Dezember 2014
Ich fand es sehr schön, dass der 3. und 4. Teil mit anderen Charakteren (hier Sophier und Matteo) und auch in einem anderen Land spielt. Es ist aber auch sehr schön, dass die Charaktere aus Teil 1 und 2 hier eine Nebenrolle spielen und man so erfährt, wie es dort weiter ging. Die Geschichte von Sophier und Matteo ist auch sehr interessant zu lesen und es hat mich teilweise zum nachdenken gebracht. Sehr empfehlenswert. Die ein oder andere Träne ist definitiv geflossen.
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. September 2014
Lohnenswertes Buch für Crossfire Fans oder die erste Reihe von Colours of Love. Finde es wesentlich besser als Shades of Grey. Es geht dort nicht um die S/M Schiene sondern wirklich um Liebe, und das man oft kämpfen muss um Sie zu bekommen. Und das jeder Mensch eine Vergangenheit hat, manche schlimmer und manche weniger schlimm und uns diese verfolgt.

Ich kann es nur empfehlen wenn es ein erotischer Liebesroman sein soll.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. August 2014
Nach den ersten beiden Teilen habe ich sehnsüchtig auf die Fortsetzung von Colours of Love gewartet und wurde keinesfalls enttäuscht. Auch die Geschichte von Sophie und Matheo zieht einem vom ersten Momentan an in den Bann.
Besonders gut gefallen hat mir, dass immer wieder auch einige Darsteller der ersten beiden Bücher erwähnt werden.
Super!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. März 2015
Ich habe alle Colours gelesen - und wenn man erstmal angefangen, hört man auch nicht auf. Ein schönes Pendant zu Fifty Shades of Grey. Nein, nicht das gleiche - aber schön zu lesen. Locker - leicht - zum schmunzeln - erotisch - halt alles was diese Bücher so sein sollen. Stoff zum nachdenken und nachmachen, für die, die es gerne möchten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)