Kundenrezensionen


29 Rezensionen
5 Sterne:
 (12)
4 Sterne:
 (9)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Charakterstark
Eine Geschichte lebt von interessanten Charakteren und auch wenn die Geschichte von Charlie Countryman nicht ohne Mängel ist, werden diese durch die Besetzung mehr als ausgeglichen, was den Film die ganze Zeit über doch sehr unterhaltsam macht. Der größte Teil der Handlung entfällt dabei natürlich auf Shia LaBeouf und Evan Rachel Wood in...
Vor 13 Monaten von Ceeste veröffentlicht

versus
2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Was aoll das sein? Absolut Sinnfrei.
Ich bin überzeugt davom, dass selbst der Regisseur noch nicht einmal weiß, was er uns mit er völlig sinnfreien Handlung sagen will. Wahrscheinlich überlegt er heute noch. Einundeinhalb Stunden Film bekomme ich auch voll, wenn ich nur genug Szenen mit irgendwas aneinander hänge und einen Schauspieler durchtapsen lassse, der eine Rolle spielt als...
Vor 3 Monaten von Pianopowers veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Charakterstark, 14. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Lang lebe Charlie Countryman (DVD)
Eine Geschichte lebt von interessanten Charakteren und auch wenn die Geschichte von Charlie Countryman nicht ohne Mängel ist, werden diese durch die Besetzung mehr als ausgeglichen, was den Film die ganze Zeit über doch sehr unterhaltsam macht. Der größte Teil der Handlung entfällt dabei natürlich auf Shia LaBeouf und Evan Rachel Wood in den Hauptrollen als Charlie Countryman und Gabi, für die Charlie sein Leben auf Spiel setzt, als Ex-Mann und Bösewicht Nigel (Wie schon öfters in anderen Rollen sehr stark von Mads Mikkelsen gespielt) auftaucht um an Beweismaterial seiner kriminellen Machenschaften zu gelangen. Rupert Grint und Til Schweiger spielen ebenfalls solide und dieses Ensemble passt insgesamt sehr gut in das Setting der von Drogen und Kriminalität beherrschten Unterwelt von Bucharest.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Überraschend, verstörend und unglaublich gut., 14. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Lang lebe Charlie Countryman (DVD)
Man mag über Shia LaBoeuf denken, was man will, aber wenn er es schafft, seine Exzentrik gewinnbringend einzusetzen, kommt Großes dabei heraus.

In dieser ungewöhnlichen Liebesgeschichte zeigen die Darsteller alles, was sie können und nehmen die Zuschauer mit auf eine Reise, die so niemand erwartet hätte. Der Film geizt nicht mit stylishen Bildern, unerwarteten Szenen und interessanten Dialogen. Das gesamte Konzept ist nicht so, wie man es erwarten würde und das tut dem Film merklich gut.

Hinzu kommt ein Mads Mikkelsen in Bestform, welcher dem Film eine gesunde Portion Realismus verleiht, trotz der abgefahrenen Geschichte. Ach ja, und der Schweiger spielt auch noch mit, was zu einer der ungewöhnlichsten Rollen in seiner Laufbahn geführt hat. Die pulsierende, authentische Stadt Bukarest tut ihr übriges dazu, dem Film sein ganz besonderes Flair zu verleihen.

Insgesamt ist "Lang lebe Charlie Countryman" ein irrer Trip durch die Gefühle und Sehnsüchte der Menschen, mit ungewöhnlichen Bildern, einem großartigen Schauspieler-Ensemble und einem würdigen Finale.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen nicht übel, 29. Juli 2014
Fangen wir am Ende an. Dort nämlich lässt Regisseur Fredrik Bond allen vorher angedeuteten Tiefsinn in seiner Belanglosigkeit liegen, feiert die Möglichkeiten digitalen Kinos endlich ohne Eitelkeit und lässt damit das Trash-Potenzial aus dem Korsett eines Films ausbrechen, der von Anfang an nicht funktioniert hat. In der letzten Viertelstunde wirft der Regisseur seinem Werk The Necessary Death of Charlie Countryman noch einmal eine Ecstasy in den Rachen und lässt seinen Protagonisten, den jungen Amerikaner Charlie (Shia LaBeouf), quer durch Bukarest rennen und gegen die Bösewichte antreten, die zwischen ihm und dem Happy End mit der schönen Rumänin Gabi (Evan Rachel Wood) liegen – auch wenn diese zu wissen scheint, dass dieser Plan im Filmtitel enden wird.

Bond kann in dieser letzten Viertelstunde alles etwas gleichgültig sein, weil Gabi den Film ein paar Drehbuchseiten vorher bereits durchschaut hat. Zwar ist es Charlie, den sie spöttisch mit einem Kind vergleicht, das sich auf eine große Abenteuerreise begeben hat, um den Tod seiner Mutter zu verschmerzen, aber irgendwie beschreibt sie damit auch The Necessary Death of Charlie Countryman ganz gut. Der Film erinnert an die Spielerei eines Heranwachsenden, der Lust auf ein verrücktes Abenteuer hatte, in einer fremden Welt, mit geheimnisvollen Schönen und bestialischen Bösewichten, und einem gut aussehenden Helden, der selbst, wenn er am Ende sterben muss, alles versucht hat. Doch die Abenteuerlust, mit der dieses Projekt einmal angefangen haben mag, ist im Kino ebenso wenig zu spüren wie irgendeine Form von Leidenschaft zwischen Charlie und Gabi, denen wir ihre gegenseitige Zuneigung einfach glauben müssen.

Ob angemessene Darstellung oder Resignation, Shia LaBeouf scheint nur in wenigen Einstellungen zu wissen, wie seiner Figur geschieht, und auch Bond weiß wenig anzufangen mit den vielen Tönen, die er anschlägt, und den filmischen Mitteln, an denen er sich probiert. Pathetische Momente der Trauer, mystische Geistervisionen, rohe Gangster-Gewalt und bunte Drogenexzesse – aber all das wird nicht einmal ordentlich ausgekostet, nichts davon wirklich an seine Grenzen getrieben. Die Elemente heben sich stattdessen gegenseitig auf, bleiben in einem Rahmen, an dem Bond stur festhält, weil er Kohärenz will, wo eine radikale Flucht aus selbiger deutlich konsequenter gewesen wäre.

Struktur verspricht er sich dabei von der mittlerweile häufiger nervig als clever daherkommenden Praxis, die Schlussszene um des stylischen Einstiegs willen schon mal an den Anfang zu setzen, sowie von einer tatsächlich äußerst unnötigen Erzählerstimme, die zwar immerhin John Hurt gehört, dem Film ansonsten aber eine märchenhaften Junge-trifft-Mädchen-Romantik aufdrückt, die jeden Funken aufkommenden Interesses an der Geschichte direkt im Keim erstickt.

Womit wir endlich am Anfang wären. Da stirbt dem armen Charlie die Mutter und sorgt damit für den fast die gesamte Laufzeit anhaltenden Hundeblick in LaBeoufs Gesicht. Mums Seele lässt sich vor ihrem endgültigen Entschwinden aber noch auf ein letztes Stelldichein ein, um ihrem Sohn aufzutragen, nach Bukarest zu fliegen. Den Grund dafür kann sie nicht nennen. Und so landet Charlie im fremden Land, so wie The Necessary Death im Wettbewerb der Berlinale gelandet ist – ohne erkennbaren Grund, merkwürdig fehl am Platz und mit geringen Überlebenschancen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sterben für die Liebe? Was für ein cooler Abgang!, 11. Januar 2014
Von 
Daniel Fischer "Spideragent" (Linz, Austria) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Lang lebe Charlie Countryman (DVD)
Nach einer Musik-DVD für Sänger Moby und nur einem Kurzfilm, liefert Regisseur Fredrik Bond hiermit sein Filmdebut ab. Gedreht wurde in Rumänien, somit ist sowohl von der Location als auch von der Sprache her (klar wird hier mehr englisch geredet, aber trotzdem) für Authentizität gesorgt. Hauptdarsteller Shia LaBeouf stieg im frühen Stadium dieses Projektes aus, Zac Efron wurde für die Rolle ausgewählt, doch LaBeouf kehrte wieder zu diesem Film zurück, was sich als Glücksgriff erweisen sollte.

“Charlie Countryman” versprüht beinahe von der ersten Minute an dieses unsicher machende aber gleichzeitig auch faszinierende Gefühl, den Boden unter den Füssen zu verlieren, weil man einfach keine Kontrolle über die Dinge hat, die passieren werden. So etwas nennt man Leben, richtig? Doch wenn dann Charlie Gespräche mit seiner verstorbenen Mutter führt und auch sein Sitznachbar im Flieger noch eine letzte entscheidende Botschaft post mortem für ihn auf Lager hat, dann verschmilzt die für alle sichtbare Welt mit Charlie's innerer zu einem spannend-surrealen neuen Mix.

Charlie's Liebe, oder passender Faszination auf den ersten Blick, die er für Gabi empfindet, führt ihn von einer chaotischen Situation in die nächste. Dabei kann er zwar immer weniger bestimmen was als nächstes passieren wird, dafür weiss er um so genauer, was er will. Schon die erste gemeinsame Szene, in der Gabi an Charlie's T-Shirt ihren Kopf legt um daran zu riechen, da ihr Vater daran gelehnt hatte, ist irgendwie anders und auch für Liebes-Film Verweigerer müsste somit klar werden, dass es hier nicht auf ausgetretenen Genrepfaden dahingehen wird.

Shia LaBeouf (Transformers Trilogie) liefert hier eindeutig die bisher beste Performance seiner Karriere ab. Angeblich hat er sich ja für die Drogenszenen vorbereitet, in dem er wirklich high beim Filmen war, um echt authentisch rüber zu kommen. Ob das nötig war weiss ich nicht, die Sequenzen sind zwar toll, doch vor allem seine Art wie er mit diesem beinahe kindlichen Verlangen in den Augen und dieser ständigen Überwindung seiner Ängste – sozusagen als Spielball seiner Gefühle und des Willens der Menschen in seiner Umgebung – durch die Handlung getrieben wird, ist vollkommen mitreissend.

Evan Rachel Wood (The Ides of March) hat hier nicht nur ihre langen blonden Haare für einen roten Kurzhaarschnitt eingetauscht, sondern sich auch (in der Originalfassung versteht sich) einen überzeugenden rumänischen Akzent zugelegt. Zwischen LaBeouf und ihr stimmt einfach die Chemie und es ist wirklich schön zu beobachten, wie er in ihr wieder Gefühle wecken kann bzw. sie ihre Schutzschicht langsam aber sicher abbaut, um ihn hereinlassen zu können. Sicher was sie als nächstes tun wird, kann man sich dabei aber trotzdem nie sein.

Mads Mikkelsen (Hannibal) nutzt wieder mal seine starke Präsenz und sein Charisma um als Gabi's gewalttätiger Ex-Mann für psychische und physische Schmerzen bei den beiden Hauptcharakteren zu sorgen. Til Schweiger (Far Cry) ist als bedrohlich wirkender Barbesitzer/Gangster mit dabei und seine Performance fand ich echt lustig, fast schon selbstironisch, was sein “harter Kerl” Image anbelangt. Rupert Grint (Ron aus “Harry Potter“) sollte ich auch noch erwähnen, der wie andere Kinderstars vor ihm sein Image zu bekämpfen versucht und das mit Drogen, Alkohol und einer durch zuviel Viagra verursachten Dauererektion, auch erfolgreich tut.

Irgendwo zwischen märchenhaft und Trip artig / liebevoll verklärt und brutal real pendelt sich dieses am Ende ziemlich befriedigende Gesamterlebnis dann ein, das in seinen besten Momenten, nicht zuletzt auch durch die starken Bilder und die klug eingesetzte Musik, ein paar perfekte Augenblicke einzufangen weiss. Die Darsteller tun ihr übriges und so bleibt bei mir nur noch der Wunsch, dass Regisseur Bond, Fredrik Bond, bald auf den Regiestuhl zurückkehrt und sich von Hollywood nicht verbiegen lässt.

“The Necessary Death of Charlie Countryman” bekommt von mir 5/5 die Liebe in Bukarest und sich selbst findende Empfehlungspunkte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unkonventionell, mitreißend, dramatisch!, 24. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Lang lebe Charlie Countryman (DVD)
Ein absolut sehenswerter Film! Auch wenn ich nie gedacht hätte das mir ein Film Shia LaBeouf in der Hauptrolle wirklich gut gefallen könnte.
Die Story geht an den richtigen Stellen in die Tiefe und verliert sich nicht in der Erklärung von Nebensächlichkeiten. Der Film liefert tolle Bilder und einem absolut stimmigen Soundtrack, so dass man als Zuschauer in den Film hinein gesogen und mitgerissen wird.
Die fast ausnahmslos gute Schauspielleistung, sogar Till Schweiger und Shia LaBeouf sind gut besetzt, trägt ebenso dazu bei.
Mads Mikkelsen ist, wie man es nicht anders von ihm kennt, hervorragend als Antagonist.
Der Film liefert an in vielen Szenen, deren Ausgang man als offensichtlich erwartet hat, unvorhergesehene Wendungen. Dieser Film ist auf jeden Fall kein 0815 Hollywood Streifen. "Lang lebe Charlie Countryman" ist eine unkonventionelle Liebesgeschichte, die es versteht den Zuschauer mitzureißen und zu begeistern.

Trotz dessen, das mich Shia LaBeoufs Exzentrik stellenweise etwas genervt hat, möchte ich diesem Film keinen Punktabzug geben. Dafür war der Kontrast zwischen Shia LaBeouf und Mads Mikkelsens einfach zu gut.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr cooler Film, der nicht..., 29. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
...wirklich actionreich als solcher ist. Also, der Trailer zeigt nicht wirklich das alles, was in diesem Film wichtig erscheint... Hervorragende Schauspieler machen diesen wohl Undergroundfilm besonders sehenswert. Nicht der pure Actionfilm und auch kein Trainspotting o.ä., aber wirklich sehr unterhaltsam.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lang lebe Charlie!!!, 24. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Lang lebe Charlie Countryman (DVD)
Seit Disturbia und Eagle Eye bin ich ein regelrechter Shia LaBeouf Fan. Während mir seine Rollen in den Transformers Filmen und dem vierten Indie Jones-Teil zu flach waren, muss ich sagen, dass „Es lebe Charlie Countryman“ ihn auf eine ganz neue schauspielerische Ebene hebt. Ein wirklich fantastischer Film, der mit seiner Rasanz, dem Soundtrack und den stylischen Bildern vollends überzeugen kann. Die Geschichte handelt von Charlie, einem Jungen in der Selbstfindungsphase, der nach dem Tod seiner Mutter nach Bukarest reist und sich dort Hals über Kopf in genau die falsche Frau verliebt. Ihr (Ex-) Mann, ein rumänischer Drogenboss, gespielt von Mads „Hannibal“ Mikkelsen, lässt einem das Blut in den Adern gefrieren und auch der Rest der Besetzung macht ihren Job wirklich gut (Ja auch Til Schweiger! ). Mich hat der spannende „Trip“ nach Bukarest (oder war es Budapest? XD) von Regisseur Fredrik Bond wirklich sehr gut unterhalten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Startet etwas verhalten, aber dann berauschend durch, 16. Februar 2015
Von 
S. Simon "WhiteNightFalcon" (Kastell) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Lang lebe Charlie Countryman (DVD)
Die erste halbe Stunde war der Film garnicht mein Fall. Eine tote Mutter, die den Sohn auf Reisen schickt, der Nachbar im Flieger stirbt ebenfalls auf dem Flug und spricht dann noch mit Charlie. Irgendwie wirkte der Film etwas abgehoben. Kaum in Bukarest angekommen hat man den Eindruck, da bahnt sich mit Gabi, der Tochter des Toten einfach nen Gangsterfilm mit Schwierigkeiten bei Charlie an.
Tut es auch, aber nach ner halben Stunde kriegt der Film die Kurve. Die Handlung ist spannend, hat Drama Lovestory, ein bischen Action und nimmt einen durch den Bilder- und Musikrausch gefangen.
Obwohl ich mit Shia LaBeouf normal nicht viel anfangen kann, muss ich sagen, hier ist er top. Und auch seine Co-Stars Mads Mikkelsen, Til Schweiger und Evan Rachel Wood sind exzellent bis grandios.
Wer Filme mag, die irgendwann einen Rausch aus Musik (u.a. Paul Oakenfold) und toll mit Farbe, Licht und Tempo Bilder entfesseln und zb 'Spring Breakers' kennt, der sollte auch hier mal rein schauen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen sehr gelungen, 14. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Lang lebe Charlie Countryman (DVD)
Einfühlsames, spannendes IndependentKino mit grosser Starbesetzung.Eine interessante Mischung aus Tragik, Liebe,Eifersucht und Gewalt machen den Film wirklich empfehlenswert.Die Schauspieler, angeführt von Transformer Shia LaBeouf, füllen alle Charaktere mit Leben und emotionaler Tiefe.Endlich eine Rolle in der LaBeouf sein Talent eindeutig unter Beweis stellen kann.Aber auch der Rest vom Cast spielt mehr als überzeugend. ( Mads Mickelsen als eifersüchtiger Killer oder Rupert Grint als angehender Pornostar ).
Europäisch anmutend sind die Bilder nicht übertrieben hollywoodlike, sondern klar und eindringlich. Ein weiteres mal wird die Handlung und Gefühlswelt der Darsteller durch den Mobi-Soundtrack wirkungsvoll unterstützt.

also zugreifen und überzeugen lassen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Shia vs Mads = Großes (Indie) Kino, 18. März 2014
Von 
Pierre sur Mer (Darmstadt) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Lang lebe Charlie Countryman (DVD)
Lang lebe Charlie Countryman“ ist ganz großes Indie-Kino mit einer großartigen Besetzung. Neben dem Hauptdarsteller und ehemaligem Transformers-Star Shia LaBeouf geben sich noch der skandinavische Superstar Mads „Le Chiffre“ Mikkelsen, Harry Potter’s Rupert Grint, Evan Rachel Wood (Mir lediglich aus „The Wrestler“ ein Begriff) und unser deutsches Schwergewicht Til
Schweiger die Ehre.

Charlie (Shia LaBeouf) ist in einer Sackgasse seines Lebens angekommen. Nach einer Vision, in der er seine Mutter nach deren Tod sieht, reist er nach Bukarest. Im Flugzeug auf dem dorthin stirbt urplötzlich sein Sitznachbar, der Musiker Victor (Ion Caramitru). Dessen letzter Wunsch war es, dass sein Gepäck zu seiner Tochter Gabi gebracht wird. Als Charlie diese sieht, verliebt er sich Hals über Kopf in sie. Doch Gabi ist mit dem Drogenboss Nigel (Mads Mikkelsen) verheiratet. Plötzlich findet sich Charlie gejagt von rumänischen Killern und will dabei eigentlich nur Gabi seine Liebe gestehen....

Die Indie-Produktion lässt einen kaum Zeit zum Durchatmen. Visuell wird von Beginn an eine Steilvorlage geliefert, die sich über die komplette Laufzeit hinwegzieht. Spielerisch werden visuelle Ideen eingebaut und bauen das Sehvergnügen enorm aus.
Allgemein punktet der Film enorm durch verschiedene Schauplätze und moderne filmische Mittel. Natürlich ist die Liebesgeschichte wunderschön erzählt und und die mystischen und philosophischen Ansätze über das persönliche Schicksal halten einen während der gesamten Laufzeit bei der Stange

Es gibt sie noch, die kleinen Filmperlen. Und Charlie Countryman ist eine davon. Schön, den Titel gefunden zu haben. Denn die ungewöhnliche Geschichte ist top besetzt und mit einem guten Auge für besondere Momente dargeboten, das man sich einfach nicht satt sehen kann. Ein wirklich großartiger Film..
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Lang lebe Charlie Countryman
Lang lebe Charlie Countryman von Fredrik Bond (DVD - 2014)
EUR 7,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen