Kundenrezensionen


19 Rezensionen
5 Sterne:
 (9)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen iLike
Nachdem ich schon einige Male fast ein Android-Tab gekauft hätte, hatte ich diesen Plan jedoch zum Glück irgendwann verworfen. Einige Dinge, die leider nur unter Windows funktionieren, wie spezielle Programmierumgebungen und manches Browsergame ließen mir da wenig Spielraum.

Kurz und knapp, ich bin begeistert von diesem Tab. Geschwidigkeit,...
Vor 14 Monaten von Hyde veröffentlicht

versus
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Wäre ein idealer Tablet hat jedoch mehrere Probleme!
Ich habe den Acer W4 821 3G Variante jetzt getestet. Das Gerät selbst ist angenehm leicht, der 8 Zoll Bildschirm ideal groß und die Farben klar und gestochen scharf, ideal für Videos ansehen, e-books lesen und vieles mehr. Alles läuft flüssig,schnell und ruckelt nicht.

Einziges Problem was ich noch nicht heraus gefunden habe, der...
Vor 14 Monaten von Withkids veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen iLike, 19. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Acer Iconia W4-820 20,5 cm (8,0 Zoll) Tablet-PC (Intel Atom Z3740, 1,8GHz, 2GB RAM, 64GB eMMC, Win 8) grau (Personal Computers)
Nachdem ich schon einige Male fast ein Android-Tab gekauft hätte, hatte ich diesen Plan jedoch zum Glück irgendwann verworfen. Einige Dinge, die leider nur unter Windows funktionieren, wie spezielle Programmierumgebungen und manches Browsergame ließen mir da wenig Spielraum.

Kurz und knapp, ich bin begeistert von diesem Tab. Geschwidigkeit, Display, Leistung haben mich auch nach dem Kauf überzeugt, so daß das Tab mich künftig noch öfters geschäftlich und privat begleiten wird.

Als ich es jedoch bestellt hatte, stand in der Produktinfo noch etwas von maximal 32GB micro SD Karten. Ich habe trotzdem auf Verdacht eine SanDisk 64GB Karte bestellt, die tadellos erkannt wird. Ich dachte, das könnte den einen oder anderen interessieren. Auch wenn die Beschreibung mittlerweile den theoretischen Maximalwert von 2TB angibt, muß man mit den reell zur Verfügung stehenden Mitteln leben und entweder eine 64GB oder maximal eine 128er verbauen, die mir momentan aber noch zu kostspielig war.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Acer Iconia W4-821, 11. April 2014
Von 
S. Michael - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Vorbemerkung:
Das Acer Iconia W4-821 ist nicht mein erstes Tablet mit 3G. Leider habe ich mein letztes Tablet durch einen Sturz gekillt. Daher musste ein neues her.

Warum das Acer Iconia W4-821?
Wichtig für mich war, dass das Tablet 3G hat, Windows sollte darauf laufen (nichts gegen Android, aber ich wollte bestimmte Programme laufen haben), zwischen 7 und 10 Zoll Größe, die CPU sollte aktuell sein, ein geringes Gewicht war auch ein Kriterium. Ein Freund von mir hat sich das W3 geholt, das fand ich gut, da bereits der Nachfolger verfügbar war, griff ich bei diesem zu.

Lieferumfang:
In der Schachtel ist klar das W4-821, ein 10-Watt-Netzteil mit Micro-USB-Kabel, ein Adapter Micro-USB auf USB und die Anleitung in Kurzform/Garantie. Zudem ist eine Karte dabei mit dem Produktschlüssel für Office 2013.

Ersteinrichtung:
Wer Windows kennt kommt mit der Ersteinrichtung problemlos klar, auch sonst geht das sehr leicht :D.

Konnektivität/Schnittstellen:
Ich habe keine Probleme mit dem WLAN, dem Bluetooth oder dem 3G. Läuft bei mir astrein, nicht besser oder schlechter als am normalen PC. Leider gibt es eben nur einen USB-Anschluss, über den das Acer W4 geladen wird. Somit kann man nicht gleichzeitig laden und auf Daten einer externen HDD zugreifen (2,5 Zoll - Festplatten laufen bei mir nicht am W4, nur mit Hub - USB-Sticks schon). Der Kartenleser hat meine 64 GB - microSDXC sofort erkannt, ein micro-HDMI-zu-VGA-Adapter läuft auch - was will man mehr? Der interne Speicher von 64 GB (unformatiert) ist übrigens nach der Ersteinrichtung mit ca. 30 GB belegt, daher landen Daten in meinem Fall nur auf der Speicherkarte oder extern, damit noch Platz für Updates und Programme bleibt.

Bildschirm:
Dass das Display ein IPS-Pannel ist merkt man sofort, Blickwinkel, Farben, Kontrast - sehr gut. Die Auflösung mit 1280 x 800 Pixel passt. Leider hat mein Pannel beim Booten und bei dunklen Hintergründen sehr starke Lichthöfe im oberen Bereich (in Richtung des Acer-Logos). Die Touchfolie ist sichtbar, das "Touchen" (auch mit einem entsprechenden Stift für kapazitive Displays, kein Digitizer!) läuft rund und ohne Ruckler.

Ton/Klang:
Die kleinen Lautsprecher sind nicht schlecht, die maximale Lautstärke ist ausreichend, der Klang befriedigend. Nutzt man Kopfhörer macht das W4-821 einen viel besseren Ton (bei guten Headsets). Leider können die Lautsprecher, die sich unten am Gerät befinden, beim Halten verdeckt werden. Für meine Zwecke reichen sie dennoch locker aus. Praktisch ist es, dass es für die Lautstärke extra Tasten gibt und man nicht über das OS "fummeln" muss. Die Tonausgabe über HDMI klappt hervorragend (muss man halt zur Not in den Wiedergabegeräten umstellen).

CPU:
Die CPU ist schnell genug für Office und Internet. Andere Anwendungen wie Spiele nutze ich eh nicht, auch das Lesen mit der Kindle-Software macht Spaß. Ruckler wegen mangelnder CPU-Leistung, Hänger oder Abstürze hatte ich bisher überhaupt nicht, das Systen läuft trotz "kleiner CPU" richtig flott. Als Betriebssystem ist Windows 8.1 32 Bit ist installiert und die notwendigen Updates wurden ohne Schäden eingespielt (Windows 8.1 Update 1 z.B.).

Office 2013:
Aus dem Office 365 wird mit dem Schlüssel auf der mitgelieferten Karte Office 2013 mit Word, PowerPoint und Excel - Outlook gibt es leider nicht, allerdings geht das Verbinden mit einem Exchange-Server einfach über Windows Mail.

Mein Fazit:
Insgesamt kann mich das Acer Iconia W4-821 sehr überzeugen, kleinere Sachen führen zu einem Stern Abzug (Lichthöfe, nur ein USB-Anschluss). Positiv erwähnt werden muss noch die Akkulaufzeit, ich komme je nach Nutzung zwei bis drei Tage weit. Finde ich überzeugend. Insgesamt: Vier gute Sterne mit Luft nach oben.

P.S.: Das entsprechende bzw. zukaufbare Keyboard "Crunch" ist die Anschaffung wert, die Kopplung damit erfolgt per Bluetooth. Mit der kleinen Tastatur hat man dann (fast) einen vollwertigen Computer, der für Office/Internet mehr als ausreicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


23 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ordentliches Windows-Tablet, 14. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Acer Iconia W4-820 20,5 cm (8,0 Zoll) Tablet-PC (Intel Atom Z3740, 1,8GHz, 2GB RAM, 64GB eMMC, Win 8) grau (Personal Computers)
Seit knapp drei Wochen bin ich Besitzer des Acer W4 820 mit 64GB. Jetzt möchte ich meine Erfahrungen, und warum es das Acer-Tablet bzw. ein Windows 8.1-Tablet gewordenen ist, mitteilen. Vielleicht hilft es den einen oder anderen bei der Entscheidungsfindung.
Ich hatte mich für ein Windows-Tablet aus folgenden Gründen entschieden:

* Kompatibilität zu meinen Windowsprogrammen
* Die gleiche Arbeitsumgebung zu meinem Windows 8.1 Notebook
* Zugriff zu meinen externen NTFS-Festplatten
* Office Paket (Studentenversion)

Folgende Tablets hatte ich in die engere Wahl gezogen:

* Dell Venue 8 Pro
+ IPS-Display
- kein Micro-HDMI
+ Digitizerfunktion (Stylus-Stift muss separat erworben werden)
- Lautsprecher Mono
+ Gewicht 395g
216 x 130 x 9 mm
- kein GPS

* Toshiba Encore WT8-A-102
- kein IPS-Display
+ Micro-HDMI
- keine Digitizerfunktion
+ Lautsprecher Stereo
- Gewicht 450g
213 x 136 x 11 mm
+ GPS

* ASUS VivoTab Note 8
+ IPS-Display
- kein Micro-HDMI
+ Digitizerfunktion (Wacom, Stift im Gehäuse integriert)
+ Lautsprecher Stereo
+ Gewicht 380g
221 x 134 x 11 mm
- kein GPS
+ 32GB-Version + 8-GB-Speicherkarte
- keine fettabweisend Schutzschicht
- Verarbeitung Tasten

* Acer Iconia W4-820
+ IPS-Display
+ Micro-HDMI
- keine Digitizerfunktion
+ Lautsprecher Stereo
- Gewicht 415g
219 x 135 x 11 mm
- kein GPS

* Lenovo Miix 2
+ IPS-Display
- kein Micro-HDMI
- keine Digitizerfunktion
+ Lautsprecher Stereo
+ Gewicht 340 g
216 x 132 x 8 mm
+ GPS

Letztendlich hat das Acer-Tablet den Zuschlag bekommen. Obwohl mich die Digitizer-Funktion des Asus-Tablets schon gereizt hat. Aber die nicht fettabweisend Oberfläche und nachlässige Verarbeitung haben mich abgeschreckt.

Seit ich das Tablet in Gebrauch habe sind mir folgende Sachen aufgefallen:

Die Akkulaufzeit ist in Ordnung. Bei sporadischer Nutzung hält der Akku zwei Tage. Das Display ist sowohl was die Helligkeit und Auflösung angeht vollkommen ausreichen. Der Blickwinkel dank IPS-Display sehr gut. Die Bedienung im Desktopbetrieb (auf 125% gestellt) ist mittels Stift händelbar. Mit den Finger wird die Bedienung recht fummelig. Die Tasten haben einen guten Druckpunk und die Windows-Taste ist am schmalen unteren Rahmen untergebracht und lässt sich gut erreichen. Das ist bei einigen Mitbewerber nicht so gut gelöst. Recht an der Seite ist der Slot für die Micro-SD-Karte. Damit lässt sich das Gerät um zusätzliche 64GB aufrüsten. Das ist für das 32GB-Modell auch Empfehlenswert, da Windows schon einen großen Teil für sich beansprucht.

Filme werden auch in hoher Auflösung mittels VLC-Player flüssig wiedergegeben. Die Position der Stereo-Lautsprecher an der unteren schmalen Seite halte ich für nicht praktikabel, da Filme im Querbetrieb geschaut werden und dann tönt es nur von der Seite. Einzig das Asus-Tablet hat die Lautsprecher entsprechend positioniert.

Zum Surfen im Internet hat sich herausgestellt, dass der Metro Internet Explorer für die Bedienung des Tablets am besten geeignet ist. Obwohl am Notebook von mir überhaupt nicht genutzt, muss ich sagen, dass Microsoft speziell für die kleinen Tablets gute Arbeit geleistet hat. Es werden bei Bedarf Leisten (Favoriten, offene Tabs) eingeblendet, die über große Schaltflächen verfügen, die sich auch mit Finger gut bedienen lassen. Des Weiteren werden die Leisten automatisch wieder ausgeblendet, um die Bildschirmgröße auszunutzen. Der Versuch mit Google Chrom stellte sich als ungeeignet heraus. Die Schaltflächen sind für die Finger-/Stiftbedienung zu klein. Einen neuen Tab erstellen oder schließen wird zum Geduldsspiel. Mal sehen wann Google oder Mozilla nachziehen.

Der Micro-USB Anschluss muss leider mehrere Aufgaben übernehmen. Er ist Ladebuchse und USB-Anschluss für Peripheriegeräte. Praktischerweise liefert Acer den Micro-USB auf USB-Adapter gleich mit. Externe USB 3.0-Festplatten mit NTFS-Partition werden anstandslos erkannt. Ein externer Blu-ray-Brenner im Slimline-Gehäuse muss an ein USB-Hub mit Netzteil betrieben werden, dafür reicht die Leistung des Micro-USB Anschlusses nicht aus.

Über Bluetooth habe ich eine Mouse betrieben. Sie wurde schnell erkannt und das Arbeiten war Problemlos. Auch der WLAN-Adapter erkennt zuverlässig die Netze und arbeitet stabil. Mein WLAN-Netzwerk lasse ich im 5G-Modus laufen. Klappt hervorragend.

Die Bedienung der Modern-UI (früher Metro-Design) ist in meinen Augen gelungen. Im Gegensatz zu meinem Notebook arbeite ich am Tablet gerne damit. Es lässt sich nach einer gewissen Einarbeitungszeit flüssig nutzen und die Schaltflächen sind groß und lassen sich gut bedienen.

Das Gewicht von 415 Gramm macht sich gerade beim E-Book lesen schon bemerkbar. Dass es auch leichter geht, zeigen Lenovo (340g), Asus (380g) und Dell (395g). Nur das Toshiba Tablet ist mit 450g noch schwerer. Apropos E-Book, man kann bei der App eBook.de-Reader" den Modus Dunkel einstellen, um nachts nicht geblendet zu werden, bzw. den Partner zu stören. Eine praktische Angelegenheit.

Die 5MP-Kamera macht bei ausreichender Beleuchtung gute Bilder. Innenaufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen neigen zum Rauschen. Hier nehmen sich alle Tablets nichts.
Gespannt bin ich auf die Funktion via Miracast Bilder und Filme auf den Fernseher zu streamen. Damit muss ich leider noch etwas warten, da der dafür genutzte Blu-ray-Player zur Reparatur ist.

Zu dem Tablet habe ich mir gleich das Acer Iconia W4-820 Crunch-Cover bestellt. Es lässt sich mittels Origamifaltung in diverse Positionen (drei habe ich rausgefunden) aufstellen. Leider war keine Faltanleitung vorhanden. Das Tablet wird durch drei Kunststoffklammern gut gehalten und alle Tasten und Anschlüsse sind weiterhin gut erreichbar. Für die Linse der rückwärtigen Kamera ist ein Abschnitt vorhanden. Die Außenseite ist aus PU-Leder und die Innenseite mit Microfaser ausgekleidet und schützten die Oberflächen zuverlässig vor Beschädigungen. Ich bin sehr zufrieden mit dem Crunch-Cover und halte es für empfehlenswert.

Da ich die 64 GB-Variante ohne 3G-Modul gekauft habe, probierte ich die Möglichkeit mein Android-Smartphone als 3G-Modem zu benutzten. Das klappte ganz gut. Von den Übertragunggeschwindigkeiten sind aber keine Wunder zu erwarten. Als Notlösung reicht es aus.

Ich bin mit dem Acer Iconia W4-820 mit 64GB sehr zufrieden und es macht Spaß es zu nutzen.

Nachtrag 27.03.2014:
Es ist mir leider noch nicht gelungen, das Tablet via Miracast mit meinem Blu-ray Player LG BP 630 zu verbinden. Ob es am Tablet oder am Blu-ray-Player liegt kann ich leider nicht sagen. Vielleicht kann mir jemand einen Tipp geben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Acer Iconia W4 mit 63GB Samsung SSD, 13. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Acer Iconia W4-820 20,5 cm (8,0 Zoll) Tablet-PC (Intel Atom Z3740, 1,8GHz, 2GB RAM, 64GB eMMC, Win 8) grau (Personal Computers)
Habe das Tablet nun einige Tage ausgiebig getestet und da ich schon ein Huawei 7Zoll Media Pad Und ein iPad 4 mein eigen nenne, bin ich nun bestens für unterwegs und im Flieger ausgestattet. Das W4 arbeitet flott, HD Videos laufen rückenfrei, Office 2013 startet zügig und Firefox 27.0 mit Flash geht sauber ohne häckseln. Es wird mein Samsung NC 10 Netbook ersetzen.

Das umschalten von Desktop auf Metro Design geht schnell, Classic Shell Arbeit auch einwandfrei. Wer einen mobilen PC für Office, Mail, Internet und Hd Medien sucht der sich bequem mit einer Hand halten lässt, der ist hier richtig.

Eine BT mouse von i-Tec wurde problemlos nach BT Aktivierung unter Win 8.1 erkannt.

Ich habe den Desktop von 100% auf 125% umgestellt damit ich mit meinen Fingern auch richtig treffe. Wer einen Stylus verwendet wird auch glücklich.

Display ist super, Helligkeit und Kontrast sehr gut, Spiegelung minimal, Klang ist gut. Akkulaufzeit sehr gute 8 Stunden. Wifi über ein Samsung Note 2 und ein Huawei E5 geht reibungslos.

Verbesserung: geht man in ein Eingabefeld z.B. Google Suche, dann kommt die Tastatr nicht automatisch. Das geht am iPad besser, aber manuell ist es allemal möglich diese zu aktivieren.

Tipp: Ich rate zur Version mit 64GB da die Acer recovery Partition und die installierte Software schon gute 20GB einnehmen.
Meine SDHC class 10 Karte wurde mit NTFS formatiert und sofort erkannt. Das kopieren von der Karte auf die interne SSD ging bei einem 3GB Video zügig mit ca 20MB/s. Das kopieren auf die Karte ging mit 10MB/s.

Würde ich das Acer W4 noch einmal kaufen? Ja.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Wäre ein idealer Tablet hat jedoch mehrere Probleme!, 14. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe den Acer W4 821 3G Variante jetzt getestet. Das Gerät selbst ist angenehm leicht, der 8 Zoll Bildschirm ideal groß und die Farben klar und gestochen scharf, ideal für Videos ansehen, e-books lesen und vieles mehr. Alles läuft flüssig,schnell und ruckelt nicht.

Einziges Problem was ich noch nicht heraus gefunden habe, der Bluetooth findet meine aktivierten Geräte nicht, aber damit habe ich mich noch nicht sehr beschäftigt!
Ein ganz tolles Plus ist, man bekommt zusätzlich einen Produkt-Key für Office mitgeliefert.
Einstweilen bin ich mit dem Acer zufrieden.

Nachtrag vom 01.05.14:
Nach mehreren Wochen Benutzung sind folgende Probleme aufgetreten:Der Acer bleibt sehr oft hängen, schaltet sich dann aus oder muss neu gestartet werden! Ich weiß nicht woran es liegen kann!
Dann der Akku hält nicht lange, überhaupt wenn die Internetfreigabe gestartet ist, muss man nach 2 Stunden schon wieder aufladen, weiters bricht die Internetfreigabe immer wieder ab oder verbindet sich überhaupt nicht mit zum bsp. anderen Handys oder dem Laptop! Vorgesehen sind lt. Acer, 10 Geräte miteinander verbinden zu können, der Acer schafft max. 1-2 Geräte wenn überhaupt! Hatte mit meinem alten Tablet und der selben Simkarte solche Probleme überhaupt nicht! Dafür habe ich aber diese 3G Variante hier gewählt.
Und Bluetooth ist auch nicht in Ordnung, die meisten Geräte werden nicht gefunden und sonst ist es ein Glücksspiel wenn ich endlich einmal ein Bild oder Lied mit Bluetooth übertragen kann!
Mir fehlt auch sehr ein integriertes Wörterbuch bei der Tastatur so wie bei Android, der die Wörter vorgibt um nicht jedesmal ein Wort komplett eintippen zu müssen!
Ich bin jetzt zunehmends genervt und enttäuscht da diser Tablet meine Erwartungen und der Leistung nicht mehr entspricht und würde den Acer nach diesen Erfahrungen jetzt garantiert nicht mehr kaufen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Flink, ausdauernd, gutes Display, ABER keine separate Ladebuchse mehr, schlechtes WLAN, 28. März 2014
Von 
Gropius - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Acer Iconia W4-820 20,5 cm (8,0 Zoll) Tablet-PC (Intel Atom Z3740, 1,8GHz, 2GB RAM, 64GB eMMC, Win 8) grau (Personal Computers)
Ich besitze neben dem W4-820 auch das Vorgängermodell W3-810. Das W3 hatte einige Macken (schlechter Bildschirm, Rucker bei HD-Material), weshalb ich mir das Nachfolgemodell angeschaut habe:
Das neue W4 ist ein rundum ordentliches Tablet. Der Intel Atom Z3740 (Quad-Core-SoC) ist erstaunlich schnell und nun endlich auch für HD Material von Youtube, Amzon Prime Instant (Lovefilm) oder MKVs mit Full-HD und hoher Bitrate geeignet. Alles ist bedeutend flüssiger, als beim Vorgängermodell. Webseiten laden schnell, Programme starten fix

Das IPS Display ist klar und ziemlich hell, auch auf der Terrasse einsetzbar. War das Display noch das größte Manko des W3, so sieht man hier beim W4 den größten Fortschritt. Aus allen Blickwinkeln bleibt das Bild stabil, hell, kontrastreich.

ABER:
Auf der Negativseite steht der schlechte WLAN Empfang (direkt neben dem Router noch voller Empfang, im Nebenraum aber kaum noch, vor dem Haus oder im Keller kein Empfang mehr, damit ungeeignet für den Garten/Terasse). Das war beim W3 besser.

Größtes Manko: Ladeprobleme

Die Ladebuchse ist weggefallen. Stattdessen lädt man nun über den MicroUSB Anschluss.
Das hat den Vorteil, dass man sich theoretisch mit dem Handy ein Ladegerät und Kabel teilen kann. Leider sind alle meine Netzteile zu schwach, um den Akku des Gerätes zu laden, selbst ein IPAD4 Netzteil mit 12W startete den Ladevorgang nicht, sondern nur das Original Acer Netzteil. (Der Acer Support wusste keinen Rat und schlug Austausch des Gerätes vor.)
**Nachtrag 08.04.2014** Mittlerweile Austauschgerät erhalten. Dies lässt sich ebenfalls über kein Standard USB Netzteil laden, sondern nur über solche, die entgegen der USB Spezifikation nicht mit 5V sondern mit mindestens 5,3V laden.**

Das Fehlern der Ladebuchse hat aber auch den Riesen Nachteil, dass man nicht gleichzeitig laden und USB Geräte benutzen kann. Möchte man die Tastatur, Maus oder den USB Stick anschließen, muss man die Stromversorgung abtrennen. Das gibt es bei keinem Notebook auf dem Markt und bei fast keinem Windows Tablet. Schade Acer, so ist das Gerät für mich unbrauchbar.

Ich hatte vor, das Gerät als Desktop Ersatz zu nutzen. HDMI Kabel dran, USB Hub dran mit Maus,Tastatur, externe Soundkarte - fertig ist der sparsame und geräuschlose Rechner, der schnell genug ist für HD Videos und kleinere Spiele. Office 2013 wird ja gleich mitgeliefert, super! (leider ohne Outlook). Und wenn man auf die Couch oder in den Garten möchte nimmt man den PC mit allen seinen Daten einfach mit. Leider habe ich keine Möglichkeit gefunden, das Gerät gleichzeitig mit Strom zu versorgen und USB Geräte angeschlossen zu lassen. Außerdem habe ich auf der Terrasse kaum WLAN Empfang.

Während ich mit dem Gerät arbeite kommt es immer wieder zu Problemen mit dem WLAN & Bluetooth. In Ermangelung einer Lösung zum gleichzeitigen Laden und Benutzen von USB Geräten habe ich eine Bluetooth Mouse Logitech M555b Laser Maus schnurlos (Bluetooth) schwarz) und eine Bluetooth Tastatur (Samsung AA-SK7PWBB/DE Bluetooth Tastatur (Deutsch, 81-Tastenanzahl) schwarz) an das Gerät angeschlossen. Innerhalb von drei Stunden ist vier Mal die WLAN und Bluetooth Verbindung zusammen gebrochen. Das Gerät findet dann weder einen WLAN Accesspoint mehr, noch arbeitet die Mouse oder die Tastatur. Es hilft nur ein kompletter Neustart. Auch eine Installation der aktuellsten Treiber von der Acer Homepage sowie von Intel hat das Problem nicht behoben.
**Update vom 03.04.2014: Verbindungsabbrüche treten nicht mehr auf. Ich hatte zwischenzeitlich das BIOS aktualisiert und das aktuelle Treiberpaket von der Acer Homepage für Windows 8.1 eingespielt. Seitdem läuft die Kommunikation gut.**

Weitere nervige Macke: Das Gerät ist für das Hochformat optimiert. Hält man es im Querformat und schließt ein externes Display an, ist dieses erst einmal gedreht. Man muss das Gerät selbst dann wieder auf Hochformat drehen, damit sich das Bild auf dem externen Monitor wieder richtig stellt. Bestimmte Systemmeldungen (UAC) drehen das Bild dann aber wieder um 90° nach rechts, dies bleibt dann leider so stehen. Man muss jedes Mal wieder sein Gerät hochkant stellen. Extrem nervig.

Damit ist das ansonsten tolle Gerät für mich nicht zu gebrauchen. Es geht zurück.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Eigentlich ein super Tablet, aber die Abstimmung zwischen Soft- und Hardware scheint nicht immer zu stimmen., 27. November 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Acer Iconia W4-820 20,5 cm (8,0 Zoll) Tablet-PC (Intel Atom Z3740, 1,8GHz, 2GB RAM, 64GB eMMC, Win 8) grau (Personal Computers)
Ich habe mir vor sieben Monaten dieses Tablet gekauft. Eigentlich bin ich sehr zufrieden, ein paar Kleinigkeiten, die etwas nerven, gibt es aber doch. Aber zuerst einmal zu den positiven Punkten:

Windows 8.1 ist meiner Meinung nach gut geeignet für Tablets, das muss aber jeder für sich selbst entscheiden. Der Bootvorgang ist sehr schnell, nur wenige Sekunden, was mir bei so einem Gerät besonders wichtig ist. Das Tablet ist nicht zu groß, aber auch nicht zu klein. Wer es jedoch über längere Zeit in der Hand halten will und dabei nicht die Arme abstützen kann, dem könnte es irgendwann zu schwer werden. Ist mir bisher noch nicht passiert.

Die Bedienungsgeschwindigkeit ist, trotz des nicht allzu starken Prozessors, ausreichend flott, solange man natürlich keine grafikintensiven Spiele oder Ähnliches spielt.

Die Akkulaufzeit ist meiner Meinung nach überragend. Da ich selten mehrere Stunden durchgängig am Tablet arbeite, kann ich keine genaue Laufzeit angeben, aber ich würde sie auf mindestens sechs Stunden schätzen. Ich muss es auf jeden Fall nur alle paar Tage aufladen. Die Aufladezeit selber beträgt ungefähr drei Stunden.

Die Kamera auf der Rückseite vollbringt keine Wunder, das sollte man bei einem Gerät dieser Preisklasse aber auch nicht erwarten. Abgesehen davon finde ich solch eine Kamera bei einem Tablet nicht so wichtig. Die Frontkamera hingegen ist mir da schon wichtiger, um beispielsweise über Skype Videotelefonie betreiben zu können. Auch hier sollte man natürlich keine Wunder erwarten, aber sie erledigt solide ihren Job. Ich habe bis jetzt noch keine Beschwerden von meinen Gesprächspartnern diesbezüglich erhalten.

Was die Schriftgröße angeht: Mir persönlich ist alles groß genug, ich habe aber schon von anderen gehört, dass sie sich wundern, wie ich überhaupt etwas erkennen kann. Das sollte jeder am besten selber testen. Man kann die Systemschriftgröße zur Not auch auf 125% stellen, das sieht meiner Meinung nach aber teilweise etwas seltsam aus. Wie gesagt, am besten selber testen.

Nun zu den negativen Punkten:
Das Tablet scheint nach dem Herunterfahren teilweise abzustürzen, was sich dadurch bemerkbar macht, dass die LEDs nach dem Herunterfahren vorne und hinten angehen und erst ausgehen, sobald der Akku leer ist, es sei denn, man hat eine Büroklammer oder etwas ähnlich Schmales dabei, um den Resetknopf drücken zu können. Dies trat bei mir vor allem auf, wenn ich das Tablet den ganzen Tag an hatte und es zwischendurch im Standby war. Wenn es aber nur kurze Standbyzeiten zwischendurch hatte, ist das Problem in den sieben Monaten extrem selten aufgetreten. Aufgrund der oben erwähnten kurzen Bootzeit finde ich das mittlerweile nicht mehr so schlimm und fahre das Tablet nach Gebrauch meistens wieder herunter. Andererseits kann man es auch so machen, dass man das Tablet erst abends herunterfährt, wenn man zuhause ist und zur Not eine Büroklammer oder Ähnliches zur Hand hat. Mich persönlich stört es also kaum noch, es kommt jedoch auch darauf an, wie man das Tablet nutzt. Kann natürlich auch gut sein, dass dieser Fehler nur bei meinem Tablet auftritt, im Internet konnte ich bisher nichts dazu finden, ob dieses Problem regelmäßig auftritt.

Abgesehen davon hat es teilweise Probleme, sich in ein gespeichertes WLAN-Netz einzuwählen. Ich muss die Verbindung öfters erst trennen, um sie dann wieder herzustellen. Dann funktioniert es aber wieder einwandfrei, bis man es wieder herunterfährt oder längere Zeit im Standby hatte.

Einmal ist es mir noch passiert, dass mein Bluetooth plötzlich nicht mehr funktionierte, das ließ sich aber durch eine Anleitung, die ich in einem Forum gefunden habe, wieder beheben.

Warum dann trotz dieser Probleme noch 4 Sterne? Nun, zum zweiten Punkt muss ich sagen, er hört sich vielleicht nerviger an, als er ist. Da die WLAN-Verbindungseinstellungen bei Windows 8.1 sehr schnell zu erreichen sind, nimmt es kaum Zeit in Anspruch, sich neu ins WLAN einzuwählen. Der erste Punkt tritt bei mir mittlerweile so selten auf, dass er mich fast gar nicht mehr stört. Liegt aber auch, wie schon erwähnt, daran, wie ich das Tablet benutze. Und der dritte Punkt war bisher einmalig und nach kurzer Suche über Google schnell behoben.
Und abgesehen von diesen Problemen bin ich wirklich sehr zufrieden mit dem Tablet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Acer Iconia W4, 28. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Leicht zu bedienendes Tablet von Acer. Wer Windows 8 mag ist mit diesem leistungsstarken Gerät auf jeden Fall gut beraten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Love it!, 22. Januar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Acer Iconia W4-820 20,5 cm (8,0 Zoll) Tablet-PC (Intel Atom Z3740, 1,8GHz, 2GB RAM, 64GB eMMC, Win 8) grau (Personal Computers)
Gekauft für einen Urlaub und ich liebe es immer noch!

Vorteile:
+ super Akkulaufzeit: locker 8-9 Stunden mit WLAN und Display an, unter schwerer Last (South Park Videospiel) 3-4 Stunden Akkulaufzeit
+ Leistung für einen Atom sehr gut: Habe das komplette Spiel "South Park - Stick of Truth" mit nativer Auflösung und guten Details durchgespielt. Das Tablet wird zwar sehr warm bis heiß - hat die Leistung aber nicht beeinträchtigt (weder Power noch Akkuleistung)
+ microHDMI-Anschluss

Nachteile:
- der "Dickste" untern den 8-Zöllern
- Toucheingaben auf dem Desktop etwas schwierig - liegt aber in der Natur der kleinen Displays, dafür gibt es Windows 8 mit Metro!

Fazit:
Für jemanden der nur ein Officefenster und ein Browserfenster offen hat ist dieses Tablet sicher der Ersatz für alle Produktivsysteme (mit Maus+Tastatur an einem Monitor) - für mich als Geek mit 40 offenen Tabs, iTunes und virtuellen Maschinen nebenbei leider nur ein nettes Spielzeug mit eingeschränktem Nutzen. Trotzdem bin ich froh es im Urlaub dabei gehabt zu haben. Soviel Leistung auf so kleinen Raum hatte ich nicht erwartet!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Tut was es soll nach einigen Mühen, 20. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Acer Iconia W4-820 20,5 cm (8,0 Zoll) Tablet-PC (Intel Atom Z3740, 1,8GHz, 2GB RAM, 64GB eMMC, Win 8) grau (Personal Computers)
Das Tablett liegt gut in der Hand, auch für längere Zeit. Viel Kunststoff prägt das Äußere, das Gerät wirkt aber trotzdem gut verarbeitet und stabil. Das Display ist sehr leuchtstark und auch im Freien bei Sonnenlicht gut lesbar. Der Akku hält bei meinem Nutzungsprofil (täglicher Email-Check, tägliche Online-Nachrichten, tägliche Internet-Recherchen, ab und zu Internet-Radio) 3-4 Tage durch, damit für mich sehr zufriedenstellend. Die größten Schwierigkeiten bereitete mir der Drucker-Support. Obwohl mit Standard Windows 8.1 ausgestattet, konnte ich unseren Drucker (HP Officejet, älteres Baujahr) nach einigen Mühen erst mit Spezial-SW von AVM über das Tablett erfolgreich nutzen (deswegen 1 Stern Abzug). Bei anderen Tabletts mit Windows 8.1 (HP Omni 10, Dell Venue 11 Pro) traten diese Probleme nicht auf. Ansonsten lässt sich aber die bisher installierte Standard Windows SW (inkl. Java-Anwendungen) problemlos nutzen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen