Kundenrezensionen


106 Rezensionen
5 Sterne:
 (66)
4 Sterne:
 (15)
3 Sterne:
 (12)
2 Sterne:
 (8)
1 Sterne:
 (5)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


18 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Jazz auf Pop gebürstet oder umgekehrt oder beides?
Auf jeden Fall ist alles was tönt und Geräusche macht von Hand gespielt; die Instrumente stammen nach wie vor aus dem Jazz-Baukasten und die Musiker in Ciceros Band lassen die Jazz-Schule bei allem deutlich durchklingen - gut so! Schon beim Einstieg ins Album mit dem Titelsong "Was immer auch kommt" raschelt relaxt ein Schlagzeug ein paar Sekunden allein los,...
Vor 14 Monaten von Christian Günther veröffentlicht

versus
32 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Roger Cicero: Ein Großer auf der Suche nach dem "Wohin"
In weitreichendem Konsens mit den meisten Musikkennern dürfte ich mich mit der Aussage befinden, dass Roger Cicero nicht nur über eine exzellente Stimme, sondern auch über ein fein nuanciertes, stets stilsicheres musikalisches Gespür verfügt, mit fantastischen Entertainerqualitäten brillieren kann, kurzum: Einen Künstler darstellt, wie...
Vor 14 Monaten von Ulrich Groh veröffentlicht


‹ Zurück | 1 211 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

32 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Roger Cicero: Ein Großer auf der Suche nach dem "Wohin", 1. April 2014
Von 
Ulrich Groh (Mittelhessen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Was immer auch kommt (Audio CD)
In weitreichendem Konsens mit den meisten Musikkennern dürfte ich mich mit der Aussage befinden, dass Roger Cicero nicht nur über eine exzellente Stimme, sondern auch über ein fein nuanciertes, stets stilsicheres musikalisches Gespür verfügt, mit fantastischen Entertainerqualitäten brillieren kann, kurzum: Einen Künstler darstellt, wie es ihn hinsichtlich seiner zweifellos vorhandenen Kompetenzen nur sehr wenige(!) im deutschsprachigen Raum gibt.
Dennoch stellt sein neues Album "Was immer auch kommt" für mich das bisher einzige dar, das mich etwas ratlos zurücklässt. Stimme, Phrasierung wie besagte Stilsicherheit befinden sich auf gewohnt hohem Niveau; die Produktion ist perfekt und ausgefeilt. Man spürt, dass viel Arbeit und noch mehr Feinschliff im vorliegenden Endergebnis stecken, dass der Sänger mit Herzblut bei der Sache ist - und dennoch: Dieses Album kann nicht voll befriedigen. Kann nicht vollends zufriedenstellen, da es den Wortwitz, mit dem Cicero seinerzeit fulminant reussierte, auf weiten Strecken vermissen lässt sowie kaum zündende Melodienbögen bereithält, kann nicht wirklich begeistern, da es partiell dem Versuch gleicht, die jüngst erlebten privaten Turbulenzen musikalisch zu bewältigen. Obwohl völlig legitim, geht dies zu Lasten der Spielfreude, dem Funken, der bislang von allen Vorgängeralben übersprang sowie der Leichtigkeit im niveauvoll Angesiedelten, das Roger zur Ausnahmeerscheinung (nicht nur für mich) geraten ließ.

Um Missverständnissen vorzubeugen: Jeder Künstler muss sich weiterentwickeln, sofern er nicht riskieren will, zu stagnieren und eine ehedem erfolgreiche Masche totzureiten. Dieser Gefahr wäre er gewiss mit einer 1 zu 1-Weiterführung des luftig-krachenden Big-Band-Stils nach "Artgerecht" erlegen, das prägende Elemente der beiden Erstlinge doch auf sehr ähnliche Weise weiterspann. Daher habe ich auch "In diesem Moment", mit dem erstmals auf leisere, jazzige Töne gesetzt wurde, freudig und angetan begrüßt - handelt es sich doch um ein in sich stimmiges Album, mal melancholisch-tiefsinnig, mal vor Lebenslust berstend und voller Wortwitz, doch stets stilvereinend, variabel melodiös, "rund".

Hartgesottene Cicero-Fans (und dessen bin ich mir bewusst) werden mich mit Verachtung sowie den entsprechenden "Klicks" strafen. Dennoch komme ich im Bewusstsein aller Subjektivität um folgendes Fazit nicht herum: "Was immer auch kommt" lässt ebendieses Einheitsgefühl, dieses "Runde" im Vielseitigen vermissen, für das Roger Cicero bisher wie kaum ein Anderer stand und gewiss auch weiterhin figurieren möchte. Zudem kann ich ich mich des Eindrucks, dass er nach einer neuen Ausrichtung seiner musikalischen Zukunft sucht, nicht erwehren. Für sich alleine gesehen kann die aktuelle Scheibe als gelungen bezeichnet werden. Im Kontext der Vorgänger jedoch schwächelt sie.

"Frag nicht wohin", so der Titel des letzten Songs, einer ungemein berührend-intimen, pianodominierten Ballade, mit der der stimmgewaltige Cicero - hier verhalten zurückgenommen - jedes empfindenkönnende menschliche Wesen mitten in die Seele zu treffen vermag - vielleicht der Wegweiser in die richtige Richtung?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Jazz auf Pop gebürstet oder umgekehrt oder beides?, 28. März 2014
Von 
Christian Günther - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 100 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Was immer auch kommt (Audio CD)
Auf jeden Fall ist alles was tönt und Geräusche macht von Hand gespielt; die Instrumente stammen nach wie vor aus dem Jazz-Baukasten und die Musiker in Ciceros Band lassen die Jazz-Schule bei allem deutlich durchklingen - gut so! Schon beim Einstieg ins Album mit dem Titelsong "Was immer auch kommt" raschelt relaxt ein Schlagzeug ein paar Sekunden allein los, bevor dann Klavier und Sänger hinzukommen. Lupenreinen Jazz für Puristen bietet das Album, wie auch schon der Vorgänger "In diesem Moment" vor zweieinhalb Jahren, dennoch nicht, jedenfalls nicht in Gänze.

Den Weg in Richtung Pop für Erwachsene mit etwas weniger Bigband Sound, der seine früheren Produktionen prägte, geht Roger Cicero mit diesem Album noch einen Schritt weiter, doch auch das ebenfalls nicht in Gänze. Die Vorab-Single "Wenn es morgen schon zu ende wär'" hat mit Jazz eigentlich nicht mehr viel zu tun, was die Nummer aber nicht weniger brillant macht. Dem Nachdenken über die Unvorhersehbarkeit des Zeitpunkts des eigenen Ablebens mit derartiger Leichtigkeit eben nicht nur in der Melodieführung sondern auch im Sound zu begegnen, macht das Lied besonders. Da ist keine Schwermut, kein großes Pathos, sondern einfach nur klares lebensbejahendes Bekennen gerne zu leben und die Motivation, die Zeit nicht zu vergeuden. Ein großes Bigband-Arrangement hätte vor Überschwang vermutlich die Aussage verschütt gehen lassen; ein zartes Jazz-Klangkleid wiederum, der Nummer wohl zu viel Melancholie eingehaucht. Sie ist so genau richtig.

Derlei Stücke finden sich einige auf "Was immer auch kommt". Besonders gelungen "Glück ist leicht" und "Wenn du die Wahl hast". Substanzielle Gedanken in federleichtem Groove, musikalisch fein ausgearbeitet - kein Jazz ist manchmal eben auch eine Lösung. So ist es Cicero gelungen sein Spektrum klanglich und thematisch zu erweitern, ohne seine Liebe zum Jazz und handgemachter Live-Musik zu verraten. Eingängiger Pop mit reichlich Jazz-Anleihen ist vielleicht nicht die hohe Kunst, die in verqualmten Jazz-Kellern für enthusiastische Beifallsstürme sorgt, aber es bringt erheblich mehr musikalisches Niveau in die großen Mehrzweckhallen, die Cicero auf seinen Tourneen füllt, im Vergleich zu dem, was dort sonst häufig akustisch von der Rampe fällt. Er macht das gut. Man sollte die Messlatte dort lassen, wo sie hingehört.

Und der Jazz findet ja auf seinem neuen Album auch nach wie vor statt. Vor allem diesmal wieder mehr in kleiner Besetzung, also nicht unbedingt immer die ganze Bigband auf einmal und auch an nicht unbedingt erwarteten Stellen.
So z.B. bei dem Stück "Straße"; nach der Adaption von "König von Deutschland" auf "Männersachen - Live" (2007) nun schon die zweite Reminiszenz an Rio Reiser. Beim Original von Reisers letztem Album "Himmel und Hölle" (1995) rutscht eine Gitarre etwas schief durch die Melodie und ein männlich-bärenstimmiger Gospelchor grummelt in wortlosen Lauten den Background. Reiser schrieb viele zweifellos wirklich großartige Songs, seine Klangästhetik war zuweilen aber doch sehr eigen. Cicero und seine Musiker nahmen nur Melodie und Text und trugen das Stück in den oben erwähnten verqualmten Jazz-Keller, wo das Album sich insgesamt nicht allzu häufig aufhält. Ein knarzender Bass, ein besenbespieltes Schlagzeug und ein deprimiertes Klavier hieven das Stück in eine lupenreine Blue-Hour-Atmosphäre; klischeehaft und einfach wunderbar.

Insgesamt öffnet Cicero auf seinem neuen Album den Fächer seiner stilistischen Möglichkeiten weiter als bisher. Ob nun all jene, die im Vergleich zum letzten Album gern doch wieder etwas mehr Jazz, und jene die durchaus gern noch mehr Pop gehabt hätten, sich auf diesen Spagat einigen können, wird sich zeigen. Musikalisch hochwertig ist alles, egal welchem Gefilde er von Song zu Song auch gerade näher ist; er trennt die Stile nicht, er vereint sie zu etwas ganz eigenem, ausgesprochen gelungen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Roger ganz neu und doch immer gleich.... gut!, 29. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Was immer auch kommt (Audio CD)
Ganz neue, ruhigere Töne von Roger. Auch wenn viele Lieder von Trennung zeugen, so klingen sie doch alle nach ungebrochener Lebensfreude und Optimismus. In meinen Ohren ein ganz wunderbares Album, gerade auch nachdem mir das letzte Album nicht so zugesagt hat. Ich liebe seine Stimme, die soviel Gefühl ausdrücken kann. Hoffentlich kommen noch ganz viele Songs von Roger!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ohrwurm-Qualität, 25. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Was immer auch kommt (MP3-Download)
Ich habe mich sehr auf das Erscheinen dieser CD gefreut und war zunächst etwas enttäuscht über die etwas weniger swingende Musik als bei der Vorgänger CD. Aber nach mehrmaligem Hören taugen doch viele Lieder als Ohrwurm ( vor allem "Du bist mein Sommer") und man hört sich in den etwas neuen Stil schnell ein.Sicher sind viele Lieder geprägt von persönlichen Erlebnissen und dienen der Verarbeitung, aber das Thema ist ja bei vielen Hörern durchaus auch ein Thema.
Alle Texte lassen sich gut merken, die Musik macht gute Laune und Vorfreude auf das nächste Konzert.
Das nächste Mal bitte wieder etwas mehr Swing!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Roger Cicero, 17. November 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Was immer auch kommt (Audio CD)
Habe ihn live gesehen und war von der CD ein wenig enttäuscht. Ein wenig schlagermäßig. Jazz kommt leider bei dieser CD zu kurz.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Toll, 10. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Was immer auch kommt (Audio CD)
Wie immer von Roger Cicero, einfach super Texte und tolle Musik. Immer weiter so. Ich werde alles kaufen von diesem Musiker.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Für Cicero Fans, 9. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Was immer auch kommt (Audio CD)
Ich besitze alle Roger-Cicero-CD's, da mich seine Musik immer in eine gute Stimmung versetzt. Ich mag dabei neben seiner Stimme und seiner Art zu Singen insbesondere auch den Jazz, den er für seine Lieder nutzt. Die Musik kommt auf dieser CD für mein Gefühl etwas zu kurz, da kenne ich von ihm interessantere Stücke, daher ziehe ich einen Punkt ab. Die Texte sind trotzdem wie immer sehr hörenswert und machen Spaß.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen gut wie gewohnt, 15. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Was immer auch kommt (Audio CD)
erwachsener von den texten, weniger jazzig, gefällt mir trotzdem gut, die stimme ist und bleibt ein genuss bin schon auf das nächste album gespannt
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Inspirierend, gefühlvoll, facettenreich, 14. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Was immer auch kommt (Audio CD)
Ich liebe dieses Album aus vollem Herzen, hat es mich doch direkt beim ersten Anhören sofort berührt und viele der Titel, wie "Glück ist leicht" und "Das Leben ist auch nur ein Mensch" laufen jeden Tag bei mir auf meinem iPhone.
Roger Cicero hat es wirklich geschafft sehr einfühlsam viele Facetten aus einer Beziehung aufzugreifen und musikalisch, wie textlich darzubieten, dass es einem eine Gänsehaut bereitet. Und dabei ist er er selbst geblieben, denn der BigBand Sound ist oft genug zu hören und doch bin ich sehr froh, dass er auch andere Seiten von sich zeigt und habe sehr großen Respet davor, wie persönlich er auf diesem Album ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nur vier Sterne, 12. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Was immer auch kommt (Audio CD)
Als absoluter Roger Cicero-Fan musste ich diese CD natürlich sofort haben. Leider gefällt sie mir nicht so sehr, wie die vorherigen... Einige Lieder finde ich toll, andere eher langweilig. Für ein nächstes Album wünsche ich mir wieder etwas mehr Swing und BigBand :-).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 211 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Was immer auch kommt
Was immer auch kommt von Roger Cicero (Audio CD - 2014)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen