wintersale15_finalsale Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

3,6 von 5 Sternen61
3,6 von 5 Sternen
Preis:29,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Der Ultrasport Navrun Bluetooth 4.0 Brustgurt (so die genaue Bezeichnung auf der Verpackung) macht genau was man von einem solchen Gerät erwartet, nämlich die Herzfrequenz seines Besitzers zu messen.
Die Installation, wenn man überhaupt von einer solchen sprechen kann, beschränkt sich darauf, die Sendeeinheit mittels zweier Druckknöpfe am (angelegten) Gurt anzubringen, eine entsprechende App zum Messen der Herzfrequenz auf ein geeignetes Smartphone bzw. Endgerät zu laden, und durch diese den Kontakt zum Brustgurt herzustellen. Bluetooth 4.0 wird allerdings beim Smartphone zwingend benötigt; ältere Handys scheiden also kategorisch aus.
Ich habe mit meinem Sony Xperia Z1 und einer kostenlosen App auf Anhieb eine stabile Verbindung zum Brustgurt herstellen können. Abbrüche habe ich lediglich bei gleichzeitiger Verwendung meiner Sony Smart Watch 2, dann zieht der Brustgurt den Kürzeren - beim Training muss man also auf die Smart Watch verzichten.
Der Gurt sitzt bei mir gut und relativ bequem ohne zu rutschen, denn noch schafft er es keinesfalls über die sanfte Wölbung meines Bauchs (auch als Feinkostgewölbe, Bierendlager oder schlicht Plauze bekannt) weiter nach unten zu wandern. Es bleibt aber abzuwarten, ob das auch noch der Fall ist, wenn mein Bäuchlein durch hartes Training schrumpfen sollte.
Die Folgen einer heftigen Transpiration beim Workout lassen sich durch einfaches Waschen des Gurts bei 40°C entfernen. Vorher allerdings unbedingt die Sendeeinheit vom Gurt lösen.

Fazit:
Günstiger Herzfrequenz-Brustgurt, einfach in der Handhabung.
88 Kommentare15 von 15 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. August 2014
Haben diesen Brustgurt gekauft, um nach den üppigen Sommerferien mit Runtastic etwas abzunehmen. Dazu finde ich es praktisch, auch die Herzfrequenz auswerten zu können. Der original Runtastikgurt war mir zu teuer, also probierte ich dieses deutlich günstigere Produkt aus. Nach dem Auspacken war ich angenehm überrascht über die Wertigkeit: angenehmer Gurt, gut zu verstellen und auch das kleine Kästchen machte einen guten Eindruck.
Doch leider versuchte ich 2 Tage lang alle möglichen Einstellungen, um diesen Gurt zu koppeln...KEINE CHANCE!!!
Ich habe dann entnervt die Rücksendung beauftragt und mich nach einem anderen Gurt umgesehen. Als ich mir die Erfahrungen ander Nutze des POLAR7 ansah, las ich von den selben Problemen, die auch ich hatte und wie man sie löst.
Hier nun eine kleine Anleitung, bezogen auf diesen Gurt, die Runtastic APP und mein Samsung Galaxy S4:
- als erstes braucht man die Runtastic App als PRO-Version
- dann bitte NIE den Gurt per Bluetooth mit dem Phone koppeln!!!!!!!! Das macht die APP!!!!
- alle verbundenen Bluetooth-Geräte trennen
- die Runtastic-App starten
- in den Einstellungen auf Herzfrequenz gehen
- dort den original Runtastic Combi Gurt wählen und schon bekommt ihr die Herzfrequenz angezeigt
- sollte die Verbindung mal wackelig sein, einfach vor dem Lauf das Phone kurz neu starten....

bei mir läuft es nun perfekt...

viel Spaß,
Ralf
11 Kommentar6 von 6 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. April 2014
Primär suchte ich einen Brustgurt für die App Runtastic und wollte nicht unbedingt das teuere Orginal kaufen. Da Amazon stets sehr kulant bei Retouren ist, stand der Bestellung und einem ausgiebigen Test nichts im Wege.

Aufgrund der Rezessionen war ich mir zuerst nicht 100% sicher, ob dieses Produkt meine Anforderungen an Qualität und Leistung erfüllt. Es wird hier öfter geschrieben, dass es Probleme beim Verbinden mit dem Brustgurt gibt. Diese Meldungen kann ich nicht bestätigen. Das Gerät wird an meinem Tablet Google Nexus 7 (Android 4.4.2) und Smartphone Sony Xperia Z (Android 4.3) ohne Probleme erkannt. Denkt aber bitte daran: Koppelt zuerst den Bluetooth Brustgurt mit eurem Endgerät und konfiguriert anschließend die Fitness-App eurer Wahl.

Wird bei euch nicht gleich ein Puls angezeigt, könnte dies eventuell an der Konfiguration in der Fitness-App liegen. Ich musste unter Runtastic "Runtastic HR Combo Monitor" auswählen. Anschließend konnte ich meine Aufzeichnungen wie gewünscht durchführen.

Fazit: Habe die gemessenen Werte mit einem Pulsoximeter und dem Pulsmesser am Ergometer abgeglichen. Die Werte stimmten fast immer überein und zeugen von der Qualität des Produkts. Ich kann euch diesen Brustgurt nur wärmstens empfehlen. Er ist angenehm zu tragen und auch für etwas belaibte Personen konfigurierbar. Kompliziertes Einrichten ist wie bei anderen Produkten nicht vorhanden. Von mir für den Zweck zur Ergänzung der App Runtastic eine klare Kaufempfehlung. Preis/Leistung stimmt für mich.
0Kommentar10 von 11 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Mai 2014
Wird von der Runtastic-App als Runtasticgürtel erkannt und funktioniert perfekt.
Der Riemen rollt sich ein bisschen am Rücken zusammen, aber das stört nicht wirklich. Dafür würde ich keinen ganzen Stern abziehen wollen. Sonst gibt es nichts auszusetzen, deshalb volle Punktzahl.
0Kommentar3 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Januar 2015
Verbindet sich sofort und stabil mit dem Smartphone. Wenn man erstmal rausgefunden hat, wie man es denn verbindet, denn dazu findet sich nirgends eine Anleitung. So war ich schon dabei, den Gurt zurückzuschicken.
So geht's jedenfalls: in Endomondo bei den Zubehör-Einstellungen in den "Bluetooth Smart Sensoren" auf verbinden klicken, und schon läuft die Geschichte reibungslos. Auf keinen Fall den Gurt normal via Bluetooth koppeln. Ich schätze die Vorgehensweise wird in anderen Apps die gleiche sein.
Mir gefällt die Befestigung via Clip wie es hier der Fall ist besser im Vergleich zu Wahoo, wo der Gurt mit dem Empfänger zusammengesteckt wird.
Gurt ist verstellbar, Gewicht merkt man nicht, funktioniert sogar mit dem THL 5000, was will man mehr?
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 28. März 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Da ich vor kurzem eine OP hatte, darf ich ein Weilchen nicht laufen gehen und habe den Brustgurt einfach mal bei der Hausarbeit getestet. Er sitzt gut und fühlt sich auch gut an. Der Brustgurt ein etwas weicher, als der sonst von uns verwendete Gurt. Da kneift weniger.

Als ich die Bezeichnung des Gurtes gelesen habe, dachte ich, dass „4.0“ Bestandteil des Namens ist (z. B. der Nachfolger von 3.0). Dass es sich um einen Brustgurt handelt, der nur unter Bluetooth 4.0 funktioniert, habe ich erst mitbekommen, als der Gurt samt Beschreibung vor mir lag. So wurde es anfangs etwas schwierig, da ich normalerweise ein Samsung Galaxy S2 nutze. Das hat aber kein Bluetooth 4.0. Auch unser Huawei besitzt nur 3.0. Das einzige Smartphone mit 4.0, welches wir besitzen, ist ein BlackBerry. Der Gurt funktioniert aber nur mit iOS und Android. So habe ich mir dann für einige Tage ein Smartphone mit 4.0 und Android geliehen. Da ich mir eh in absehbarer Zeit ein neues Smartphone zulegen möchte, passt es zeitlich ganz gut.
Dass der Gurt nur mit Bluetooth 4.0 funktioniert, ist auch mein einziger Kritikpunkt. Zwar steht es eigentlich sehr deutlich in der Beschreibung, aber auf der Suche nach einem Smartphone mit Bluetooth 4.0 habe ich festgestellt, dass (noch) gar nicht so viele Leute ein Smartphone damit besitzen.

Ansonsten ist der Brustgurt jeden Cent wert. Die Verbindung zum Smartphone war zwar etwas kniffeliger, als bei unserem alten Brustgurt von Polar, aber wenn man einmal verstanden hat, wie unser App (runtastic) mit dem Brustgurt zu koppeln ist, klappt es wunderbar. Es gibt keine Verbindungsabbrüche und die Herzfrequenz wird brav ans Smartphone weiter gegeben. Auch der Tragekomfort ist absolut gegeben. Von daher: 4 Sterne!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. April 2014
Nachdem ich die sehr unterschiedlichen Rezensionen über dieses Brustgurt gelesen habe war ich etwas skeptisch mit der Bestellung. Als das Gerät dann für 28 € im Blitzangebot war habe ich einfach mal zugeschlagen.

Ich verwende folgende Smartphone Hard-/Software:
Samsung Galaxy S4 (GT-I9505), Android 4.4.2 (Kitkat, neueste Version), Run Static pro (Mountainbike).

Zunächst habe ich den Gurt via Bluetooth mit dem Smartphone gekoppelt (er erscheint in der Liste der gekoppelten Geräte). In der Runstatic App selber wird er aber nur dann erkannt, wenn man den Reset-Knopf auf der Rückseite des Senders drückt. Und dass muss man bei jedem Neustart der App machen. Entgegen anders lautenden Rezensionen "merkt" sich die App nicht, dass der Gurt schon einmal verbunden war. Ich habe dann zur Gegenprobe eine andere App ausprobiert (BLE Heart Monitor): das gleiche Verhalten.

Es ist unheimlich nervig bei jedem Start der Smartphone-App den Sender von Gurt abzunehmen, den Reset-Knopf zu drücken und wieder auf den Textilgurt zu befestigen. Die Druckknöpfe der Senderhalterung und des Resetschalters werden davon auch nicht besser (machen im Gehäuse keinen sehr wertigen Eindruck) und ich befürchte, dass mit der Zeit die Halterung des Senders durch das ewige Entfernen und Befestigen zu locker wird. Ausserdem hat man nicht immer einen derart kleinen und spitzen Gegenstand dabei, um den Resetschalter betätigen zu können.

Wegen dieser Unannehmlichkeit kann ich nicht mehr als zwei Sterne geben. Wenn es für das Problem eine Lösung geben sollte (also falls jemand weiß was zu tun ist, damit sich die Smartphone-Apps den Gurt "merken") wäre ich um jeden Hinweis dankbar. Ansonsten werde ich das Teil wohl leider zurückschicken.
11 Kommentar3 von 4 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Februar 2015
Technik:
- Gurt wird erkannt von Runtastic und Cycling von CatEye (jedoch nicht von Strava)
- Handy: Huawei Y530 (Android 4.3 und BT 4.0)

Komfort:
- etwas unkomfortabler als Gurte von Beurer oder Sigma aber noch o.k.
- einfacher Einhängmechanismus der aber hält

Fazit:
Für den Preis voll in Ordnung
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Mai 2014
Ich wollte schon länger einen Brustgurt haben um meine Herzfrequenz während meiner Radtouren im Blick zu haben.
Letzte Woche habe ich mir, da ich auch nichts gegenteiliges in den vorhandenen Rezensionen gelesen habe, den Ultrasport Brustgurt bestellt.

Bluetooth 4.0 sollte kein Problem sein - dachte ich.

Aber leider zeigt sich in der Praxis das weder mein Samsung SIII (mit Android 4.3) noch ein ebenfalls im Haushalt vorhandenes HTC One S (4.1.1) mit dem Brustgurt zusammen arbeiten mag :-(. Die vorhandenen anderen Geräte (SII & SIII mini habe ich erst gar nicht getestet, diese sollen gar kein Bluetooth 4.0 "verstehen").
Mein SIII erkennt den Brustgurt erst gar nicht. Egal welchen der beiden Knöpfe (jawohl, bei dem an mich ausgelieferten Modell sind,auch entgegen der Bedienungsanleitung, zwei "Reset"?!?- Knöpfe auf der Rückseite eingearbeitet) ich gedrückt habe.
Das HTC One S erkennt den Brustgurt problemlos als "Newco HRM" - ich denke HRM steht für Heart Rate Monitor ?!? - aber ein Zusammenarbeiten mit den extra installierten Apps (runtastic etc.) verweigert auch dieses.
Von daher werde ich den Brustgurt wohl wieder zurück schicken - ich habe keine weitere Idee was ich noch testen könnte.
Denn ich bin zur Zeit nicht in der Lage bzw in der Versuchung mir ein neues Smartphone zuzulegen.

Die 2 Sterne vergebe ich für die grundsätzliche Funktion, die anscheinend gegeben ist - und die wie immer hervorragende Leistung von Amazon in der Lieferung.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Januar 2015
Weder Runtastic noch Strava verbinden sich mit dem Gerät, einzig im System ist es angezeigt. Ich probiere noch ein wenig oder suche nach eigenen Fehlern die ich ja machen könnte und dann geht das Gerät zurück wenn es weiterhin keinen Erfolg gibt.
review image
22 Kommentare1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 17 beantworteten Fragen anzeigen